Ein Verschwörungsmythos

Kapitel 1

Die Deutschen können ihr Glück kaum fassen!

Gerade eben sah alles noch so düster aus: die pompfatzionöse, seit Ende 2022 vielbesungene Gegenoffensive, für die das ukrainische Militär eine Ausstattung an Waffen und Munition erhalten hat, von der die meisten Armeen dieser Welt nur träumen können, verendete buchstäblich als das, was man eine Rohrkrepierer nennt! An Mannschaft verlor die Ukraine um die 100 000 Soldaten killed in action, über die Verwundeten gibt es keine Zahlen und ebenso gibt es keine Zahlen, wie viele sich ergeben hatten oder übergelaufen sind.

Die etwa 180 Milliarden, welche die USA und die EU in den Krieg bisher investiert hatten, sind, auch hier empfiehlt sich das Wort ‚buchstäblich‘, in Rauch aufgegangen!

Für Europäer ist das aber nur die Spitze des Eisbergs!

Alleine die „Loslösung aus der Abhängigkeit von russischen Energieträgern“, mit der die Bundesregierung ständig prahlt, hat die Länder der EU zusammen, bis 1. November 2023, 185 Milliarden Euro gekostet! Ich bin kein Ökonom, ich bin nur irgend ein Depp, den es auch gibt, ich kann die Zahlen nicht persönlich überprüfen, aber ich hatte sie damals aus mehreren, voneinander unabhängigen Quellen bezogen!

Auf dem annual meeting des WEF vergangene Woche in Davos wirbt Robert Habeck für uneingeschränkte Investitionen in der Ukraine und verspricht vollmundig: die deutschen Steuerzahler werden für einen Gesamtwert von 400 Milliarden Euro haften!

Damit man weiß, was genau damit gemeint ist, eine Beispiel: Rheinmetall soll Panzerfabriken in der Ukraine bauen; die Bundesregierung sichert sowohl die Investition selbst ab, als auch, falls die Russen diese Fabriken wegbomben, die zu erwartenden Umsatz- und Gewinnausfälle!

Für den Fall, dass das jemanden beunruhigt, setzt man ein paar Zirkusäffchen im Offiziersrang aus der Bundeswehr ins Fernsehen, die Sprüche klopfen, wie schwach und schlecht die Streitkräfte der Russischen Föderation sind.

Warum die Bundeswehr dann ein Sondervermögen von 100 Milliarden Euro benötigt, um Inkontinenz-Windeln und Wechselunterhosen zu kaufen, wenn die Russen eh schon erledigt sind, fragt sich dann doch so mancher noch…

Die Antwort:

Eines ist sicher wie das Amen in der Kirche: die Russen bombardieren die Sachen zu Müllhäufen und die 400 Milliarden, die von der arbeitenden Bevölkerung in Deutschland erwirtschaftet werden müssen, werden abgerufen werden!

Überlegt euch, wie viele Jahre ihr ausschließlich dafür arbeiten werdet, Milliardenbeträge zu erwirtschaften, die Robert Harbeck, an einem einzigen sonnigen Nachmittag in Davos, an die Shareholder des Industriekapitals verschenkt hat!

Keine weiteren Vertiefungen hier, für das, was ich ausdrücken will, reicht das hier.

Cut, Szenenwechsel.

Seit dem Abend des 07. Oktober 2023 führt der Zionistenstaat Israel im Namen der Juden einen Völkermord in Gaza durch.

Die letzte Zahl, die ich habe ist von gestern, die lautet: über gezählte 24 000 Tote, davon 11 000 Kinder. Unter den Trümmern Begrabene gelten als Vermisste, ihre Zahl kann nur geschätzt werden, keine Schätzung liegt unter 10 000.

Aber der Widerstand, von dem Hamas nut ein Teil ist, bekämpft erfolgreich die Schlächter-Brigaden der Zionisten.

Leute, die des Arabischen nicht mächtig sind, aber die ein einigermaßen brauchbares Englisch können, können sich über das Geschehen vor Ort in Gaza auf dem Laufenden halten über

The Electronic Intifada

Die haben eine Webseite, die ständig aktualisiert wird und sie haben eine You-Tube-Kanal, der zweimal die Woche einen Livestream sendet!

Ich hatte The Electronic Intifada während des Libyen-Krieges kennen und schätzen gelernt, aber ihre Berichterstattung über Palästina ist noch 1000mal besser, denn das Team ist nicht nur in der weltweiten palästinensischen Diaspora bestens vernetzt, sondern sie kennen auch ungezählte Leute direkt vor Ort in Gaza, mit denen sie, so es die Situation erlaubt, täglich in Kontakt stehen und können so die ungeschminkte Wahrheit verbreiten!

Eien weitere Seite, die ich unbedingt empfehlen kann, ist

Mondoweiss

Dem Namen nach sind die mir auch schon länger bekannt, ich habe aber erst jetzt begonnen, sie zu frequentieren und kann nur sagen, es lohnt sich! Wie man dem Namen leicht entnehmen kann, handelt es sich bei Mondoweiss um eine Initiative aus Kreisen antizionistischer Jüdinnen und Juden! Natürlich ist auch Mondoweiss auf You-Tube!

Wenn wir gerade bei antizionistischen Jüdinnen und Juden sind, die sich hier engagieren, sei der Vollständigkeit halber noch einmal auf die Grand Dame zum Thema verwiesen, the unrevalled Katie Halper mit der

Katie-Halper-Show

welche regelmäßig zu besuchen auf dem Laufenden hält. Gemeinsam mit Aaron Maté von

The Grayzone

macht sie noch einen weiteren Kanal

Useful Idiots

Wenn ihr diese Portale als Ausgangspunkt nehmt, könnt ihr euch von dort aus beliebig weiterverzweigen und gehört zu den Leuten, die mitreden können, als Leute, die verstanden haben, worum es geht!

So, damit wir nun alle endgültig den Faden verlieren, mache ich jetzt einen Kapitelabschluss in Gestalt des Werkes A Survivor from Warsaw“ von Arnold Schönberg.

Professor Dr. Norman Finkelsteins beide Eltern hatten im Warschauer Gettoaufstand mitgekämpft!

Er hatte spontan auf den 7.Oktober reagiert, indem er die Aktion Al-Aqsa Flood mit dem Aufstand im Warschauer Getto assoziierte.

Der Begründer der Neuen Wiener Schule Arnold Schönberg wollte sich nach der Machtübernahme 1933 und der Verabschiedung der Rassengesetze weder in Deutschland noch in Österreich mehr aufhalten. Er emigrierte via Paris nach Los Angeles, wo er an der UCLA eine Professur in Kompositionslehre annahm.

Das Werk ist aus zwei Komponenten entstanden.

Ein Bekannter, der die Niederschlagung des Warschauer Gettoaufstandes überlebt hatte und entkommen konnte, hatte Schönberg besucht und ihm davon erzählt.

Der Text, den der Solist vorträgt, ist die handschriftliche Niederschrift, die Schönberg sich davon notiert hatte.

Des ist die erste Komponente.

In LA wurde Arnold Schönberg damit beauftragt, das jüdische Glaubensbekenntnis Shma Jisrael, aus dem fünften Buch Moses, Kapitel 6, zu vertonen.

Auch hier verwende ich, wie immer, die Eindeutschung von Martin Buber und Franz Rosenzweig:

Höre Jifsrael:

Er unser Gott, Er Einer!

Liebe denn

Ihn deinen Gott

mit all deinem Herzen, mit all deiner Seele, mit all deiner Macht.

Es seien diese Reden, die ich heuttags dir gebiete, auf deinem Herzen,

einschärfe sie deinen Söhnen,

rede davon,

wann du sitzest in deinem Haus und wann du gehst auf den Weg,

wann du dich legst und wann du dich erhebst,

knote sie zu einem Zeichen an deine Hand,

sie seien zu Gebind zwischen deinen Augen,

schreibe sie an die Pfosten deines Hauses und in deine Türe!

u.s.w.

Dies dien zweite Komponente.

Hören wir es uns jetzt mit den Bambergern unter Horst Stein, mit Hermann Prey als Solisten, an.

Denn fast jedes Mal, wenn ich Gazans auf Electronic Intifada erzählen höre, fällt mir diese kurze Kantate ein.

Kapitel 2: Das Wiederfinden des Fadens

Die Deutschen können ihr Glück kaum fassen!

Robert Habeck klärt die Staunenden auf:

„Die Welt bewundert die deutsche Bundesregierung, sie braucht sie und sie vertraut ihr!“

Das sei sein Resümee aus einer Reise nach Oman. Böse Zungen behaupten, er habe dort einen Sonnenstich erlitten, weil er nicht damit gerechnet hatte, dass dort im Winter die Sonne scheint und unvorbereitet aus dem Flugzeug stieg.

Baerbock und Habeck sind seit Wochen auf Achse, um für Israel Verbündete gegen die Palästinenser anzuwerben. Sie versuchen Unterstützung zu kaufen für Deutschlands Auftritt als Anwalt Israels gegen Südafrika.

Ihnen fällt nicht auf, dass noch der hartgesottenste Moslem drei heilige Kreuze schlägt, sobald die deutschen Gäste abgereist sind!

Die deutsche Führung weiß: noch nie, zu keinem Zeitpunkt der Weltgeschichte und an keinem Ort im Universum, gab es so vollendet gute Menschen, wie die deutsche Bundesregierung!

Aber sie vergessen nicht: das Böse ist immer und überall!

So trägt es sich zu, dass gleich neben Oman der Jemen liegt.

Und im Jemen, da sind die Hütchen-Rebellen! Kleine finstere Männchen mit Dolchen, die Hütchen tragen… Oder war es doch anders?

Korrektur: Huthi-Rebellen!

Wir erfahren von der Bundesregierung, dass diese Huthi-Rebellen ganz gefährlich sind und Schiffe kaputt machen. Darum müssen Amerikaner und Europäer zusammen dafür sorgen, dass die Huthi-Rebellen platt gemacht werden. Unsere Außenministerin kommt aus dem Völkerrecht, darum weiß sie, dass das so Völkerrecht ist!

Seit einer Woche fliegen USA und UK völkerrechtskonforme Bombenangriffe auf den Jemen, damit die Huthi-Rebellen aufhören, völkerrechtswidrig israelische Schiffe an der Durchfahrt des Roten Meeres zu hindern. Die Huthi-Rebellen sind nämlich, wie die BILD-Zeitung zu berichten weiß, in Wirklichkeit Huthi-Terroristen!

Das wissen Sie auch, oder?

Das weiß doch jede:r, oder?

Alleine schon das Wort Huthi, ha?

Was heißt es denn?

Na los, raus mit der Sprache!

Sie wissen es nicht?

Sehen Sie, gut dass sie mich haben, zufällig kann ich aushelfen!

Die Huthi – die sind gar keine Rebellen! Die sind auch keine Terroristen!

Die sind seit über 800 Jahren –

ich wiederhole –

800 Jahren!

einer der einflussreichsten Stämme in dem Land das Jemen heißt, und in dem eine Gesellschaft lebt, die sich aus Stämmen zusammensetzt!

Denn gab es da einen Typen, der heiß Saleh und der bildete sich ein, er sei in Jemen der Präsident und dadurch habe er ganz viel zu bestimmen.

Dien Huthi also taten sich mit anderen Stämmen zusammen, diese gründeten eine Bewegung, der sie den Namen Ansar Allah gaben, was übersetzt Gehilfen Gottes heißt.

Diese haben also dann dem Herrn Saleh zugestehen ergeben, dass er genau genommen – gar nichts zu bestimmen habe!

Dieser Herr Saleh verkroch sich dann winselnd nach Saudi Arabien, dort wurde er aber plötzlich ganz mutig!

In seinem Namen und mit voller Unterstützung der USA bildete sich eine Koalition aus Golfmonarchien, die einen Vernichtungskrieg gegen Ansar Allah anfingen und meinten, das wäre dann so etwa innerhalb von drei Monaten durch.

Saleh, der ja auch zu einem Stamm gehört, der ihm gegenüber loyal ist, konnte ein paar Fußsoldaten beisteuern.

Dieser Krieg wurde als ein gnadenloser Vernichtungskrieg geführt und führte zu der schlimmsten humanitären Katastrophe auf dem Planeten, an Brutalität und Skrupellosigkeit erst in den letzten drei Monaten von Israel in Gaza übertroffen! Needless to say, dass die Bundesrepublik Deutschland einer der lautesten Cheerleader dieses Krieges gewesen ist!

Und nach nur neun Jahren musste die Koalition aus Golfmonarchien, angeführt von Saudi Arabien, einsehen dass sie Ansar Allah, die Michel und Gretl als Huthi-Rebellen kennen, nicht gewachsen sind!

In diesen neun Jahren lernten die Menschen im Jemen unter den entsetzlichsten Bedingungen, unter denen Menschen leben können, durchzuhalten. Die Krieger von Ansar Allah wuchsen against all odds, im siegreichen Abwehrkampf gegen einen finanziell, technologisch und an Anzahl zigfach überlegenen Gegner zu einer kampfgestählten Armee heran!

Wie in Schönbergs Kantate angedeutet, agierten die Kämpfer:innen des Warschauer Gettoaufstandes aus der Kanalisation heraus.

Wir lesen oder hören täglich von den mystischen Tunneln der Hamas.

Im Jahr 3 des Krieges haben Ansar Allah begonnen, unterirdische Anlagen zu bauen, die ihre Industrieproduktion und ihre Lagerhallen beherbergen.

Der mit den meisten Stimmen aller Zeiten gewählte Präsident der USA ist sich sicher:

Frage: Are the airstrikes against the Huthis are working?

Biden: Oh. When you say working. Are they stopping the Huthis. No. But will we continue, yes!

Frage:

Deutschland, das die Amerikaner regelrecht angebettelt hat, mitmachen zu dürfen, wurde Mitwirkung gewährt.

Stolz wie Oskar schickt die Bundesregierung die Fregatte „Hessen“.

Was die dort soll?

Keiner weiß es!

Ansar Allah hat israelische Schiffe blockiert, alle anderen konnten frei in das Rote Meer einfahren.

Die Amerikaner und ihre europäische Hundestaffel drohen lauthals, wenn die damit nicht aufhören, werden sie Zoff machen.

Ansar Allah erklärt es ihnen noch: „Ihr könnt nichts unternehmen! Wir blockieren israelische Schiffe und Schiffe, die der Versorgung Israels dienen, solange, bis der Völkermord in Gaza aufhört! Zieht sich Israel aus Gaza zurück, heben wir die Blockade wieder auf! Wenn ihr uns angreift, macht ihr die Einfahrt zum Roten Meer zum Kriegsgebiet! Frachtschiffe und Tanker können dann nicht mehr in das Rote Meer einfahren, da sie bei der Einfahrt in eine Kriegsgebiet den Versicherungsschutz verlieren!“

Es wäre Deutschlands Aufgabe gewesen, mit den USA auszuhandeln, dass sie dafür sorgen, dass Israel seien Massaker in Gaza beendet. Denn über das humanitäre hinaus, ist von den Störungen der Schifffahrtswege vor allen anderen Europa betroffen!

Deutschland wurde von den USA noch nicht einmal gezwungen, sich an diesem Krieg zu beteiligen, im Gegenteil, es hat sich massiv aufgedrängt!

Die Korsten, die hierdurch auf uns zukommen werden, zusätzlich zum Ukraine-Krieg, können aktuell noch gar nicht quantifiziert werden!

Jemen sagte: „Wenn ihr uns angreift, befinden wir uns im Kriegszustand!“

USA, UK und Deutschland griffen an!

Jemen erklärte daraufhin den USA und dem UK den Krieg!

Den Deutschen, als größter Nettobeitragszahler der EU und strauchelnde Wirtschaft die Hauptleidtragenden dieses Krieges, hat Jemen den Krieg nicht erklärt.

Für die Krieger von Ansar Allah ist Deutschland ein viel zu kümmerlicher Wurm, um als Kriegsgegner akzeptiert zu werden!

Kapitel 3: Die Ampel steht mit dem Rücken zur Wand

Die Jahre 2022 und 2023 hatte die Bundesregierung zwar alle Grundfesten, auf denen Deutschland errichtet war, eingerissen ohne für Ersatz gesorgt zu haben, aber sie konnte Deutschland einigermaßen stabil halten, indem sie die gewaltigen Reserven, die Deutschland angelegt hatte, aufbrauchte.

Die Auswirkungen sind aber jetzt schon für viel zu viele Leute spürbar, 2024 beginnt mit Protesten der Bauern, denen sich weite Teile des Kleinbürgertums entweder anschließen, oder die jedenfalls Sympathien bekunden!

„Alles Rechtsextremisten, Nazis und Verschwörungstheoretiker!“ schreit die Regierung!

Und stellt plötzlich fest: sie steht mit dem Rücken zur Wand!

Der tipping-point, zu deutsch Kipp-Punkt, ist erreicht!

Die Tipping-Point-Theorie taucht unter unterschiedlichen Bezeichnungen in allen Revolutionsanalysen von Rang auf, von Jakobinern bis Bolschewiki, Mao, Ernesto Cardenal hat ebenso davon gesprochen, wie zahlreiche „namenlose“ Bürger der DDR, denn sie haben das schon einmal erlebt!

Skurrile Randfiguren, alle Revolutionen beginnen mit skurrilen Randfiguren, man kann sie leicht durch Diffamierungskampagnen isolieren und mundtot machen, solange man die Masse unter Kontrolle behält.

Doch auf Dauer wird das Schema der Kampagnen ausgedehnt auf jede Art von Widerspruch. Und plötzlich ist die Masse, das Schema, auf das Schema angewendet wird, zu groß. Jetzt ist der Kipp-Punkt erreicht! Plötzlich wird das Schema selbst zum Multiplikator des Widerspruchs, denn die Anwendung zerstört Vertrauen in die Institutionen, die es anwenden.

Wir haben erlebt, wie die gesamte kombinierte Propaganda-Macht er Staatsmedien, Rundfunk und Fernsehen, der Konzernmedien, Privatrundfunk, Privatfernsehen, Tageszeitungen, Magazine, und der Regierungsparteien einfach im Nichts verpuffte!

Die Posse in drei Aufzügen „Robert verteidigt seine Kinder gegen mit Dreschflegel und Mistgabeln bewaffneten Mob gegen die Erstürmung seiner Urlaubsfähre“ wurde vom Publikum aufgenommen mit einem „Die feige Sau soll sich nicht so haben!“

Vergnügt erinnerten ältere Herrschaften an Helmut Kohl, der, als man ihm ein Ei an die Birne warf, sich wie eine Furie ins Gewühl stürzte, um sich mit dem Täter auf seine alten Tage noch einmal richtig zu prügeln! „Das war noch ein echter Kerl!“ ist man sich mit amüsiertem Grinsen einig! „Aber der feuchte Waschlappen, der Habeck, der macht sich ja schon in die Hose, wenn man nur mit ihm reden will.“

Die ganze „Alles rechter Mob“-Kampagne gerann auf diese Weise.

Zeit, Fachleute fürs Grobe anzurufen! Es braucht einen echten hit-job!

Kapitel 4: Die versprochene Verschwörungstheorie!

Das selbsternannte „investigative Recherchenetzwerk“ Correctiv ist mir bisher nur als Dreckschleuder-Zentrifuge zur Unterstützung des russischen Rechtsextremisten und Weltergewichts-Kriminellen Navalny aufgefallen.

Von der Bundesregierung und Milliardären finanzierte Webseitenbetreiber, die weiter verbreiten, was die Navalny-Gang produziert sollte man schon zu Kenntnis nehmen, aber man braucht sich nicht näher damit zu befassen.

Was ein Glück!

Zum genau richtigen Zeitpunkt können die mit eine hit-piece aufwarten: Geheimplan gegen Deutschland!

Hat man den Artikel durch, hat man erfahren, dass sich irgendwo in Potsdam ein paar Nobodies getroffen haben und Scheiße gequirlt!

Mehr war da nicht!

Oder doch?

OK, ein bisschen mehr war schon!

Einer der Redner war der notorische österreichische Neonazi Martin Sellner!

Martin Sellner ist tatsächlich eine besonders ungustös auffallender Neonazi, der mit strategischen und taktischen Überlegungen auffällt, die 1 : 1 mit strategischen und taktischen Überlegungen übereinstimmen, die Adolf Hitler in Mein Kampf formuliert!

Etwa: die Methoden linker Militanz und des linken Aktionismus unmittelbar aufgreifen und sie direkt gegen die Linken einsetzen!

Martin Sellners Vorstellungen über nationale Identität decken sich ebenfalls weitgehend mit dem, wie Adolf Hitler in Mein Kampf ausführt.

Man kann sich die Fragen stellen: hat Martin Sellner Mein Kampf gelesen und versucht es nun in seiner politischen Praxis anzuwenden?

Oder denkt Martin Sellner von Hause aus einfach nur gleich, wie sein Landsmann Adolf Hitler?

Wie dem auch sei, es ist eine wirklich gruselige Angelegenheit, wenn ein Österreicher ständig in Deutschland als Aktivist auftritt, der offensichtlich eine gewisse Seelenverwandtschaft mit Adolf Hitler aufweist!

Unterschätzen darf man das auf keinen Fall und man muss auch Sellner und seinen Fanclub einhegen, denn sie sind objektiv gefährlich!

Aber mit dem, was mittels des Correctiv-Hit-Pieces nichts zu tun!

Im Bundeskanzleramt findet die Geheimdienst-Koordination statt.

Die gesamte Kampagne, die dieses Treffen von abgefuckten Losern zur „Wannseekonferenz 2.0“ aufbläht, trägt alle Anzeichen einer zentral aus dem Bundeskanzleramt gesteuerten Kampagne!

Freitag, Samstag, Sonntag, drei ‚Tage in Folge werden bundesweit Regierungsaufmärsche veranstaltet.

Alle Parteien, schwarzbelbgrünrotundnochmalrot vereint gegen die AfD – what else is new?

Das spiegelt die realen Verhältnisse im Bundestag wieder, die Einheitspartei, die Linke, die sich der Einheitspartei anbiedert und die AfD als einzige Oppositionskraft.

Man list Aufrufe von Antifa-Grüppchen des Duktus „Weder AfD noch Ampel!“ Das ist der politische Kindergarten zwischen 11. Klasse Gymnasium und zweitem Semester. Kleine Kinder, dien joch nicht begriffen haben, dass ihre Parolen keinen interessieren, dass ee einzig und alleine darauf ankommt, Quantität an Mitläufern zeigen zu können, zu der auch sie gehören.

Abgetakelte Ex-Popstars können mal wieder ihren Namen via Fernsehen in Erinnerung bringen lassen, wie Wolfgang Niederecken, der nach dem 10. Joint beim fünften Kölsch ein AfD-Verbot fordern kann. Bap. Ich wusste gar nicht, dass es die überhaupt noch gibt. Gehört habe ich sie nie, ich würde kein Lied erkennen, wenn es im Radio läuft.

Die Correctiv-Kampagne ist in rechtlicher Hinsicht vollkommen irrelevant, wie der AfD-Abgeordnete Gottfried Curio sachlich darlegen kann:

Im übrigen distanziert er sich dezent vom Sellner. Das allerdings muss er schon deutlicher tun! Derart extreme Typen sind nicht selten mit Geheimdiensten in Kontakt, es kann also gar nicht ausgeschlossen werden, dass er genau für solche Kampagnen als Joker genutzt wird!

Schon in einem Monat wird sie im Nirvana der Vergessenheit verschwunden sein.

Alles geht weiter, wie vorher. Correctiv wird auch weiterhin eine stiefmütterliches Dasein führen und Christian Lindner wird auch in Zukunft jede Woche einen tweet absetzen, der die Tage zählt, die Navalny im Knast sitzt. Gleich und gleich gesellt sich gern.

Gewinner ist die AfD, denn die wurde als einzige relevante Oppositionspartei bestätigt.

PS.: ich nehme heute keine Föhlakorrektur mehr vor! Kein Bock mehr auf Rechner für heute!

Alle in die Luftschutzbunker! Ein Taliban marschiert in Deutschland ein

!

Von rechtsalternativen Medien bis BILD, Münchner Merkur, wer immer, ist man sich einig, ein Skandal!

Ein Taliban hat in einer Kölner Moschee einen Vortrag gehalten!

Nancy Faeser ist entsetzt, die Taliban würden übelst Menschenrechte verletzen, die ganze Härte des Gesetzes werde aufgewendet, Baerbock kann sich gar nicht erklären, wie der Mann ins Land kam und natürlich, diese Frauen- und Mädchenschänder, das geht gar nicht!

Wie nun war er in das Land gekommen? Was war geschehen?

Der promovierte Arzt, vormalige stellvertretende Gesundheitsminister Afghanistans und jetzige Direktor der Lebensmittel- und Arzneimittel-Behörde Afghanistans, Dr. Abdul Bari Omar, war kraft seiner Zuständigkeit auf Einladung zu einer internationalen Fachtagung der WHO in Den Haag gereist.

Dort war er seinen Aufgaben nachgekommen, diese Tagung ist für Afghanistan besonders wichtig, da dort die Nahrungsmittelproduktion von Grund auf neu organisiert werden muss.

Danach machte er mit dem Auto einen Ausflug nach Köln, wo er in einer Moschee einen Vortrag hielt:

Die Taliban stellen die Regierung Afghanistans, sind als solche auch außerhalb der westlichen Wertegemeinschaft anerkannt. Zur Politik der Taliban gehört es, die Diaspora nach Hause zu holen. Hierfür sollen solche Vorträge werben. Ein Umstand, über den die Rechten sich eigentlich freuen sollte, schließlich sind sie es, die feindselig gegen Afghanen eingestellt sind, aber hey, lass keine Gelegenheit aus, Gift und Galle gegen Moslems zu speien!

Werfen wir jetzt einen Blick auf die bösen Menschenrechtsverletzungen der Taliban.

Am 31.08.2021 war der Abzug der westlichen Besatzungstruppen aus Afghanistan beendet.

Ziel des Wertewestens war es gewesen, dass von nun an die afghanische Armee unter der Komparatoren-Regierung von Ashraf Ghani den Krieg weiter führt.

Immerhin hatte man über 300 000 Soldaten ausgehoben, ausgebildet und mit westlicher Militärtechnik bestückt.

Tatsächlich vermochten die Taliban das Land innerhalb eines Wochenendes, sozusagen, kampflos zu erobern!

Wie?

Sie waren in Kolonnen durch das Land gezogen und schickte in jede Kaserne eine kleine Verhandlungsdelegation.

Die Gespräche liefen überall gleich ab. Die leitenden Offiziere erklärten den Delegationen der Taliban, das hier sei nur ein Job, man habe Familie zu ernähren, selbstverständlich hätte man persönlich gar nichts gegen die Taliban.

Die Taliban antworteten darauf, man könne das sehr gut verstehen, keiner habe etwas zu befürchten, man wolle einen Schlussstrich unter die Vergangenheit ziehen und gemeinsam das Land neu aufbauen!

So marschierten die Kolonnen durch bis Kabul.

In der Regierungshauptstadt wolle man mit dem amtierenden Präsident Ghani eine gemeinsame Übergangsregierung aushandeln, die allgemeine und freie Wahlen vorbereitet.

Aber Ghani hat, ebenso wie seine Warlords, alles Gold und Geld eingesteckt, dessen er habhaft werden konnte, und fluchtartig das Land verlassen!

Der berüchtigte Zionist und Unruhestifter, der sich links verordnet und einen Abschluss in Philosophie gemacht hat, weshalb Zeitungen und Glotzophone ihn Philosoph nennen, Bernard-Henri Lévi, versuchte mit dem in Frankreich residierenden Achmed Massoud vom Norden her einen Aufstand anzuzetteln, scheiterte aber, weil sie niemanden aus der lokalen Bevölkerung finden konnten, der mitmachen wollte.

Das war es!

Die westlichen Besatzungsmächten, zu denen auch die Bundesrepublik Deutschland gehörte, hatten den Plan, selbst aus Afghanistan abzuziehen und, vergleichbar damit, wie man es gerade in der Ukraine tut, diesen Krieg als von außen gesteuerten Bürgerkrieg weiterzuführen.

Es war nicht gelungen, nach 20 Jahren Krieg, vor allem gegen die Zivilbevölkerung, den Krieg zu nationalisieren.

In einer friedlichen Revolution, die so reibungslos verlief, dass die Taliban es zunächst selbst nicht glauben konnten, übernahmen die Taliban die Regierung des Landes.

Damit haben die Taliban dem Wertewesten, quasi unbeabsichtigt, die größte Demütigung seiner Geschichte zugefügt! Denn was sagt es aus, wenn der Wertewesten 20 Jahre lang den bislang teuersten „Befreiungskrieg“ der Menschheitsgeschichte führte, nur um festzustellen, dass bis auf korrupte Gangster – niemand auf seiner Seite war!

Die Vertreter der Bundesrepublik Deutschland sprechen von „Menschenrechtsverletzungen“, aber was können sie denn vorweisen?

Die Taliban hätten die Mädchenschulen geschlossen, sagt die Bundesregierung.

Das ist wahr. Aber wie es für die Bundesregierung typisch ist, erzählt sie nur die halbe Wahrheit!

Die Lehrpläne, welche an den Mädchenschulen verwendet werden, sind ausschließlich Lehrpläne, die die US-Amerikaner erstellt haben und die Unterrichtsinhalte sind ausschließlich US-amerikanische.

Natürlich werden Mädchen weiterhin in Grundfertigkeiten wie Lesen, Schreiben, Rechnen unterrichtet, für vollwertige Schulen allerdings sind die Lehrpläne noch in Ausarbeitung. Dass die Lehrpläne der vertriebenen Besatzungsmacht suspendiert werden, versteht sich ja wohl von selbst!

Wie die Taliban 2021 an die Regierungsämter zurück gekehrt sind, ist der unwiderlegbare Beweis, dass die Taliban die Kraft sind, für welche die überwältigende Mehrheit der in Afghanistan lebenden Menschen sich entschieden haben!

50 Jahre Krieg und 20 Jahre militärische Besatzung durch NATO-Verbände haben aus Afghanistan ein Trümmerfeld gemacht, aus dem die Taliban nun buchstäblich von Null an eine neues Land aufbauen müssen!

Schlimmer noch!

Die Besatzungsmacht hatte die lokale Nahrungsmittelproduktion, da erinnern wir uns an den Grund des Besuchs von Dr. Omar, nahezu vollständig zerstört und durch Opium-Anbau ersetzt!

In ihrer ersten Regierungszeit hatten die Taliban den Anbau von Opium, Verarbeitung und Distribution von Opium und Opiumprodukten fast vollständig ausgemerzt.

Nur zwei Jahre nach dem Einmarsch der USA, der Bundeswehr und weiterer ihrer Verbündeten, wurden über 90% des weltweiten Opiumhandels von Afghanistan aus versorgt.

Durch die gesamte Besatzungszeit blieb Afghanistan Opiumanbaugebiet und Heroinhersteller Nummer 1 in der Welt!

NATO-Soldaten bewachten und beschützten die Opiumfelder. Drogenküchen arbeiteten offen. Wie das Opium in alle Welt gelangte, darüber spekuliere jeder selbst.

(Es gibt eine hervorragende Serie aus dem Hause Marvel dazu: The Punisher Season 01 aus dem Jahr 2017, die ich empfehlen kann. Nicht alles am Westen ist Scheiße, die Comics und ein paar ihrer Verfilmungen sind gut!)

Am 31.08.2021 hatten die Taliban von neuem die politische Macht in Afghanistan übernommen.

Am 5. November 2023, also Anfang diesen Monats, meldete das Office on Drugs and Crime der vereinten Nationen in Wien:

Laut einem neuen Forschungsbericht des Büros der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) ist der Schlafmohnanbau in Afghanistan um schätzungsweise 95 Prozent zurückgegangen, nachdem die Behörden im April 2022 de facto ein Verbot des Drogenanbaus verhängt hatten.

UN-Beamte wiesen darauf hin, dass der nahezu vollständige Rückgang der Opiumwirtschaft weitreichende Folgen haben dürfte, und betonten die dringende Notwendigkeit einer verstärkten Hilfe für ländliche Gemeinschaften, begleitet von alternativer Entwicklungshilfe, um eine opiumfreie Zukunft für die Menschen in Afghanistan zu schaffen.

Der Opiumanbau ging in allen Teilen des Landes von 233 000 Hektar auf nur noch 10 800 Hektar im Jahr 2023 zurück. Dieser Rückgang hat zu einem entsprechenden Rückgang des Opiumangebots um 95 Prozent geführt, von 6.200 Tonnen im Jahr 2022 auf nur noch 333 Tonnen im Jahr 2023.

Der drastische Rückgang hatte unmittelbare humanitäre Folgen für viele gefährdete ländliche Gemeinschaften, die auf das Einkommen aus dem Opiumanbau angewiesen waren. Die Einnahmen der Bauern aus dem Verkauf der Opiumernte 2023 an Händler sanken um mehr als 92 Prozent von geschätzten 1.360 Millionen US-Dollar für die Ernte 2022 auf 110 Millionen US-Dollar im Jahr 2023.

Der drastische Rückgang hatte unmittelbare humanitäre Folgen für viele gefährdete ländliche Gemeinschaften, die auf das Einkommen aus dem Opiumanbau angewiesen waren. Die Einnahmen der Bauern aus dem Verkauf der Opiumernte 2023 an Händler sanken um mehr als 92 Prozent von geschätzten 1.360 Millionen US-Dollar für die Ernte 2022 auf 110 Millionen US-Dollar im Jahr 2023.“Dies stellt eine echte Chance dar, langfristige Ergebnisse im Kampf gegen den illegalen Opiummarkt und die Schäden, die er sowohl lokal als auch global verursacht, zu erzielen“, sagte Ghada Waly, Exekutivdirektorin des UNODC. „Gleichzeitig gibt es wichtige Konsequenzen und Risiken, die angegangen werden müssen, damit das Ergebnis letztendlich positiv und nachhaltig ist, insbesondere für die Menschen in Afghanistan.

„Die Menschen in Afghanistan brauchen heute dringend humanitäre Hilfe, um ihre dringendsten Bedürfnisse zu befriedigen, den Schock der Einkommensverluste abzufedern und Leben zu retten“, fügte Frau Waly hinzu.“Und in den kommenden Monaten braucht Afghanistan dringend starke Investitionen in nachhaltige Existenzgrundlagen, um den afghanischen Bauern Möglichkeiten abseits des Opiums zu bieten.

„Die Menschen in Afghanistan brauchen heute dringend humanitäre Hilfe, um ihre dringendsten Bedürfnisse zu befriedigen, den Schock der Einkommensverluste aufzufangen und Leben zu retten“, fügte Frau Waly hinzu.

„Und in den kommenden Monaten braucht Afghanistan dringend starke Investitionen in nachhaltige Existenzgrundlagen, um den afghanischen Landwirten Möglichkeiten abseits des Opiums zu bieten.“

„Fast achtzig Prozent der Bevölkerung sind von der Landwirtschaft abhängig, und Afghanistan steht bereits jetzt vor akuter Wasserknappheit“, sagte Roza Otunbayeva, die Sonderbeauftragte des UN-Generalsekretärs für Afghanistan und Leiterin der Hilfsmission der Vereinten Nationen in Afghanistan.“Nachhaltige alternative Entwicklungsbemühungen müssen auf dürreresistente landwirtschaftliche Aktivitäten und den effektiven Schutz und die Nutzung von Ressourcen ausgerichtet sein.“Bis 2023 übersteigt allein der Wert der Opiatexporte Afghanistans häufig den Wert der legal ausgeführten Waren und Dienstleistungen des Landes.Es wird erwartet, dass der starke Rückgang der Opiatwirtschaft im Jahr 2023, die insgesamt um 90 Prozent schrumpfte, die Wirtschaft Afghanistans in größerem Umfang beeinträchtigen wird.

Viele Landwirte haben sich stattdessen dem Weizenanbau zugewandt, wobei der Getreideanbau in den Provinzen Farah, Hilmand, Kandahar und Nangahar um insgesamt 160.000 Hektar zugenommen hat.Der Weizenanbau kann zwar die Ernährungsunsicherheit in gewissem Maße lindern, bringt aber weitaus weniger Einkommen als Opium – die Landwirte in den vier Provinzen büßten durch die Umstellung auf Weizen im Jahr 2023 rund 1 Milliarde US-Dollar an potenziellen Einnahmen ein.

Außerhalb Afghanistans könnte weniger Heroin zu einem Rückgang des Handels und des Konsums führen – oder es könnte das Aufkommen von schädlichen Alternativen wie Fentanyl und anderen synthetischen Opioiden begünstigen.

Daten über Beschlagnahmungen deuten darauf hin, dass Händler ihre Opiumvorräte aus vergangenen Rekordernten verkaufen, um den Engpass im Jahr 2023 zu überbrücken, während die Verarbeitung von Heroin zurückgegangen ist. Der Handel mit anderen Drogen, insbesondere mit Methamphetamin, hat in der Region stark zugenommen.

Obwohl der Opiatkonsum in Afghanistan sehr hoch ist, gibt es nach wie vor nur wenige evidenzbasierte Behandlungsmöglichkeiten. In der Erhebung wurde darauf hingewiesen, dass eine evidenzbasierte Behandlung in die Maßnahmen und Hilfen im Bereich der öffentlichen Gesundheit integriert werden muss, auch um zu verhindern, dass Menschen mit Opiatkonsumstörungen zu potenziell noch schädlicheren Substanzen wechseln.

https://www.unodc.org/unodc/en/press/releases/2023/November/afghanistan-opium-cultivation-in-2023-declined-95-per-cent-following-drug-ban_-new-unodc-survey.html

Tatsächlich haben die Taliban im Ramen ihrer Möglichkeiten Entgiftungs- und Therapie-Zentren eingerichtet, aber man kann sich leicht denken, dass es eine so gewaltige und zeitaufwendige Arbeit ist, in einem Land, das 20 Jahre lang systematisch von der westlichen Wertegemeinschaft drogenverseucht wurde, dass noch viel zu tun bleibt.

Die westliche Wertegemeinschaft hatte, unter Rückgriff auf dien Erfahrungen des British Empire in den und nach den Opiumkriegen gegen das Chinesische Kaiserreich, Drogenverseuchung als Mittel der Herrschaftssicherung eingesetzt.

Die Schäden, welche die NATO, darunter die Bundesrepublik Deutschland, in Afghanistan angerichtet hat, gehen weit über normale Kriegsschäden hinaus und haben ein so immenses Ausmaß, dass man es sich kaum vorstellen kann.

Ich kratze hier nur ganz minimal an der Oberfläche von nur drei dieser unvorstellbar großen und tiefen Probleme, mit welchen die Taliban-Regierung konfrontiert ist, die Entwicklung eines Kolonialismus-befreiten Bildungssystems, die Ausmerzung des Drogenproblems und den Aufbau einer Ladwirtschaft von der Pieke auf.

Die Partei von Nancy Faeser und die Grünen stellten die Regierung, die Deutschland in den Krieg gegen Afghanistan hineingezogen hat. Natürlich hätte eine schwarz-gelbe Regierung das selbe getan!

Wenn Kreti und Pleti aus der rechten Ecke ihren Dreck auf Social Media ablassen, bitteschön. Hinterwäldler, die auch herumrotzen wollen.

Aber ich kann gar nicht beschreiben, welche Wut es in mir erzeugt, wenn ich sehe, mit welcher Selbstverliebtheit und Ignoranz Regierungsvertreter einer der Besatzungsmächte und damit Verursacher der Probleme, sich über diejenigen erheben, welche diese Probleme lösen müssen!

Das sind Leute, die sich Regierungsverantwortung anmaßen und es nicht schaffen, in einem der reichsten Länder der Erde mit vergleichsweise Null Problemen, wenigstens den Status Quo, den sie bei Regierungsantritt übernommen hatten, zu erhalten!

Man stelle sich vor, die wären auch nur, ich bediene mich ihrer Sprache, vor eine einzige der Herausforderungen gestellt, mit welchen die Taliban umgehen müssen!

In dem Zeitraum, in welchem, um nur von einer einzigen Herausforderung zu sprechen – also neben allem anderen, was sie zu tun hatten – die Taliban Opiumanbau und Opiumverarbeitung um 95% reduziert haben, bestand Nancy Faesers größte Leistung darin, mit einer Armbinde aus der LGBTQ+Szene einem Fußballspiel beizuwohnen!

No further comment!

Und so ordnet die Welt sich aufs Neue, als das, was sie immer gewesen war

Heute, am Sonntag, dem 22.10.2023 befinden wir uns mitten in einem angekündigten Völkermord!

Die israelischen Schlächterkommandos haben bereits an die 5000 Menschen in Gaza ermordet, feige aus der Luft Wohngebiete, Flüchtlingszüge, Krankenhäuser und alles, was es gibt, bombardierend, eine Bevölkerung aus 2,3 Millionen, die Hälfte davon Kinder, auf engstem Raum, ohne Luftabwehr!

Nehmen Sie nicht mein Wort, dafür, dass es sich um Völkermord handelt. Diese Erkenntnis haben Milliarden!

Einer diesr Milliarden ist der israelische Historiker und Holocaust-Forscher Raz Segal, der das einen „Schulbuch-Fall von Völkermord“ nennt, was die regierenden Rechtsradikalen in Israel jetzt betreiben.

In Berlin fühlt man sich wohl, einen Staatsaufmarsch zur Unterstützung dieses Völkermordes durchzuführen, maskiert als „Zeichen gegen Antisemitismus“.

Bei dieser Heuchelei darf natürlich die Oberheuchlerin nicht fahlen, das Luischen mit der putzigen Piepsstimme und dem Barbiepuppen-Blick!

Sie schnulzt etwas daher von Kindern in Gaza und Herzeleins, die groß genug wären, just in dem Augenblick, als diese Kinder geschlachtet werden, sie kommt angeschissen mit „anti-muslimischen Rassismus“, weil das zu den Schlagworten gehört, mit welchen man in den unmittelbar vergangenen Jahren gegen die AfD mobilisierte. Sie ist ausgefuchste Karrieristin genug, sich Türen offen zu halten! Um nicht 1:1 wie Alexander Gauland zu klingen! Um vorzusorgen, auch in Zukunft nicht festgenagelt werden zu können.

Die Ausfälligkeiten der Rechten gegen Araber und Moslems sind vulgär. Aber Vorsicht, die Bundestagslinken sind ihnen ebenso feindselig gesonnen! Auch sie erklären Palästina-Solidarität zu Antisemitismus und rufen nach Kriminalisierung!

10 bis25-Tausend, je nach Berichterstatter, soll der All-Parteien-Aufmarsch mit der Israelischen Botschaft angezogen haben.

Der israelische Botschafter hält eine Sportpalastrede, Rache muss sein.

Wir dürfen niemals sagen:

Die Juden bomben Gaza!

Wir müssen immer darauf bestehen:

Israel bombardiert Gaza!

Wir dürfen nicht zulassen, dass Israel das Judentum für sich vereinnahmt!

Die Welt ist aber nicht mehr die selbe, wie beim letzten Massenmord der Israelis in Gaza.

Die Parallelen zur Reaktion der NAZIS auf den Warschauer Aufstand oder die Reaktion der NAZIS auf das Attentat, das Reinhard Heydrich zu Prag niederstreckte, fallen heute weltweit den meisten Leuten außerhalb der StandwithIsrael-Blase , die politisches Geschehen verfolgen,auf!

Wie lautete nochmal der Titel des Films, den Fritz Lang, gemeinsam mit Bertold Brecht und Hanns Eisler, über die Ermordung Heydrichs machte?

Auch Henker sterben!

Die Führer Israels, Herzog, Netanjahu, deren Untergebene und die Führung des Militärs, sie sprechen ständig von einer Bodenoffensive. Täglich liest man, irgendwer habe grünes Licht dazu gegeben.

Aber sie marschieren nicht! Sie werfen Bomben aus Flugzeugen auf wehrlose Menschen ab. Sie greifen Syrien und den Libanon mit Flugzeugen und Raketen an und kreischen wild: „Wehe ihr schießt zurück! Dann kommt mein großer Bruder aus Amerika und schießt euch tot!“

Und der house negro Lloyd Austin III. pflichtet bei, die USA seien bereit, für Israel in den Krieg zu ziehen, gegen jeden, der Gaza zu Hilfe kommt!

Ein wenig verniedlichend ausgedrückt, nicht wahr?

Denn das ist, was es bedeutet:

Israel versucht eine Reaktion des Iran zu provozieren, um einen Krieg zwischen USA und Iran zu erzeugen!

Wer anderen eine Grube gräbt

Was bisher geschah…

Die deutsche Politikerkaste hatte ein Ziel: Russland isolieren, in den wirtschaftlichen Kollaps treiben, sich an den natürlichen Ressourcen Russlands schadlos halten.

Dieser Plan ist alt, aber offen und aggressiv umgesetzt wurde er erst durch die sogenannte Ampel.

Heute, noch ehe die Ampel eine Legislaturperiode vollenden konnte, spielt Deutschland in der internationalen Politik keine Rolle mehr!

Erst war Deutschland die treibende Kraft, welche die Beziehungen zwischen der EU und der Russischen Föderation mit dem Vorschlaghammer zertrümmerte. Dann machte Deutschland sich in Gestalt der Außenministerin Baerbock in Indien und Afrika zum Narren. Als nächstes schädigte sie die Beziehungen zur Volksrepublik China nachhaltig mittels beleidigendem Auftreten und Drohgebärden im Zusammenhang mit Taiwan. Es gelang der deutschen Regierung in Gestalt von Scholz, Habeck, Baerbock und Özdemir durch Neokolonialistisches Gehabe vor Ort und zudringliches Fordern, sich der Anti-Russland-Politik Deutschlands anzuschließen, Lateinamerika zu entfremden.

Aber nichts davon war bisher irreparabel.

Die Führungskräfte in den jeweiligen Regionen gingen auf höfliche Distanz, man hält die Kanäle offen, so ist das mit westlichen Demokratien, Regierungen werden alle paar Jahre gewählt, ein Griff ins Klo kann mit der nächsten Wahl korrigiert werden!

Das Verhalten Deutschlands – und zwar Deutschlands, nicht nur der Ampel! – innerhalb der aktuellen Eskalation zwischen Gaza und Israel, hat Deutschlands Position in der Welt vollständig zerstört! Deutschland hat für mindestens zwei Generationen jeden Respekt verspielt!

Nicht nur die Bundesregierung, der gesamte Bundestag, hat sich seit dem Ausbruch vom 7.10.23 nicht nur einseitig für Israel positioniert, es hat sich vom ersten Moment an aktiv als Erfüllungsgehilfe der Regierung Netanjahu betätigt, wie es sich aktiv als Kriegspartei im Dienste der Kiewer Junta gegen Russland betätigt!

Das ist aber weder das gleiche das selbe! Im Konflikt Russland-Ukraine kann man immer noch die Position einnehmen, dass die Russische Föderation, auch angesichts der Situation im Donbass, vom Einsatz militärischer Mittel hätte absehen müssen! Eine Sichtweise, die von vielen Regierungen in Lateinamerika, Afrika und Asien geteilt wird. Diese drei Regionen, früher nannte man sie den Trikont, waren zu einem guten Teil das 20. Jahrhundert hindurch geprägt von Bürgerkriegen, man weiß dort aus eigener Lebenserfahrung von Generationen, dass es keine militärischen Lösungen für gesellschaftliche Probleme gibt. Die rassistisch-völkermörderische Politik Kiews gegen die russischen Gebiete kann dann, gemäß dieser Logik, militärisch bestenfalls unterdrückt, die dahinter stehende Ideologie aber nicht beseitigt werden und solange diese Ideologie existiert, schwelt der Konflikt. Dies Ideologie, der ukrainische Ethno-Faschismus, hat die UdSSR überlebt, im Untergrund, im Exil, vor allem Deutschland, USA und Kanada, und wie eine Hydra wuchs sie in der Ukraine seit der Unabhängigkeit 1991.

In Russland weiß man das auch, darum ist die Führung in Russland dazu übergegangen, die russischen Gebiete von der Ukraine abzutrennen und in die Russische Föderation zu integrieren.

Aber auch dieses Konzept kann von den Führungen zahlreichen Staaten, die das Problem wohl begreifen, nicht unterstützt werden, denn viele Staaten sind mit Separationsbewegungen konfrontiert und würden durch eine Unterstützung der russischen Politik in Bezug auf die Ukraine, die eigene Innenpolitik unterminieren.

Das bedeutet aber eben nicht, dass sie sich der Anti-Russland-Koalition des Westens anschließen. Denn alle wissen, dass diese zum einen darauf abzielt, sich der russischen Rohstoffe zu bemächtigen und die Ukraine nur den Vorwand stellt, zum anderen aber unübersehbar in Deutschland, präziser vorwiegend in Westdeutschland, ein irrationaler, blutrünstiger Russenhass unterschwellige Triebfeder der Politik ist, den man sich nur als Revanchismus für die Niederlage im 2. Weltkrieg erklären kann.

Die Haltung Deutschlands lässt sich folgendermaßen wahrnehmen: Hass und Wut werden vollständig auf die eine Siegermacht, Russland, projiziert, während der anderen Siegermacht, USA, gegenüber eine vollständige, selbstverleugnende, sklavische Unterwerfung praktiziert wird.

Was in Deutschland der Revanchismus bewirkt, ist in den USA der Exceptionalism, der unhinterfragte Drang, nach totalitärer Weltherrschaft, der die USA jeder anderen Macht gegenüber, zu buchstäblich tödlicher Feindseligkeit anstachelt!

Der Vollständigkeit halber kann man hier noch die beiden anderen treibenden Kräfte der Anti-Russland-Koalition erwähnen, das UK und Polen. Beide Staaten waren schon immer antirussisch eingenordet, näher gehe ich darauf aber nicht ein, weil es für diesen Beitrag hier keine Rolle spielt.

Der Trikont schließt sich der Anti-Russland-Koalition, die einen Sieg über Russland anstrebt, nicht an, sondern fordert eine beiderseitige Einstellung der Kampfhandlungen!

Wenn Kleinststaaten aus dem Trikont in der UNO für die USA stimmen, so ist das nur Showbiz. Der Krieg der USA gegen die damals von 90 000 Menschen bewohnte Karibikinsel Grenada, im Oktober 1983, war auch eine Demonstration an Kleinststaaten, dass Gehorsam gegenüber den USA über Leben und Tod entscheidet.

Man nahm das zur Kenntnis, man wurde Deutschland gegenüber kritisch, aber man blieb offen.

Das änderte sich schlagartig angesichts Deutschlands Verhalten zu Gaza!

Die Masken fallen in Westasien

Gaza ist nicht die Russische Föderation, Israel ist kein dysfunktionales Gebilde wie die Ukraine!

Die ganze Welt hat für Gaza seit 20 Jahren nur zwei Begriffe: entweder man nennt es das größte Freiluftgefängnis der Welt oder man nennt es Konzentrationslager.

Wöchentlich ermorden Israelis unbewaffnete Paästinenser.

Seit Jahrzehnten rauben Israelische Siedler palästinensisches Land, vertreiben oder ermorden die Besitzer und siedeln dort.

Niemand, außer Anwesenden und Beteiligten, weiß, was am 7. Oktober tatsächlich vorgefallen war.

Israel hat die höchstmögliche Kontrolle über das Informations-Geschehen. Israel hat keine Skrupel, die schmutzigsten Lügen, tief in das Pornographische reichende Lügen zu verbreiten, um Palästinenser zu dämonisieren.

Zahlreiche Regierungen regieren normal. Man kann den Angriff von Hamas nicht gutheißen, aber man weiß, warum er das war, was die Engländer ‚an event, waiting to be happening‘ nennen! Man weiß um die eigene Mitverantwortung, nicht ausreichend getan zu haben, was nötig ist, die unmenschlichen und unhaltbaren Verhältnisse in Gaza zu beenden.

Die Welt sieht in Israel den 51. Bundesstaat der USA, mit Privilegien, ohne die für alle 50 anderen geltenden Pflichten. Zahlreiche Senatoren, darunter Bernard ‚Bernie‘ Sanders und Charles ‚Chuck‘ Schumer, sowie Kongressabgeordnete haben doppelte Staatsbürgerschaft, USA und Israel.

Dass die USA sich bedingungsloshinter Israel stellen, das hat man erwartet. Sogar die Aufrufe zu Völkermord, wie sie den Sprech- und Fress-Öffnungen einiger Politiker:innen der USA entströmen, give a damn. Niemand ist so naiv, das nicht zu erwarten.

Doch die USA sind hier nicht Thema. Hier & jetzt geht es um Deutschland.

Und was an Deutschland schockiert hat, warum das Verhalten Deutschlands für mindestens zwei Generationen sich unmöglich gemacht hat, ist die besondere Niederträchtigkeit, die in Deutschjlands Verhalten sichtbar wurde!

Die islamisch geprägten Länder, mit Ausnahme von Alijews Aserbaidschan, die UN, Russland und China starten augenblicklich Initiativen der Eskalations-Eindämmung!

Deutschland reiht sich augenblicklich in die Riege der Scharfmacher ein!

Während Scholz und weitere Vertreter der deutschen Regierung in Tel Aviv sind, kündigen Netanjahu, sein Verteidigungsminister und weitere Politiker und Militärs Israels Völkermord in Gaza an und beginnen postwendend mit der Umsetzung. Deutschland erklärt, zu 100% hinter allen Maßnahmen zu stehen, die Israel durchführt!

Alle Parteien im Bundestag pflichten bei!

Ein Roderich Kiesewetter von der Union will gar, dass Deutsche, natürlich nicht er selbst, für Israel in den Krieg ziehen.

Man habe aus dem Holocaust gelernt, tönt man herum. Die Welt müsse sich jetzt geschlossen hinter Israel stellen!

Die vietnamesisch-amerikanische Journalistin und YouTuberin Kim Iversen brachte es klar auf den Punkt, was alle, die nicht zum Israel-Fanclub gehören, denken:

Israel hat sich verrechnet! Deutschland hat sich verrechnet!

Norman Finkelstein und Millionen, wenn nicht Milliarden andere fühlen sich eher an den Aufstand im Warschauer Getto erinnert, an dem seine Mutter beteiligt war!

Die Welt versammelt sich nicht hinter Israel! Die Welt sammelt sich zwischen Israel und Gaza: „Ja, auch wir würden einen solchen Angriff nicht erleben wollen, aber Israel ist jetzt in der Pflicht, den Horror, den es in Gaza erzeugt, zu beenden!“

Solidarität kommt sogar von einer Seite, von der jedenfalls ich es nicht erwartet hätte:

Ich habe aber spontan, als ich es sah, verstanden, warum das so ist: Greta sieht sich als Sprecherin ihrer Generation und derer, die jünger sind, als sie. Über einer Millionen derer, für die sie sprechen will, werden im KZ Gaza gehalten und das israelische Militär massakriert sie mit amerikanischer und deutscher Hilfe! (Mit „Klimate Justice Now“ – Gott, ja, warum denn nicht, unter diesen Umständen gönne ich euch euren Lieblingsspruch, auch wenn ich die dahinter stehende Analyse nicht teile!)

Der Rückschlag fand aber auch innerhalb der EU statt, sogar innerhalb der NATO.

Selbst Norwegen ruft Israel zur Mäßigung auf, innerhalb der EU wird Deutschland eingehegt, es geht nicht an, humanitäre Hilfe für Gaza zu verweigern!

Make no mistake here: erst als Baerbock erfahren musste, dass die EU ihr nicht folgt, hat die deutsche Regierung ihre Blutrausch-Rhetorik abgeschwächt!

Aber jeder hatte sie gehört, jeder hatte sie gesehen!

Ein Fortschritt gegenüber dem 3. Reich: die Schande Deutschlands hat eine weibliche Fresse!

Niemand will deutsche Politiker treffen. Niemand will Scholz treffen. Niemand will Baerbock treffen. Aber Baerbock drängt sich auf. Das scheint zur feministischen Außenpolitik zu gehören wie Dixi-Klos für Namibia.

Sie fliegt nach Amman, wo sie sich aufführt, als sei sie eine Sprechpuppe Netanjahus.

Tags darauf hält sie in Tel Aviv eine Pressekonferenz ab. Man kann den Auftritt auf dem YouTube-Kanal von Phoenix sehen. Im Wesentlichen reiht sie auswendig gelernte Sprüche auf Gymnasiasten-Niveau aneinander, Hamas sind böse Terroristen, Terroristen sind böse, Israel ist ein demokratischer Rechtsstaat, demokratische Rechtsstaaten sind gut, blabla blabla humanitäre Hilfe blabla blubb.

Dann lässt sie die Bombe platzen!

Baerbock ist so stolz auf das, was sie da abgesondert hat, dass sie es sogar noch einmal als tweet auf X wiederholt:

Erkennen Sie, was die da tut?

Wenn nicht, ich helfe ihnen auf die Sprünge:

BAERBOCK DROHT DER GESAMTEN SHIITISCHEN WELT!!!!

Man mag zu Recht die Frage stellen, womit sie eigentlich droht. Will die Juxgtruppe vom Pistorius in den Iran einmarschieren und Teheran aus der Gulaschkanone mit Schweinegulasch beschießen?

Oder droht sie mit den beiden Flugzeugträgern, die Senilus Rex in das Mittelmeer beordert hat?

Wir sehen, niemand in der gesamten Welt bekommt das Knieschlottern, weil die Großmeisterin der feministischen Außenpolitik das Maul noch weiter aufreißt, als gewohnt.

DAs also ist nicht der Punkt.

Der Punkt ist: nahezu die gesamte Welt, vom Kap der Guten Hoffnung, über China, Russland, den arabischen Raum, bis hin zum Kap Hoorn, sind damit beschäftigt, einen von der westasiatischen Mittelmeerküste ausgehenden Flächenbrand ZU VERHINDERN.

Baerbock tingeltangelt durch die Gegend, bläht vor Kameras ihr verschissenes, erbärmliches Ego auf und klatscht sich erwachsenen Menschen als Klotz ans Bein!

Deutschland hat hier nicht nur nichts konstruktives, oder wenigstens hilfreiches, beizutragen, Deutschland stiehlt Leuten Zeit und Energie und gießt Öl ins Feuer!

Ich fürchte, seit diesem Auftritt Baerbocks in Tel Aviv, sollte diese Frau sich zweimal überlegen, noch irgendwo hinzufliegen! Es verlangt den Empfangenden ein unglaubliches Maß an Selbstdisziplin und Zurückhaltung ab, dieser Person nicht einfach links und rechts eine zu schallern und sie mit einem gehörigen Arschtritt zurück in das Flugzeug, aus dem sie soeben aussteigt, zu katapultieren!

Es sind es genau 4 Nationen, die aggressiv, laut und bösartig jede Friedensbemühung sabotieren!

USA, Kanada, UK und Deutschland!

USA, Kanada und UK, geschenkt.

Aber von Deutschland hätte man eigentlich eine Mittlerrolle erwarten dürfen, da Deutschland zu allen Beteiligten in den letzten Jahrzehnten gute Beziehungen aufgebaut hat!

Es benötigte Jahrzehnte, das aufzubauen. Aber es brauchte nur sechs Tage, das für die unmittelbar kommenden Jahrzehnte zu zerstören!

Inzwischen werden Hilfslieferungen nach Gaza gebracht.

Viele haben sich dafür eingesetzt. Eine wesentliche Rolle spielte dabei der Präsident Russlands, der mit Präsident Raisi, Prinz Mohammed bin Salman, General El Sisi und Bibi Netanjahu telefonierte. Die Stimme Russlands hat alleine deshalb in Israel große Wirkung, da viele Israelis russischer Herkunft sind und Russland etwa zwei Drittel der Renten in Israel zahlt. Präsident Putin vermittelt, erklärt Standpunkte. Nach diesen Gesprächen begann Russland, Hilfslieferungen zusammenzustellen und zu verladen.

Der kleine CumEx-Ollie, der ebenso wie seine Außenministerin keinen einzigen nützlichen Beitrag leistete, ätzt:

Alle reden mit Putin, alle arbeiten mit Putin, Scholz ist der, der am Wegesrand steht und an dem alle vorbeigehen, ohne ihn zu beachten. Natürlich ätzt er.

Zeitgleich stampft die Führung Ägyptens gemeinsam mit dem UN-Sekretariat einen einen Friedensgipfel in Kairo aus dem Boden.

Deutschland mag jemanden dazu setzen oder nicht, keiner fragt danach.

Zwei Gefangene der Hamas werden gegen die mittlerweile an die Grenze Gaza-Ägypten verbrachten Hilfsgüter für Gaza getauscht. Es heißt, Katar habe das vermittelt. Liegt nahe, Katar ist der Hauptsponsor der Hamas. Arbeitsteilung: jeder wirkt auf die ein, auf die er Einfluss hart.

Baerbock hatte rein gar nichts damit zu tun. Baerbock twittert:

Und schon wieder muss sie ihr widerliches, abgefucktes Ego in den Vordergrund drängeln. Seit 20 Jahren fehlt es in Gaza an allem. Was alle wusste, nur Baerbock nicht.

Deutschland intern

Noch eine Komponente fügt sich an, die niemand übersieht.

Palästinasolidarität in Deutschland wird insgesamt kriminalisiert und zur Terrorismusunterstützung erklärt.

Während Aufmärsche und Veranstaltungen zur Unterstützung Israels vom Staat selbst organisiert werden, nimmt man Menschen sogar dafür fest, eine Palästina-Flagge zu zeigen.

In Berlin kam es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten für Palästina und der Polizei.

Im Bundestag erklärt man Palästinasolidarität zu Antisemitismus und die Refugee-welcome-Fraktion, die jede Kritik an ihrer Migrationspolitik als bigott und Nazi diffamierte macht sich plötzlich für Abschiebungen stark.

Manchmal muss ich mir etwas wirklich lange ansehen, bis ich glaube, was ich sehe!

Was für eine minderwertige Kreatur muss ein Mensch sein, der solche Formulierungen zu solchen Themen prägt!

Ich bin durchaus der Auffassung, dass Zuwanderung begrenzt werden muss, dass abgearbeitet werden muss, was durch die bisherige Migration angefallen ist, ehe weitere Migranten kommen können. Im Augenblick ist Deutschland am Rande der Belastbarkeit durch Migration, wirtschaftlich wie kulturell.

Auch bin ich der Meinung, dass nachgewiesene Gewaltverbrecher abgeschoben werden müssen ohne wenn und aber.

Aber wenn Palästinenser in einem Deutschland, das sich bedingungslos an die Seite Israels stellt, wenn die deutsche Presse, aufgegeilt vor Killer-Voyeurismus, täglich eine israelische Bodenoffensive nach Gaza herbei zu schreiben sucht, echte Flüchtlinge, Vertriebene, für ihre Landsleute zuhause auf die Straße gehen, dann bin ich ohne wenn und aber auf deren Seite!

Ja, die ganzen Gestalten, die die Menschheit mit Cancel-culture bedrängen, die alle Migranten zu Flüchtlingen erklären, die sich an Instituten die idiotischten Formulierungen künstlich aus Fingern saugen, wie man etwas gutmenschlerisch zu sagen habe, wenn es darauf ankommt, werfen sie tatsächliche Flüchtlinge jenen zum Fraß vor, vor welchen sie flüchten mussten.

Auch das sieht nun die ganze Welt!

Und so hat Hamas mit dieser Aktion viel erreicht. Sie haben den Heuchlern die Maske vom Gesicht gerissen!

Sie haben die Spreu vom Weizen getrennt.

Die Macht des Faktischen

I.

Zuallererst eine Nebensache: zum ersten Mal kann ich der Bundesregierung etwas zu Gute halten, nämlich, dass sie entschieden hat, die humanitäre Hilfe für Palästinenser nicht einzustellen! Vorerst.
Bei dieser Gelegenheit muss ich auch auf einen weiteren Punkt hinweisen: auf Sozial-Medina echauffieren sich Personen über Baerbock, dass die Evakuierung von deutschen Touristen aus Israel mit 300,00€ zu Buche schlage.

Das hat nichts mit Baerbock zu tun! Es ist schon immer so und international üblich, möglicherweise nicht in allen Staaten, ich kenne ja nicht die gesetzlichen Regelungen aller Staaten, aber in den meisten, wenn Touristen aus Krisengebieten ausgeflogen werden, dass sie sich hinterher finanziell beteiligen, normalerweise mit dem Betrag, den ein durchschnittliches Economy-Ticket kostet.
Touristen aus Krisengebieten aufliegen ist keine rechtsverbindlich Sozialleistung nach den Sozialgesetzbüchern, es ist ein stark kostenintensiver Service, den man in Anspruch nehmen kann.
Gerade wenn wir von Gebieten reden, die von Hause aus mit einem erhöhten Risiko verbunden sind, ist es ja selbstverständlich, dass Touristen diese auf eigenes Risiko bereisen. Darauf wird auch jede:r, der, die oder das eine Reise nach Israel unternimmt, explizit hingewiesen.
Läuft es schief und andere müssen ackern, dich rauszuholen, ist es ebenfalls selbstredend, dass du dich auch an den Kosten beteiligst! Du machst anderen Leuten Arbeit, weil du hast dich wissentlich der Gefahr ausgesetzt! Als Tourist bist du nicht im Auftrag der UN unterwegs, auch nicht, wenn du eines dieser High-Life-im-Kibbuz-Programmen genießt. Darüber hinaus gehen die Personen, die dich rausholen, unfreiwillig ein Risiko ein. Die Leute, die dich rausholen müssen, werden von dir in Gefahr gebracht!
Und 300,00€ kann sich ja nun wirklich jede:r leisten, der, die oder das den Abenteuerurlaub mit Islamistengrusel in Israel bucht!
Das gilt auch für Geschäftsleute, Austauschstudenten und was sonst noch privat in Israel unterwegs ist.
Alle wissen, wohin sie gehen! Alle kennen das Risiko!
Der Kostenaufwand wird durch den Beitrag ohnehin nicht gedeckt, ein Teil bleibt immer am Steuerzahler hängen!
Wenn ihr euch also über Baerbock aufregen wollt, sucht euch etwas Gescheiteres. Diesmal fabriziert ihr den Bockmist! Baerbock ist in diesem Falle nichts weiter, als die Staatsbedienstete, die das Gesetz umsetzt. Das, ich wiederhole es, völlig der internationalen Norm entspricht.

Warum reite ich jetzt darauf herum? Es ist so bezeichnend für die aktuelle deutsche Lebenshaltung! Ich mache etwas, das ausschließlich dem eigenen Vergnügen dient, im Falle der Touristen, im Falle der Kibbuz-Besucher, der persönlichen Selbstverwirklichung, im Falle der Geschäftsleute ihrem Profit oder im Falle der Studenten der persönlichen Karriere, aber wenn sie sich damit Schwierigkeiten einhandeln, die sogar bis zu einer gewissen Wahrscheinlichkeit absehbar gewesen sind, müssen andere für ihr Wohlergehen aufkommen!
Nein, das müssen wir nicht! Das musst du bei deinen Vorbereitungen mit einplanen!
Das ist wie mit den Ravern, die in das Kreuzfeuer gerieten: Party am Todesstreifen mit Vollkasko?

II.

Keinesfalls soll das bedeuten, dass ich irgend jemanden aus dieser Bundesregierung rechtfertige!

Ich erwähne das, weil es aufzeigt, dass es in der sogenannten politischen Auseinandersetzung in Deutschland – um rein gar nichts geht!

Zwei Lager, das eine, welches von dem einen als rechts gekennzeichnet wird und das andere, welches vom andern Lager als Links gekennzeichnet wird, reagieren reflexartig auf alles, was sie vom anderen Lager wahrnehmen, mit Geifern und Häme.

Das scheint mir eine Folge davon zu sein, dass die gesamte politische Kaste in Berlin – mitt wenigen Ausnahmen, die die Regel bestätigen und für diesen Artikel hier keine Rolle spielen – aus intellektuellen Primaten besteht, deren einziges Talent darin besteht, ihre eigene, persönliche Karriere voranzutreiben.

Sie sind zu nichts weiter in der Lage, als einfache, primitive Formeln zu verarbeiten.

Wir hatten seit Februar 2022 in Dauerschleife

  • Ukraine gut <-> Russland böse;
  • Alle Ukrainer lieb <-> alle Russen Monster, außer ein paar wenigen west-umerzogenen Helden wie Navalny und Jurovsky;
  • Ukrainer heldenhaft und seit Februar 2022 ununterbrochen siegreich <-> Russen feige und seit Februar 2022 ununterbrochen am Verlieren;
  • JdEr, der oder die darauf hinweist, dass es sich hier um hochkomplexe Angelegenheiten dreht, die ihre Wurzen bis in das 15. Jahrhundert haben, oder auch nur erwähnt, dass der aktuelle Konflikt eine Vorgeschichte hat, wird als Putin-Troll und Nazi beschimpft, der aus der Gesellschaft ausgestoßen werden muss, und wenn er dann immer noch keine Ruhe gibt, vom Repressionsapparat heimgesucht.

Jetzt wurde ein Schalter umgelegt.

DAs aktuelle Programm:

  • Israel gut <-> Palästinenser böse – wobei man zu feige ist, sich so zu formulieren, man nennt die Palästinenser jetzt Hamas;
  • Alle Israelis sind Juden und heilig <-> alle Palästinenser sind Moslems und müssen ihre Loyalität zu Israel bekunden, oder sie sind Terroristen;
  • Ein Kontext existiert nicht, Hamas hat aus reiner Bösartigkeit und aus purem Antisemitismus Israel angegriffen und darum muss Gaza massakriert werden, einen Kontext und eine Geschichte gibt es nicht; wer auf die noch viel komplexere, bis über 3000 Jahre zurückreichende, drei Weltreligionen, Judaismus, Christentum und Islam, umfassende Situation und die unhaltbaren Lebensbedingungen der Palästinenser hinweist, ich Antisemit und Terrorismus-Unterstützer.

Zelenskyy, ein russischer Jude, der als Betteljunge für ukrainische Nazis, die allesamt eingefleischte Antisemiten sind, von event zu event hopst, hopste auch gestern wieder auf ein lange geplantes NATO-Ukraine-Bankett und bettelte. Pistorius schenkt ihm eine Milliarde Militärhilfe, es ist ja nicht sein Geld, die USA 300 Millionen; der Betteljunge wirkt weniger arrogant als bisher und meint, die Ukraine sei schon in der Endphase des Krieges, nur noch ganz bissili, dann werden sie Russland besiegen, man lässt ihn reden. Der Betteljunge bettelt, man könne doch, wenn es keine Steuergelder für ihn mehr gibt, die eingefrorenen Gelder Russlands stehlen und ihm geben.

Stoltenberg spult die selben Sprüche ab, wie letztes Jahr, Wlad „der Entsetzliche“ Putin will den Winter als Waffe nutzen, weil die Waffen gehen ihm aus, seine Armee ist aufgerieben, nur noch ein klitzi bissi und Russland versinkt im Ozean.

Ansonsten scheint man richtig froh zu sein, den Gnom Zelenskyy bald abschieben zu können, nicht laut, nicht auffällig, so ganz leise durch die Hintertüre. Nachrichten über die Ukraine werden nach und nach weniger, rücken immer weiter nach hinten, bis die Frequenz sich auf 1 bis 2 mal monatlich einpendelt.

Man hat jetzt Israel!

III.

Hat jemand sich die heutige Regierungserklärung von Olaf Scholz angetan?

Sei ist die Lebenszeit nicht wert, die man darauf verschwendet und wäre ich Spieler, würde ich eine hohe Wette eingehen, dass sie von Benjamin Netanjahus Büro verfasst wurde.

Würde irgend jemand Scholz ernst nehmen, hätte diese Erklärung fatale Folgen! Denn sie wäre nichts geringeres, als eine Kriegserklärung an den Iran!

Mit meinen eigenen Worten zusammengefasst beinhaltet sie eine Passage: wir können es nicht beweisen, aber wir wissen, dass der Iran dahintersteckt! Israel hat das Recht zu jeder militärischen Aktion, die es ausführen will und Deutschland steht fest an der Seite Israels!

Ganz klar und unmissverständlich eine Kriegserklärung!

Wir haben eine Außenministerin, die Russland den Krieg erklärt hat und einen Bundeskanzler, der dem Iran den Krieg erklärt hat!

Bemerkenswert auch, dass Scholz Sprachfehler an den Tag legt, wie wir sie von Baerbock gewohnt sind! Er ist nicht fähig, das Wort Ägypten korrekt auszusprechen!

Scholz meint, reden sei ja so wichtig und er wird reden mit diesem und mit jenem, Alm Sisi ist darunter, der König von Jordanien…

Man könnte meinen, das klingt ja gut, natürlich hat er recht, reden sit wichtig und gerade jetzt!

Aber was wird er reden? Ich sage es euch: er wird versuchen, im Auftrag Israels, eine Koalition gegen den Iran zu schmieden!

Wenige Stun den nach der Regierungserklärung ging durch die internationale Presse, dass Israel Flughäfen in Syrien bombardiert.

IV.

Israel ist keine monolithische Entität, Israel ist ein in drei Religionen und säkulare Gruppen gespaltenes Land. Fast alle Länder vereinen mehrere Religionen und unterschiedliche säkulare Bevölkerungssegmente, aber in Israel ist das eine multiple Spaltung.

Auch sind die Juden keine einheitliche Gruppe, sondern eine in um die Vorherrschaft kämpfende Gruppierungen gespaltene.

Die völkermörderische Brutalität, mit welcher Israel gegen Gaza vorgeht, die Regierung der Einheit und das Kriegsrecht haben auch den Sinn, dass Netanjahu, sollte er seinen Posten räumen müssen, als rechtskräftig verurteilter Krimineller im Gefängnis landet!

DAs kratzt auch nur kaum feststellbar an der Oberfläche und mehr als an deer Oberfläche kratzen, kann ich gar nicht, denn je tiefer ich in die Materie eintauche, desto unübersichtlicher wird sie.

Ich weise nur darauf hin, um sichtbar zu machen, dass auch in Israel zahlreiche, einander widerstreitende Interessen eine Rolle spielen und die Bundesregierung uns in Dinge hineinzieht, genau wie bei der Ukraine, von denen keiner dieser Kreaturen auch nur ansatzweise einen Schimmer hat, worum es geht.

  • Hamas sind böse Terroristen, wir verbieten Hamas. Hamas sind Antisemiten, Antisemiten sind böse.

Das ist der komplette Gehirninhalt des Olaf Scholz zum Thema, und für alles weitere, darüber hinausgehende, fehlt seinem Geist die notwendige Kapazität!

Wenn solche Leute sich in bereits verfahrene, komplexe Probleme einmischen, können sich nichts zu einer Verbesserung beitragen, sie verschlimmern!

Deutschlands Einmischung in der Ukraine, beginnend 2013/14, hat jedes Problem, deren es in der Ukraine zahlreiche gab, immens verschärft, jedoch sind die Verantwortlichen in der deutschen Politik so ignorant, dass von ihnen nicht erwartet werden kann, dass sie auch nur ansatzweise begreifen, welchen Beitrag sie geleistet haben!

Stolz und selbstzufrieden gucken sie in die Luft und marschieren weiter nach Israel.

Eine besondere Ironie liegt in der Tatsache, dass Waffen, die die Ukro-Fans an die Ukraine geliefert haben, bei Hamas gelandet sind! Ich habe das bisher nicht aufgegriffen, aber Pepe Escobar hat das von einer seiner Quellen in Washington bestätigt bekommen, also behandle ich das jetzt als Fakt. Pepe sagt auch, dass Israel genau aus diesem Grunde keine Waffen an die Ukraine geliefert haben; sie wussten, was eigentlich alle wissen, Waffen an das korrupteste Land der Welt zu liefern, wäre ein zu großes Risiko!

Eine weitere Überschneidung finden wir, die von der Bundesregierung geflissentlich ignoriert wird: Ukronazis sehen Russische Menschen nicht als Menschen an, sondern als Tiere, die sie töten dürfen. Die Netanjahu-Fraktion und die Siedler in den besetzten Gebieten, sehen Palästinenser nicht als Menschen an, sondern als Tiere, die sie töten dürfen.

Das wissen alle, die ein bisschen Ahnung nur haben, es weiß auch die Bundesregioerung.

Das entlarvt das gesamter Gerede von wegen Antisemitismus als pure Heuchelei!

V.

Ich bin jetzt etwas erschöpft, darum bringe ich diesen Beitrag zu einem knappen Ende:

Die Großmacht Russland ist in der Lage, einen Krieg so zu führen, dass er auf ein Gebiet beschränkt bleibt, auch wenn der Gegner die gesamte NATO ist.

Die Regierung Netanjahu nutzt diesen Angriff von Hamas, die gesamte Region in Brand zu setzen!

Sich klar gegen Antisemitismus zu positionieren ist ehrenhaft und sollte selbstverständlich sein.

Hier geht es aber gar nicht um Antisemitismus!

Wenn das Pulverfass Nahost, wie man das früher nannte, explodiert, und nicht nur die Bundesregierung, sondern der Bundestag in diesem Falle, uns da mit reinzieht, wird das Konsequenzen haben, auf die niemand in Deutschland vorbereitet ist!

When You Hear the Word Democracy – RUN!!!

So las ich es unlängst, ich weiß nicht mehr wo.

Wie ich vermutet habe, hat die ECOWAS nur eine leere Drohung ausgesprochen, der militärische Einmarsch, welcher auf das Verstreichen des Ultimatums letzten Sonntagabend hätte folgen sollen, blieb aus.

Man verlängerte um eine Woche.

Westliche Sanktionen flankieren die „Bemühungen“, eine überfressene Erscheinung, so hässlich, dass Godzilla panikartig die Flucht ergreifen würde, freut sich im Namen der Diversität-ist-unsere-Stärke-Regenbogen-EU:

Ein Fall für Victoria Nuland, die Cheforganisatorin des Putsches gegen den demokratisch gewählten Präsidenten in der Ukraine!

Victoria ist empört, ebenso wie die von ihr so verachtete EU!

Einen demokratisch gewählten Präsidenten in der Republik Niger abzusetzen und eine neue Regierung, das geht gar nicht!

Victoria machte sich Mühe, sie flog nach Niger, um die Neger zur Ordnung zu rufen. Sie werde mit der Junta sprechen und mit dem abgesetzten Mann, den sie für einen Präsidenten hält, kündigt sie an.

Und da geschah das, wovon Victoria niemals geahnt hätte, dass es ihr passieren könnte!

Die neue Regierung empfängt sie nicht. Zutritt zu den abgesetzten Politikern bekommt sie keinen.

Man zeigt ihr schlicht den Stinkefinger und schickt sie – irgendwohin, ist den Leuten in Niger egal, wohin sie geht.

Ein Gerücht wird verbreitet, man würde im Falle eines Einmarsches den abgesetzten Mann, der sich für einen Präsidenten hält, töten, wahlweise garniert mit „und seine ganze Familie“, habe man Victoria gesagt.

Ich habe keinerlei Belege dafür gefunden, es wird wohl eine der Dreckschleudereien Victorias sein, denn außer ihr war ja keiner dabei und die neue Regierung hat keine solche Sache öffentlich angekündigt. Also Vorsicht, solchen Scheiß weiter zu verbreiten, man macht sich zum Multiplikator Victorias! Ich meine, hallo, man hat den Typen noch nicht einmal in ein Gefängnis gesperrt, man hat ihn vor den Fernseher gesetzt, wo er jetzt keine französischen Programme mehr schauen darf.

Victoria, da kann man sich sicher sein, ist eine Frau (als solche jedenfalls wird sie öffentlich geführt), die ein Nein als Antwort nicht gelten lässt und nur darum nicht vor die Türe gesetzt zu werden, weil die Türen von Anfang an für sie verschlossen geblieben waren, kann sie nicht auf sich sitzen lassen, sie sinnt auf Rache!

Das bedeutet, Victoria will umso entschlossener den Krieg!

Einige der, wie Malcolm X sie nannte, house negros, die die USA in führenden Positionen in Afrika unterhalten, sputen auch auf Pfiff!

Da ist der Präsident des Nachbarstaates, der ebenfalls nach dem Fluss benannt ist, Nigerias, Bola Tinubu, der bekannt dafür ist, seine Karriere als ein sogenannter bagman des organisierten Verbrechens in Chicago gemacht zu haben, in einfachem Deutsch ausgedrückt, einer, der für die Drogenmafia das Geld gewaschen hat. Der freilich tut, was immer seine Massa von ihm verlangt. Selbiges tut der Präsident der Afrikanischen Union.

Neben Nigeria würden noch Senegal und Elfenbeinküste in Frage kommen.

Man zählt gerade Soldaten.

Die Dinge stehen und fallen mit Nigeria. Darum ist nicht sicher, dass ein Einmarsch stattfinden wird.

Das nigerianische Parlament hat den Antrag des Präsidenten klar abgelehnt! Ob das Militär einen Angriffsbefehl gegen die Entscheidung des Parlamentes ausführen wird, ist nicht ausgemacht! Einen solchen zu erlassen, wäre für Bola Tinubu so etwas wie Russisch Roulette! Die Armee Nigerias ist mit der Bekämpfung von Terroristen und Separatisten befasst; ein Krieg gegen das viertärmste Land der Erde, dessen Bewohner fest entschlossen sind, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen, die Neokolonialisten zu vertreiben und sich eine bessere Zukunft zu bauen, wird keine so Kleinigkeit, wie die aktuelle Diskussion in Deutschland vermutet. Außer Niger würden Ghana, Burkina Faso und Mali sich zu Gunsten Nigers einmischen.

Und dass Bola Tinubu überhaupt rechtmäßig die Wahl gewonnen hat, ist in Nigeria keine allgemein anerkannte Tatsache. Es ist also gut möglich, dass im Offizierscorps Leute auf die Idee kommen: Wir sind Soldaten Nigerias, nicht des Präsidenten!

Als gesichert kann angesehen werden, dass Victoria nicht ruht, bis geschossen wird! Ihr Selbstbewusstsein als Befehlshaberin über die Welt wurde verletzt!

Aber auch ohne Victoria, die USA und vor allem die EU sind in einer Lage, die sie von der Republik Niger abhängig macht!

Es gibt genau drei Länder, auf deren Uran sie angewiesen sind: Die Republik Niger, dann Kasachstan und Russland!

Von Kasachstan heißt es, dass es ebenso korrupt sei, wie die Ukraine, dort sei alles nur eine Frage des Preises, doch Kasachstan kann ohne Russland sein Uran weder abbauen noch distribuieren!

Niger wird Uran an den Wesen verkaufen. Nur zu neuen Bedingungen! Soweit ich das begriffen habe, bekommt Niger 10% dessen bezahlt, was sein Uran wert ist. Es wird also zusätzlich 90% teurer!

Die Arbeit hat bereits begonnen. Der neue Premier ist ein international angesehener Ökonom. Wir können davon ableiten, in Niamey heißt es jetzt: think big!

An dieser Stelle wird auch die Trans-Sahara-Pipeline bedeutsam, wie Joseph Okechukwu ausführlich darlegt. Diese Pipeline geht weit über 2000 Kilometer durch Niger! Nach dem Terroranschlag auf die Nors-Stream-Pipelines ging man in Europa dazu über, den Bedarf an Gas aus Afrika beziehen zu wollen, wenn diese Pipeline einmal fertig ist.

Das meint, dass vor allem das von den deutschen GRÜNEN beherrschte Deutschland durch den Aufstand in Niger betroffen ist! Man hat darauf spekuliert, übergangsweise billigen Atomstrom aus Frankreich kaufen zu können und wenn die Pipeline einsatzbereit sein wird, Gas billig aus Afrika beziehen zu können. An dieser Stelle wird, so ganz nebenbei, die Sorglosigkeit, mit der die Ampel alle gewachsenen und über Jahrzehnte aufgebauten Handelsstrukturen in die Tonne treten, begreifbar! Sie waren davon ausgegangen, Afrika als Trumpf im zu haben! Der antiimperialistische Putsch in Niger gibt ihnen nun zu verstehen: es existiert kein fünftes Ass im Spiel! Gas aus Afrika könnt ihr bekommen – zum Weltmarktpreis und das, was nach dem Eigenbedarf übrig bleibt!

Das Interesse der USA liegt besonders darin, in Niger einen geographisch idealen Standort für AFRICOM, den zur Beherrschung Afrikas zuständigen Teil der US-Army, zu besitzen. Das Volk und die neue Regierung sympathisieren aber weit mehr mit Russland! Die USA wurden bereits aufgefordert, abzuziehen. Sie weigern sich unter dem Hinweis, dass die aktuelle Regierung nicht die demokratisch gewählte wäre, folglich brauche die USA deren Anweisungen nicht Folge zu leisten.

Frankreich wurde aufgefordert, abzuziehen, gleiche Antwort.

Niger hat den Luftraum gesperrt. Das bedeutet, Niger kann jedes Flugzeug abschießen, das ohne ausdrückliche Genehmigung in den Luftraum eindringt!

Wir erkennen: das viertärmste Land der Erde hat eine zentrale Funktion für das Funktionieren des aktuellen europäischen Wirtschaftsmodells und besonders der beiden Platzhirsche Deutschland und Frankreich!

Die Frage lautet: wird die NATO Niger angreifen, wie sie Libyen angegriffen hat!

Nach dem Ende der UdSSR geriet die Welt in Schockstarre! Man glaubte, der Imperialismus der USA und seiner europäischen Lakaien wäre tatsächlich unbesiegbar.

Am 24. Februar 2022 begann die Russische Föderation diesem Mythos Einhalt zu gebieten!

Eineinhalb Jahre nun kämpft die Russische Föderation gegen die NATO einen militärischen Verteidigungskrieg und überstand den wirtschaftlichen und propagandistischen. Das Blut in den Adern der Welt beginnt wieder zu zirkulieren!

Niger hat deutlich gemacht, dass man dort bereit ist, für eine bessere Zukunft an der Waffe zu kämpfen, denn nur die Waffe kann diese bessere Zukunft erkämpfen! Virtue signalling  von linksgrün versifften Politikern, Medienleuten und Akademikern über „systemischen Rassismus“ und vergleichbaren geistigen – piiieeep – braucht niemand. Denn es gibt tatsächlich einen systemischen Rassismus: sein Name ist Neokolonialismus und die linksgrün versifften betreiben ihn! Den beendet man nicht im Studentenseminar und auf twitter! Man beendet ihn  vor Ort, mit dem Finger am Abzug!

Es gibt die libysche Erfahrung, man hat aus ihr gelernt. Algerien wird diesmal nicht einfach danebenstehen. Das wurde aus Algier bereits angekündigt.

Das ist keine Übung! Wahre Vielfalt versus Ware Vielfalt

So fand es denn statt, das Konzert des Jahres für die einen, die Ankunft des Leibhaftigen für andere!

Der angekündigte Stänkertrupp war da, ein kärglich Häuflein, von dem es heißt, die Chefin der Israel-Lobby in München, Frau Knobloch, persönlich sei dabei gewesen.

Natürlich marschieren Israel-Lobbyisten auf, Roger Waters nennt Israel einen Apartheid-Staat; die Blau-Gelben kommen angeschwommen auf der Nudelsuppen, denn Roger Waters verurteilt zwar den Krieg zwischen Russland und Ukraine, macht aber auch klar, dass er weiß, dass 2014 ein NAZI-Putsch stattgefunden hat und es in diesem Krieg zwei Seiten gibt und wer Russland verurteilt auch die Ukraine verurteilen muss!

Dann die, die sich für nichts zu schade sind, Antifa und Die Linke.

Die rot-grüne Truppe von Dieter Reiter ließ sich durch ein lächerlich überzogenes Polizeiaufgebot un Zivilpolizei im Saal vertreten. Die Zivilpolizisten im Saal waren etwas verwirrt, denn sie wurden auf die Suche nach Rechtsextremisten geschickt, fanden aber nur Altlinke und solche, die man aus Polizeisicht bestenfalls auf Haschischbesitz durchsucht, was ja legalisiert werden soll, also wozu noch Polizei? Was solls, angenehmer Dienst, ein geiles Konzert auf Staatskosten besuchen, nix darüber hinaus zu tun.

Vor Beginn des Konzertes kündigte Roger Waters an, dass das Gericht in Frankfurt entschieden hatte, dass er auch aus deren Sicht kein Antisemit ist. Denn er hatte in Frankfurt dagegen geklagt, als Antisemit diffamiert zu werden. Unter tosendem Applaus unterstrich Roger Waters: „I strictly condemn Antisemitism!“

Selbstverständlich tut er das, so wie ich es tue.

Es ist eine der bösartigsten und schmutzigsten Diskreditierungswaffen der linksgrün Versifften! Antisemitismus existiert in der Welt. Diejenigen, die Antisemitismus missbrauchen, um sich auf der politischen Karriereleiter Vorteile gegenüber anderen zu verschaffen, sind ebenso schlimm wie Antisemiten selbst! Alleine schon deshalb, weil sie Antisemitismus brauchen, um das als Mittel einsetzen zu können! Sie sind also nicht nur ebenso schlimm, sie sind die zweite Seite derselben Medaille!

Knobloch ist etwas anderes, sie vertritt die Interessen des Staates Israel, der jed:en zum Antisemiten erklärt, derdiedas Palästina-Solidarität übt!

Die Musik war selbstredend großartig, aber um die soll es in diesem Beitrag nicht gehen. Hier geht es um Rogers Politik. Musik, Show und Politik sind freilich bei ihm eine untrennbare Einheit, ich fokussiere jedoch.

An Videos spiele ich nur winzige teaser ein, damit alle, die nicht da waren, sehen können, was sie verpasst haben!

Wie von einem großen Teil des Publikums es erwartet wird, startete das Konzert mit „We don’t need no Education!“

Der erste Teil des Konzertes endete mit den Aufrufen:

Resist Kapitalism!

Resist Fashism!

Resist Militarism!

Resist War!

Unmittelbar danach, zu Beginn der Pause, erschien auf den Bildschirmen folgende Bekanntmachung:

Es ist eines der groteskesten Beispiele von virtue signalling.

Roger Warters steht für Vielfalt, Kampf gegen Rassismus, Diskriminierung jeder Art, Antisemitismus, Gewalt, etwa 10 Jahre länger, als der Olympiapark überhaupt existiert!

Der Olympiapark steht für Heuchelei, Arschkriecherei, Opportunismus und sich die Taschen mit Geld vollstopfen!

Man kann diese Kampagne der Rot-Grünen auf einen Punkt bringen: die Linkskarrieristen,  die Hijacker dessen, was früher unter der Bezeichnung „linke Inhalte“ lief und was nunmehr eine Form von common sense darstellen müsste, versuchen die zu entfernen, welche sich für diese Inhalte tatsächlich einsetzen und ihr Mittel der Wahl sind Schmutzkampagnen!

Die Olypark-GmbH sagt in gewisser Weise die Wahrheit: sie müssen sich von Roger Waters Politik distanzieren, denn München heute steht für Militarismus, Aufrüstung, Krieg gegen Russland und Kriegsvorbereitung gegen China! Die Oypark-GmbH betreibt schlicht orwellsches double think in der Verwendung dieser Begriffe.

Roger Waters weiß das, in dem Konzert weist er auf Orwell hin, Pink Floyd hatte eine ganze Scheibe dazu gemacht, Animals!

Unlängst twitterte eines dieser grünen NAZI-Weiber: „Der Weg zum Frieden führt über die Niederlage Moskaus!“

Damit steht sie in der Tradition der Mobilisierer zum ersten Weltkrieg und zum zweiten Weltkrieg!

In beiden Fällen wurden die Deutschen zum Krieg aufgestachelt mit der Behauptung, dieser Krieg wäre der letzte, er müsse gewonnen werden, denn den eine Sieg bedeute das Ende aller Kriege und beide Male führte der Weg zum Frieden über die Neiderlage Moskaus!

In München gibt es mehr Ukraineflaggen als in Kiew und der Nationalheld der Ukrofaschistischen Entität, Bandera, die heute Ukraine heißt, hat sein Ehrengrab in München.

By the way: am Samstag wurde auf dem G7-Gipfel beschlossen, F16-Kampfjets an die Ukraine zu liefern. Und freilich bejubelte die erbärmlichste Kreatur, die je das Amt des Bundeskanzlers inne hatte, diese Entscheidung!

Wir dürfen nie vergessen, was G7 ist: die Versammlung der USA mit den traditionellen Erfinder-Mächten des Faschismus Italien, Deutschland und Japan, sowie den traditionellen europäischen Kolonialmächten UK und Frankreich, Kanada kann wahlweise UK oder den USA untergeordnet werden und die EU ist nur ein bürokratischer Wasserkopf.

Die Lieferung von F16 ist ein Betrug! Das sind 50 Jahre alte Mühlen, die von den Russen abgeschossen werden können wie Fliegen am Fenster mit der Zwille. Die ganzen blau-gelbe-Fahnen-Schwenker verheizen die Ukrainer, die sich von Zelenskyy-Regime in die Schlacht werfen lassen!

Man muss hier die Funktion der Ukraine begreifen: die alten Waffen der NATO werden in die Ukraine entsorgt, dafür rüsten die NATO-Länder sich mit aktuellem Gerät aus, das via Militärhilfe für die Ukraine bezahlt wird!

Ich weiß nicht, ob der Kriegskanzler Scholz, die Sofageneräle Hofreiter und Röttgen und die grünen NAZI-Weiber das einschätzen können. Ich halte sie für zu ungebildet zu blöd dafür. Aber diejenigen, die ihnen sagen, was sie zu vertreten haben, wissen es. Es ist ihr Business, so etwas zu wissen!

This is not a Drill!

Das ist keine Übung!

Nach der Pause begann die Show mit dem nächsten Sakrileg!

Auf der Leinwand wird jener berühmte Film gezeigt, den Chelsea Manning Wikileaks zuspielte, Roger lobte ihren Mut, verlangter ihre Freilassung, dann weiter: ich denke ein erstes Mal in der Geschichte des Olympiageländes erleuchtete in großen Buchstaben, weiß auf Schwarz:

FREE JULIAN ASSANGE

„There are no human rights under occupation!”, was sich auf die Situation Israel-Palestina bezieht und weshalb die Israelischer Regierung sich über Roger Waters beschwert. Aber Roger nennt viele Todesopfer staatlicher Gewalt mit Namen.

Roger Waters benennt Ross und Reiter. Alle US-amerikanischen Präsidenten seit Ronald Reagan, nennt er Kriegsverbrecher. Auch den Superhelden der linksgrün Versifften Joseph Robinette Biden Jr., dem die Partei Die Linke ebenso zujubelt wie „die Ampel!“

In seinen  50 Jahren als Senator für die Geldwaschanlage Delaware hatte Biden jeden Krieg der USA mit beschlossen und unterstützt.

Und an dieser Stelle wird es ganz unübersehbar, dass die Rot-Rot-Grünen Karrierelinken die wahren Rassisten sind!

Denn nehmen wir an, ihr Narrativ würde stimmen, eines Morgens wachte Wladimir Putin auf, fühlte sich unwohl, hatte möglicherweise zu wenig Schlaf und das Frühstück schmeckte nicht, englisches Speck mit Ei statt russischer Borschtsch, also beschloss er: „Hey, ein Krieg gegen die Ukraine wäre doch mal eine feine Sache!“ und er erteilte Angriffsbefehl.

Selbst unter diesen Umständen entpuppen die Rot-rot-Grünen sich als die wahren Rassisten in genau ihrer Argumentation: „Angriffskrieg mitten in Europa!“

Weil es impliziert, die Massenmorde und Vernichtung, welche die USA und NATO über Lateinamerika, Asien, besonders Westasien, Irak, Libyen, Syrien und östlicher, Afghanistan, Pakistan – ältere Mord- und Raubzüge der USA gegen Vietnam, Laos, Kambodscha, Korea und Philippinen rechen ich da noch gar nicht mit ein – Afrika, wie Libyen, Somalia, Sudan und wo noch alles, brachten, seien nicht der Rede wert, schlimm ist nur Krieg in Europa. Und auch aus diesem Europa schließen sie Jugoslawien aus.

Spreche sie von Diversität, Vielfalt, Rassismus, was auch immer, reihen sie einfach Worte aneinander, die aneinander zu reihen schick ist, ohne zu wissen, was sie sagen.

Und daher sage ich: Roger Warters steht für wahre Vielfalt, während unsere rotgrün Versiffen Begriffe wie Vielfalt zur Wahre machen, die sie nutzen, um sich in Szene setzen!

Weiter: Wie seit den 1960ger Jahren in seinen Auftritten selbstverständlich, positioniert Roger Waters sich auch in diesem Konzert gegen Atomwaffen. Pink Floyd hat ein ganzes Album dazu: Atom Heart Mother.

Visit my website https://vinyl-records.nl for complete album information and thousands of album cover photos

In diesem Zusammenhang spricht er auch persönlich die Präsidenten Putin und Xi an.

Wichtig hier: er spricht diese beiden erst an, nachdem er alle amerikanischen Präsidenten, seit Reagan, als Kriegsverbrecher denunziert hatte! Und in der Tat ist es ja egal, ob mich eine russische, chinesische oder amerikanische Kernwaffe tötet.

Denken wir wieder zurück, das G7-Treffen in Hiroshima. Der dort versammelte Bodensatz der Gesellschaft gedenkt der Opfer von Hiroshima – ohne die Täter zu benennen! Ja, die Amis haben sogar die Traute, weinerliche Sprüche über die schlimmen Atomwaffen abzulassen und die Japaner lassen sich das gefallen.

Scholzipussy entblödet sich nicht, an die koranische Demarkation zu reisen und Nord-Koreas Atomwaffen zu bemängeln.

Man habe gemeinsame Erfahrungen, Korea und Deutschland. Das geteilte Land blabla.

Was Scholzipussy an dieser Stelle nicht erwähnt: die Tatsache dass im Koreakrieg 1950 bis 1953 die Yankees über 3 Millionen Nordkoreaner ermordeten, Männer, Frauen und Kinder, die meisten davon Zivilisten! Das machte ein Drittel der Bevölkerung aus. Und nicht nur das: auch ein großer Teil der etwa eine Millionen Südkoreaner, die zu Tode kamen, wurden von den Yankees als Kollateralschäden oder bei Strafaktionen wegen Kollaboration mit dem Norden getötet!

Scholz entpuppt sich einmal mehr als erbärmlicher Amiknecht! Ihm hätte das erst zugestanden, wenn er in Hiroshima Ross und Reiter benannt hätte, was von dieser feigen Made aber erst gar nicht zu erwarten war und wenn er die Gründe genannt hätte, warum Nordkorea überhaupt erst Atomwaffen entwickelt hat.

Ich erinnere mich an dieser Stelle an eine Episode aus dem Vernichtungskrieg der NATO gegen Libyen.

Die USA hatten längst Nord Korea angeboten, wie sie es nennen, in der Kreis er zivilisierten Staaten zurück zu kehren, alles, was es dazu bräuchte, wäre die Aufgabe des Atomprogramms. „Seht euch an, Gaddafi hat seine Chemiewaffen aufgegangen, und heute ist er bei uns ein gefragter Geschäftspartner!“

Nach Gaddafis Ermordung am 20. Oktober 2011 verkündete das Zentralkomitee: „Wir haben uns die Sache angesehen und beschlossen, das Atomprogramm weiter zu entwickeln!“

Kein Scheiß, das haben sie so gesagt!

Zahlreich sind die Gründe, warum die, wie ich sie normalerweise nennen, Neolinken einen Altlinken wie Roger Waters hassen und gegen seinen Auftritt mobilisieren, nachdem sie ihn nicht verbieten konnten. Der Kern des Ganzen ist der:

Was früher Links war, lässt sich mit einem einzigen Vers aus Bertold Brechts Lied von Wasserrad ausdrücken:

Wir brauchen keine neuen Herren

Sondern keine!

Die linksgrün Versiffen aber, die Neolinken, wähnen sich die neuen Herren!

Also bellen sie laut „Gegen Rechts!“ – aber was sie wirklich damit meinen, ist alles, was vor ihrer Herrschaft links war, sind sie doch alles, was vor ihrer Herrschaft Rechts war!

Nie kam das deutlicher zum Ausdruck als in dem Tohuwabohu, das die linksgrün Versifften, die Neolinken, um dieses Konzert veranstalteten!

Aber auch eine andere Sorte Aktivisten war gekommen. An der U-Bahnstation Olympiapark haten sie sich aufgebaut. Sie kamen nicht, um sich zu beschweren. Sie waren gekommen, um zu helfen:

Junk-Herrschaft

Baerbock ist in der internationalen Politik ein einzigartiges Phänomen!

Empfangen wurde sie in der Volksrepublik China mit der höchstmöglichen Gastfreundschaft und allen diplomatischen Ehren. Man hört, es hätte ihr sogar die Ehre einer Audienz beim Staatsoberhaupt Präsident Xi zuteil werden sollen, was ganz und gar ungewöhnlich ist, da solche Staatsbesuche in der Regel unter gleichrangigen stattfinden.

Ihr Aufenthalt war für 2 Tage angesetzt.

Verabschiedet wurde sie von Außenminister Qin Gang mit den Satz (er variiert in der Formulierung leicht, je nach Übersetzung, bleibt inhaltlich aber immer gleich): „Was China am wenigsten braucht, sind hochnäsige Belehrungen von einer Europäerin!“

Aus dem Mund eines hochrangigen chinesischen Diplomaten ist das Chinesisch für: „Lass dich bei uns nie wieder blicken!“

Xi ließ sich entschuldigen.

Ich gehe jetzt nicht davon aus, dass die deutsch-chinesischen Beziehungen beschädigt sind. Chinesische Diplomaten sind Profis auf ganzer Linie. Ich gehe davon aus, dass man in Beijing Baerbock für eine arrogante, verhätschelte, verzogene Göre hält, man differenziert zwischen der Regierung Deutschlands (wir erinnern uns, auch Scholzipussy hatte es völlig vergeigt) und dem Rest des Landes. Man arbeitet mit Deutschland wirtschaftlich zusammen, was die Politik anbelangt, hat man es nicht eilig, man wartet ab, bis dieser Haufen unreifer Hochstapler abgewählt wird.

Wie gewohnt phantasiert die deutsche Hofberichterstattung einen Lobgesang über Baerbock, der alles so hin und herdreht, dass sie in das Klischee hineinpasst, was deutsche Hofberichterstatter:innen unter „tolle Frau“ verstehen, ohne jeden Bezug zur Realität. Englischsprachige Alternativpresse erwähnt den Auftritt lapidar. Alexander Mercouris belässt es bei einem „Oh my goodness!“ und Pepe Escobar postet: „We all know the imbecility of this 360 Degree specimen is stratospheric. But to gratuitously attack China on Taiwan IN BEIJING, in Front of FM Qin Gang, takes it to inter-galactic levels, including undiscovered galaxies!” (Wir wissen alle, dass die Geistesschwäche dieses 360°-Exemplars stratosphärisch ist. Aber ohne Not, in Beijing, in Gegenwart von Außenminister Qin Gang, China in der Taiwan-Frage anzugreifen, hebt sie auf intergalaktische Ebenen, einschließlich unentdeckter Galaxien!“ Wieder andere rollen wortlos mit den Augen.

Über die Hofberichtersttung hinaus ist mein persönliches Highlight, wie der ehemalige Mao-Zitate nachplappernde Salonkommunist Trittin sein Fußvolk belügt:

Baerbock hatte in dem gemeinsamen Presseauftritt mit Chinas Außenminister China Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen und das mit einem Satz kombiniert, „Zur Ehrlichkeit gehört auch…“ und dann plappert sie irgend einen linken Spruch aus der Berliner Studentenszene nach, der ausdrücken soll, sie wisse, dass Europa sich in der Vergangenheit als Kolonialmacht hervorgetan habe. Es war das offensichtliche Nachplappern eines Studentenspruchs, der dazu dienen sollte, China Imperialismus vorzuwerfen und sich selbst als Politikerin darzustellen, die darüber hinausgewachsen ist! Das war eine so schmutzige Art neokolonialen Auftretens, die von den anwesenden VertreterInnen Chinas nur als zusätzliche Beleidigung aufgefasst werden konnte!

Wollte sie glaubhaft machen, sie distanziere sich von der Kolonialherrschaft, hätte sie beispielsweise darauf zu sprechen kommen können, dass die Regimenter des deutschen Kaiserreiches mit besonderer Vehemenz die Niederschlagung des Boxeraufstandes betreiben. Aber wir können uns sicher sein, dass Baerbock noch nicht einmal weiß, was der Boxeraufstand war!

Sie wirft China imperialistisches Verhalten gegen die Uiguren vor und beruft sich dabei auf einen Bericht einer UN-Kommissarin, den die chinesische Regierung längst zurückgewiesen hat und faktisch widerlegt. China ist in Xinjiang mit dschihadistischen Terrorismus konfrontiert und das Uiguren-Problem ist dem Moment zu Ende, in dem die USA und ihre Vasallen aufhören, den Al-Quaida-Ableger in dieser Provinz mit Geld, Logistik, Waffen und sonstiger Technik zu versorgen.

Festgehalten werden muss auch, dass China ein Diskussionspapier zum Krieg Russland-Ukraine vorgelegt hatte – es hat sich durchgesetzt, von Friedensplan zu sprechen, aber dafür ist es zu unkonkret; es ist ein Beitrag zur Diskussion um die Beilegung der Krise –  auf das Baerbock mit keinem einzigen Wort eingeht, als habe sie den Text gar nicht gelesen, sondern sie wiederholt in der Pressekonferenz einfach nur ihre auswendig gelernten Sätze zum Thema. Wahrscheinlich hat sie den Text auch nicht gelesen.

De facto war Baerbock als Touristin in China, die freche Sprüche klopft, oder präziser: Ihr Auftritt in China war eine Loyalitätserklärung an die USA! Wie von der Leyens Auftritt in Beijing vorher. Baerbock hätte daraus lernen können. China hatte von der Leyen nach Hause geschickt mit der Message: „Du bist weder Diplomatin, noch Staatsoberhaupt. Du existierst für uns nicht!“ Stattdessen hat Baerbock nachgelegt.

Unterschätzen sollte man die Angelegenheit demnach nicht!

Die Situation um Taiwan ist brisant. Der faschistische US-Senator Lindsay Graham hat, einen Tag vor Baerbocks Aufbruch nach China, offen im amerikanischen Fernsehen einen militärischen Schlagabtausch mit der Volksrepublik China gefordert! Graham war seine gesamte politische Karriere lang der Sekundant des Kriegsfalken John McCain gewesen und versucht seit dessen Tod seinen Platz einzunehmen.

Absehbar war das schon lange, ich hatte seit Januar 2019 darüber begonnen zu schreiben, dass die USA Krieg mit Russland und China suchen und es nur eine Frage ist, wo die militärische Eskalation beginnt.

Wir wissen heute, dass sie in der Ukraine begann.

Zur Erinnerung:

Die Ukraine ist ein Land, das nie wirklich als Land existiert hat. Seit der Unabhängigkeit war es nie etwas anderes gewesen als eine vom organisierten Verbrechen kontrollierte Resteverwertung dessen, was der Staat Ukraine von der UdSSR geerbt hat. Der kurze Versuch der Regierung Janukowitsch, Ordnung in das Land zu bringen, endete mit dem Maidan-Putsch Februar 2014.

Will das organisierte Verbrechen in Kiew sich weiter an der Herrschaft halten und Gewinne machen, blieb ihm zuletzt gar nichts anderes übrig als Krieg. Das Land war bankrott und hatte außer Prostitution nichts mehr zu verwerten. Den hatten sie denn gemeinsam mit ihren amerikanischen Hintermännern im Donbass provoziert und bekommen.

So wird es in den Geschichtsbüchern der Zukunft stehen.

Jetzt geht es in der westlichen Propaganda ständig um irgendeine Frühjahrsoffensive. Zahlreiche in militärischen Dingen versierte Personen fragen sich, was das eigentlich soll, Geschnatter um eine mysteriöse Offensive zum Fernsehdauerbrenner zu machen, da man sich des Überraschungseffektes beraubt.

Einher geht die Kunde von Verlautbarungen darüber, dass der NATO Munition und Waffen ausgingen.

An dieser Stelle aber wäre ich vorsichtig: man darf nie vergessen, dass es Teil der Kriegsführung ist, wie man via (Staats)Medien die öffentliche Debatte im Hinterland steuert! Heute kommen noch die sogenannten Sozialen Medien hinzu. Bei Letzteren frage ich mich allerdings, wen das überhaupt noch interessiert. Ich lese häufiger beim S-Bahn fahren auf dem Weg in die Arbeit oder von der Arbeit nach Hause twitter und die Regierungstrolle wie ihre Gegner giften sich dort seit einem Jahr mit den immer genau gleichen Sprüchen an. Da gibt es absolut Null Entwicklung. Aber bleiben wir beim Thema: Die Presselancierungen von wegen ausgehenden Waffen und ausgehender Munition können den Zweck verfolgen, die Gegner zum Übermut anzutreiben! Das klappt nicht. Auch der russische Generalstab wundert sich darüber, was das eigentlich soll, dies ständig so laut zu thematisieren.

Zwei Faktoren sind zu beachten:

Der erste ist, dass Washington den Krieg so lange wie möglich am Laufen halten will, aber eben wie Hillary Clinton es schon im Februar 2022 formuliert hatte: als ein neues Afghanistan, an dem die Russische Föderation sich abarbeitet.

Der zweite ist, wie Barack Obama es einst nannte, ein pivot to Asia, ein Schwenk nach Asien! Die NATO benötigt ihre Waffen und ihre Munition selber, alle Zeichen deuten darauf hin, dass Washington das militärische Kräftemessen mit der Volksrepublik China sucht!

Das hat mehrere Gründe. Der banalste ist der innenpolitische. Republikaner und Demokraten sind sich darin einig, dass China die Macht ist, welche den Einfluss und die Vorherrschaft der USA zurückdrängen und somit ihr Hauptfeind ist. Angesichts der Zerfallserscheinungen innerhalb der Gesellschaft der USA sucht man Rettung in der nationalen Mobilisierung gegen einen gemeinsamen Feind. Die Fanatisierung der Gesellschaft gegen alles Russische hat in Deutschland zu Teil funktioniert, vor allem in akademischen Kreisen, in den  USA war das ein kurzlebiger Spaß, dort fragt sich der politisch interessierte Teil der Gesellschaft, was ihn irgendein Land namens Ukraine überhaupt angeht, das kaum jemand auf der Landkarte findet, angesichts der Probleme, die die USA selber haben, Obdachlosigkeit, Drogenepidemie, Eskalation der Kriminalität, kaputte Straßen, marode Brücken, dysfunktionale Schulen, brachliegende Produktion mit Ausnahme der Rüstungsindustrie, galoppierende Inflation etc., etc. Das wäre mit China anders, denn in China sehen alle einen Konkurrenten, der die USA um Einfluss und Märkte bringt. Ich konnte schon vor 20 Jahren in zahlreichen Gesprächen, die ich in den USA geführt hatte, erkennen, dass dort eine gewaltige Angst vor der heraufdämmenden Supermacht sich auch unter einfachen Menschen breit macht!

Was zum zweiten Grund führt: das stimmt auch! Für sogenannte Entwicklungsländer ist die Zusammenarbeit mit China wesentlich fruchtbarer und angenehmer als die mit den USA und ihren Vasallen in Europa, wobei China dem Westen an Technologie und Bildung in nichts nachsteht! Was die Bildung betrifft, sogar möglicherweise voraus ist. USA und Europa bedeuten: Einmischung in die inneren Angelegenheiten, ständige Bedrohungen, ständige Erpressungen, Terrorismusförderung, Destabilisierung der Gesellschaft, unfaire Handelsbedingungen zum eigenen Nachteil, kulturelle Abwertung und was noch alles. Der Westen ist kein Partner, der Westen ist ein Tyrann!

Die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen dem Zentrum des Sunni-Islam und dem Zentrum des Shia-Islam, Saudi-Arabien und Iran, zu vermitteln, ist eine Leistung der chinesischen Politik, die gar nicht überschätzt werden kann! Auch ist das der erste Schritt zur Beilegung des Jemen-Krieges, der ebenso, nur im kleineren, ein Stellvertreter-Krieg zwischen Saudi-Arabien und dem Iran ist, wie es der Krieg in der Ukraine im globalen Maßstab ist.

Das Wichtigste für zahlreiche Entwicklungsländer aber ist der Weg, den China gegangen ist, vom ärmsten Land der Erde 1949 bis zur, unter realen Aspekten betrachtet, größten Wirtschaftsmacht 2023, das über seine globale Bedeutung hinaus im Land selbst die Armut besiegt hat. Damit hat China Vorbildcharakter!

Mittlerweile hat sich der Krieg der NATO gegen Russland mit der Ukraine als ausführendes Organ verändernd auf die Weltpolitik ausgewirkt. Mit Ausnahme von ein paar (im globalen Maßstab) hoffnungslosen Fällen, sieht jeder, dass das ein Krieg der NATO gegen Russland ist und dass die NATO zusehends in das Hintertreffen gerät. Vor allem afrikanische Länder werden nach und nach mutiger und selbstbewusster. Irak, Jugoslawien und Libyen hatten ihr Ziel als Einschüchterungsmaßnahme erreicht, alle mussten Angst haben, sie könnten die nächsten werden. Der Nimbus vom unbesiegbaren militärischen Koloss hat jetzt begonnen zu verblassen. Es ist möglich, auch militärisch, der NATO die Stirn zu bieten! Was als Regionalkonflikt begann, wurde von den USA und der EU so aufgeblasen, dass es die militärische Frontlinie wurde im Kampf um die Vorherrschaft der USA. Die Idee, aus der Ukraine ein zweites Afghanistan zu machen, so zeichnet es sich ab, wird scheitern. Russland hat sich gut vorbereitet und wird diesen Krieg gewinnen. Das hat man, soweit es den Westblock betrifft, zumindest in Warschau begriffen. Das Treffen der polnischen Staatsführung mit Zelenskyy hatte den einzigen Zweck, einen Deal zu vereinbaren, dass das Zelenskyy-Regime in Kiew offiziell an der Macht bleiben kann, der ihm verbleibende Teil der Ukraine aber Polen einverleibt wird.

Zuletzt geht es den USA um Halbleiter. Hier hat Baerbock einmal mehr nicht verstanden, wovon sie reden sollte, sie meint 70% der Halbleiter dieser Welt würden durch die Taiwan Straight transportiert, tatsächlich geht es darum, dass 70% eines Typs speziell sensibler, hochwertiger Halbleiter in Taiwan hergestellt werden, über welche die USA die Kontrolle beanspruchen und von welchen sie verhindern wollen, dass die Volksrepublik China die Kontrolle darüber gewinnt.

Unterm Strich denke ich, die chinesische Führung unterlag einer Fehleinschätzung. Man weiß, dass westliche Politiker immer viel Tamtam machen und schlechte Shows abziehen, ging aber davon aus, dass man hinter den Kulissen vernünftige Gespräche führen kann. Wahrscheinlich war man davon ausgegangen, in der sich verschärfenden Auseinandersetzung mit den USA und der NATO Deutschland eine Vermittlerrolle anbieten zu können.

Man wurde ernüchtert.

Man konnte in diesen zwei Tagen lernen, dass diese Frau ist, was sie scheint. What you see is what you get. In this case: a waste of time!

Das geht über diese Frau hinaus. China konnte sich allgemein davon überzeugen, dass Deutschland aktuell kein Land ist, das sowohl nach Westen als auch nach Osten gute Beziehungen pflegt, sondern dass die gegenwärtige Regierung Deutschlands eine Kompradoren-Regierung in den Diensten der USA ist.

Und eines ist sicher: Chinesen erkennen Kompradoren, wenn sie sie sehen!

Der erste Berliner Todesmarsch in das Vierte Reich

Der Tag des Aufmarschs 24. Februar

Erst haben sie die DDR rückabgewickelt.

Jetzt rückwickeln sie die BRD ab.

Natürlich. Sie darf dabei nicht fehlen, die kommende Spitzenpolitikerin der GRÜNEN, die Domina der Klimakleber:

Als Rednerin plädierte sie für die Lieferung von Panzern, die 500 Liter Diesel pro100 Kilometer verbrauchen. Ob das der Preis ist, von dem sie spricht, den sie als Berufs-Klimaaktivistin zahlen will?

Eine, die brav auswendig gelernt hat, was linke Studentinnen heute so sagen müssen, um in zu sein:

Bleiben wir in diesem Beitrag bei der Formulierung People of Color. In die deutsche Sprache übersetzt würde es farbige Leute heißen, das klingt nicht hip genug, um als politisch korrekte Bezeichnung durchgehen zu können.

Ich denke, die meisten People of Color wissen sehr genau, dass das kein Krieg ist, der arme Ukrainer:innen vor bösen Russen schützen soll, sondern dass es ein Krieg zur Verteidigung der weißen Vorherrschaft ist, ausgetragen auf dem Schlachtfeld Ukraine. Schon die ganze Argumentation, diesen Krieg so in den Vordergrund des Weltgeschehens zu rücken, als den schlimmsten seit dem 2. Weltkrieg, weil er „mitten im Europa“, „im Herzen Europas“ stattfindet, macht das deutlich. Kriege, in denen die USA und ihre europäischen Satrapen People of Color millionenweise abschlachten, in denen die Länder der Weißen Länder der People of Color in die Steinzeit zurück bomben, finden zum Vorteil von Linken wie Luisa Neubauer statt. Wie viele Kriege finden zeitgleich auf der Welt statt, die keinerlei Erwähnung finden, aber von welchen westliche Waffenhändler profitieren? Die zum Erhalt der Vorherrschaft des kollektiven Westen ausgelöst wurden? People of Color brauchen ganz sicher keine Stellvertreterin Luisa Neubauer, die sich über weiße Männer beschwert, aber in der Praxis sich für die Vorherrschaft des US-EU-Imperialismus einsetzt!

Was „ein so wichtiges Zeichen“ für den Spross von Tabakfabrikanten, die ihr Vermögen mit persönlicher Unterstützung Adolf Hitlers gemacht haben, ist, übersetzt sich: ein weiteres Mal marschiert Berlin zu Gunsten einer NAZI-Herrschaft!

Nur dass „Deutschland über alles“ eingetauscht wurde für „Ukraine über alles“, „Sieg Heil“ jetzt „Slava Ukraini“ ausgesprochen wird, es heißt nicht mehr Nationalsozialismus, es heißt Freiheit und aus dem Begriff Reich wurde das Wort Demokratie.

Alle sind vereint. Auch die Partei Die Linke hat ihre Eisen in diesem Feuer glühen.

Die Berliner ROTGRÜNROTen haben es geschafft, bei ihrer Wahlwiederholung mehr abgegebene Stimmen als Wahlberechtigte zu vereinen, eine echte Leistung in den Fußstapfen von Joe Biden!

Wen interessiert’s! Manche machen sich noch Illusionen betreffs Wahlen, man hat ihnen das so in der Schule beigebracht.

Dass Deutschland mit dem, was uns Akademiker als Demokratie schildern, nicht das winzigste zu tun hat, beweist der Terrorismus gegen die Nord Stream-Pipelines. Ein Staat, dessen politische Führungskräfte schweigen und den Kotau vor denen machen, die diesen Akt des Krieges gegen das Land, das sie regieren, mutmaßlich ausgeübt hat, ist eine Kolonialverwaltungs-Struktur. „Breites demokratisches Spektrum“ ist nur eine andere Formulierung für politischen Einheitsbrei, der auf mehrere Parteien verteilt wird, um den Pöbel bei Laune zu halten.

Und Deutsche des Typs, die sich als KZ-Wärter:innen eignen, brauchen sich keine Sorgen machen, von der aktuellen Wirtschaftsentwicklung gefressen zu werden, sie werden wieder gemäß ihres wahren Charakters gefragt sein. Freiheit kann definiert werden, als dasjenige tun, was einem am genauesten entspricht. In der Tat! Nach Jahrzehnten werden sie frei sein, die KZ-Wärter! Wie gesagt, ich habe sie schon kennen gelernt, als sie noch gebunden waren von Verboten, in Gestalt von BFW-Mitarbeitern. Aus ihrer Sicht war es vollkommen vernünftig, gegen mich vorzugehen. Denn Menschen wie ich werden es sein, die ihnen nach diesem Spuk wieder die Fesseln anlegen werden!

Aber da sind wir noch lange nicht! Der Marsch in einem Farbenmeer des hässlichsten Blaus und des hässlichsten Gelbs der Skala zum Brandenburger Tor, ist erst der Anfang! Erst werden sie ihre Herrschaftslust frei entfalten dürfen und wir wissen nicht, wie lange es diesmal dauern wird.

Plötzlich wird mir auch diese ganze Sprach-Entwertung klar!

Ich hatte es ja schon einmal geschrieben: die Hauptwaffe, welche das BFW gegen mich eingesetzt hatte, bestand darin, mir die Möglichkeiten zu nehmen, mich zum Ausdruck zu bringen. Eine Methode, die von Psychologen und Psychiatern im Sold von Geheimdiensten entwickelt wurde.

Die Inflationierung aller Worte, die mit dem Dritten Reich in Zusammenhang stehen, erfüllt den Zweck, sprachlos in buchstäblichen Sinne zu machen. Man kann die Bandera-Nazis nicht als Nazis denunzieren, weil das Wort NAZI verbraucht wurde. Ihre Unterstützer nennen sie Demokraten. Diese Label reicht vollkommen. Es bedeutet inhaltlich nichts, trägt aber in die Wohnzimmer: „Die wollen doch nur so sein, wie wir, aber der böse Putin lässt sie nicht“!

Die Frage wird sein: wie viele machen mit? – wer wird über die aktuell aktiven hinaus mitmachen?

Die aktuell aktiven fallen auf, sie schüchtern ein, aber sie sind eine Minderheit. Wie die NSDAP damals. Wie die Grünen. Wie die Neubauer mit ihrem Untertanen.

Der Geist ist zurückgekehrt nach Deutschland und die Maske, die er trägt, heißt „Gegen Rechts!“

Man könnte die klassische linke Kinderkacke abziehen „Ich bin links“ „Nein bist du nicht, aber ich bin links“.

Machen Linke seit ich Linke kenne und ich kennen Linke seit 1982.

Personen, die nicht begreifen, dass dieses hässliche Blau-Gelb ausschließlich dafür steht, dass eine Clique skrupelloser Gangster, die in den politischen und wirtschaftlichen Eliten der USA, der EU und in Israel gut vernetzt sind, die nach dem Ende der UdSSR sich das Land als Beute genommen haben und für die das vielgepriesene ukrainische Volk – was immer das auch sein soll, wenn eine ethnonationalistische Terrorbande den Staat lenkt – als Sklaven und als Kanonenfutter nutzt, können sich als Linke bezeichnen, es bedeutet, dass Deutschlands Linke eine Fraktion des NATO-Imperialismus ist, mehr nicht.

Hören wir die politische Kaste und ihre Mitläufer reden, so haben wir die Maulhelden des Imperialismus, was sie vom Dritten Reich in so fern unterscheidet, als diese die Bluthunde des Imperialismus waren. Gingen die Hitler-NAZIS noch selber kämpfen, hält man sich heute für mutig, wenn man auf Kosten der Steuerzahler Waffen liefert.

Im UN-Sicherheitsrat hatte Russland beantragt, den Anschlag auf die Nord-Stream-Pipelines zu untersuchen.

Deutschland gehörte zu denen, die das ablehnten.

Stattdessen hat der Westblock die übliche Show abgezogen, einen Abzug Russlands fordern zu lassen.

„Die Welt sehnt sich nach Frieden!“ wird Baerbock zitiert. Damit meinte sie nicht den Krieg der Saudi gegen den Jemen, der unvermindert seit 2015 weiter geht, mit freundlicher Unterstützung der Bundesregierung, oder dass Israel in Syrien Erdbebenopfer bombardiert, mit freundlicher Unterstützung der Bundesregierung, um nur zwei Beispiele herauszugreifen.

Alles, was diese Leute hier tun, ist eine gewaltige Vertuschungsoperation! Um das zu vertuschen, was nicht zu vertuschen geht, die Urheberschaft des Terroraktes gegen die Pipelines!

Für die Rot-Grün-Gelbe Bundesregierung sind die Menschen in Deutschland Sklaven, Deutschland ist ihre Plantage!

Sie leben von eurer Arbeit, sie leben von euren Steuern und Abgaben, sie finanzieren ihre Sektenträume mit dem Geld, das ihr erarbeitet, aber ihre Loyalität gehört Washington!

Das gehrt so weit, dass sie helfen, den Terrorismus, der direkt und unmittelbar gegen euch gerichtet ist, unter den Tisch zu kehren und die Täter davon kommen zu lassen! Aber es gibt Amerikaner, die diesen Akt verurteilen, sie denunzieren ihn als verfassungsfeindlich (unconstitutional) und hale das Vorgehen aus zahlreichen Gründen für nicht vertretbar!

Deutsche Akademiker behaupten Deutschland sei eine repräsentative Demokratie.

Eine Kolonie kann keine Demokratie sein, denn eine Kolonialvolk hat nichts zu entscheiden.

Aber freuet euch und frohlocket! Eure nationalen Sklavenhalter:innen halten zu den Tätern. Aber es gibt Amerikaner, die es besser mit euch meinen, als die von euch gewählten und ausgehaltenen Politiker!

Gegenkundgebung 25. Februar

50 000 sollen auf die von Alice Schwarzer und Sahra Wagenknecht initiierte Demo gekommen sein. Mehr als zu dem Todesmarsch der Regierung!

Obwohl deren Manifest im Analytischen die NATO-Position vertritt, lediglich eine andere Methode, Verhandlungen statt Panzer, vorschlägt, reagieren die Veranstalter des Vortages hysterisch!

Ich greife Ricarda Lang als Beispiel heraus.

Ricarda Lang verdreht die Tatsachen nur um 180°. Sie schildert in einem Ambiente von Spielkarten das Leben der Menschen im Donbass zwischen Februar 2014 und dem 24. Februar 2022, nur dreht sie es eben um. Sie beschreibt, was die Ukennazis den Menschen im Donbass antun, und behauptet, das würde auf die Ukrainer zukommen, wenn der die ukrainische Armee besiegt sein wird. Natürlich hat sie sich das nicht selber ausgedacht. Sie plappert einfach die Propaganda der Kiewer Junta nach. Was immer diese Ricarda Langs sagen: sie projizieren, alles, was sie sagen noch einmal um 180° drehen, bis man 360° erreicht hat, bringt einen der Wahrheit ziemlich nahe.

Bei der Frau, die es für „Geschichte schreiben“ hält, sich zur „ersten offen bisexuelle Abgeordneten im Bundestag“ zu erklären, also es für eine politische Großtat hält, mit allem ind Bett zu gehen, was neben ihr darin noch Platz findet, fühle ich mich immer geneigt, ihr ein Pfefferminzoblädchen anbieten zu wollen!

Es fällt vielen auf, dass die Kriegslüsternsten, ich übernehme hier die Aufzählung der Weltwoche, Wehrdienstverweigerer und Frauen sind. Remarques Satz wird gerne zitiert: „Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen den Krieg, bis ich heraus fand, dass es welche gibt, die dafür sind; jene, die nicht hingehen müssen!“

Was die Wehrdienstverweigerer betrifft, da ich ja selbst einer war, muss ich das korrigieren.

Es gab immer den Unterschied zwischen Wehrdienstverweigerern, die dem Staat den Dienst an der Waffe verweigern, und Drückebergern, die der Meinung waren, der Staat würde ihnen mit der Wehrpflicht Zeit stehlen, die sie für ihre Karriere einsetzen können. Drückeberger sehen gleich aus wie Wehrdienstverweigerer, sie klingen gleich, denn wie Luisa Neubauer, haben sie das, was man sagen muss, um sich Vorteile zu verschaffen, gut auswendig gelernt.

Die heutigen Bundespolitiker waren Drückeberger.

Dienst an der Waffe sollen andere leisten, sie müssen sich um ihre Karriere kümmern, somit ist ihr Verhalten heute die logische Fortsetzung. Sie sind es nicht, die ihren Schädel an der Front hinhalten, aber das Steben an der Front fördert ihre Karriere.

Je eher die Waffen schweigen, desto eher tritt an das Tageslicht, wer die Nord-Stream-Pipelines gesprengt hat. Ohne Krieg kann die rot-grün-gelbe Bundesregierung den wahren Tätern nicht mehr helfen zu vertuschen, mehr noch: sie muss sich darauf gefasst machen, dass es auffliegt, seit wann und wie tief sie in diesen Terroranschlag verwickelt ist. Das wird untersucht werden, da bin ich mir ziemlich sicher, sagen wir zu 85%. Nicht, weil die deutsche Justiz etwas tun würde. Die deutsche Justiz legt sich in gefährlichen Angelegenheiten nicht mit der Bundespolitik an. Sondern weil Kräfte in den USA dafür sorgen werden, für die es Bedeutung hat, die Täter zur Rechenschaft zu ziehen!

Die Kiewer Junta braucht den Krieg, um sich an der Herrschaft halten zu können. Ohne Krieg wird sie fallen. Ohne Krieg kann die Rot-Grün-Gelbe Bundesregierung nicht mehr vertuschen, dass sie ein NAZI-Regime bewaffnet und ausrüstet.

Und letztendlich wäre ein Ende der Kampfhandlungen zu Russlands Bedingungen eine Niederlage der NATO und somit des US-EU-Imperialismus.

Irak, Libyen, Syrien, Jugoslawien, Abschreckungsbeispiele. Die Welt gehorcht den westlichen Imperialisten, weil alle Welt weiß: Ungehorsam führt zu Vernichtung durch NATO-Waffen, solange du nicht über Kernwaffen verfügst. Erreicht Russland seine Ziele, hat Russland bewiesen, dass der Westen besiegbar ist! Die beiden Achsen USA-EU-Israel versus Iran-Russland-Indien-China als einander in Schach haltende Blöcke, wie das vorher mit USA versus UdSSR war, ist für die Länder der People of Color die derzeit beste realistische Möglichkeit, sich aus Abhängigkeiten zu befreien.

Alter weiße Männer

Die aktuelle deutsche Regierung hat eine historische Chance in die Tonne getreten!

Deutschland hätte genau als Nexus zwischen beiden Blöcken agieren können, indem es sich zu beiden Blöcken neutral und vermittelnd positioniert.

Albrecht Müller, der in der Regierungszeit Willy Brandts und Helmut Schmidts einflussreiche Tätigkeiten ausgeführt hatte und Willy Wimmer, der für die Regierung Helmut Kohl verteidigungspolitisch tätig war, haben unlängst auf den Nachdenkseiten ein interessantes Gespräch geführt.

Willy Wimmers Einschätzung Trumps wird interessanterweise von amerikanischen Progressiven, die nicht im Dienste der Demokratischen Partei stehen, geteilt.

Beide repräsentieren eine politische Phase, erst westdeutscher, dann gesamtdeutscher Politik, in der sich Deutschland ein dafür geeignetes Ansehen erworben hat und eine stabile, weltoffene Wirtschaft entwickelt.

Auch das entlarvt die Sätze, die Frau Neubauer nachplappert. Es ist genau die politische Blase, in die sie sich einfügt, welche die Herrschaft der Weißen Menschen über People of Color verteidigt, anstatt zu helfen, dass die Länder des kollektiven Westen mit den Ländern der People of Color egalitäre Strukturen des wirtschaftlichen Handelns und der politischen Entscheidungen entwickeln.

Scholz weilt aktuell einmalmehr in Indien.

Was will er dort? Die Überschriften sagen es uns.

Ausgebildete Arbeitskräfte, die Indien dringend selber benötigt, nach Deutschland einkaufen, Zwietracht in die BRICS tragen.

Herrschaft weißer Menschen über People of Color bedeutet genau das: die Länder des Globalen Süden als Reservoir für Rohstoffe und Arbeitskräfte, aber auch als Markt nutzen, deren Regierungen dem politischen Diktat des Kollektiven Westens auf Geheiß folgen.

Aber die Welt hat sich bereits verändert. Der exakte Tag, an dem es gekippt ist, war der 20. Oktober 2011, der Tag, an dem Muammar al Gaddafi ermordet wurde! Denn alle haben verstanden: Gaddafi hat mit dem Westen seinen Frieden gemacht, aber indem er mit dem Westen seinen Frieden gemacht hat,hat er auch sein eigenes Todesurteil unterzeichnet! In einer vom westlichen Imperialismus beherrschten Welt, kann es keinen Frieden geben! Imperialismus des Kollektiven Westen ist Krieg, in dem so lange Waffenstillstand mit den Ländern des Globalen Süden anhält, so lange sie dem Kollektiven Westen als Untergebene zur Verfügung stehen.

Ein weiteres Mal ist Scholz in Indien als Laufbursche, nicht als Staatschef. Aber als Laufbursche, der sich immer noch in der Hierarchie über Narendra Modi dünkt!

In Indien weiß man vor allem eines: die angelsächsische Methode der Aneignung von Herrschaft über andere Länder besteht vor allem darin, ethnische Konflikte zu fördern. Was in der Ukraine stattfindet, kennt Indien seit über 200 Jahren. Es hat in Indien stattgefunden. Es findet immer noch in Kashmir statt.

Es ist nicht möglich, Krieg moralisch zu rechtfertigen, aber es ist möglich, Krieg sachlich zu begründen.

Früher oder später musste es zwangsläufig zu dieser Auseinandersetzung kommen. Der Imperialismus des Kollektiven Westen zieht sich nicht freiwillig zurück. Er ist die ultimative, globale Gewaltherrschaft. Wollen die Länder des Globalen Süden, die Länder der People of Color, sich selbständig entwickeln können, nicht unter der Kontrolle des, und als Lagerstätte für Rohstoffe und Arbeitskräfte für den Kollektiven Westen, so ist die militärische Auseinandersetzung zwischen Globalen Süden und Kollektiven Westen nicht verhinderbar. Das hier ist diese Auseinandersetzung. Diese Auseinandersetzung kann im Atomkrieg enden oder in der Beendigung der Weltherrschaft des Kollektiven Westen. Wer wirklich antirassistisch sein will, schließt sich dem 25. Februar an.

Der Zeitpunkt für Seymour Hershs Artikel ist nicht zufällig

Der Unterschied zwischen Männern wie Sy Hersh und deutschen Mainstream-Journalisten ist, diese haben einen Job zu verlieren, Sy Hersh hat einen Ruf zu verlieren. Daraus folgt, dass unsere Journaille schreibt, was ihre Karrieren befördert, Sy Hersh es sich aber nicht erlauben kann, Unfug zu schreiben.

Es kommt zur Konfrontation. Die erbärmlichen Kleingeister der Süddeutschen Zeitung, die Zeug herumphantasierten, dass Russland seine eigenen Pipelines gesprengt hat, kurz nach Fertigstellung, wergen selbstredend den Verschwörungstheoretiker-Dreck.

Sy Hersh bedroht sie mit seinem Artikel in doppelter Hinsicht: er führt sie vor als Nichtjournalisten, die Stenographen der Macht in vorauseilendem Gehorsam! Und er lässt ihre Propaganda-Narrative platzen.

Was Sy mit diesem Artikel getan hat, war nicht die endgültige Beweisführung. Es war, wenn ich mir die ausgelutschte Metapher Fußball erlauben darf, der Anpfiff!

Zwei Mannschaften stehen sich gegenüber, die Macht und ihre Herausforderer. Die Macht vertuscht, die Herausforderer kratzen an Oberflächen. Mit Sy Hershs Artikel hat das Spiel begonnen und es geht zwei mal 45 Minuten!

So war es bei Sy immer. My Lay wurde vom Mainstream als Lüge beschimpft – aber er katte Trümpfe in der Hinterhand. Auf Dauer wendete sich alles, was man gegen ihn vorbrachte gegen die Vorbringenden. Mit seinen Reportagen aus Vietnam trug Sy entscheidend dazu bei, die Antikriegsbewegung zur Massenbewegung heranwachsen zu lassen, die letztendlich die Regierung zwang, sich aus Indochina, wie das Länderdreieck Laos, Vietnam und Kamputschea damals hieß, ihr Militär zurück zu ziehen. Der Krieg gegen Asien konnte auf dem Schlachtfeld nicht gewonnen werden, aber er konnte im amerikanischen Hinterland verloren werden!

Muss ich erwähnen, dass die Macht ihn damals Kommunist und Sowjetspion nannte?

Heute wird er Verschwörungstheoretiker und Putin-Propagandist genannt. Das ist das Pendant zu Kommunist und Sowjetspion von heute.

Beide Seiten haben ihre Kontinuität. Der Journalist Sy Hersh, der die Macht bloßstellt, wo es weh tut. Die Macht, die schreiend mit Diffamierung reagiert und ihre Laufburschen hat, die die Diffamierungen in ihren Medien ausfabulieren, wie dieses einmal mehr verachtenswerte Schundblatt aus München.

Der Skandal, den Sy Hersh hier beschreibt, ist von unglaublicher Tragweite. Er belegt, wie skrupellos das US-Imperium seine Herrschaft ausübt. Er beweist, dass die NATO kein Schutzschirm ist, sondern nur ein Name für militärische Besatzung durch die USA.

Alles Dinge, die hier auf dem Blog häufig zu lesen sind – aber eben nur als Schlussfolgerung.

Und das ist der Unterschied zwischen Sy und mir: er schreibt dann, wenn ihm handfeste Beweise vorliegen, oder zumindest ausreichend Beweise, ihn zu überzeugen.

Es gibt noch mehr Beispiele. Eines das hierher gehört: Sy hat Abu Ghraib als Foltergefängnis enttarnt.

Das fällt in die Zeiten meiner politisch aktiven Zeit. Es war nicht mehr so wirksam wie Vietnam, es führte tzu ein paar politischen Versprechen der Regierung, die bis heute nicht umgesetzt wurden und ein paar oberflächlichen Scheinprozessen mit Verurteilungen, die vom Präsidenten weg-begnadigt werden können.

Er hat enttarnt, dass der Giftgasanschlag im syrischen Ghouta nicht vom bösen Assad ausgeführt wurde, sondern von dessen Gegnern.

Das ist schon nach meiner aktiven Zeit, ich hatte natürlich darüber geschrieben, aber ich war nicht mehr in der Lage zu praktischer politischer Arbeit, und es fällt in die aktuelle Generation.

So führte es nur zu einem Schulterzucken beim Publikum. Die breite Masse hat es gar nicht mehr erfahren, sondern glaubt fleißig, wie von ihr erwartet, an „Assads Giftgasangriff auf das eigene Volk“, wenn überhaupt, im Wesentlichen ist es vergessen.

Aber die Nord-Stream-Pipeline kann nicht einfach vergessen werden.

Sie war die Aorta unserer Wirtschaft. Natürlich. Die Blutung konnte gestillt werden und der Patient erhält Transfusionen. Das Leben geht weiter.

Das Leben geht immer weiter.

Unsere Regierung ist, glaube ich, in dieser Form einzigartig in der Geschichte. Sie betreiben einen militanten Ultranationalismus für die Ukraine, arbeiten aber als Agenten im Dienste der USA gegen Deutschland! Darum würden dem Scholz in Argentinien, Chile und Brasilien auch sämtliche Türen vor der Nase zugeknallt. Man hat dort genug Ärger mit US-Agenten, da braucht man nicht noch einen Scholz. Der dann auch noch Waffen für ein Regime erbetteln will, das alles repräsentiert, wogegen lateinamerikanische Linke seit über 100 Jahren kämpfen!

Die Mitglieder der #Bureg ( das reicht als Bezeichnung aus, eine Bundesregierung ist es nicht!) werden von diesem Artikel gehört haben. Gelesen haben sie ihn selber wahrscheinlich nicht, aber sie müssen davon unterrichtet worden sein. Sie reagieren nicht. Sie warten Befehl aus Washington ab, oder haben bereits strenge Order, sich stillschweigend zu verhalten.

Was immer noch zu Tage tritt, erwiesen wird, die #Bureg wird #Bureg bleiben und die Merz-Union wird Merz-Union bleiben. Das politische Etablissement wird das nämliche bleiben, sitzend auf einem Volk, auf das sie buchstäblich täglich scheißen können, so viel sie wollen, es frisst die Scheiße sogar auch noch auf und hält sie für Nahrung.

Um die Deutschen, die es am meisten betrifft, geht es am allerwenigsten. Die hat jeder schon mit leicht mitleidigem Blick abgeschrieben.

Es geht bei Sy Hershs Artikel oder Anpfiff nicht darum den Deutschen aus ihrer selbstverschuldeten Misere herauszuhelfen, die so in ihren Sklavenseelen gefangen sind, dass sie das auch gar nicht würdigen könnten.

Wie funktioniert die Arbeit von Sy Hersh überhaupt?

Sy Hersh ist nicht alleine. Wie die Male davor, kommt jemand aus dem Pentagon zu ihm und gibt ihm Informationen, die er nicht ignorieren kann.

Jetzt gräbt er. Und gräbt. Und gräbt.

Er findet die Puzzle-Teile und setzt sie zusammen.

Dann spricht er. (Also eigentlich schreibt er, aber mit „spricht er“ klingt es cooler!)

Seine Funktion ist es, die Macht bloßzustellen.

Das aber ist nicht das Interesse seiner Informanten im Pentagon!

Die kommen zu ihm, da beider Interesse sich hier treffen!

Sie wollen keinen Krieg mit Russland!

Sie haben aber ein Zivilregierung, die glaubt, Krieg gegen Russland gewinne zu können!

Die Namen der Drahtzieher lauten:

Joseph Robinette Biden

Antony John Blinken

Jacob Jeremiah Sullivan

Viktoria Jane Nuland

Auf administrativem Wege kann das Pentagon diese Terroristen nicht stoppen.

Da kommt Seymour Hersh ins Spiel!

Ein Mann, dessen Wort man nicht ignorieren kann.

Darum wählt man ihn als Sprachrohr.

Die genannten Terroristen wissen, dass etwas Mächtiges hinter ihm steht.

Sy Hersh ist die diamantene Speerspitze!

Und war es damals, zu Vietnam-Zeiten, die Jugend Amerikas, die aufgestanden ist, so haben wir heute eine aus den Fugen geratene Welt: es sind Teile der US-Army, die den Aufstand wagen!

Gleichzeitig scharen sich Europas Politiker um den drogensüchtigen Clown aus Kiew wie einst um den Anstreicher aus Braunau und betrinken sich in Sieg-Heil-Stimmung!

What has the world come to? Wenn das US-Militär die letzte realistische Chance auf Frieden geworden ist?

Bei Rechtschreibfehlern oder Tippfehlern fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker