Der Weg allen Fleisches

Stück für Stück kriecht die Ungnade an Zelenskyy heran. Sie kommt nicht über ihn, wie das Strafgericht Gottes, sie knabbert ihn an den Unterschenkeln an, langsam, in kleinen Häppchen, bis die Beine versagen werden und er zusammenbricht.

Aber die Zeichen sind eindeutig. Vom größten Helden der Menschheitsgeschichte, vom unfehlbaren Retter der Zivilisation im olivgrünen T-shirt, vom Schild Europas gegen die barbarischen asiatischen Horden – beginnt für den zunächst nur leicht wankenden, der Sturz in eine Tiefe, in der sich alle diejenigen wiederfinden, die der Westen zu Bluthunden auserkoren und aufgebaut hatte, die anfingen zu glauben, man würde sie tatsächlich als diese Lichtgestalt sehen, als welche sie den Publikum verkauft werden.

Ein wenig erinnert es mich an Saddam Hussein.

Saddam war zahlreiche Jahre der Verteidiger des Abendlandes gegen die „monströsen Mullahs“ im Iran.

Als Saddam hingerichtet wurde, war es der US-Regierung bereits gelungen, ihn als ein Monster in den Köpfen des Publikums zu verankern, für das zu töten, wie Clintons Außenministerin Albright es formulierte, der Tod von 500 000 Kindern durch Hunger und Krankheit ein gerechter Preis war.

Die Zahl 500 000 geht auf ein Schätzung der Vereinten Nationen zurück. Ich habe schon Artikel gelesen, in denen man faselt: „Eigentlich waren es ja nur 300 000“. Wo diese Zahl plötzlich herkam, weiß ich nicht. Wahrscheinlich frei erfunden. Die 500 000 haben ihren Ursprung in den Berichten, die UN-Mitarbeiter anfertigten im Rahmen der Untersuchungen, die sich mit den Auswirkungen des Embargos befassten, das zwischen den beiden militärischen Operationen der USA gegen den Irak, 1991 und 2003, gegen den Irak betrieben wurde. Alleine an Kindern ist die tatsächliche Zahl der im Zuge der Kriege der USA gegen den Irak zu Tode gekommenen weit höher, denn die durch die Bombardements und Kämpfe zu Tode gekommenen, sind da nicht enthalten.

Madeleine Albright verstarb friedlich und hochgeehrt. Fernsehen und Presse würdigten sie als „die erste Frau im Amt des Secretary of State“. In Hollywood schreibt man Drehbücher über sie.

Ich nehme an, es war die Irakgeschichte, die die Wunschträume der Annalena Baerbock „Das wird Russland ruinieren!“, der von der Leyen „die nehmen Chips aus Waschmaschinen und Kühlschränken, um notdürftig Raketen bauen zu können“, und weiterer als Gutmenschen getarnter NAZI-Nachbrut in der deutschen Politik inspirierte. Nicht, dass Baerbock so viel Wissen hätte, um in Sachen Irak-Krieg mitreden zu können, aber ich gehe davon aus, dass sie Berater hat, die dieses Beispiel ihr anführen können.

In der Russischen Führung hingegen, denke ich, wird es niemanden geben, der sich daran nicht zurück erinnert. Da man dort weiß, mit welchen Monstrositäten man es in Gestalt der führenden Gutmenschen des Westens zu tun hat, bereitete man sich darauf vor.

Überhaupt scheinen mir die Gedächtnisse überall besser zu sein, als im Westen, der mittlerweile Sätze mit „die Wissenschaft lehrt“, als Leiblings-Phrasologie auf den Lippen führt.

In Deutschland hat man schon vergessen, dass der Wirtschafts-Großmeister Habeck, Liebling der über 90-jährigen Frauen, vor dem Emir von Katar den Bückling machte, um Ersatz für Russisches Gas zu kaufen.

Er hat das Gas nicht bekommen, da Katars Gasverkäufe für die unmittelbare Zukunft ausgebucht sind und man für Deutschlands Kriegslust gegen Russland bisherigen Partnern gegenüber nicht vertragsbrüchig werden wollte. Das ist für Katar alleine deshalb eine Notwendigkeit, da wenn Katar nicht liefert, von den geprellten Kunden Ersatz in Russland gekauft wird.

Die Rache folgt auf den Fuß und so trug es sich zu, dass just die Tage vor Beginn der Fußball-WM Katar plötzlich zum Bösen unter der Sonne mutierte.

Plötzlich stellt man fest, dass in einem salafitischen Emirat – Oh Wunder der Natur! – es verboten ist, in der Öffentlichkeit Alkohol zu trinken und Homosexualität und Geschlechtsumwandlungen nicht als Gipfelpunkt der Menschheitsentwicklung angesehen werden!

Dabei hatte Katar sich so Mühe gegeben! Es führte jeden Auftrag der NATO fleißig aus, als es darum gegangen war, die arabisch-sozialistische Jamahirija von Libyen zu vernichten und Colonel Gaddafi zu ermorden!

Auch jetzt ist es dem Westen fleißig zu Diensten! Al Jazeera propagiert, was das Zeug hält, die Positionen des Zelenskyy-Regimes, wie es sich gehört!

Oder ist man zu langsam?

Zelenskyy hat seinen Zenit überschritten!

Der Heiligenschein verblasst.

Das mag damit im Zusammenhang stehen, dass im US-Kongress die Republicans die Mehrheit errungen haben und die Ukraine seit dem Maidan-Putsch immer auch ein besonders profitables Privatgeschäft der Familien von Joe Biden, Nancy Pelosi und John Kerry ist.

Der Weg des Ritters im olivgrünen T-Shirt führt nicht in die Eroberung des Olymp!

Bald wird er sich gabeln.

Eine Richtung führt dahin, einem von den USA ausgesuchten Nachfolger Platz zu machen, in seinen Multimillionen-Villen in Florida, Israel und Italien seine beiseite geschafften Millionen zu verprassen und mit Hollywood-Stars Nächte bei Koks und Alkohol in Edelpuffs zu verbringen.

Eine zweite führt dahin, sich einzubilden, er sei wirklich Präsident der Ukraine und die NATO habe seinen Wünschen ebenso devot zu folgen wie der deutsche Bundestag (mit Ausnahme der AfD) es tut! Das wird dazu führen, dass Washington ihn bloßstellt, die Medien plötzlich all seiner Verbrechen gewahr werden und er mit Schimpf und Schande an jenen Ort in der Hölle verbannt wird, wo alle landen, derer die wirtschaftlichen und politischen Eliten in den USA, nachdem sie sie in den Himmel gehoben hatten, überdrüssig geworden sind.

Die Insel der flüchtigen Scheinwelt

Scholz hat es vergeigt.

Um das zu wissen, muss man ein Wenig Kenntnis vom heutigen Asien haben und Scholzens twitter-feet von seinem Tagesausflug nach Beijing lesen, aber das kann man sich genauso gut auch sparen, es reicht dieser Screen-Shot:

Der deutsche Bundestag und seine Wähler:innen oder Wähler*innen, ich weiß nicht, welche Version gerade angesagt ist, oder ob man schon bei Wahstimmenabgebende oder Wahlstimmenabgebendinnen angekommen ist, wie auch immer, leben nach wie vor in dem Bewusstsein, einer Herrenrasse anzugehören, die der Welt unter ihnen gebieten kann, was sie zu tun und zu lassen hätte, wie sie zu leben habe, was der rechte Pfad der Tugend sei.

Sie sind kollektiv wie ihr EU-Außenbeauftragter Borrell, der unlängst keine (keine, ich habe mich nicht vertippt) Schlagzeilen damit machte, seine Weltsicht zu formulieren, der zufolge Europa ein Garten sei und der Rest des Planeten ein Dschungel.

Es gab den Versuch, eine Petition zu starten, die Borrells Rücktritt verlangt.

Davon halte ich nichts. Borrell drückt hier nur den Geist und das Bewusstsein aus, den unsere Politiker in Deutschland und ihren Freund-Staaten leben. Wozu sich über einen einzelnen Rassisten aufregen, wenn er dem Rassismus Ausdruck verleiht, der seine Kaste charakterisiert? Entweder man entledigt sich der Kaste, oder man lässt sie reden.

Baerbock, Habeck, von der Leyen, Feser, Scholz, Merz, sie alle drücken in allem, was sie sagen, das exakt Gleiche aus, sie formulieren es nur anders.

Sie sprechen von „unsere Werte“ und ähnlichem, wobei sie sich den Werten anderer übergeordnet dünken, ja, sogar berechtigt, die Werte anderer nicht nur nicht anerkennen zu brauchen, sondern sie, wo ihnen das möglich scheint, diese aus dem Leben tilgen zu dürfen.

Bemerkenswerterweise ist die AfD noch die Partei im Bundestag, die sich anderen Völkern und Kulturen gegenüber am respektvollsten ausdrückt.

Manches hat aber überhaupt nichts mit sogenannten Werten zu tun, sondern sind nur Unterschiede organisatorischer Art. Ein Beispiel? Bitte sehr. Ein Dauerbrenner der westlichen antichinesischen Kampagnen ist das sogenannte Social Credit System, das erwähnt wird, um die Überlegenheit Deutschlands und der westlichen Freiheit über China zu belegen.

The New Atlas hat das einmal genau erklärt.

In Deutschland haben wir Schufa, Bundeszentralregister für Straftaten, jede Polizeidienststelle hat Zugriff auf Listen, in denen jede Verkehrsordnungswidrigkeit gespeichert ist, Behörden haben Zugriff auf Krankenkassendaten, überhaupt wird alles in Behördenakten gespeichert, was man je mit Behörden zu tun hatte usw. China arbeitet daran, ein System zu entwickeln, das Relevantes aus öffentlichen Angelegenheiten der Bürger bündelt, da China solche Datensammlungen bisher in geordneter Form nicht hat; das Land ist ein bisschen groß, die EU hat eine Fläche von 4.234.564 km², China hat 9.596.960 km2, in der EU leben 446.830 Menschen, in China  1.448.342.029, jeweils Stand Februar 2022, und was die Prioritäten der letzten Jahrzehnte betrifft, waren Datenerfassungssysteme in China nicht an oberster Stelle angesiedelt, da Ernährung, Housing, Infrastruktur und ähnliches ausentwickelt wurden.

Man kann das freilich ablehnen, nur muss man dann die Datensammlungen in Deutschland auch ablehnen.

China ist ein hochkomplexes Land. Weit komplexer als das im Vergleich zu China Zwergland Deutschland mit mehreren tausend Jahren längerer Geschichte, selbst wenn man die Geschichte Deutschlands ab da zählt, wo Hermann mit seiner Tusnelda und seinen Barbaren im Teutoburger Wald vom Baum fielen.

Zahlreiche Leute, die in ihrem Leben noch nicht verstanden haben, wie die Dinge in Deutschland funktionieren, obwohl sie hier geboren, aufgewachsen, in die Schule gegangen sind, studiert haben oder in anderen Jobs arbeiten, aber besonders solche, die studiert haben, glauben bereits ausgewiesene China-Experten zu sein, wenn sie 3 BILD-Überschriften und 2 Fernsehberichte zum Thema China konsumiert haben, bei den tiefgründigeren kommen noch ein paar Weisheiten von Kreti und Pleti aus sogenannten Social Media hinzu und vielleicht ein pseudowitziger Spruch aus der Heute-Show. (Ich muss „pseudowitzig“ erklären; es meint, der Konsument muss lachen, weil es witzig klingt, aber in seinem Kern ist der „Witz“ nur Ausdruck stumpfsinniger Ignoranz. Ein Markenzeichen der Heute-Show.)

Aber nicht so sehr in Details verlieren! Ich leitete ein, Scholz hat es vergeigt!

Man muss zu seinen Gunsten anmerken, dass er unter den gegebenen Umständen auch wenig Spielraum hatte.

Seine Koalitionspartner, sowohl die Grünen als auch die Lindner-Gelben, sägen an seinem Stuhl. Die FDP ist dabei wenig wichtig. Das ist eine Partei, die sich nicht schämte, am Stuhl ihres eigenen Parteivorsitzenden zu sägen, als dieser Außenminister war; aus irgend welchen Gründen gibt es diese Partei noch, aber sie bedeutet nichts. Anders die Grünen! Die sind in gewisser Weise die aktuelle Zeitgeist-Partei, hinter ihnen stehen die transatlantischen Seilschaften und Deutschlands Rundfunk, Fernsehen und Printmedien fungieren quasi unisono als deren Lobhudler und Cheerleader.

Die Grünen sind der Volksrepublik China gegenüber eine offen feindselige Partei! Und die Grünen sind eine Partei, die einen totalitären Herrschaftsanspruch erhebt. Den kann sie nicht so ausleben – oder sollte ich lieber sagen: austoben? – da sie inklusive Nichtwähler auf eine Wählerzustimmung von 10,7% kommen, was erschreckend viel ist, aber nicht genug, um offen totalitär herrschen zu können. Jedoch, es gibt ihnen genug Macht, Scholz offen ihre Nicht-Loyalität ausdrücken zu können, was sich darin zeigt, dass Baerbock sich ständig aufführt, als sei sie die tatsächliche Kanzlerin, so auch hier, indem sie im Vorfeld Schlagzeilen machte, von Scholz zu fordern, er habe sich den außenpolitischen Vorstellungen der Grünen anzupassen.

titelt Der Spiegel, was deutlich nach „Die Herrscherin maßregelt den Boten“ klingt.

An dieser Stelle ist es besonders hervorzuheben, dass Baerbock sich zu diesem Zeitpunkt auf einer Reise nach Kasachstan und Uzbekistan befand, auf der sie immer wieder erklärte, sie wolle beide Länder stärker an die EU binden – was nichts anderes bedeutet, als Zentralasien als Spaltpilz benutzen zu wollen, der die Arbeit an der Belt-and-Road-Initiativ erschwert, wenn nicht sprengt und jeweils einen Keil in die Beziehungen beider Länder sowohl zu Russland als auch zu China zu treiben.

Baerbock sagte, entscheidend sei, Peking deutlich zu machen, »dass die Frage von fairen Wettbewerbsbedingungen, dass die Frage von Menschenrechten und die Frage der Anerkennung des internationalen Rechts unsere Grundlage der internationalen Kooperation ist«. Das gelte mit Blick auf Zentralasien wie auf andere Weltregionen.

heißt es in diesem Artikel, was ein unverholener Angriff ist, der die Anschuldigung formuliert, China würde in diesen drei Punkten nicht den Vorstellungen der deutschen Herr:innenmensch:innen Genüge tun!

Den Chinesen ist das nicht entgangen. Das Editorial der Global Times kann in der Regel als die offizielle Sicht der Kommunistischen Partei zu dem darin behandelten Gegenstand gelesen werden. Das von 5. November befasst sich mit dem Besuch von Scholz. So klingt der Titel im ersten Moment fast enthusiastisch: „Scholz‘ China-Besuch hat mehr als nur symbolische Bedeutung“! Man merkt aber beim Lesen des Testes schnell, dass dies eben die Anerkennung dafür ist, dass Scholz diesen Besuch überhaupt gewagt hat; er ist ansonsten kühl und trocken gehalten und beinhaltet nichts, was über allgemein bekanntes und diplomatisch Selbstverständliches hinausgeht.

Zur Begrüßung in der Halle des Volkes gab es für den Meister aus Deutschland noch nicht einmal einen Handschlag!

Xi’s Sprache gegenüber Scholz war unmissverständlich. So sagte er: „Politisches Vertrauen aufzubauen, benötigt sehr viel Zeit und ist sehr leicht zu zerstören!“ Dann zitierte er Helmut Schmidt, als Bundeskanzler aus der SPD ein unmittelbarer Vorgänger von Scholz: „Politische Anführer sollten die Gelassenheit haben, die Dinge zu akzeptieren, die sie nicht ändern können, den Mut Dinge zu verändern, die sie ändern können und die Weisheit, zwischen diesen beiden zu unterscheiden!“ Besonders wies Xi darauf hin, dass die deutsch-chinesischen Beziehungen wie überhaupt zwischenstaatliche Beziehungen nicht von Blockdenken gestört und nicht durch den Blick durch das „Prisma der Ideologie“, wie er sich ausdrückte, betrachtet werden sollten.

Der Duran spricht aus, was viele denken: Scholz ist „a dead man walking“ und wirft die Frage auf, ob Scholz dem Diktat durch die Grünen noch entkommen könne.

Das geht nicht. Sogar Teile der SPD und der SPD-Führung, wie der ehrgeizige Kriegsgeiler Michael Roth, würden Scholz lieber gestern in die Tonne getreten haben als heute, wenn ihnen nicht klar wäre, dass das ein Platzen de Koalition bedeutet und ein Platzen der Koalition keinesfalls dazu führen wird, dass sie nachrücken und die Pöstchen besetzen können, sondern vielmehr Grün und Gelb sich der Union zuwenden, womit sich es für die SPD ausregiert hat.

Ursache und Wirkung

dürfe man nicht verwechseln, klärt Philosoph Robert die Menschheit auf dem grünen Parteitag auf.

Und er erklärt uns in selbiger Rede, Putin führe Krieg gegen die Menschen – also nicht gegen die Ukraine, gegen die Menschen, alle Menschen, die Menschheit überhaupt, die Menschheit als Ganzes. Robert weiß das, denn Robert hat irgend etwas gelesen, das ihm einen Blick in die Zukunft gewährte. Robert konnte sehen, wie 2/3 der Reservisten, die jetzt in Russland einberufen wurden, entweder sterben oder verkrüppelt nach Hause kehren werden! Also führt Putin auch Krieg gegen die Russen!

Er erklärt uns weiter, Putin dürfe seinen Wirtschaftskrieg gegen Europa und Deutschland nicht gewinnen!

Hat irgend jemand mitbekommen, dass Putin eine Rede gehalten hätte, in der er verkündet habe: „Das wird Europa und Deutschland ruinieren!“ – ???

Das wievielte Sanktionspaket gegen Europa und Deutschland hat Putin auf den Weg gebracht? Ich weiß von keinem einzigen, da muss ich was verschlafen haben. Googlen konnte mir aber auch nicht weiter helfen. Die Wayback-Maschine weiß ebenfalls nichts davon.

Unter dem Strich hatte Habeck mit mehr Worten, als die vorgesehene Redezeit erlaubt gehabt hätte, nur erklärt, dass er und die Grünen die unfassbar tollsten Menschen sind, die je diesen Planeten mit ihrer Anwesenheit ehrten, und wenn alles nicht so läuft, wie es so pompfatzionöse Genien wie sie es sind erreichen würden, dann liegt das an Putin, der böse ist. Ganz böse. Er will schließlich die gesamte Menschheit auslöschen, ehe die führenden Künstler der Welt goldene Statuen von Grünen-Boss:innen errichten konnten!

Habeck warnt aber auch: die Grünen sind so unschlagbar affentittengeil, dass sie damit rechnen müssen, angefeindet zu werden, vor allem im Winter! Denn es gibt Pöbel, der nicht begreift, dass alle Schäden, die die Politik der Grünen anrichtet, in Wirklichkeit Putin anrichtet, weshalb Putins deutsche Trolle den Grünen in die vegane Suppe spucken wollen!

Ich habe nicht die Zeit mir einen ganzen Grünen-Parteitag anzutun und ich habe keinen Saumagen, um ihn dann auch verdauen zu können, also tat ich mir nur etwas Prominenz an.

Im Wesentlichen ging es bei allen darum, dass die Grünen unfassbar toll sind und Putin böse, „Man muss sich auch mal selbst loben können!“ sinniert Chem Özdemir, nur Luisa Neubauer, die fand, dass sie selbst schon noch ein bisschen toller ist, als all die anderen Grünen, was ja schon auch mal klar gesagt werden muss!

Dann war da noch das Annalehnchen.

Also, genau genommen ist es nur meinem strukturellen Sexismus zu verdanken, dass ich mit dem Robert begonnen habe.

Denn wie schon das Johannes-Evangelium weiß: Am Anfang war Annalena und Annalena war bei den Grünen und die Grünen waren Annalena!

Annalena, erste Frau als deutsche Außenministerin und Gewinnerin des Politik-Awards „Politikerin des Jahres 2022“ mobilisiert in ihrer ebenfalls Überlänge aufweisenden „Oscar-Ansprache“ freilich für den Sieg der Ukraine im Krieg gegen die bösen Russen.

Dafür leitet sie ein mit einer Wanda, deren Nachnamen sie trotz zahlreicher Versuche, denn zahlreich wird er genannt, einfach nicht fehlerfrei aussprechen kann, die heute 90 sei und als 17jährige an der Waffe gegen Nazis und, wie Annalena andeutet, gegen Iwans gekämpft haben will.

Heute hoffe sie, dass Deutschland im Kampf gegen die Iwans nicht zurückweichen möge oder gar feige davon liefe!

Die Geschichte, die Annalena erzählt, ist so die auf die Tränendrüse drückende Hollywood-Schmonzette, dass ich kein Wort davon glaube.

Nicht nur das macht sie unglaubwürdig, auch die Behauptung, die 17jährige habe mal geschossen und mal nicht, denn wenn der „SS-Soldat“ sich weggedreht hat, dann nicht.

Solche Märchen kann man Leuten auftischen, die ihre Vorstellung von Krieg aus Filmen nehmen.

Allerdings glaube ich nicht, dass das Annalehnchen sich die ausgedacht hat, denn dazu wäre das Annalehnchen geistig überfordert.

Und getreulich nach Joschka Fischers „Ich habe aus der Geschichte nicht nur ‚Nie wieder Krieg‘, gelernt, sondern auch ‚Nie wieder Auschwitz‘! – begründet sie mit der tollen Wanda Waffenlieferungen an das Kiewer Regime!

Waffen in den Händen der ukrainischen Einheiten sind der sicherste Weg zum Frieden, so erklärt sie (in anderen Formulierungen freilich).

Was macht unsere Grünen so sicher, dass dieser Krieg zu Gunsten des Kiewer Regimes ausgehen würde?

Vor allem, weil die Ukraine als Staat mit Behörden, Militär und Ökonomie gar nicht mehr existiert. Sie ist ein Zombie, der mittels Geld und Waffen aus den NATO-Staaten künstlich am Leben erhalten wird.

Die Antwort ist: die Ukraine bekommt nicht nur Geld und Waffen, sie bekommt auch Soldaten aus der NATO, die in ukrainische Uniformern gesteckt werden!

Zahlreiche Videos sind bereits aufgetaucht, in denen ukrainische Soldaten – ukrainische Soldaten, nicht die Söldner-Einheiten – native englisch speaker sind und Franzosen.

Scott Ritter berichtet zusätzlich von hunderten oder tausenden von Polen, die in ukrainischen Uniformen kämpfen. Das wisse man daher, da die Schlachtfelder oft übersäht sind mit toten Polen in ukrainischen Uniformen!

Daher gibt es auch keine Schwierigkeiten, wenn die Ukraine mit Waffen ausgestattet wird, welche Ukrainer gar nicht handhaben können, denn die Waffen kommen mit daran trainierten Profis von der NATO!

Grüne und NATO gehen davon aus, ungezählte Mengen an Soldaten in ukrainischen Uniformen gegen Russland senden zu können!

Ich glaube meinen Leser nicht erklären zu müssen, dass genau dieses das sicherste Rezept ist, den Krieg in der Ukraine, der seinem Wesen nach nur ein Regionalkonflikt im postsowjetischen Raum ist, zum Dritten Weltkrieg hochzuschaukeln!

Der Bonner Parteitag der Grünen war vor allem anderen eines: es war ein Kriegsparteitag, auf dem ein paar überzüchtete Wohlstands-Fratzen sich darauf eingeschworen haben, Hitlers Traum von der Zerschlagung und Plünderung Russlands zu vollenden, wie lange es dauern mag, was immer es kostet! Vor allem, was die Kosten betrifft, glauben die Grünen, nicht zu denen zu gehören, die sie tragen müssen!

Triple-Wumms auf russisch!

I.

Das Wichtigste zuerst: die mit höchster Präzision durchgeführten Angriffe heute morgen auf Kiew vernichteten die Geheimdienstzentrale der Ukraine (Bild) und beschädigten die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland.

Ich kenne beide Gebäude von meinen Aufenthalten in Kiew her.

Zu dieser Geheimdienstzentrale gibt es eine Kleinigkeit mehr zu sagen: in den obersten beiden Stockwerke arbeiten die amerikanischen Geheimdienste, CIA und, soweit ich unterrichtet bin, der Militärgeheimdienst DIA, Ukrainern war es verboten, diese Räumlichkeiten zu betreten!

Dieser Angriff war kein Vergeltungsschlag, er war der Beginn einer neuen Stufe der Kriegsführung!

Wenn Deutschlands Ministerin für Ü20-Sandkastenspiele in Olivklamotten meint, sie müsse jetzt mit dem Fuß aufstampfen und Männchen machen, indem sie Kiew neue Waffensysteme verspricht, so hat sie die zentrale Mitteilung, die Russlands Führung der deutschen Botschaft gesendet hat, nicht verstanden: sie besagt, die russische Regierung betrachtet Deutschland als Kriegspartei und wird Deutschland fürderhin auch entsprechend behandeln! Oder noch schlimmer: sie hat sie verstanden und glaubt, sie könne dagegen anstinken!

Die Rot-Grün-Gelbe Bundesregierung bringt uns alle in Lebensgefahr, um ein NAZI-Regime in Kiew an der Macht zu halten! Aber irrt euch nicht, eine Merz-geführte Union mit einem Röttgen als außenpolitischen Sprecher wäre keinen Deut besser!

Macht euch da keine Illusionen: die ganzen Politiker, die uns diese Suppe einbrocken, müssen keinen Kaffee-Löffel davon selber kosten! Sie haben alle ihre Rücklagen auf Konten von amerikanischen Banken und setzen sich dorthin ab, wenn es hart auf hart kommt!

Den Amerikanern wurde mitgeteilt, dass in Zukunft zwischen amerikanischen und ukrainischen Strukturen auf Territorium des Staates Ukraine in diesem Krieg nicht mehr unterschieden wird!

Auch damit ist eine neue Sachlage entstanden.

Seit Langem wird überall darüber geschrieben, dass die NATO das Kommando über die ukrainischen Streitkräfte ausübt und via Elon Musks Satellitennetz NATO-Geheimdienste die ukrainischen Truppen an der Front in Echtzeit mit Informationen versorgen. Dieses Satellitennetz erlebte die vergangenen Tage auffällige Ausfälle.

Der ukrainische Terrorismus gegen Zivilisten in Russland begann Fahrt aufzunehmen. Erst die Autobombe, die Darya Dugina zerfetzte, dann der besonders perfide Terroranschlag auf die Brücke von Kertsch.

Besonders perfide, denn hier wurde, laut ermittelnder Behörde, ein in jeder Hinsicht unbeteiligter Lastwagenfahrer, nämlich ein Aseri, ohne sein Mitwissen missbraucht, die Sprengladung zu transportieren, versteckt in einer Ladung Kunstdünger.

Das bringt zum Ausdruck, dass die Ukrainer ausnahmslos alle und jedEn in dieser Welt bereit sind, zu opfern, um ihren perversen Ethno-Nationalisten-Staat zu errichten.

Dieser ukrainische Staat, der Gesetze hat, die den Nürnberger Rassengesetzen von 1938 ähnlich sind, muss von der Oberfläche des Erdbodens getilgt werden und wird es werden!

Die Frage ist nur, welchen Preis sind die westlichen Regierungen bereit, ihre Völker zahlen zu lassen, bis es soweit ist!

Alle Menschen sind selbstständig erkenntnis- und entscheidungsfähig. Somit fügt sich an: wie weit sind diese Völker bereit, die Politik ihrer Anführer mit zu tragen!?!

Am Wochenende hat es zahlreiche Veränderungen in der Militärführung Russlands gegeben.

Putin hat seinen Kutuzov gewählt!

Sie verstehen nicht, was ich damit sage?

Der junge Zar Alexander I. hatte alles menschenmögliche unternommen, um sich mit Napoleon friedlich zu einigen. Er handelte sogar mit ihm einen Friedensvertrag aus.

Er unterdrückte die Hardliner in Russlands Armee um General Kutuzov, die abrieten.

Es half nichts. Napoleon griff an!

Erst jetzt setzte der Zar Kutuzov als Oberbefehlshaber ein, mit der Option, dieser habe vollkommen freie Hand!

Kutuzov war der Mann, der dafür gesorgt hat, dass Napoleon, der mit 400 000 Mann-starken Armee nach Russland einfiel, mit nur noch 30 000 nach Frankreich zurück kehrte.

General Surovikin

Was freilich als Plan B vorbereitet gewesen ist, wurde nach dem Anschlag auf die Brücke von Kertsch physische Realität: Putin übertrug das Zentralkommando an einen als aggressiv und kompromisslos bekannten General, der seine praktischen Erfahrungen in der Zerschlagung des IS in Syrien gesammelt hatte.

Heute morgen hatte dieser seinen ersten Einsatz als Oberkommandierender in der Ukraine!

Die Angriffe kommen nicht überraschend, sie wurden lange schon in Warnungen eingeflochten. Putin selbst hatte mehrfach gewarnt: wird die Brücke von Kertsch angegriffen, wird Russland beginnen, die Kommandoebene der Ukraine auszulöschen!

Die Koksnase wollte es scheinbar unbedingt wissen!

II.

Auch Lukaschenko hat sein Land in Alarmbereitschaft versetzt.

Neben der Ukraine wurden explizit Polen und Litauen als Feinde benannt.

Noch gibt es genug Gestalten in Deutschland, die dem blödsinnigen Gerede besonders der Grünen anhängen.

Wie immer dreht sie die Tatsachen genau um. Und natürlich darf der rührselig machende Spielplatz nicht fehlen!

Die Wahl in Niedersachsen hat bewiesen, dass es mehr statt weniger Leute gibt, die darauf anspringen.

Auf der Wahlparty brüllen Grüne „Siamo tutti antifascisti!“, versorgen hingegen in ihrer Praxis Typen mit Waffen und Geld, wie die auf nachfolgendem Bild zu sehen:

Solchen gönne ich von Herzen alles, was der Krieg Schreckliches Menschen zufügen kann, ich bin kein Gutmensch! Aber es stört mich, dass sie alle andern mit in den Abgrund reißen!

Als Dritte im Bunde darf die FDPlerin mit der Wehrmachtssoldatenfresse und der dazu passenden Haarpracht nicht fehlen:

Zumindest hat die begriffen, dass es sich um einen „erwartbaren russischen Gegenschlag“ handelt.

Das Berliner Narrenschiff hat eine Schuss vor den Bug bekommen und reagiert mit einem „Jetzt erst recht!“

Muss diese topmoderne feministische Außenpolitik sein, von der man jetzt so oft reden hört.

Die deutsche Botschaft in Kiew stand soweit ich weiß leer und welche Personenschäden es im SBU-Komplex gab, wissen wir nicht und erfahren wir nicht.

Es heißt, die weiteren Angriffe, welche zivile und militärische Infrastruktur betrafen, wurden so ausgeführt, dass der Schaden innerhalb von Stunden bis Tagen behoben werden kann. Es muss aber klar sein, dass beim nächsten mal einen Gang höher geschaltet wird.

Und begreift, wo euch eure Regierung da hineingezogen hat! Ich wiederhole es: diesmal wurde nur ein leerstehendes Botschaftsgebäude beschädigt! Aber es gilt, was man allen Kindern beibringt: „Wer nicht hören will muss fühlen!“

Ermittlungen gegen eine über jeden Verdacht erhabene Nation

Einige der älteren wissen vielleicht noch, woher ich den Titel entlehnte.

Indagine su un cittadino al di sopra di ogni sospetto, „Ermittlungen gegen eine über jeden Verdacht erhabenen Bürger“ war einer der großen Klassiker des italienischen Kinos unter der Regie von Francesco Rosi, einem der legendären Großmeister des italienischen Kinos mit Gian Maria Volonté in der Hauptrolle, einen der unvergesslichen italienischen Volksschauspieler.

Korrektur: der Film ist von Elio Petri. Kann schon mal vorkommen, wenn man über einen Film aus der Erinnerung schreibt, tut inhaltlich aber keinen Abbruch, unterstreicht eher die Aussage von der Vielheit der Talente des damaligen italienischen Kinos.

Ende der 1980ger Jahre ist das italienische Kino still und undramatisch einen langsamen Tod gestorben. Sogar große Maestri wie Bernardo Bertolucci, der Meisterwerke wie „L’ultimo Tango a Parigi“, „Prima della Rivoluzione“, „Il Conformista“, „1900“ und mehr geschaffen hatte, verstieg sich fortan in Belanglosigkeiten.

Was war passiert? Tzja, Hollywood war passiert. The Americans took over. Fine!

Der über jeden Verdacht erhabene Bürger ist der Leiter des Dezernats für politische Fälle bei der Polizei in Rom. Er ermordet seine Geliebte, weil sie ihn einen Versager nannte.

Zunächst verwischt er die Spuren. Dabei macht er Fehler, die auf ihn als Täter hindeuten.

Nach und nach bemerkt er aber, dass alle Ermittlungsergebnisse, welches auf ihn als Täter hindeuten, von den ermittelnden Beamten der Mordkommission umgedeutet, verfälscht, vertuscht usw. werden.

Da beginnen ihn Zweifel zu packen! Auf einmal stellt sich die Behörde, der er angehört, als korrupt dar. Er beginnt das Spiel umzudrehen, jetzt legt er sogar selber Spuren, die zu ihm führen. Vergeblich. Er verzweifelt, geht in die Behörde und gesteht. Mit Gewalt zwingen seine Kollegen ihn, sein Geständnis zurück zu nehmen und seine Unschuld zu beteuern.

Der Leiter der politischen Polizei darf morden, aber seien Taten dürfen nicht bekannt werden.

Die ganze Welt weiß, dass die Sprengungen an den Nord-Stream-Pipelines 1 und 2 ein Terrorakt der NATO unter Anweisung der USA gewesen ist.

Angekündigte Terrorakte!

Bestätigte Terrorakte:

Man macht sich eine Spaß daraus, wie die deutschen Presstitutes und die Bundesregierung, der Bundestag und die deutschen Parteien alles unternehmen, die Terrorakte den Russen in die Schuhe zu schieben.

Ich denke nicht, dass die deutsche Regierung eingeweiht gewesen war. Zum einen verachtet man sie dafür viel zu sehr. Sie dünken ihren Herren in Washington nützlich, aber eben wie ein Waschlappen, mit dem man sich gerade den Hintern nach einem Durchfall gewaschen hat. Zum zweiten gehe ich davon aus, dass niemand, der solche Aktionen plant und durchführt, das Risiko eingeht, derartige Schwachköpfe zu Mitwissern zu machen. Spätestens die Baerbock würde das irgendwann in die Welt hinaus schnattern.

Im Grunde ist es aber Verachtung gegen die Deutschen als Volk.

Baerbock und Habeck gelten als die beliebtesten Politiker.

Was sagt das über die Menschen aus, bei denen sie beliebt sind?

Das meine ich gar nicht polemisch: Baerbock ist teilweise unterhalb von Grundschul-Niveau.

In ihrem typischen Oberlehrer:innen-haften Auftreten sagt sie Sachen wie „…weil es nicht ein Krieg ist, der wie im 19. Jahrhundert geführt ist mit Panzern alleine…“

Also ist sie entweder so uninformiert, dass sie nicht weiß, dass Panzer erst in ersten Weltkrieg erfunden wurden, damals aber noch als Waffen rudimentär, als vollwertige Waffengattung erst im WW2 Bedeutung erlangen. Aber auch da eingebettet in Zusammenwirken mit Luftstreitkräften, Infanterie, you name it.

Auch wurden die Mittel des Wirtschaftskrieges, des Propagandakrieges, die Geheimdienste, Terroristen und was es alles gibt, eingesetzt. Sie wurden schon immer eingesetzt, sie hießen nur anders. Thukydides schreibt darüber in seiner „Geschichte der peloponnesischen Kriege“.

Das muss ein Mensch nicht wissen, aber eine Außenministerin eben schon.

Man hat Annadummchen das Wort „hybrider Krieg“ beigebracht, ein neologistisches Propagandawort. Entweder hat es nie einen hybriden Krieg gegeben und wird es nie geben, oder alle Kriege waren, sind und werden sein hybride Kriege. Sie aber glaubt wirklich, seit ihr das Wort beigebracht wurde, etwas zu wissen.

Jedoch es gibt noch eine alternative Möglichkeit. Sie hat noch nicht begriffen, dass die Zählung der Jahre bei Null beginnt und wie die meisten Vorschul-Kinder, hat sie nicht begriffen, dass sie die Jahre 1 bis 99 mit rechnen muss, wodurch das erste Jahrhundert bei Null beginnt und das zweite bei 100, weil die ersten Hundert hier voll wurden und so die Jahre 1900 bis 1999 das 20. Jahrhundert werden.

Wie man es auch dreht und wendet, diese Frau redet Blödsinn, sobald sie den Mund aufmacht.

Immer mehr Menschen begreifen, dass es nicht die Wähler sind, die entscheiden, wer in Deutschland regiert. Die, die das entscheiden, suchen das Personal sogfältig aus. Ich habe keinen Zweifel daran, dass in Gestalt von Habeck und Baerbock mit voller Absicht Personen ausgesucht wurden, die auffällig selbstverliebt sind, aber für die sinnvolle Ausübung von zwei der wichtigsten politischen Ämter, dem Außenamt und dem Wirtschaftsministerium, so geeignet sind, wie ein Dackel für den Beruf des Dachdeckers.

Wenn dem so ist, stellt sich die Frage nach der Absicht dahinter.

Die Absicht ist, Deutschland jeder eigenständigen Handlungsfähigkeit zu berauben!

Der merkwürdige Herbst der unmittelbare Zukunft – ein Warnruf!

Vorspiel auf einen „heißen Herbst“

Als erstes sprach am 21. Juli 2022 Baerbock von „Volksaufständen“ im Zusammenhang mit den von Kanada zurückgehaltenen Gasturbinen für Nord-Stream 1.

Dann macht sich der Chef von Bodo Ramelows StaSi-Nachfolgeorganisation Stefan Kramer prominent im ZDF wichtig damit, dass ja eigentlich er derjenige sei, der das eingebracht habe.

Die Innenministerin Nancy Faser potenziert die Zensurmöglichkeiten und lässt die bewaffneten Einheiten des Staates für gewaltsame Niederschlagung von Unruhen trainieren, Hürden werden beseitigt, die den Einsatz der Bundeswehr gegen die Bevölkerung im Land behindern.

Zuletzt spricht Olaf Scholz völlig ohne Not auf einem sogenannten Bürgertreff den Satz aus: „Niemand hat vor, auf Demonstranten zu schießen!“

Es ist festzuhalten, dass die Debatte um eine „heißen Herbst“ gar nicht aus der Bevölkerung kommt, sondern durch Baerbock und Kramer in die Öffentlichkeit getragen worden war!

Sie spielt sich im Internet ab und ist recht zaghaft.

Das Compact-Magazin tut sich hervor als Zugpferd der Mobilisierung, ebenso die Linke Thüringens, vor allem deren Jugendorganisation, respondiere der Nachwuchs der Ramelow-Kramer-Truppe.

In diesem Zusammenhang kam mir in den Sinn, dass das Compact-Magazin sich, jedenfalls zeitweilig, dem früheren Thüringer Verfassungsschutzpräsidenten Helmut Roewer als Plattform darbot, der auch gemeinsam mit dem Chefredakteur Jürgen Elsässer auftrat, welcher aus der selben studentischen Linken des Typs „Kommunistischer Bund“ kommt, wie zahlreiche grüne Funktionäre. Was immer das dann bedeuten mag: es fällt mir auf!

Beide Seiten mobilisieren nach ihren gängigen ideologischen Strickmustern, das rechte Compact klagend, wie die Deutschen ausgebeutet würden usw., die linke Flanke rattert ihren sattsam bekannten Sermon runter:

Zugleich wird in den Asozial-Medien Gezeter um den Spuk von Querfront, wer mit wen darf und wer mit wem nicht, gepuscht.

Das Ganze stinkt gewaltig nach einem klassischen set-up!

Einordnung

Dass eine Regierung potentiellen Protesten vorgreift, indem sie selbst die Unruhen organisiert, ist nichts neues.

Das historisch wohl folgenschwerste Beispiel ist die Geschichte vom Popen Gapon, der die ersten Petersburger Arbeitervereine organisierte, die wiederum unter seiner Führung den Sternmarsch auf den Winterpalast am 9. Januar 1905 organisierten, wo dem Zaren eine von ihm verfasste Petition überreicht werden sollte. Tatsächlich war Gapon Agent der Ochrana, der zaristischen Geheimpolizei, die Arbeiter wurden auf den Platz vor dem Winterpalast geführt, der eine Falle war, Maschinengewehrnester erwarteten sie und schossen blindlings in die Menge, Flüchtende wurden von berittenen Grenadieren verfolgt und mit Säbeln niedergemetzelt. Tausende starben oder wurden verkrüppelt, eine genaue Zahl ist bis heute unbekannt.

Der Tag ging in die Geschichte ein als „Blutsonntag“ und markiert den ersten Tag der Revolution, die zum Ende des Zarenreiches führte. Dmitrij Schostakowitschs Vater war dabei, der Komponist strickte aus den Erzählungen seiner direktesten Vorfahren und deren Freunden seine 11. Sinfonie G-moll, op. 103, „Das Jahr 1905“, von der wiederum Nahpersonen des Komponisten sagten, sie sei dessen persönlichste. So gesehen ist diese Sinfonie nicht nur eine gewaltige sinfonische Dichtung, sondern auch ein tatsächliches historisches Dokument!

Das Linke Spektrum an der Macht in Deutschland befindet sich in einem echten Dilemma: das gesamte 19. und 20, Jahrhundert hindurch war die Linke die Kraft, die antrat, den allgemeinen Wohlstand im eigenen Land und Völkerfreundschaft zu organisieren, heute im Jahre 2022 in Deutschland an der Macht ist dieses Spektrum die Kraft, die Massenverelendung im eigenen Land schafft und den imperialen Krieg gegen Russland, China und den globalen Süden betreibt!

Das Linke Spektrum an der Macht in Deutschland raubt die Verdienste der Linken, vergewaltigt die Opfer, die erbracht wurden und verzerrt das Erbe zu einer krankhaft-perversen, widerwärtigen Karikatur!

Die Partei, die sich Die Linke nennt, eine unerträgliche Anmaßung, sah sich schon regierungsbeteiligt, da wurde sie vom Wahlvolk abgeschlagen und Rot-Grün bediente sich der FDP als Mehrheitsbeschaffer.

Seither hat die Partei Die Linke nichts unterlassen, sich als die besseren Grünen anzubiedern. Sie lässt keine Gelegenheit aus, zu betonen, dass sie die imperiale Außenpolitik mitträgt. Natürlich immer mit dem selben Feigenblatt: wir sind natürlich für die Kriegsziele, aber ohne Bomben – als ob imperiale Vorherrschaft ohne Militär durchsetzbar wäre, Menschen ohne Gewalt gebrochen werden könnten!

Damit meine ich nicht jede einzelne Person in der Partei, aber klassischere Linke in der Partei sollten sich langsam Gedanken machen, ob sie dem Verein nicht eine Pseudolegitimation zu verschaffen versuchen, was dann zuletzt für sie auf „mitgehangen – mitgefangen“ hinauslaufen kann!

Symbolistisch gesprochen: es ist das naheliegendste, dass die Partei Die Linke hier und heute die Funktion des Popen Gapon inne hat! Als Bezahlung winken politische Ämter und lukrative Jobangebote nach der Politik, sowie Steuermittel.

Funktionieren wird das aber sowieso nicht.

Olaf Scholz ist ein Mann, der mit einem Fuß im Knast steht. Das hält ihn derzeit im Amt, denn er muss tun, wie ihm befohlen wird und ist leicht zu lenken.

Ziel eines heißen Herbstes wird es sein, ihn hinwegzufegen, damit Merz auf ihn folgen kann wie der Papen auf den Brüning!

Von Anfang an war Schwarz-Grün die angezielte Kombination, weil das 2 Fraktionen des Kapitals repräsentiert, die es zu vereinigen gilt. Gelb kann man mitnehmen, Gelb ist das Flittchen, das mit jedem ins Bett geht!

Der Paukenschlag von Lindner beim ersten Schwarz-Grün-Gelben Anlauf 2017 hatte nur die Funktion, Angela Merkel zu brüskieren und Lindner zu etablieren.

Natürlich macht es Sinn, zunächst eine SPD-Grün+x-Variante zwischen zu schieben, damit die Union nicht von den Schäden, die jetzt angerichtet werden, in Mitleidenschaft gezogen wird, sondern als Retter in der Not auftreten kann. Als Endergebnis steht das Bild: Grün für die Moral und Union für Kompetenz.

Manch einem mag ein „heißer Herbst“ helfen, Dampf abzulassen. Politisch bewirken wird er nur das hier beschriebene.

Man kann freilich sich darauf berufen, dass die Geschichte vom Popen Gapon letztendlich der Anfang vom Ende des Zarismus war. Ich denke allerdings, auf langfristig angelegtes Denken und Handeln setzen ist sinnvoller als auf spektakuläres.

Parerga et Paralipomena

Hihi, diesen Titel wollte ich Schopenhauer mein Leben lang klauen, nun habe ich eine Gelegenheit dafür!

Denn alles Wesentliche habe ich in diesem Blog seit dem 06. Januar 2020 aufgeschrieben, man muss nur den Reiter „Politik“ anklicken und die Texte von untern nach oben durchlesen. Es fehlt, dass die EU und USA auch noch in der Kosovo/Serbien-Affäre zündeln, aber das ist ein Detail. In dieser Affäre geht es darum, den Serben das Leben schwerer zu machen, weil sie mit Russland befreundet sind.

Es ist Zeit, ein paar mehr Details der jüngeren Zeit zusammenzufassen und Schlüsse daraus zu ziehen.

Asien

Die NATO arbeitet auf einen 2-Fronten-Krieg hin, einen über die Ukraine gegen Russland und einen gegen China, das ist das Wesentliche. Sie werden nicht aufhören, das muss allen klar sein! Der Versuch über die Republik der Union von Myanmar anzugreifen ist komplett gescheitert, das hat nur dazu geführt, dass die Tatmadaw einmal mehr klar gemacht haben, dass sie eine Kriegerkaste sind, mit der man sich besser nicht anlegt, also haben die Amis versucht, die Taiwan-Bombe zu zünden.

Siegheil-Geschrei tönte aus dem Maul der kranken Frau im deutschen Außenamt, als die greise Madame Speaker zum Zwecke der Provokation Taipei anflog. Was der Welt abermals vorführte, dass diese Person Baerbock nicht ernst genommen werden braucht. Denn ich bin mir sicher, dass sie die einzige Person in einem diplomatischen Korp ist, die nicht weiß, dass Taiwan keine eigenständiges Land ist, nie war, sondern eine chinesische Insel, deren Besonderheit darin liegt, dass sie seit 1949 von einer anderen Partei regiert wurde, der Kuomintang, als das chinesische Festland. Aber eben sowohl von Peking als auch von Taipei als China gesehen wird. Sowohl Mao als auch Tschan Kai Tschek sahen sich als die Erben des Dr. Sun Yat-Sen an, der erfolgreich den antiimperialistischen Widerstandskampf organisiert hatte und Gründer der ersten Chinesischen Republik war. Der Rest ist Politik.

Natürlich ist es den Amis zuletzt gelungen, eine Separatisten-Partei zu züchten, die ihnen gehorcht und die momentan regiert. Das Muster wurde von der britischen Kolonialmacht erfunden: „Schwäche die, die du unterwerfen willst, indem du ethnische Konflikte schürst!“ und von den Amis vollendet. So zerschlugen sie Jugoslawien und damit blähten sie die Ukrainer auf. Aber in Taiwan lebt keine andere Ethnie, (Minderheiten aus aller Welt gibt es natürlich dort wie überall) es sind vorwiegend Han, wie die Leute heißen, die wir als Chinesen kennen.

Madripoor

Eine Marginalie nebenbei: Taiwan ist das Vorbild für die sagenhafte Pirateninsel Madripoor in den Marvel-Comics.

Taiwan hat für China einen besonders hohen ideellen Wert und ideelle Werte haben in China zentrale Bedeutung. Aber es gibt auch einen militärischen Grund! Die Herrschaft des japanischen Faschismus über China wäre nicht möglich gewesen, wenn die Japaner die Insel, die damals Formosa hieß, nicht als unsinkbaren Flugzeugträger hätten nutzen können! Analog dazu werden die Chinesen nicht erlauben, dass die Amis Taiwan als unsinkbaren Flugzeugträger nutzen, was freilich deren eigentliches Ziel ist!

Die Hoffnung der kranken Frau im Außenamt, Pelosi gelänge eine unmittelbare militärische Reaktion der Chinesen, verpuffte als heiße Luft aus ihrem Maul. Jooo, Annalehnchen, klar, ein großer Staat greift einen kleinen an, gaaanz phöööse!

Zu dem zeitgleichen Drohnenmord der Amis in Kabul und dem Zusammenhang hier hat sich Meister Escobar ausführlich geäußert, ich will hier nur noch ergänzen, dass die Taliban feststellten, dass die Amis irgend einen alten Mann auf einem Balkon in Kabul ermordeten und keineswegs einen gesuchten Al Kaida-Führer! Das macht auch Sinn, denn die Taliban betrachten Al Kaida als fremde Söldner und Besatzer und würden mit Sicherheit keinen ihrer Anführer unbehelligt in Kabul leben und wirken lassen!

Der senile Greis in Washington brüstet sich mit diesem Drohnenmord – der nichts weiter gewesen ist, als der Mord an einem x-beliebigen alten Mann in einem Land auf der anderen Seite der Erdkugel, um ein paar Wählerstimmen für die Democrats in den Midterms einzufangen.

Wenn die chinesische Führung von Konsequenzen redet, muss man immer im Auge haben, dass man in Chinas Führung in Zeiträumen von 100 Jahren denkt. Das bedeutet, die Antwort auf Pelosis Besuch wird keine spektakuläre aber sinnlose sein, es wird eine fundamentale, unumkehrbare sein! Die im ersten Augenblich vielleicht noch nicht einmal auffällt…

Nicht China reagiert alleine. Asien reagiert. Auf die Arroganz und Ignoranz der Langnasen.

Wir erinnern uns, dass unsere westlichen Anführer der Welt vorschreiben wollten, sich keinesfalls mit Sergej Lawrow fotografieren zu lassen? Hier möchte ich noch einschieben, dass Pelosi nach Taipei weiter nach Seoul geflogen kam, wo sich definitiv kein einziges Regierungsmitglied mit ihr treffen, geschweige denn ablichten lassen wollte!

Pelosi hat die chinesische Regierung gedemütigt. Aber auf die Art, die allen anderen gezeigt hat, dass sie der Feind aller ist und mit ihr die USA, welche sie repräsentiert! Und make no mistake here: sie hat damit ihren Rassismus gezeigt!

Alleine in der ersten August-Woche unmittelbar nach Taipei:

Mit Min Aung Hlaing von Myanmar:

mit dem Außenminister von Myanmar:

mit Hun Sen von Cambodia, der seine politische Karriere als in Moskau geschulter und mit der UdSSR verbündeter Kommunist begonnen hatte:

mit seinem Amtskollegen Saleumxay Kommasith von Laos, ein kleines, armes Land, das das Kunststück fertig gebracht hatte, nach dem Vietnam-Krieg sowohl mit Moskau als auch mit Peking gute Beziehungen zu führen:

und freilich das Familienfoto des Russland-ASEAN-Außenministertreffens:

Es gibt natürlich Fotos von Lawrow mit allen Beteiligten, meine Auswahl hat einen Grund: denn es hat sicherlich einen signifikanten Hintergrund, wenn Lawrow über Myanmar fliegt, wo er vom Jefe persönlich empfangen wird ->

Das ist eine klare Ansage an die Welt! Russland bekennt sich offen zu Myanmar, wo die Agenten des Westens gerade ein wenig unsanft an der Machtübernahme gehindert wurden!

-> ehe er mit dem Außenminister von dort nach Cambodia gemeinsam reist, wo er, ehe das Außenministertreffen beginnt, einen guten, jahrzehntelangen Freund und Partner Moskaus, in Gestalt des Ministerpräsidenten Hun Sen trifft!

Die Beziehungen waren in der Jelzin-Zeit abgekühlt. Jetzt leben sie wieder auf, selbiges gilt für Laos!

Bemerkt ihr es? Nach dem Kollaps der UdSSR zerbrachen die Freundschaften und jeder schaute auf sich. Die osteuropäischen Länder wurden „Westen“. Man ist weiß und gehört dazu. Aber im Rest der Welt, dort beginnt man, die alten Bande neu zu knüpfen. Bereichert durch die Erfahrungen, die es vor 1989 gab, das gute davon wie das schlechte, und die seither, das gute davon wie das schlechte.

Die zukünftige Westgrenze der Welt wird der Fluss Dnjepr sein! (Ihr versteht meine Poesie?!)

Zelenskyy oder Selenskyj oder Elendskyy, oder wie auch immer, ist erledigt!

Das kann mit Sicherheit festgestellt werden.

Weshalb ich mir so sicher bin?

Nun, Amnesty International hat der von ihm geführten Armee Kriegsverbrechen vorgeworfen, besonders das Verwenden von Zivilisten als menschliche Schutzschilder, was zwar seit Tag 1 dieser Special Military Operation bekannt ist, aber von der West-Propaganda-Maschine immer als russische Propaganda beschimpft wurde.

Ich weiß nicht seit wann, solche Prozesse entwickeln sich langsam im Hintergrund, aber spätestens seit dem Ausrottungskrieg der NATO-Staaten gegen die arabisch-sozialistische Jamahirija von Libyen, gehört AI zur Clinton-Blase. Ihre Aufgabe – nicht nur, aber seither im besonderen Maße – besteht darin, Führungspolitiker öffentlich zu markieren, die aus dem Weg geräumt werden sollen.

Elendskyy wurde mit dieser pressewirksamen Aktion markiert.

Warum? Nun, ich denke, weil die Mär, die von westlichen Politikern und der Staatspresse erzählt wird, nun in nicht mehr sehr ferner Zukunft von der Realität eingeholt werden wird und sie den Absprung schaffen müssen. Das gelingt am flüssigsten, indem man die Verantwortung für alles, was schief läuft, nach und nach der drogensüchtigen Sprechpuppe in die Schuhe schiebt.

Der hat jetzt die Wahl: entweder er fügt sich und kann seinen Lebensabend in seiner 35-Millionen-$-Villa in Florida verbringen, wo er die mindestens 400 Millionen $ auf den Putz haut, die er den Ukrainern gestohlen hat, gemeinsam mit zahlreichen anderen Handlangern des US-Regimes, die in Florida residieren, seit sie unhaltbar geworden waren, oder er wird, sollte er vor lauter Koks tatsächlich glauben, er sei echter Präsident, gemärtyrert.

Gerade die aktuelle Regierung Deutschlands hat besonders viel zu verlieren, bedenkt man, dass Frank-Walter Steinmeier und die deutschen Grünen zu den hauptsächlichen Verursachern der Misere gehören, indem sie besonders engagiert den Putsch 2014 unterstützt haben.

Der heimische Herd

Immer mehr Leuten fällt endlich auf, dass die Rot-Grün-Gelbe Bundesregierung sich eine totalitäre Herrschaft ausbaut. Beispielsweise die Redeverbote mehren sich auffällig. Sie baut den Verfassungsschutz zu einer neuen GeStaPo (vorläufig noch light) aus.

Für mich kommt das nicht verwunderlich, diese Regierung ist die logische und zwangsläufige Konsequenz aus der westdeutschen sogenannten Linken der 80ger und 90ger Jahre. Vor allem Die Grünen sind genau das, was passiert, wenn man dieser Art Leute Macht gibt! Die anderen sind ihre Mitläufer.

Nur eine Regierung, die aus der studentischen Linken der 80ger und 90ger Jahre hervorgegangen ist, konnte einführen, dass Ablehnung ihrer Politik zu Delegitimierung der Demokratie umgedeutet wird, die zu kriminalisieren sei.

Sei hatten nie originäre Inhalte, sie greifen auf, was in spezifischen akademischen Kreisen als progressiv gilt, immer nach Bedarf wechselnde Dogmen und waren immer totalitär.

Sie sind vom Charakter her Sklavenhalter:innen.

An der Spitze des Staates angekommen, wird das Land, das sie nun regieren, zu ihrer Plantage, seine Bewohner zu ihren Sklaven.

Davor zu warnen scheiterte, da die meisten Menschen sie nicht so kennen gelernt haben, wie ich es habe.

Sie sind bereit, für ihre individuelle Selbstverwirklichung, nicht nur Deutschland, nicht nur Europa, nein, das Wohl der gesamten Menschheit zu opfern!

Dass es nie um einen Inhalt, sondern immer nur um die eigene Selbstverwirklichung geht, kann man leicht erkennen.

Aktuelles Paradebeispiel: ausnahmslos alles auf diesem Planeten, muss dem einen, als notwendig propagierten Ziel untergeordnet werden, dem Eintreten gegen den Klimawandel, dem Reduzieren von CO2 – bis es ihrem Tagesgeschäft im Wege ist! Das ging ratzfatz, es war das neue Dogma, Russland in die Knie zwingen zu wollen!

Und auch hier zeigt es sich deutlich: Elendskyy ist nur ein Drogensüchtiger, der Präsident spielt, aber was in der Ukraine des Post-Maidan herrscht, an den Schulen gelehrt wird etc. ist Ethno-Nationalismus, die scheußlichste und brutalste Form des Nationalismus. Die Ukrainer erklären sich zur Herrenrasse, alle anderen sind ihnen untergeordnet. Im Donbass wollten sie die Bevölkerung über die Grenze nach Russland treiben oder töten, denn da deren Land innerhalb der ukrainischen Staatsgrenzen liegt, sind diese Kreaturen der Auffassung, es gehöre ihnen. Der Fachbegriff für solches Vorgehen ist: ethnische Säuberung!

All das tun sie mit propagandistischer Unterstützung, Finanzierung und Bewaffnung durch Deutschlands Grüne und Rote (und Schwarze und Gelbe, aber um die geht es in dieser Ausführung sekundär).

Sie müssen gestoppt werden!

Unser Dilemma: wer kann übernehmen?

Denn realistischerweise sieht es so aus, dass wenn nicht mehr die SPD unter den Grünen mitregiert, die Merz-geführte Union sie ersetzt. Nun werden die Schwarzen und Gelben doch primär…

Das ist keine Verbesserung.

Nichtwähler mit eingerechnet, sind die Grünen eine 7%-Partei.

Wie wird das Spitzenpersonal ausgewählt?

Habeck: professioneller Märchenerzähler, hat in wirtschaftlichen Angelegenheit soviel Verstand, dass er noch nicht einmal die Pendlerpauschale kapiert: perfekt, wird Wirtschaftsminister!

Baerbock: mit etwas Glück findet sie, wenn man ihr 3 Stunden Zeit lässt, Russland auf einer Landkarte. Hat nie was zu sagen, ist aber hinterhältig, schnippisch und frech. Perfekt, Außenministerin!

Claudia Roth: war Backstage-Girl einer vielversprechenden Band, ist dann über Parteienzeug in den Bundestag gepurzelt, wo sie sich seither rumtreibt und niemals etwas zu Stande gebracht hat, das außer ihr selbst irgend jemandem genutzt hätte: die geborene Kultusministerin!

Özdemir: eitel, arrogant, korrupt, seine Erfahrungen in Landwirtschaft erstrecken sich auf das Ziehen einer Haschischpflanze auf seinem Balkon zu Berlin. Wer könnte zum Landwirtschaftsminister geeigneter sein?

Es ist genau diese Kombination aus Selbstherrlichkeit und Inkompetenz, um die sie eingesetzt werden. Mit der haben sie keine selbständige Urteilskraft. Sie sind auf die Anleitung durch graue Eminenzen angewiesen.

Sie sind die handverlesenen Monster derer, die wirklich etwas zu sagen haben.

Aber es gibt Hoffnung, denn sie sind auch schwach und feige. Ihre Herrschaft stützt sich auf die Autoritätshörigkeit der deutschen Beamtenseele! Ohne diese, schrumpfen sie zu erbärmlichen Würmchen ein.

Die alte Frau von Bechtolsheim war damals, schon über 80, als sie mir 13 bis 14-jährigen Schachspielen beibrachte, worin ich immer schlecht geblieben bin, und den Wert deutscher Lyrik, vor allem Goethe, Hölderlin und Rilke.

Aber sie hatte mir noch eine besonders wichtige Lehre mit auf den Lebensweg gegeben!

Denn in der Zeit des Dritten Reiches war sie Deutschlehrerin in einer Schule in Dachau gewesen.

Und sie erklärte mir folgendes:

„Glaube niemals denen, die sagen, sie hätten von allem nichts gewusst! Wir haben alle gewusst, was im KZ vor sich geht! Das konnte man gar nicht verheimlichen! Und man konnte es riechen, wenn die Leichen verbrannt wurden! Wir haben nur weggesehen und nicht darüber geredet, weil wir nicht auch dort enden wollten!“

Mit den Grünen schickt sich Deutschland ein drittes mal an, sich die Welt zu unterjochen!

Die Sprüche sind diesmal antideutsch. Auch die Nazis haben nicht dem Volk, nicht der Nation gedient, das waren nur die Sprüche mit denen man damals punkten konnte. Das kam nach der Niederlage im 1. Weltkrieg gut an.

Heute punktet man mit antideutschen Sprüchen.

Wie es die Nazis getan hatten, so benutzten die Grünen die Möglichkeiten, die das Potenzial Deutschlands eröffnet, um nach der Weltherrschaft zu greifen!

Deutschland ist das Mittel zum Zweck der persönlichen Macht-Erweiterung. Als Nation entbehrlich im Globalismus. Aber die Arbeitskraft unendlich ausbeutbar.

Sie rechnen damit, dass die Deutschen arbeiten bis zum Umfallen. Und gehorsam in den Tod gehen.

Unter dem Licht der Lehre, die die Frau von Bechtolsheim mir mitgab, betrachtet, wird deutlich, warum die Bundesregierung so ungustöse Vereine wie die Amadeu-Antonio-Stiftung, Volksverpetzer, Zentrum für politische Schönheit und wie sie alle heißen, bezahlt: sie sollen das Klima der Angst schaffen, die die Menschen dazu bringt, wegzusehen und nicht mehr zu reden.

Und wer sich nicht abschrecken lässt – –

Die aus dem linken Spektrum hervorgegangene Regierung und ihre Untergliederungen bringen es fertig, das KZ in Dachau als Museum weiterzuführen, während sie im Nachbarort Karlsfeld ein neues bauen und nutzen, das dann nicht KZ heißt, sondern so etwas schickes, modernes wie „Diversity Trainings Camp“, aber das hinter den Mauern ziemlich genau das selbe ist. Moderner eben. Mit studierten Sozialarbeitern als Personal für das fine tuning.

Man hat gelernt. Gewaltherrschaft alleine führt zur Eskalation. Indem man das ganze mit dem Touch des Sozialen kombiniert und die Möglichkeiten der psychischen Menschen-Vernichtung hinzufügt, herrscht man stabiler.

Noch ist Zeit, diese Entwicklung zu verhindern! Der Zenit ihrer Machtentfaltung liegt noch vor uns. Lasst nicht zu, dass sie alles vernichten, woran seit 1945 Milliarden von Menschen so hart gearbeitet haben!

Deutschland marschiert mit Siebenmeilenstiefeln in den Untergang!

Die Ansprache des Scholz zum 8.Mai war die schlimmste und unwürdigste  Rede, die bisher ein Bundeskanzler Deutschlands, egal welche Partei, gehalten hat! Ich bin mir auch zu 99% sicher, dass diese Rede von Melniks Redenschreibern verfasst wurde!

Die Aussage, Russland wolle die „ukrainische Identität ausrotten“, ist wörtlich der Duktus der ukrainischen, Bandera-verehrenden Ethno-Nationalisten! Diesen Satz las ich bereits in deren Pamphleten von 2014.

Selbst, wenn man annimmt, dass der Bundeskanzler der antideutschen Regierung sich ukrainischen Nationalismus als Ersatznationalismus zur Entschädigung für den Verlust des deutschen Nationalismus aneignet, so gibt es keine Möglichkeit für einen der Ratio befähigten Menschen, solche Behauptungen aus der Wahrnehmung der tatsächlichen Lebensrealität abzuleiten.

Nun wird Scholz getoppt von seiner Außenministerin, die nunmehr 1:1 den Duktus des Dritten Reiches übernimmt, sie wird im Zusammenhang mit dem G7-Treffen zitiert: „DEUTSCHLAND SOLL DIE SCHLACHT [gegen Russland] ANFÜHREN!“ Was sie mit hanebüchenen Phantasien von wegen „Russland setzt Getreide als Waffe ein!“ begründet.

Baerbock ist in der letzten Zeit damit aufgefallen, um Kuleba herumzutänzeln, wie ein verknalltes Groupie!

Abgesehen davon, dass es nicht angeht, dass eine Außenministerin sexuelle Erregtheit und Arbeit nicht trennen kann, erkennt man daran leicht, wer die Politik des deutschen Außenamtes macht! Nämlich der ukrainische Außenminister!

Baerbock stellt auf dem G7-Treffen Russland Bedingungen, unter welchen eventuell ein Waffenstillstand ausgehandelt werden könnte.

In welcher Welt lebt die, wenn die glaubt, die Russische Regierung würde mit ihr überhaupt noch reden?

Die Pressesprecherin des Außenministeriums Maria Sacharowa hat das eigentlich schon implizit ausgeschlossen, indem sie das Annalehnchen explizit als „dumm“ bezeichnet hat. Das Russische Außenministerium ist berühmt dafür, besonderen Wert auf die Einhaltung der diplomatischen Gepflogenheiten zu legen, was dies zu einer klaren Aussage macht, die bedeutet, mit der kann man nicht reden.

Ramsan Kadyrow beantwortet die Frage von Studenten, nach seiner Einschätzung über den Bundeskanzler Scholz, dass er über den nichts sagen kann, da Scholz als Regierungschef nicht führt und ansonsten Melnik nach dem Mund redet.

Lavrov sagte in einer Pressekonferenz auf Nachfrage, was er davon halte, dass Melnik Scholz „beleidigte Leberwurst“ nannte: „Da er offensichtlich sich nicht beleidigt fühlt, bleibt nur noch Leberwurst übrig“!

Habecks Ministerium hat Liegenschaften aus russischem Besitz entschädigungslos enteignet, was man in der normalen Sprache staatlichen Raub nennt! Diese Liegenschaften, die beispielsweise Gasprom Germania sind, werden selbstredend von Russland aus nicht mehr beliefert.

Russland stellt keine Lieferungen von Gas oder Öl ein, solange Deutschland die Zahlungsbedingungen einhält, um zu vermeiden, dass die in Deutschland lebende Bevölkerung übermäßig in Mitleidenschaft gezogen wird.

Man will das Volk nicht für seine Regierung bestrafen.

Das ist noch eine Denke aus Sowjet-Zeiten.

Die NRW-Wahl hat katastrophalerweise sowohl die Grünen in ihrem Kurs bestätigt, als auch dem Projekt Schwarz-Grün Rückenwind verpasst.

Die Bibel erzählt, Jesus habe am Kreuz gesagt: „Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!“

Dieses Vergeben findet nach dem Tode statt.

Hier in unserem irdischen Leben gilt mehr, was Klaus Kinski als Priester einer Einheit mexikanischer Revolutionäre in „Töte, Amigo!“ zu seinem Bruder sagt, nachdem dieser die Gruppe an Gringos verraten hatte: „Gott vergibt, ich nicht“!

Denn sie wissen, was sie tun!

Ukas

Ukas war ursprünglich ein persönlicher, verbindlicher Erlass des Zaren.

I

Merz ist ein gewöhnlicher erfolgreicher Karrierist. Es wirkt schmutzig, wie er die Ukraine-? – soll ich das Kriese nennen? – Ukrainekrise ausbeutet, um zu versuchen,  Scholz aus dem Amt zu drängen, aber so ist das Leben. Da muss Scholz sich Eier wachsen lassen und den Angriff abwehren.

Ich erwähne das nur noch einmal, weil viele Leute das noch nicht begriffen haben. Merz will seinen Karriere mit dem Kanzleramt krönen, sehr viel Zeit bleibt ihm dafür nicht mehr.

Viel wichtiger ist folgendes: die letzte Rot-Grüne Bundesregierung nannte sich: „die 68-ger an der Macht“.

Die heutige Bundesregierung nennt sich selbst nicht bei ihrem wahren Namen. Aber, wie es im neuen Testament heißt: „An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen!“

Die heutige Bundesregierung, zumindest der Teil Die Grünen, ist: die Antideutschen an der Macht!

Die Antideutschen sind eine akademische Sekte, die Mitte der 90-ger Jahre entstanden sind. Soweit ich das als Nichtakademiker mitbekommen habe, im Zuge des Buches von Daniel Goldhagen, deren Ziel der Völkermord an den Deutschen ist.

Hierfür ist es wichtig, die von den UN benutzte Definition nach dem „Übereinkommen über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes“ vom 09.12.1948 zu kennen:

In dieser Konvention bedeutet Völkermord eine der folgenden Handlungen, die in der Absicht begangen wird, eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören:

Tötung von Mitgliedern der Gruppe;

Verursachung von schwerem körperlichem oder seelischem Schaden an Mitgliedern der Gruppe;

vorsätzliche Auferlegung von Lebensbedingungen für die Gruppe, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen;

Verhängung von Maßnahmen, die auf die Geburtenverhinderung innerhalb der Gruppe gerichtet sind;

gewaltsame Überführung von Kindern der Gruppe in eine andere Gruppe.

Der Grund, warum die entsprechenden Grünenpolitiker damit nicht so herumprahlen können, wie mit der 68-ger-Pop-Politik ist einfach, die Konvention setzt sich fort wie folgt:

Artikel III

Die folgenden Handlungen sind zu bestrafen:

Völkermord,

Verschwörung zur Begehung von Völkermord,

unmittelbare und öffentliche Anreizung zur Begehung von Völkermord,

Versuch, Völkermord zu begehen,

Teilnahme am Völkermord.

Artikel IV

Personen, die Völkermord oder eine der sonstigen in Artikel III aufgeführten Handlungen begehen, sind zu bestrafen, gleichviel ob sie regierende Personen, öffentliche Beamte oder private Einzelpersonen sind.

II

Ich denke, dieser Auftritt Habecks ist mittlerweile allgemein bekannt:

Wer hat diesen Kinderbücher schreibenden Schweinehirt zu einem „Wir“ ermächtigt?

Die Partei Die Grünen hatte in Gestalt der Heinrich-Böll-Stiftung den Putsch in der Ukraine vom Februar 2014 von Anfang an mit vorbereitet.

Grüne Politiker traten auf der Bühne des Maidan vor Bildern von Stepan Bandera auf und feuerten an, riefen die Parole der Banderafaschisten „slava Ukraina, Gerojam slava“.

Die Ukraine ist ein – sofern eine solche Formulierung bei einer juristischen Personen angebracht sein kann – rein persönlicheres Projekt der Grünen!

Was Habeck hier sagt, ist nicht weniger, als dass die Partei Die Grünen die gesamte Nation Deutschland in Geiselhaft nimmt, austrocknet und an den Rand der Vernichtung bringt, damit die Grünen ihr Steckenpferdchen reiten können!

Sicher gibt es zahlreiche, tragischerweise vor allem junge, Leute, die von dem Medien-Dauerfeuer gehirngewaschen sind. Tragisch, denn es ist ihre Zukunft, die die Grünen vernichten, wobei die Grünen genau diese Demographie als maßgebliche Basis haben! Wir alten kommen schon klar mit dem, was uns vom Leben übrig bleibt.

Diese jungen Leute wissen nicht, dass die Grünen ein Neonazi-Regime in Kiew an der Macht zu erhalten versuchen, sie sind von denen, die man heute die links-grünen nennt, von Anfang an so gehirngewaschen, dass sie noch nicht einmal Kriterien haben, die es ihnen ermöglichen, Nazis erkennen zu können.

Das ist nämlich ein wesentlicher Effekt, des alles und jeden als Nazi zu beschimpfen, dass Nazis in der Gesellschaft schwimmen können, wie der Fisch im Wasser. Sie betreiben dann ihre Politik mit grünen Sprüchen.

Man vergisst gerne, dass die NSDAP von Anfang an eine von den USA hochgezogene Entität war, welche als Rammbock gegen die UdSSR geplant war. Von Anfang an lief das in München über das amerikanische Konsulat und Ernst „Puzi“ Hanfstängel, der während seines Harvard-Studiums Kontakte in das weiße Haus knüpfen konnte. Er „entdeckte“ Hitler, baute ihn auf und führte ihn in die hohe Gesellschaft ein. Er stellte die Logistik und die Finanzen zur Verfügung, das Parteiorgan, den „Völkischen Beobachter“, zu gründen und zu verbreiten.

Dieses Spiel wiederholt sich nun in Kiew. Man setzt, in diesem Falle Elendskyy, einen blödsinnigen kleinen Schreihals mit übermäßig aufgeblasenem Ego, als Galionsfigur ein, umgibt ihn mit den übelsten Gestalten, die man finden kann und nutzt das Land als Rammbock gegen Russland.

III

Nun haben die Russen das begriffen, nicht wahr?!

Und handeln entsprechend.

Der Beschluss des deutschen Bundestages „Frieden und Freiheit in Europa verteidigen – umfassende Unterstützung für die Ukraine“ ist eine de-Facto-Kriegserklärung an Russland.

Ich bin mit sicher, auch wenn es jetzt nicht danach aussieht, dass jeder Bundestagsabgeordnete, der dafür gestimmt hat, sich vor einem entsprechenden internationalen Gericht wird verantworten müssen.

Ich wiederhole es: der Krieg, in dem wir uns jetzt befinden, ist kein Krieg zwischen Russland und der Ukraine. Die Ukraine ist der Rammbock. Es ist der Krieg zwischen der NATO mit Japan & Südkorea und, im Endeffekt, des Restes der Welt!

IV

Der Ukas, den Wladimir Putin am 2.Mai erlassen hat, ist meiner Wahrnehmung nach, eine Antwort auf den Beschluss des Bundestages.

Der 2.Mai ist kein willkürlich gewähltes Datum. Es war der Tag des Massakers von Odessa. Odessa ist auch nicht irgend eine Stadt in der Russischen Geschichte, es ist die Stadt des Aufstandes auf dem Panzerkreuzer Potemkin, der die Revolution von 1905 auslöste. Es war der erste Tag vom Ende des Russischen Kaiserreiches.

Ich zitiere des Ukas nach Uwe Niemeier, das ist ausführlicher als die deutschsprachige Meldung von TASS.

Die Gegensanktionen betreffen sowohl juristische Personen, also Staaten, Organisationen, Firmen, wie auch Privatpersonen, die in der Liste der unfreundlichen Staaten stehen. Hierzu gehören u.a. die USA, Japan, Kanada, Großbritannien und die gesamte Europäische Union. Die russischen Sanktionen werden verhängt, wenn diese Staaten oder Privatpersonen weitere Sanktionen, egal welche, gegen Russland verhängen. Dies bedeutet:

Verbot der Belieferung mit Rohstoffen und anderen Erzeugnissen aus russischer Produktion in diese Staaten oder an diese Privatperson

Verbot jedweder Finanzoperation mit diesen Staaten oder mit der Privatperson

Verbot der Erfüllung von Verpflichtungen aus Verträgen mit irgendwelchen Vertragspartnern in diesen Staaten oder gegenüber Privatpersonen

Das bedeutet, die EU ist gewarnt!

Russland wird eine vollständige Wirtschaftsblockade gegen die EU verhängen, sobald die EU ein neues Sanktionspaket auflegt! Nicht vorher! Die EU kann diese Wirtschaftsblokade noch abwenden!

Sie wird es nicht. Der stumpfsinnige Weltherrschaftsanspruch im Schatten der USA, von welchen die Politiker der EU-Staaten geleitet sind, macht sie blindwütig.

Einzig Ungarn agiert vernunftorientiert, ich denke, für die wird es eine Sonderregelung geben.

Sofern aber ein Sanktionspaket einstimmig verabschiedet werden muss, gilt für Ungarn mitgehangen-mitgefangen.

Die deutsche Rüstungsindustrie wird nicht mehr in der Lage sein, für die NAZI-Uken Waffen zu produzieren. Oder wenn sie das tut, wird die deutsche Wirtschaft nicht mehr in der Lage sein, die Existenzsicherheit in Deutschland aufrecht zu erhalten.

Annalena Baerbocks Logik ist die selbe, wie die der Linksterroristen in den 70-ger und 80-ger Jahren.

Die haben zum Beispiel Sprengsätze an U-Bahn-Stationen gelegt, dann der Regierung des betroffenen Landes Forderungen gestellt. Erfüllt die Regierung die Forderungen nicht, gehen die Sprengsätze hoch. Somit sei die Regierung für die Opfer verantwortlich.

Ihr aufgegeiltes „Das wird Russland ruinieren!“ endet, wie diese Terroranschläge. Die Sprengsätze gehen hoch und schaden begrenzt. Aber die Terroristen werden gejagt und alle hoffen, sie werden auch erlegt!

Die Politik der Grünen versucht, Deutschland als Waffe gegen Russland einzusetzen. Die USA setzt Russland als Waffe zur Zerstörung Deutschlands ein. Das wird von den Grünen bewusst mitgetragen.

Man wusste vorher, wer die Grünen sind. Niemand, der, die oder das sie gewählt hat oder nur toleriert, hat eine Ausrede.

Zurück zu Greta!

Schon ganz vergessen, wa, die Hysterie um die kleine aus Schweden, deren Mutter meinte, sie könne CO2-Moleküle sehen und die von Vertretern der katholischen Kirche mir Jesus gleich gesetzt worden war.

Wer hipp sein wollte, traf sich mit ihr:

Tzja, die Kleine ist sowas von 2019, völlig out, man hat jetzt einen echten Kerl, den Präsidenten Elendskyy!

Oder Elendskyj. Oder Elendski. Oder… Keine Ahnung, gibt es noch mehr blödsinnige Möglichkeiten, auf >i< endende Namen zu schreiben? Elendskjy, Elendskj, Eklenskie, Elendskieh…

Deutschlands Regierung steht vor der Herausforderung, CO2-neutrale Kriegführung zu ermöglichen!

In weiser Voraussicht hatte die rotgrüngelbe Regierung darum das Wirtschaftsministerium zum Wirtschafts- & Klimaministerium erweitert.

Amtsinhaber Habeck weiß genau, wie das geht: Heizung runter, Wolldecken vor die Fenster und auf dem Bici zur Arbeit! Natürlich nicht jeden Tag. „Was im Homeoffice geht, soll auch im Homeoffice sein!“ sinniert der studierte Philosoph. Oder schreibt man das jetzt Filosof? Oder Vielosof?

Das Gas kommt aus Russland, das kann man einsparen, jeder frierende in Deutschland sei ein Ärgernis für Putin, so schlussfolgert Robert, der Weltweise. Aber der Strom für die Rechner und die Telekomunikation, sowie die Haushaltselektronik kommt immer noch aus einheimischen Steckdosen.

Annalena und der schöne Anton sind sich einig: der Feind sitzt im Kanzleramt! Wann endlich liefert Deutschland schwere Waffen an die Ostfront?!!!!

Und so offenbart sich des Pudels Kern!

Diese ganzen Personen, die tagein-tagaus auf der Suche danach waren, Leute als NAZIs beschimpfen zu können, die in jedem einen Nationalisten finden, der anders denkt als sie, haben in der Ukraine ihr Surrogat für den eigenen, unterdrückten Nationalismus gefunden. Die Ukrainischen Streitkräfte, ihre Elite, die NAZI-Bataillone, mit aller Macht zu unterstützen im Kampf gegen den Iwan, soll Deutschlands Niederlage im 2.Weltkrieg wieder gut machen! Endlich hat man eine Wehrmacht gefunden, die vollenden möge, worin die Großväter versagten!

Anders ist die pathologisch anmutende Kriegshysterie, die den Niedergang Deutschlands, den Verfall des Lebens im eigenen Land, bewusst als akzeptierbaren Preis einplant, nicht mehr zu erklären.