Ein Verschwörungsmythos

Kapitel 1

Die Deutschen können ihr Glück kaum fassen!

Gerade eben sah alles noch so düster aus: die pompfatzionöse, seit Ende 2022 vielbesungene Gegenoffensive, für die das ukrainische Militär eine Ausstattung an Waffen und Munition erhalten hat, von der die meisten Armeen dieser Welt nur träumen können, verendete buchstäblich als das, was man eine Rohrkrepierer nennt! An Mannschaft verlor die Ukraine um die 100 000 Soldaten killed in action, über die Verwundeten gibt es keine Zahlen und ebenso gibt es keine Zahlen, wie viele sich ergeben hatten oder übergelaufen sind.

Die etwa 180 Milliarden, welche die USA und die EU in den Krieg bisher investiert hatten, sind, auch hier empfiehlt sich das Wort ‚buchstäblich‘, in Rauch aufgegangen!

Für Europäer ist das aber nur die Spitze des Eisbergs!

Alleine die „Loslösung aus der Abhängigkeit von russischen Energieträgern“, mit der die Bundesregierung ständig prahlt, hat die Länder der EU zusammen, bis 1. November 2023, 185 Milliarden Euro gekostet! Ich bin kein Ökonom, ich bin nur irgend ein Depp, den es auch gibt, ich kann die Zahlen nicht persönlich überprüfen, aber ich hatte sie damals aus mehreren, voneinander unabhängigen Quellen bezogen!

Auf dem annual meeting des WEF vergangene Woche in Davos wirbt Robert Habeck für uneingeschränkte Investitionen in der Ukraine und verspricht vollmundig: die deutschen Steuerzahler werden für einen Gesamtwert von 400 Milliarden Euro haften!

Damit man weiß, was genau damit gemeint ist, eine Beispiel: Rheinmetall soll Panzerfabriken in der Ukraine bauen; die Bundesregierung sichert sowohl die Investition selbst ab, als auch, falls die Russen diese Fabriken wegbomben, die zu erwartenden Umsatz- und Gewinnausfälle!

Für den Fall, dass das jemanden beunruhigt, setzt man ein paar Zirkusäffchen im Offiziersrang aus der Bundeswehr ins Fernsehen, die Sprüche klopfen, wie schwach und schlecht die Streitkräfte der Russischen Föderation sind.

Warum die Bundeswehr dann ein Sondervermögen von 100 Milliarden Euro benötigt, um Inkontinenz-Windeln und Wechselunterhosen zu kaufen, wenn die Russen eh schon erledigt sind, fragt sich dann doch so mancher noch…

Die Antwort:

Eines ist sicher wie das Amen in der Kirche: die Russen bombardieren die Sachen zu Müllhäufen und die 400 Milliarden, die von der arbeitenden Bevölkerung in Deutschland erwirtschaftet werden müssen, werden abgerufen werden!

Überlegt euch, wie viele Jahre ihr ausschließlich dafür arbeiten werdet, Milliardenbeträge zu erwirtschaften, die Robert Harbeck, an einem einzigen sonnigen Nachmittag in Davos, an die Shareholder des Industriekapitals verschenkt hat!

Keine weiteren Vertiefungen hier, für das, was ich ausdrücken will, reicht das hier.

Cut, Szenenwechsel.

Seit dem Abend des 07. Oktober 2023 führt der Zionistenstaat Israel im Namen der Juden einen Völkermord in Gaza durch.

Die letzte Zahl, die ich habe ist von gestern, die lautet: über gezählte 24 000 Tote, davon 11 000 Kinder. Unter den Trümmern Begrabene gelten als Vermisste, ihre Zahl kann nur geschätzt werden, keine Schätzung liegt unter 10 000.

Aber der Widerstand, von dem Hamas nut ein Teil ist, bekämpft erfolgreich die Schlächter-Brigaden der Zionisten.

Leute, die des Arabischen nicht mächtig sind, aber die ein einigermaßen brauchbares Englisch können, können sich über das Geschehen vor Ort in Gaza auf dem Laufenden halten über

The Electronic Intifada

Die haben eine Webseite, die ständig aktualisiert wird und sie haben eine You-Tube-Kanal, der zweimal die Woche einen Livestream sendet!

Ich hatte The Electronic Intifada während des Libyen-Krieges kennen und schätzen gelernt, aber ihre Berichterstattung über Palästina ist noch 1000mal besser, denn das Team ist nicht nur in der weltweiten palästinensischen Diaspora bestens vernetzt, sondern sie kennen auch ungezählte Leute direkt vor Ort in Gaza, mit denen sie, so es die Situation erlaubt, täglich in Kontakt stehen und können so die ungeschminkte Wahrheit verbreiten!

Eien weitere Seite, die ich unbedingt empfehlen kann, ist

Mondoweiss

Dem Namen nach sind die mir auch schon länger bekannt, ich habe aber erst jetzt begonnen, sie zu frequentieren und kann nur sagen, es lohnt sich! Wie man dem Namen leicht entnehmen kann, handelt es sich bei Mondoweiss um eine Initiative aus Kreisen antizionistischer Jüdinnen und Juden! Natürlich ist auch Mondoweiss auf You-Tube!

Wenn wir gerade bei antizionistischen Jüdinnen und Juden sind, die sich hier engagieren, sei der Vollständigkeit halber noch einmal auf die Grand Dame zum Thema verwiesen, the unrevalled Katie Halper mit der

Katie-Halper-Show

welche regelmäßig zu besuchen auf dem Laufenden hält. Gemeinsam mit Aaron Maté von

The Grayzone

macht sie noch einen weiteren Kanal

Useful Idiots

Wenn ihr diese Portale als Ausgangspunkt nehmt, könnt ihr euch von dort aus beliebig weiterverzweigen und gehört zu den Leuten, die mitreden können, als Leute, die verstanden haben, worum es geht!

So, damit wir nun alle endgültig den Faden verlieren, mache ich jetzt einen Kapitelabschluss in Gestalt des Werkes A Survivor from Warsaw“ von Arnold Schönberg.

Professor Dr. Norman Finkelsteins beide Eltern hatten im Warschauer Gettoaufstand mitgekämpft!

Er hatte spontan auf den 7.Oktober reagiert, indem er die Aktion Al-Aqsa Flood mit dem Aufstand im Warschauer Getto assoziierte.

Der Begründer der Neuen Wiener Schule Arnold Schönberg wollte sich nach der Machtübernahme 1933 und der Verabschiedung der Rassengesetze weder in Deutschland noch in Österreich mehr aufhalten. Er emigrierte via Paris nach Los Angeles, wo er an der UCLA eine Professur in Kompositionslehre annahm.

Das Werk ist aus zwei Komponenten entstanden.

Ein Bekannter, der die Niederschlagung des Warschauer Gettoaufstandes überlebt hatte und entkommen konnte, hatte Schönberg besucht und ihm davon erzählt.

Der Text, den der Solist vorträgt, ist die handschriftliche Niederschrift, die Schönberg sich davon notiert hatte.

Des ist die erste Komponente.

In LA wurde Arnold Schönberg damit beauftragt, das jüdische Glaubensbekenntnis Shma Jisrael, aus dem fünften Buch Moses, Kapitel 6, zu vertonen.

Auch hier verwende ich, wie immer, die Eindeutschung von Martin Buber und Franz Rosenzweig:

Höre Jifsrael:

Er unser Gott, Er Einer!

Liebe denn

Ihn deinen Gott

mit all deinem Herzen, mit all deiner Seele, mit all deiner Macht.

Es seien diese Reden, die ich heuttags dir gebiete, auf deinem Herzen,

einschärfe sie deinen Söhnen,

rede davon,

wann du sitzest in deinem Haus und wann du gehst auf den Weg,

wann du dich legst und wann du dich erhebst,

knote sie zu einem Zeichen an deine Hand,

sie seien zu Gebind zwischen deinen Augen,

schreibe sie an die Pfosten deines Hauses und in deine Türe!

u.s.w.

Dies dien zweite Komponente.

Hören wir es uns jetzt mit den Bambergern unter Horst Stein, mit Hermann Prey als Solisten, an.

Denn fast jedes Mal, wenn ich Gazans auf Electronic Intifada erzählen höre, fällt mir diese kurze Kantate ein.

Kapitel 2: Das Wiederfinden des Fadens

Die Deutschen können ihr Glück kaum fassen!

Robert Habeck klärt die Staunenden auf:

„Die Welt bewundert die deutsche Bundesregierung, sie braucht sie und sie vertraut ihr!“

Das sei sein Resümee aus einer Reise nach Oman. Böse Zungen behaupten, er habe dort einen Sonnenstich erlitten, weil er nicht damit gerechnet hatte, dass dort im Winter die Sonne scheint und unvorbereitet aus dem Flugzeug stieg.

Baerbock und Habeck sind seit Wochen auf Achse, um für Israel Verbündete gegen die Palästinenser anzuwerben. Sie versuchen Unterstützung zu kaufen für Deutschlands Auftritt als Anwalt Israels gegen Südafrika.

Ihnen fällt nicht auf, dass noch der hartgesottenste Moslem drei heilige Kreuze schlägt, sobald die deutschen Gäste abgereist sind!

Die deutsche Führung weiß: noch nie, zu keinem Zeitpunkt der Weltgeschichte und an keinem Ort im Universum, gab es so vollendet gute Menschen, wie die deutsche Bundesregierung!

Aber sie vergessen nicht: das Böse ist immer und überall!

So trägt es sich zu, dass gleich neben Oman der Jemen liegt.

Und im Jemen, da sind die Hütchen-Rebellen! Kleine finstere Männchen mit Dolchen, die Hütchen tragen… Oder war es doch anders?

Korrektur: Huthi-Rebellen!

Wir erfahren von der Bundesregierung, dass diese Huthi-Rebellen ganz gefährlich sind und Schiffe kaputt machen. Darum müssen Amerikaner und Europäer zusammen dafür sorgen, dass die Huthi-Rebellen platt gemacht werden. Unsere Außenministerin kommt aus dem Völkerrecht, darum weiß sie, dass das so Völkerrecht ist!

Seit einer Woche fliegen USA und UK völkerrechtskonforme Bombenangriffe auf den Jemen, damit die Huthi-Rebellen aufhören, völkerrechtswidrig israelische Schiffe an der Durchfahrt des Roten Meeres zu hindern. Die Huthi-Rebellen sind nämlich, wie die BILD-Zeitung zu berichten weiß, in Wirklichkeit Huthi-Terroristen!

Das wissen Sie auch, oder?

Das weiß doch jede:r, oder?

Alleine schon das Wort Huthi, ha?

Was heißt es denn?

Na los, raus mit der Sprache!

Sie wissen es nicht?

Sehen Sie, gut dass sie mich haben, zufällig kann ich aushelfen!

Die Huthi – die sind gar keine Rebellen! Die sind auch keine Terroristen!

Die sind seit über 800 Jahren –

ich wiederhole –

800 Jahren!

einer der einflussreichsten Stämme in dem Land das Jemen heißt, und in dem eine Gesellschaft lebt, die sich aus Stämmen zusammensetzt!

Denn gab es da einen Typen, der heiß Saleh und der bildete sich ein, er sei in Jemen der Präsident und dadurch habe er ganz viel zu bestimmen.

Dien Huthi also taten sich mit anderen Stämmen zusammen, diese gründeten eine Bewegung, der sie den Namen Ansar Allah gaben, was übersetzt Gehilfen Gottes heißt.

Diese haben also dann dem Herrn Saleh zugestehen ergeben, dass er genau genommen – gar nichts zu bestimmen habe!

Dieser Herr Saleh verkroch sich dann winselnd nach Saudi Arabien, dort wurde er aber plötzlich ganz mutig!

In seinem Namen und mit voller Unterstützung der USA bildete sich eine Koalition aus Golfmonarchien, die einen Vernichtungskrieg gegen Ansar Allah anfingen und meinten, das wäre dann so etwa innerhalb von drei Monaten durch.

Saleh, der ja auch zu einem Stamm gehört, der ihm gegenüber loyal ist, konnte ein paar Fußsoldaten beisteuern.

Dieser Krieg wurde als ein gnadenloser Vernichtungskrieg geführt und führte zu der schlimmsten humanitären Katastrophe auf dem Planeten, an Brutalität und Skrupellosigkeit erst in den letzten drei Monaten von Israel in Gaza übertroffen! Needless to say, dass die Bundesrepublik Deutschland einer der lautesten Cheerleader dieses Krieges gewesen ist!

Und nach nur neun Jahren musste die Koalition aus Golfmonarchien, angeführt von Saudi Arabien, einsehen dass sie Ansar Allah, die Michel und Gretl als Huthi-Rebellen kennen, nicht gewachsen sind!

In diesen neun Jahren lernten die Menschen im Jemen unter den entsetzlichsten Bedingungen, unter denen Menschen leben können, durchzuhalten. Die Krieger von Ansar Allah wuchsen against all odds, im siegreichen Abwehrkampf gegen einen finanziell, technologisch und an Anzahl zigfach überlegenen Gegner zu einer kampfgestählten Armee heran!

Wie in Schönbergs Kantate angedeutet, agierten die Kämpfer:innen des Warschauer Gettoaufstandes aus der Kanalisation heraus.

Wir lesen oder hören täglich von den mystischen Tunneln der Hamas.

Im Jahr 3 des Krieges haben Ansar Allah begonnen, unterirdische Anlagen zu bauen, die ihre Industrieproduktion und ihre Lagerhallen beherbergen.

Der mit den meisten Stimmen aller Zeiten gewählte Präsident der USA ist sich sicher:

Frage: Are the airstrikes against the Huthis are working?

Biden: Oh. When you say working. Are they stopping the Huthis. No. But will we continue, yes!

Frage:

Deutschland, das die Amerikaner regelrecht angebettelt hat, mitmachen zu dürfen, wurde Mitwirkung gewährt.

Stolz wie Oskar schickt die Bundesregierung die Fregatte „Hessen“.

Was die dort soll?

Keiner weiß es!

Ansar Allah hat israelische Schiffe blockiert, alle anderen konnten frei in das Rote Meer einfahren.

Die Amerikaner und ihre europäische Hundestaffel drohen lauthals, wenn die damit nicht aufhören, werden sie Zoff machen.

Ansar Allah erklärt es ihnen noch: „Ihr könnt nichts unternehmen! Wir blockieren israelische Schiffe und Schiffe, die der Versorgung Israels dienen, solange, bis der Völkermord in Gaza aufhört! Zieht sich Israel aus Gaza zurück, heben wir die Blockade wieder auf! Wenn ihr uns angreift, macht ihr die Einfahrt zum Roten Meer zum Kriegsgebiet! Frachtschiffe und Tanker können dann nicht mehr in das Rote Meer einfahren, da sie bei der Einfahrt in eine Kriegsgebiet den Versicherungsschutz verlieren!“

Es wäre Deutschlands Aufgabe gewesen, mit den USA auszuhandeln, dass sie dafür sorgen, dass Israel seien Massaker in Gaza beendet. Denn über das humanitäre hinaus, ist von den Störungen der Schifffahrtswege vor allen anderen Europa betroffen!

Deutschland wurde von den USA noch nicht einmal gezwungen, sich an diesem Krieg zu beteiligen, im Gegenteil, es hat sich massiv aufgedrängt!

Die Korsten, die hierdurch auf uns zukommen werden, zusätzlich zum Ukraine-Krieg, können aktuell noch gar nicht quantifiziert werden!

Jemen sagte: „Wenn ihr uns angreift, befinden wir uns im Kriegszustand!“

USA, UK und Deutschland griffen an!

Jemen erklärte daraufhin den USA und dem UK den Krieg!

Den Deutschen, als größter Nettobeitragszahler der EU und strauchelnde Wirtschaft die Hauptleidtragenden dieses Krieges, hat Jemen den Krieg nicht erklärt.

Für die Krieger von Ansar Allah ist Deutschland ein viel zu kümmerlicher Wurm, um als Kriegsgegner akzeptiert zu werden!

Kapitel 3: Die Ampel steht mit dem Rücken zur Wand

Die Jahre 2022 und 2023 hatte die Bundesregierung zwar alle Grundfesten, auf denen Deutschland errichtet war, eingerissen ohne für Ersatz gesorgt zu haben, aber sie konnte Deutschland einigermaßen stabil halten, indem sie die gewaltigen Reserven, die Deutschland angelegt hatte, aufbrauchte.

Die Auswirkungen sind aber jetzt schon für viel zu viele Leute spürbar, 2024 beginnt mit Protesten der Bauern, denen sich weite Teile des Kleinbürgertums entweder anschließen, oder die jedenfalls Sympathien bekunden!

„Alles Rechtsextremisten, Nazis und Verschwörungstheoretiker!“ schreit die Regierung!

Und stellt plötzlich fest: sie steht mit dem Rücken zur Wand!

Der tipping-point, zu deutsch Kipp-Punkt, ist erreicht!

Die Tipping-Point-Theorie taucht unter unterschiedlichen Bezeichnungen in allen Revolutionsanalysen von Rang auf, von Jakobinern bis Bolschewiki, Mao, Ernesto Cardenal hat ebenso davon gesprochen, wie zahlreiche „namenlose“ Bürger der DDR, denn sie haben das schon einmal erlebt!

Skurrile Randfiguren, alle Revolutionen beginnen mit skurrilen Randfiguren, man kann sie leicht durch Diffamierungskampagnen isolieren und mundtot machen, solange man die Masse unter Kontrolle behält.

Doch auf Dauer wird das Schema der Kampagnen ausgedehnt auf jede Art von Widerspruch. Und plötzlich ist die Masse, das Schema, auf das Schema angewendet wird, zu groß. Jetzt ist der Kipp-Punkt erreicht! Plötzlich wird das Schema selbst zum Multiplikator des Widerspruchs, denn die Anwendung zerstört Vertrauen in die Institutionen, die es anwenden.

Wir haben erlebt, wie die gesamte kombinierte Propaganda-Macht er Staatsmedien, Rundfunk und Fernsehen, der Konzernmedien, Privatrundfunk, Privatfernsehen, Tageszeitungen, Magazine, und der Regierungsparteien einfach im Nichts verpuffte!

Die Posse in drei Aufzügen „Robert verteidigt seine Kinder gegen mit Dreschflegel und Mistgabeln bewaffneten Mob gegen die Erstürmung seiner Urlaubsfähre“ wurde vom Publikum aufgenommen mit einem „Die feige Sau soll sich nicht so haben!“

Vergnügt erinnerten ältere Herrschaften an Helmut Kohl, der, als man ihm ein Ei an die Birne warf, sich wie eine Furie ins Gewühl stürzte, um sich mit dem Täter auf seine alten Tage noch einmal richtig zu prügeln! „Das war noch ein echter Kerl!“ ist man sich mit amüsiertem Grinsen einig! „Aber der feuchte Waschlappen, der Habeck, der macht sich ja schon in die Hose, wenn man nur mit ihm reden will.“

Die ganze „Alles rechter Mob“-Kampagne gerann auf diese Weise.

Zeit, Fachleute fürs Grobe anzurufen! Es braucht einen echten hit-job!

Kapitel 4: Die versprochene Verschwörungstheorie!

Das selbsternannte „investigative Recherchenetzwerk“ Correctiv ist mir bisher nur als Dreckschleuder-Zentrifuge zur Unterstützung des russischen Rechtsextremisten und Weltergewichts-Kriminellen Navalny aufgefallen.

Von der Bundesregierung und Milliardären finanzierte Webseitenbetreiber, die weiter verbreiten, was die Navalny-Gang produziert sollte man schon zu Kenntnis nehmen, aber man braucht sich nicht näher damit zu befassen.

Was ein Glück!

Zum genau richtigen Zeitpunkt können die mit eine hit-piece aufwarten: Geheimplan gegen Deutschland!

Hat man den Artikel durch, hat man erfahren, dass sich irgendwo in Potsdam ein paar Nobodies getroffen haben und Scheiße gequirlt!

Mehr war da nicht!

Oder doch?

OK, ein bisschen mehr war schon!

Einer der Redner war der notorische österreichische Neonazi Martin Sellner!

Martin Sellner ist tatsächlich eine besonders ungustös auffallender Neonazi, der mit strategischen und taktischen Überlegungen auffällt, die 1 : 1 mit strategischen und taktischen Überlegungen übereinstimmen, die Adolf Hitler in Mein Kampf formuliert!

Etwa: die Methoden linker Militanz und des linken Aktionismus unmittelbar aufgreifen und sie direkt gegen die Linken einsetzen!

Martin Sellners Vorstellungen über nationale Identität decken sich ebenfalls weitgehend mit dem, wie Adolf Hitler in Mein Kampf ausführt.

Man kann sich die Fragen stellen: hat Martin Sellner Mein Kampf gelesen und versucht es nun in seiner politischen Praxis anzuwenden?

Oder denkt Martin Sellner von Hause aus einfach nur gleich, wie sein Landsmann Adolf Hitler?

Wie dem auch sei, es ist eine wirklich gruselige Angelegenheit, wenn ein Österreicher ständig in Deutschland als Aktivist auftritt, der offensichtlich eine gewisse Seelenverwandtschaft mit Adolf Hitler aufweist!

Unterschätzen darf man das auf keinen Fall und man muss auch Sellner und seinen Fanclub einhegen, denn sie sind objektiv gefährlich!

Aber mit dem, was mittels des Correctiv-Hit-Pieces nichts zu tun!

Im Bundeskanzleramt findet die Geheimdienst-Koordination statt.

Die gesamte Kampagne, die dieses Treffen von abgefuckten Losern zur „Wannseekonferenz 2.0“ aufbläht, trägt alle Anzeichen einer zentral aus dem Bundeskanzleramt gesteuerten Kampagne!

Freitag, Samstag, Sonntag, drei ‚Tage in Folge werden bundesweit Regierungsaufmärsche veranstaltet.

Alle Parteien, schwarzbelbgrünrotundnochmalrot vereint gegen die AfD – what else is new?

Das spiegelt die realen Verhältnisse im Bundestag wieder, die Einheitspartei, die Linke, die sich der Einheitspartei anbiedert und die AfD als einzige Oppositionskraft.

Man list Aufrufe von Antifa-Grüppchen des Duktus „Weder AfD noch Ampel!“ Das ist der politische Kindergarten zwischen 11. Klasse Gymnasium und zweitem Semester. Kleine Kinder, dien joch nicht begriffen haben, dass ihre Parolen keinen interessieren, dass ee einzig und alleine darauf ankommt, Quantität an Mitläufern zeigen zu können, zu der auch sie gehören.

Abgetakelte Ex-Popstars können mal wieder ihren Namen via Fernsehen in Erinnerung bringen lassen, wie Wolfgang Niederecken, der nach dem 10. Joint beim fünften Kölsch ein AfD-Verbot fordern kann. Bap. Ich wusste gar nicht, dass es die überhaupt noch gibt. Gehört habe ich sie nie, ich würde kein Lied erkennen, wenn es im Radio läuft.

Die Correctiv-Kampagne ist in rechtlicher Hinsicht vollkommen irrelevant, wie der AfD-Abgeordnete Gottfried Curio sachlich darlegen kann:

Im übrigen distanziert er sich dezent vom Sellner. Das allerdings muss er schon deutlicher tun! Derart extreme Typen sind nicht selten mit Geheimdiensten in Kontakt, es kann also gar nicht ausgeschlossen werden, dass er genau für solche Kampagnen als Joker genutzt wird!

Schon in einem Monat wird sie im Nirvana der Vergessenheit verschwunden sein.

Alles geht weiter, wie vorher. Correctiv wird auch weiterhin eine stiefmütterliches Dasein führen und Christian Lindner wird auch in Zukunft jede Woche einen tweet absetzen, der die Tage zählt, die Navalny im Knast sitzt. Gleich und gleich gesellt sich gern.

Gewinner ist die AfD, denn die wurde als einzige relevante Oppositionspartei bestätigt.

PS.: ich nehme heute keine Föhlakorrektur mehr vor! Kein Bock mehr auf Rechner für heute!

Strack-Zimmermann versus Johannes Löw

1.

Die FDP-Politikerin Agnes Strack-Zimmermann hat strafrechtlich bei der Generalstaatsanwaltschaft und zivilrechtlich über eine Privatkanzlei Anzeige gegen mich erstattet, aufgrund eines Tweets des Inhalts:

„sagt die übelste NAZI-Braut Deutschlands!“

Es ist eine Antwort auf Strack-Zimmermanns Post:

Marie-Agnes Strack-Zimmermann

@MAStrackZi

Kommunikation der CDU wieder äußerst stillos. Das ist nicht mehr „bürgerlich“, das ist blamabel. #Wahlrechtsreform

Mein tweet ist eine konkretere Ausdrucksweise für: „Das sagt ja genau die Richtige!“

Also, um da ausdrücklich Missverständnisse zu vermeiden: ICH HABE NICHT DIE CDU VERTEIDIGT, ICH WIES DARAUF HIN, DASS STRACK-ZIMMERMANN, MEINER ANSICHT NACH, NOCH EINEN TICKEN STILLOSER UND FASCHISRTISCHER IST, ALS DIE CDU!

Die Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft erfolgte nach dem am 03.04.2021 erweiterten §188 StGB, „Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität“. Das ist natürlich eine ganz besondere Perfidie, wenn das von der Waffenlobbyistin und Kriegshetzerin Agnes Strack-Zimmermann kommt! Eine Umwertung der Begriffe, da Waffenhandel, Militarismus und Kriegshetzerei, also das, wofür Strack-Zimmermann steht, Kennzeichnungen des Rechtsextremismus par excellence sind!

Strack-Zimmermann möchte nicht als NAZI identifiziert werden, die Kombination mit „…braut“ sei frauenfeindlich.

Dieser Sprachgebrauch ist vielleicht nicht akademisch, ich bin auch kein Akademiker, er ist schlicht Jargon.

Frauenfeindlich wäre die Kombination mit einem explizit Frauen diskriminierenden Wort, etwa Nazibitch oder dessen deutsche Variante Nazischlampe.

Eine Braut ist eine weibliche Person, die ein Heiratsversprechen empfangen und abgegeben hat. An diesem Wort ist nichts Negatives! In diesem Falle dient es rein der Geschlechter-Zuordnung.

Freilich hätte ich auch schreiben können „sagt die am wenigsten sympathisch wirkende unter den sich als Frau lesenden Nazi:innen“, aber so redet niemand, der normal bei Verstand ist.

Denn in der Tat erinnert mich kaum eine Person des offiziellen politischen Apparates der Bundesrepublik Deutschland optisch und akustisch so stark an das Dritte Reich, wie das Auftreten der Strack-Zimmermann!

Es wurde oft beschrieben, dass die FDP zum Zeitpunkt ihres Aufbaus zu Beginn der Bundesrepublik    von allen westdeutschen Parteien prozentual die meisten NAZIS aufgenommen hatte, die Union die meisten in absoluten Zahlen. Kontinuität des Faschismus, wie wir das früher bezeichneten, hat, nach diesen Berichten geurteilt, in der FDP Tradition!

2.

Strack-Zimmermann verkörpert in meiner Wahrnehmung die Kontinuität der Ostpolitik des Dritten Reiches in der BRD! Nicht nur sie, aber da sie mich verklagt, beschränke ich mich in diesem Text auf sie.

Diese setzt sich aus drei Komponenten zusammen:

  • Die erste ist der Drang nach Osten mit dem Ziel der von Zerschlagung Russlands Staatlichkeit.
  • Die zweite ist eine als Präventivkrieg getarnte Kriegsführung gegen Russland.
  • Die dritte ist die als Russophobie bekannte Spielart des Rassismus, wobei der Wortteil …phobie irreführend ist. Eine Phobie ist eine irrationale Angst, hier handelt es sich um Hass gegen Menschen, die man als sich selbst gegenüber minderwertig erachtet. Die Grundstruktur der Russophobie erachtet Asiaten als Untermenschen unter Europäern und definiert Russen als Asiaten, die aus dem europäischen Raum auszugrenzen seien.

Alle drei Komponenten bringt Strack-Zimmermann zum Ausdruck, wenn auch in modernisierter Form!

  • Der Drang nach Osten mit dem Ziel der Zerschlagung Russlands verbirgt sich heute hinter der NATO-Osterweiterung. War die Landnahme für das Dritte Reich noch ein  Ziel, geht es jetzt um die Rohstoffausbeute.
  • Der „Präventivkrieg“ wird nicht mehr mit dem „Bolschewismus“ gerechtfertigt, er tarnt sich in der durch nichts belegbaren Unterstellung, der böse Putin wolle erst die Ukraine, dann Polen, Deutschland, keine Ahnung wen noch, erobern, „unsere Freiheit und Demokratie“ wären gefährdet, weil Russland „eine Autokratie“ sei. Dieses ist das exakt gleiche „Haltet den Dieb!“, mit dem Hitler das Unternehmen Barbarossa gerechtfertigt hatte, den eigenen Expansionsdrang auf die Angegriffenen propagandistisch zu projizieren!
  • Die rassistische Russophobie drückt sich sowohl in den überheblichen Formulierungen und Behauptungen aus, die Russen ausgrenzt und diskriminiert, nur weil sie Russen sind, als auch in der von Strack-Zimmermann mitgestalteten Politik, die sich beispielsweise darin niederschlägt, dass die Fahrzeuge von einfachen Russen beschlagnehmt werden, weil sie Russen gehören, oder russische Familien keine Weihnachtspakete an Angehörige in Deutschland schicken können, da diese ebenfalls vom deutschen Zoll geraubt werden, oder Kampagnen gegen Auftritte Russischer KünstlerInnen, wie Anna Netrebko usw. Die Liste lässt sich beliebig erweitern.

Strack-Zimmermann bedient sich der selben Art von Schmutzpropaganda, welcher sich auch die Hitler-Propaganda bediente, indem sie Russen als Mörder und Vergewaltiger zeichnet.

Marie-Agnes Strack-Zimmermann

@MAStrackZi 08.01.24

Putin-Kuschlerin und Wagenknecht-Fan Alice Schwarzer reißt mit dem Hintern ein, was sie event. früher für Frauen erreicht hat. Ihr ist es egal, dass Frauen in der Ukraine vergewaltigt und die Kinder weggenommen werden. Sind ja nur Menschen zweiter Klasse.

Die tweets dieser Person treffen keine politischen Aussagen, sie sind vulgäre Ausfälligkeiten!

Das hat seine Ursache in Folter- und Vergewaltigungspornographie, die von einer Frau namens Ljudmilla Denissowa geschrieben und verbreitet worden war. Diese Frau war bis Juni 2022 Menschenrechtsbeauftragte des ukrainischen Parlamentes und residierte in der Schweiz. Amerikanische Organisationen, die mit der Betreuung von Vergewaltigungsopfern und deren Rechtsvertretung befasst sind, reisten aufgrund der von ihr verbreiteten Berichte in die Ukraine, um sich der Fälle anzunehmen, es konnten aber weder Opfer noch Täter gefunden werden. Es hatte sich herausgestellt, dass sie alle diese Berichte frei erfunden hatte, um die westliche Öffentlichkeit gegen die russischen Soldaten zu mobilisieren. Obwohl Denissowa Juli 2022 deshalb diskreditiert und entlassen worden war, verbreitet Strack-Zimmermann diese Lügen heute noch!

Der Vollständigkeit halber: Emma meldet am 10.01.:

Alice Schwarzer zeigt, wie man damit umgeht, man fordert die Gegnerin auf, ihre Argumente vorzutragen. Strack-Zimmermann hat aber keine!

3.

Strack-Zimmermann ist eine der lautesten, aggressivsten und exponiertesten Propagandistinnen, wenn es um Waffenlieferungen an das Kiewer Regime geht!

Sie begründet das damit, dass die Ukraine einem „unprovozierten Angriffskrieg“ durch Russland ausgesetzt sei, könne aber bei ausreichender Bewaffnung einen Krieg gegen Russland gewinnen.

Diese Begründung beinhaltet keinerlei Wahrheitsgehalt!

Das, was die russische Regierung Special Military Operation (SMO) nennt, war in gar keiner Weise unprovoziert!

Zur Erinnerung: Februar 2014 fand in Kiew ein  gewaltsamer Putsch gegen die gewählte Regierung statt. Da zahlreiche Gebiete im Osten der Ukraine mit der Putschregierung nicht einverstanden gewesen sind, begann die Putschregierung sofort einen militärischen Angriff auf diese Gebiete, die vor allem von NAZI-Milizen ausgeführt wurden. Im Rahmen dessen bildeten sich aus zwei Provinzen eigenständige Volksrepubliken, Lugansk und Donezk.

Um diese Angriffe zu stoppen, wurden zunächst das Minsk-1, dann das Minsk-2-Abkommen ausgehandelt. Dieses sah die Beendigung der Feindseligkeiten vor und eine gewisse Autonomie der beiden neuen Entitäten innerhalb des Staatsgebietes der Ukraine.

Als Garantiemächte unterzeichneten Deutschland, Frankreich und Russland.

Acht Jahre lang haben Deutschland und Frankreich nicht das geringste unternommen, Kiew dazu zu bewegen, seine Verpflichtungen aus dem Abkommen nachzukommen. Im Gegenteil, man hat das ukrainische Militär massiv aufgerüstet und zu einer NATO-kompatiblen Armee ausgebaut. Später prahlten die beiden UnterzeichnerInnen Merkel und Holland regelrecht damit, das Abkommen eh nur zum Schein unterzeichnet zu haben, um Zeit zu gewinnen, die Ukraine nach NATO-Standards aufzurüsten, gegen die Russische Föderation!

Das hat übrigens eine historische Entsprechung: Als der deutsche Generalfeldmarschall Keitel während seiner Angeklagten-Vernehmung auf den Nürnberger Prozessen zum Münchner Abkommen gefragt wurde, ob Deutschland sich die Sudetengebiete auch gewaltsam einverleibt hätte, verneinte er das mit der Begründung (ich zitiere aus der Erinnerung, nicht wörtlich): Deutschland sei zu diesem Zeitpunkt noch nicht ausreichend militärisch stark gewesen, Ziel des Münchner Abkommens war es gewesen, Zeit zu gewinnen, Deutschland gegen Russland aufrüsten zu können!

Angesichts dieser Umstände verlangte Russland Garantien, dass die Ukraine nicht in die NATO aufgenommen wird. Das wurde abgelehnt mit der Begründung, Russland habe kein Mitspracherecht!

Am 24. Februar 2022 startete Russland seine sogenannte SMO mit den beiden Zielsetzungen, von Kiew eine Zusage, nicht der NATO beizutreten zu erzwingen und die Umsetzung des Minsk-2-Abkommens zu erzwingen.

Man mag das bewerten, wie man möchte, der Einsatz des Militärs führt immer zu unkontrollierbaren Konsequenzen, weshalb ich davon abrate.

Aber daraus ergibt sich, dass die Behauptung unwahr ist, die SMO wäre unprovoziert gewesen! Ferner ergibt sich, dass diese Auseinandersetzung nicht von Russland, sondern von der, auch mit Hilfe der deutschen FDP, an die Macht geputschten Kiewer Regierung begonnen wurde.

Es stellt sich hier generell die Frage, wie es überhaupt möglich gewesen war, dass die deutschen Parteien CDU/CSU, SPD, Grüne und FDP offen und ungestraft als Mittäter eines Putsches in einem anderen Land auftreten konnten!

In der Tat wurde bereits im April im Rahmen des sogenannten Istanbul-Formats zwischen Moskau und Kiew eine Einigung erreicht, die eben in der Erfüllung dieser beiden Forderungen Russlands bestand, Russland sagte im Gegenzug den Rückzug seiner Truppen zu.

Boris Johnson besuchte daraufhin als Repräsentant der NATO Kiew und unterband die Unterzeichnung dieser Vereinbarung. Er bestand darauf, dass Kiew den Krieg bis zum Sieg über Russland weiterführe, es würde von der NATO alles bekommen, was es dafür benötige!

Seither entwickeln sich die militärischen Auseinandersetzungen mit stufenweiser ansteigender Intensität fort!

Das ist eine dieser unkontrollierbaren Konsequenzen, es muss aber hier klar festgehalten werden, dass der Krieg ausschließlich auf Betreiben der NATO bis heute und darüber hinaus fortgesetzt wird!

Die Ukraine zahlt einen gewaltigen Blutzoll! Die niedrigsten Zahlen, die genannt werden, sind die Angaben des russischen Verteidigungsministeriums Stand November 2023,  350000 gefallene ukrainische Soldaten und 10000 getötete Zivilisten, als das, was man Kollateralschäden nennt. Der ehemalige Generalstaatsanwalt Lutsenko in Kiew sprach am 07. Januar 2024 von über 30000 toten ukrainischen Soldaten pro Monat – eine Regierung, die pro Monat 30000 Soldaten in den Tod schickt, anstatt einen friedlichere Konfliktlösung mit dem Gegner zu verhandeln, ist Völkermörder am eigenen Volk! Das ist nicht, wie Strack-Zimmermann und die Bundesregierung es nennen, „tapferer Widerstand“, das ist skrupelloses Verheizen von Menschenmaterial!

Erst am Freitag, den 06.01.2024, trat der Oberbefehlshaber der ukrainischen Streitkräfte, Valerie Saluschni, vor das Parlament und erklärte, dass ihm die Soldaten ausgehen!

Es ist nicht möglich, dass die Ukraine auf dem Schlachtfeld gegen Russland gewinnt! Je länger dieser Krieg dauert, desto mehr Schaden erleiden beide Seiten, aber die Ukraine steuert auf ihre vollständige Vernichtung zu! Die deutschen Politiker:innen, die in ihren warmen Wohnungen sitzen und mit deutschen öffentlichen Mitteln, wie Zocker, die World of Warcraft spielen, den Krieg am Laufen halten und steigern wollen, helfen dem Kiewer Banderisten-Regime, ihr Land zu verheizen, wie Hitler Deutschland verheizt hat, aber sie helfen nicht der Ukraine!

4.

In der Tat ist diese Unterstützung des Kiewer Regimes mit Waffen aller Art für mich ein Anhaltspunkt, Strack-Zimmermann in die NAZI-Ecke zu verorten!

Ich selbst habe mich 2014 zwei Mal in Kiew aufgehalten, um mir einen Eindruck von den Ereignissen vor Ort zu verschaffen. Ein erstes Mal im Januar, während des Maidan-Aufstandes, dann noch einmal ein halbes Jahr später, um mir erste Früchte anzusehen.

Es war schlicht unmöglich zu übersehen, dass diese Bewegung von Neonazis kontrolliert wird! Überall liefen Typen herum, die Insignien des Dritten Reiches eintätowiert hatten, vor dem Eingang des Dynamo-Stadions hatten Neonazis im Januar ein befestigtes, bewaffnetes Lager!

Bei meinem zweiten Besuch war der Krieg des Kiewer Regimes gegen den Donbass schon im vollen Gange. Damals war die Rekrutierung zum Militär bereits massiv. Einer meiner Gesprächspartner, ein junger Mensch mit hervorragendem Englisch, vertraute mir an, dass sowohl er als auch alle seine Freunde, im Falle der Einberufung, das Land verlassen wollen. Die Begründung war, dass die Menschen, gegen die der Staat kämpft, nicht seine Feinde seien.

Am 21.Januar 2022, also einen Monat vor der SMO der Russischen Föderation, beschreibt Peter Schwarz den Zustand der Ukraine wie folgt:

https://www.wsws.org/de/articles/2022/01/21/ukra-j21.html

„Staatliche Gedenkfeiern und öffentliche Denkmale für Kriegsverbrecher, Massenmörder, Antisemiten und Nazi-Kollaborateure wie Symon Petliura, Stepan Bandera und Roman Schuchewytsch; Einbindung faschistischer Milizen in die offiziellen Streitkräfte; Vernetzung und militärische Ausbildung von Neonazis aus der ganzen Welt unter der schützenden Hand des Staates; mafiaähnliche Kämpfe um die Staatsmacht zwischen einer Handvoll Oligarchen; korrupte Justiz und Behörden; schreiende soziale Ungleichheit bei einem durchschnittlichen Monatseinkommen von 412 Euro (April 2021) – das sind die herausragendsten Merkmale der ukrainischen „Demokratie“, für die die USA und ihre europäischen Nato-Verbündeten einen Krieg gegen die Atommacht Russland riskieren.“

Was ich hier noch unbedingt ergänzen möchte: die gesamte Erziehung der Kinder, die Schulausbildung, finden im  Geiste der Nazis Stephan Bandera und Roman Schuchewytsch statt, in Ferienlagern werden Kinder zu strammen Nazis gedrillt, darauf, Hass gegen Menschen aus dem Osten einzutrichtern, liegt das besondere Gewicht!

Die Ukraine hat mit „Demokratie und Freiheit“ nicht das Winzigste zu tun!

Sie ist ein Pfuhl aus Machtkämpfen und Günstlingswirtschaft, die von dem Versuch zusammengehalten wird, den ersten NAZI-Staat seit 1945 zu errichten!

Menschen, die damit nicht einverstanden sind, haben nur die Möglichkeit, sich in das Ausland abzusetzen, oder den Gang der Dinge schweigend zu erdulden!

Das mag den durchschnittlichen deutschen Medienkonsumenten nicht klar sein.

Aber aus meinen eigenen, persönlichen Erfahrungen im Kontext zur Ukraine, kann ich mit uneingeschränkter Sicherheit sagen: es ist unmöglich, dass das der Bundespolitikerin und Vorkämpferin für Waffenlieferungen an Kiew, in ihrer Eigenschaft als Waffenlobbyistin, Agnes Strack-Zimmermann entgangen ist! Sie weiß, was in Kiew Realität ist, egal, was sie sagt!

Und ein Spruch, dessen sich diese demokratischen Parteien gerne bedienen, lautet: „Wer sich mit Nazis gemein macht, ist selbst ein Nazi!“

5.

Strack-Zimmermann ist eine so extreme Militaristin, wie wir sie in Deutschland in den vergangenen Jahrzehnten immer nur mit dem Dritten Reich assoziiert haben!

Wer ihr Verhalten auf dem Dreikönigstreffen der FDP 2024 beobachtet hat, kam gar nicht umhin festzustellen, dass sie zunehmend eskaliert! Nicht sie alleine, auch ihr Parteichef Christian Lindner; dieser jedoch ist mir bisher immer als ein karrieresüchtiger Opportunist aufgefallen, ohne eigene Ansicht zu egal was, der sich stets dem anpasst, was seine persönliche Karriere fördert. Agnes Strack-Zimmermann ist eine Überzeugungstäterin!

Und so kulminieren beide in einem tweet:

Marie-Agnes Strack-Zimmermann

@MAStrackZi Jan 6.

@c_lindner bringt das Konzept Weidel wie Wagenknecht auf den Punkt: „Wer die Ukraine leichtfertig opfert, wird auch niemals für unsere eigene Freiheit kämpfen.“ #3K24 #AllesAußerUnentschieden

Das ist nichts anderes als aus Hass geborene Hetze!

Die ganzen letzten Jahrzehnte, bis zur Regierungsübernahme der Ampel, hat es kein einziges Land gegeben, welches der Bundesrepublik Deutschland gegenüber feindselig eingestellt gewesen wäre!

Allerdings ist es in der Außenpolitik wie auf der Straße: wer Ärger sucht, der findet ihn auch!

Und es gibt nahezu keine Region auf diesem Planeten mehr, um im Jargon der Straße zu bleiben, wo die gegenwärtige Bundesregierung nicht um Watschn (bayrisch-österreichisch für Ohrfeigen) bettelt!

Sogar innerhalb von NATO und EU kennt politisches Personal wie Strack-Zimmermann keinerlei Hemmungen in vulgären Ausfälligkeiten:

Marie-Agnes Strack-Zimmermann

@MAStrackZi Jan 6

„Wie wichtig war Ungarn beim Mauerfall & was ist politisch aus diesem Land geworden. Orban blockiert die europäische Idee, die Unterstützung der Ukraine und bekommt 10 Milliarden Euro, um aufs Klo zu gehen und mit Putin zu kuscheln. Das muss enden.“ #3K24 #AllesAußerUnentschieden

Unabhängig davon, welche Meinung man in der Eigenschaft einer Privatperson von Orban hat, ist ein derart vulgärer Ton einer Abgeordneten des Deutschen Bundestages über gewählte Regierungschefs anderer Länder indiskutabel!

Marie-Agnes Strack-Zimmermann

@MAStrackZi Jan 6

„Wir werden weiter couragiert an der Seite der Ukraine sein. Wer kann denn so naiv sein zu glauben, dass Putin aufhört. Wem das zuviel Stress ist, soll bitte in Moskau anrufen. Die Ukraine braucht Europa und Europa braucht die Ukraine.“ #3K24 #AllesAußerUnentschieden

Ich weiß nicht, was sie mit „Stress“ und „in Moskau anrufen“ zu sagen haben will, aber einen Expansionsdrang nach Westen der Nation zu unterstellen, die Deutschland die Wiedervereinigung überhaupt erst ermöglicht hat, ist eine besonders widerwärtige Übergriffigkeit! Denn die Westalliierten, USA, UK und Frankreich, stellten sich zunächst gegen eine Wiedervereinigung!

Es ist ein allgemein etablierter Fakt, dass die sogenannte Gegenoffensive der Ukraine, die von langer Hand vorbereitet worden war und für die die Ukraine sämtliche Wünsche an Waffen und Geld erfüllt bekommen hatte, de facto in die militärische Niederlage der Ukraine mündete. Um weiter kämpfen zu können, verlangt die Führung der Ukraine eine vollständige neue Armee! 500000 neue Soldaten, neue Waffen für alle, 16 Millionen Panzergranaten, Raketen,  Flugzeuge.

Will die NATO ihr Ziel „Sieg über Moskau“ erreichen, so bleibt ihr nur noch ein einziger Versuch übrig: die direkte Konfrontation zwischen den Streitkräften der NATO und denen der Russischen Föderation! Mal schnell so über Neujahr eine komplette neue Armee aus dem Hut zaubern, liegt jenseits der Wirklichkeit. Strack-Zimmermann lässt nichts in ihrer Gewalt Befindliche aus, zu erreichen, dass deutsche Taurus-Marschflugkörper für den Einsatz im Russischen Hinterland an die Ukraine geliefert werden. Dmitrij Medwedjew und andere prominente russische Politiker haben bereits gesagt, dass sie sich für diesen Fall die Auslöschung der Produktionsstätten der deutschen militärischen Industrie vorbehalten. Deutschland verfügt über 600 solcher Cruise Missiles!

Werfen wir mit in die Waagschale, dass hier nicht die Ukraine verteidigt wird, sondern ein Bandera-Nazi-Regime und erinnern wir uns an den Russlandfeldzug des Dritten Reiches, wird es unvermeidlich, dass Deutschland für diesen Schritt einen ganz besonders hohen Preis zu zahlen haben wird! Allerdings zahlen die verantwortlichen Politiker:innenn der Regel den Preis ihrer Entscheidungen und Handlungen nicht, den zahlt die Bevölkerung des Landes, dessen Politiker:innen sie sind, also jede:r Einzelne von uns!

Während des 2. Weltkrieges war es so gewesen, dass die deutsche Wehrmacht die ukrainischen Nazis benutzt hatte, um die übelste Schmutzarbeit für sie zu leisten, da diese bereit waren, Befehle auszuführen, die deutschen Wehrmachtsoffizieren zu weit gingen. Die Erinnerung daran ist in der Region sehr präsent!

Fast kommt es mir vor, als versuchten Strack-Zimmermann und ihre Gesinnungsgenossenschaft die direkte Konfrontation NATO-RF mit diesem Mittel zu erreichen, schließlich könnten sie dann nach Artikel 5 des NATO-Vertrages rufen!

Strack-Zimmermann ist eine für Millionen von Menschen lebensgefährliche und für noch mehr Menschen Existenz-gefährdende Politikerin!

Ich verfolge das politische Geschehen seit meinem 17. Lebensjahr. Ihre Rede auf diesem Parteievent war von allen Reden, die ich seither bis heute von einer aktiven deutschen Politiker:in gehört habe, diejenige, welche der Sportpalastrede des Herrn Goebbels am nächsten kommt und sie kommt ihr wirklich gefährlich nahe!

Ich bin Jahrgang 1965. Als ich aufwuchs, trieben noch richtig echte Altnazis aus dem richtig echten Dritten Reich ihr Unwesen. Die Generation meines Vaters, 1932 geboren, war die Generation, die in der Hitlerjugend erzogen worden war, wie es die ukrainische Jugend jetzt erlebt. Diese alle haben uns Kindern immer versucht beizubringen: „Der Russe will unser Ruhrgebiet erobern!“ Als ich später feststellte, dass „der Russe“ auf dem sowohl Kohle- als auch Stahl-reichsten Territorium der Erde lebt, wurde m ir klar, wie abwegig diese Propaganda ist! Strack-Zimmermann ist Jahrgang 1958 und aus Düsseldorf; sie scheint das verinnerlicht zu haben und nicht über die intellektuellen Instrumentarien zu verfügen, solche Propaganda zu hinterfragen!

Es heißt: „Wehret den Anfängen!“

Strack-Zimmermann zügelt noch den Ausdruck der wahren Natur ihrer politischen Ideologie, denn die FDP ist zwar Kapital-stark, aber dennoch ist sie nur eine politische Splittergruppe; sie hat Probleme, ohne Briefwahl die 5%-Hürde zu nehmen.

5.

Den abschließenden Passus beginne ich mit einem längeren Zitat aus dem LEMO, eine gemeinsame Webseite des Deutschen Historischen Museums, des Bundesarchivs u.a.

Der Begriff Volkssturm wird dort folgendermaßen gefüllt:

https://www.dhm.de/lemo/kapitel/zweiter-weltkrieg/kriegsverlauf/volkssturm

„Im September 1944 wurde der „Volkssturm“ gebildet, um alle bisher noch nicht kämpfenden waffenfähigen Männer zwischen 16 und 60 Jahren für die Verteidigung des „Heimatbodens“ und für den deutschen „Endsieg“ aufzubieten. Die Rekrutierung von vorgesehenen sechs Millionen Volkssturmmännern unterstand der Verantwortung des Chefs der Parteikanzlei der NSDAP, Martin Bormann. Der unter dem militärischen Befehl Heinrich Himmlers stehende „Volkssturm“ war vor allem für Bau – und Schanzarbeiten, Sicherungsaufgaben sowie zur Verteidigung von Ortschaften – meist in unmittelbarer Heimatgegend – vorgesehen

(…)

Propagandaformeln wie die vom angeblich überaus erfolgreichen Einsatz der „Wunderwaffen“ V-1 und V-2, aber auch gezielte Falschmeldungen über vorgeblich neu verfügbare Truppen der Wehrmacht konnten nicht über die Sinnlosigkeit der Kämpfe und die bevorstehende deutsche Niederlage im Zweiten Weltkrieg hinwegtäuschen. Der militärische Wert der schlecht ausgerüsteten „Volkssturm“-Verbände war daher gering. Bei Feindberührung lösten sich einige Einheiten auf oder ergaben sich. Oft genug kämpften sie jedoch insbesondere im Osten mit dem Mut der Verzweiflung. Die jahrelange Hasskampagne gegen die „bolschewistischen Untermenschen“ und das grausige Wüten der deutschen Besatzer im Osten nährten eine panische Angst vor der Rache der Roten Armee.

(…)“

In diesem Kontext sehen wir uns Strack-Zimmermanns Humor an.

In der Witzesendung Heute-Show (HS) kam es zu folgendem Dialog:

Strack-Zimmermann: „Haben Sie gedient?

HS-Typ: Nein!

Strack-Zimmermann: Altes Weichei! (…) Also ich bin gut für den Volkssturm! Also wenn nichts mehr reicht, dass kommen Frauen 60+! Dann, Leute, vor allem Russen, passt auf, was Sache ist!“

Klar, sie versucht witzig zu sein, aber es ja genau der Humor, der die innere Haltung zum Ausdruck bringt! Als ich in der Schule war, gab es Kinder, die Witze über Juden in KZs gemacht haben.  Was Strack-Zimmermann hier tut, ist genau dasselbe! Erinnert man sich an die Kampagne gegen den Aiwanger, wegen eines Flugblattes, das er als 16-jähriger im Ranzen hatte? Frau Strack-Zimmermann ist eine Frau über 60, erwachsen und im Zentrum der Bundespolitik!

Eine Karrierepolitikerin, deren gesamte Tätigkeit der vergangenen zwei Jahre darin bestand, im richtig großen Stil Hass und Hetze gegen Russland zu verbreiten, um Waffenverkäufe anzukurbeln, greift mich, einen einfachen Bewohner des Landes und Geringverdiener, über die Generalstaatsanwaltschaft strafrechtlich und via Anwaltskanzlei zivilrechtlich wegen angeblicher „hate-speech“ an.

 Gehe ich von ihrem Humor aus, Stichwort „Frauen 60+“, scheint unsere Volkssturm-Anwärterin zu meinen, sie zeige hiermit, was für eine knallharte, tolle Power-Frau sie ist.

Meiner Beobachtung nach hat diese Sendung dazu beigetragen, dass der Volksmund diese Person gerne hinter vorgehaltener Hand Flack-Killermann nennt!

Flack, denn eine toughe Politikerin wie sie steht ihre Frau, wie einst die minderjährigen Flack-Helfer des von ihr so verehrten Volkssturms ihren Mann standen, noch nachdem Berlin gefallen war; Killermann, denn killen lassen und das Killen in saftige Beträge auf Bankkonten zu verwandeln ist unübersehbar ihre große Leidenschaft!

Hinter vorgehaltener Hand empfiehlt sich nachdrücklich, denn sie wissen zu lassen, was man wirklich von ihr denkt, kann ein teurer Spaß werden, wie man an mir deutlich sehen kann!

Im Stern prahlt sie sogar damit herum, dass sie sich mit einer Welt der Schleimtrieferei umgibt:

Auf mich wirkt das Aufmandeln dieser Person wie ein Armutszeugnis, in dem sich ausdrückt, wieviel Angst Teile der Berliner Politiker:innen-Kaste mittlerweile vor der Bevölkerung haben! Und wenn Strack-Zimmermann herumtönt, in der Ukraine würden „unsere Werte“ verteidigt, dann möchte man auf den Gedanken kommen, dass das stimmt: diese Werte, die da verteidigt werden, sind die, für die die Banderas dieser Welt stehen und sie sind aus dem Dritten Reich vererbt!

Strack-Zimmermann artikuliert sich wie ein vulgärer Rüpel, aber das macht noch keinen Nazi.

Sie prahlt damit rum, dass ihr Umfeld vor ihr kuscht und verklagt von der Position des oberen Endes der politischen Hierarchie einfache Leute. DAs offenbart sie als Feigling, nicht als Nazi.

Strack-Zimmermann greift keinen prominenten Kanal mit vielen Followern an. Juristisch werden fast nur Leute angegriffen mit winzigen Accounts, denn bei großen Accounts mit hohen Followerzahlen ist das Risiko zu groß, da sie umgehend Öffentlichkeit mobilisieren können.

Ich habe keine Arbeit in den Kanal gesteckt. Ich brauch Zugang zu x-twitter, da es wie ein Inhaltsverzeichnis genutzt werden kann und zweitens einen Eindruck vermittelt, wie zu welchen Themen die Stimmung der Internet-Nutzer ist. Ab und zu verlinke ich einen Artikel von meinem Blog dort. Ab und zu kommentiere ich etwas, wie in diesem Falle.

Der Titel „Les Séquestrés de Munich“ hatte folgenden Hintergrund: bis zu meinem letzten Umzug März 2023 lebte ich 10 Jahre lang in einer kleinen Mansarde in einem Altbau im Westend; Jean-Paul Sartres Schauspiel „Les Séquestrés des Altona“ erzählt eine Geschichte von einem jungen Deutschen, der sich im Dachgeschoß einsperrt, da er mit der Verarbeitung der Kriegsverbrechen seines Vaters in der Zeit des Dritten Reiches nicht zurechtkommt. Es hat mir gefallen, mich in diese Tradition zu stellen, also behielt ich es bei.

Es ist die Geisteshaltung, die durch ihr Auftreten und ihre Artikulation zum Ausdruck kommt, was sie als sich als Frau identifizierenden latenten Nazi verrät!

Entgegenhalten mag man auch, Strack-Zimmermann sei pro-israelisch, damit könne sie keine Antisemitin sein, damit kein Nazi.

Falsch, es ist nicht notwendig für jede Komponente einer politischen Zuordnung zu stehen, um ihr zugeordnet werden zu können!

Außerdem ist dieser aktuell Pro-Israelismus, wie die Ampel ihn vertritt, ebenso irrational, blutrünstig und rassistisch, wie es der Antisemitismus der Hitlerischen gewesen war; es wirkt, als hätten diese Leute den Antisemitismus des Dritten Reiches sublimiert und auf ein anderes Ziel gerichtet.

Und so fragt im Kontext zu Gaza kein Geringerer, als der jüdische Historiker Ilan Pape, ob Deutschland es wirklich schafft, ein „zweites Mal auf der falschen Seite der Geschichte“ zu stehen!

Afshin Rattansi tweetet aus Abu Dhabi:

Strack-Zimmermanns Positionierung zu Gaza begann mit der aberwitzigen Verschwörungstheorie, der Angriff von Halmas am 7. Oktober sei eine Art Geburtstagsgeschenk für Wladimir Putin gewesen!

Strack-Zimmermann verkörpert den irrationalen, blutrünstigen, militaristischen Imperialismus wie wenige und wie wir gehofft hatten, dass sie in der deutschen Politik nie wieder vorkommen! Kommen solche Personen in der deutschen Politik vor, so ordnet man sie dem Nationalsozialistischen Herrschafts-Erbe zu!

Während ich an diesem Beitrag geschrieben habe, bombardierten das UK und die USA die jemenitische Hauptstadt Sanaa. Strack Zimmermann wurde in Fernsehen dazu interviewt, mit einem Fanatismus wie Joseph Goebbels ihn an den Tag legte, jubelte sie diesen Angriffen zu! Und auch hier verriet sie eine so vollkommen irrationale Wahrnehmungsgestörtheit, dass ich gar nicht in der Lage war, das gesamte Interview anzuhören! Sie ist nicht in der Lage, die Situation vor Ort zu erfassen, sie wirkt auf mich wie eine Person, welcher der Einsatz militärischer Mittel des imperialen Westens gegen kleine Länder geradezu sexuelle Lust bereitet! Hier fühlt sie sich stark! Und dabei ist wesentlich, dass sie selber niemals an der Font kämpfen muss!

Und während ich an diesem Artikel arbeitete, am 11. 01.2024, zwischen 11:00h und 12:00h vormittags, starb Gonzalo Lira in ukrainischer Haft!

Er hatte eine Lungenentzündung erlitten, die NAZI-Ucken verweigerten ihm die medizinische Versorgung! Auf diese Weise hat das Zelenskyy-Regime ihn ermordet!

REQUIESCAT GONZALO

Der erste Versuch eines ukrainischen Nationalismus wurde angeführt von dem Massenmörder Semjon Petljura gegen Ende des ersten Weltkriegers und während des Russischen Bürgerkrieges.

Der zweite Versuch eines ukrainischen Nationalismus wurde angeführt von dem Hitler-Stellvertreter Banderta.

Dieser jetzige dritte Versuch muss der letzte werden!

Ukrainischer Nationalismus ist eine Pestverseuchung,

Auch wenn ukrainische Nationalisten nur eine Travestie sind,

so sind sie doch von allen Travestien die schädlichste!

6.

Auch dafür wird die Ampel-Regierung in Erinnerung bleiben: sie war zwar zu feige, wegen des größten Terroranschlages, der je gegen Deutschland durchgeführt wurde, der Sprengung der Nordsee-Pipelines, Maßnahmen zu ergreifen, aber sie verfolgt einfache Bürger für „Verbalverbrechen“, der unmittelbaren Vorstufe zum Gedankenverbrechen! Alleine daran sollte man die Unwählbarkeit dieser Parteien erkennen können!

2024 – Das Jahr, in dem die DeutschInnen kriegstauglich werden sollen

Unterschätzt das nicht!

Pistorius sprach es aus, weil er der Kriegsminister ist, aber nit Ausnahmen spricht er für den gesamten Bundestag und der Bundestag spricht für Deutschlands herrschende Klasse!

Den Grund, warum und warum jetzt, erkennt man in dem Moment, in dem man den Ukraine-Russland-Krieg begriffen hat!

Die allgemeine Basisbanalität ist, dass es sich um einen Stellvertreterkrieg handelt. Es ist ein Krieg der NATO gegen Russland, in dem die Ukraine stellvertretend für die NATO gegen Russland kämpft.

Aber es gibt hier eine wichtige Besonderheit:

Russen und Ukrainer waren die beiden dominierenden Völker in der UdSSR!

Die herrschenden wirtschaftlichen und politischen Eliten der NATO, kurz, die herrschende Klasse des kollektiven Westens, hatte hier versucht, einen Krieg zu erzeugen, in dem Russen und Ukrainer sich gegenseitig vernichten, damit die gesamte ehemalige UdSSR ihnen zur Beute wird!

Die kleinen, aus sich selbst heraus existenzunfähigen Republiken, Moldova, Georgien, Aserbaidschan, als auch die zentralasiatischen Republiken Kasachstan, Usbekistan, Turkmenistan und Tadschikistan spielen nur untergeordnete Rollen und Weißrussland war von Anfang an Unionstaat mit der Russischen Föderation geblieben. Das Baltikum ist der Rede nicht wert.

Das basiert auf einer strategischen Fehleinschätzung von Zbig Brzeziński, der davon ausgegangen war, dass die Russische Föderation ohne die Ukraine nicht existieren könnte.

In der Realität hingegen vernichtete dieser Krieg die Ukraine, die Russische Föderation ging gestärkt daraus hervor!

Clausewitz sagte sinngemäß: der beste Angriffsplan wird in dem Augenblick obsolet, in dem der erste Schuss fällt!

Acht Jahre hatte der Westen die Ukraine aufgerüstet und trainiert, Sanktionen für den Wirtschaftskrieg vorbereitet und das propagandistische Vorfeld geschaffen und konnte anfänglich auch durchaus Erfolge erzielen; doch konnte sich Russland schnell den Kriegsbedingungen anpassen! Die Armee konnte in härtesten Schlachten Kampferfahrungen sammeln, man hatte ausreichend Gelegenheit, die westlichen Waffenarsenale und Taktiken zu studieren, eine angemessener Militärisch-Industrieller Komplex konnte aufgebaut werden.

Die USA steigen nach 2 Jahren aus, ihnen wird der Spaß zu teuer, aber lasst euch davon nicht täuschen!

Die Strategie, sofern vorhanden, sieht vor, dass die EU unter deutscher nun die Rolle der Ukraine einnimmt!

Die Ukraine ist als Staat und Gesellschaft erledigt, bleibt aber als Schlachtfeld bestehen!

Achtet auf das im Bundestag, was man die Taurus-Fraktion nennen kann. Strack-Zimmermann und die gesamte FDP, Merz, Kiesewetter und die CDU mit großen Teilen der CSU, Hofreiter und die überwältigende Mehrheit der Grünen, prominente Teile der SPD.

Taurus-Fraktion, denn es ist der Teil der deutschen Politik, der Taurus-Marschflugkörper an die Ukraine liefern will. Militärisch nutzen die gar nichts, aber das Zelenskyy-Regime kann gewaltige Schäden in Russland anrichten.

Deshalb hat Medwedjew klargestellt: Russland behält sich vor, im Falle der Lieferung von Taurus in die Ukraine, die militärischen Produktionsanlagen in Deutschland zu zerstören!

Die Taurus-Fraktion im Bundestag halten das für eine leere Drohung, weil sie auf den sagenumwobenen Artikel 5 des NATO-Vertrages setzt!

Deutschland allerdings wird in diesem Ernstfall sein blaues Wunder erleben!

Denn die USA werden einen Dreck tun, zur Verteidigung der deutschen Rüstungsindustrie in einen Krieg mit Russland einzutreten!

Sie werden großmäulige Sprüche im UN-Sicherheitsrat klopfen und den europäischen Staaten Waffen verkaufen, Militärberater entsenden und Geheimdienst-Erkenntnisse liefern.

Und dann beobachten sie, ob eine militärische Eskalation zwischen der EU und Russland das erwünschte Ziel erreicht!

Russland hingegen wird darauf achten, die Einrichtungen der USA in Europa zu verschonen; mit der EU werden sie fertig, einen Schlagabtausch mit den USA wollen sie aber vermeiden.

Der Ernstfall wird aller Wahrscheinlichkeit nach eintreten! Die Taurus-Fraktion argumentiert damit, dass Frankreich und UK ja auch Storm-Shadows und das französische Pendant liefern. Guess what: es macht für Russland einen Unterschied, ob Frankreich und UK das tun oder ob der Rechtsnachfolger des Hitler-Reiches das tut!

2024, kein Jahr wie jedes andere!

Olaf Scholz erklärt Regierung! Olaf… wer?

Am heutigen Freitag, dem 10.11.1023, einen Tag nach dem 9.November und einen Tag vor Faschingsbeginn, gab Olaf Scholz eine Regierungserklärung ab, die keine Satire ist, aber alles zum Ausdruck bringt, was man über die deutsche Bundesregierung wissen muss!

Olaf war auf Reisen, nach Israel und Ägypten, und beschreibt das als eine Reise „in die schwerste Krise, die der Nahe Osten seit Jahrzehnten erlebt!“

Seit Jahrzehnten? Im deutschen Sprachgebrauch bezeichnet das einen Zeitraum, der länger als 10 Jahre dauerte, aber maximal 99 Jahre.

Sind wir entgegenkommend und beginnen mit dem Jahr 2000, so haben wir in dieser Zeit

  • einen Vernichtungskrieg der USA und der NATO gegen den Irak 2003;
  • den sogenannten arabischen Frühling 2010f , der zu zahlreichen Putschen, am wichtigsten zwei aufeinanderfolgende in Ägypten, und Destabilisierungen führte;
  • wir haben den militärischen Überfall Israels auf den Libanon, der in einer krachenden Niederlage Israels durch Hezbollah endete, weshalb die UN Israel zu Hilfe eilten und einen Waffenstillstand vermittelten;
  • wir haben den Krieg der NATO gegen die Arabisch-sozialistische Jamahirija in Libyen, das zwar, ebenso wie Ägypten, geografisch zu Nordafrika gehört, kulturell und historisch aber Teil der Region ist, die der Eurozentrismus „Naher Osten“ nennt, welcher zum einzigen Ziel die Ermordung des Staatschefs Muamar al Gaddafi hatte und zu diesem Zweck das Land so vollständig vernichtete, dass es seither eigentlich nicht mehr existiert;
  • wir haben das, was man den ISIS-Krieg in Syrien nennen könnte, 2011 bis heute;
  • wir haben zahlreiche mittels Luftwaffe ausgeführte Massenmorde durch die israelischen Schlächter-Brigaden, Cast Lead 2008 bis 09, Pillar of Defence 2012, Protective Edge 2014 und ungezählte ein bis zwei Tage andauernde Bombardierungskampagnen ohne pathetischen Namen bis heute.

Für Olaf alles unwichtig. Für Olaf beginnt die Weltgeschichte – mit Ausnahme der Ukraine, wie wir später erfahren werden – am 07. 10. 2023, was Olaf den „furchtbaren Angriff der Hamas auf Israel“ nennt. Olaf legt besonderen Wert darauf, die Israelis versichert zu haben, „Deutschlands Platz“ sei „fest an der Seite Israels“, wofür er Applaus erntet.

Er zählt dann diverse Staatschefs auf, die er traf, den König von Jordanien, den Emir von Katar, die Präsidenten von Ägypten und der Türkei, bei welche er sich eingesetzt habe, dass der Konflikt nicht eskaliere. Das ist ziemlich widerwärtiges, verlogenes Geblöke! Alle vier genannten sind seit dem 08.10. in der Tat sehr beschäftigt damit, zu versuchen, den Konflikt in Grenzen zu halten, die Bundesregierung hatte die ersten Wochen den Konflikt nur angeheizt, Drohungen gegen Iran, Jemen, Syrien und Libanon ausgesprochen und Israel mit Militärgut beliefert. Erst als unübersehbar wurde, dass Israel und die USA in der UNO isoliert sind, wurde das kriegsgeile Gekreische der Bundesregierung etwas leiser.

Die Drohungen wiederholt Scholz dann auch nach ein paar leeren Worthülsen: „Es darf keinen Eintritt der Hisbollah oder von dem Iran oder ihrer Proxies in diesen Krieg geben, das wäre ein schwerer Fehler.“

Olaf setzt das Wort Proxies ein, weil das Wort in Mode ist, aber ich habe Zweifel, ob er wirklich weiß, was es ausdrückt. Würde man ihn fragen, wer diese Proxies denn sein sollen, käme wahrscheinlich nichts oder irgendwas mit Milizen.

Ob er weiß, dass Hezbollah der nicht von Saudi Arabien kontrollierte Teil der libanesischen Regierung ist? Die gesamte Bundesregierung macht den Eindruck, das nicht zu wissen.

Olaf setzt uns dann in Kenntnis, dass er mit irgendwelchen israelischen Regierungsleuten irgendwas geredet hat, irgendwas mit besserem Verständnis und Schritten. Keine Ahnung, was genau, aber die Freilassung verschleppter Geiseln ohne Vorbedingungen scheint eine Rolle gespielt zu haben. Applaus der Claqueure folgt. Anschließend erzählt Olaf irgendetwas mit Geiseln und Angehörigen, – wozu ich nichts sagen kann, weil ich nichts weiß – und wie emotional betroffen er doch sei. Händeklatschen der Claqueure.

„Und es geht aber auch um humanitäre Hilfe der Bürgerinnen und Bürger in Gaza, denn sie sind genauso Opfer der Hamas! Sie benutzt sie nicht nur in diesem konkreten Konflikt als Schutzschilde, was menschenverachtend ist, anders kann das nicht beschrieben werden, sondern sie setzt… sie hat sie auch mit einem Staatsstreich unter ihre Gewalt, unter ihre Macht gebracht und sie sind deshalb hilflos auch der Macht und dem Terror der Hamas ausgesetzt!“

Das sind nun einfach ungebildete Phantasien oder dreiste Lügen eines abgeschmackten Dreckskerls!

Fakt ist, dass Hamas die in Gaza fest verankerte Regierungspartei ist, die mit überwältigender Mehrheit in die Regierung gewählt wurde! Nicht nur in Gaza, sondern auch in der Westbank! In der Westbank hatte dann Abbas sich schlicht geweigert, die Regierung abzugeben, die er sich vorher ohne Wahlen angeeignet hatte!

Scholz dummsabbert weiter darüber, mit wem alles er gesprochen habe, diesmal irgendwas mit humanitärer Hilfe, wobei er aus unerfindlichem Grunde erwähnt, dass „auch der amerikanische Präsident“ sich irgendwann mal in der Gegend aufgehalten habe.

Scholz tut sich reichlich schwer, um den heißen Brei, nämlich dass Israel die Lieferung humanitärer Güter blockiert, Wasser und Strom abdreht usw., herumzureden, hier gelingt ihm nur ein unzusammenhängender Kauderwelsch, der jedoch von den Claqueuren beklatscht wird.

Plötzlicher Szenenwechsel, plötzlich geht es um Deutschland und irgendwas mit Antisemitismus und dass auf Demos das Töten von Menschen nicht verherrlicht werden dürfe.

???

Er klärt und auf, mit irgendwelchen EU-Bürokraten habe er per Videoschaltung unverbrüchliche Treue zu Israel geschworen und Israel habe ein Recht auf Selbstverteidigung. Mittlerweile spricht man in den UN offen darüber, dass Israel als Besatzungsmacht sich auf eben genau kein Recht berufen kann, sich gegen Aufständische aus den Reihen der Besetzten zu wehren, während diese durchaus ein verbrieftes Recht auf Aufstand, auch mit Waffengewalt, haben!

Für Scholz gibt es keine bis Dato weit über 10 000 durch Israelis massakrierte Zivilisten, über die Hälfte davon Kinder, um nur die von den UN gesicherten Zahlen zu zitieren. Die Dunkelziffer liegt laut Haaretz bei über 20 000, jedoch werden offiziell immer nur die genannt, welche durch UN-Mitarbeiter vor Ort identifiziert werden können! Die brauchen dafür naturgemäß wesentlich mehr Zeit, als die Israelis zum Abschlachten mit High-Tech-Waffen benötigen!

Sie sind für Olaf Scholz der Erwähnung nicht wert!

Er schließt ein Loblied auf Zelenskyy an, der auch Israel die unverbrüchliche Solidarität erklärt habe.

Das sei sehr wichtig, da seiner Ansicht nach auf die Ukraine, wie auf Israel, die Gewalt aus heiterem Himmel von außen hereingebrochen gekommen war und sie das Recht hätten, sich zu verteidigen.

Diese Analogie macht tatsächlich Sinn, nur eben nicht so, wie Scholz es meinen zu müssen glaubt.

Vor dem, was die russische Regierung die special military operation nennt, hatte Kiew, vor allem durch das faschistische Azov-Bataillon, die Gebiete um Lugansk und Donezk ethisch zu säubern versucht, wie das faschistische Israel Gaza jetzt ethnisch säubern will. Und danach die Westbank, das hatte Netanjahu auf der letzten jährlichen UN-Vollversammlung zu verstehen gegeben.

Die Ukronazis scheiterten, weil nach acht Jahren nutzlosem Geredes Russland dazu übergegangen ist, eine militärische Lösung einzuleiten.

Ob umliegende Staaten dazu übergehen werden, Israel militärisch zur Räson zu bringen, kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.

Und in beiden Fällen ist die Täter-Opfer-Umkehr deutsche Staatsräson!

Staatsräson, ein aktuell gerne genutztes Wort: etwas, das durch den Staat, auch unter Außerkraftsetzung der Grundrechte und mit der dafür nötigen Gewalt, gegen die Bürger des Landes durchgesetzt werden darf!

Das müssen Bürger:innen unbedingt wissen: wenn Politiker:innen das Wort Staatsräson verwenden, erklären sie damit explizit den Bürger:innen den Krieg!

Wenn Politiker sagen: „Israel ist deutsche Staatsräson!“, so erklären sie damit, dass sie bereit sind, im Auftrag Israels mit jedem Mittel, bis hin zu Waffengewalt, gegen die Bevölkerung Deutschlands vorzugehen!

Jede:r sollte begriffen haben, dass die aktuelle politische Kaste keine Skrupel hat, solche Befehle zu geben und dass Justiz und Polizei keine Skrupel haben werden, diese Befehle umzusetzen!

Von Innenpolitik aber später, jetzt ist die Ukraine dran.

Freilich lässt Scholz es sich nicht nehmen, einen Drecksspruch gegen den russischen Präsidenten zu Besten zu geben, von den Claqueuren beklatscht, ehe er ausführt, was er mit dem Europäischen Rat berich…beraten tut.

Während, wie der internationalen Presse entnommen werden kann, einschließlich der New York Times und der Washington Post, sogar namhafte Kräfte aus Washington dazu übergegangen sind, Zelenskyy zu Friedensverhandlungen mit Moskau zu bewegen, schnürt Deutschland fleißig weiter Militär-Hilfe-Pakete.

Stolz wie ein Pfau kündigt er die Lieferung einer Patriot-Batterie an die Ukraine aus deutschen Beständen an, weiterer Raketen, Gebhards und Munition.

Für den Versuch, die militärische Aktivität Russlands als gegen zivile Infrastruktur gerichtet erklären zu wollen, bedient Scholz sich baerbockscher Grammatik.

Dann wird es lustig: er erklärt unumwunden, dass in Zukunft, bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag, die EU für für die Finanzierung des Staatshaushaltes der Ukraine zuständig sein wird! Das geht mit der semantisch unnachvollziehbaren Aussage einher, dass es nicht nur um Geld ginge, sondern auch um Repriorisierung! Was ist das? Das Wort kommt im Duden nicht vor! Man kann es sich herleiten, es soll bedeuten, der Ukraine wieder die Priorität einzuräumen. Wieder, weil die Ukraine gegenüber Israel in das Hintertreffen gelangt ist?

Von der Leyen war gerade eben in Kiew und hatte Zelenskyy bescheinigt, dass ihrer Ansicht nach die Ukraine auf Beitrittsverhandlungen mit der EU hoffen kann. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es außerhalb Deutschlands einen einzigen Menschen gibt, der das ernst nimmt! Nicht nur, weil die Ukraine das korrupteste Land der Welt ist, nicht nur, weil die Ukraine gar kein organisierter Staat ist, sondern ein Pfuhl, in dem Oligarchen gemeinsam alle berauben und ansonsten sich gegenseitig berauben, nicht nur, weil die einzige funktionierende politische Kraft die organisierten Bandera-Nazis sind, sondern, weil in dem Land von allen diesen genannten Kräften seit 1991 das Erbe der UdSSR geplündert wurde, aber nichts neues hinzugefügt, aufgebaut. Das hat zur Folge, dass die gesamte EU unmöglich so viel Kapital erwirtschaften kann, aus dieser Kloake ein funktionierendes Land zu machen! Sie würde schlicht unter dieser Last zusammenbrechen. Das würde so aussehen, dass die arbeitenden Bevölkerungen, die das alles erwirtschaften müssen, von den Früchten ihrer Arbeit gar nichts mehr selber ernten können, weil die Ukraine alles verschlingt. Was daraus folgt, kann sich jeder selber ausmahlen.

Aber hey, Scholz hat Humor! Er geht nahtlos zu Ausführungen über, die Wettbewerbsfähigkeit der Europäischen Union stärken zu wollen. Hierbei kommt Scholzens gesamtes Genie zum Glänzen! Dazu bräuchte es viele Aktivitäten, eröffnet er den erstaunten Zuhörern seiner Geistesexegese! Und irgendwas mit Bürokratieabbau. Die Claqueure patschen die Pfötchen zusammen, seit 5 Minuten endlich eine Vokabel, die vertraut klingt.

Dann noch unverständliches Blabla, Russland böse, Hamas böse, aber man stünde vor noch mehr Herausforderungen!

Tatah, der versprochene Schwenk nach innen!

Wenn es nicht so traurig wäre, sagt der Volksmund, müsste man darüber lachen!

Diese Herausforderungen entpuppen sich eigentlich nur als eine einzige Herausforderung, die Migration!

Seine Ausführungen geben plötzlich relativ 1:1 die Ausführungen der AfD zur Migration wieder, in einem Duktus, der der Zuhörerschaft suggerieren soll, dass das ja schon immer und von Anfang an Standpunkt der Bundesregierung wäre. Dafür, dass das alles noch nicht umgesetzt sei, macht er ein über allem thronendes, unbeeinflussbares Schicksal verantwortlich, dem aber jetzt endlich todesmutig Nancy Faser, und ja, ich weiß, sie schreibt sich Faeser, trotzt, und so wird alles gut werden!

Wie nicht anders zu erwarten, unterbricht schallendes Gelächter seitens der AfD die Ausführungen des Scholzman über die Nancywoman!

Ich teile die Vorstellungen der AfD weder zur Migration noch zum Islam, das betone ich an dieser Stelle! Aber die Bundesregierung teilt sie ganz offensichtlich!

Den Rest der Rede lässt Scholz sich zu diesem Thema aus.

Hier kommen wir zur Staatsräson zurück! Unübersehbar hat Scholz von Israel den Auftrag erhalten, gegen Palästinenser im Besonderen und Moslems im Allgemeinen vorzugehen!

Hat man bisher mit Begriffen wie Ausländerfeindlichkeit und Islamophobie um sich geworfen, um sich als Gutmensch darzustellen und diese gegen das Aufkommen der Konkurrenz AfD eingesetzt, beansprucht man jetzt für sein Plagiat das Urheberrecht.

Mir fiel auf: sein Versuch, die Peinlichkeit dieses Offensichtlichen versuchte er wegzuwischen mit einem Seitenhieb gegen die AfD, der aber nicht darin bestand, sie als Nazis zu beschimpfen, sondern ein missglückter Witz war, der ihnen vorwarf, gar nicht zu wissen, wie mühevoll doch so eine Migrationspolitik durchzusetzen sei.

Und so entschieden ich mich auch von den Positionen der AfD abgrenze, so muss ich genauso darauf bestehen, dass Scholz um ein Vielfaches übler ist!

Denn er ist wirklich bereit, jeden, wie das im Englischen ausgedrückt wird, vor den Bus zu stoßen (exakt: to throw under the bus), sobald es ihm auch nur minimal Vorteil einbringt! Scholz ist als Kanzler geblieben, was er immer war: ein wenig talentierter Hinterhofgangster!

Das ist die von euch gewählte Regierung! Die Welt beurteilt euch an ihr! Bedenkt das beim nächsten mal.


Diese Regierungserklärung ist auf dem YouTube-Kanal Deutscher Bundestag unter dem Titel „Bundeskanzler Olaf Scholz warnt vor Flächenbrand im Nahen Osten“ abrufbar.

Wer anderen eine Grube gräbt

Was bisher geschah…

Die deutsche Politikerkaste hatte ein Ziel: Russland isolieren, in den wirtschaftlichen Kollaps treiben, sich an den natürlichen Ressourcen Russlands schadlos halten.

Dieser Plan ist alt, aber offen und aggressiv umgesetzt wurde er erst durch die sogenannte Ampel.

Heute, noch ehe die Ampel eine Legislaturperiode vollenden konnte, spielt Deutschland in der internationalen Politik keine Rolle mehr!

Erst war Deutschland die treibende Kraft, welche die Beziehungen zwischen der EU und der Russischen Föderation mit dem Vorschlaghammer zertrümmerte. Dann machte Deutschland sich in Gestalt der Außenministerin Baerbock in Indien und Afrika zum Narren. Als nächstes schädigte sie die Beziehungen zur Volksrepublik China nachhaltig mittels beleidigendem Auftreten und Drohgebärden im Zusammenhang mit Taiwan. Es gelang der deutschen Regierung in Gestalt von Scholz, Habeck, Baerbock und Özdemir durch Neokolonialistisches Gehabe vor Ort und zudringliches Fordern, sich der Anti-Russland-Politik Deutschlands anzuschließen, Lateinamerika zu entfremden.

Aber nichts davon war bisher irreparabel.

Die Führungskräfte in den jeweiligen Regionen gingen auf höfliche Distanz, man hält die Kanäle offen, so ist das mit westlichen Demokratien, Regierungen werden alle paar Jahre gewählt, ein Griff ins Klo kann mit der nächsten Wahl korrigiert werden!

Das Verhalten Deutschlands – und zwar Deutschlands, nicht nur der Ampel! – innerhalb der aktuellen Eskalation zwischen Gaza und Israel, hat Deutschlands Position in der Welt vollständig zerstört! Deutschland hat für mindestens zwei Generationen jeden Respekt verspielt!

Nicht nur die Bundesregierung, der gesamte Bundestag, hat sich seit dem Ausbruch vom 7.10.23 nicht nur einseitig für Israel positioniert, es hat sich vom ersten Moment an aktiv als Erfüllungsgehilfe der Regierung Netanjahu betätigt, wie es sich aktiv als Kriegspartei im Dienste der Kiewer Junta gegen Russland betätigt!

Das ist aber weder das gleiche das selbe! Im Konflikt Russland-Ukraine kann man immer noch die Position einnehmen, dass die Russische Föderation, auch angesichts der Situation im Donbass, vom Einsatz militärischer Mittel hätte absehen müssen! Eine Sichtweise, die von vielen Regierungen in Lateinamerika, Afrika und Asien geteilt wird. Diese drei Regionen, früher nannte man sie den Trikont, waren zu einem guten Teil das 20. Jahrhundert hindurch geprägt von Bürgerkriegen, man weiß dort aus eigener Lebenserfahrung von Generationen, dass es keine militärischen Lösungen für gesellschaftliche Probleme gibt. Die rassistisch-völkermörderische Politik Kiews gegen die russischen Gebiete kann dann, gemäß dieser Logik, militärisch bestenfalls unterdrückt, die dahinter stehende Ideologie aber nicht beseitigt werden und solange diese Ideologie existiert, schwelt der Konflikt. Dies Ideologie, der ukrainische Ethno-Faschismus, hat die UdSSR überlebt, im Untergrund, im Exil, vor allem Deutschland, USA und Kanada, und wie eine Hydra wuchs sie in der Ukraine seit der Unabhängigkeit 1991.

In Russland weiß man das auch, darum ist die Führung in Russland dazu übergegangen, die russischen Gebiete von der Ukraine abzutrennen und in die Russische Föderation zu integrieren.

Aber auch dieses Konzept kann von den Führungen zahlreichen Staaten, die das Problem wohl begreifen, nicht unterstützt werden, denn viele Staaten sind mit Separationsbewegungen konfrontiert und würden durch eine Unterstützung der russischen Politik in Bezug auf die Ukraine, die eigene Innenpolitik unterminieren.

Das bedeutet aber eben nicht, dass sie sich der Anti-Russland-Koalition des Westens anschließen. Denn alle wissen, dass diese zum einen darauf abzielt, sich der russischen Rohstoffe zu bemächtigen und die Ukraine nur den Vorwand stellt, zum anderen aber unübersehbar in Deutschland, präziser vorwiegend in Westdeutschland, ein irrationaler, blutrünstiger Russenhass unterschwellige Triebfeder der Politik ist, den man sich nur als Revanchismus für die Niederlage im 2. Weltkrieg erklären kann.

Die Haltung Deutschlands lässt sich folgendermaßen wahrnehmen: Hass und Wut werden vollständig auf die eine Siegermacht, Russland, projiziert, während der anderen Siegermacht, USA, gegenüber eine vollständige, selbstverleugnende, sklavische Unterwerfung praktiziert wird.

Was in Deutschland der Revanchismus bewirkt, ist in den USA der Exceptionalism, der unhinterfragte Drang, nach totalitärer Weltherrschaft, der die USA jeder anderen Macht gegenüber, zu buchstäblich tödlicher Feindseligkeit anstachelt!

Der Vollständigkeit halber kann man hier noch die beiden anderen treibenden Kräfte der Anti-Russland-Koalition erwähnen, das UK und Polen. Beide Staaten waren schon immer antirussisch eingenordet, näher gehe ich darauf aber nicht ein, weil es für diesen Beitrag hier keine Rolle spielt.

Der Trikont schließt sich der Anti-Russland-Koalition, die einen Sieg über Russland anstrebt, nicht an, sondern fordert eine beiderseitige Einstellung der Kampfhandlungen!

Wenn Kleinststaaten aus dem Trikont in der UNO für die USA stimmen, so ist das nur Showbiz. Der Krieg der USA gegen die damals von 90 000 Menschen bewohnte Karibikinsel Grenada, im Oktober 1983, war auch eine Demonstration an Kleinststaaten, dass Gehorsam gegenüber den USA über Leben und Tod entscheidet.

Man nahm das zur Kenntnis, man wurde Deutschland gegenüber kritisch, aber man blieb offen.

Das änderte sich schlagartig angesichts Deutschlands Verhalten zu Gaza!

Die Masken fallen in Westasien

Gaza ist nicht die Russische Föderation, Israel ist kein dysfunktionales Gebilde wie die Ukraine!

Die ganze Welt hat für Gaza seit 20 Jahren nur zwei Begriffe: entweder man nennt es das größte Freiluftgefängnis der Welt oder man nennt es Konzentrationslager.

Wöchentlich ermorden Israelis unbewaffnete Paästinenser.

Seit Jahrzehnten rauben Israelische Siedler palästinensisches Land, vertreiben oder ermorden die Besitzer und siedeln dort.

Niemand, außer Anwesenden und Beteiligten, weiß, was am 7. Oktober tatsächlich vorgefallen war.

Israel hat die höchstmögliche Kontrolle über das Informations-Geschehen. Israel hat keine Skrupel, die schmutzigsten Lügen, tief in das Pornographische reichende Lügen zu verbreiten, um Palästinenser zu dämonisieren.

Zahlreiche Regierungen regieren normal. Man kann den Angriff von Hamas nicht gutheißen, aber man weiß, warum er das war, was die Engländer ‚an event, waiting to be happening‘ nennen! Man weiß um die eigene Mitverantwortung, nicht ausreichend getan zu haben, was nötig ist, die unmenschlichen und unhaltbaren Verhältnisse in Gaza zu beenden.

Die Welt sieht in Israel den 51. Bundesstaat der USA, mit Privilegien, ohne die für alle 50 anderen geltenden Pflichten. Zahlreiche Senatoren, darunter Bernard ‚Bernie‘ Sanders und Charles ‚Chuck‘ Schumer, sowie Kongressabgeordnete haben doppelte Staatsbürgerschaft, USA und Israel.

Dass die USA sich bedingungsloshinter Israel stellen, das hat man erwartet. Sogar die Aufrufe zu Völkermord, wie sie den Sprech- und Fress-Öffnungen einiger Politiker:innen der USA entströmen, give a damn. Niemand ist so naiv, das nicht zu erwarten.

Doch die USA sind hier nicht Thema. Hier & jetzt geht es um Deutschland.

Und was an Deutschland schockiert hat, warum das Verhalten Deutschlands für mindestens zwei Generationen sich unmöglich gemacht hat, ist die besondere Niederträchtigkeit, die in Deutschjlands Verhalten sichtbar wurde!

Die islamisch geprägten Länder, mit Ausnahme von Alijews Aserbaidschan, die UN, Russland und China starten augenblicklich Initiativen der Eskalations-Eindämmung!

Deutschland reiht sich augenblicklich in die Riege der Scharfmacher ein!

Während Scholz und weitere Vertreter der deutschen Regierung in Tel Aviv sind, kündigen Netanjahu, sein Verteidigungsminister und weitere Politiker und Militärs Israels Völkermord in Gaza an und beginnen postwendend mit der Umsetzung. Deutschland erklärt, zu 100% hinter allen Maßnahmen zu stehen, die Israel durchführt!

Alle Parteien im Bundestag pflichten bei!

Ein Roderich Kiesewetter von der Union will gar, dass Deutsche, natürlich nicht er selbst, für Israel in den Krieg ziehen.

Man habe aus dem Holocaust gelernt, tönt man herum. Die Welt müsse sich jetzt geschlossen hinter Israel stellen!

Die vietnamesisch-amerikanische Journalistin und YouTuberin Kim Iversen brachte es klar auf den Punkt, was alle, die nicht zum Israel-Fanclub gehören, denken:

Israel hat sich verrechnet! Deutschland hat sich verrechnet!

Norman Finkelstein und Millionen, wenn nicht Milliarden andere fühlen sich eher an den Aufstand im Warschauer Getto erinnert, an dem seine Mutter beteiligt war!

Die Welt versammelt sich nicht hinter Israel! Die Welt sammelt sich zwischen Israel und Gaza: „Ja, auch wir würden einen solchen Angriff nicht erleben wollen, aber Israel ist jetzt in der Pflicht, den Horror, den es in Gaza erzeugt, zu beenden!“

Solidarität kommt sogar von einer Seite, von der jedenfalls ich es nicht erwartet hätte:

Ich habe aber spontan, als ich es sah, verstanden, warum das so ist: Greta sieht sich als Sprecherin ihrer Generation und derer, die jünger sind, als sie. Über einer Millionen derer, für die sie sprechen will, werden im KZ Gaza gehalten und das israelische Militär massakriert sie mit amerikanischer und deutscher Hilfe! (Mit „Klimate Justice Now“ – Gott, ja, warum denn nicht, unter diesen Umständen gönne ich euch euren Lieblingsspruch, auch wenn ich die dahinter stehende Analyse nicht teile!)

Der Rückschlag fand aber auch innerhalb der EU statt, sogar innerhalb der NATO.

Selbst Norwegen ruft Israel zur Mäßigung auf, innerhalb der EU wird Deutschland eingehegt, es geht nicht an, humanitäre Hilfe für Gaza zu verweigern!

Make no mistake here: erst als Baerbock erfahren musste, dass die EU ihr nicht folgt, hat die deutsche Regierung ihre Blutrausch-Rhetorik abgeschwächt!

Aber jeder hatte sie gehört, jeder hatte sie gesehen!

Ein Fortschritt gegenüber dem 3. Reich: die Schande Deutschlands hat eine weibliche Fresse!

Niemand will deutsche Politiker treffen. Niemand will Scholz treffen. Niemand will Baerbock treffen. Aber Baerbock drängt sich auf. Das scheint zur feministischen Außenpolitik zu gehören wie Dixi-Klos für Namibia.

Sie fliegt nach Amman, wo sie sich aufführt, als sei sie eine Sprechpuppe Netanjahus.

Tags darauf hält sie in Tel Aviv eine Pressekonferenz ab. Man kann den Auftritt auf dem YouTube-Kanal von Phoenix sehen. Im Wesentlichen reiht sie auswendig gelernte Sprüche auf Gymnasiasten-Niveau aneinander, Hamas sind böse Terroristen, Terroristen sind böse, Israel ist ein demokratischer Rechtsstaat, demokratische Rechtsstaaten sind gut, blabla blabla humanitäre Hilfe blabla blubb.

Dann lässt sie die Bombe platzen!

Baerbock ist so stolz auf das, was sie da abgesondert hat, dass sie es sogar noch einmal als tweet auf X wiederholt:

Erkennen Sie, was die da tut?

Wenn nicht, ich helfe ihnen auf die Sprünge:

BAERBOCK DROHT DER GESAMTEN SHIITISCHEN WELT!!!!

Man mag zu Recht die Frage stellen, womit sie eigentlich droht. Will die Juxgtruppe vom Pistorius in den Iran einmarschieren und Teheran aus der Gulaschkanone mit Schweinegulasch beschießen?

Oder droht sie mit den beiden Flugzeugträgern, die Senilus Rex in das Mittelmeer beordert hat?

Wir sehen, niemand in der gesamten Welt bekommt das Knieschlottern, weil die Großmeisterin der feministischen Außenpolitik das Maul noch weiter aufreißt, als gewohnt.

DAs also ist nicht der Punkt.

Der Punkt ist: nahezu die gesamte Welt, vom Kap der Guten Hoffnung, über China, Russland, den arabischen Raum, bis hin zum Kap Hoorn, sind damit beschäftigt, einen von der westasiatischen Mittelmeerküste ausgehenden Flächenbrand ZU VERHINDERN.

Baerbock tingeltangelt durch die Gegend, bläht vor Kameras ihr verschissenes, erbärmliches Ego auf und klatscht sich erwachsenen Menschen als Klotz ans Bein!

Deutschland hat hier nicht nur nichts konstruktives, oder wenigstens hilfreiches, beizutragen, Deutschland stiehlt Leuten Zeit und Energie und gießt Öl ins Feuer!

Ich fürchte, seit diesem Auftritt Baerbocks in Tel Aviv, sollte diese Frau sich zweimal überlegen, noch irgendwo hinzufliegen! Es verlangt den Empfangenden ein unglaubliches Maß an Selbstdisziplin und Zurückhaltung ab, dieser Person nicht einfach links und rechts eine zu schallern und sie mit einem gehörigen Arschtritt zurück in das Flugzeug, aus dem sie soeben aussteigt, zu katapultieren!

Es sind es genau 4 Nationen, die aggressiv, laut und bösartig jede Friedensbemühung sabotieren!

USA, Kanada, UK und Deutschland!

USA, Kanada und UK, geschenkt.

Aber von Deutschland hätte man eigentlich eine Mittlerrolle erwarten dürfen, da Deutschland zu allen Beteiligten in den letzten Jahrzehnten gute Beziehungen aufgebaut hat!

Es benötigte Jahrzehnte, das aufzubauen. Aber es brauchte nur sechs Tage, das für die unmittelbar kommenden Jahrzehnte zu zerstören!

Inzwischen werden Hilfslieferungen nach Gaza gebracht.

Viele haben sich dafür eingesetzt. Eine wesentliche Rolle spielte dabei der Präsident Russlands, der mit Präsident Raisi, Prinz Mohammed bin Salman, General El Sisi und Bibi Netanjahu telefonierte. Die Stimme Russlands hat alleine deshalb in Israel große Wirkung, da viele Israelis russischer Herkunft sind und Russland etwa zwei Drittel der Renten in Israel zahlt. Präsident Putin vermittelt, erklärt Standpunkte. Nach diesen Gesprächen begann Russland, Hilfslieferungen zusammenzustellen und zu verladen.

Der kleine CumEx-Ollie, der ebenso wie seine Außenministerin keinen einzigen nützlichen Beitrag leistete, ätzt:

Alle reden mit Putin, alle arbeiten mit Putin, Scholz ist der, der am Wegesrand steht und an dem alle vorbeigehen, ohne ihn zu beachten. Natürlich ätzt er.

Zeitgleich stampft die Führung Ägyptens gemeinsam mit dem UN-Sekretariat einen einen Friedensgipfel in Kairo aus dem Boden.

Deutschland mag jemanden dazu setzen oder nicht, keiner fragt danach.

Zwei Gefangene der Hamas werden gegen die mittlerweile an die Grenze Gaza-Ägypten verbrachten Hilfsgüter für Gaza getauscht. Es heißt, Katar habe das vermittelt. Liegt nahe, Katar ist der Hauptsponsor der Hamas. Arbeitsteilung: jeder wirkt auf die ein, auf die er Einfluss hart.

Baerbock hatte rein gar nichts damit zu tun. Baerbock twittert:

Und schon wieder muss sie ihr widerliches, abgefucktes Ego in den Vordergrund drängeln. Seit 20 Jahren fehlt es in Gaza an allem. Was alle wusste, nur Baerbock nicht.

Deutschland intern

Noch eine Komponente fügt sich an, die niemand übersieht.

Palästinasolidarität in Deutschland wird insgesamt kriminalisiert und zur Terrorismusunterstützung erklärt.

Während Aufmärsche und Veranstaltungen zur Unterstützung Israels vom Staat selbst organisiert werden, nimmt man Menschen sogar dafür fest, eine Palästina-Flagge zu zeigen.

In Berlin kam es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten für Palästina und der Polizei.

Im Bundestag erklärt man Palästinasolidarität zu Antisemitismus und die Refugee-welcome-Fraktion, die jede Kritik an ihrer Migrationspolitik als bigott und Nazi diffamierte macht sich plötzlich für Abschiebungen stark.

Manchmal muss ich mir etwas wirklich lange ansehen, bis ich glaube, was ich sehe!

Was für eine minderwertige Kreatur muss ein Mensch sein, der solche Formulierungen zu solchen Themen prägt!

Ich bin durchaus der Auffassung, dass Zuwanderung begrenzt werden muss, dass abgearbeitet werden muss, was durch die bisherige Migration angefallen ist, ehe weitere Migranten kommen können. Im Augenblick ist Deutschland am Rande der Belastbarkeit durch Migration, wirtschaftlich wie kulturell.

Auch bin ich der Meinung, dass nachgewiesene Gewaltverbrecher abgeschoben werden müssen ohne wenn und aber.

Aber wenn Palästinenser in einem Deutschland, das sich bedingungslos an die Seite Israels stellt, wenn die deutsche Presse, aufgegeilt vor Killer-Voyeurismus, täglich eine israelische Bodenoffensive nach Gaza herbei zu schreiben sucht, echte Flüchtlinge, Vertriebene, für ihre Landsleute zuhause auf die Straße gehen, dann bin ich ohne wenn und aber auf deren Seite!

Ja, die ganzen Gestalten, die die Menschheit mit Cancel-culture bedrängen, die alle Migranten zu Flüchtlingen erklären, die sich an Instituten die idiotischten Formulierungen künstlich aus Fingern saugen, wie man etwas gutmenschlerisch zu sagen habe, wenn es darauf ankommt, werfen sie tatsächliche Flüchtlinge jenen zum Fraß vor, vor welchen sie flüchten mussten.

Auch das sieht nun die ganze Welt!

Und so hat Hamas mit dieser Aktion viel erreicht. Sie haben den Heuchlern die Maske vom Gesicht gerissen!

Sie haben die Spreu vom Weizen getrennt.

Die Macht des Faktischen

I.

Zuallererst eine Nebensache: zum ersten Mal kann ich der Bundesregierung etwas zu Gute halten, nämlich, dass sie entschieden hat, die humanitäre Hilfe für Palästinenser nicht einzustellen! Vorerst.
Bei dieser Gelegenheit muss ich auch auf einen weiteren Punkt hinweisen: auf Sozial-Medina echauffieren sich Personen über Baerbock, dass die Evakuierung von deutschen Touristen aus Israel mit 300,00€ zu Buche schlage.

Das hat nichts mit Baerbock zu tun! Es ist schon immer so und international üblich, möglicherweise nicht in allen Staaten, ich kenne ja nicht die gesetzlichen Regelungen aller Staaten, aber in den meisten, wenn Touristen aus Krisengebieten ausgeflogen werden, dass sie sich hinterher finanziell beteiligen, normalerweise mit dem Betrag, den ein durchschnittliches Economy-Ticket kostet.
Touristen aus Krisengebieten aufliegen ist keine rechtsverbindlich Sozialleistung nach den Sozialgesetzbüchern, es ist ein stark kostenintensiver Service, den man in Anspruch nehmen kann.
Gerade wenn wir von Gebieten reden, die von Hause aus mit einem erhöhten Risiko verbunden sind, ist es ja selbstverständlich, dass Touristen diese auf eigenes Risiko bereisen. Darauf wird auch jede:r, der, die oder das eine Reise nach Israel unternimmt, explizit hingewiesen.
Läuft es schief und andere müssen ackern, dich rauszuholen, ist es ebenfalls selbstredend, dass du dich auch an den Kosten beteiligst! Du machst anderen Leuten Arbeit, weil du hast dich wissentlich der Gefahr ausgesetzt! Als Tourist bist du nicht im Auftrag der UN unterwegs, auch nicht, wenn du eines dieser High-Life-im-Kibbuz-Programmen genießt. Darüber hinaus gehen die Personen, die dich rausholen, unfreiwillig ein Risiko ein. Die Leute, die dich rausholen müssen, werden von dir in Gefahr gebracht!
Und 300,00€ kann sich ja nun wirklich jede:r leisten, der, die oder das den Abenteuerurlaub mit Islamistengrusel in Israel bucht!
Das gilt auch für Geschäftsleute, Austauschstudenten und was sonst noch privat in Israel unterwegs ist.
Alle wissen, wohin sie gehen! Alle kennen das Risiko!
Der Kostenaufwand wird durch den Beitrag ohnehin nicht gedeckt, ein Teil bleibt immer am Steuerzahler hängen!
Wenn ihr euch also über Baerbock aufregen wollt, sucht euch etwas Gescheiteres. Diesmal fabriziert ihr den Bockmist! Baerbock ist in diesem Falle nichts weiter, als die Staatsbedienstete, die das Gesetz umsetzt. Das, ich wiederhole es, völlig der internationalen Norm entspricht.

Warum reite ich jetzt darauf herum? Es ist so bezeichnend für die aktuelle deutsche Lebenshaltung! Ich mache etwas, das ausschließlich dem eigenen Vergnügen dient, im Falle der Touristen, im Falle der Kibbuz-Besucher, der persönlichen Selbstverwirklichung, im Falle der Geschäftsleute ihrem Profit oder im Falle der Studenten der persönlichen Karriere, aber wenn sie sich damit Schwierigkeiten einhandeln, die sogar bis zu einer gewissen Wahrscheinlichkeit absehbar gewesen sind, müssen andere für ihr Wohlergehen aufkommen!
Nein, das müssen wir nicht! Das musst du bei deinen Vorbereitungen mit einplanen!
Das ist wie mit den Ravern, die in das Kreuzfeuer gerieten: Party am Todesstreifen mit Vollkasko?

II.

Keinesfalls soll das bedeuten, dass ich irgend jemanden aus dieser Bundesregierung rechtfertige!

Ich erwähne das, weil es aufzeigt, dass es in der sogenannten politischen Auseinandersetzung in Deutschland – um rein gar nichts geht!

Zwei Lager, das eine, welches von dem einen als rechts gekennzeichnet wird und das andere, welches vom andern Lager als Links gekennzeichnet wird, reagieren reflexartig auf alles, was sie vom anderen Lager wahrnehmen, mit Geifern und Häme.

Das scheint mir eine Folge davon zu sein, dass die gesamte politische Kaste in Berlin – mitt wenigen Ausnahmen, die die Regel bestätigen und für diesen Artikel hier keine Rolle spielen – aus intellektuellen Primaten besteht, deren einziges Talent darin besteht, ihre eigene, persönliche Karriere voranzutreiben.

Sie sind zu nichts weiter in der Lage, als einfache, primitive Formeln zu verarbeiten.

Wir hatten seit Februar 2022 in Dauerschleife

  • Ukraine gut <-> Russland böse;
  • Alle Ukrainer lieb <-> alle Russen Monster, außer ein paar wenigen west-umerzogenen Helden wie Navalny und Jurovsky;
  • Ukrainer heldenhaft und seit Februar 2022 ununterbrochen siegreich <-> Russen feige und seit Februar 2022 ununterbrochen am Verlieren;
  • JdEr, der oder die darauf hinweist, dass es sich hier um hochkomplexe Angelegenheiten dreht, die ihre Wurzen bis in das 15. Jahrhundert haben, oder auch nur erwähnt, dass der aktuelle Konflikt eine Vorgeschichte hat, wird als Putin-Troll und Nazi beschimpft, der aus der Gesellschaft ausgestoßen werden muss, und wenn er dann immer noch keine Ruhe gibt, vom Repressionsapparat heimgesucht.

Jetzt wurde ein Schalter umgelegt.

DAs aktuelle Programm:

  • Israel gut <-> Palästinenser böse – wobei man zu feige ist, sich so zu formulieren, man nennt die Palästinenser jetzt Hamas;
  • Alle Israelis sind Juden und heilig <-> alle Palästinenser sind Moslems und müssen ihre Loyalität zu Israel bekunden, oder sie sind Terroristen;
  • Ein Kontext existiert nicht, Hamas hat aus reiner Bösartigkeit und aus purem Antisemitismus Israel angegriffen und darum muss Gaza massakriert werden, einen Kontext und eine Geschichte gibt es nicht; wer auf die noch viel komplexere, bis über 3000 Jahre zurückreichende, drei Weltreligionen, Judaismus, Christentum und Islam, umfassende Situation und die unhaltbaren Lebensbedingungen der Palästinenser hinweist, ich Antisemit und Terrorismus-Unterstützer.

Zelenskyy, ein russischer Jude, der als Betteljunge für ukrainische Nazis, die allesamt eingefleischte Antisemiten sind, von event zu event hopst, hopste auch gestern wieder auf ein lange geplantes NATO-Ukraine-Bankett und bettelte. Pistorius schenkt ihm eine Milliarde Militärhilfe, es ist ja nicht sein Geld, die USA 300 Millionen; der Betteljunge wirkt weniger arrogant als bisher und meint, die Ukraine sei schon in der Endphase des Krieges, nur noch ganz bissili, dann werden sie Russland besiegen, man lässt ihn reden. Der Betteljunge bettelt, man könne doch, wenn es keine Steuergelder für ihn mehr gibt, die eingefrorenen Gelder Russlands stehlen und ihm geben.

Stoltenberg spult die selben Sprüche ab, wie letztes Jahr, Wlad „der Entsetzliche“ Putin will den Winter als Waffe nutzen, weil die Waffen gehen ihm aus, seine Armee ist aufgerieben, nur noch ein klitzi bissi und Russland versinkt im Ozean.

Ansonsten scheint man richtig froh zu sein, den Gnom Zelenskyy bald abschieben zu können, nicht laut, nicht auffällig, so ganz leise durch die Hintertüre. Nachrichten über die Ukraine werden nach und nach weniger, rücken immer weiter nach hinten, bis die Frequenz sich auf 1 bis 2 mal monatlich einpendelt.

Man hat jetzt Israel!

III.

Hat jemand sich die heutige Regierungserklärung von Olaf Scholz angetan?

Sei ist die Lebenszeit nicht wert, die man darauf verschwendet und wäre ich Spieler, würde ich eine hohe Wette eingehen, dass sie von Benjamin Netanjahus Büro verfasst wurde.

Würde irgend jemand Scholz ernst nehmen, hätte diese Erklärung fatale Folgen! Denn sie wäre nichts geringeres, als eine Kriegserklärung an den Iran!

Mit meinen eigenen Worten zusammengefasst beinhaltet sie eine Passage: wir können es nicht beweisen, aber wir wissen, dass der Iran dahintersteckt! Israel hat das Recht zu jeder militärischen Aktion, die es ausführen will und Deutschland steht fest an der Seite Israels!

Ganz klar und unmissverständlich eine Kriegserklärung!

Wir haben eine Außenministerin, die Russland den Krieg erklärt hat und einen Bundeskanzler, der dem Iran den Krieg erklärt hat!

Bemerkenswert auch, dass Scholz Sprachfehler an den Tag legt, wie wir sie von Baerbock gewohnt sind! Er ist nicht fähig, das Wort Ägypten korrekt auszusprechen!

Scholz meint, reden sei ja so wichtig und er wird reden mit diesem und mit jenem, Alm Sisi ist darunter, der König von Jordanien…

Man könnte meinen, das klingt ja gut, natürlich hat er recht, reden sit wichtig und gerade jetzt!

Aber was wird er reden? Ich sage es euch: er wird versuchen, im Auftrag Israels, eine Koalition gegen den Iran zu schmieden!

Wenige Stun den nach der Regierungserklärung ging durch die internationale Presse, dass Israel Flughäfen in Syrien bombardiert.

IV.

Israel ist keine monolithische Entität, Israel ist ein in drei Religionen und säkulare Gruppen gespaltenes Land. Fast alle Länder vereinen mehrere Religionen und unterschiedliche säkulare Bevölkerungssegmente, aber in Israel ist das eine multiple Spaltung.

Auch sind die Juden keine einheitliche Gruppe, sondern eine in um die Vorherrschaft kämpfende Gruppierungen gespaltene.

Die völkermörderische Brutalität, mit welcher Israel gegen Gaza vorgeht, die Regierung der Einheit und das Kriegsrecht haben auch den Sinn, dass Netanjahu, sollte er seinen Posten räumen müssen, als rechtskräftig verurteilter Krimineller im Gefängnis landet!

DAs kratzt auch nur kaum feststellbar an der Oberfläche und mehr als an deer Oberfläche kratzen, kann ich gar nicht, denn je tiefer ich in die Materie eintauche, desto unübersichtlicher wird sie.

Ich weise nur darauf hin, um sichtbar zu machen, dass auch in Israel zahlreiche, einander widerstreitende Interessen eine Rolle spielen und die Bundesregierung uns in Dinge hineinzieht, genau wie bei der Ukraine, von denen keiner dieser Kreaturen auch nur ansatzweise einen Schimmer hat, worum es geht.

  • Hamas sind böse Terroristen, wir verbieten Hamas. Hamas sind Antisemiten, Antisemiten sind böse.

Das ist der komplette Gehirninhalt des Olaf Scholz zum Thema, und für alles weitere, darüber hinausgehende, fehlt seinem Geist die notwendige Kapazität!

Wenn solche Leute sich in bereits verfahrene, komplexe Probleme einmischen, können sich nichts zu einer Verbesserung beitragen, sie verschlimmern!

Deutschlands Einmischung in der Ukraine, beginnend 2013/14, hat jedes Problem, deren es in der Ukraine zahlreiche gab, immens verschärft, jedoch sind die Verantwortlichen in der deutschen Politik so ignorant, dass von ihnen nicht erwartet werden kann, dass sie auch nur ansatzweise begreifen, welchen Beitrag sie geleistet haben!

Stolz und selbstzufrieden gucken sie in die Luft und marschieren weiter nach Israel.

Eine besondere Ironie liegt in der Tatsache, dass Waffen, die die Ukro-Fans an die Ukraine geliefert haben, bei Hamas gelandet sind! Ich habe das bisher nicht aufgegriffen, aber Pepe Escobar hat das von einer seiner Quellen in Washington bestätigt bekommen, also behandle ich das jetzt als Fakt. Pepe sagt auch, dass Israel genau aus diesem Grunde keine Waffen an die Ukraine geliefert haben; sie wussten, was eigentlich alle wissen, Waffen an das korrupteste Land der Welt zu liefern, wäre ein zu großes Risiko!

Eine weitere Überschneidung finden wir, die von der Bundesregierung geflissentlich ignoriert wird: Ukronazis sehen Russische Menschen nicht als Menschen an, sondern als Tiere, die sie töten dürfen. Die Netanjahu-Fraktion und die Siedler in den besetzten Gebieten, sehen Palästinenser nicht als Menschen an, sondern als Tiere, die sie töten dürfen.

Das wissen alle, die ein bisschen Ahnung nur haben, es weiß auch die Bundesregioerung.

Das entlarvt das gesamter Gerede von wegen Antisemitismus als pure Heuchelei!

V.

Ich bin jetzt etwas erschöpft, darum bringe ich diesen Beitrag zu einem knappen Ende:

Die Großmacht Russland ist in der Lage, einen Krieg so zu führen, dass er auf ein Gebiet beschränkt bleibt, auch wenn der Gegner die gesamte NATO ist.

Die Regierung Netanjahu nutzt diesen Angriff von Hamas, die gesamte Region in Brand zu setzen!

Sich klar gegen Antisemitismus zu positionieren ist ehrenhaft und sollte selbstverständlich sein.

Hier geht es aber gar nicht um Antisemitismus!

Wenn das Pulverfass Nahost, wie man das früher nannte, explodiert, und nicht nur die Bundesregierung, sondern der Bundestag in diesem Falle, uns da mit reinzieht, wird das Konsequenzen haben, auf die niemand in Deutschland vorbereitet ist!

Dreifrontenkrieg

Ich wiederhole das hier der Vollständigkeit halber: die erste Front, Ukraine, wurde durch einen Putsch Februar 2014, von den USA und der EU orchestriert, eröffnet.
Am 24 Februar 2022 hat Russland mit der Gegenwehr begonnen.
Die zweite Front versuchen die USA und die EU in Taiwan zu entfachen. Nur die Strategen des westlichen Imperiums taugen nichts. Sie versuchen, das ukrainische Drehbuch zu wiederholen und China zu einem Angriff auf Taiwan zu provozieren. Man kann das alleine von den dummdreisten Phantasien ableiten, die Deutschlands Presse und Politiker ihrer Gemeinde der Gläubigen andrehen.
Das wird nicht geschehen! China hat Zeit.


Da taucht plötzlich in Afrika eine dritte Front auf, eine nicht von USA und EU gewollte und das ist das Entscheidende hier!
Ein gewählter Präsident, der daran mitverdient, dass in seinem Land, Niger, Uran, Gold, Diamanten und anderes abgebaut und exportiert wird, von dessen Bevölkerung jedoch die Hälfte unterernährt ist, ein Drittel Analphabeten bleiben, von dessen Bevölkerung nur 18% Anschluss an Strom haben.
Dieser Präsident und sein Kabinett gehören zu den einzigen vier afrikanischen Ländern, die sich nicht am russisch-afrikanischen Gipfel in St. Petersburg Ende Juli beteiligt haben.
Zeitgleich mit diesem Gipfel hat das Militär in Niger diesen Präsidenten aus dem Amt entfernt.
Die deutsche Presse ist überfordert. Sie schreibt ständig von „der Niger“. Der Putsch fand aber gar nicht in dem Fluss Niger statt, sondern in der Republik Niger!
Deutschlands Außenamtsdummchen twittert:

Le petit roi Emmanuel Macron stellt umgehend jede „Entwicklungshilfe“ ein. Als Antwort verbietet die neue Regierung jegliche Ausfuhr von Uran und Gold nach Frankreich. Wollen die Franzosen Gold und Uran aus Niger, so sollen sie es bitte unter Weltmarktbedingungen kaufen. Le petit roi stottert dann irgendetwas von Luftangriffen.
Nicht sehr schlau.
Algerien antwortet umgehend, man habe mit dem Nachbarland Niger ein Militärabkommen, Algerien werde nicht tatenlos zusehen.
Man erinnert sich in Frankreich daran, was es heißt, mit Algerien einen Krieg auszufechten! Jungen Leute von heute, die von solchen Dingen keine Ahnung mehr haben, empfehle ich zum Einstieg den Film Schlacht um Algier von Gillo Pontecorvo. (Und wieder kommt es in mir hoch: Verdammt, was haben die Italiener früher gute Filme gemacht!)
Algerien hat nicht die neueste Militärtechnik, aber vier Millionen gut trainierte Soldaten. Und der algerische Kriegsminister ist gerade auf Einkaufsbummel bei Schoigu. Mit ihrem ständigen Gequake vom „Gamechanger“ haben die westlichen Waffenschmieden, Politiker und ihre Journaille den Krieg NATO vs Russland in der Ukraine zu einer Verkaufsmesse gemacht – und schlecht abgeschnitten!
Petit roi wird schnell plus petit, er beschränkt sich darauf, die sich in Niger aufhaltenden Franzosen zu evakuieren und schiebt den Schwarzen Peter der ECOWAS zu.
Diese hat Führungskräfte, welche dann auch tatsächlich ein Ultimatum. Wenn bis in einer Woche der alte Präsident nicht wieder eingesetzt wird, kommt es zum Krieg.
„Not so fast, junior!“ tönt es plötzlich von allen Seiten! Mali, Ghana und Burkina Faso erklären, sich im Falle eines militärischen Aufeinandertreffens auf Seiten Nigers in den Kampf zu ziehen!
Captain Ibrahim Traore, der Präsident von Burkina Faso, ist kein Mann der halben Sachen, das sieht man ihm schon an:

Wenn man das mit dem vergleicht, was die neokolonialistische Seite an Anführern so zu bieten hat:

Der Anführer des Aufstandes in Niger, General Abdulrahman Tiani, ist nicht leicht einzuschüchtern, man kann sich sicher sein, dass er mit Konsequenzen gerechnet hat. Er wird sich keinem Druck beugen, antwortet er der ECOWAS. Das Ding ist losgetreten. Wenn es ausgefochten werden muss, nun, so soll es denn sein!
Biden stoppt die Entwicklungshilfe. Soll er sein Geld behalten, Niger will es sowieso nicht, macht Tiani klar. Soll Biden lieber seine eigenen Obdachlosen damit füttern. Gesprochen wie ein Mann, der weiß, was er tut.
Dass ehe die zweite Front richtig losbrennt, eine dritte, unerwartete, auftaucht, ist spannend und eine klare Aussage! Die gesamte NATO kämpft in der Ukraine militärisch gegen Russland, sie haben den Wirtschaftskrieg eröffnet und den Medienkrieg. Sie haben alle drei verloren!
Alle, außer der Biden-Administration und den linksgrün versifften Deutschen, wissen es. Die Welt steht auf. Nicht alle zugleich. Nach und nach. Bald kippt es.
Das hören jetzt viele sicher sehr ungern, aber auch den Taliban ist da viel Dank geschuldet!
Deren Marsch auf Kabul, der nahezu ohne einen Schuss ausgekommen war, wirkte weltweit antiimperialistisch inspirierend! Und man muss es immer wieder sagen: Taliban sind nicht al Kaida oder ISIS oder Boko Haram oder oder oder. Sie sind vor allem eine nationale Befreiungsbewegung, wenn auch mit einer sehr strengen Vorstellung von Islam als ihre Ideologie!
Demokratie schön und gut. Aber Demokratie entscheidet nur darüber, wie politische Ämter besetzt werden. In der Welt des Neokolonialismus haben vom Neokolonialismus beherrschte Länder keinen Nutzen von Demokratie, denn man kann nur Zuarbeiter der Neokolonialisten wählen. Oder genauer, wählen kann man zuweilen auch andere, aber die, wenn sie es überhaupt geschafft haben, bis zu ihrer Wahl zu überleben, leben dann nicht mehr lange.
Genau das ist das politische Environment, in dem Revolutionen gerechtfertigt sind. Und hört auf, wie Kleinkinder zu denken, die an den Weihnachtsmann glauben. Im Grunde ist jede sogenannte politische Revolution ein Putsch, den die Seiter gewinnt, zu der das Militär loyal ist.
Den Putsch in der Ukraine haben die USA, die EU und davon ganz besonders eifrig Deutschland, davon wiederum ganz besonders eifrig die Partei Die Grünen und die SPD, aktiv mit betrieben. Die Presse verkaufte ihn den Bewohnern Deutschlands als berechtigte Revolution.
Erinnert ihr euch? Sie hatten immer Angst, das Militär greife zu Gunsten der Regierung Janukowitsch ein. Es war offenbar der NATO gelungen, das Militär rechtzeitig zu kaufen. Die Beziehungen zwischen NATO und ukrainischem Militär waren eng vom ersten Tag des Staates Ukraine 1991.
In Niger ist es nicht ihr Putsch. In Niger haben sie den Präsidenten auf der Gehaltsliste, aber das Militär ist afrikanisch patriotisch! Also reagieren sie darauf mit dem einzigen, was sie haben: Sanktionen und Androhung militärischer Gewalt.
Aber womit wollen sie kämpfen? Waffen und Munition purzeln in der Ukraine in ein schwarzes Loch! Einen Teil der Waffen, den sie in die Ukraine schicken, könnten sie notfalls auf dem Schwarzmarkt zurückkaufen. Abe die Muni ist futsch!
Ob die ECOWAS für die Neokolonialisten in den Krieg zieht, halte ich auch für zweifelhaft.
Burkina Faso, Mali und Ghana gehören dazu und die haben sich bereits klar auf Seiten der neuen nigerischen Regierung positioniert.
Nigeria und die Republik der Elfenbeinküste sind selber politisch nicht gerade das, was man stabil nennt. Der Name Patrice Lumumba fällt auch wieder immer häufiger.
Es ist eine Wirtschaftsgemeinschaft, die im Ruf steht, hauptsächlich den Neokolonialisten zu nutzen.
Abwarten.
Ein weiterer Aspekt: die Menschen-Schleuser-NGOs! Wenn die Leute in Afrika jetzt auf einmal gar nicht mehr in Scharen nach Europa migrieren, sondern ihre Länder selbst in die Hand nehmen und diese zu ihrem eigenen Nutzen gestalten, dann wird deren Geschäftsmodell auch plötzlich obsolet!
Denn die Migrationsindustrie zielt ja nicht nur darauf ab, das Lohnniveau in den Einwanderungsländern nach unten zu drücken und einheimische Arbeitnehmer durch gefügigere auszutauschen, es ist ein genauso wichtiges, wenn nicht sogar wichtigeres Ziel, die afrikanischen Länder in einer ständigen Instabilität zu halten und den Abfluss von dortigen Arbeitskräften zu betreiben.
Damit die Migrationsindustrie ungehindert agieren kann, darum war es vor allem gegangen, als die NATO Gaddafi und die arabisch sozialistische Jamahirija von Libyen vernichteten. Auch daran sei heute wieder erinnert: die NATO hatte für die Vernichtung eines Landes mit 6,5 Millionen Einwohnern, davon 10 000 Berufssoldaten, 8 Monate gebraucht und mehr Bomben abgeworfen, als während des gesamten zweiten Weltkrieges von allen Parteien zusammen abgeworfen wurden. Die Arsenale der USA waren danach leer! „Obama was running out of bombs!“ wie Jimmy Dore es formulierte. Die arabisch sozialistische Jamahirija repatriierte die Migranten nicht nur, sie stattete sie auch mit Mitteln aus, zuhause eine bescheidene Existenz starten zu können. Als erster Schritt. Als zweiter wurde in großen Zusammenhängen gedacht. Ganz Afrika sollte eine gemeinsame Handelswährung erhalten, den Golddinar und wenn der Westen aus Afrika kauft, muss er in Golddinar bezahlen, die er erst erwerben muss. Afrika braucht kein Gold zu kaufen, es muss es nur fördern und vorher die Förderung nationalisieren.
Klickt’s? General Tiani: „Wir haben Uran, Gold und Diamanten. Aber wir leben wie Sklaven. Wie kann das sein?“
Menschen sterben. Ideen bleiben.
Der Westen hat viel zu verlieren. Afrika (Sie wissen, was ich hier paraphrasiere) hat nichts zu verlieren, aber eine Welt zu gewinnen!
All das ist erst der Anfang. Und es ist schon so viel Unumkehrbares geschehen, dass wir sagen können: die Welt ist jetzt schon eine gänzlich andere als die von vor 3 Jahren!

Wehrt euch, solange ihr könnt! DEEP FAKE

I.

Tzja, leider musste ich die ‚Strafanzeige zurücknehmen, um die es in diesem Beitrag geht, da der Video von Baerbock selbst ein Deep-fake ist!

Ich lasse den Beitrag stehen. Ja, klar, damit stehe ich da, wie ein Depp; es ist aber andererseits ein Dokument, was passieren kann, wenn man solche Videos macht und sie nicht als Satire kennzeichnet!

II.

Ich habe gegen Annalena Baerbock folgende Strafanzeige bei der Internetwache der Polizei Berlin eingereicht:

Ausgangspunkt ist dieser Video:

Zu dem „abscheulichen Video“, auf welches sich Frau Baerbock bezieht, hatte sich Dr. Peterson am 04. März 2023 auf twitter geäußert:

Aus diesem Grunde werde ich das Video selbst, von dem die noch viel bessere Bundesaußenministern als Heiko Maas sich beleidigt fühlt, nicht posten. Man kann es ganz leicht auf YouTube finden.

Extra hinweisen will ich aber auf den Umstand, dass diese Frau hier ihre Anhängerschaft aufpeitscht, mit einer Hetzrede gegen Dr. Jordan Peterson, ohne den Gegenstand ihrer Hetzrede vorher überprüft zu haben.

Mir selbst muss ich vorwerfen lassen, zu spontan vorgegangen zu sein und dem „abscheulichen Video“ erst nachgegangen zu sein, nachdem ich die Anzeige draußen hatte, denn dass der Video selbst auch noch ein fake ist, macht den Skandal eigentlich noch viel größer!

Man mag bezweifeln, dass eine solche Anzeige Erfolg haben wird.

Darum geht es aber nicht.

Es geht darum, dass wir von Personen regiert werden, die glauben, Gesetze erlassen zu können, an die sich alle zu halten haben, selbst aber sich an Gesetze regelmäßig nicht halten, wenn diese sie stören. Habeck verklagte einen einfachen Bürger, der ihn als „Vollidiot“ klassifizierte.

Die Bundesregierung vernichtet unser Land. Sie zerstört unsere internationalen Beziehungen. Sie verwickelt uns erst in einen Angriff der USA auf Russland, nun zieht sie uns in den unübersehbar geplanten Krieg der USA gegen die Volksrepublik China hinein, Baerbock ist eine Vorreiterin dessen!

Ich schlage vor, ab jetzt jeden Gesetzesverstoß der Bundestagsabgeordneten, der einem auffällt, zur Anzeige zu bringen.

Damit sind sie in jedem Falle schon einmal staatlich dokumentiert.

Auch wenn die Justiz einstellt, muss sie einer Anzeige zunächst nachgehen.

Sollte der worst case eintreten und es gelingt der Rot-Grün-Gelben Bundesregierung, unterstützt von der Union, uns in eine militärische Auseinandersetzung mit der Volksrepublik zu verwickeln, wird Deutschland ganz sicher zu den Unterliegenden gehören.

Die verantwortlichen Politiker:innen werden dann zur Verantwortung gezogen werden.

Ein track record, der diese Leute als notorische Gesetzesbrecher dokumentiert, kann dann helfen.

Junk-Herrschaft

Baerbock ist in der internationalen Politik ein einzigartiges Phänomen!

Empfangen wurde sie in der Volksrepublik China mit der höchstmöglichen Gastfreundschaft und allen diplomatischen Ehren. Man hört, es hätte ihr sogar die Ehre einer Audienz beim Staatsoberhaupt Präsident Xi zuteil werden sollen, was ganz und gar ungewöhnlich ist, da solche Staatsbesuche in der Regel unter gleichrangigen stattfinden.

Ihr Aufenthalt war für 2 Tage angesetzt.

Verabschiedet wurde sie von Außenminister Qin Gang mit den Satz (er variiert in der Formulierung leicht, je nach Übersetzung, bleibt inhaltlich aber immer gleich): „Was China am wenigsten braucht, sind hochnäsige Belehrungen von einer Europäerin!“

Aus dem Mund eines hochrangigen chinesischen Diplomaten ist das Chinesisch für: „Lass dich bei uns nie wieder blicken!“

Xi ließ sich entschuldigen.

Ich gehe jetzt nicht davon aus, dass die deutsch-chinesischen Beziehungen beschädigt sind. Chinesische Diplomaten sind Profis auf ganzer Linie. Ich gehe davon aus, dass man in Beijing Baerbock für eine arrogante, verhätschelte, verzogene Göre hält, man differenziert zwischen der Regierung Deutschlands (wir erinnern uns, auch Scholzipussy hatte es völlig vergeigt) und dem Rest des Landes. Man arbeitet mit Deutschland wirtschaftlich zusammen, was die Politik anbelangt, hat man es nicht eilig, man wartet ab, bis dieser Haufen unreifer Hochstapler abgewählt wird.

Wie gewohnt phantasiert die deutsche Hofberichterstattung einen Lobgesang über Baerbock, der alles so hin und herdreht, dass sie in das Klischee hineinpasst, was deutsche Hofberichterstatter:innen unter „tolle Frau“ verstehen, ohne jeden Bezug zur Realität. Englischsprachige Alternativpresse erwähnt den Auftritt lapidar. Alexander Mercouris belässt es bei einem „Oh my goodness!“ und Pepe Escobar postet: „We all know the imbecility of this 360 Degree specimen is stratospheric. But to gratuitously attack China on Taiwan IN BEIJING, in Front of FM Qin Gang, takes it to inter-galactic levels, including undiscovered galaxies!” (Wir wissen alle, dass die Geistesschwäche dieses 360°-Exemplars stratosphärisch ist. Aber ohne Not, in Beijing, in Gegenwart von Außenminister Qin Gang, China in der Taiwan-Frage anzugreifen, hebt sie auf intergalaktische Ebenen, einschließlich unentdeckter Galaxien!“ Wieder andere rollen wortlos mit den Augen.

Über die Hofberichtersttung hinaus ist mein persönliches Highlight, wie der ehemalige Mao-Zitate nachplappernde Salonkommunist Trittin sein Fußvolk belügt:

Baerbock hatte in dem gemeinsamen Presseauftritt mit Chinas Außenminister China Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen und das mit einem Satz kombiniert, „Zur Ehrlichkeit gehört auch…“ und dann plappert sie irgend einen linken Spruch aus der Berliner Studentenszene nach, der ausdrücken soll, sie wisse, dass Europa sich in der Vergangenheit als Kolonialmacht hervorgetan habe. Es war das offensichtliche Nachplappern eines Studentenspruchs, der dazu dienen sollte, China Imperialismus vorzuwerfen und sich selbst als Politikerin darzustellen, die darüber hinausgewachsen ist! Das war eine so schmutzige Art neokolonialen Auftretens, die von den anwesenden VertreterInnen Chinas nur als zusätzliche Beleidigung aufgefasst werden konnte!

Wollte sie glaubhaft machen, sie distanziere sich von der Kolonialherrschaft, hätte sie beispielsweise darauf zu sprechen kommen können, dass die Regimenter des deutschen Kaiserreiches mit besonderer Vehemenz die Niederschlagung des Boxeraufstandes betreiben. Aber wir können uns sicher sein, dass Baerbock noch nicht einmal weiß, was der Boxeraufstand war!

Sie wirft China imperialistisches Verhalten gegen die Uiguren vor und beruft sich dabei auf einen Bericht einer UN-Kommissarin, den die chinesische Regierung längst zurückgewiesen hat und faktisch widerlegt. China ist in Xinjiang mit dschihadistischen Terrorismus konfrontiert und das Uiguren-Problem ist dem Moment zu Ende, in dem die USA und ihre Vasallen aufhören, den Al-Quaida-Ableger in dieser Provinz mit Geld, Logistik, Waffen und sonstiger Technik zu versorgen.

Festgehalten werden muss auch, dass China ein Diskussionspapier zum Krieg Russland-Ukraine vorgelegt hatte – es hat sich durchgesetzt, von Friedensplan zu sprechen, aber dafür ist es zu unkonkret; es ist ein Beitrag zur Diskussion um die Beilegung der Krise –  auf das Baerbock mit keinem einzigen Wort eingeht, als habe sie den Text gar nicht gelesen, sondern sie wiederholt in der Pressekonferenz einfach nur ihre auswendig gelernten Sätze zum Thema. Wahrscheinlich hat sie den Text auch nicht gelesen.

De facto war Baerbock als Touristin in China, die freche Sprüche klopft, oder präziser: Ihr Auftritt in China war eine Loyalitätserklärung an die USA! Wie von der Leyens Auftritt in Beijing vorher. Baerbock hätte daraus lernen können. China hatte von der Leyen nach Hause geschickt mit der Message: „Du bist weder Diplomatin, noch Staatsoberhaupt. Du existierst für uns nicht!“ Stattdessen hat Baerbock nachgelegt.

Unterschätzen sollte man die Angelegenheit demnach nicht!

Die Situation um Taiwan ist brisant. Der faschistische US-Senator Lindsay Graham hat, einen Tag vor Baerbocks Aufbruch nach China, offen im amerikanischen Fernsehen einen militärischen Schlagabtausch mit der Volksrepublik China gefordert! Graham war seine gesamte politische Karriere lang der Sekundant des Kriegsfalken John McCain gewesen und versucht seit dessen Tod seinen Platz einzunehmen.

Absehbar war das schon lange, ich hatte seit Januar 2019 darüber begonnen zu schreiben, dass die USA Krieg mit Russland und China suchen und es nur eine Frage ist, wo die militärische Eskalation beginnt.

Wir wissen heute, dass sie in der Ukraine begann.

Zur Erinnerung:

Die Ukraine ist ein Land, das nie wirklich als Land existiert hat. Seit der Unabhängigkeit war es nie etwas anderes gewesen als eine vom organisierten Verbrechen kontrollierte Resteverwertung dessen, was der Staat Ukraine von der UdSSR geerbt hat. Der kurze Versuch der Regierung Janukowitsch, Ordnung in das Land zu bringen, endete mit dem Maidan-Putsch Februar 2014.

Will das organisierte Verbrechen in Kiew sich weiter an der Herrschaft halten und Gewinne machen, blieb ihm zuletzt gar nichts anderes übrig als Krieg. Das Land war bankrott und hatte außer Prostitution nichts mehr zu verwerten. Den hatten sie denn gemeinsam mit ihren amerikanischen Hintermännern im Donbass provoziert und bekommen.

So wird es in den Geschichtsbüchern der Zukunft stehen.

Jetzt geht es in der westlichen Propaganda ständig um irgendeine Frühjahrsoffensive. Zahlreiche in militärischen Dingen versierte Personen fragen sich, was das eigentlich soll, Geschnatter um eine mysteriöse Offensive zum Fernsehdauerbrenner zu machen, da man sich des Überraschungseffektes beraubt.

Einher geht die Kunde von Verlautbarungen darüber, dass der NATO Munition und Waffen ausgingen.

An dieser Stelle aber wäre ich vorsichtig: man darf nie vergessen, dass es Teil der Kriegsführung ist, wie man via (Staats)Medien die öffentliche Debatte im Hinterland steuert! Heute kommen noch die sogenannten Sozialen Medien hinzu. Bei Letzteren frage ich mich allerdings, wen das überhaupt noch interessiert. Ich lese häufiger beim S-Bahn fahren auf dem Weg in die Arbeit oder von der Arbeit nach Hause twitter und die Regierungstrolle wie ihre Gegner giften sich dort seit einem Jahr mit den immer genau gleichen Sprüchen an. Da gibt es absolut Null Entwicklung. Aber bleiben wir beim Thema: Die Presselancierungen von wegen ausgehenden Waffen und ausgehender Munition können den Zweck verfolgen, die Gegner zum Übermut anzutreiben! Das klappt nicht. Auch der russische Generalstab wundert sich darüber, was das eigentlich soll, dies ständig so laut zu thematisieren.

Zwei Faktoren sind zu beachten:

Der erste ist, dass Washington den Krieg so lange wie möglich am Laufen halten will, aber eben wie Hillary Clinton es schon im Februar 2022 formuliert hatte: als ein neues Afghanistan, an dem die Russische Föderation sich abarbeitet.

Der zweite ist, wie Barack Obama es einst nannte, ein pivot to Asia, ein Schwenk nach Asien! Die NATO benötigt ihre Waffen und ihre Munition selber, alle Zeichen deuten darauf hin, dass Washington das militärische Kräftemessen mit der Volksrepublik China sucht!

Das hat mehrere Gründe. Der banalste ist der innenpolitische. Republikaner und Demokraten sind sich darin einig, dass China die Macht ist, welche den Einfluss und die Vorherrschaft der USA zurückdrängen und somit ihr Hauptfeind ist. Angesichts der Zerfallserscheinungen innerhalb der Gesellschaft der USA sucht man Rettung in der nationalen Mobilisierung gegen einen gemeinsamen Feind. Die Fanatisierung der Gesellschaft gegen alles Russische hat in Deutschland zu Teil funktioniert, vor allem in akademischen Kreisen, in den  USA war das ein kurzlebiger Spaß, dort fragt sich der politisch interessierte Teil der Gesellschaft, was ihn irgendein Land namens Ukraine überhaupt angeht, das kaum jemand auf der Landkarte findet, angesichts der Probleme, die die USA selber haben, Obdachlosigkeit, Drogenepidemie, Eskalation der Kriminalität, kaputte Straßen, marode Brücken, dysfunktionale Schulen, brachliegende Produktion mit Ausnahme der Rüstungsindustrie, galoppierende Inflation etc., etc. Das wäre mit China anders, denn in China sehen alle einen Konkurrenten, der die USA um Einfluss und Märkte bringt. Ich konnte schon vor 20 Jahren in zahlreichen Gesprächen, die ich in den USA geführt hatte, erkennen, dass dort eine gewaltige Angst vor der heraufdämmenden Supermacht sich auch unter einfachen Menschen breit macht!

Was zum zweiten Grund führt: das stimmt auch! Für sogenannte Entwicklungsländer ist die Zusammenarbeit mit China wesentlich fruchtbarer und angenehmer als die mit den USA und ihren Vasallen in Europa, wobei China dem Westen an Technologie und Bildung in nichts nachsteht! Was die Bildung betrifft, sogar möglicherweise voraus ist. USA und Europa bedeuten: Einmischung in die inneren Angelegenheiten, ständige Bedrohungen, ständige Erpressungen, Terrorismusförderung, Destabilisierung der Gesellschaft, unfaire Handelsbedingungen zum eigenen Nachteil, kulturelle Abwertung und was noch alles. Der Westen ist kein Partner, der Westen ist ein Tyrann!

Die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen dem Zentrum des Sunni-Islam und dem Zentrum des Shia-Islam, Saudi-Arabien und Iran, zu vermitteln, ist eine Leistung der chinesischen Politik, die gar nicht überschätzt werden kann! Auch ist das der erste Schritt zur Beilegung des Jemen-Krieges, der ebenso, nur im kleineren, ein Stellvertreter-Krieg zwischen Saudi-Arabien und dem Iran ist, wie es der Krieg in der Ukraine im globalen Maßstab ist.

Das Wichtigste für zahlreiche Entwicklungsländer aber ist der Weg, den China gegangen ist, vom ärmsten Land der Erde 1949 bis zur, unter realen Aspekten betrachtet, größten Wirtschaftsmacht 2023, das über seine globale Bedeutung hinaus im Land selbst die Armut besiegt hat. Damit hat China Vorbildcharakter!

Mittlerweile hat sich der Krieg der NATO gegen Russland mit der Ukraine als ausführendes Organ verändernd auf die Weltpolitik ausgewirkt. Mit Ausnahme von ein paar (im globalen Maßstab) hoffnungslosen Fällen, sieht jeder, dass das ein Krieg der NATO gegen Russland ist und dass die NATO zusehends in das Hintertreffen gerät. Vor allem afrikanische Länder werden nach und nach mutiger und selbstbewusster. Irak, Jugoslawien und Libyen hatten ihr Ziel als Einschüchterungsmaßnahme erreicht, alle mussten Angst haben, sie könnten die nächsten werden. Der Nimbus vom unbesiegbaren militärischen Koloss hat jetzt begonnen zu verblassen. Es ist möglich, auch militärisch, der NATO die Stirn zu bieten! Was als Regionalkonflikt begann, wurde von den USA und der EU so aufgeblasen, dass es die militärische Frontlinie wurde im Kampf um die Vorherrschaft der USA. Die Idee, aus der Ukraine ein zweites Afghanistan zu machen, so zeichnet es sich ab, wird scheitern. Russland hat sich gut vorbereitet und wird diesen Krieg gewinnen. Das hat man, soweit es den Westblock betrifft, zumindest in Warschau begriffen. Das Treffen der polnischen Staatsführung mit Zelenskyy hatte den einzigen Zweck, einen Deal zu vereinbaren, dass das Zelenskyy-Regime in Kiew offiziell an der Macht bleiben kann, der ihm verbleibende Teil der Ukraine aber Polen einverleibt wird.

Zuletzt geht es den USA um Halbleiter. Hier hat Baerbock einmal mehr nicht verstanden, wovon sie reden sollte, sie meint 70% der Halbleiter dieser Welt würden durch die Taiwan Straight transportiert, tatsächlich geht es darum, dass 70% eines Typs speziell sensibler, hochwertiger Halbleiter in Taiwan hergestellt werden, über welche die USA die Kontrolle beanspruchen und von welchen sie verhindern wollen, dass die Volksrepublik China die Kontrolle darüber gewinnt.

Unterm Strich denke ich, die chinesische Führung unterlag einer Fehleinschätzung. Man weiß, dass westliche Politiker immer viel Tamtam machen und schlechte Shows abziehen, ging aber davon aus, dass man hinter den Kulissen vernünftige Gespräche führen kann. Wahrscheinlich war man davon ausgegangen, in der sich verschärfenden Auseinandersetzung mit den USA und der NATO Deutschland eine Vermittlerrolle anbieten zu können.

Man wurde ernüchtert.

Man konnte in diesen zwei Tagen lernen, dass diese Frau ist, was sie scheint. What you see is what you get. In this case: a waste of time!

Das geht über diese Frau hinaus. China konnte sich allgemein davon überzeugen, dass Deutschland aktuell kein Land ist, das sowohl nach Westen als auch nach Osten gute Beziehungen pflegt, sondern dass die gegenwärtige Regierung Deutschlands eine Kompradoren-Regierung in den Diensten der USA ist.

Und eines ist sicher: Chinesen erkennen Kompradoren, wenn sie sie sehen!

Der erste Berliner Todesmarsch in das Vierte Reich

Der Tag des Aufmarschs 24. Februar

Erst haben sie die DDR rückabgewickelt.

Jetzt rückwickeln sie die BRD ab.

Natürlich. Sie darf dabei nicht fehlen, die kommende Spitzenpolitikerin der GRÜNEN, die Domina der Klimakleber:

Als Rednerin plädierte sie für die Lieferung von Panzern, die 500 Liter Diesel pro100 Kilometer verbrauchen. Ob das der Preis ist, von dem sie spricht, den sie als Berufs-Klimaaktivistin zahlen will?

Eine, die brav auswendig gelernt hat, was linke Studentinnen heute so sagen müssen, um in zu sein:

Bleiben wir in diesem Beitrag bei der Formulierung People of Color. In die deutsche Sprache übersetzt würde es farbige Leute heißen, das klingt nicht hip genug, um als politisch korrekte Bezeichnung durchgehen zu können.

Ich denke, die meisten People of Color wissen sehr genau, dass das kein Krieg ist, der arme Ukrainer:innen vor bösen Russen schützen soll, sondern dass es ein Krieg zur Verteidigung der weißen Vorherrschaft ist, ausgetragen auf dem Schlachtfeld Ukraine. Schon die ganze Argumentation, diesen Krieg so in den Vordergrund des Weltgeschehens zu rücken, als den schlimmsten seit dem 2. Weltkrieg, weil er „mitten im Europa“, „im Herzen Europas“ stattfindet, macht das deutlich. Kriege, in denen die USA und ihre europäischen Satrapen People of Color millionenweise abschlachten, in denen die Länder der Weißen Länder der People of Color in die Steinzeit zurück bomben, finden zum Vorteil von Linken wie Luisa Neubauer statt. Wie viele Kriege finden zeitgleich auf der Welt statt, die keinerlei Erwähnung finden, aber von welchen westliche Waffenhändler profitieren? Die zum Erhalt der Vorherrschaft des kollektiven Westen ausgelöst wurden? People of Color brauchen ganz sicher keine Stellvertreterin Luisa Neubauer, die sich über weiße Männer beschwert, aber in der Praxis sich für die Vorherrschaft des US-EU-Imperialismus einsetzt!

Was „ein so wichtiges Zeichen“ für den Spross von Tabakfabrikanten, die ihr Vermögen mit persönlicher Unterstützung Adolf Hitlers gemacht haben, ist, übersetzt sich: ein weiteres Mal marschiert Berlin zu Gunsten einer NAZI-Herrschaft!

Nur dass „Deutschland über alles“ eingetauscht wurde für „Ukraine über alles“, „Sieg Heil“ jetzt „Slava Ukraini“ ausgesprochen wird, es heißt nicht mehr Nationalsozialismus, es heißt Freiheit und aus dem Begriff Reich wurde das Wort Demokratie.

Alle sind vereint. Auch die Partei Die Linke hat ihre Eisen in diesem Feuer glühen.

Die Berliner ROTGRÜNROTen haben es geschafft, bei ihrer Wahlwiederholung mehr abgegebene Stimmen als Wahlberechtigte zu vereinen, eine echte Leistung in den Fußstapfen von Joe Biden!

Wen interessiert’s! Manche machen sich noch Illusionen betreffs Wahlen, man hat ihnen das so in der Schule beigebracht.

Dass Deutschland mit dem, was uns Akademiker als Demokratie schildern, nicht das winzigste zu tun hat, beweist der Terrorismus gegen die Nord Stream-Pipelines. Ein Staat, dessen politische Führungskräfte schweigen und den Kotau vor denen machen, die diesen Akt des Krieges gegen das Land, das sie regieren, mutmaßlich ausgeübt hat, ist eine Kolonialverwaltungs-Struktur. „Breites demokratisches Spektrum“ ist nur eine andere Formulierung für politischen Einheitsbrei, der auf mehrere Parteien verteilt wird, um den Pöbel bei Laune zu halten.

Und Deutsche des Typs, die sich als KZ-Wärter:innen eignen, brauchen sich keine Sorgen machen, von der aktuellen Wirtschaftsentwicklung gefressen zu werden, sie werden wieder gemäß ihres wahren Charakters gefragt sein. Freiheit kann definiert werden, als dasjenige tun, was einem am genauesten entspricht. In der Tat! Nach Jahrzehnten werden sie frei sein, die KZ-Wärter! Wie gesagt, ich habe sie schon kennen gelernt, als sie noch gebunden waren von Verboten, in Gestalt von BFW-Mitarbeitern. Aus ihrer Sicht war es vollkommen vernünftig, gegen mich vorzugehen. Denn Menschen wie ich werden es sein, die ihnen nach diesem Spuk wieder die Fesseln anlegen werden!

Aber da sind wir noch lange nicht! Der Marsch in einem Farbenmeer des hässlichsten Blaus und des hässlichsten Gelbs der Skala zum Brandenburger Tor, ist erst der Anfang! Erst werden sie ihre Herrschaftslust frei entfalten dürfen und wir wissen nicht, wie lange es diesmal dauern wird.

Plötzlich wird mir auch diese ganze Sprach-Entwertung klar!

Ich hatte es ja schon einmal geschrieben: die Hauptwaffe, welche das BFW gegen mich eingesetzt hatte, bestand darin, mir die Möglichkeiten zu nehmen, mich zum Ausdruck zu bringen. Eine Methode, die von Psychologen und Psychiatern im Sold von Geheimdiensten entwickelt wurde.

Die Inflationierung aller Worte, die mit dem Dritten Reich in Zusammenhang stehen, erfüllt den Zweck, sprachlos in buchstäblichen Sinne zu machen. Man kann die Bandera-Nazis nicht als Nazis denunzieren, weil das Wort NAZI verbraucht wurde. Ihre Unterstützer nennen sie Demokraten. Diese Label reicht vollkommen. Es bedeutet inhaltlich nichts, trägt aber in die Wohnzimmer: „Die wollen doch nur so sein, wie wir, aber der böse Putin lässt sie nicht“!

Die Frage wird sein: wie viele machen mit? – wer wird über die aktuell aktiven hinaus mitmachen?

Die aktuell aktiven fallen auf, sie schüchtern ein, aber sie sind eine Minderheit. Wie die NSDAP damals. Wie die Grünen. Wie die Neubauer mit ihrem Untertanen.

Der Geist ist zurückgekehrt nach Deutschland und die Maske, die er trägt, heißt „Gegen Rechts!“

Man könnte die klassische linke Kinderkacke abziehen „Ich bin links“ „Nein bist du nicht, aber ich bin links“.

Machen Linke seit ich Linke kenne und ich kennen Linke seit 1982.

Personen, die nicht begreifen, dass dieses hässliche Blau-Gelb ausschließlich dafür steht, dass eine Clique skrupelloser Gangster, die in den politischen und wirtschaftlichen Eliten der USA, der EU und in Israel gut vernetzt sind, die nach dem Ende der UdSSR sich das Land als Beute genommen haben und für die das vielgepriesene ukrainische Volk – was immer das auch sein soll, wenn eine ethnonationalistische Terrorbande den Staat lenkt – als Sklaven und als Kanonenfutter nutzt, können sich als Linke bezeichnen, es bedeutet, dass Deutschlands Linke eine Fraktion des NATO-Imperialismus ist, mehr nicht.

Hören wir die politische Kaste und ihre Mitläufer reden, so haben wir die Maulhelden des Imperialismus, was sie vom Dritten Reich in so fern unterscheidet, als diese die Bluthunde des Imperialismus waren. Gingen die Hitler-NAZIS noch selber kämpfen, hält man sich heute für mutig, wenn man auf Kosten der Steuerzahler Waffen liefert.

Im UN-Sicherheitsrat hatte Russland beantragt, den Anschlag auf die Nord-Stream-Pipelines zu untersuchen.

Deutschland gehörte zu denen, die das ablehnten.

Stattdessen hat der Westblock die übliche Show abgezogen, einen Abzug Russlands fordern zu lassen.

„Die Welt sehnt sich nach Frieden!“ wird Baerbock zitiert. Damit meinte sie nicht den Krieg der Saudi gegen den Jemen, der unvermindert seit 2015 weiter geht, mit freundlicher Unterstützung der Bundesregierung, oder dass Israel in Syrien Erdbebenopfer bombardiert, mit freundlicher Unterstützung der Bundesregierung, um nur zwei Beispiele herauszugreifen.

Alles, was diese Leute hier tun, ist eine gewaltige Vertuschungsoperation! Um das zu vertuschen, was nicht zu vertuschen geht, die Urheberschaft des Terroraktes gegen die Pipelines!

Für die Rot-Grün-Gelbe Bundesregierung sind die Menschen in Deutschland Sklaven, Deutschland ist ihre Plantage!

Sie leben von eurer Arbeit, sie leben von euren Steuern und Abgaben, sie finanzieren ihre Sektenträume mit dem Geld, das ihr erarbeitet, aber ihre Loyalität gehört Washington!

Das gehrt so weit, dass sie helfen, den Terrorismus, der direkt und unmittelbar gegen euch gerichtet ist, unter den Tisch zu kehren und die Täter davon kommen zu lassen! Aber es gibt Amerikaner, die diesen Akt verurteilen, sie denunzieren ihn als verfassungsfeindlich (unconstitutional) und hale das Vorgehen aus zahlreichen Gründen für nicht vertretbar!

Deutsche Akademiker behaupten Deutschland sei eine repräsentative Demokratie.

Eine Kolonie kann keine Demokratie sein, denn eine Kolonialvolk hat nichts zu entscheiden.

Aber freuet euch und frohlocket! Eure nationalen Sklavenhalter:innen halten zu den Tätern. Aber es gibt Amerikaner, die es besser mit euch meinen, als die von euch gewählten und ausgehaltenen Politiker!

Gegenkundgebung 25. Februar

50 000 sollen auf die von Alice Schwarzer und Sahra Wagenknecht initiierte Demo gekommen sein. Mehr als zu dem Todesmarsch der Regierung!

Obwohl deren Manifest im Analytischen die NATO-Position vertritt, lediglich eine andere Methode, Verhandlungen statt Panzer, vorschlägt, reagieren die Veranstalter des Vortages hysterisch!

Ich greife Ricarda Lang als Beispiel heraus.

Ricarda Lang verdreht die Tatsachen nur um 180°. Sie schildert in einem Ambiente von Spielkarten das Leben der Menschen im Donbass zwischen Februar 2014 und dem 24. Februar 2022, nur dreht sie es eben um. Sie beschreibt, was die Ukennazis den Menschen im Donbass antun, und behauptet, das würde auf die Ukrainer zukommen, wenn der die ukrainische Armee besiegt sein wird. Natürlich hat sie sich das nicht selber ausgedacht. Sie plappert einfach die Propaganda der Kiewer Junta nach. Was immer diese Ricarda Langs sagen: sie projizieren, alles, was sie sagen noch einmal um 180° drehen, bis man 360° erreicht hat, bringt einen der Wahrheit ziemlich nahe.

Bei der Frau, die es für „Geschichte schreiben“ hält, sich zur „ersten offen bisexuelle Abgeordneten im Bundestag“ zu erklären, also es für eine politische Großtat hält, mit allem ind Bett zu gehen, was neben ihr darin noch Platz findet, fühle ich mich immer geneigt, ihr ein Pfefferminzoblädchen anbieten zu wollen!

Es fällt vielen auf, dass die Kriegslüsternsten, ich übernehme hier die Aufzählung der Weltwoche, Wehrdienstverweigerer und Frauen sind. Remarques Satz wird gerne zitiert: „Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen den Krieg, bis ich heraus fand, dass es welche gibt, die dafür sind; jene, die nicht hingehen müssen!“

Was die Wehrdienstverweigerer betrifft, da ich ja selbst einer war, muss ich das korrigieren.

Es gab immer den Unterschied zwischen Wehrdienstverweigerern, die dem Staat den Dienst an der Waffe verweigern, und Drückebergern, die der Meinung waren, der Staat würde ihnen mit der Wehrpflicht Zeit stehlen, die sie für ihre Karriere einsetzen können. Drückeberger sehen gleich aus wie Wehrdienstverweigerer, sie klingen gleich, denn wie Luisa Neubauer, haben sie das, was man sagen muss, um sich Vorteile zu verschaffen, gut auswendig gelernt.

Die heutigen Bundespolitiker waren Drückeberger.

Dienst an der Waffe sollen andere leisten, sie müssen sich um ihre Karriere kümmern, somit ist ihr Verhalten heute die logische Fortsetzung. Sie sind es nicht, die ihren Schädel an der Front hinhalten, aber das Steben an der Front fördert ihre Karriere.

Je eher die Waffen schweigen, desto eher tritt an das Tageslicht, wer die Nord-Stream-Pipelines gesprengt hat. Ohne Krieg kann die rot-grün-gelbe Bundesregierung den wahren Tätern nicht mehr helfen zu vertuschen, mehr noch: sie muss sich darauf gefasst machen, dass es auffliegt, seit wann und wie tief sie in diesen Terroranschlag verwickelt ist. Das wird untersucht werden, da bin ich mir ziemlich sicher, sagen wir zu 85%. Nicht, weil die deutsche Justiz etwas tun würde. Die deutsche Justiz legt sich in gefährlichen Angelegenheiten nicht mit der Bundespolitik an. Sondern weil Kräfte in den USA dafür sorgen werden, für die es Bedeutung hat, die Täter zur Rechenschaft zu ziehen!

Die Kiewer Junta braucht den Krieg, um sich an der Herrschaft halten zu können. Ohne Krieg wird sie fallen. Ohne Krieg kann die Rot-Grün-Gelbe Bundesregierung nicht mehr vertuschen, dass sie ein NAZI-Regime bewaffnet und ausrüstet.

Und letztendlich wäre ein Ende der Kampfhandlungen zu Russlands Bedingungen eine Niederlage der NATO und somit des US-EU-Imperialismus.

Irak, Libyen, Syrien, Jugoslawien, Abschreckungsbeispiele. Die Welt gehorcht den westlichen Imperialisten, weil alle Welt weiß: Ungehorsam führt zu Vernichtung durch NATO-Waffen, solange du nicht über Kernwaffen verfügst. Erreicht Russland seine Ziele, hat Russland bewiesen, dass der Westen besiegbar ist! Die beiden Achsen USA-EU-Israel versus Iran-Russland-Indien-China als einander in Schach haltende Blöcke, wie das vorher mit USA versus UdSSR war, ist für die Länder der People of Color die derzeit beste realistische Möglichkeit, sich aus Abhängigkeiten zu befreien.

Alter weiße Männer

Die aktuelle deutsche Regierung hat eine historische Chance in die Tonne getreten!

Deutschland hätte genau als Nexus zwischen beiden Blöcken agieren können, indem es sich zu beiden Blöcken neutral und vermittelnd positioniert.

Albrecht Müller, der in der Regierungszeit Willy Brandts und Helmut Schmidts einflussreiche Tätigkeiten ausgeführt hatte und Willy Wimmer, der für die Regierung Helmut Kohl verteidigungspolitisch tätig war, haben unlängst auf den Nachdenkseiten ein interessantes Gespräch geführt.

Willy Wimmers Einschätzung Trumps wird interessanterweise von amerikanischen Progressiven, die nicht im Dienste der Demokratischen Partei stehen, geteilt.

Beide repräsentieren eine politische Phase, erst westdeutscher, dann gesamtdeutscher Politik, in der sich Deutschland ein dafür geeignetes Ansehen erworben hat und eine stabile, weltoffene Wirtschaft entwickelt.

Auch das entlarvt die Sätze, die Frau Neubauer nachplappert. Es ist genau die politische Blase, in die sie sich einfügt, welche die Herrschaft der Weißen Menschen über People of Color verteidigt, anstatt zu helfen, dass die Länder des kollektiven Westen mit den Ländern der People of Color egalitäre Strukturen des wirtschaftlichen Handelns und der politischen Entscheidungen entwickeln.

Scholz weilt aktuell einmalmehr in Indien.

Was will er dort? Die Überschriften sagen es uns.

Ausgebildete Arbeitskräfte, die Indien dringend selber benötigt, nach Deutschland einkaufen, Zwietracht in die BRICS tragen.

Herrschaft weißer Menschen über People of Color bedeutet genau das: die Länder des Globalen Süden als Reservoir für Rohstoffe und Arbeitskräfte, aber auch als Markt nutzen, deren Regierungen dem politischen Diktat des Kollektiven Westens auf Geheiß folgen.

Aber die Welt hat sich bereits verändert. Der exakte Tag, an dem es gekippt ist, war der 20. Oktober 2011, der Tag, an dem Muammar al Gaddafi ermordet wurde! Denn alle haben verstanden: Gaddafi hat mit dem Westen seinen Frieden gemacht, aber indem er mit dem Westen seinen Frieden gemacht hat,hat er auch sein eigenes Todesurteil unterzeichnet! In einer vom westlichen Imperialismus beherrschten Welt, kann es keinen Frieden geben! Imperialismus des Kollektiven Westen ist Krieg, in dem so lange Waffenstillstand mit den Ländern des Globalen Süden anhält, so lange sie dem Kollektiven Westen als Untergebene zur Verfügung stehen.

Ein weiteres Mal ist Scholz in Indien als Laufbursche, nicht als Staatschef. Aber als Laufbursche, der sich immer noch in der Hierarchie über Narendra Modi dünkt!

In Indien weiß man vor allem eines: die angelsächsische Methode der Aneignung von Herrschaft über andere Länder besteht vor allem darin, ethnische Konflikte zu fördern. Was in der Ukraine stattfindet, kennt Indien seit über 200 Jahren. Es hat in Indien stattgefunden. Es findet immer noch in Kashmir statt.

Es ist nicht möglich, Krieg moralisch zu rechtfertigen, aber es ist möglich, Krieg sachlich zu begründen.

Früher oder später musste es zwangsläufig zu dieser Auseinandersetzung kommen. Der Imperialismus des Kollektiven Westen zieht sich nicht freiwillig zurück. Er ist die ultimative, globale Gewaltherrschaft. Wollen die Länder des Globalen Süden, die Länder der People of Color, sich selbständig entwickeln können, nicht unter der Kontrolle des, und als Lagerstätte für Rohstoffe und Arbeitskräfte für den Kollektiven Westen, so ist die militärische Auseinandersetzung zwischen Globalen Süden und Kollektiven Westen nicht verhinderbar. Das hier ist diese Auseinandersetzung. Diese Auseinandersetzung kann im Atomkrieg enden oder in der Beendigung der Weltherrschaft des Kollektiven Westen. Wer wirklich antirassistisch sein will, schließt sich dem 25. Februar an.