Der merkwürdige Herbst der unmittelbare Zukunft – ein Warnruf!

Vorspiel auf einen „heißen Herbst“

Als erstes sprach am 21. Juli 2022 Baerbock von „Volksaufständen“ im Zusammenhang mit den von Kanada zurückgehaltenen Gasturbinen für Nord-Stream 1.

Dann macht sich der Chef von Bodo Ramelows StaSi-Nachfolgeorganisation Stefan Kramer prominent im ZDF wichtig damit, dass ja eigentlich er derjenige sei, der das eingebracht habe.

Die Innenministerin Nancy Faser potenziert die Zensurmöglichkeiten und lässt die bewaffneten Einheiten des Staates für gewaltsame Niederschlagung von Unruhen trainieren, Hürden werden beseitigt, die den Einsatz der Bundeswehr gegen die Bevölkerung im Land behindern.

Zuletzt spricht Olaf Scholz völlig ohne Not auf einem sogenannten Bürgertreff den Satz aus: „Niemand hat vor, auf Demonstranten zu schießen!“

Es ist festzuhalten, dass die Debatte um eine „heißen Herbst“ gar nicht aus der Bevölkerung kommt, sondern durch Baerbock und Kramer in die Öffentlichkeit getragen worden war!

Sie spielt sich im Internet ab und ist recht zaghaft.

Das Compact-Magazin tut sich hervor als Zugpferd der Mobilisierung, ebenso die Linke Thüringens, vor allem deren Jugendorganisation, respondiere der Nachwuchs der Ramelow-Kramer-Truppe.

In diesem Zusammenhang kam mir in den Sinn, dass das Compact-Magazin sich, jedenfalls zeitweilig, dem früheren Thüringer Verfassungsschutzpräsidenten Helmut Roewer als Plattform darbot, der auch gemeinsam mit dem Chefredakteur Jürgen Elsässer auftrat, welcher aus der selben studentischen Linken des Typs „Kommunistischer Bund“ kommt, wie zahlreiche grüne Funktionäre. Was immer das dann bedeuten mag: es fällt mir auf!

Beide Seiten mobilisieren nach ihren gängigen ideologischen Strickmustern, das rechte Compact klagend, wie die Deutschen ausgebeutet würden usw., die linke Flanke rattert ihren sattsam bekannten Sermon runter:

Zugleich wird in den Asozial-Medien Gezeter um den Spuk von Querfront, wer mit wen darf und wer mit wem nicht, gepuscht.

Das Ganze stinkt gewaltig nach einem klassischen set-up!

Einordnung

Dass eine Regierung potentiellen Protesten vorgreift, indem sie selbst die Unruhen organisiert, ist nichts neues.

Das historisch wohl folgenschwerste Beispiel ist die Geschichte vom Popen Gapon, der die ersten Petersburger Arbeitervereine organisierte, die wiederum unter seiner Führung den Sternmarsch auf den Winterpalast am 9. Januar 1905 organisierten, wo dem Zaren eine von ihm verfasste Petition überreicht werden sollte. Tatsächlich war Gapon Agent der Ochrana, der zaristischen Geheimpolizei, die Arbeiter wurden auf den Platz vor dem Winterpalast geführt, der eine Falle war, Maschinengewehrnester erwarteten sie und schossen blindlings in die Menge, Flüchtende wurden von berittenen Grenadieren verfolgt und mit Säbeln niedergemetzelt. Tausende starben oder wurden verkrüppelt, eine genaue Zahl ist bis heute unbekannt.

Der Tag ging in die Geschichte ein als „Blutsonntag“ und markiert den ersten Tag der Revolution, die zum Ende des Zarenreiches führte. Dmitrij Schostakowitschs Vater war dabei, der Komponist strickte aus den Erzählungen seiner direktesten Vorfahren und deren Freunden seine 11. Sinfonie G-moll, op. 103, „Das Jahr 1905“, von der wiederum Nahpersonen des Komponisten sagten, sie sei dessen persönlichste. So gesehen ist diese Sinfonie nicht nur eine gewaltige sinfonische Dichtung, sondern auch ein tatsächliches historisches Dokument!

Das Linke Spektrum an der Macht in Deutschland befindet sich in einem echten Dilemma: das gesamte 19. und 20, Jahrhundert hindurch war die Linke die Kraft, die antrat, den allgemeinen Wohlstand im eigenen Land und Völkerfreundschaft zu organisieren, heute im Jahre 2022 in Deutschland an der Macht ist dieses Spektrum die Kraft, die Massenverelendung im eigenen Land schafft und den imperialen Krieg gegen Russland, China und den globalen Süden betreibt!

Das Linke Spektrum an der Macht in Deutschland raubt die Verdienste der Linken, vergewaltigt die Opfer, die erbracht wurden und verzerrt das Erbe zu einer krankhaft-perversen, widerwärtigen Karikatur!

Die Partei, die sich Die Linke nennt, eine unerträgliche Anmaßung, sah sich schon regierungsbeteiligt, da wurde sie vom Wahlvolk abgeschlagen und Rot-Grün bediente sich der FDP als Mehrheitsbeschaffer.

Seither hat die Partei Die Linke nichts unterlassen, sich als die besseren Grünen anzubiedern. Sie lässt keine Gelegenheit aus, zu betonen, dass sie die imperiale Außenpolitik mitträgt. Natürlich immer mit dem selben Feigenblatt: wir sind natürlich für die Kriegsziele, aber ohne Bomben – als ob imperiale Vorherrschaft ohne Militär durchsetzbar wäre, Menschen ohne Gewalt gebrochen werden könnten!

Damit meine ich nicht jede einzelne Person in der Partei, aber klassischere Linke in der Partei sollten sich langsam Gedanken machen, ob sie dem Verein nicht eine Pseudolegitimation zu verschaffen versuchen, was dann zuletzt für sie auf „mitgehangen – mitgefangen“ hinauslaufen kann!

Symbolistisch gesprochen: es ist das naheliegendste, dass die Partei Die Linke hier und heute die Funktion des Popen Gapon inne hat! Als Bezahlung winken politische Ämter und lukrative Jobangebote nach der Politik, sowie Steuermittel.

Funktionieren wird das aber sowieso nicht.

Olaf Scholz ist ein Mann, der mit einem Fuß im Knast steht. Das hält ihn derzeit im Amt, denn er muss tun, wie ihm befohlen wird und ist leicht zu lenken.

Ziel eines heißen Herbstes wird es sein, ihn hinwegzufegen, damit Merz auf ihn folgen kann wie der Papen auf den Brüning!

Von Anfang an war Schwarz-Grün die angezielte Kombination, weil das 2 Fraktionen des Kapitals repräsentiert, die es zu vereinigen gilt. Gelb kann man mitnehmen, Gelb ist das Flittchen, das mit jedem ins Bett geht!

Der Paukenschlag von Lindner beim ersten Schwarz-Grün-Gelben Anlauf 2017 hatte nur die Funktion, Angela Merkel zu brüskieren und Lindner zu etablieren.

Natürlich macht es Sinn, zunächst eine SPD-Grün+x-Variante zwischen zu schieben, damit die Union nicht von den Schäden, die jetzt angerichtet werden, in Mitleidenschaft gezogen wird, sondern als Retter in der Not auftreten kann. Als Endergebnis steht das Bild: Grün für die Moral und Union für Kompetenz.

Manch einem mag ein „heißer Herbst“ helfen, Dampf abzulassen. Politisch bewirken wird er nur das hier beschriebene.

Man kann freilich sich darauf berufen, dass die Geschichte vom Popen Gapon letztendlich der Anfang vom Ende des Zarismus war. Ich denke allerdings, auf langfristig angelegtes Denken und Handeln setzen ist sinnvoller als auf spektakuläres.

Was mit dem Jahr 2022 begonnen hat

Verschmutzte Charakter

Viel Schaum wird geschlagen, Scholz sei ja noch derjenige, was Waffenlieferungen in die Ukraine anbelangt, der mit dem Fuß auf der Bremse stünde.

Das halte ich seit dieser Rede, die er auf dem Abenteuerspielplatz der SS-Nostalgiker, in Litauen, gehalten hat, für reine Wahlwerbung!

Wann welche Waffen geliefert werden, ist zur Geheimsache erklärt worden.

Das Russische Verteidigungsministerium hatte schon vorher ein Video veröffentlicht, das die Verwendung von Gepards auf ukrainischer Seite belegt.

Zur Zielerfassung gehört bei modernen Systemen die Typenerfassung.

Man könnte einwenden, solche Videos sind leicht zu fälschen.

Aber das Russische Verteidigungsministerium arbeitet generell so: um den Ruf der Russischen Föderation und die Operation nicht zu gefährden, veröffentlichen sie nur korrekte Informationen oder gar keine. Hier ist wichtig zu beachten, dass es der Russischen Regierung schon längst vollkommen egal ist, was im Westen gedacht und geredet wird. Die Infos sind für Asien, Lateinamerika und Afrika. Auch damit diese davon für die Verteidigung der eigenen Interessen lernen können. So wird es von diesen auch verstanden. Zum Beispiel formulierte sich der Außenminister Indiens auf dem jährlichen Wirtschaftskongress in Petersburg, dass Europa aus der Vorstellung hinauswachsen muss, Europas Probleme wäre die Probleme der Welt. „Aber die Probleme der Welt sind nicht Europas Probleme. Was eures ist, ist eures, was unseres ist, ist unseres!“:

Ich habe keine Vorstellung davon, was für eine Abscheulichkeit von Mensch man sein muss, eine solche Rede, wie Scholz sie in Litauen absonderte, überhaupt über die Lippen zu bringen, selbst wenn ich ihm zugestehe, sie nicht selbst ausgedacht zu haben.

Auf die bewussten Lügen, die er bringt, komme ich gleich zu sprechen.

Als erstes müssen die drei Dinge benannt werden, die sie ausdrückt:

  1. eine erbärmliche, geradezu halbaffenartige Unbildung! Scholz hat keinen Schimmer davon, auf welchem technischen, wissenschaftlichen und ökonomischen Niveau der Iran, Russland, Indien und China sich bewegen. Denn diese vier Lander muss man zusammensehen. Er blickt auf diese Länder nieder, wie ein Konquistador auf Indigene, mit der selben rassistischen Überheblichkeit und stumpfsinnigen Ignoranz.
  2. Seine Wahrnehmungsstörung paar sich mit teutonischen Allmachtsphantasien, die Teile der NSDAP blass aussehen lassen!
  3. Scholz ist ganz genau wie seine Koalitionäre Baerbock, Habeck, Özdemir, Hofreiter und andere, eine Verkörperung dessen, was man seit einigen Jahren Linksfaschismus nennt!

Man sagt sich, halte dich mit der Scholz-Schelte zurück, sonst wird es Merz und der ist noch schlimmer!

Aber stimmt das denn? Oder sitzen wir nur einer verbalen Finte auf und Scholz ist keinen Deut besser?

Merz ist das, was die chinesischen Kommunisten einen Komprador nannten; ein Einheimischer, der aber im Dienste des Kolonialherren das eigene Volk unterdrückt und plündert.

Das genau gleiche macht Rot-Gelb-Grün.

Merz will den Krieg gegen Russland forcieren. Was Scholz in Litauen gesagt hat, ist eine unverblümte Kriegserklärung an Russland. So wurde sie dort auch verstanden. Immer mehr Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in Russland sprechen offen darüber, dass man möglicherweise nach der Entnazifizierung der Ukraine in Deutschland aufräumen müsse.

Da nach wie vor Viermächtestatus gilt, wäre das völkerrechtlich vollkommen abgedeckt!

Scholz will die mächtigste Armee in Europa haben.

Diese aufzubauen benötigt es aber mehr, als 100 Milliarden Schulden aufzunehmen, die man dann „Vermögen“ tauft. Was ein weiterer Beleg für Unbildung ist, denn ein Vermögen ist etwas, das man hat. Schulden nimmt der auf, der ohne sich Hilfe zu kaufen nichts vermag!

Aber ganz abgesehen davon, dauert es Jahre, eine schlagkräftige Armee aufzubauen!

Das weiß Scholz nicht, denn wie sein gesamtes Kabinett, ist er nur ein inkompetenter Schwätzer, der vorträgt, was andere ihm gebieten!

Entscheidet sich die Führung Russlands, in Deutschland aufzuräumen, hat er noch viele Jahre keine Armee und wird sie auch nie bekommen!

Die NATO springt ihm nicht zur Seite! Im Zuge dieses Krieges Deutschland mit einzustampfen, um potentielle Konkurrenz auszuschalten, gehört zu Washingtons Zielen! Um so besser, wenn zusätzlich zum wirtschaftlichen Kollaps noch die Pranke des Bären zuschlägt!

Lügen

Kommen wir zu den Lügen.

In diesem Video sind es die Mär von der „Annexion der Krim“, worüber schon so viel geschrieben wurde, dass das hier vernachlässigt werden kann und der „von Russland angezettelte Aufstand im Osten“.

Die mit Hilfe Frank Walter Steinmeiers und der deutschen Grünen an die Macht geputschte Maidan-Regierung hat einen Vernichtungsfeldzug gegen die russische Bevölkerung gestartet, mit dem Ziel, diese entweder zu töten oder nach Russland zu vertreiben. Diese aber haben sich erfolgreich zur Wehr gesetzt. Das weiß auch Scholz, oder wie er in Russland genannt wird, die Leberwurst.

Auf zynische Art könnte man Verständnis dafür aufbringen, dass Scholz hier lügt. Denn sähe er der Wahrheit ins Gesicht, müsste er zugeben, dass seine Partei unmittelbar und aktiv zu den Auslösern dieses Konfliktes gehört!

Weizen

Gehen Sie auf Statista. Dort können Sie in Erfahrung bringen, dass die jährliche Weizenproduktion um die 738 Millionen Tonnen beträgt, wovon 85 Millionen aus der Russischen Föderation kommen und 20 Millionen aus der Ukraine.

Was den Export betrifft, entfiel 2021 auf die Ukraine ein ein Marktanteil von 8,48%.

Alleine der Anteil der EU ist sehr grob über den Daumen gepeilt um die 80% höher als der der Ukraine.

Und bitte beachten: wenn die EU, eigentlich zweitgrößter Weizen-Exporteur nach Russland, in Mangel gerät, was fällt einem 2022 dazu ein?

Was die Logistik betrifft, so ist es die Ukraine, die den Weizen als Mittel zur Erpressung einsetzt. Sie weigern sich, die Minengürtel, die sie vor Odessa installiert haben, zu räumen. Es sei denn, der Westen liefert ihnen die Anti-Schiffs-Raketen, auf die sie scharf sind!

Darüber hinaus wäre es überhaupt nicht nötig, den Weizen in Odessa zu verschiffen.

Lukaschenko hatte angeboten, dass der Weizen durch Weißrussland nach Klaipėda gebracht werden kann. Und da der Weizen sowieso via LKW transportiert wird, kann man ihn auch über Polen und/oder Rumänien und/oder Ungarn ausführen.

Nur hat man es in Gestalt der Führung der Ukraine halt mit einem „Partner“ zu tun, in deren Köpfen nur die Worte

„Ich will!

Ich will!

Ich will!

Gebt mir!

Gebt mir!

Gebt mir!“

vorkommen und die skrupellos, ohne Rücksicht auf Verluste, das jeweils zu erreichen versuchen.

Und so hatte bereits der Außenminister Ungarns unlängst die Frage gestellt: „Hat irgend jemand von den Ukrainern schon ein einziges Mal das Wort „Danke“ gehört?“

Immerhin werden die Ukrainer, ganz abgesehen von den aktuellen Zuwendungen, seit 30 Jahren von anderen durchgefüttert: bis 2014 von den Russen und ab 2014 von den G7.

Die gesamte Mär, die Baerbock, Özdemir und Scholz verbreiten, kann also ohne viel Arbeit als Lüge überführt werden.

Es geht aber noch weiter.

Da unsere Politiker und Journaille verbreiten, Putin würde den russischen Weizenexport als Erpressungsmittel für die Aufhebung von Sanktionen einsetzen:

In der Tat hatte Präsident Putin darauf hingewiesen, dass die Sanktionen Ausfuhr von und Handel mit Weizen der Russischen Föderation behindern. Um den reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, müssten sie an der Stelle aufgehoben werden.

EU und allen voran Deutschland und Polen verweigern das.

In Folge dessen haben sich die Erwachsenen, das sind in diesem Falle Präsident Putin, der Präsident des Senegal und aktuell amtierende Vorsitzende der Afrikanischen Union Macky Sall, sowie der Präsident der Türkei Erdogan, kurzgeschlossen und Möglichkeiten besprochen, wie der Weizen trotz der Bockigkeit des Kindergartens distribuiert werden kann.

Außerhalb der NATO ist das alles kein Geheimnis.

Die Herrschaft des Linksfaschismus

Wir haben keine klare Definition dessen, was Linksfaschismus sei. Der Begriff Linksfaschismus ist eine emotionale Reaktion auf das Verhalten der modernen Linken, der „Progressiven“, das dem Verhalten der Faschisten, in Deutschland der Nationalsozialisten, gegen Andersdenkende entspricht.

In den 4 Trump-Jahren agierten Segmente der Gesellschaft, die sich als „die“ politische Linke bezeichneten und sich selbst als den gesellschaftlichen Fortschritt proklamierten, analog zur SA.

Aus ihrer Sicht sind sie die tatsächliche Menschheit, was, aus ihrer Sicht, Andersdenkende zu bösartigen Kreaturen macht, die der Menschheit in ihrer Selbstverwirklichung entgegenstehen, sie daran hindern, wovon ihnen ein Recht ableitbar wird, gegen diese Andersdenkenden gewaltsam vorgehen zu dürfen, sogar zu müssen.

Ihre ganzen Hassbegriffe, Nazi, Antisemit, homophob, sexistisch, rassistisch, transphob, rechts, rechtsextrem, was auch immer, sind hierbei ohne semantischen Gehalt oder realen Kontext, es sind einfach nur check marks, mit welchen Andersdenkende gekennzeichnet werden als zu isolierende, im Extremfall auszulöschende.

Und da gelangen wir zum Hauptproblem, welches auf uns zukommt: eine solche gewalttätige politische Kraft an der Regierung bedeutet, dass ihr der ultimative Gewaltapparat, der Staat, in die Hände gefallen ist!

Alles Handeln der Rot-Grün-Gelben Regierung seit Januar macht sichtbar, dass wir es mit einer politischen Bewegung zu tun haben, sie sich für berufen hält, den Staat, seine Möglichkeiten wie Steuern erheben und Gesetze oder Verordnungen zu erlassen, als auch seine Institutionen und Funktionen gegen die auf seinen Territorium lebende Bevölkerung einzusetzen., Diese Bevölkerung besteht für sie nicht aus Individuen mit Bedürfnissen und Interessen. Im Bewusstsein der selbsternannten Progressiven an der Macht sind die einzelnen Menschen, die nicht zu ihrem Kreis gehören, nur Drohnen, die ihnen zur Verfügung stehen, ihre Dogmen umzusetzen.

Dabei schweben sie wie jene Art mittelalterliche Priesterkaste, von der man lesen kann, über der Gesellschaft der Unvollkommenen, wobei sie im Vollbesitz der absoluten Wahrheit, selbst den Dogmen nicht unterliegen.

Das nämliche drückt sich in der Außenpolitik aus: andere Kulturen, Länder, Staatssysteme, sind ihren Vorstellungen gegenüber auf eine Art minderwertig, dass es ihnen zusteht, sie mit Stumpf und Stiel von de Oberfläche des Planeten zu tilgen, im Zweifelsfalle samt ihrer uneinsichtigen Bevölkerung auszumerzen!

Und sie laufen sich gerade erst warm!

Deutschland marschiert mit Siebenmeilenstiefeln in den Untergang!

Die Ansprache des Scholz zum 8.Mai war die schlimmste und unwürdigste  Rede, die bisher ein Bundeskanzler Deutschlands, egal welche Partei, gehalten hat! Ich bin mir auch zu 99% sicher, dass diese Rede von Melniks Redenschreibern verfasst wurde!

Die Aussage, Russland wolle die „ukrainische Identität ausrotten“, ist wörtlich der Duktus der ukrainischen, Bandera-verehrenden Ethno-Nationalisten! Diesen Satz las ich bereits in deren Pamphleten von 2014.

Selbst, wenn man annimmt, dass der Bundeskanzler der antideutschen Regierung sich ukrainischen Nationalismus als Ersatznationalismus zur Entschädigung für den Verlust des deutschen Nationalismus aneignet, so gibt es keine Möglichkeit für einen der Ratio befähigten Menschen, solche Behauptungen aus der Wahrnehmung der tatsächlichen Lebensrealität abzuleiten.

Nun wird Scholz getoppt von seiner Außenministerin, die nunmehr 1:1 den Duktus des Dritten Reiches übernimmt, sie wird im Zusammenhang mit dem G7-Treffen zitiert: „DEUTSCHLAND SOLL DIE SCHLACHT [gegen Russland] ANFÜHREN!“ Was sie mit hanebüchenen Phantasien von wegen „Russland setzt Getreide als Waffe ein!“ begründet.

Baerbock ist in der letzten Zeit damit aufgefallen, um Kuleba herumzutänzeln, wie ein verknalltes Groupie!

Abgesehen davon, dass es nicht angeht, dass eine Außenministerin sexuelle Erregtheit und Arbeit nicht trennen kann, erkennt man daran leicht, wer die Politik des deutschen Außenamtes macht! Nämlich der ukrainische Außenminister!

Baerbock stellt auf dem G7-Treffen Russland Bedingungen, unter welchen eventuell ein Waffenstillstand ausgehandelt werden könnte.

In welcher Welt lebt die, wenn die glaubt, die Russische Regierung würde mit ihr überhaupt noch reden?

Die Pressesprecherin des Außenministeriums Maria Sacharowa hat das eigentlich schon implizit ausgeschlossen, indem sie das Annalehnchen explizit als „dumm“ bezeichnet hat. Das Russische Außenministerium ist berühmt dafür, besonderen Wert auf die Einhaltung der diplomatischen Gepflogenheiten zu legen, was dies zu einer klaren Aussage macht, die bedeutet, mit der kann man nicht reden.

Ramsan Kadyrow beantwortet die Frage von Studenten, nach seiner Einschätzung über den Bundeskanzler Scholz, dass er über den nichts sagen kann, da Scholz als Regierungschef nicht führt und ansonsten Melnik nach dem Mund redet.

Lavrov sagte in einer Pressekonferenz auf Nachfrage, was er davon halte, dass Melnik Scholz „beleidigte Leberwurst“ nannte: „Da er offensichtlich sich nicht beleidigt fühlt, bleibt nur noch Leberwurst übrig“!

Habecks Ministerium hat Liegenschaften aus russischem Besitz entschädigungslos enteignet, was man in der normalen Sprache staatlichen Raub nennt! Diese Liegenschaften, die beispielsweise Gasprom Germania sind, werden selbstredend von Russland aus nicht mehr beliefert.

Russland stellt keine Lieferungen von Gas oder Öl ein, solange Deutschland die Zahlungsbedingungen einhält, um zu vermeiden, dass die in Deutschland lebende Bevölkerung übermäßig in Mitleidenschaft gezogen wird.

Man will das Volk nicht für seine Regierung bestrafen.

Das ist noch eine Denke aus Sowjet-Zeiten.

Die NRW-Wahl hat katastrophalerweise sowohl die Grünen in ihrem Kurs bestätigt, als auch dem Projekt Schwarz-Grün Rückenwind verpasst.

Die Bibel erzählt, Jesus habe am Kreuz gesagt: „Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!“

Dieses Vergeben findet nach dem Tode statt.

Hier in unserem irdischen Leben gilt mehr, was Klaus Kinski als Priester einer Einheit mexikanischer Revolutionäre in „Töte, Amigo!“ zu seinem Bruder sagt, nachdem dieser die Gruppe an Gringos verraten hatte: „Gott vergibt, ich nicht“!

Denn sie wissen, was sie tun!

09.Mai 2022. Yet Another Turn of the Screw!

Es geschieht, was geschehen musste, Rot-Grün griff die Kohl-Regierung von links, vielfach gewalttätig, an, um sie dann an der Macht rechts zu überholen, diesmal zwar mit gelben Tupfen, überholen sie die Merkel-Regierung von rechts.

Es hat nur 4 Monate gedauert, bis das „Hilfe, wir müssen alle verbrennen!“ dem „Wir müssen Russland ruinieren“ weichen musste.

Der Klima-Minister der Ökopartei selbst opfert allen Umweltschutz dem Anti-Russland-Hass!

Nun muss ich ganz arrogant anmerken, dass ich, seit ich blogge, auf diese Wendehälsigkeit hinweise.

Die Fragen sind:

Fällt Grünen-Wählern auf, wie sie reingelegt werden?

Stört das Grünen-Wähler überhaupt, oder passen sie sich mit einem „Ach so geht das“ an?

Fakt ist: je eher Grüne aus den Ämtern und Melnik aus dem Land gejagt werden, desto besser, alleine den bisher angerichteten Schaden wieder zu regulieren, benötigt mindestens 3 Generationen, eine gesamte Legislatur dieser Regierung wird Deutschland unwiderruflich vernichten.

Natürlich spekulieren sie darauf, dass der Einsatz jetzt zur Vernichtung Russlands führte und hinterher sie wie eine Heuschreckenplage über Russland herfallen können und sich an allen Rohstoffen Russlands schadlos halten können, sie also aktuell nur in Vorleistung gehen, für die sie sich später tausendfach entschädigen können.

Exakt die selbe Rechnung hatte die NSDAP auch aufgemacht. Guess what, sie hat sich verrechnet! Und selbst wenn Russland fallen würde, schnappten sich die Amis die Beute und booteten Deutschland aus!

Deutschlands aktuelles Dilemma ist: es überlebt die gegenwärtige Regierung nicht, es hat aber für eine andere gar kein Personal!

Merz wäre nur ein Statthalter, nicht der US-Regierung, der US-Milliardäre. Nur ein weiterer Karrierist, keine Alternative. Außerdem wäre er schwarz-grüner Kanzler. Dafür wärmt er sich auf, wenn er mit Elendskyy dem Steinmeier einen Gnadengang nach Canossa – äh, ich meine freilich nach Kiew, organisiert, um Scholzens Schwäche herauszustellen.

„Guckt euch an, was ich fertigbringe, der Ollie aber nicht!“ klopft er sich selbst auf die Schulter.

Black Rock is bigger than Wirecard. Um nicht zu sagen: Wirecard ist klein genug, dass die Justiz sich daran traut, Black Rock macht der Justiz, wenn sie muckst, Angebote, die sie nicht ablehnen kann . Merz kann nur stürzen, wenn Black Rock ihn fallen lässt, dagegen kann Scholz nicht anstinken. Sieht Scholz eine Gelegenheit, zu versagen, lässt er sie nicht aus!

Die Sozialdemokratin Nancy „Scotty, reparier‘ mal meinen“ Faser erlaubt sich zum Tag des Sieges über den Hitlerfaschismus eine ganz besondere orwellian Sprachverdrehung, indem sie, die in Koalition mit den Grünen die Bewaffnung der Ukro-Faschisten propagiert und organisiert, vor „Kriegsverherrlichung“ am 08.Mai warnt, die hart unterdrückt und verfolgt würde, womit sie alles meint, was der herrschenden Propaganda widerspricht!

Das ist exakt, wovon George Orwell geschrieben hat, denn 1984 beschreibt die Ergebnisse, zu denen er gelangt war, als er, der selbst aus einer linken Geschichte kam, den Linksismus zu Ende dachte.

Viele „Linke“ drehen das so hin, als habe er vom sogenannten „Stalinismus“ gesprochen. Die Erfahrung, die er im spanischen Bürgerkrieg mit dem sogenannten Stalinismus gemacht hatte, floss freilich mit ein, aber wesentlich zog er seine Schlüsse aus seinen Erfahrungen mit der britischen Linken.

Die SPDler haben ein Problem. Sowohl ihre Koalitionspartner als auch die Union (beide) zielen derzeit darauf ab, sie aus der Regierung zu verdrängen.

Und so machen sie den Fehler, den alle deutschen Linken machen, die an der Macht schon geleckt haben, sie glauben, sich noch nicht ausreichend dem, wogegen Politik zu machen sie irgend wann einmal versprochen hatten, angepasst zu haben.

Seine Rede zum 8.Mai führte ihn in seiner ganzen Erbärmlichkeit vor. „Nie wieder Krieg“ bedeutet nach Scholz, Waffenlieferungen an die Naziucken, deren Propaganda er einfach nachplappert.

Ich weiß zwar nicht, wie man eine noch bellizistischere Rede halten kann, man kann weniger einschläfernd dabei sein, wie Goebbels im Sportpalast, aber inhaltlich war das eine Kriegshetze wie das andere, unterschiedlich nur nach den Bedürfnissen der Zeit, dennoch bringt die Bild es fertig, die Rede nicht kriegsgeil genug zu finden:

Scholz, immer ein bisschen dafür und ein bisschen dagegen.

Die Grünen so extremistisch kriegslüstern, dass es die Schwelle zum Grotesken überschritten hat und das Annalehnchen sich in Militärklamotten zum Fotoshooting in der Ukraine einfindet.

So entsteht the worst of both worlds. Ein aggressiver Imperialismus, gepaart mit der linken Unterdrückungsmaschine! Diese linke Unterdrückungsmaschine ist die unehrlichste, die wir kennen, daher das Wort „Neusprech“, „newspeak“! Du machst exakt das selbe, wie die, die du vorgibst politisch zu bekämpfen, musst es aber so anders benennen, dass es verbal suggeriert, du würdest das umsetzen, womit du dich an die Macht gegaunert hast. Daher auch die Zensur, die nicht so genannt werden darf. Kommunikation muss mit allen Mitteln unterbunden werden, denn Kommunikation verrät dich! Im Prozess der Kommunikation lernen Menschen, Dinge zu benennen. Durch das Benennen der Dinge, schafft ein Mensch sich das aktive Bewusstsein darüber. Darum gilt für das linke Spektrum an der Macht: Kommunikation muss auf den Gehalt reduziert werden, wie es das Studienfach „Kommunikationswissenschaften“ in seinem Titel gebraucht. PR. Monolog. Manipulation.

Wir verkaufen Krieg, indem wir es „Kampf um den Frieden“ nennen, wir verkaufen Faschismus, indem wir es Demokratie nennen, wir verkaufen Degeneration, indem wir es Fortschritt nennen.

Deutschland, Frankreich, Großbritannien, alle stecken in dem selben Dilemma: die Führung muss weg, aber eine realistische Alternative, die nicht ‚mehr vom selben‘ – vom selben, nicht vom gleichen! – wäre, existiert nicht.

Die heutigen Politiker des Westens sind Menschen, die nichts, absolut gar nichts anderes tun, als die Lebenszeit, zuletzt die Leben selbst, der anderen Menschen sinnlos verschwenden, um ihre persönlichen Karrieren zu befördern! Wobei festzuhalten wäre, dass sie eben nichts anderes bezwecken, als ihre persönlichen Karrieren zu fördern!

Das trifft auf viele Menschen im heutigen Deutschland zu, nur haben die Entscheidungen und Handlungen von Politikern überproportional Auswirkung!

Dass die nur Lumpenpack sind, welches im Dienste von Interessen, die nicht offen formuliert werden, agieren, kann man heute an der banalen Frage des Umgangs mit Hygiene erkennen.

2 Jahre lang absolute Hyperhygiene mit mindestens 5 Minuten Händewaschen und Desinfektion zu jeder Gelegenheit, am besten klinische Sterilität in allen Lebensbereichen, dann plötzlich das Waschen überhaupt sein lassen, Neandertaler haben schließlich auch nicht geduscht, das geht schon, ist sogar viel gesünder, Franciscus Cornelis Gerardus Maria „Frans“ Timmermans erklärt, Kleider waschen braucht es auch nicht. Gegen Russen kämpft man am besten, indem man dafür sorgt, dass die kotzen, wenn die uns nur aus 10 Meter Entfernung riechen!

Man kann viele Dinge aufzählen, detailliert beschreiben, auch das wäre nur Zeitverschwendung. Festzuhalten ist alleine der Fakt:

Germany is screwed! Deutschland ist erledigt!

Fast 3 Generationen seit dem 09.Mai1945. So lange hat es gehalten. Eine Generation baute es auf, eine baute es aus und eine verbraucht es.

Mögen zukünftige Generationen Lehren daraus ziehen.

Ich würde ja sagen, es gibt jetzt schon ausreichend Erfahrungswerte, mit denen wir arbeiten können.

Der Einmarsch Russlands in die, wie die deutsche Außenministerin es nennt, Westkokaine, war der Beginn des Krieges gegen die Vorherrschaft der westlichen Kolonialmächte.

In diesem Krieg geht es nicht um die Ukraine, es geht noch nicht einmal mehr um Russland.

In diesem geht es mittlerweile darum, dass die westlichen Kolonialmächte ihre Weltherrschaft verteidigen. Genau deshalb wird dieser Krieg bis zum bitteren Ende gehen.

Daran können wir nichts mehr ändern.

Wir müssen uns darauf einstellen.

Ukas

Ukas war ursprünglich ein persönlicher, verbindlicher Erlass des Zaren.

I

Merz ist ein gewöhnlicher erfolgreicher Karrierist. Es wirkt schmutzig, wie er die Ukraine-? – soll ich das Kriese nennen? – Ukrainekrise ausbeutet, um zu versuchen,  Scholz aus dem Amt zu drängen, aber so ist das Leben. Da muss Scholz sich Eier wachsen lassen und den Angriff abwehren.

Ich erwähne das nur noch einmal, weil viele Leute das noch nicht begriffen haben. Merz will seinen Karriere mit dem Kanzleramt krönen, sehr viel Zeit bleibt ihm dafür nicht mehr.

Viel wichtiger ist folgendes: die letzte Rot-Grüne Bundesregierung nannte sich: „die 68-ger an der Macht“.

Die heutige Bundesregierung nennt sich selbst nicht bei ihrem wahren Namen. Aber, wie es im neuen Testament heißt: „An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen!“

Die heutige Bundesregierung, zumindest der Teil Die Grünen, ist: die Antideutschen an der Macht!

Die Antideutschen sind eine akademische Sekte, die Mitte der 90-ger Jahre entstanden sind. Soweit ich das als Nichtakademiker mitbekommen habe, im Zuge des Buches von Daniel Goldhagen, deren Ziel der Völkermord an den Deutschen ist.

Hierfür ist es wichtig, die von den UN benutzte Definition nach dem „Übereinkommen über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes“ vom 09.12.1948 zu kennen:

In dieser Konvention bedeutet Völkermord eine der folgenden Handlungen, die in der Absicht begangen wird, eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören:

Tötung von Mitgliedern der Gruppe;

Verursachung von schwerem körperlichem oder seelischem Schaden an Mitgliedern der Gruppe;

vorsätzliche Auferlegung von Lebensbedingungen für die Gruppe, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen;

Verhängung von Maßnahmen, die auf die Geburtenverhinderung innerhalb der Gruppe gerichtet sind;

gewaltsame Überführung von Kindern der Gruppe in eine andere Gruppe.

Der Grund, warum die entsprechenden Grünenpolitiker damit nicht so herumprahlen können, wie mit der 68-ger-Pop-Politik ist einfach, die Konvention setzt sich fort wie folgt:

Artikel III

Die folgenden Handlungen sind zu bestrafen:

Völkermord,

Verschwörung zur Begehung von Völkermord,

unmittelbare und öffentliche Anreizung zur Begehung von Völkermord,

Versuch, Völkermord zu begehen,

Teilnahme am Völkermord.

Artikel IV

Personen, die Völkermord oder eine der sonstigen in Artikel III aufgeführten Handlungen begehen, sind zu bestrafen, gleichviel ob sie regierende Personen, öffentliche Beamte oder private Einzelpersonen sind.

II

Ich denke, dieser Auftritt Habecks ist mittlerweile allgemein bekannt:

Wer hat diesen Kinderbücher schreibenden Schweinehirt zu einem „Wir“ ermächtigt?

Die Partei Die Grünen hatte in Gestalt der Heinrich-Böll-Stiftung den Putsch in der Ukraine vom Februar 2014 von Anfang an mit vorbereitet.

Grüne Politiker traten auf der Bühne des Maidan vor Bildern von Stepan Bandera auf und feuerten an, riefen die Parole der Banderafaschisten „slava Ukraina, Gerojam slava“.

Die Ukraine ist ein – sofern eine solche Formulierung bei einer juristischen Personen angebracht sein kann – rein persönlicheres Projekt der Grünen!

Was Habeck hier sagt, ist nicht weniger, als dass die Partei Die Grünen die gesamte Nation Deutschland in Geiselhaft nimmt, austrocknet und an den Rand der Vernichtung bringt, damit die Grünen ihr Steckenpferdchen reiten können!

Sicher gibt es zahlreiche, tragischerweise vor allem junge, Leute, die von dem Medien-Dauerfeuer gehirngewaschen sind. Tragisch, denn es ist ihre Zukunft, die die Grünen vernichten, wobei die Grünen genau diese Demographie als maßgebliche Basis haben! Wir alten kommen schon klar mit dem, was uns vom Leben übrig bleibt.

Diese jungen Leute wissen nicht, dass die Grünen ein Neonazi-Regime in Kiew an der Macht zu erhalten versuchen, sie sind von denen, die man heute die links-grünen nennt, von Anfang an so gehirngewaschen, dass sie noch nicht einmal Kriterien haben, die es ihnen ermöglichen, Nazis erkennen zu können.

Das ist nämlich ein wesentlicher Effekt, des alles und jeden als Nazi zu beschimpfen, dass Nazis in der Gesellschaft schwimmen können, wie der Fisch im Wasser. Sie betreiben dann ihre Politik mit grünen Sprüchen.

Man vergisst gerne, dass die NSDAP von Anfang an eine von den USA hochgezogene Entität war, welche als Rammbock gegen die UdSSR geplant war. Von Anfang an lief das in München über das amerikanische Konsulat und Ernst „Puzi“ Hanfstängel, der während seines Harvard-Studiums Kontakte in das weiße Haus knüpfen konnte. Er „entdeckte“ Hitler, baute ihn auf und führte ihn in die hohe Gesellschaft ein. Er stellte die Logistik und die Finanzen zur Verfügung, das Parteiorgan, den „Völkischen Beobachter“, zu gründen und zu verbreiten.

Dieses Spiel wiederholt sich nun in Kiew. Man setzt, in diesem Falle Elendskyy, einen blödsinnigen kleinen Schreihals mit übermäßig aufgeblasenem Ego, als Galionsfigur ein, umgibt ihn mit den übelsten Gestalten, die man finden kann und nutzt das Land als Rammbock gegen Russland.

III

Nun haben die Russen das begriffen, nicht wahr?!

Und handeln entsprechend.

Der Beschluss des deutschen Bundestages „Frieden und Freiheit in Europa verteidigen – umfassende Unterstützung für die Ukraine“ ist eine de-Facto-Kriegserklärung an Russland.

Ich bin mit sicher, auch wenn es jetzt nicht danach aussieht, dass jeder Bundestagsabgeordnete, der dafür gestimmt hat, sich vor einem entsprechenden internationalen Gericht wird verantworten müssen.

Ich wiederhole es: der Krieg, in dem wir uns jetzt befinden, ist kein Krieg zwischen Russland und der Ukraine. Die Ukraine ist der Rammbock. Es ist der Krieg zwischen der NATO mit Japan & Südkorea und, im Endeffekt, des Restes der Welt!

IV

Der Ukas, den Wladimir Putin am 2.Mai erlassen hat, ist meiner Wahrnehmung nach, eine Antwort auf den Beschluss des Bundestages.

Der 2.Mai ist kein willkürlich gewähltes Datum. Es war der Tag des Massakers von Odessa. Odessa ist auch nicht irgend eine Stadt in der Russischen Geschichte, es ist die Stadt des Aufstandes auf dem Panzerkreuzer Potemkin, der die Revolution von 1905 auslöste. Es war der erste Tag vom Ende des Russischen Kaiserreiches.

Ich zitiere des Ukas nach Uwe Niemeier, das ist ausführlicher als die deutschsprachige Meldung von TASS.

Die Gegensanktionen betreffen sowohl juristische Personen, also Staaten, Organisationen, Firmen, wie auch Privatpersonen, die in der Liste der unfreundlichen Staaten stehen. Hierzu gehören u.a. die USA, Japan, Kanada, Großbritannien und die gesamte Europäische Union. Die russischen Sanktionen werden verhängt, wenn diese Staaten oder Privatpersonen weitere Sanktionen, egal welche, gegen Russland verhängen. Dies bedeutet:

Verbot der Belieferung mit Rohstoffen und anderen Erzeugnissen aus russischer Produktion in diese Staaten oder an diese Privatperson

Verbot jedweder Finanzoperation mit diesen Staaten oder mit der Privatperson

Verbot der Erfüllung von Verpflichtungen aus Verträgen mit irgendwelchen Vertragspartnern in diesen Staaten oder gegenüber Privatpersonen

Das bedeutet, die EU ist gewarnt!

Russland wird eine vollständige Wirtschaftsblockade gegen die EU verhängen, sobald die EU ein neues Sanktionspaket auflegt! Nicht vorher! Die EU kann diese Wirtschaftsblokade noch abwenden!

Sie wird es nicht. Der stumpfsinnige Weltherrschaftsanspruch im Schatten der USA, von welchen die Politiker der EU-Staaten geleitet sind, macht sie blindwütig.

Einzig Ungarn agiert vernunftorientiert, ich denke, für die wird es eine Sonderregelung geben.

Sofern aber ein Sanktionspaket einstimmig verabschiedet werden muss, gilt für Ungarn mitgehangen-mitgefangen.

Die deutsche Rüstungsindustrie wird nicht mehr in der Lage sein, für die NAZI-Uken Waffen zu produzieren. Oder wenn sie das tut, wird die deutsche Wirtschaft nicht mehr in der Lage sein, die Existenzsicherheit in Deutschland aufrecht zu erhalten.

Annalena Baerbocks Logik ist die selbe, wie die der Linksterroristen in den 70-ger und 80-ger Jahren.

Die haben zum Beispiel Sprengsätze an U-Bahn-Stationen gelegt, dann der Regierung des betroffenen Landes Forderungen gestellt. Erfüllt die Regierung die Forderungen nicht, gehen die Sprengsätze hoch. Somit sei die Regierung für die Opfer verantwortlich.

Ihr aufgegeiltes „Das wird Russland ruinieren!“ endet, wie diese Terroranschläge. Die Sprengsätze gehen hoch und schaden begrenzt. Aber die Terroristen werden gejagt und alle hoffen, sie werden auch erlegt!

Die Politik der Grünen versucht, Deutschland als Waffe gegen Russland einzusetzen. Die USA setzt Russland als Waffe zur Zerstörung Deutschlands ein. Das wird von den Grünen bewusst mitgetragen.

Man wusste vorher, wer die Grünen sind. Niemand, der, die oder das sie gewählt hat oder nur toleriert, hat eine Ausrede.

Deutschland 404

Error 404 not found

Diese Meldung kennen Sie, sie taucht auf, wenn eine Webseite für den Browser dauerhaft nicht erreichbar ist.

Davon abgeleitet wird in der englischen Umgangssprache four-ou-four genutzt, um auszudrücken, dass jemand von einer Sache keinen Schimmer hat.

Darauf komme ich sofort zurück.

Zunächst aber eine dritte Verwendung des 404, in einer Meldung, die ich in der Übersetzung aus Alina Lipps Kanal zitiere:

Das Biolabor unter dem Azovstal-Werk in Mariupol in der so genannten PIT-404-Anlage – gebaut und betrieben von Metabiota, einem Unternehmen mit Verbindungen zu Hunter Biden, Rinat Achmetow und Wolodymyr Zelenski. In den Labors dieser Einrichtung wurden Biowaffentests durchgeführt. Tausende Einwohner von Mariupol wurden bei diesen schrecklichen Tests zu „Versuchskaninchen“. Und es waren hauptsächlich westliche „Spezialisten“, die an diesen unmenschlichen Experimenten teilnahmen.

Französische Geheimdienstler und Offiziere von Spezialeinheiten konnten ihre Kameraden nicht aus Mariupol herausholen. Aus diesem Grund hat Macron so oft beim Kreml angerufen und um „humanitäre Korridore“ gebeten.

Einige französische Geheimdienstmitarbeiter kamen bei der Rettungsaktion ums Leben. Der Chef des französischen Geheimdienstes, Eric Videaux, wurde am 31. März 2022 wegen Versäumnissen des französischen Geheimdienstes im Krieg in der Ukraine entlassen.

Offiziere aus den USA, Kanada, Deutschland, Frankreich, Italien, der Türkei, Schweden, Polen und Griechenland sind nun in den Kerkern von Azovstal gefangen. Der US-amerikanische Generalleutnant Roger Clothier, der neulich von der DNR-Volksmiliz aus einem abgeschossenen Hubschrauber gefangen genommen wurde, ist vom russischen GRU und SVR in Mariupol aus der externen Überwachung seiner Geliebten in der Türkei in Izmir aufgespürt worden.

Unabhängig überprüfen kann ich das freilich nicht, aber wenn wahr, dann erklärt das einiges. Lange wird es nicht mehr dauern, bis alle Wahrheit an das Tageslicht gelangt. Interessanterweise wird in den USA zeitgleich die ganze „Verschwörungstheorie“ um Hunter Bidens Laptop plötzlich von den Qualitätsmedien zur Wahrheit umdefiniert. Wie in dem meisten von den Qualitätsmedien und Politikern als „Verschwörungstheorie“ diffamierte, lässt sich nach einiger Zeit der Tatsachengehalt nicht mehr verleugnen. Warum greifen es jetzt die selbsternannten Qualitätsmedien auf? Man bereitet die Öffentlichkeit darauf vor, den senilen, alten Mann als Sündenbock zu schlachten.

Jetzt zu 404, no clue.

Eine BILD-Überschrift teilte mir mit, dass Vitali Klitschko die deutsche Bevölkerung darüber aufklärte, in der Ukraine gäbe es keine NAZIs.

Und Deutschlands aktueller tatsächlicher Regierungschef Andrej Melnik ist auch langsam ungehalten mit dem dummen Fußvolk, dass einfach nicht aufhört, solche Behauptungen zu machen.

Einverstanden. Lassen wir das Wort „NAZI“ weg. Im rot-grün-gelben Deutschland ist das eh nur ein nutzloser Tag. Da gilt einer oft bereits als NAZI, wenn er homöopathische Medikamente nutzt.

Immerhin hat die post-Maidan-Regierung das von ihr in Kiew errichtete Joseph-Goebbels-Zentrum ja schon umbenannt in „Zentrum für politische Studien Ernst Jünger“.

Ernst Jüngers Kriegsverherrlichung „Im Stahlgewitter“ galt schon im Deutschland der 20ger und 30ger Jahre als „der wahre Geist“, in dem man über den WW1 zu schreiben hat, im Gegensatz zu dem „verweichlichten“, zuweilen auch „verjudet“ genannten Erich Maria Remarque, mit seinem „defätistischen“ „Im Westen nichts neues“.

Jetzt haben diese Kreise in der Ukraine ja ihr ersehntes Stahlgewitter bekommen!

Was für Kreise sind das, da es ja keine NAZIs sind?

Nun, es sind Personen, die sich für weiße Herrenmenschen halten und Russen deshalb hassen, weil sie diese für „asiatische Untermenschen“ halten. So einfach. Das sind die Kreise, deren Ahnen einen Stepan Bandera und auch einen Alfred Rosenberg hervorgebracht haben. So gesehen hat es sogar Tradition, wenn der Ideengeber Berlins jetzt Andrej Melnik ist. Rosenberg war das auch gewesen. Und Melnik und Rosenberg sind Genossen im Geiste.

In diesem Geiste wurde eine ganze Generation junger Ukrainer erzogen, die jetzt gegen die russische Armee durch das Stahlgewitter gehen.

Das Wort der englischen Sprache für diese Sorte Personen ist „white supremacists“ und unser deutsches linkes Spektrum kam sich ganz toll vor, diese Adjektiv-Substantiv-Kombination nachplappern zu können, als es darum ging, gegen Donald Trump zu schimpfen, denn immerhin hatten die Democrats Donald Trump und seine Wähler so genannt. Aber wie alle Mitläufer, so erkennen sie nicht, wovon sie reden, wenn es direkt vor ihnen steht und so nennen sie die ukrainischen „white supremacist“ ihre Brüder und Schwestern, brav, wie von Washington angeschafft.

Andrej Melniks Untergebene in Berlin sind nun auch ganz besonders diensteifrig, wenn es darum geht, die white supremacists in der Ukraine mit Waffen aller Art auszustatten.

Das muss die „dienende Führungsrolle“ sein, von welcher der Kinderbücher-schreibende Schweinehirt Habeck spricht.

Man fiebert auf den Endsieg hin, die Propaganda ist stilistisch modernisiert, erinnert aber deutlich daran, wie in Deutschland der Endsieg noch erwartet wurde, als „die Russen“ bereits in Berlin eindrangen.

Und abermals fällt mir meine Lieblingsszene aus „Deep Space 9“ ein, in der die Gründerin sagt: „Ihr habt nicht die geringste Ahnung, was hier begonnen hat!“ und sich wegbeamt.

Und wirklich: die politisch Verantwortlichen in Berlin und Brüssel haben nicht die geringste Ahnung!

Wenn von der Leyen und Borrell in Kiew die Ukraine „heim ins Reich“ holen fahren und Borrell Sprüche klopft wie „Dieser Krieg wird auf dem Schlachtfeld entschieden“, während die verzogene Göre im deutschen Außenamt immer mehr Waffenlieferungen ankündigt, so zeigt sich deutlich, dass das irgend welche Leute sind, die bei keiner einzigen Entscheidung, die sie treffen, die Folgen beurteilen können!

Durchhalteparolen auch für den Pleps im eigenen Land: der Bundesgaukler mahnt „Für die Freiheit können wir schon auch mal frieren!“ während Melniks Fußabtreter Ollie Scholz von sich gibt: „Die Zeit der niedrigen Preise ist vorbei“.

Das wird allerdings als herausragender Treppenwitz in die Geschichte eingehen. Für gewöhnlich macht man am Anfang eines Krieges die Ansagen, welche Vorteile das Krieg führen für die Bevölkerung bringen wird, die Durchhalteparolen kommen zum Schluss, wenn dien Front zusammenbricht. Das rot-grün-gelbe Spektrum macht seine Kriegspropaganda damit: „Hurrah! Lasst uns dafür kämpfen, dass es uns in Zukunft um ein Vielfaches schlechter geht!“

Die erkennen den Ernst der Lage nicht! Sie verhalten sich, als würde sie bei Bier und Snacks einen Hollywood-Film schauen!

Deutschland marschiert, auf den Lippen ein Lied, in den Zustand eines Dritte-Welt-Landes!

In der Tat haben sich jetzt 2 Machtblöcke etabliert, zum einen das, was ein stellvertretender Außenminister der Volksrepublik China so darstellte:

Dem gegenüber ein Block Iran, Russland, Indien, Pakistan und China.

Die tatsächlichen Drahtzieher im Westen wissen das. Eine vom Security Council der USA eingefädeltes Intrige zum Sturz des antiimperialistischen Premiers von Pakistan, Imran Khan und die Einsetzung des von Großbritannien kontrollierten Shehbaz Sharif ist ein Versuch, eine politische Sprengladung zu platzieren.

Wie das weiter geht, werden wir sehen.

Die Vorbereitungen, anhand von Taiwan die „chinesische Front“ zu eröffnen, laufen auf Hochtouren, man spricht davon, dass es dort im Herbst losgehen wird. Die Methode, mittels Überschreiten der Roten Linie die andere Seite zum ersten Schuss zu provozieren, hat in der Ukraine gut geklappt. Dort hatte man mit einem Auftritt des ukrainischen Präsidenten Elendskyy und dessen Ausführungen über atomare Bewaffnung auf der Münchner Sicherheitskonferenz das Ziel erreicht.

Noch stehen wir ganz am Anfang, aber das Tempo steigert sich spürbar!

Ollie ohne Stan, dafür dünner

Wenn man ein danach gräbt, wie deutsche Politiker in internationalen Diplomatenkreisen wahrgenommen werden, so fällt auf, dass Olaf Scholz häufig mit dem Wort „dull“ in Verbindung gebracht wird. Das verwendet man, wenn man eine Person beschreiben will, die nicht eigentlich dumm ist, sie kann sogar wirklich intelligent sein, aber die völlig geistlos, langweilig, eindimensional, spröde, einfallslos usw. wirkt. Jemand, der möglicherweise zum erstklassigen Buchhalter taugt, aber zu nichts, das esprit verlangt.

Ich weiß seine Intelligenz und Wahrnehmungsfähigkeiten nicht einzuschätzen, denn ich haben Buka Ollie noch nie einen eigenständigen Gedanken formulieren hören. Er liest immer etwas vom Blatt ab, das jemand anderes beschrieben hatte und das kann er in etwa so, dass er in der Realschule mit einer 3 minus bewertet würde.

Ob er zum Buchhalter taugt, weiß ich auch nicht.

Die Bild propagiert Buka Ollies Reaktion auf Wladimir Putins Ankündigung, fürderhin nur noch Rubel als Zahlung für russisches Gas zu akzeptieren, als „lässig“.

Der meinte nämlich, diese Rohstoffe würden in Dollar oder Euro bezahlt, das sei üblich, wenn Putin jetzt Rubel dafür will, wäre das eine einseitige Vertragsänderung.

Ich bin natürlich alles mögliche, nur kein Wirtschaftsanwalt, aber ich habe das recherchiert.

Meiern Kenntnis nach ist das so: die internationale Einheit, den Preis festzulegen, ist der Dollar, da der Dollar als Reservewährung nach den Verträgen von Bretton Woods verwendet wird.

Das gilt aber nur für die BERECHNUNG des Wertes.

Der Verkäufer kann natürlich sagen: ich verkaufe dir jetzt einen Rohstoff im Wert von 500 000 Dollar und möchte das in Bulgari-Schuhen bezahlt bekommen.

Dann muss der Käufer für 500 000 Dollar Bulgari-Schuhe auftreiben, abzüglich der Transportkosten, die dann auf den Preis der Schuhe umgelegt werden.

Dass in, wie Buka Ollie behauptet, Euro abgerechnet wird, ist bereits eine Abweichung vom Dollar.

Zur Erinnerung: es war exakt der Grund des Irakkrieges 2003, dass der damalige Präsident Frankreichs, Jacques Chirac, mit Saddam Hussein vereinbart hatte, irakisches Öl in Euro zu bezahlen. Schröder hatte sich damals Chirac angeschlossen, da das natürlich eine gewaltige Aufwertung des Euro zur Folge hätte.

Seither hat sich viel getan. Russland hat Euro als Zahlungsmittel akzeptiert, die USA konnten nichts dagegen machen.

Da die USA und die EU einen eisernen Finanz-Vorhang heruntergelassen haben, so, dass Russland weder mit Dollar noch mit Euro etwas anfangen kann, kann Russland selbstverständlich jederzeit eine Bezahlung verlangen, die Russland nutzt. Euro und Dollar sind für die Russen nur noch wertloses Papier. Jetzt in Dollar oder Euro bezahlen, ist das Gas stehlen!

Zahlbar in Rubel und nur gegen Vorkasse, oder es wird kein Gas geliefert! Ende der Debatte!

Niemand, und schon gar nicht dieser überzüchtete Kindergarten, der in Berlin Politik spielt, kann dagegen etwas unternehmen!

Ich meine, dass Deutschland seinen Sonderstatus als Wunschpartner in Russland vergeigt hat, das liegt auf der Hand!

Erster Weltkrieg Kriegserklärung Berlins an Moskau, Zweiter Weltkrieg Unternehmen Barbarossa und jetzt das?

„Kommohn Määähn“, wie Josef Robinette Biden sagt.

Wenn wir zusammenrechnen, was die rot-grün-gelbe Bundesregierung uns seit dem 08.Dezember 2021 beschert hat, dann sind das:

schrumpfende Wirtschaftsleistung

sinkende Einkommen

steigende Arbeitslosigkeit

sich entfaltende Verknappungen an Gütern und Rohstoffen

Preissteigerungen, besonders für Nahrungsmittel

sinkende Steuereinnahmen

steigende Staatsausgaben

internationale politische Bedeutungslosigkeit

Von der RE-Militarisierung und der Ausrüstung und Finanzierung von selbsterklärten Ethno-Nationalisten in der Ukraine ganz zu schweigen.

Die Deutschen glauben ja immer noch, sie wären wichtig, weil sie Vasall der USA sind und gegenwärtig finanziell den anderen EU-Staats überlegen.

Ein Blick auf die Karte gefällig?

Gerade wenn der Schritt mit dem Rubel erfolgreich wireds, ermöglicht es zahlreichen Ländern, sich aus der Erpressbarkeit durch die USA und ihrer Vasallen zu befreien. Und Deutschland hat seinen Ruf als zuverlässiger Vertragspartner verloren.

Fortsetzung folgt.

Scholz macht Boris Johnson Konkurrenz

im Kampf um den Platz, wer der deppertste Clown unter den Staatsführern sein wird, wenn Zelenskyy einmal nicht mehr im Amt ist.

Bezüglich der Offensive der Russischen Föderation in der Ukraine meinte er: „So etwas hat es seit 75 Jahren nicht mehr gegeben!“

Was als NAZI-Vergleich gemeint war.

Wenn ein deutscher Sozialdemokrat Russland in einen Topf mit NAZIs rührt, da muss ich wirklich kotzen!

Anders als er es gemeint hat, stimmt der Satz allerdings annähernd wieder: die Russische Armee rückt aus, um eine Entnazifizierung durchzuführen. Das hat zuletzt in Berlin 1945 geendet.

Selbst um zu wissen, wann der 2. Weltkrieg geendet hat, ist Scholz zu ungebildet, seiner Rechnung nach wäre das Februar 1947 gewesen, damit ist er sogar für den Endkampf USA-Japan zu spät.

Für den Angriffskrieg der Türkei gegen Zypern oder den Jugoslawien-Krieg wiederum ist er zu früh dran, obwohl besonders letzterer von seiner Partei und deren Koalitionären, den Grünen, mit entfacht wurde.

Dass der Krieg innerhalb der Ukraine seit Februar 2014 tobt, müsste Scholz eigentlich auch wissen, alle 3 Regierungsparteien haben mitgeholfen, ihn auszulösen und den NAZIs in der Ukraine zu Macht verholfen.

Deutschlands Moralprediger nummero uno kannte keine Berührungsängste mit Neonazis in Kiew:

Dass Tjahnibok ein Neonazi ist, musste sogar indirekt und ziemlich – naja, egal – die ARD einräumen:

Hier sitzt Steinmeier mit Olexandr Turchynow, einem weiteren, besonders militanten, ukrainischen Neonazi, dem Hauptinitiator des Kriegs gegen den Donbass, beisammen und grinst blöd!

Bild geklaut von RT.de

Verstehen Sie mich nicht falsch: es macht mich traurig und wütend, dass die Ukraine als Schlachtfeld im  Machtkampf zwischen USA und Russischer Föderation, zwischen NATO und Belt & Road Initiativ herhalten muss.

Jedoch: ich bin ganz allgemein gegen NAZIs. Ich bin nicht, wie deutsche Sozialdemokraten des Typus Scholz und Steinmeier oder wie deutsche Grüne, die in ihrer Praxis und Propaganda beweisen, dass sie zwar deutsche NAZIs nicht mögen, weil sie im Schulunterricht gesagt bekommen hatten, dass sie die nicht mögen sollen, aber nichts gegen NAZIs in der Ukraine oder im Baltikum haben, im Gegenteil, mit diesen sogar gemeinsame Sache machen!

Scholz ist nur ein Clown. Einer, der noch viel Unheil über uns bringen wird.

Russland vom Swift ausgrenzen, schadet Russland wenig. In Moskau wusste man, dass es nur eine Frage der Zeit ist, aber ganz bestimmt passiert und man hat sich darauf vorbereitet.

Die Zeche zahlen wir. Die arbeitende Bevölkerung Deutschlands.

Weltwende

Ich beschränke mich, wie gesagt, auf das Wesentliche.

Um sich einen Eindruck der Ereignisse in der Ukraine vor Ort zu verschaffen, empfehle ich dringend den telegram-Kanal

https://t.me/neuesausrussland

OK, doch etwas Unwesentliches zuerst: hat jemand sich die gestrige Scholz-Ansprache „an alle Deutschen“ angetan?

Das war wirklich Ausdruck von allem, was an deutscher Politik erbärmlich ist. Ich hoffe ja, dass ihm der Text von der US-Botschaft vorgelegt wurde mit der Drohung, seine gesamte Familie würde ausgemerzt, wenn er ihn nicht im Fernsehen vorliest, denn die Vorstellung, das seien die eigenen Gedanken des Mannes, der die nächsten Jahre regiert, lässt mich erschaudern.

Aber nun zu wichtigem.

Die Ziele der russischen Militäroperartion sind:

  1. Entwaffnung des ukrainischen Militärs
  2. Entnazifizierung

Der Plan der NATO, bzw. der USA war, mit dem Maidan-Putsch die Ukraine den USA unterzuordnen und sie dann als Aufmarschgebiet gegen Russland zu verwerten.

Um das zu gewährleisten, hält man die jeweiligen Ukenregierungen im Glauben, eines Tages dürfen sie in die EU und in die NATO, fördert gleichzeitig den Auf- und Ausbau Bandera-faschistischer Strukturen in allen Bereichen, Militär, Schulbildung usw. Der Nutzen von Faschisten liegt darin, die Bevölkerung submissiv zu halten.

Russland betreibt nun einen Reset auf den Zustand vor Februar 2014, die Menschen in der Ukraine bleiben beschwert mit den Erfahrungen seit diesem Zeitpunkt.

Ich bin mir sicher, dass diese gesamte Operation, soweit menschenmöglich, nach allen Gesichtspunkten durchdacht wurde, worein auch die Analyse der Stimmung im Land fällt.

Russland hat Chinas Rückendeckung, Indien erklärte sich in der Frage neutral, Iran erklärte Verständnis und zum Zeitpunkt des Beginns der Operation empfing Präsident Putin Pakistans Premierminister Imran Khan.

Daraus folgt, auf den Eurasischen Kontinent wird eine Grenze gezogen:

hier der NATO-Block <-> dort Belt & Road Initiativ

Für EU und UK bedeutet das: da könnt ihr noch so laut und so viel Gift und Galle spotzen, das war’s für euch! Ihr bestimmt nicht mehr mit!

Für die USA bedeutet das: ab jetzt keine Regime-Change-Operationen mehr und keine Einmärsche mehr! For good!

Gelingt Russland hier eine erfolgreiche Operation, ist das Ende der westlichen Vorherrschaft besiegelt.

Nur eine Sorte Menschen kann das bedauern: diejenige, die in ihrem Inneren die Vorherrschaft der „Weißen Rasse“ für selbstverständlich hält. Wir lernen: man kann mit dem Finger auf andere zeigen und sie als Rassisten beschimpfen, was verdeckt, dass diese selbst die schlimmsten Rassisten sind! (OK, dieser Satz ist grammatisch und ästhetisch ein Monster😵‍💫aber man versteht, was ich meine, hoffe ich)

Und beachtet die Reaktionen der politisch organisierten Linken: wie immer schlagen sie sich im Moment, auf den es ankommt, auf die Seite der NATO! Wofür braucht ihr die?!

Krieg war unabwendbar. Russland hätte warten können, bis die Ukennazis mit NATO-Ausrüstung und durch NATO-finanzierte Söldner verstärkt, in den Donbass einrücken, oder es konnte die Initiative ergreifen. Natürlich rechnete der Westen mit ersterem. Westliche Politiker gingen von ersterem aus, weil die Alternative zum ersten Mal in der Geschichte vorkommt!

Scholz auf der SiKo

Da ich ja seit einem Jahr darüber schreibe, dass wenn die neue Bundesregierung vereidigt ist, die USA Krieg gegen Russland oder China oder Russland und China beginnen wollen, den Zeitpunkt wählen, um die Loyalität der neuen Satrapen zu testen, brauche ich zu dem Zinnober, der mit der Ukraine gerade veranstaltet wird, wenig sagen. Es geschieht, wie ich es vorhergesagt hatte.

Von den von mir ausgemachten Einfallspunkten Belarus, Ukraine, Myanmar und Taiwan ist es also Ukenland geworden. Man greift am schwächsten Punkt an, die anderen 3 sind gut verteidigt.

Volodymyr Zelenskyy, wie man ihn derzeit transliteriert schreibt – irgendwie wissen die Ukrainer immer noch nicht, wie man Ukrainisch schreibt und denken sich alle paar Monate was neues aus – hat anscheinend mittlerweile begriffen, dass der große Freund aus Omörika Ukenland nur als Kanonenfutter im geopolitischen Schach verheizt.

Nun aber zu Olaf Scholz. Das  Annalehnchen können wir überspringen, die tut, womit Washington die Obergrünen beauftragt hat und treibt die Konfrontation voran, um Nord-Stream 2 zu sabotieren. Sie ist fleißig darin, sich als zuverlässige Satrap:in zu beweisen und darüber hinaus nicht erwähnenswert. Freilich muss ich mich ärgern, wenn ich die, auf der SiKo nun schon zum 2. mal, sagen höre: „Wir sind bereit, einen hohen wirtschaftlichen Preis zu bezahlen!“  – denn  sie zahlt ihn ja nicht, die Partei Die Grünen zahlt ihn nicht, die Bundesregierung zahlt ihn nicht, die in Deutschland arbeitenden Menschen zahlen! Dass Die Grünen begeistert das Geld anderer Leute mit vollen Händen ausgeben, wusste aber jeder, der Grundschule 1. Klasse Mengenlehre verstanden hat, bereits vor der Wahl schon.

Scholz hingegen versucht den Eiertanz. Er ist in der Zwickmühle! Er kann Nord-Stream 2 nicht fallen lassen, denn ohne Nord-Stream 2 wird die deutsche Produktion zu teuer um noch konkurrenzfähig zu bleiben. Die deutsche Wirtschaft, wie man das heute nennt, verlangt von ihm, das Projekt zu halten.

Hier muss man etwas wichtiges anmerken, was in dem gesamten aktuellen Blabla untergeht: es war die deutsche Wirtschaft, die die Pipeline initiiert hate, Russland war zögerlich, doch Schröder handelte sie zuletzt aus!

Es steht also auch der Ruf Deutschlands auf dem Spiel, denn wer traut einem, der einen Partner zu einem Milliardenprojekt überredet, um hinterher zu sagen: „Ätsch, Nase!“

Die USA erwarten von Scholz genau das, dass er sich damit als treu ergebener Knecht erweist.

Alternativ hatte sleepy Joe Biden ihm in Washington ja schon versichert, dass die USA Nord-Stream 2 abdrehen werden, mit oder ohne seine Einwilligung.

Die USA treiben die Ukraine in einen Krieg mit Russland ohne Einwilligung der ukrainischen Regierung und zerschlagen Nord-Stream 2 ohne die Einwilligung Deutschlands.

In der Ukraine sind die Exekutoren die Nazibataillone, die jetzt im Donbass eine Offensive starten, in Deutschland sind ihre Saboteure die Grünen. 14% der abgegebenen Wähler:innenstimmen, 5,001 hätten aber auch gereicht. Wichtig war es nur, diese Leute in die Regierung zu bringen.

Beginnt Scholtz also seine Rede mit dem Lob auf die „transatlantische Freundschaft“, antwortet mein Gehirn: „Wer Freude wie die Amis hat, braucht keine Feinde mehr“ – oh, wait: mit Ausnahme der Amis verhält sich auch niemand Deutschland gegenüber feindselig!

Und setzt er fort mit „… die Münchner Sicherheitskonferenz hat ein ganz besonderes Gespür für timing, das ist bekannt…“ und er wäre froh, könnte er sich in „etwas weniger aufgewühlten Zeiten treffen“, velwechsert er Ursache und Wirkung: denn es sind ja Washington und die NATO, die im Vorfeld die Zeiten aufwühlen und auf der SiKo ihre Vasallen Schaulauf und Treuegelöbnisse aufführen lassen!

Er zitiert dann Ischinger, die demokratischen Gesellschaften sollten aus hausgemachter Ohnmacht aufwachen und brabbelt dann irgend etwas auf Englisch.

Wenn der englische Worte benutzt, muss ich dreimal wiederholen, um zu verstehen, was der sagt, so schlecht ist seine Aussprache!

Ah, „unlearning helplessness“.

Wo hat er den Spruch denn aufgeschnappt? Wenn Scholz versucht cool zu wirken, ist das genauso peinlich wie beim Söder mit seinem „Wot’effa it däix“!

Die Formulierung „selbstverschuldete Ohnmacht“ trifft zwar zu, aber die und ich meinen 2 verschiedene Dinge damit!

Ich meine damit, dass es Zeit wird, sich aus dem Diktat der USA hinaus zu bewegen, die meinen das Gegenteil, bessere Diener des Imperiums zu werden, als sie ohnehin schon sind.

Dann die übliche Selbstbeweihräucherung, wie toll doch das westliche Modell sei.

Das Meinungsfreiheit habe  – äh – also mir hat gerade die bayrische Justiz meinen Rechner geraubt, weil eine Ex-Stasi-Spitzel:in, die jetzt mit dem BRD-Inlandsgeheimdienst verbandelt ist und eine linksextremistische Propagandafabrik des Typs Antideutsch, zum größten Teil auf Steuerzahlerkosten, betreibt, das LKA-Berlin gegen mich in Bewegung gesetzt hat, weil ihr meine Meinung über sie nicht passt.

Und alle wahrnehmungsfähigen Menschen wissen, das wird im Laufe der nächsten 4 Jahre exponentiell schlimmer werden!

Nach einigen Sätzen des Eigenlobs, welche ich nur fremdschämend anhören konnte, erkennt Scholz, dass supertoll nur geht, wenn alle, auch die Starken, sich an die Spielregeln halten.

Dann kommt freilich nicht, dass es an der Zeit ist, die USA daran zu hindern, den Krieg in Europa vom Zaun zu brechen, den ich schon seit einem Jahr vorhersage, sondern er positioniert sich in diesem Krieg auf Seiten seiner Herren und Meister in Washington.

Und so bleibt auch der Rest seiner Rede auswendig gelerntes, leeres Geschwätz des Typs: transatlantisches Bündnis voll supi, Russen böse.

Ach ja, und Scholz meint, Cyberangriffe würden nur von Moskau, Teheran und Pjöngjang aus gestartet. Ich hoffe ja, das ist nur Arschkriecherei gegenüber Washington. Denn sonst muss man sagen: jemand so wahrnehmungsreduziertes ist unfähig zum bundeskanzlern.

Schön: ein Land, welches eine Kultusministerin Claudia Roth hat, das kann man sowieso von der Landkarte tilgen! Es ist es nicht wert, zu existieren!

Was mir ganz allgemein an der SiKo diesen Jahres aufgefallen ist, auch in der Scholzansprache: sie versuchen ständig als Gegenstück zum gesteigerten Russland-Bashing die Chinesen anzuschleimen, Scholz legt auch noch eine Schleimspur nach Indien.

Nun sind weder die Inder noch die Chinesen so blöd, diesen primitiven Spaltungsversuch nicht zu durchschauen!

Mittlerweile ist diese Strategie allgemein erkannt: zwei aufeinanderhetzen, um sich zuletzt beide unterwerfen zu können!

Wie heutzutage üblich für deutsche Spitzenpolitiker, ist Scholz nahezu unfähig, einen freien Satz fehlerfrei auszusprechen, er liest alles im einschläfernden Tonfall vom Papier runter, da wir keine amerikanischen teleprompter haben, und vermittelt dabei immer den Eindruck von  his masters voice.

Zum Iran hat er dann auch noch gebrabbelt. Und auch hierzu nichts originelles, hörenswertes, nur das sich selbst unglaublich toll finden und die anderen hätten nach der Pfeife des transatlantischen „Bündnisses“ zu tanzen.

Diese Leute wissen nie, was die Worte bedeuten, mit denen sie um sich werfen! So klagen sie zu allen passenden und unpassenden Gelegenheiten Rassismus an, leben aber in ihrer Imperialen Überheblichkeit mit jeder Phaser ihres Körpers, zu jedem Zeitpunkt Rassismus aus!

Finalmente habe ich aus Scholzens Auftritt nur eines mitgenommen: ist es denn so unmöglich, jemanden aufzutreiben, der dem Scholz beibringt, Englisch so auszusprechen, dass es nicht peinlich wirkt, wenn er schon englische Phrasen in seine Ansprachen packen muss?

Meanwhile in Москва

Wladimir Putin und Alexander Grigorjewitsch Lukaschenko hatten parallel zur SiKo ein Treffen in Moskau.

Sie waren sich einig: die Sanktionen, mit welchen der Wertewesten herum geifert, kommen sowieso so sicher, wie die Nacht auf den Tag folgt. Mit dem Westen reden ist verschwendete Zeit. Man muss handeln und Maßnahmen ergreifen, die die Aggressivität des Imperiums an der Türe abprallen lassen!

Das bedeutet, die russische-weißrussische Westgrenze militärisch befestigen und beide Länder aus der wirtschaftlichen Abhängigkeit vom Western führen, wo diese besteht.

So, das war es für heute. Über das Notwendige hinaus ist mir die Internetschreiberei langsam zuwider.

Der Arbeits- und Zeitaufwand gebündelt mit dem Ärger, den man sich damit einhandelt, ist das bisschen, was man damit erreichen kann, nicht wert.