• Tag Archives EU
  • na so ein Zufall aber auch

    Reuters berichtet am Mittwoch, den 22.03.17 über Erdogan:

    Am Abend des selben Tages die Meldung aus London: 5 Tote, zahlreiche Verletzte vor dem Parlament, als ein Hyundai in Passanten fuhr.

    Auch wenn kein Zusammenhang im Sinne einer chain of command hergestellt werden kann, Erdogan hat nicht persönlich befohlen das zu tun, ist der Zusammenhang direkt!

    Erdogan weist die Auslandstürken an, mittels Erhöhung der Geburtenrate die europäischen Länder via Siedler- Kolonialismus zu erobern.

    Erdogan bedroht die Bürger Europas mit Mord in den Straßen!

    Ein Islamoterrorist mordet in Westminster.

    Geheuchelte Anteilnahme der deutschen Politik.

    Islamoterrorismus kennzeichnet der Angriff auf willkürliche Personen.

    In diesem Falle sind 3 französische Schulkinder unter den Opfern.

    Explizite Waffen benötigt man gar nicht, alles kann zur Waffe werden. Isamoterroristen agieren mit der Einschüchterung der "Ungläubigen".

    Die westlichen Politiker an der Macht haben die Islamoterroristen groß gemacht, die westlichen Politiker an der Macht haben Erdogan groß gemacht, die westlichen Regierungen an der Macht haben die Schleusen geöffnet, die Islamoterroristen über Europa zu verteilen.

    Das ist kein Zufall! Ich habe seit Jahren vor Erdogan gewarnt, da war er noch Wests best friend.

    Ich erwähne das hier, um zu dokumentieren, dass es absehbar war, wie der Mann sich entwickelt, denn was ich sehen kann, das können andere auch sehen!

    Man muss natürlich sehen wollen!

    Erdogan und die EU-Parteien verfolgen ein und die selbe Politik!

    Ihr Ziel ist die soziale und kulturelle Vernichtung der Völker Europas!

    Soziale und kulturelle Vernichtung ist kein Selbstzweck. Völker mit dysfunktionaler Sozialstruktur und kultureller Beliebigkeit können keine Widerstandskraft entwickeln. Sie sind zur Sklaverei verurteilt.

    Sehr gut beobachten konnte man das an der Geschichte Russlands der letzten 25 Jahre.

    Die Globalisten glaubten nach dem Ende der UdSSR, sie könnten sich Russland als Beute reißen. In den 90gern sah es auch tatsächlich so aus! Sie hatte etwas übersehen: die Wirtschaft der UdSSR war sozialistisch, der Marxismus hatte gemäß staatlicher Verordnung die Funktion der Religion übernommen, alles andere allerdings, dafür hatte Stalin mit der Beseitigung der Trotzkisten gesorgt, blieb konservativ! Nur der Schock, den die Niederlage des Sozialismus verursacht hatte, musste überwunden werden.

    Die soziale und kulturelle Vernichtung der Deutschen wird seit Jahrzehnten mittels des sogenannten Bildungssystems betrieben und hat, jedenfalls in Westdeutschland, gut funktioniert.

    Jetzt ist der Rest Europas dran.

    Die Islamoterroristen sind nicht vom Himmel gefallen. Sie wurden seit den 80ger Jahren systematisch aufgebaut.

    Erst gegen die UdSSR, dann gegen Russland und die anderen Staaten in Europa.

    Wird der IS aus Syrien und Irak vertrieben, verteilt er sich woanders hin.

    Schweden bereitet den IS-Rückkehrern Privilegien vor, von denen Schweden nur träumen können, da man die armen keinen Putzelchen ja resozialisieren muss.

    Was tatsächlich stattfindet, ist eine Truppenstationierung!

    Möglich, dass schwedische Linkspolitiker, die sich mit Pussy Hat fotografieren lassen, in der Tat zu blöd sind, das zu erkennen.

    Andere sind es nicht. Der "Berater" Poroschenkos Carl Bildt ist es sicher nicht.

    Von der Ukraine aus werden Islamoterroristen, die sogenannten Medschli, gegen die Krim eingesetzt.

    Islamoterroristen werden im Westen generell als Freiheitskämpfer, Demokraten etc. verkauft, wo sie eingesetzt werden, die Interessen der EU und des US-Deep-State mit terroristischen Mitteln durchzusetzen.

    Werden sie gegen die Völker Europas und der USA stationiert, nennt man sie "Geflüchtete".

    Jetzt kann ich noch den Pflichtsatz anbringen: das heißt natürlich nicht, dass alle… Ja, blabla, natürlich nicht. Es steckt aber eine Strategie dahinter! Du bewegst Massen, die das Wasser sind, in dem deine Leute schwimmen!

    Mit normaler Migration hat das nichts zu tun! Es migrieren Menschen seit Menschengedenken. Den einen gelingt ein Neustart woanders, anderen nicht. So ist das Leben.

    Diese gesamten "Migrationsströme" der letzten 1 1/2 Jahre waren eine gesteuerte politische Aktion!

    Eine politische Aktion derer, die jedesmal, wenn ein Angriff auf der Straße geschieht, Anteilnahme heucheln, aber die Propagandaapparate heiß laufen lassen, zu verhindern, dass Menschen sich ein Bewusstsein von der Situation verschaffen.

    Dei Leute wollen keine Rassisten sein, darum trauen sie sich noch nicht einmal zu denken, dass über die "Flüchtlingsströme" Truppen stationiert werden.

    Man darf aber auch nicht den Denkfehler der Rechten machen und die "Islamisierung" als Ziel annehmen.

    Der Islam ist eine Religion, die mit dem kulturellen Erbe Europas nicht kompatibel ist. Für Erdogan persönlich mag er auch tatsächlich ein Ziel sein, in dem Sinne, wie der Islam die Ideologie des osmanischen Reiches war. Er ist darüber hinaus nur Mittel zum Zweck. Er polarisiert zwischen Einheimischen und Zuwanderern und hält das Band in den Orient aufrecht. Er bildet eine gemeinsame Glaubenswelt unter Zuwanderern, wodurch diejenigen, welche nicht zu den "Truppen" gehören, rekrutierbar bleiben.

    Es lassen sich ausreichend Verse finden, die geeignet sind, willkürlichen Terror zu rechtfertigen:

    "

     * "Das Kämpfen ist euch vorgeschrieben… Nehmt aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreift sie und schlachtet sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmt keinen von ihnen zum Freund oder Helfer". (Sure 4.91)

    * "Kämpfet wider jene von denen, welchen die Schrift gegeben ward (Juden/Christen) die nicht glauben an Allah und an den jüngsten Tag und nicht verwehren, was Allah und sein Gesandter verwehrt haben… bis sie den Tribut aus der Hand gedemütigt entrichten…. Allah schlag sie tot! Wie sind sie verstandeslos."  (Sure 9.29.30)

    * "Und erschlagt sie (Juden und Christen), wo immer ihr auf sie stoßt…" (Sure 2.187)

    * "Und bekämpft sie, bis die Verführung aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist." (Sure, 2.189)

    * "Siehe, der Lohn derer, welche Allah und seinen Gesandten befehden… ist nur der, dass sie getötet oder gekreuzigt oder an Händen und Füßen  wechselseitig verstümmelt… werden (Sure. 5.37)

    * "…So haut ein auf ihre (der Ungläubigen) Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.." (Sure 8.12)

    * "Und kämpft wider sie, bis kein Bürgerkrieg mehr ist, und bis alles an Allah glaubt…"(Sure 8.40)

    * "Schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen" (Sure 8.57)

    * "sind  aber die heiligen Monate verflossen, so erschlagt die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packt sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf." (Sure 9.5)

    * "Bekämpft sie; Allah wird sie strafen durch eure Hände…"(Sure 9.14)

    * Denen gehört das Paradies – die auf dem Wege Allahs streiten, die töten und getötet werden; ihnen gehört die wahre Verheißung. (Sure. 9.112)

    * "O ihr, die ihr glaubt, kämpft wider die Ungläubigen an euren Grenzen, und wahrlich, lasset sie die Härte in euch verspüren. Und wisset, dass Allah mit denen ist, die ihn fürchten (Sure 9.124)

    * "Aber für die Ungläubigen sind Kleider aus Feuer geschnitten; gegossen wird siedendes Wasser über ihre Häupter (Sure 22.20), das ihre Eingeweide und ihre Haut schmilzt; und eiserne Keulen sind für sie bestimmt (Sure 22.21)

    … Schmecket die Strafe des Verbrennens… "(Sure22.22)

    * "Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande… Und hätte Allah gewollt, wahrlich, er hätte selber Rache an ihnen genommen; jedoch wollte er die einen von euch durch die anderen prüfen. Und diejenigen, die in Allahs Weg getötet werden… einführen wird er sie ins Paradies". (Sure 47.4-7)

    * "Werdet daher nicht matt und ladet (sie) nicht zum Frieden, während ihr die Oberhand habt; denn Allah ist mit euch… Das irdische Leben ist nur ein Spiel und ein Scherz, und so ihr glaubt und Allah fürchtet, wird er euch euren Lohn geben"  (Sure.47.37 f)

    * "…und ihr  sollt mit ihnen Kämpfen oder sie werden Muslime…"(Sure 48.16)

    * "Gläubige sind nur die, welche an Allah und an seine Gesandten glauben und hernach nicht zweifeln, und die mit Gut und Blut in Allahs Weg eifern. Das sind die Wahrhaftigen…"(Sure 49.15)

    "

    Terrororganisationen rekrutieren gescheiterte Existenzen, indem sie diesen etwas anbieten, wodurch sie sich der Mehrheitsgesellschaft überlegen fühlen können. Auserwählter Gottes zu sein, einem esoterischen Zirkel anzugehören, der den Widerspruch zwischen der eigenen Existenz und der Mehrheitsgesellschaft rationalisiert, ist der perfekte Boden.

    Die Mittel zum Erfolg werden von Geheimdiensten bereitgestellt.

    In allen Fällen Islamoterrorismuses der letzten Jahre fällt auf, dass die Täter polizeibekannt waren.

    Die Linksterroristen der 70ger und 80ger Jahre haben so agiert, nur musste das aufgegeben werden, nachdem die UdSSR verschwand und das in unbestimmter Zukunft angesiedelte Paradies auf Erden nicht mehr als Alternative zur Gegenwart zur Verfügung stand.

    Analysten sprechen davon, dass der Islam den Kommunismus als Feindbild des Westens abgelöst habe. Das ist richtig. Aber zu kurz gegriffen. Der Islam hat den Kommunismus eben auch als propagierbaren Gegenentwurf zur westlichen Gesellschaft abgelöst und somit als Rechtfertigung, die westlichen Gesellschaften anzugreifen.

    Es hat also auch eine entsprechende Folgerichtigkeit, wenn Neo-Linke sich mit dem Islam vereinigen.

    Widerstand, der sich in Terrorismus manifestiert, hat nicht die Aufgabe, positive Ziele durchzusetzen. Im Gegenteil. Seine Aufgabe ist es, das gesellschaftliche Leben zu zersetzen.

    An der RAF kann das dargestellt werden. Die RAF hatte keinerlei sinnvollen Zielsetzungen anzubieten, sie legte nur eine militärische Strategie vor, die den Befreiungsbewegungen der 3.Welt abgekupfert war. Sie nannte das "Guerilla und Widerstand", also eine bewaffnete Elite, die auf der Basis eines konspirativen Netzwerkes aus "Zivilisten" arbeitet.

    Diese Elite schwadronierte in nebulösen Begriffen von "Neuer Mensch" und "Kollektiv", unter denen man sich alles und nichts vorstellen konnte.

    Islamoterroristen haben dem gegenüber den Vorteil, sich auf eine historisch gewachsene Basis berufen und ethnische Gruppen ansprechen zu können, die schon im Kontext zu der Religion erzogen wurden, deren Traditionen und Wertvorstellungen aus dieser Religion abgeleitet sind.

     

    Die Wahlen in Frankreich stehen an.

    Die Wahlen in Frankreich entscheiden darüber, ob die EU weiter existieren wird oder nicht.

    Gewinnt Marine le Pen die Wahl, werden die Terror-Strukturen, die in Frankreich stationiert wurden, von der Leine gelassen!

    Dafür sind sie da! Dafür wurden sie stationiert!

    Sie sind Leute, die nichts zu verlieren haben und in Länder gebracht werden, mit welchen sie nichts verbindet.

    Ziel der EU ist nicht das Wohlergehen der Normalbevölkerung, Ziel der EU ist die Enteignung und Versklavung der Normalbevölkerung!

    Heute wurde auch der Große Nagus der Sozialdemokraten in das Amt eingeschworen.

     

    (Nebenbei gefragt: Was hat Mutti eigentlich der Friede angetan, dass BILD plötzlich zum sozialdemokratischen Kampfblatt mutiert?)

    Faszinierend ist daran nur die Logik: Nach den Spielregeln der repräsentativen Demokratie an die Macht gewählte Politiker sind eine Bedrohung der Demokratie.

    Erdogan taucht in dieser Reihe auf, weil die EU-Granden sich engebildet hatten, er würde nach ihrer Pfeife tanzen, dieser wiederum sich einbildet, die EU-Granden müssten nach seiner Pfeife tanzen.

    " "Beenden Sie die unsäglichen Nazivergleiche! Zerschneiden Sie nicht das Band zu denen, die Partnerschaft mit der Türkei wollen! Respektieren Sie den Rechtsstaat und die Freiheit von Medien und Journalisten! Und: Geben Sie Deniz Yücel frei!" lamentiert der Große Nagus.

    NAZI-Vergleiche sind in vielerlei Hinsicht Unsinn, dennoch beinhalten sie einen Kern Wahrheit: die EU, ich sagte das schon öfter, ist die territoriale Vollendung der Ziele Adolf Hitlers!

    Hitler war nicht, wie linke Propaganda behauptet, ein glühender Vertreter eines deutschen Nationalismus, Hitler verheizte die Deutschen und Deutschland für ein Ziel, das in der EU seine Vollendung findet.

    Vor Lachen vom Stuhl gefallen bin ich, als ich las, der Schulz sei mit 100% zum Führer der Sozialdemokraten gewählt worden!

    Was mehr muss man noch wissen?

    Dieses zu 100% austauschbare, durch nichts charakterisierbare Bürkratenseelchen?

    Sag mit, wem du folgst, ich sage dir, wer du bist!

    Schulz, der Lockführer des Schulzzuges.

    Das armseligste daran?

    Schulzes Werbekampagne imitiert die Werbekampagne Donald Trumps!

    Unsere Sozen sind ein so geistloser Eimer voll Gülle, dass ihnen nichts besseres einfällt, als die schlecht zu imitieren, gegen welche sie agitieren!

    Der Große Nagus, der ganz klein wurde, als in Kiew 2014 das Ergebnis seiner eigenen Verhandlungen weggeputscht wurde, Bundespräsident.

    Das Neutrum Schulz Bundeskanzler.

    Mehr-Geld-für-die-EU-Erzengel Siggi  Außenminister.

     

    Lange Rede kurzer Sinn:

    Bereitet euch auf eines vor:

    Der April steht ins Haus!

    Wird Marine le Pen die Wahl in Frankreich gewinnen, wird Deutschland Krieg gegen Frankreich führen!

    Nicht als Deutschland. Nööö, im Namen der EU!

    Nicht mit der Bundeswehr. Mit Banden islamistischer Terroristen, die viele mitreißen können, die in Gettos leben und leider eben keine Ingenieure und Zahnärzte sind, auf deren Schultern die Zukunft Europas ruht und die, wie Schulz sagt, "wertvoller als Gold" wären, sondern Menschen sind, die ihre Heimat verloren haben und keine neue gefunden. Vorstellbar, dass Erdogan das zu seinem Vorteil nutzt.

    Es kommt zu diversen anderen Maßnahmen.

    Die EU wird ihr Vichy-Regime errichten, von dessen Fußvolk sogar angenommen werden kann, dass es das Vorgehen der Behörden gegen die Islamoterroristen als "Polizeigewalt" bezeichnen und den üblichen Mist von wegen "Rassismus" blabla ablassen wird. Ich nehme an, Pétains Aufgabe wird von Emmanuele Macron übernommen, denn man ist jetzt "links".

    Und jede Maßnahme, die gegen Frankreich ergriffen wird, verkauft man Euch als "Verteidigung der Demokratie".

    Die sogenannten "Populisten" sind eine Bewegung der gesellschaftlichen Selbstverteidigung gegen Verträge, die zum Nachteil der Gesellschaft geschlossen werden. Sie nutzen die Mittel der Legalität. In Frankreich ist es die Front National, welche die Demokratie verteidigt, da sie die Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb des Landes einem abstrakten, bürokratischen und ferngesteuerten Apparat entzieht und, soweit das die repräsentative Demokratie ermöglicht, in die Hände er Bewohner des Landes zurück gibt. Der Vorgänger des Großen Nagus Gauck hat das in unvergessliche Worte gekleidet: "Nicht die Eliten sind das Problem, das Problem sind die Völker!"

    Das "Freidensprojekt" EU ist nämlich nur so lange "Friedensprojekt", solange die Menschen sich zu den Lemmingen der EU machen.

    Das tragische an Lemmingen ist, dass sie immer erst dann kapieren, dass irgendetwas nicht stimmt, wenn sie bereits die Schlucht hinunterstürzen.

    Wie es ausgehen wird, dafür zitiere ich den Großen Nagus: Die Zukunft ist „eben nicht ,alternativlos'. Im Gegenteil: Die Zukunft ist offen, und sie ist überwältigend ungewiss!“

    Allianzen sind vorbereitet.

     

     

     

    Korrektur: Scotland Yard korrigierte die Anzahl der Todesopfer von London auf 4!

     

    Anmerkung: Die Zitate aus dem Koran dienen als Beispiele, die von Imamen im Dienste Erdogans oder Saudi Arabiens genutzt werden können, um bestimmte Menschen zu agitieren.

    Solches habe ich selbst schon persönlich erlebt.

    Sie können aber auch gänzlich anders interpretiert werden, das hängt von der Religionsauslegung ab.

    Tatsächlich bietet der Koran viele Möglichkeiten, ebenso, wie die Texte der Bibel.

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Strategien des Niedergangs

    MSNBC ist ziemlich genau die Vollendung eines neo-linken Projektes.

    Man sieht transusige, für den Zuschauer bis an die Schmerzgrenze selbstgerechte und hoffnungslos ignorante Frauen, umgeben von Yes-Men, die so austauschbar sind, dass es eigentlich ausreichen würde, Schaufensterpuppen mit teuren Anzügen aufzustellen, würden sie nicht der Aufgabe nachzukommen haben, alles, was die Frau von sich gibt, zu bestätigen. Und dafür braucht's halt nun mal Fleisch.

    Mika Brzezinski ist zwar das Paradebeispiel einer unsympathischen Frau, aber sie ist nicht dumm, sie ist die Erbin.

    Sie ist Zbig Brzezinskis Erbin, der sich auffallend aus der Medienpräsenz zurückgezogen hat, ihre Aufgabe ist die Führung der "einzigen Weltmacht" in das "New American Century", welches in Donald Trump den "Feind im Innern" hat, und darum nimmt es nicht wunder, wenn MSNBC die Führungsrolle in dem übernimmt, was amerikanische Konservative den "Media Jihad" gegen Donald Trump nennen.

    Mika ist nicht blöd, sie kann die Verbindung herstellen, zwischen dem Vorwurf Donald Trumps, seine Kampagne wäre abgehört worden, und der Wikileaks-Veröffentlichung Vault 7.

    Vault 7 ist der Beweis. Darum das Drucksen der Medien. Überwachung und ausspionieren heute, dafür benötigt man einen Rechner für etwa 500€ von Media-Markt und das Internet. Man benötigt keine weiteren Geräte und Risiken.

    Der greise John McCain ist bei den Republikanern was Brzezinski bei den Demokraten ist.

    John McCain ist für den Geheimdienstausschuss zuständig, und darum findet er natürlich keine Beweise, dass sein Schoßhündchen Obama Trump har ausspionieren lassen. Oder Loretta Lynch, das ist völlig egal.

    Diese Geschichte ist erst am Anfang.

    Weniger als 1% wurden bisher veröffentlicht, und wir können davon ausgehen, dass die folgenden Publikationen strategisch verlaufen.

    Hat Trump noch weitere Trümpfe in der Hinterhand, wäre es jetzt zu früh, sie auszuspielen.

    Die Globalisten sitzen hier in der Falle.

    Trump kann hier die Dinge einfach laufen lassen. Je mehr sie sagen, desto tiefer reiten sie sich rein und sie können es nicht aufhalten.

     

    MSNBC hatte inzwischen auch die Steuererklärung Trumps aus dem Jahre 2015 mit dramatischer Geste veröffentlicht.

    Dafür nehme ich allerdings die Verarbeitung durch Fox, weil die einfach viel unterhaltsamer sind und das Publikum nicht mit politischer Korrektness und Arroganz quälen:

    Und weil wir gerne charmante Frauen sehen wollen, spare ich mir die Arbeit, zu erklären, was die "Tax Return"-Story überhaupt soll und lasse es Kimberly Guilfoyle erklären, die ehe sie Journalistin wurde eine illustre Karriere hinter sich gebracht hatte als Stellvertretende Bezirksstaatsanwältin und Victoria Secret Model:

     

    Jeder lacht die Reporterin Maddow aus, die sich damit wichtig machen wollte! Der Satz macht die Runde: "Was, 25% hat Trump bezahlt? Er sollte seinen Steuerberater feuern, das ist viel zu viel!"

    Wie sagte Bernie

    Bernie, der King of the Social Justice Warriors, ein echter Neo-Linker, der von anderen fordert, was zu leisten er selbst nicht bereit ist! Schließlich führt Bernie gerade mal knapp über die Hälfte dessen an Steuern ab, was Trump abführt, 13,5%, wobei die Rechnung nicht wirklich stimmt, da das die Steuererklärung eines anderen Jahres betrifft, und ein Vergleich nur dann gültig ist, wenn er das selbe Jahr betrifft!

    Zbigs kleine Mika war jedenfalls die erste, welche mit der Verschwörungstheorie aufwartete, Trump habe MSNBC eine Falle gestellt und die 2 Blätter Steuererklärung selbst geleakt!

    Und wenn auch, man muss ja nicht so blöd sein und versuchen daraus eine scoop zu machen!

    Die Medien verlieren ihre Funktion als die wichtigste Waffe der Globalisten, Mika hat ihr Selbstverständnis klar umrissen: ("he" meint Donald Trump, der aus völlig unerfindlichen Gründen gerne erklärt, warum er was im Amt des Präsidenten tut oder vor hat)

    In den USA kann das globalistische Establishment, dessen populistischer Niederschlag die Neo-Linke ist, ihren Niedergang nicht aufhalten.

    Ihre Versuche, wie sie in diesem Media-Jihad sich ausdrücken und regelmäßig eine tragikomische Wendung erfahren, wirken verzweifelt, taktisch unklug und ohne Strategie, was sie in eine Strategie des Niedergangs einordnet.

     

    In Europa sieht es ähnlich aus.

    Die gestrigen Wahlen in den Niederlanden waren eine krachende Niederlage der EU.

    Ich traue meinen Augen und Ohren nicht – versuchen Martin Schulz und Siggi Gabriel ihr Desaster zum Sieg umzuwerten?

    Siggi der Erzengel, von allen mal wieder der dümmste! Hat der wirklich gesagt, Wilders habe "stark verloren"?

    Oder will Siggi uns sagen, Wilders Partei hat ihren 3.Platz verloren, da sie ja jetzt auf dem 2.Platz aufgerückt ist…

    Wilders hat die Wahl nicht gewonnen, aber die EU-Parteien haben sie verloren! Daran kann kein Zweifel bestehen, wenn man sich die Graphik der vorläufigen Auszählung ansieht:

    Dass Merkels Bürschchen Rutte noch einmal davon gekommen ist und Wilders ds Rennen nicht gemacht hat, liegt an einer einfachen Tatsache: Geert Wilders ist radikal und ideologisch! Er ist das rechte Spiegelbild der Linken! Das macht ihn für zu viele Menschen unwählbar.

    Die ideologische Linke kann Schüler, Auszubildende und Universitätsstudenten abrichten, Erwachsene kann sie nicht mehr erreichen.

    Es macht aber keinen Sinn, linke Ideologen durch rechte Ideologen auszutauschen!

    Wilders hat bei denen hinzugewonnen, welche ein Gegengewicht zu den ideologischen Linken schaffen wollen, aber auch das ist nur eine Minderheit.

    Wäre Wilders als Pragmatiker gegen die EU aufgetreten, nicht als Anti-Islam-Kämpfer, er hätte die Wahl gewonnen!

    Die EU nämlich ist ein rein ideologisches Produkt.

    Die Behauptung, die EU habe Kriege in Europa verhindert, ist mit der bombastischste Schwachsinn, den ich je gehört habe, ein geistiges Abfallprodukt aus dem 20. Jahrhundert, dem Jahrhundert der Ideologen!

    Die EU, ein von Berlin aus gesteuertes Europa, ist exakt, was Hitler erreichen wollte. Dafür hat er Krieg geführt, nicht zum Spaß. Wenn sich die Länder nun ein paar Jahrzehnte nach Hitler freiwillig unterwerfen, wozu Krieg führen? Gegen wen, gegen was?

    Die wahre Satansfratze der EU wird sichtbar, wenn Länder sich ihrem Diktat nicht unterwerfen, siehe Libyen, Syrien und, who would have guessed, RUSSLAND!

    Und prompt marschiert das Gezücht an der russischen Grenze auf!

    Bis Kiew ist man schon gekommen und hält sich in der Ukraine die gleiche Brut, Bandera-Schuchewitsch-Faschisten, die nach Lesart des deutschen Bundestages Demokraten seien, welche sich der russischen Unterdrückung widersetzen – oups!- sogar die Argumentation des Bundestages  ist der identische Schmutz, mit dem die NAZI-Faschisten um sich warfen!

    Die EU will die "Diversität Europas" erhalten? Wo? Der EU-Bürger, reinigt man seinen Blick von ideologischen Filtern und betrachtet ihn, ist der absolute und völlig gehirnamputierte Einheitskonformist von Lissabon bis Riksgränsen, individuell in nichts unterscheidbar außer der Hautfarbe.

    Aber es wird nicht passieren. Den Deutschen wurde eine eigenständige Kultur durch das sogenannte Bildungssystem entfernt und sie wurden zu einer kulturell amorphen Masse umgezüchtet.

    Andere Länder haben noch genug übrig, wofür zu kämpfen sich lohnt.

    Die nationalkonservativen Bewegungen Europas sind der wahre Antifaschismus des beginnenden 21.Jahrhunderts!

     

     

     

     

     

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Autsch, der Gregor wieder…

    Also der Herr Rechtsanwalt Dr.Gysi ist ja jetzt der Oberboss der europäischen Linken in den Parlamenten.

    Als solcher hat er dem Deutschlandfunk ein Interview gegeben. Das war echt peinlich!

    Ich fange gleich mal damit an, dass er Don Trump für kulturlos erklärt.

    Ich weiß nicht, was der Herr Rechtsanwalt Dr.Gysi unter Kultur versteht. Aber diese Aussage lässt darauf schließen, dass der Herr Rechtsanwalt Dr.Gysi nicht weiß, was das Wort bedeutet!

    Hier also erst einmal zur Begriffsklärung der Duden:

    Wir beziehen uns auf die Absätze 1+2. die restlichen 3 gehören nicht hierher.

    In diesem Falle gefällt mir auch sehr gut der erste Absatz im Wikipedia:

    "Kultur (von lateinisch cultura ‚Bearbeitung‘, ‚Pflege‘, ‚Ackerbau‘) bezeichnet im weitesten Sinne alles, was der Mensch selbst gestaltend hervorbringt, im Unterschied zu der von ihm nicht geschaffenen und nicht veränderten Natur. Kultur ist (gemäß Helman)[1] ein System von Regeln und Gewohnheiten, die das Zusammenleben und Verhalten der Menschen leiten."

    Wir können also festhalten, Trump hat eine sehr ausgeprägte Kultur, nur eben eine andere als Gysi, wobei ich nur vermuten kann, welche Gysi haben könnte, während ich sie bei Trump konkret wahrnehmen kann!

    Es ist die Kultur des amerikanischen Pioniergeistes, des Fighter to the End, des Tycoon wie F.Scott Fitzgerald ihn beschreibt.

    Darum vertraut man ihm ja auch.

    Trump ist ein Mann, der wenn er feststellt, er kann nicht die Ziele erreichen, die er sich gesetzt hat, nicht zu feige zurück zu treten ist, mit der Begründung, "ich kann's nicht!"

    Wie er die Ziele erreicht, benötigt natürlich Zeit, Strategie, Arbeit und Kampf!

    Mal in kleinen, mal in großen Schritten, mal mit Rückschlägen.

    Für einen wie Trump, sind Rückschläge Erfahrungen, die ihm zeigen, wie etwas nicht geht, und aus denen er ableiten kann, wie es doch noch möglich wird.

    So ein Mann ist Gysi definitiv nicht.

    Gysi ist im Prinzip ein selbstverliebter Karrierist, und bei den Linken war ein Chef-Posten frei.

    Darum kann Gysi sich einen Mann wie Trump nicht vorstellen.

    Wenn Gysi pro Europa argumentiert, dann in dem gleichen eurozentristisch-imperialistischen Sinne wie Frederica "La Mussolina" Mogherini:

    einzelne europäische Staaten hätte im Vergleich zu China und USA nichts zu melden, es braucht die EU als Machtblock.

    Dabei widerspricht er sich sogar selbst: einerseits will er die EU als Machtblock gegenüber den USA, andererseits moniert er, die EU habe die Russlandsanktionen auf "Weisung" der USA hin erlassen.

    Heute wissen wir, dass das noch nicht einmal so stimmt! Die Initiative ging von Washington aus.

    Aber es ist Berlin, das sie heute vorantreibt und Berlin fürchtet, Trump wird sie stoppen. Wird er natürlich auch. Jedenfalls mittelfristig innerhalb seiner ersten Amtszeit.

    Hält Berlin an den Sanktionen fest, werden die USA prächtige Geschäfte mit Russland machen und die Deutschen bleiben außen vor. Punkt.

    Dann fährt man in Russland eben Land Rover und nicht BMW-X.

    Gysi meint, die EU bräuchte allerdings einen Neustart, müsse "sozial" werden.

    Weiß ich auch nicht, was das heißen soll.

    Hartz4 für alle?

    Ja merci, mir gangst! – wie man in Bayern sagt!

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Und nun noch das Wort zum Sonntag über das Quaken der Kröte

     

     

    Ich habe mich nun also doch durchgerungen, eine kurze Stellungnahme zum Auftritt der Bundesanschie vom 06.12.2016 auf dem Parteitag der CDU anzugehen.

    Auf die Rede selbst einzugehen ist eigentlich kaum möglich. Sie ist nur eine dummdreiste Aneinanderreihung von irgendwelchem zusammengeklaubten Zeug, einhergehend mit Eigenlob und Globalismus auf unterirdischem Niveau.

    So existieren für die Bundesanschie keine Deutschen. Sie umschreibt sie als "Menschen, die schon immer hier leben".

    Das ist eine Umschreibung, die man Kindern im Vorschulalter durchgehen lassen kann, nicht einer deutschen Regierungschefin!

    Einem Kind im Vorschulalter würde man dann möglicherweise erklären: "Niemand lebt schon immer hier. Menschen werden geboren und sterben in der Regel innerhalb eines Jahrhunderts. Ganz wenige werden über hundert Jahre alt. Das Land hier heißt Deutschland, weil seit sehr, sehr vielen Generationen hier die Deutschen leben, und es somit die angestammte Heimat der Deutschen ist, so, wie Frankreich Frankreich heißt, weil dort die Franzosen ihre angestammte Heimat haben, Italien heißt Italien, weil dort die Italiener ihre angestammte Heimat haben usw." Und wenn das Kind schon etwas älter ist, kann man noch differenzieren: "In allen Ländern leben auch nationale Minderheiten. Die haben da auch ihre angestammte Heimat. In Deutschland sind das beispielsweise die Sorben. Dann gibt es noch Zuwanderer aus allen Teilen der Welt, von denen viele hier ihre neue Heimat gefunden haben. Andere leben nur vorübergehend hier, und kehren später in ihre Heimat zurück."

    Eigentlich eine Basisbanalität, die in jedem Land der Welt gleich ist. In jedem Land? Nein, nicht in einem Land wie Deutschland, wo die Erziehung zum Globalismus als progressiv gilt.

    In Merkels Rede taucht kein einziger eigenständiger Satz auf. Es ist nur eine inkonsistente Aneinanderreihung von überall her zusammengeklaubten Trümmern.

    Das schockiert mich eigentlich nicht mehr. Merkel ist die Vollendung des geistlosen und persönlichkeitsfreien Menschen.

    Was mich schockiert hat, war, dass diese Figur Applaus erntet!

    Normalerweise, wenn eine Person so redet, stehen die Leute auf und gehen, weil sie nach 5 Minuten denken: "Ich hab für so etwas keine Zeit!"

    Aber der Bundesparteitag der CDU applaudiert. Das kann doch eigentlich nicht sein, frage ich mich, dass dort nur und ausschließlich Gehirnamputierte und Ferngesteuerte sitzen!

    Es muss doch jemanden geben, dem die Hohlgeschwätzigkeit der Rede auffällt!

    Merkel fordert ein Burkaverbot.

    Ich habe in meinem gesamten Leben noch keine Burka in Deutschland gesehen. Wahrscheinlich weiß sie gar nicht, was eine Burka ist.

    Merkel will etwas verbieten, was es in Deutschland überhaupt nicht gibt!

    Ebenso gut kann sie die Rocky Mountains in Deutschland verbieten. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Rocky Mountains nach Deutschland kommen liegt bei Null.

    Das ist nur ein Spruch, mit dem sie sich AfD-Wählern anbiedern will.

    Was aber Merkel tatsächlich tut, ist immanent das aktuelle Soros-Programm herunterspulen.

    Zum Beispiel:

    Sie labert den gleichen Scheißdreck von wegen Fake News, den Hillary daherredet. Sie fordert explizit Kontrolle!

    Man kann davon ableiten, dass eine gewaltige Internet-Säuberungs-Aktion bevorsteht.

    Die Mainstram-Medien, oder wie sie von vielen in den USA neuerdings genannt werden Fakestream-Medien, haben so massiv an Einfluss verloren, dass die Globalisten zu recht befürchten, sie taugen mittelfristig nicht mehr als Massengehirnwaschanlage.

    Es gehr also darum, des Internets habhaft zu werden.

    Die gesamte Kampagne um "Hatespeech" verfolgt genau diesen Zweck! Sie ist der stümperhafte Versuch, sich den Zugriff der Behörden zu verschaffen, und dämliche Linke dienen als Prätorianer.

    Natürlich ist das auch kein eigenständiger Ansatz. Er kommt aus den USA und man kann sich die selben Sprüche auf Englisch von Hillary anhören.

    Hillary versucht jetzt einen CIA-Putsch gegen Don Trump, den sie darüber aufzieht, dass die Rußen sie verhindert hätten um Trump als Präsident einzusetzen. Nein, nicht sie zieht es auf, sondern diejenigen, welche hinter ihr stehen bzw. über ihr. Hillary ist das Roß, aufgezogen wird es von den Reitern.

    Merkel ist sich nicht zu armselig dafür, selbst das zu imitieren! Bekommt sie schlechte Wahlergebnisse, dann warn es die Rußen!

    Und da komme ich an die Stelle, wo es gar nicht nötig ist, weiter auf die Rede einzugehen, weitere Beispiele herauszugreifen, und sich die Frage beantwortet, warum eine so saublöde Rede beklatscht wird: Merkel ist die perfekte Kandidatin der Eliten hinter und über ihr, sie ist das vollendete Nichts an Mensch, ein leeres, phantasieloses, bewegliches Stück Fleisch, das sich wie keine zweite zur sprechenden Litfaßsäule der globalistischen Agenda eignet. Im Saal die Knechte und Profiteuer dieser Agenda, die nicht Merkel klatschen, die durch ihren Applaus ihre Zustimmung zu dieser Agenda bekunden. Sogar Klitschko hockt rum und macht Handy-Pix.

    Das ist tausendmal gefährlicher, als es sich anhört!

    Ich habe schon gesagt, wie diese Agenda weitergehen wird!

    Noch einmal.

    Ich gehe davon aus, dass dieser CIA-Putsch gegen Trump erfolglos verläuft. Die Agenda sieht vor, in diesem Falle die EU mit Deutschland als Frontstaat, oder Speerspitze, was einem lieber ist, gegen Russland und die USA zu positionieren!

    Mogherini phantasiert bereits von der "Supermacht EU", die ihre "Macht nutzen" müsse.

    Bezeichnenderweise im Hauptquartier der Sozialdemokraten zu Berlin.

    Und, Leute, es war am 7. bzw. 8.Mai diesen Jahres genau 71 Jahre vorbei, dass Deutschland zuletzt exakt diese Funktion ausübte!

     

     

     

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Der Sonntag danach

    Ältere Menschen wissen um die Schwierigkeiten, mit denen Jung-sein verbunden ist.

    Haben Jugendliche eher problematische Teenagerjahre gehabt, in denen sie keine Orientierung finden konnten, werden sie leicht Opfer übelwollender Kräfte.

    Wuchsen sie normal auf, ist ihr Kopf voll mit Blödsinn, der ihnen in der Schule und durch die von ihnen konsumierten Medien eingetrichtert wurde.

    In jedem Falle sind sie leicht beeinflussbar, ohne die Beeinflußung selbst zu bemerken.

    Vor einiger Zeit las ich einen Artikel, Martin Schulz sei in einer Heidelberger Hochschule gewesen, und habe den jungen Leuten erklärt, "Was die Migranten uns bringen, ist wertvoller als Gold", "Es ist der unbeirrbare Glaube an den Traum von Europa. Ein Traum, der uns irgendwann verloren gegangen ist."

    Das ist schon deshalb kompletter Unsinn, da Migranten nach Europa kommen, weil sie glauben, Europa sei reich und wenn sie einmal dort sind, fällt von diesem Reichtum für sie ab.

    Viele Berichte kursieren, dass es das Geschäftsmodell der Schlepperbanden ist, sich mit dieser Lüge Kundschaft zu rekrutieren.

    Was den Schlepperbanden dabei hilft, ist vor allem das Geschwätz von Politikern aus dem neo-linken Spektrum, die beständig ihr "refugees welcome" durchziehen, und so tun, als würden die Migranten, sind sie erst einmal da, im Paradies auf Erden angelangt sein, mit dem einzigen Wermutstropfen: Rechtspopulisten gönnen ihnen ihr neues Glück nicht und verhalten sich fremdenfeindlich! Aber keine Sorge, leibe refugees, es gibt die Antifa, die diese "Hasser" und "Nationalisten" im Zaum hält, notfalls mit Gewalt.

    Einen Teil der aktuellen europäischen Bevölkerung gibt es, so die Apologeten des "refugees welcome", dabei scheint es sich um den Untermenschen unserer Tage zu handeln, man nennt sie "wütende alte Männer", die halt nicht damit klar kommen, dass keiner sie mehr braucht, und die sich nun in die finstere Welt der Vor-EU zurückziehen und dort herrschen wollen, und die natürlich vor allem wütend darüber sind, den Zugriff auf blonde Frauen an Zuwanderer zu verlieren.

    Eine unfassbar primitive Sicht der Dinge, jedoch darauf lassen sich die Argumentationen unserer "Weltoffenen" zusammenfassen.

    Was dieser Schulz-Satz aber vor allem sehr gut illustriert, ist der quasi-religiöse Charakter heutiger Politik!

    Der Glaube an irgendetwas, das irgendwann einmal eintritt, wenn man nur fest genug glaubt.

    Sie nennen die EU ein "Friedensprojekt".

    Man muss geistig schon mehr als unterernährt sein, und einen solchen Quark zu fressen.

    Krieg im klassischen Sinne gibt es nur dass, wenn die Angegriffenen sich wehren. Jugoslawien, Irak, Libyen, Syrien, die NATO-Aktivitäten hätte ausbleiben können, alles was nötig gewesen wäre, war, sich widerstandslos den Befehlen zu unterwerfen.

    Die EU ist die Unterwerfung und Vernichtung der europäischen Völker ganz ohne Waffengewalt, weil sie sich nicht gewehrt haben.

    Sie haben sich nicht gewehrt, denn ihre Führer wurden eingekauft mit Krediten.

    Kein Problem, denn die Kredite bezahlen müssen die unter ihnen.

    Die unter ihnen kommen im ersten Moment auch in den Genuss des scheinbaren neuen Reichtums.

    Scheinbar, denn was sie nicht wissen ist: der Kredit ist bald verbraucht, und danach ist man ärmer als vorher.

    Alles, was danach kommt, ist das Bedienen des Kredits.

    Wer den Kredit bedienen muss, ist in Abhängigkeiten, die ihm keinen Entscheidungsspielraum lassen. Sein Leben wird jetzt von anderen bestimmt.

    Und wer ihn nicht bedienen kann, der verliert, was er mit dem Kredit begonnen hat.

    Das ist die europäische Realität, die Schulzes Traum von Europa gegenüber steht.

    Der Traum von Europa, der war eine Mischung aus ideologischer Indoktrination und kreditfinanzierten Illusionen.

    Eine Fata Morgana. Die löst sich aber auf.

    "Die Eliten sind gar nicht das Problem, das Problem sind die Bevölkerungen!" stellt Gauck fest.

    Denn die Eliten halten die Oasen besetzt, die Bevölkerungen irren durch die Wüsten.

    Kipping (und wie ich mit Enttäuschung feststellen musste, auch Wagenknecht) sagen mit anderen Worten exakt das nämliche wie Gauck und Schulz:

    Sie alle haben einen gemeinsamen Feind, sie nennen diesen Feind "Rechtspopulisten", "Nationalisten", "Hassende", und sie bekämpfen ihn mit Verleumdungen und Unterstellungen.

    Die Linken müssen andere Worte verwenden als Schulz und Gauck, denn die Schulz und Gauck wenden sich an diejenigen, die noch in Illusionen verharren können, die Linke soll diejenigen binden, welche sich diese Illusionen nicht mehr leisten können.

    Es ist nur eine PR. Die PR für die EU.

    Das Sozial-Gelaber geschenkt. Was davon zu halten ist, offenbart die Antwort "Man wird sehen".

    Redet sie von Fördergeldern, die irgendwer in UK von der EU erhalten hat: sehr gerne, würde ich sagen, wäre ich Engländer, ihr bekommt eure Fördergelder zurück, wir unsere Einzahlungen. Die übersteigen nämlich die Fördergelder, die von der EU nach UK zurück geflossen sind um Vieles.

    Das ist ja einer der typischen EU-Scherzartikel: die Länder zahlen ein, die EU entscheidet dann, was mit dem Geld gefördert und finanziert wird.

    Gefördert und finanziert wird, was im Interesse der EU liegt.

    Kipping hat in ihrem Leben noch nichts anderes getan als erst verhätschelte Tochter zu sein und dann Bundestagsabgeordnete.

    Für sie bedeutet das Ende der EU das Ende eines Prinzessinnenlebens.

    Zwar haben sich die Abgeordneten Gesetze geschrieben, die schon dafür sorgen, dass sie auch nach dem Ausscheiden aus dem Parlament für den Rest ihres Lebens gehoben versorgt sind, aber ein Ende der EU deutet auch darauf hin, dass diese Gesetzestexte und Verordnungen keine Ewigkeitsgarantie enthalten.

    Kipping war die erste, von der ich gehört hatte, sinngemäß: "die Jungen waren für den Verbleib in der EU, es waren die Alten, die ihnen ein Ei gelegt haben".

    Natürlich war es so. Die Jungen sind leicht manipulierbar. Sie wählen gemäß dem, was sie in Schule, Berufsschule und Universität eingetrichtert bekommen haben.

    Sie haben keine praktische Lebenserfahrung, die ihnen Vergleichsmöglichkeiten böte.

    Viele ältere können eher unterscheiden, wann sie belogen werden.

    Sie wissen oft, dass man darüber nicht reden darf, sich nicht anmerken lassen darf, dass man erkennt, belogen worden zu sein, wenn sie negative Konsequenzen für ihre Artikulation vermeiden wollen, die in der Regel aus beruflichen und ökonomischen Schäden bestehen, aber in einer Volksabstimmung, in einem Referendum können sie sprechen.

    Ein Zeitungsartikel zum  BREXIT, ich habe so viele darüber gelesen, ich weiß nicht mehr welcher, zitiert eine ausländische Studentin in England, die auf das Abstimmungsergebnis reagiert: "In so einem Land will ich nicht leben"; das ist der Kommentar einer Person, die einer Besatzungsmacht angehört. "Dann geh halt in eine anderes oder geh nach Hause!" möchte man ihr antworten.

    Ich habe in meinem letzten Artikel darauf hingewiesen, dass der BREXIT mehr reaktionäre als fortschrittliche Elemente enthält, die Strategie der Front National mehr fortschrittliche als reaktionäre.

    Der BREXIT zielt darauf ab, das UK aus der EU herauszulösen, aber er beinhaltet im Gegensatz zur FN nicht den Austritt des UK aus der NATO.

    Das ist ein wesentlicher Unterschied!

    In dieser Angelegenheit haben diverse BREXIT-Kritiker recht: den englischen Eliten geht es um eine Stärkung des britischen Imperialismus. Darum haben sie auch keine Wahlfälschung betrieben.

    Die BREXIT-Politik enthält keine Vorschläge über den Status quo hinaus.

    Darum ist der BREXIT vor allem eine Niederlage für den deutschen Imperialismus, er ist kein Störfaktor für die Globalisten, wie einige glauben.

    Die Front National hingegen ist eine traditionell über 2 Generationen gewachsene politische Kraft.

    Sie legt umfangreiche Konzepte vor, wie Frankreich umgebaut werden kann, um aus der eigenen Kraft aufgebaut zu werden und sie beinhaltet prinzipielle antiimperialistische Komponenten.

    Die FN strebt nicht alleine den Austritt aus der EU an, sie strebt auch den Austritt aus der NATO an.

    Ihr außenpolitisches Konzept sieht die Herauslösung Frankreichs nicht nur aus der deutschen, sondern auch aus der amerikanischen Hegemonie vor und strebt das Bündnis mit Russland auf egalitärer Basis an.

    Das macht die FN zu einer tatsächlichen Gefahr für die Globalisten! Weil sie nicht wie Großbritannien nur mehr Unabhängigkeit innerhalb des westlichen Imperiums einfordert, sondern einen tatsächlichen Paradigmenwechsel bedeutet.

    Durch den BREXIT har sie zusätzlichen Auftrieb gewonnen.

    Ich nehme an, man wird jetzt in Frankreich sehr genau beobachten, wie sich die Verhältnisse zwischen Großbritannien und der EU weiter gestalten und vor allem, welche Folgen der BREXIT in Großbritannien zeitigt.

    Kann Großbritannien Erfolge generieren und die wirtkschaftskriegerischen Attacken abwehren, wird das französische Volk mit den nächsten Präsidentschaftswahlen das Schicksal der EU endgültig besiegeln.

    Hat Frankreich erst einmal die Seite gewechselt und schließt sich mit Russland zusammen, verfügt der Westen nicht mehr über die Macht, einen Krieg gegen Russland führen zu können.

    Die Linken haben jetzt die Alternative: machen sie sich zur Schutzstaffel des Eurofaschismus oder stellen sie sich auf die Seite des Volkes?

    Helfen sie, den NATO-Krieg gegen Russland vorzubereiten, oder helfen sie, ihn abzuwenden?

     

     

     

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • NATO-Opa kündigt Krieg gegen Russland an

    Die Deutschen Wirtschafts Nachrichten vom Montag und RT Deutsch besprechen die Veröffentlichung eines ehemaligen britischen NATO-Generals, in welcher dieser den Übergang vom Wirtschafts- und Propagandakrieg gegen Russland in den militärischen Krieg ankündigt.

    Natürlich behauptet der General den Angriff Russlands, namentlich auf das Baltikum.

    Beide Rezensenten weisen darauf hin, dass ein Angriff auf das Baltikum eine recht absurde Phantasie vorstellt.

    Ich rate dennoch, das Erscheinen dieses Buches nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

    Natürlich wird es keinen Angriff Russlands auf das Baltikum geben, aber eine "Sender-Geleiwitz-Aktion" halte ich durchaus für möglich.

    Ich habe in meinem letztem Artikel darauf hingewiesen, dass die NATO im April/Mai nächsten Jahres zu 99%ger Sicherheit eine militärische Eskalation mit Russland vom Zaun brechen wird!

    Denn der Mai nächsten Jahres wird andernfalls mit vorhersehbarer Wahrscheinlichkeit das Ende der Herrschaft der paneuropäischen Kompradoren-Bourgeoise, bzw. deren Verwaltungsapparates, die EU, über die Völker Europas bedeuten!

    Warum? Ich schrieb es im letzten Artikel, im Mai des nächsten Jahres finden in Frankreich Präsidentschaftswahlen statt!

    Die Präsidentschaftswahlen in Österreich sind der unübersehbare Beweis, dass das Projekt EU, die Zerschlagung der europäischen Nationen und die Umerziehung der Menschen Europas zu isolierten, gänzlich identitätslosen und willenlosen Partikeln des Kapitalmarktes außerhalb Deutschlands gescheitert ist.

    Selbst wenn der Kandidat der EU van der Gekleffe vereidigt wurde, erlitt diese in Österreich eine kolossale Niederlage!

    Bedenkt man, dass die EU ihr gesamtes politisches Arsenal von KPÖ bis ÖVP einsetzte, dazu den gesamten Medienapparat als auch die politischen Führungen des europäische Auslandes sowie die  EU-Kommission wilde Drohungen ausstießen, war dies eine krachende Niederlage der europäischen Kompradoren-Bourgeoisie!

    Zur KPÖ muss noch angemerkt werden, dass diese nur "Kommunistische Partei" heißt, tatsächlich aber eine maximal aggressive antikommunistische Kraft antideutschen Typs ist. Ein Marxist kann das schon alleine daran erkennen, dass eine kommunistische Partei mit Selbstverständlichkeit zur Wahl Hofers aufgerufen hätte, da in Konfrontation zu einer kosmopolitischen  Kompradoren-Bourgeoisie das nationale Bürgertum immer antiimperialistischen Charakter trägt und somit die fortschrittlichen Kräfte verkörpert. "Fortschrittlichkeit" im marxistischen Sinne bezieht sich immer auf die Entfaltung der Produktivkräfte und die Versorgungssicherheit der Bevölkerung, nicht darauf, wer am tollsten Hollywood-Moden imitiert.

    Erstaunlich aber wahr: die Hacktivisten von Anonymus haben das begriffen gehabt, obwohl ich durchaus bezweifle, dass diese über eine marxistische Bildung verfügen. Ich schließe daraus, Marxismus hilft zur Einsicht in die Realität, da er diese methodisch zu rationalisieren versucht, eine natürliche Einsicht in die Realität tut's aber auch; Neo-Linke und Grüne sind hingegen die der Realität entfremdetsten Kreaturen! Man sollte solchen Linken per Gesetz verbieten, dass sie sich auf Karl Marx berufen! (OK, der letzte Satz ist Polemik.)

    Genau genommen ist die KPÖ überhaupt keine politische Partei, (Das ist jetzt keine Polemik mehr!) sondern nur ein miserabel wirtschaftender Konzern, der verprasst, was er aus dem kalten Krieg von der UdSSR geerbt hat, was aus immensem Immobilienbesitz, Beteiligungen am Erdölmarkt, Beteiligungen an Medien usw. bestand, der sich nur als Partei tarnt. Im Wesentlichen bestehen die politischen Aktivitäten der KPÖ in der Vertretung israelischer Interessen in Österreich.

    Wichtig ist das nicht, da sowieso niemand in Österreich diese Partei ernst nimmt. "Kummerln" heißen die Parteimitglieder auf österreichisch, was eine Mixtur aus dem Wort "Kommunist" und dem Gedanken "armer Tropf, ders nötig hat, in dieser Partei zu sein" ist.

    Das aber nur der Vollständigkeit halber,  jetzt geht es um die ganz reale, materielle Kriegsgefahr April/Mai 2017!

    Ich hatte geschrieben, dass die Krim als Angriffspunkt in Planung ist und die Krimtartaren das Vehikel, was sich vom ESC ableitet. Das darf man sich natürlich nicht so vorstellen, dass die Juroren in die Pläne eingeweiht sind, für die sie genutzt werden, im Gegenteil, solche Leute sind in der Regel besonders charakterschwach, sie dürfen es auf gar keinen Fall wissen! Das läuft gewöhnlich darüber, dass man ihre Eitelkeit ind ihren Karrierismus ausnutzt und sie in entsprechender Weise manipuliert.

    Die Krim als Ansatzpunkt/Angriffspunkt kann als ein Plan A angesehen werden. Diese Plan ist allerdings von daher nicht sehr erfolgversprechend, da die "Mejlis", wie jene Gruppierung, die mit Erdogans Türkei gegen Russland und von der Ukraine aus agiert heißt, unter den Tartaren auf der Krim sich keiner Beliebtheit erfreut und es mehr als fraglich ist, ob 1 Jahr Vorbereitungszeit ausreichen, sie so zu positionieren, dass sie über individuelle Terroraktionen hinauskommen.

    Ein auf individuellen Terror und Salafismus gebauter Angriff führt aller Wahrscheinlichkeit eher dazu, dass die Krimtartaren die Behörden bei der Ausschaltung der Angreifer unterstützen, geht also nach hinten los.

    Auch ist die Bevölkerungsmehrheit der Ukraine kaum für die Unterstützung eines Angriffs auf Russland zu gewinnen. Verhalten sie sich in der Donbass-Frage eher passiv, könnte ein solches Unterfangen zum Schulterschluss unter Geschwistern führen.

    Das Baltikum eignet sich für Plan B gut, weil es für jeden verzichtbar ist, aber Sympathien für Neonazistische Umtriebe weit verbreitet sind, bzw. eine Nazinostalgie dort sehr lebendig gehalten wird.

    Es wird auch noch die Pläne C und D geben, aber über das Buch des NATO-Opas und die Nazifolklore vieler Balten hinaus spricht auch das Manöververhalten der NATO und das Abhalten amerikanischer Militärparaden an der dortigen russischen Grenze dafür, dass die entscheidende Provokation vom Baltikum aus geführt werden wird.

    Ob es aufgeht, Russland zu einer militärischen Konfrontation zu provozieren, ist keineswegs abgemacht, die gescheiterten Versuche via Syrien Russland in eine Konfrontation mit der NATO hineinzuziehen, wie etwa der Giftgasanschlag in Al Ghouta August 2013 oder das Abschießen einer russischen Militärmaschine und eines Rettungshubschraubers durch die Türkei, sprechen eher dagegen.

    Zu den weitreichenden Folgen einer Präsidentschaft Marine le Pens und damit einer Regierung Frankreichs durch die Front National gehört nicht nur das Ende des EUROkratischen Molochs EU, sie würde auch Frankreich aus der Kontrolle der USA führen und eine stabile konstruktive Zusammenarbeit mit der Russischen Föderation einleiten.

    Brièvement: eine Übernahme der politischen Verantwortung in Frankreich wäre definitiv der Anfang vom Ende der us-amerikanischen Universalherrschaft!

    Nebenbei würde es auch den Syrienkrieg beenden.

    Wer es noch nicht gesehen hat, sollte sich hier das aktuelle Interview ansehen, das RT mit Marine le Pen kürzlich geführt hat:

    'EU is in process of collapsing on itself' – Marine Le Pen to RT

    Die englische Version ist leider gekürzt, 'RT deutsch bringt es gar nicht, womöglich aus Angst vor militanten Antideutschen, hier geht's zum französischen Original:

     

     

    Diejenigen Deutschen, die sich insgeheim einbilden, dass ihnen zum echten Amerikaner eigentlich nur noch fehlt, die deutsche Sprache durch die englische zu ersetzen und das Land mit Moscheen zuzupflastern, haben jetzt ein Jahr Zeit zu lernen, dass einer kosmopolitischen Klasse jedes Volk exakt zu einhundert Prozent entbehrlich ist!

    Egal ob eine "Wäääh-alles-Rechtspopulisten-brüllbrüll"-geifende Gysi-Kipping-Linke, ökofaschistische GRÜNE, bürokratische SPDler oder Union, von einem Krieg der NATO gegen Russland haben sie nichts zu gewinnen!

    Unions-Führer verlieren natürlich am wenigsten, da sie die Parteien sind, in der sich das Kapital politisch organisiert, womit sie die besten Möglichkeiten haben, sich vor dem Ableben Europas noch in die USA abzusetzen.

    Jeder, der minimal Ahnung von den aktuellen militärischen Verhältnissen hat, weiß, dass im Falle eines Angriffes durch die NATO Russland als aller erstes radikal und ohne jegliches Mitgefühl Deutschland mit Stumpf und Stiel vernichten muss!

    Nicht, dass sie das wollen würden. Rußen haben eine völlig irrationale Zuneigung zu Deutschland.

    Alle Kommandozentralen sind hier stationiert und Deutschland ist die logistische und informelle Drehscheibe für die amerikanischen Geheimdienste und das amerikanische Militär, die NATO selbst, da sage ich niemandem etwas neues,  ist nichts als eine Erweiterung des amerikanischen Militärs.

    Ein russischer Befehlshaber, der im Ernstfall nicht sofort Deutschland von der Landkarte tilgt, wäre ein Idiot!

    Und ganz sicher: in der russischen Militärführung sitzen fähige Leute!

    Damit taugt ein solcher Schachzug auch dem Ziel des Parteienkartells im Bundestag, das Ausscheiden Frankreichs aus der EU und deren darauf unweigerlich folgende Beendigung zu verhindern, nicht, denn ein Deutschland, das nicht mehr existiert, hat auch nichts mehr von der EU.

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Erst kommt der schlechte Geschmack, dann der Krieg

    Ich habe den sogenannten "European Song Contest", das Festival des talentfreien Grölens, Japsens und Jaulens, nicht verfolgt. Ich habe für solchen Müll keine Zeit.

    Aber bitte, wem es Spaß macht, nur zu.

    Ich will ja gar nicht behaupten, diesen Abend sinnvoller verbracht zu haben.

    Erst hatte ich mir den letzten Godzilla-Film abgesehen, danach noch einen Film von Lucio Fulci, den hier:

    don't torture a duckling

    Auch schlechter Geschmack vielleicht, aber cooler schlechter Geschmack. In dem Film werden lauter kleine Buben ermordet, die Polizei jagt Außenseiter, das Dorf will die lynchen, am Ende stellt sich heraus, dass der Priester der Mörder ist, der die Buben umbringt, damit sie in den Himmel kommen und nicht sündige Erwachsene werden, die in der Hölle landen.

    Was soll ich sagen, ich werte nicht, was besser sei, den Abend mit minderwertigen Pseudo-Schlagern oder mit nuklear aufgeladenen Monstern und Kindermördern zu verbringen.

    Ob ich mir diesen Film angesehen habe, weil dies das Wochenende ist, Pfingsten, an dem die Christenheit eigentlich die Entstehung ihrer Kirche feiern soll, mag dahin gestellt sein.

    Gehen wir zu Nietzsches Geschichtsinterpretation zurück, so feiern die Christen eigentlich, dass sie das römische Reich zerstörten.

    Eine derzeit mitte-rechts populäre Interpretation des Unterganges Roms ist, dass die Einwanderung in das Reich den Untergang verursachte.

    Das halte ich allerdings für ziemlichen Blödsinn. Alleine, weil das Römische Reich aus hunderten von Stämmen und Völkern bestand und nur über komplizierte politische und militärische Organisation zusammengehalten werden konnte.

    Die Schulgeschichte, es wäre an Dekadenz und Intriganz zugrunde gegangen, halte ich für arg verkürzt.

    Nietzsche geht es von der Ideologie her an. Das wirkt auf mich am plausibelsten.

    Die Machtübernahme des Reiches durch die orientalische Religion des Christentums als primäre Ursache klingt für mich sehr logisch. Und wir können es in der Gegenwart erkennen.

    Die Produktivkraft war im römischen Reich frei und kreativ bis das Christentum sie erstickte.

    Europa wuchs zu neuer Blüte heran, als es begonnen hatte, das dogmatische Christentum zu überwinden. Sprich, die Zeit der italienischen Renaissance, in der die Europäischen Völker begannen sich abzuwenden von der Jenseits-Perspektive hin zu einer Diesseits-Perspektive war der Beginn dessen, was Marxisten eigentlich immer anstrebten ehe sie Linke wurden: die Befreiung der Produktivkraft!

    Wissenschaft, bildende Künste, Musik, Literatur, Handwerk und Architektur, alles wurde auf einmal von der bloßen Bedürfnisbefriedigung und der Furcht vor dem Tode frei gemacht und zur Gestaltung des aktuellen Lebens.

    Die Überwindung der Religion bedeutet nicht, das Jenseitige oder Gott leugnen zu müssen. Man kann auch an die Schöpfung durch den einen, allmächtigen Gott glauben. Aber warum sollte ein Gott eine Welt erschaffen und Menschen, die gebeugt von Schuld und zerknirscht durchs Leben gehen? Er gibt den Menschen eine Welt, die sie sich gestalten können. Die Religionen sind nur Ideologien, die ein jeweiliges Herrschaftssystem etablieren und absichern.

    Glaube es so, glaube es anders oder glaube es gar nicht, das war immer das Wesen der Religionsfreiheit.

    Der Glaube selbst wurde von der Kirche befreit, wodurch er eine inspirierende Kraft behielt; man kann das an der Kirchenmusik erkennen. Beispielsweise Bach oder Bruckner waren durchaus inspiriert von ihrer Gläubigkeit, ihre Musik jedoch diente den Zuhörern zum Genuss und zur Charakterbildung.

    Die Menschen Europas begannen zu sich selbst zurück zu kehren.

    Seine höchste Blüte erlebte Europa im 18. und 19. Jahrhundert. Dann kam der entsetzliche erste Weltkrieg und zerschlug diese machtvolle Selbstentfaltung der europäischen Völker.

    Danach begann der geistige Verfall Europas.

    Die Technologie schritt wohl voran, aber alles wurde dem Merkantilismus geopfert.

    Eine Ausnahme bildete die UdSSR, in der die christliche Religion orthodoxer Prägung in den Marxismus-Leninismus umgewandelt wurde, was nicht all zu lange funktionierte. Naja, 70 Jahre.

    Genug der Philosophie, ich sprach vom sogenannten ESC. Man drückt sich ja heute nur noch in Kürzeln aus.

    Die Show sah ich mir nicht an, aber einiges aus der Berichterstattung darüber las ich, denn da gab es bemerkenswertes.

    Es wurde also eine Krimtartarin, die für die Ukraine sang, ein Lied "1944", von einer Jury der Staatsfunkanstalten zur Siegerin gekürt.

    Das Publikum habe den Rußen bevorzugt.

    Zwei Sachen fielen besonders auf: der Ruße habe in der Ukraine vom Publikum volle Punktzahl zuerkannt bekommen. Das kann man so interpretieren: die ESC-konsumierende Bevölkerung der Ukraine leistete einen Akt des Widerstandes gegen die postmajdanische NAZI-Diktatur.

    Das ist wichtig zu bemerken, denn das ukrainische Volk ist heute wirklich das ärmste von allen. Die EUROkraten sind nicht mit dem ukrainischen Volk solidarisch, sie stärken die schlimmsten, die über die Ukrainer herrschen, seit es den Staat Ukraine gibt.

    Diejenigen, welche solidarisch mit dem Donbass sind, vergessen das ukrainische Volk in ihrem berechtigten Hass auf die Führung in Kiew und die westukrainischen NAZI-Banden.

    Eine solche Kleinigkeit, dem Rußen volle Punktzahl geben, obwohl antirussische Propaganda Alltag ist und sogar antirussische Gesetze erlassen werden, sie drückt viel aus!

    Das zweite, was gesehen werden sollte, ist, dass die Sache mit der Krimtartarin offensichtlich ein von Anfang an abgekartetes Spiel war!

    Die "Jury" kennt die Songs ja schon ein Jahr lang.

    Das Lied selbst ist ein Geschichtsrevisionismus. Die Krimtartaren wurden nicht aus Jux und Tollerei deportiert.

    Völlig unabhängig davon, wie man die Maßnahme moralisch beurteilen mag: es war eine rein militärische!

    Die Krimtartaren stellten eine organisierte Kraft dar, die mit der deutschen Wehrmacht kollaborierte. Sie stellten eine Terroristenarmee im sowjetischen Hinterland.

    Bei der Deportation ging es ausschließlich darum, sie als militärische Einheit des Hitlerfaschismus zu neutralisieren!

    Im Kontext des 2.Weltkrieges und des "Unternehmen Barbarossa", von dem sie Teil gewesen sind, ist es eine völlig gerechtfertigte Maßnahme gewesen.

    Die Personen, zu deren Leiblingsphrasen "aus der Geschichte lernen" gehört, wenn es darum geht, Deutsche zu diffamieren, schienen offenbar wie immer diejenigen zu sein, die genau nichts lernen.

    Sie lernen so wenig, dass sie die Welt ein Stück näher an den 3.Weltkrieg rücken. Denn die Polterei der ukrainischen Führung, den nächsten SC auf der "ukrainischen Krim" veranstalten zu wollen, ist natürlich auch im Vorhinein abgemacht worden. Nur deshalb wurde die Tante mit der NAZI-Oma gekürt, um einen Vorwand zu schaffen, den Griff Kiews nach der Krim militärisch eskalieren zu können, denn das wäre ja die einzige Möglichkeit für Kiew, das Vorhaben umzusetzen.

    Natürlich kann eine so lächerliche Armee wie die ukrainische das nicht leisten. Entweder macht das die NATO für sie oder – Sie erraten es – die Tartaren sind Moslems und Moslems richtet man zu Terroristen ab, die dann für die NATO die Drecksarbeit der Eskalation erledigen.

    Bisher sind die Versuche, die zeitgleich mit dem Majdan einsetzten, die Tartaren zu Islamo-Terroristen auf der Krim zu machen, gescheitert. Die, mit denen ich gesprochen hatte, waren alle froh, dass sie nicht in das ukrainische Chaos hineingestürzt sind, sondern in der russischen Föderation sich ein normales Leben aufbauen können.

    Unter Erdogans Schirmherrschaft wurde vor knapp über einem Jahr, das genaue Datum habe ich nicht im Kopf, ein Kongress in der Türkei abgehalten, der die Krimtartaren angeblich repräsentierte. Ergebnis war eine Gruppierung, geführt von dem Rada-Abgeordneten Mustafa Dzhemilev, die Sabotageakte gemeinsam mit türkischen Militärs und ukrainischen Nazis gegen die Stromversorgung und die Verkehrsverbindung zur Krim unternahmen. Diese Gruppierung wurde von Natalja Poklonskaja im Januar diesen Jahres als terroristische Vereinigung eingestuft und ihre Repräsentanz und Aktivitäten auf der Krim verboten.

    Ich weise mit Nachdruck darauf hin, dass am 27.April nächsten Jahres in Frankreich Präsidentschaftswahlen stattfinden werden und die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass Marine le Pen als Siegerin hervorgehen wird.

    Gleichermaßen wahrscheinlich ist, dass sie am darauf folgenden 7.Mai zur Stichwahl gegen den zweitplazierten Kandidaten antreten wird müssen.

    Marine le Pen unterhält sehr gute Verbindungen zum Kreml und wird Frankreich aus der EU und aus der NATO hinausführen.

    Eine Präsidentin le Pen bedeutet das Ende dieses grauenhaften Experimentes EU.

    Die EUROkraten, allen voran das Berliner Parteienkartell, werden alles versuchen dagegen vorzugehen.

    Der ESC fällt ziemlich genau in diese Zeit! Geplant ist der 16. bis 20.Mai 2017. Passt ja, das Fanal einen Monat vorher blutig werden zu lassen.

    Die Fakten sprechen für sich.

    Es liegt sehr nahe, dass für diese Zeit eine Eskalation geplant ist – halt, es liegt nicht nahe, es ist sicher wie das Amen in der Kirche! – und die Krim dafür genutzt werden wird!

     

     

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Ist „Iron Jack“ Rafferty’s Bruder Chefredaktör der „Süddeutschen Zeitung“?

    Rafferty s Tod

    Rafferty selbst kann es ja nicht sein, der erschoß sich versehentlich im Kampf mit Prostituierten um seine Ehre mit dem Schlitten der eigenen Pistole, wie obiges aus gut informierten Kreisen geleakte Foto beweist.

    Mir drängt sich der Eindruck auf, nach einer spektakulären Initiation versucht die Presse nun die Panana-Papers möglichst niedrig zu kochen, aber dennoch am Köcheln zu halten.

    Das wirft mir ein paar Fragen auf:

    Erst geht man mit einer gewaltigen, global in die Öffentlichkeit gefluteten Verschwörungstheorie auf Wladimir Putin los, den das so viel gekratzt hat wie ein Mückenschwarm in einer Sommernacht im Garten bei Kerzenschein: lästig, aber wer im Spätsommer nach Sonnenuntergang noch draußen sitzen will, muss das halt in Kauf nehmen.

    Betreffs Marine le Pen hatte es ebenfalls unerwartete Folgen: in französischen Bars unterhalten die Arbeitslosen sich darüber, ob sie sich nicht bei der Familie le Pen um einen Job bewerben sollen, "wenn die so formidable zahlen, dass ein einfacher Hausangestellter sich so ne Kanzlei leisten kann, ist das 'n echter Stich!"

    Und es wollte mit unerwarteten Folgen kein Ende nehmen:

    Da hat die Westpresse so gejubelt, dass der Signora de Kirchner ihr Hauptfeind ihr Nachfolger im Amt wurde und, oups, der muss sich jetzt möglicherweise vor Gericht verantworten ob der "Enthüllungen", Frau Fernandez de Kirchner hatte sich natürlich nicht das kleinste Bisschen zu Schulden kommen lassen.

    In Brasilien stolpert der Mann über die Panama-Papers, der ein Amtsenthebungsverfahren gegen Dilma Rousseff anstrengt.

    Was Cameron anbelangt, da ist wohl das reinste Desaster ausgebrochen: ich sag mal ganz ehrlich: der ist ein mieser Typ. Ich finde Rücktritteforderungen gegen ihn gut! Aber doch bitte nicht weil er Beteiligungen am Trust seines Vaters hatte, die er vor Amtsantritt verkauft hat! Das ist doch Kinkerlitzchen!

    Die Ausradierung Libyens von der Weltkarte, das war ein gewaltiges Verbrechen, dafür sollte er zur Rechenschaft gezogen werden! Um nur ein Beispiel zu nennen!

    Es sagt doch eine ganze Menge aus, dass er wegen einem noch nicht einmal illegalen Geldgeschäft ins Kreuzfeuer gerät, ein folgenschwerer Auslöschungskrieg dem Staatsmann aber zugestanden wird.

    Wie auch immer, es hilft dem Brexit und ich will mich über nichts beschweren, was dem Brexit hilft!

    Marine le Pen sagt, wird sie Präsidentin, dann startet sie ein Referendum für den Frexit!

    Und gibt's den Frexit, dann ist die monatlich Steuermilliarden fressende, nur Schaden verursachende Technokratenbestie EU erlegt!

    Sie wird noch wie jede Bestie in der Agonie blindwütig um sich schlagen, aber sie ist dann bereits so gut wie tot!

    Übrigens, wer sein Geschäftsmodell darauf aufgebaut hat, von EU-Geldern zu leben und darüber hinaus nichts nützliches leistet, sollte nach dem Brexit anfangen, sein Geschäftsmodell umzubauen oder zumindest arbeiten lernen, denn das Ende der EU wird ihn sonst zum Hartz4-Empfänger machen.

    Für den Staat immer noch billiger als die brüsseler Parasitenzucht durchfüttern, aber es ist nicht jedermanns Geschmack, von Hartz4 zu leben.

    Die FOCON Berlin beispielsweise würde ihre Luxusvilla verlieren, denn die finanziert ihnen zwar der Politfilz der EU, aber nicht das Sozialamt.

    Das muss der Neid der "Süddeutschen" also zugestehen, die Panama-Papers haben sichtlich aus meiner Perspektive weit mehr einen positiven Effekt als einen negativen!

    Was natürlich nichts an der Weisheit des bayrischen Ministerpräsidenten Franz Joseph Strauß ändert, als er sagte, man dürfe dem Bürger den Spaß nicht verderben, das Finanzamt zu bescheißen!

    Ich habe die Zeitungsberichte nur sporadisch verfolgt, aber vor Lachen geschüttelt hats mich, eine Pressemitteilung von Sahra Wagenknecht zu lesen, die Bundesdruckerei, und somit das Finanzamt höchstselbst, unterhielte Briefkastenfirmen in Panama!

    Zunächst dachte ich, das ist wieder ein Scherz und ich bin erst am 1.April auf einen Aprilscherz der Nachdenkseiten reingefallen!

    Linke Politiker sind normalerweise ausgesprochen langweilige und unwitzige Menschen, da kann einem das schon mal passieren, dass man einen Scherz nicht gleich als solchen erkennt.

    Aber nein, es taucht auf der offiziellen Seite der Partei auf!

    Schwer vorstellbar, dass die Macher der offiziellen Seite der Partei Spaß verstehen!

    Die Pressemitteilung ist auch vom 9.April, und somit wäre der Scherz doch zu sehr in Verzug geraten, bis er die Menschheit erreicht.

    Kein Wunder, dass die Brookings Institution sich müht zu retten, was zu retten geht, und mit einer neuen Verschwörungstheorie versucht, doch noch dem russischen Bären ans Bein zu pinkeln!

    Plötzlich stünde Russland hinter dem Coup!

    Naja, denkbar ist alles und der russische Geheimdienst wäre dazu sicher fähig.

    Aber eine solche Mühe kann er sich sicherlich sparen. Das dekadente Gesox der westlichen Politik ist so inkompetent, dass es diese Arbeit für den russischen Geheimdienst kostenlos so weit es den Kreml betrifft, selbst erledigt!

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Bundesregierung stellt Blankocheque zur geheimdienstlichen Generalüberwachung aus

    Diese Woche ging eine Meldung durch die Medien, dass die Bundesregierung Bundesnachrichtendienst und Verfassungsschutz beauftragte, herauszufinden, ob nicht Vlad Dragul Putin hinter all der bösen alternativen Publizistik steht, welche ihrer Heiligkeit Angela I. Merkel nebst Hofpresse nicht bedingungslos und zombiehaft folgt.

    Die Bundesregierung spricht von einer gezielten Desinformationskampagne, welche Moskau zur Destabilisierung Europas in die Wege leitete.

    Einige machen sich darüber lustig, wel es absolut grotesk wirkt.

    Besagte Hofpresse freut sich: suggeriert es doch, sie erzähle permanent die Wahrheit und nichts als die Wahrheit, sowahr ihr Gott helfe, und irgendwelche Fratzen, die keine Karriere in ihrer Maschinerie machen, pinkeln ihr aus bösem Willen an die kurzen Beinchen.

    Eigenen Diffamierungskampagnen des Typs "von Moskau gesteuerte Putintrolle" konnten die Münchhausens nicht retten, sich an diesem Zopf selbst aus dem Sumpf zu ziehen scheiterte.

    Jetzt greift die oberste Autorität zu Hülf und schießt mit schwerem Geschütz: die Regierung aktiviert den Geheimdienst.

    Das ist keineswegs so witzig, wie es im ersten Moment aussieht!

    Die Lügenpresse sieht arm und minderwertig dadurch aus, aber das stört sie nicht.

    Sie will bezahlt sein und wenn der Staat ihr mit dem Geheimdienst das Monopol sichert, heimst sie ihre Gelder ein, deucht ihr.

    Warum aber sollte man Produkte kaufen, die nachweislich nichts taugen, nur weil der Staat seine Macht einsetzt, die Konkurrenz auszuschalten?

    Die Rechnung geht nicht auf.

    Opa hatte ja auch BBC und Radio Moskau gehört, obwohl das zu seinen Zeiten ein erheblicher Straftatbestand gewesen ist.

    Wer dem Volksempfänger nicht mehr vertraut vertraut ihm nicht auf einmal deshalb, weil andere Informationskanäle in den Fokus der Geheimdienste gestellt werden.

    Darum geht es meines Erachtens auch nicht.

    Merkel und ihr Leute sind immer noch schlauer als Erzengel Siggi und die seinen!

    Der wollte die AfD geheimdienstlich überwachen lassen, was zu offensichtlich nach Instrumentalisierung von Staatsorganen für Wahlkampf riecht und nur einen sehr eingeschränkten Kreis seiner politischen Gegner betrifft.

    Ich beispielsweise fiele da nicht runter. Ich bin zwar auch gegen den €, aber ich bin auch grundsätzlich gegen die NATO und gegen die EU als auch halte ich wenig von neoliberaler Wirtschaftspolitik. Mir kann die AfD nicht helfen.

    In Frankreich sieht es für mich schon besser aus.

    Auch ich halte die Masseneinwanderung aus der muslimischen Ecke für falsch, bin aber der Auffassung, ihr müsse ein antiimperialistisches Konzept entgegengestellt werden, die Lösungen der AfD gefallen mir nicht.

    Das könnte für Syrien und Irak beispielsweise so aussehen:

    Schritt 1: der Westen beendet die Unterstützung der Türkei, Saudi Arabiens und ihrer Terrorbanden vollständig.

    Schritt 2: es wird eine Kommission, von sagen wir 300 Mitarbeitern, gebildet, welche mit einer beträchtlichen Summe, 10 Milliarden € fürs erste, ausgestattet wird, die gebunden sind als Hilfe für Flüchtlinge.

    Diese Kommission ermittelt die wirtschaftlichen Bedürfnisse in den Flüchtlingslagern rund um die Kriegsgebiete.

    Diese Flüchtlingslager werden nicht von der UNO und schon gar nicht von der Türkei verwaltet, sondern müssen sich eine Struktur der Selbstverwaltung organisieren. Für Schulunterricht, Nahrungsmittelverteilung, Medizinzentren etc. benötigen die keine UNO und keinen Westen, das hatten die alles vor dem Krieg, das haben die alles drauf, ihnen muss nur die Chance eingeräumt werden, das unter den Ausnahmebedingungen sich aufzuzeihen – fuck Legasthenie: aufzuziehen!

    Die Kommission verteilt die Gelder nach den ermittelten Notwendigkeiten.

    Da die Terrororganisationen nun vom westlichen Sponsoring abgeschnitten sind, wird der Krieg nicht mehr lange dauern und die Leute können nach Hause zurück.

    Natürlich hätte man mit Beendigung des Krieges lauter flüchtende Terroristen und deren Angehörige, um die müssten sich dann die Saudis kümmern, es sind deren Leute.

    Ist nur ein Vorschlag, den ich umreiße, damit man versteht, was ich meine.

    Zurück zum Thema: der Auftrag der Bundesregierung, den Geheimdiensten einen solchen Auftrag zu geben, bedeutet in der Konsequenz, dass jede und jeder, welcher sich mit einer realistischen Berichterstattung zu Russland und die russische Politik befasst, zum Volksfeind erklärt werden kann! Das so zu formulieren sind unsere Berliner Hyperdemokraten zu feige, aber das ist es genau, was bezweckt wird!

    Gegeninformation soll mundtot gemacht werden und die geheimdienstliche Ausspionierung von Menschen, die durch russlandfreundliche Äusserungen auffallen, wird legalisiert.

    Merkel und ihre Bande geben den Geheimdiensten einen so weit gefassten Auftrag, dass jeder darunter fallen kann, der nicht völlig blind ist.

    Das ist keine Realsatire, es ist ein weiterer Schritt in Richtung Kriegsvorbereitung!

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Eine kurze Bemerkung zu Polen

    Es dürfte eigentlich ziemlich klar sein, dass es wenige politische Fragen gibt, in denen ich mit der polnischen Regierung übereinstimme.

    Muss ich auch gar nicht, ich lebe nämlich gar nicht in Polen.

    Im Verhältnis zu Russland ist die Haltung der polnischen Politik mit meiner tendentiell unvereinbar, aber man muss dabei sehen: die Rivalität zwischen Polen und Russland ist keineswegs, wie viele deutsche Politiker und Journalisten behaupten, eine Folgeerscheinung der Dominanz der UdSSR über Polen in der Zeit des Warschauer Vertrages, sie existiert seit Jahrhunderten!

    In Wesentlichen kann ich das als Angelegenheit zwischen Polen und Russland beurteilen, die mich nichts angeht, gefährlich wird es nur, wenn die USA das für sich ausnutzen und beispielsweise Atomwaffen in Polen stationieren.

    Der aktuelle Angriff auf die polnische Regierung seitens Berlin und der EU geht mich aber etwas an und ich halte ihn für inakzeptabel!

    Es sit ein völlig normaler politischer Machtkampf zwischen Regierung und Opposition, wie er in demokratischen Staaten vorgesehen ist, und weder Deutschland noch die EU haben irgend ein Recht, sich auf Seiten der Opposition einzumischen!

    Ganz im Gegensatz zu Berlins neuem bestem Freund Türkei kann ich nicht feststellen, dass Oppositionelle wegen Kinkerlitzchen inhaftiert werden und das Militär ganze Städte massakriert!

    Es geht um neue Gesetze, beispielsweise, dass das Verfassungsgericht eine 2/3 Mehrheit benötigt, um eine wirksame Entscheidung zu fällen.

    Und, was soll daran das Problem sein? Ein Verfassungsgericht entscheidet nach Sach- und Gesetzeslage, egal welche politische Meinung der einzelne Richter hat. Der deutsche Vorwurf impliziert, polnische Richter wären korrupt und würden ihre Arbeit nicht können! Das ist eine bodenlose Frechheit!

    Die Regierung hat Verfassungsrichter ausgetauscht. Na und? Staaten wechseln ständig ihr Personal aus.

    Ein weiterer Vorwurf ist, die Politik wolle die staatlichen Medien kontrollieren. Ah, is that so? Als gäbe es irgendein Land auf der Welt, in dem das nicht so ist! Ausgerechnet die Deutschen mit ihren ARD und ZDF reißen das Maul auf, wo die Politik es gar nicht nötig hat, Kontrolle auszuüben, da diese Medien in vorauseilendem Gehorsam agieren, und Abweichler mittlerweile nicht nur feuern, sondern wollüstig existentiell zu vernichten trachten.

    In diesem Falle kann es wirklich deutlich gesagt werden: Berlin und seine Brüsseler Außenposten, der vorlaute Schulz fällt besonders unangenehm auf, haben allen Grund, sich zurück zu halten, was Einmischung in die inneren Angelegenheiten Polens anbelangt!

    Oder muss man bald sagen "Ab 5:45h wurden Sanktionen verhängt!"

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF