• Category Archives USA
  • Borussenfront

    Na schön.

    Meine Autorität als Analytiker ist beschädigt, ganz davon abgesehen, dass mein Selbstbewusstsein mal wieder den Bach runter ist.

    Ich habe mich von Trump reinlegen lassen, buchstäblich wie ein kleiner Schuljunge, der sich in Dinge einmischt, die ihm ein paar Nummern zu groß sind.

    Wie konnte das geschehen? Die Anzeichen waren alle da. Haufenweise Goldmänner in seiner Regierung der Milliardäre, das martialische Gehabe gegenüber dem Iran…

    Leute, die ich für schlau halte, haben das auch in den Fokus gestellt, aber der Johannes muss sagen: "Gemach, gemach, ein Präsident muss mit Machtfaktoren umgehen, in deren Nähe Ihr noch nicht einmal geratet, siehe Putin, der die Oligarchen an die Leine nimmt, und solange Hunde bellen, beißen sie nicht, der Mann ist erfahrener Geschäftsmann auf hoher Ebene, das Gebelle hat den Zweck, das Angebot vor den Verhandlungen hoch zu halten."

    Das ganze auch noch hochmütig: "Mein Gott, Pragmatismus! Schon mal davon gehört?"

    Hochmut ist eine Todsünde und kommt vor dem Fall, Dummerchen!

    Nun, eine Art Pragmatismus ist es ja: "Ich bin amerikanischer Präsident und die Praxis amerikanischer Präsidenten ist es, die Führung zu halten dabei, den Rest der Welt zu plündern!"

    How could it get to this?

    Die Antwort ist, ich wollte ihm einfach vertrauen!

    Ich wollte, dass endlich mal irgend eine Scheiße auch funktioniert!

    Also habe ich schlicht anstatt kühler Analyse meine Phantasien in ihn hinein projiziert.

    Früher habe ich meine Phantasien in die Linke projiziert, mit dem Ergebnis, dass irgend welche Schwachköpfe auf meine Kosten ihre persönlichen Karrierevorstellungen umsetzen konnten, und heute gehe ich einem amerikanischen Milliardär auf den Leim. Was soll's. Das Holoprogramm mit dem Milliardär bekam ich verglichen mit dem "Linken-Fiasko" geradezu gratis!

    "Gratis? Das ist doch nur ein anderes Wort für Sozialismus!" regt sich jemand in einem amerikanischen Spielfilm auf. Na also, da macht mir der amerikanische Milliardär doch ein sozialistisches Geschenk! Soll keiner sagen, der Mann wäre geizig!

    Und obwohl ich in dieser Situation eigentlich besser das Maul halten sollte und meinen Geistszustand hinterfragen, ein paar Sätze zu den Bombenanschlag auf Borussia Dortmund.

    Hört also trotzdem mal kurz zu, die Sache stinkt nämlich zum Himmel, und es ist in Eurem eigenen Besten, sich das durch zu überlegen!

    Es gibt viele Gründe, warum es fast ausgeschlossen ist, dass der Anschlag auf Borussia Dortmund auf das Konto von ISIS slash Al Kaida usw geht.

    Sucht Ihr Täter, sucht bei CIA, Mossad, Verfassungsschutz etc.

    Warum?

    Ein Anschlag auf ein so prominentes Ziel wie eine Fußballmannschaft aus der Bundesliga ist ein gezielter Angriff.

    Erstens ist es unwahrscheinlich, dass islamistische Terror-Organisationen eine Sportmannschaft angreifen.

    Wenn überhaupt ein solches Ziel, dass eine Musikgruppe oder irgend etwas, das mit dem Shaitan assoziiert ist, Sport ist auch in deren Augen positiv bewertet!

    Aber das ist so oder so Schwachsinn. Es ist für sie strategisch sinnlos.

    Random Terror, also der Angriff auf willkürliche Zivilbevölkerung, hat den Sinn, insgesamt eine Stimmung der Furcht auszulösen. Aber dabei wird nur der Ort gewählt. Das hier war ein aufwendiger Anschlag, und der war völlig dilettantisch ausgeführt. Macht sich eine Organisation wie ISIS die Mühe, eine Bombe an den Bus einer Mannschaft zu platzieren, dann so, dass es auch ein paar der Spieler zerreißt! Dilettantische Anschläge, die den Schaden möglichst gering halten sollen aber als Anschlag in die Presse gelangen, sind eine Spezialität des Verfassungsschutzes!

    Die Forderung war, Rammstein zu schließen und die Tornados aus der Türkei abzuziehen.

    Würde ISIS diesen Forderungen mit einem Anschlag Nachdruck verleihen wollen, dann käme viel mehr eine direkte Kommandoaktion entweder gegen Rammstein selbst oder gegen eine Bundeswehreinrichtung in Betracht.

    Kommandoaktionen in der gegenwärtigen Lage der Bundesrepublik Deutschland würden so gelegt werden, dass sie selbsterklärend sind.

    Dann die beiden unterschiedlichen Bekennerschreiben.

    Die übliche Praxis der Islamisten ist, dass nach gelungener Aktion und Presserummel die Verantwortung von der Führung übernommen wird.

    Bekenner gehören in das Repertoire der militanten Linken.

    Es ist also offensichtlich, dass islamistischer Terror mit der Linken in Verbindung gebracht werden soll.

    Dafür spricht auch die Festnahme eines Ex-Linken Konvertiten, der sicherlich im Vorfeld bereits ausgesucht wurde, einer der durchaus einiges am Kerbholz hat, aber eben nicht das, und der sich ja dann polizeilich als nicht beteiligt erwies, als vorläufiger Sündenbock für die Pressekampagne aber ausreicht.

    Das bedeutet nicht, die Polizei ist involviert, aber es bedeutet, die Polizeilichen Ermittlungen werden vom Geheimdienst gelenkt.

    Die Forderung nach der Schließung von Rammstein ist eine absolut "deutsche" Forderung!

    Die Rechten des Typs Compact-Magazin vertreten sie, da Rammstein für amerikanische Besatzung steht, aus der Linken kommt die Forderung sowieso, es gehört in ihre ureigenste Tradition; Rammstein steht für Obombas Drohnenkrieg!

    Es ist kurz vor Ostern, die Ostermärsche stehen an, nichts ist absehbarer, als dass die Forderung nach der Schließung von Rammstein in jeder Stadt die Reden bestimmt! Die Forderung nach dem Abzug der Tornados gehört ebenfalls in den Forderungskatalog der Ostermärsche.

    So, und jetzt – ich könnte mich wirklich geißeln dafür – der Sinn des Anschlages auf die Fußballmannschaft, spektakulär vor einem Champions League Spiel: TRUMP BENÖTIGT RAMMSTEIN, um Obombas Drohnenkrieg zu übernehmen und auszuweiten!

    Denn das wird er ganz sicher tun! Das Weiße Haus wurde nicht weiser, es wurde nur umgelabelt! Das habe jetzt sogar ich kapiert!

    Ostermarsch-Reden, die den Abzug der Tornados und die Schließung von Rammstein verlangen, sollen mit islamistischen Terror assoziiert werden!

    Damit hat ein so völlig blödsinniges Ziel, wie eine Fußballmannschaft, plötzlich Sinn: der Deutschen Lieblingshobby ist in Gefahr! Helden des Rasens werden terroristisch angegriffen! Jetzt die Schließung von Rammstein und den Abzug der Tornados fordern, macht die Forderer im Schädel vieler mit den Tätern gemein!

    Alles verstanden?

    Der Anschlag auf Borussia Dortmund hat nichts mit ISIS zu tun.

    Es ist eine Geheimdienst-Aktion, die Rammsten für Trump sichern soll!

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Wallenstein von Damaskus nach Pjöngjang

    Trump ist erledigt.

    Putin hat das sehr genau erkannt und benannt.

    Alte Römerweisheit: "Begrüße den Verrat, aber entledige dich des Verräters! Denn was könnte den, der die seinen an dich verrät, hindern, dich zu verraten?"

    Die Dems wollen seine Position, nicht ihn.

    Er nutzt ihnen gar nichts mehr, denn außer den Opportunisten hat er keine Unterstützer mehr. Einige tun sich noch schwer, zu begreifen, was geschehen war.

    Beispielsweise geht die Theorie vom taktischen Schachzug, den Trump mit dem Raketenangriff ausführte, um.

    Das war es nicht.

    Es war ein Test, wie die Leute auf einen Angriff auf Syrien reagieren würden.

    Das ist ein übliches Verfahren, der kleine Angriff vor dem großen Krieg, um die Stimmung im Hinterland zu ermitteln.

    Wer geht mit?

    Gerade viele gute, starke und verantwortungsbewusste Leute haben Trump unterstützt. Und die hat er verloren oder ist dabei, sie zu verlieren.

    Die ihm bleiben, die lassen ihn fallen, sobald es opportun erscheint.

    Seine neuen "Freunde" wetzen schon die Messer.

    Da Trump sehr viel Lebenserfahrung hat, weiß er das auch, und nun wird er lebensgefährlich!

    Das einzige, was ihn retten kann, ist ein fataler Krieg.

    Syrien ist das Steckenpferd der Neocons und der Dems.

    Er scheint sich als Rettungsanker Nord Korea vorzustellen.

    Die USA haben in den 50-gern bereits einen Krieg gegen Nord Korea verloren.

    Es kann sehr gut sein, dass Trump nun einen "Schandfleck" des amerikanischen Imperialismus glattbügeln möchte, um sich "Beliebtheit" zu verschaffen.

    Ein angeschossenes Großwild ist das gefährlichste!

     

     

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • …der werfe den ersten Stein!

     

    Ich will Donald Trump gar nicht verurteilen.

    Er hart seinen Kampf verloren.

    Da wir alle so viele Kämpfe verlieren, dass wir gar nicht mehr daran denken, dass Kämpfe auch gewonnen werden können, ich rede von Politik, nicht von unter lautem Geschrei Besoffener Bällen hinterher rennen, wäre es lächerlich von mir, ihm jetzt da einen Vorwurf draus zu machen.

    Nichts desto weniger ist das genau die Sache, an der es beendet ist!

    Das bedeutet keinesfalls, dass die Trump-Gegner dadurch besser würden, im Gegenteil.

    Wie sie auf einmal alle Trump in die Arme schließen, weil er sich ihre kriegstreiberischen, völkermörderischen Machtgeilereien angepasst hat, reißt nicht Trump etwas vom Gesicht, es führt sie einmal mehr als die Perversion der Menschheit vor.

    Ich zitiere eine Tweet soweit es amerikanische Medien betrifft:

    Ihr könnt das leicht überprüfen, alle Medien sind auf YouTube vertreten, alle haben ihre Webseiten, ein Konzert des Lobs.

    "Amerika" bleibt die Bedrohung der Menschheit Nummer 1 und seine Medien heulen ihr Jubelkonzert, es darf weiter gebombt werden!

    Die Trump-Supporter in den Medien machen sich nicht minder lächerlich: auf Obama herumhacken wegen seiner Kriegspolitik und dann Trump loben, wenn er in die selbe einschwenkt … Haltet einfach eure Fressen!

    Nein, es ist nicht Trump, der hier der Böse ist, weil er ihnen die Befriedigung gab, die sie wollten, es sind diese perversen Clowns, die diesen Tribut von ihm forderten!

    Trump bediente sich des ältesten Tricks der Welt: in einer innenpolitischen Sackgasse feststeckend rettet er sich mit einem Krieg gegen ein kleineres Land!

    Das ist zwar der Grund, warum ich ihn nicht weiter unterstützen kann, denn damit ist klar, dass die USA nicht Nation unter Nationen wird, sondern Waffenarsenal und Herrschaftsinstrument der Globalisten bleibt, uns somit würde eine weitere Unterstützung der Präsidentschaft Trumps mich zum Komplizen machen.

    Es kann aber kein Zweifel daran bestehen, dass die permanente Sabotagetätigkeit der amerikanischen Linken als Ursache auszumachen ist!

    "Unify the country!" wurde von denen verhindert – bis zu diesem Punkt. Sie haben Trump den Globalisten zugetrieben, das wird nicht vergessen werden, wie es heißt: "I will never, ever forget, I will never, ever forgive!"

    Das Herumgeschreie von wegen Trump sei eine Puppe Putins, die Russen haben die Wahl beeinflusst, etc.

    Ihre Behauptungen waren von Anfang an die Propaganda der Kriegstreiber.

    Meine erste Reaktion auf Trumps Angriff war emotional, weil ich mich persönlich verraten gefühlt habe.

    Es ist allerdings der ganz gewöhnliche Verrat, den nahezu jeder Politiker begeht, wenn es um den Erhalt seiner Macht geht.

    Trump wird sozusagen nur ein gewöhnlicher amerikanischer Politiker dadurch.

    Er bekommt jetzt seinen Richter Gorsuch.

    Die beiden Dinge Reform des öffentlichen Gesundheitswesens und Steuerreform wird er bekommen.

    Das hat er sich erkauft damit, er hat es zu teuer erkauft!

     

    Nun gibt es eine Menge Leute unter den Trump-Supporten in den USA, die den Luftschlag kleinreden wollen.

    Er habe ja nur ein paar Tomahawk-Raketen auf eine Militärbasis abgefeuert, außerdem wurden die Russen ja vorher gewarnt.

    Vergleicht es mit dem zivilen Leben: Mord ist Mord, da gibt es keinen "nur ganz kleiner" Mord.

    Sie sind es jetzt, welche die Trennlinie zwischen USA und der Welt ziehen!

    Durch Trumps Ansage, die Regime-Change-Policy beenden zu wollen, habe ich sie willkommen geheißen. Viele haben sie willkommen geheißen. Ihr "America first" wurde, was es war: eine Nation, die alle anderen bedroht! Ihr Amerika ist das Amerika der Bushs und Obamas.

    Es ist das Amerika, das uns allen, das mir sagt: "Unser Recht ist es, dich zu ermorden, wenn wir etwas von dir wollen das du uns nicht geben willst, dich zu ermorden, dein  Land zu vernichten, wann immer wir Lust dazu haben!"

    Es ist das Amerika, welches als NATO an der Russischen Grenze aufmarschiert, und von dem wir wissen, dass es früher oder später dort den militärischen Konflikt mit Russland sucht.

    Es ist das Amerika, gegen das die Welt aufrüsten muss! Denn es ist das Amerika, welches Abrüstung als Einladung zur Aggression versteht!

    Es ist das Amerika, gegen das Nordkorea Atomwaffen benötigt!

    Trump hat die Büchse der Pandora geöffnet! Tillerson veitstanzt herum, the ousting of Assad is underway!

    Das ist die Situation, die dadurch entstanden ist: 7 Jahre lang versuchen die USA Assad zu stürzen, der scheiß Ölmagnat im Außenministerium kriegt seinen Orgasmus bei dem Gedanken daran, es doch noch erreichen zu können, damit ist der Krieg in die nächste Runde gebracht!

    Trump hätte diesen Krieg gesichtswahrend für die USA beenden können. Es war Obamas Krieg, nicht seiner! Er hätte in die Geschichte eingehen können als derjenige, welcher dieses Desaster beendete!

    Die Chance ist vertan.

    Jetzt ist es sein Krieg, ein Krieg den er nicht gewinnen kann.

    Entweder dauert so lange an, bis von Syrien noch weniger übrig ist als von Libyen oder er endet mit der Niederlage der USA!

    Es endet mit einer Niederlage der USA, denn es ist ein Krieg gegen die Achse Iran-Russland-China! Es ist ein Krieg um die Vorherrschaft der USA, die alle loswerden wollen.

    Einige Kommentatoren sagen, es war eine Message an China. "A strong message!"

    Und als solche ist es noch viel dümmer!

    Die Aktion während der Anwesenheit des chinesischen Präsidenten in Washington durchzuführen war eine Demütigung.

    Anmerken lassen Chinesen sich das im ersten Moment nicht. Haltung bewahren ist eine der obersten Tugenden in China.

    Es bestätigt: mit den USA kann es keine politischen Lösungen geben, Amerikaner muss man verjagen!

    Das ist die langfristige Folge!

     

    Die USA vereinen als kriegsführende Nation mag funktionieren, es vereint aber den Rest der Welt gegen die USA.

    Mit "Welt" meine ich nicht Politiker.

    Das schmierige Gezücht von Union und SPD in Berlin hat sich ja schon eingereiht in die "Welcome Mr. War-President"-Schlange.

    Die deutsche Presse hat sich erwartungsgemäß eingereiht. Plötzlich beschreibt sie rump nicht mehr als den Buhmann der Welt, plötzlich spricht sie von ihm als "amerikanischer Präsident". Viehzeug!

    BILD: "Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande erklären nach einem Telefonat: „Präsident Assad trägt die alleinige Verantwortung für diese …"

    Die Sozen hatten wir ja schon.

    Politiker und Presse, die sind das Schmarotzergesindel. Die kleine, radikale Minderheit, die es auch gibt, aber die nicht dazu gehört.

    Die, mit denen man leben muss, aber von denen man weiß, dass sie die Hauptquelle aller Probleme sind.

    Und die das wieder bestätigt haben!

    Es war keine Botschaft der Stärke, es war ein Eingeständnis der Schwäche!

    Nebenbei: sogar die 1,5 Millionen $ pro Stück teuren Raketen haben sich als Flop erwiesen!

    Es war die Botschaft: wir sind dorthin zurück, wo wir vor dem 20.Januar 2017 gewesen sind.

     

     

     

     

     

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • „Die Welt wird, was sie war, eine Heimat für Herren und Sklaven“

    Ja. Das ist ein Heiner-Müller-Zitat aus einem Stück, "Der Auftrag", welches sich mit einem Nebenschauplatz der französischen Revolution befasst.

    Ich habe nun die "Revolution von oben" in den USA beobachtet, kommentiert und unterstützt – natürlich nur bis gestern Nacht!

    Die Sache ist einfach zu erklären, Demokraten und Neocons in den Republikanern haben alles sabotiert, unterminiert, blockiert, was Donald Trump anging, dann der Deal: die Kriegspolitik bleibt gleich, dafür darf er in den USA ein paar Reformen durchführen. Oder wenigstens darf er seinen Supreme Court Judge haben, den die Dems seit Monaten blockieren – denn plötzlich lässt der Widerstand gegen Gorsuch nach… oups, wie unauffällig!

    Alles verläuft nach dem sattsam bekannten Muster, das die Kinderfickerklasse seit Jahren benutzt, ein Fake-Giftgas-Angriff, dann die Raketen…

    Jubelgeschrei kotzt aus dem Mäulern der Blutbestie Erdogan und Pippi "Stinksocke" Netanjahus. Das Takfiri-Regime Saudi Arabiens fühlt sich gestärkt, sie können wieder aufatmen.

    Die Terroristen haben die US-Air-Force als Luftwaffe zurück.

    Hitlery Clinton reißt ihre widerliche Fresse auf und will die Militäraktionen gleich weiter ausbauen.

    Chuck Schumer wird plötzlich Trump-Unterstützer.

    Tillerson sabbert irgendetwas zusammen, das für den yankee-faschistischen Überfall Russland verantwortlich machen will… Halt einfach dein dreckiges Maul, du Möchtegern-Ölscheich!

    Der American Way of Vorbereitung des G20-Gipfels in Hamburg!

    Washington bleibt Hollywood für Hässliche, in seinem Sumpf quaken die Ochsenfösche munter weiter.

    Trump hat endgültig seine Entscheidung getroffen, auf welche Seite der Barrikade er gehört.

    Und ich?

    Ich hab die Schnauze voll davon, ständig irgendwelche abgefuckten Loser zu unterstützen!

     

     

    Ergänzung: Ouh, sorry, ich hab in meiner Aufzählung ja ganz auf die sozialdemokratische Speckratte Siggi vergessen! Etwas anderes war von der Ratte zwar nicht zu erwarten, dennoch sollte es hier dokumentiert bleiben, da die Ratte von euch gewählt werden will. Geht es darum, das falsche zu tun wie Kriege ausführen hat das sozialdemokratische Gezücht immer die Patscherchen für den Applaus bereit!

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Die Frontlinie wurde gezeichnet

     

    Irgendwie ist es ja auch süß, wenn ein Chiwawa an der Leine eie Dogge oder einen Rottweiler ankläfft, weil er sich sicher fühlt in dem Glauben, das andere Tier könne gegen sein Frauchen ohnehin nichts ausrichten.

    Nicht mehr so süß ist es, wenn diese Chiwawas auf 2 Beinen gehen und sich einbilden, nur weil sie von Frauchen Merkel nach Washington Gassi geführt werden, sie seinen Journalisten und darum könnten sie im Press Room des Weißen Hauses einfach irgendwo hin pinkeln.

    Soweit es die Beteiligung der sogenannten Journalisten in Merkels Gefolge anbelangt, ist leider genau das passiert.

    Das kennt man von Linken, sie lamentieren etwas daher, was sie unbedingt sagen wollen und tarnen das als Frage.

    Sie wollen nichts wissen, sie wollen ablassen.

    Trump kennt das auch, somit konnte er ihnen auch nicht mehr antworten, als dass sie Fake News verbreiten, die sie in irgendwelchen Zeitungen lesen.

    Im Tagesspiegel sieht das dann zwar so aus:

    aber das liegt eben daran, dass das bebrillte Chiwawa-Weibchen Dunz eben tat, wie auf dem Flug nach Washington besprochen.

    Sie erfüllte brav ihre Aufgabe als kleines Kläfferchen der Führerin.

    Lob von, ach nee, CNN, New York Times, LA Times, eben den gesamten Fake-News-Schleudern, welchen die deutsche Presse nachpapageit. Wer oder was aus Sicht des Tagsspiegel das Netz sein soll weiß ich nicht; die unter Anetta Kahane und Heiko Maas auf das Internet übertragene Reichsschrifttumskammer hat es zu Jubelchören noch nicht geschafft.

     

    Merkel war nicht als Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland in Washington.

    Sie war als die Führerin der EU zu Berlin und Galionsfigur der Globalisten bei Trump.

    Es scheint, dass Merkel und ihr Gefolge keinen Zweifel aufkommen ließen, dass mit ihnen nicht zu reden ist. Dass sie Washington als Speerspitze des Globalismus ablösen wollen.

    Nicht übersehen werden konnte, dass das Treffen mit Merkel für Donald Trump ungefähr so angenehm war, wie eine Wurzelbehandlung ohne Narkose bei einem besoffenen Zahnarzt.

    Kürzt man das formale Blabla weg, so fand Trump wohl nur eine einzige Gemeinsamkeit mit der EU-Führerin, nämlich dass beide abgehört wurden und werden.

    Damit aber hat es sich schon bewendet, Trump unternimmt etwas gegen diese Praktiken, Merkel fügt sich ihnen.

    Trump eröffnet sein Statement betont damit, das Weiße Haus als "the Peoples House" zu bezeichnen.

    "It is a great honor, to welcome you to the peoples house!"

    Das ist bemerkenswert in dem Zusammenhang, als Merken offensichtlich den Auftrag hatte, das Thema TTIP aufzuwärmen.

    Darum auch die "Wirtschaftsdelegation".

    Man kann die Pressekonferenz übersetzen, anhand dieser beiden Punkte, "The Peoples House" versus TTIP-Kanzlerin, es gab unter der Sonne nichts neues: "Das Volk versus Globalisten!".

    Die deutsche Regierung hat Deutschland als Frontstaat positioniert, daran wird keine irgendwie geartete Farbenkombination in Berlin mehr etwas ändern.

    Stellen wir uns jetzt den französischen Polizisten im folgenden Video als Frau vor, der nicht Louis sondern Marine heißt, beschreibt symbolisch gesehen die letzte Szene aus "Casablanca", wie es zunächst einmal weitergeht:

     

     

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Strategien des Niedergangs

    MSNBC ist ziemlich genau die Vollendung eines neo-linken Projektes.

    Man sieht transusige, für den Zuschauer bis an die Schmerzgrenze selbstgerechte und hoffnungslos ignorante Frauen, umgeben von Yes-Men, die so austauschbar sind, dass es eigentlich ausreichen würde, Schaufensterpuppen mit teuren Anzügen aufzustellen, würden sie nicht der Aufgabe nachzukommen haben, alles, was die Frau von sich gibt, zu bestätigen. Und dafür braucht's halt nun mal Fleisch.

    Mika Brzezinski ist zwar das Paradebeispiel einer unsympathischen Frau, aber sie ist nicht dumm, sie ist die Erbin.

    Sie ist Zbig Brzezinskis Erbin, der sich auffallend aus der Medienpräsenz zurückgezogen hat, ihre Aufgabe ist die Führung der "einzigen Weltmacht" in das "New American Century", welches in Donald Trump den "Feind im Innern" hat, und darum nimmt es nicht wunder, wenn MSNBC die Führungsrolle in dem übernimmt, was amerikanische Konservative den "Media Jihad" gegen Donald Trump nennen.

    Mika ist nicht blöd, sie kann die Verbindung herstellen, zwischen dem Vorwurf Donald Trumps, seine Kampagne wäre abgehört worden, und der Wikileaks-Veröffentlichung Vault 7.

    Vault 7 ist der Beweis. Darum das Drucksen der Medien. Überwachung und ausspionieren heute, dafür benötigt man einen Rechner für etwa 500€ von Media-Markt und das Internet. Man benötigt keine weiteren Geräte und Risiken.

    Der greise John McCain ist bei den Republikanern was Brzezinski bei den Demokraten ist.

    John McCain ist für den Geheimdienstausschuss zuständig, und darum findet er natürlich keine Beweise, dass sein Schoßhündchen Obama Trump har ausspionieren lassen. Oder Loretta Lynch, das ist völlig egal.

    Diese Geschichte ist erst am Anfang.

    Weniger als 1% wurden bisher veröffentlicht, und wir können davon ausgehen, dass die folgenden Publikationen strategisch verlaufen.

    Hat Trump noch weitere Trümpfe in der Hinterhand, wäre es jetzt zu früh, sie auszuspielen.

    Die Globalisten sitzen hier in der Falle.

    Trump kann hier die Dinge einfach laufen lassen. Je mehr sie sagen, desto tiefer reiten sie sich rein und sie können es nicht aufhalten.

     

    MSNBC hatte inzwischen auch die Steuererklärung Trumps aus dem Jahre 2015 mit dramatischer Geste veröffentlicht.

    Dafür nehme ich allerdings die Verarbeitung durch Fox, weil die einfach viel unterhaltsamer sind und das Publikum nicht mit politischer Korrektness und Arroganz quälen:

    Und weil wir gerne charmante Frauen sehen wollen, spare ich mir die Arbeit, zu erklären, was die "Tax Return"-Story überhaupt soll und lasse es Kimberly Guilfoyle erklären, die ehe sie Journalistin wurde eine illustre Karriere hinter sich gebracht hatte als Stellvertretende Bezirksstaatsanwältin und Victoria Secret Model:

     

    Jeder lacht die Reporterin Maddow aus, die sich damit wichtig machen wollte! Der Satz macht die Runde: "Was, 25% hat Trump bezahlt? Er sollte seinen Steuerberater feuern, das ist viel zu viel!"

    Wie sagte Bernie

    Bernie, der King of the Social Justice Warriors, ein echter Neo-Linker, der von anderen fordert, was zu leisten er selbst nicht bereit ist! Schließlich führt Bernie gerade mal knapp über die Hälfte dessen an Steuern ab, was Trump abführt, 13,5%, wobei die Rechnung nicht wirklich stimmt, da das die Steuererklärung eines anderen Jahres betrifft, und ein Vergleich nur dann gültig ist, wenn er das selbe Jahr betrifft!

    Zbigs kleine Mika war jedenfalls die erste, welche mit der Verschwörungstheorie aufwartete, Trump habe MSNBC eine Falle gestellt und die 2 Blätter Steuererklärung selbst geleakt!

    Und wenn auch, man muss ja nicht so blöd sein und versuchen daraus eine scoop zu machen!

    Die Medien verlieren ihre Funktion als die wichtigste Waffe der Globalisten, Mika hat ihr Selbstverständnis klar umrissen: ("he" meint Donald Trump, der aus völlig unerfindlichen Gründen gerne erklärt, warum er was im Amt des Präsidenten tut oder vor hat)

    In den USA kann das globalistische Establishment, dessen populistischer Niederschlag die Neo-Linke ist, ihren Niedergang nicht aufhalten.

    Ihre Versuche, wie sie in diesem Media-Jihad sich ausdrücken und regelmäßig eine tragikomische Wendung erfahren, wirken verzweifelt, taktisch unklug und ohne Strategie, was sie in eine Strategie des Niedergangs einordnet.

     

    In Europa sieht es ähnlich aus.

    Die gestrigen Wahlen in den Niederlanden waren eine krachende Niederlage der EU.

    Ich traue meinen Augen und Ohren nicht – versuchen Martin Schulz und Siggi Gabriel ihr Desaster zum Sieg umzuwerten?

    Siggi der Erzengel, von allen mal wieder der dümmste! Hat der wirklich gesagt, Wilders habe "stark verloren"?

    Oder will Siggi uns sagen, Wilders Partei hat ihren 3.Platz verloren, da sie ja jetzt auf dem 2.Platz aufgerückt ist…

    Wilders hat die Wahl nicht gewonnen, aber die EU-Parteien haben sie verloren! Daran kann kein Zweifel bestehen, wenn man sich die Graphik der vorläufigen Auszählung ansieht:

    Dass Merkels Bürschchen Rutte noch einmal davon gekommen ist und Wilders ds Rennen nicht gemacht hat, liegt an einer einfachen Tatsache: Geert Wilders ist radikal und ideologisch! Er ist das rechte Spiegelbild der Linken! Das macht ihn für zu viele Menschen unwählbar.

    Die ideologische Linke kann Schüler, Auszubildende und Universitätsstudenten abrichten, Erwachsene kann sie nicht mehr erreichen.

    Es macht aber keinen Sinn, linke Ideologen durch rechte Ideologen auszutauschen!

    Wilders hat bei denen hinzugewonnen, welche ein Gegengewicht zu den ideologischen Linken schaffen wollen, aber auch das ist nur eine Minderheit.

    Wäre Wilders als Pragmatiker gegen die EU aufgetreten, nicht als Anti-Islam-Kämpfer, er hätte die Wahl gewonnen!

    Die EU nämlich ist ein rein ideologisches Produkt.

    Die Behauptung, die EU habe Kriege in Europa verhindert, ist mit der bombastischste Schwachsinn, den ich je gehört habe, ein geistiges Abfallprodukt aus dem 20. Jahrhundert, dem Jahrhundert der Ideologen!

    Die EU, ein von Berlin aus gesteuertes Europa, ist exakt, was Hitler erreichen wollte. Dafür hat er Krieg geführt, nicht zum Spaß. Wenn sich die Länder nun ein paar Jahrzehnte nach Hitler freiwillig unterwerfen, wozu Krieg führen? Gegen wen, gegen was?

    Die wahre Satansfratze der EU wird sichtbar, wenn Länder sich ihrem Diktat nicht unterwerfen, siehe Libyen, Syrien und, who would have guessed, RUSSLAND!

    Und prompt marschiert das Gezücht an der russischen Grenze auf!

    Bis Kiew ist man schon gekommen und hält sich in der Ukraine die gleiche Brut, Bandera-Schuchewitsch-Faschisten, die nach Lesart des deutschen Bundestages Demokraten seien, welche sich der russischen Unterdrückung widersetzen – oups!- sogar die Argumentation des Bundestages  ist der identische Schmutz, mit dem die NAZI-Faschisten um sich warfen!

    Die EU will die "Diversität Europas" erhalten? Wo? Der EU-Bürger, reinigt man seinen Blick von ideologischen Filtern und betrachtet ihn, ist der absolute und völlig gehirnamputierte Einheitskonformist von Lissabon bis Riksgränsen, individuell in nichts unterscheidbar außer der Hautfarbe.

    Aber es wird nicht passieren. Den Deutschen wurde eine eigenständige Kultur durch das sogenannte Bildungssystem entfernt und sie wurden zu einer kulturell amorphen Masse umgezüchtet.

    Andere Länder haben noch genug übrig, wofür zu kämpfen sich lohnt.

    Die nationalkonservativen Bewegungen Europas sind der wahre Antifaschismus des beginnenden 21.Jahrhunderts!

     

     

     

     

     

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Propaganda von ihrer dümmsten Seite

    Der U.S. Attorney for the Southern District of New York, also Bundesstaatsanwalt für den südlichen Distrikt in New York, wozu Manhattan gehört, ist einer der renommiertesten juristischen Posten, den die USA zu vergeben haben.

    Er ist für das Zentrum der Finanzelite zuständig, der Posten erfasst unter anderem die Wall Street.

    Ein U.S.Attorney  wird vom Präsidenten einsetzt und alle 4 Jahre wird geprüft, ob er weiterhin das Amt bekleidet oder ob er ausgetauscht wird.

    Es gibt 93 davon.

    In der Regel läuft das so, dass die ihren Rücktritt einreichen und daraufhin entschieden wird, ob sie bleiben oder gehen.

    In der aktuellen Amtsübergabe von Obama zu Trump haben 50 bereits ihren Rücktritt eingereicht, die verbleibenden 43 wurden diese Woche vom Justizministerium aufgefordert, sie möchten doch bitte ihren Rücktritt jetzt einreichen.

    Das ist reine Routine, ihre Amtszeit läuft nämlich aus.

    Nun trug sich zu, dass der für den südlichen Distrikt von New York, Preet Bharara pressewirksam erklärt hatte, er wolle seinen Rücktritt nicht einreichen, Trump müsse ihn schon feuern!

    Promt hat Trump ihn Tags darauf auch gefeuert.

    Unsere Presse, Zeit, ARD, wie der Schwachsinn immer heißt, macht da großes Aufhebens drum rum. Natürlich, weil das bekanntermaßen nur eine Papageienpresse ist, wissen die gar nicht wovon sie reden. Sie plappern dem Sprecher der Demokraten im Kongress Charles Schumer nach dem Maul, bzw. werden sie wahrscheinlich ein Presseoutlet aus dessen Büro verarbeiten.

    Schumer redet daher, die Fälle, welche das Büro des Südlichen Distrikts am Laufen hat, könnten nicht mehr weiter bearbeitet werden, wenn Bharara geht. Völliger Blödsinn! Der U.S.Attorney ist ein politischer Posten. Er hat die Leitung des Büros, aber die Fälle werden von Berufstaatsanwälten und deren Personal bearbeitet. Es werden ja auch VW-Autos weiter gebaut, wenn der Vorstandsvorsitzende von VW entfernt wird. Wir haben es also mit der üblichen Demokraten-Propaganda zu tun, die von unserer Presse einfach nachgeplappert wird!

    Bharara meckert herum, Trump habe ihm im November angeboten, er könne auch nach einem Regierungswechsel weiter machen.

    Das mag ja sein. 2 von Obamas U.S.Attorneys hat Trump behalten, d.h. er hat ihren Rücktritt abgelehnt.

    Da Bharara sich aber so unbotmäßig verhalten hat, und darauf bestand, gefeuert zu werden, wurde er es.

    Eines der üblichen politischen Manöver der Dems. Nicht wert, beachtet zu werden. A non-issue, oder Viel Lärm um Nichts!

     

     

    Faksimile der Clinton-Administration an Jeff Sessions:

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • a whole lotta shakin‘ going on

     

    Es wird gesagt, auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn.

    Unter Hühnern scheint das so zu sein.

    Auf ARD-Mitarbeiterinnen trifft das nicht zu!

    Denn auch eine ARD-Mitarbeiterin, die auf Beitragszahlerkosten Halligalli in Washington DC macht, versteht nicht, was vor ihrer Nase abläuft.

    CIA und NSA haben seit der Wahl im November letzen Jahres versucht, Donald Trumps Amtsantritt zu verhindern.

    Klappte nicht.

    Sie versuchen seit dem Amtsantritt seine Präsidentschaft zu sabotieren, als auch einen Putsch gegen ihn zu inszenieren.

    Bei den Soros-Obama-Clinton Medien tauchen permanent Leaks auf, deren Urheberschaft nicht zu ermitteln ist.

    Am Samstag, 4.März 2017 morgens wirft Präsident Trump eine Handgranate über Twitter: seine WahlKampagne wurde von Obomba ausspioniert!

    Obomba versinkt im Nirgendwo, seine Mitarbeiter lassen verlauten, er habe keine dahingehenden Befehle erlassen, er hätte sich nicht in "unabhängige" Untersuchungen des Justizministeriums eingemischt, welches in dieser Zeit von Loretta Lynch geleitet wurde, die am Sonntag zum bewaffneten Kampf gegen die aktuelle Regierung aufrief.

    Hühnerstallartiges Treiben in den demokratischen Medien CNN, MSNBC, New York Times usw. John McCain sieht Trump schon fallen. Gemeinsam mit den Demokraten versucht er in den USA ein Bild zu erzeugen, Trump wäre ein russischer Spion.

    Trump lässt verkünden, er erwarte eine Untersuchung der Angelegenheit seitens der zuständigen Gremien des Kongresses und wird sich bis zum Untersuchungsergebnis öffentlich nicht mehr groß dazu äußern!

    Dann!

    Dienstag der 7.März 2017.

    Wikileaks öffnet den lange angekündigten Vault 7!

    Eine Atombombe!

    Über 8000 Dokumente, wie die CIA weltweit ihre Überwachungen des digitalen Raums durchführen oder die digitalen Technologien nutzen, alles und jeden auszuspionieren, einschließlich aller Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika, obwohl das definitiv gesetzwidrig ist! Und wie sie Spuren legt, ihre Überwachungen den Russen in die Schuhe zu schieben!

    Dennoch weniger als 1% der Daten, die Wikileaks zur Verfügung stehen!

    Die Sabrina Fritz von der ARD schreibt: (Übrigens mit einem Tag Verspätung. Warum braucht die ARD so lange, wo doch Frankfurt eine Hauptzentrale der CIA-Überwachungsstruktur ist und es die Deutschen damit ganz besonders angeht?)

    Ach Sabrina – ich darf doch Sabrina sagen, oder? – was muss der liebe Gott tun, damit du es schaffst, 1 und 1 zusammen zu zählen?

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Vault 7: CIA Hacking Tools Revealed

    Use a Torrent-downloader, such as

    http://www.utorrent.com/intl/

    install. (It's legal and the software is clean!)

    Download:

    https://t.co/gpBxJAoYD5

     

    decriptionprase:

    SplinterItIntoAThousandPiecesAndScatterItIntoTheWinds

     

    Open HTML-File in your browser.

     

    Examples

     

    The CIA's Engineering Development Group (EDG) management system contains around 500 different projects (only some of which are documented by "Year Zero") each with their own sub-projects, malware and hacker tools.

    The majority of these projects relate to tools that are used for penetration, infestation ("implanting"), control, and exfiltration.

    Another branch of development focuses on the development and operation of Listening Posts (LP) and Command and Control (C2) systems used to communicate with and control CIA implants; special projects are used to target specific hardware from routers to smart TVs.

    Some example projects are described below, but see the table of contents for the full list of projects described by WikiLeaks' "Year Zero".

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Rock’n’Roll!

    Der Fight wird hart und schmutzig, aber wenn man sieht, wer wie reagiert auf Don Trumps Tweets, indicating, that Obomba was wire tapping the Trump Tower, dann weiß man, den Verantwortlichen geht das Gesäß auf Grundeis!

    Fangen wir mit dem lustigsten an, Mika Brzezinski. Manche kennen sie vielleicht. Talking Head bei MSNBC, ist schon mal rausgeflogen ob ihrer, wie aus Kreisen ihrer Kollegen verlautbart wurde, unerträglichen Arroganz, musste aber wieder eingestellt werden.

    Eine solche Frau kann man nämlich nicht feuern. Denn sie ist eine Lieblingstochter. Gut, es gibt viele Lieblinstöchter, aber sie ist eben nicht irgend eines Vaters Tochter, sie ist die Tochter von Zbig!

    Und Zbig kennt Ihr!

    Zbigniew Brzeziński, seineszeichens ein polnischer Adeliger, Chefstratege der Außenpolitik der Demokraten seit Jahrzehnten, Organisator der Mudschahiddin in Afghanistan gegen die UdSSR, Boß von Osama bin Laden, Stratege hinter dem "Maidan-Aufstand" gegen Janukowitsch, Verfasser des Bestsellers "The Grand Chessboard", zu deutsch "Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft".

    Zbig, gemeinsam mit Henry Kissinger der Vordenker des Globalismus im geopolitischen Bereich, dessen Lebensziel die Auslöschung Russlands ist, jupp, dessen Lieblings-Offspring, die Blonde in Schwarz und Pink, sie äußert sich zu Präsident Trump:

    Ich kann es rein menschlich verstehen: Trump wird alles vernichten, wofür ihr Papi ein Leben lang gearbeitet hat.

    Ihre Show ist aufgesetzt, aber ihr Entsetzen ist echt. Denn sie weiß: wenn sie diesen Kampf verlieren, dann ist es endgültig vorbei mit der globalistischen Agenda und der Aggression gegen Russland!

    Viel witziger aber finde ich den Typen, der Trump und Steve Bannon Leninismus vorwirft!

    Ich hab das schon mal gehört. Ich glaube einer der CNN-Bosse war das, aber ich bin mir nicht mehr sicher. Nach der Pressekonferenz, auf welcher Trump die Fake-Newser als "Enemy of the American People" bezeichnete.

    "Was, Volksfeind? Volksfeind, also das ist doch Lenin pur, das hat Lenin gesagt, und dann hat er alle umgebracht!" hat er sich echauffiert. Zbigs Töchterlein spricht hier ganz ähnlich. "So fängt es an" mit der Diktatur.

    Sehr viel gefährlicher allerdings ein Aufruf von Loretta Lynch zum bewaffneten Kampf:

    Denn Loretta Lynch ist nicht irgendjemand. Sie ist die Justizministerin der USA zu Obombas 2. Amtszeit.

    Loretta Lynch war zeitweilig im Board der Federal Reserve , Anwältin und Staatsanwältin, und wurde vor allem dadurch bekannt, dass sie im Prozess gegen die HSBC-Bank, die der Geldwäsche für terroristische Vereinigungen und Drogenkartelle überführt wurde, wesentlich dafür gesorgt hat, dass keiner der Banker persönlich zur Verantwortung gezogen wurde, sondern lediglich die Bank als Körperschaft ein Bußgeld zahlen musste.

    Das eröffnet eine ganz brauchbare Arbeitshypothese, woher die vielen Flocken kommen, mit denen das Projekt "rent-a-protest" finanziert wird. Eine Hand wäscht die andere, und Mitarbeiter von Institutionen wie dieser Bank sind der Dame persönlich zu Dank verpflichtet.

    Da mag dann schon mal der eine oder andere nicht ganz geringe Obolus in einer Spendenkasse klingeln, der dann als PR-Kosten investiert werden kann.

    Mal sehen. Vielleicht finde ich ja noch was brauchbares zum Thema.

    Ex-NSA-Boss Clapper:

    was zu erwarten war. Er lügt jedenfalls wieder offensichtlich, denn dass beim FISA-Gericht ein Überwachungsbefehl für die Trump-Kampagne beantragt wurde ist bekannt u und sonst unbestritten. Übrigens genau nachdem Loretta Lynch in ihrer Funktion als Justizministerin mit Bill Clinton auf eine halbe Stunde im Privaten verschwand, während das FBI offiziell gegen Hillary zu ermitteln hatte wegen der Email-Server. Man habe sich da aber nur unter Freunden über das Befinden der Enkelkinderlein unterhalten, ließ Miss Lynch verlauten und überhaupt nicht über Email-Server.

    James Comey möchte am liebsten, dass gar nicht in der wire-tapping-Sache ermittelt wird. Für ihn könnte es persönlich unangenehm werden, da er ja in der fraglichen Zeit Chef des FBI war und direkt involviert gewesen sein könnte.

     

    to be continued…

     

     

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF