• Tag Archives Dritter Weltkrieg
  • …der werfe den ersten Stein!

     

    Ich will Donald Trump gar nicht verurteilen.

    Er hart seinen Kampf verloren.

    Da wir alle so viele Kämpfe verlieren, dass wir gar nicht mehr daran denken, dass Kämpfe auch gewonnen werden können, ich rede von Politik, nicht von unter lautem Geschrei Besoffener Bällen hinterher rennen, wäre es lächerlich von mir, ihm jetzt da einen Vorwurf draus zu machen.

    Nichts desto weniger ist das genau die Sache, an der es beendet ist!

    Das bedeutet keinesfalls, dass die Trump-Gegner dadurch besser würden, im Gegenteil.

    Wie sie auf einmal alle Trump in die Arme schließen, weil er sich ihre kriegstreiberischen, völkermörderischen Machtgeilereien angepasst hat, reißt nicht Trump etwas vom Gesicht, es führt sie einmal mehr als die Perversion der Menschheit vor.

    Ich zitiere eine Tweet soweit es amerikanische Medien betrifft:

    Ihr könnt das leicht überprüfen, alle Medien sind auf YouTube vertreten, alle haben ihre Webseiten, ein Konzert des Lobs.

    "Amerika" bleibt die Bedrohung der Menschheit Nummer 1 und seine Medien heulen ihr Jubelkonzert, es darf weiter gebombt werden!

    Die Trump-Supporter in den Medien machen sich nicht minder lächerlich: auf Obama herumhacken wegen seiner Kriegspolitik und dann Trump loben, wenn er in die selbe einschwenkt … Haltet einfach eure Fressen!

    Nein, es ist nicht Trump, der hier der Böse ist, weil er ihnen die Befriedigung gab, die sie wollten, es sind diese perversen Clowns, die diesen Tribut von ihm forderten!

    Trump bediente sich des ältesten Tricks der Welt: in einer innenpolitischen Sackgasse feststeckend rettet er sich mit einem Krieg gegen ein kleineres Land!

    Das ist zwar der Grund, warum ich ihn nicht weiter unterstützen kann, denn damit ist klar, dass die USA nicht Nation unter Nationen wird, sondern Waffenarsenal und Herrschaftsinstrument der Globalisten bleibt, uns somit würde eine weitere Unterstützung der Präsidentschaft Trumps mich zum Komplizen machen.

    Es kann aber kein Zweifel daran bestehen, dass die permanente Sabotagetätigkeit der amerikanischen Linken als Ursache auszumachen ist!

    "Unify the country!" wurde von denen verhindert – bis zu diesem Punkt. Sie haben Trump den Globalisten zugetrieben, das wird nicht vergessen werden, wie es heißt: "I will never, ever forget, I will never, ever forgive!"

    Das Herumgeschreie von wegen Trump sei eine Puppe Putins, die Russen haben die Wahl beeinflusst, etc.

    Ihre Behauptungen waren von Anfang an die Propaganda der Kriegstreiber.

    Meine erste Reaktion auf Trumps Angriff war emotional, weil ich mich persönlich verraten gefühlt habe.

    Es ist allerdings der ganz gewöhnliche Verrat, den nahezu jeder Politiker begeht, wenn es um den Erhalt seiner Macht geht.

    Trump wird sozusagen nur ein gewöhnlicher amerikanischer Politiker dadurch.

    Er bekommt jetzt seinen Richter Gorsuch.

    Die beiden Dinge Reform des öffentlichen Gesundheitswesens und Steuerreform wird er bekommen.

    Das hat er sich erkauft damit, er hat es zu teuer erkauft!

     

    Nun gibt es eine Menge Leute unter den Trump-Supporten in den USA, die den Luftschlag kleinreden wollen.

    Er habe ja nur ein paar Tomahawk-Raketen auf eine Militärbasis abgefeuert, außerdem wurden die Russen ja vorher gewarnt.

    Vergleicht es mit dem zivilen Leben: Mord ist Mord, da gibt es keinen "nur ganz kleiner" Mord.

    Sie sind es jetzt, welche die Trennlinie zwischen USA und der Welt ziehen!

    Durch Trumps Ansage, die Regime-Change-Policy beenden zu wollen, habe ich sie willkommen geheißen. Viele haben sie willkommen geheißen. Ihr "America first" wurde, was es war: eine Nation, die alle anderen bedroht! Ihr Amerika ist das Amerika der Bushs und Obamas.

    Es ist das Amerika, das uns allen, das mir sagt: "Unser Recht ist es, dich zu ermorden, wenn wir etwas von dir wollen das du uns nicht geben willst, dich zu ermorden, dein  Land zu vernichten, wann immer wir Lust dazu haben!"

    Es ist das Amerika, welches als NATO an der Russischen Grenze aufmarschiert, und von dem wir wissen, dass es früher oder später dort den militärischen Konflikt mit Russland sucht.

    Es ist das Amerika, gegen das die Welt aufrüsten muss! Denn es ist das Amerika, welches Abrüstung als Einladung zur Aggression versteht!

    Es ist das Amerika, gegen das Nordkorea Atomwaffen benötigt!

    Trump hat die Büchse der Pandora geöffnet! Tillerson veitstanzt herum, the ousting of Assad is underway!

    Das ist die Situation, die dadurch entstanden ist: 7 Jahre lang versuchen die USA Assad zu stürzen, der scheiß Ölmagnat im Außenministerium kriegt seinen Orgasmus bei dem Gedanken daran, es doch noch erreichen zu können, damit ist der Krieg in die nächste Runde gebracht!

    Trump hätte diesen Krieg gesichtswahrend für die USA beenden können. Es war Obamas Krieg, nicht seiner! Er hätte in die Geschichte eingehen können als derjenige, welcher dieses Desaster beendete!

    Die Chance ist vertan.

    Jetzt ist es sein Krieg, ein Krieg den er nicht gewinnen kann.

    Entweder dauert so lange an, bis von Syrien noch weniger übrig ist als von Libyen oder er endet mit der Niederlage der USA!

    Es endet mit einer Niederlage der USA, denn es ist ein Krieg gegen die Achse Iran-Russland-China! Es ist ein Krieg um die Vorherrschaft der USA, die alle loswerden wollen.

    Einige Kommentatoren sagen, es war eine Message an China. "A strong message!"

    Und als solche ist es noch viel dümmer!

    Die Aktion während der Anwesenheit des chinesischen Präsidenten in Washington durchzuführen war eine Demütigung.

    Anmerken lassen Chinesen sich das im ersten Moment nicht. Haltung bewahren ist eine der obersten Tugenden in China.

    Es bestätigt: mit den USA kann es keine politischen Lösungen geben, Amerikaner muss man verjagen!

    Das ist die langfristige Folge!

     

    Die USA vereinen als kriegsführende Nation mag funktionieren, es vereint aber den Rest der Welt gegen die USA.

    Mit "Welt" meine ich nicht Politiker.

    Das schmierige Gezücht von Union und SPD in Berlin hat sich ja schon eingereiht in die "Welcome Mr. War-President"-Schlange.

    Die deutsche Presse hat sich erwartungsgemäß eingereiht. Plötzlich beschreibt sie rump nicht mehr als den Buhmann der Welt, plötzlich spricht sie von ihm als "amerikanischer Präsident". Viehzeug!

    BILD: "Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande erklären nach einem Telefonat: „Präsident Assad trägt die alleinige Verantwortung für diese …"

    Die Sozen hatten wir ja schon.

    Politiker und Presse, die sind das Schmarotzergesindel. Die kleine, radikale Minderheit, die es auch gibt, aber die nicht dazu gehört.

    Die, mit denen man leben muss, aber von denen man weiß, dass sie die Hauptquelle aller Probleme sind.

    Und die das wieder bestätigt haben!

    Es war keine Botschaft der Stärke, es war ein Eingeständnis der Schwäche!

    Nebenbei: sogar die 1,5 Millionen $ pro Stück teuren Raketen haben sich als Flop erwiesen!

    Es war die Botschaft: wir sind dorthin zurück, wo wir vor dem 20.Januar 2017 gewesen sind.

     

     

     

     

     

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • „Die Welt wird, was sie war, eine Heimat für Herren und Sklaven“

    Ja. Das ist ein Heiner-Müller-Zitat aus einem Stück, "Der Auftrag", welches sich mit einem Nebenschauplatz der französischen Revolution befasst.

    Ich habe nun die "Revolution von oben" in den USA beobachtet, kommentiert und unterstützt – natürlich nur bis gestern Nacht!

    Die Sache ist einfach zu erklären, Demokraten und Neocons in den Republikanern haben alles sabotiert, unterminiert, blockiert, was Donald Trump anging, dann der Deal: die Kriegspolitik bleibt gleich, dafür darf er in den USA ein paar Reformen durchführen. Oder wenigstens darf er seinen Supreme Court Judge haben, den die Dems seit Monaten blockieren – denn plötzlich lässt der Widerstand gegen Gorsuch nach… oups, wie unauffällig!

    Alles verläuft nach dem sattsam bekannten Muster, das die Kinderfickerklasse seit Jahren benutzt, ein Fake-Giftgas-Angriff, dann die Raketen…

    Jubelgeschrei kotzt aus dem Mäulern der Blutbestie Erdogan und Pippi "Stinksocke" Netanjahus. Das Takfiri-Regime Saudi Arabiens fühlt sich gestärkt, sie können wieder aufatmen.

    Die Terroristen haben die US-Air-Force als Luftwaffe zurück.

    Hitlery Clinton reißt ihre widerliche Fresse auf und will die Militäraktionen gleich weiter ausbauen.

    Chuck Schumer wird plötzlich Trump-Unterstützer.

    Tillerson sabbert irgendetwas zusammen, das für den yankee-faschistischen Überfall Russland verantwortlich machen will… Halt einfach dein dreckiges Maul, du Möchtegern-Ölscheich!

    Der American Way of Vorbereitung des G20-Gipfels in Hamburg!

    Washington bleibt Hollywood für Hässliche, in seinem Sumpf quaken die Ochsenfösche munter weiter.

    Trump hat endgültig seine Entscheidung getroffen, auf welche Seite der Barrikade er gehört.

    Und ich?

    Ich hab die Schnauze voll davon, ständig irgendwelche abgefuckten Loser zu unterstützen!

     

     

    Ergänzung: Ouh, sorry, ich hab in meiner Aufzählung ja ganz auf die sozialdemokratische Speckratte Siggi vergessen! Etwas anderes war von der Ratte zwar nicht zu erwarten, dennoch sollte es hier dokumentiert bleiben, da die Ratte von euch gewählt werden will. Geht es darum, das falsche zu tun wie Kriege ausführen hat das sozialdemokratische Gezücht immer die Patscherchen für den Applaus bereit!

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • na so ein Zufall aber auch

    Reuters berichtet am Mittwoch, den 22.03.17 über Erdogan:

    Am Abend des selben Tages die Meldung aus London: 5 Tote, zahlreiche Verletzte vor dem Parlament, als ein Hyundai in Passanten fuhr.

    Auch wenn kein Zusammenhang im Sinne einer chain of command hergestellt werden kann, Erdogan hat nicht persönlich befohlen das zu tun, ist der Zusammenhang direkt!

    Erdogan weist die Auslandstürken an, mittels Erhöhung der Geburtenrate die europäischen Länder via Siedler- Kolonialismus zu erobern.

    Erdogan bedroht die Bürger Europas mit Mord in den Straßen!

    Ein Islamoterrorist mordet in Westminster.

    Geheuchelte Anteilnahme der deutschen Politik.

    Islamoterrorismus kennzeichnet der Angriff auf willkürliche Personen.

    In diesem Falle sind 3 französische Schulkinder unter den Opfern.

    Explizite Waffen benötigt man gar nicht, alles kann zur Waffe werden. Isamoterroristen agieren mit der Einschüchterung der "Ungläubigen".

    Die westlichen Politiker an der Macht haben die Islamoterroristen groß gemacht, die westlichen Politiker an der Macht haben Erdogan groß gemacht, die westlichen Regierungen an der Macht haben die Schleusen geöffnet, die Islamoterroristen über Europa zu verteilen.

    Das ist kein Zufall! Ich habe seit Jahren vor Erdogan gewarnt, da war er noch Wests best friend.

    Ich erwähne das hier, um zu dokumentieren, dass es absehbar war, wie der Mann sich entwickelt, denn was ich sehen kann, das können andere auch sehen!

    Man muss natürlich sehen wollen!

    Erdogan und die EU-Parteien verfolgen ein und die selbe Politik!

    Ihr Ziel ist die soziale und kulturelle Vernichtung der Völker Europas!

    Soziale und kulturelle Vernichtung ist kein Selbstzweck. Völker mit dysfunktionaler Sozialstruktur und kultureller Beliebigkeit können keine Widerstandskraft entwickeln. Sie sind zur Sklaverei verurteilt.

    Sehr gut beobachten konnte man das an der Geschichte Russlands der letzten 25 Jahre.

    Die Globalisten glaubten nach dem Ende der UdSSR, sie könnten sich Russland als Beute reißen. In den 90gern sah es auch tatsächlich so aus! Sie hatte etwas übersehen: die Wirtschaft der UdSSR war sozialistisch, der Marxismus hatte gemäß staatlicher Verordnung die Funktion der Religion übernommen, alles andere allerdings, dafür hatte Stalin mit der Beseitigung der Trotzkisten gesorgt, blieb konservativ! Nur der Schock, den die Niederlage des Sozialismus verursacht hatte, musste überwunden werden.

    Die soziale und kulturelle Vernichtung der Deutschen wird seit Jahrzehnten mittels des sogenannten Bildungssystems betrieben und hat, jedenfalls in Westdeutschland, gut funktioniert.

    Jetzt ist der Rest Europas dran.

    Die Islamoterroristen sind nicht vom Himmel gefallen. Sie wurden seit den 80ger Jahren systematisch aufgebaut.

    Erst gegen die UdSSR, dann gegen Russland und die anderen Staaten in Europa.

    Wird der IS aus Syrien und Irak vertrieben, verteilt er sich woanders hin.

    Schweden bereitet den IS-Rückkehrern Privilegien vor, von denen Schweden nur träumen können, da man die armen keinen Putzelchen ja resozialisieren muss.

    Was tatsächlich stattfindet, ist eine Truppenstationierung!

    Möglich, dass schwedische Linkspolitiker, die sich mit Pussy Hat fotografieren lassen, in der Tat zu blöd sind, das zu erkennen.

    Andere sind es nicht. Der "Berater" Poroschenkos Carl Bildt ist es sicher nicht.

    Von der Ukraine aus werden Islamoterroristen, die sogenannten Medschli, gegen die Krim eingesetzt.

    Islamoterroristen werden im Westen generell als Freiheitskämpfer, Demokraten etc. verkauft, wo sie eingesetzt werden, die Interessen der EU und des US-Deep-State mit terroristischen Mitteln durchzusetzen.

    Werden sie gegen die Völker Europas und der USA stationiert, nennt man sie "Geflüchtete".

    Jetzt kann ich noch den Pflichtsatz anbringen: das heißt natürlich nicht, dass alle… Ja, blabla, natürlich nicht. Es steckt aber eine Strategie dahinter! Du bewegst Massen, die das Wasser sind, in dem deine Leute schwimmen!

    Mit normaler Migration hat das nichts zu tun! Es migrieren Menschen seit Menschengedenken. Den einen gelingt ein Neustart woanders, anderen nicht. So ist das Leben.

    Diese gesamten "Migrationsströme" der letzten 1 1/2 Jahre waren eine gesteuerte politische Aktion!

    Eine politische Aktion derer, die jedesmal, wenn ein Angriff auf der Straße geschieht, Anteilnahme heucheln, aber die Propagandaapparate heiß laufen lassen, zu verhindern, dass Menschen sich ein Bewusstsein von der Situation verschaffen.

    Dei Leute wollen keine Rassisten sein, darum trauen sie sich noch nicht einmal zu denken, dass über die "Flüchtlingsströme" Truppen stationiert werden.

    Man darf aber auch nicht den Denkfehler der Rechten machen und die "Islamisierung" als Ziel annehmen.

    Der Islam ist eine Religion, die mit dem kulturellen Erbe Europas nicht kompatibel ist. Für Erdogan persönlich mag er auch tatsächlich ein Ziel sein, in dem Sinne, wie der Islam die Ideologie des osmanischen Reiches war. Er ist darüber hinaus nur Mittel zum Zweck. Er polarisiert zwischen Einheimischen und Zuwanderern und hält das Band in den Orient aufrecht. Er bildet eine gemeinsame Glaubenswelt unter Zuwanderern, wodurch diejenigen, welche nicht zu den "Truppen" gehören, rekrutierbar bleiben.

    Es lassen sich ausreichend Verse finden, die geeignet sind, willkürlichen Terror zu rechtfertigen:

    "

     * "Das Kämpfen ist euch vorgeschrieben… Nehmt aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreift sie und schlachtet sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmt keinen von ihnen zum Freund oder Helfer". (Sure 4.91)

    * "Kämpfet wider jene von denen, welchen die Schrift gegeben ward (Juden/Christen) die nicht glauben an Allah und an den jüngsten Tag und nicht verwehren, was Allah und sein Gesandter verwehrt haben… bis sie den Tribut aus der Hand gedemütigt entrichten…. Allah schlag sie tot! Wie sind sie verstandeslos."  (Sure 9.29.30)

    * "Und erschlagt sie (Juden und Christen), wo immer ihr auf sie stoßt…" (Sure 2.187)

    * "Und bekämpft sie, bis die Verführung aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist." (Sure, 2.189)

    * "Siehe, der Lohn derer, welche Allah und seinen Gesandten befehden… ist nur der, dass sie getötet oder gekreuzigt oder an Händen und Füßen  wechselseitig verstümmelt… werden (Sure. 5.37)

    * "…So haut ein auf ihre (der Ungläubigen) Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.." (Sure 8.12)

    * "Und kämpft wider sie, bis kein Bürgerkrieg mehr ist, und bis alles an Allah glaubt…"(Sure 8.40)

    * "Schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen" (Sure 8.57)

    * "sind  aber die heiligen Monate verflossen, so erschlagt die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packt sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf." (Sure 9.5)

    * "Bekämpft sie; Allah wird sie strafen durch eure Hände…"(Sure 9.14)

    * Denen gehört das Paradies – die auf dem Wege Allahs streiten, die töten und getötet werden; ihnen gehört die wahre Verheißung. (Sure. 9.112)

    * "O ihr, die ihr glaubt, kämpft wider die Ungläubigen an euren Grenzen, und wahrlich, lasset sie die Härte in euch verspüren. Und wisset, dass Allah mit denen ist, die ihn fürchten (Sure 9.124)

    * "Aber für die Ungläubigen sind Kleider aus Feuer geschnitten; gegossen wird siedendes Wasser über ihre Häupter (Sure 22.20), das ihre Eingeweide und ihre Haut schmilzt; und eiserne Keulen sind für sie bestimmt (Sure 22.21)

    … Schmecket die Strafe des Verbrennens… "(Sure22.22)

    * "Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande… Und hätte Allah gewollt, wahrlich, er hätte selber Rache an ihnen genommen; jedoch wollte er die einen von euch durch die anderen prüfen. Und diejenigen, die in Allahs Weg getötet werden… einführen wird er sie ins Paradies". (Sure 47.4-7)

    * "Werdet daher nicht matt und ladet (sie) nicht zum Frieden, während ihr die Oberhand habt; denn Allah ist mit euch… Das irdische Leben ist nur ein Spiel und ein Scherz, und so ihr glaubt und Allah fürchtet, wird er euch euren Lohn geben"  (Sure.47.37 f)

    * "…und ihr  sollt mit ihnen Kämpfen oder sie werden Muslime…"(Sure 48.16)

    * "Gläubige sind nur die, welche an Allah und an seine Gesandten glauben und hernach nicht zweifeln, und die mit Gut und Blut in Allahs Weg eifern. Das sind die Wahrhaftigen…"(Sure 49.15)

    "

    Terrororganisationen rekrutieren gescheiterte Existenzen, indem sie diesen etwas anbieten, wodurch sie sich der Mehrheitsgesellschaft überlegen fühlen können. Auserwählter Gottes zu sein, einem esoterischen Zirkel anzugehören, der den Widerspruch zwischen der eigenen Existenz und der Mehrheitsgesellschaft rationalisiert, ist der perfekte Boden.

    Die Mittel zum Erfolg werden von Geheimdiensten bereitgestellt.

    In allen Fällen Islamoterrorismuses der letzten Jahre fällt auf, dass die Täter polizeibekannt waren.

    Die Linksterroristen der 70ger und 80ger Jahre haben so agiert, nur musste das aufgegeben werden, nachdem die UdSSR verschwand und das in unbestimmter Zukunft angesiedelte Paradies auf Erden nicht mehr als Alternative zur Gegenwart zur Verfügung stand.

    Analysten sprechen davon, dass der Islam den Kommunismus als Feindbild des Westens abgelöst habe. Das ist richtig. Aber zu kurz gegriffen. Der Islam hat den Kommunismus eben auch als propagierbaren Gegenentwurf zur westlichen Gesellschaft abgelöst und somit als Rechtfertigung, die westlichen Gesellschaften anzugreifen.

    Es hat also auch eine entsprechende Folgerichtigkeit, wenn Neo-Linke sich mit dem Islam vereinigen.

    Widerstand, der sich in Terrorismus manifestiert, hat nicht die Aufgabe, positive Ziele durchzusetzen. Im Gegenteil. Seine Aufgabe ist es, das gesellschaftliche Leben zu zersetzen.

    An der RAF kann das dargestellt werden. Die RAF hatte keinerlei sinnvollen Zielsetzungen anzubieten, sie legte nur eine militärische Strategie vor, die den Befreiungsbewegungen der 3.Welt abgekupfert war. Sie nannte das "Guerilla und Widerstand", also eine bewaffnete Elite, die auf der Basis eines konspirativen Netzwerkes aus "Zivilisten" arbeitet.

    Diese Elite schwadronierte in nebulösen Begriffen von "Neuer Mensch" und "Kollektiv", unter denen man sich alles und nichts vorstellen konnte.

    Islamoterroristen haben dem gegenüber den Vorteil, sich auf eine historisch gewachsene Basis berufen und ethnische Gruppen ansprechen zu können, die schon im Kontext zu der Religion erzogen wurden, deren Traditionen und Wertvorstellungen aus dieser Religion abgeleitet sind.

     

    Die Wahlen in Frankreich stehen an.

    Die Wahlen in Frankreich entscheiden darüber, ob die EU weiter existieren wird oder nicht.

    Gewinnt Marine le Pen die Wahl, werden die Terror-Strukturen, die in Frankreich stationiert wurden, von der Leine gelassen!

    Dafür sind sie da! Dafür wurden sie stationiert!

    Sie sind Leute, die nichts zu verlieren haben und in Länder gebracht werden, mit welchen sie nichts verbindet.

    Ziel der EU ist nicht das Wohlergehen der Normalbevölkerung, Ziel der EU ist die Enteignung und Versklavung der Normalbevölkerung!

    Heute wurde auch der Große Nagus der Sozialdemokraten in das Amt eingeschworen.

     

    (Nebenbei gefragt: Was hat Mutti eigentlich der Friede angetan, dass BILD plötzlich zum sozialdemokratischen Kampfblatt mutiert?)

    Faszinierend ist daran nur die Logik: Nach den Spielregeln der repräsentativen Demokratie an die Macht gewählte Politiker sind eine Bedrohung der Demokratie.

    Erdogan taucht in dieser Reihe auf, weil die EU-Granden sich engebildet hatten, er würde nach ihrer Pfeife tanzen, dieser wiederum sich einbildet, die EU-Granden müssten nach seiner Pfeife tanzen.

    " "Beenden Sie die unsäglichen Nazivergleiche! Zerschneiden Sie nicht das Band zu denen, die Partnerschaft mit der Türkei wollen! Respektieren Sie den Rechtsstaat und die Freiheit von Medien und Journalisten! Und: Geben Sie Deniz Yücel frei!" lamentiert der Große Nagus.

    NAZI-Vergleiche sind in vielerlei Hinsicht Unsinn, dennoch beinhalten sie einen Kern Wahrheit: die EU, ich sagte das schon öfter, ist die territoriale Vollendung der Ziele Adolf Hitlers!

    Hitler war nicht, wie linke Propaganda behauptet, ein glühender Vertreter eines deutschen Nationalismus, Hitler verheizte die Deutschen und Deutschland für ein Ziel, das in der EU seine Vollendung findet.

    Vor Lachen vom Stuhl gefallen bin ich, als ich las, der Schulz sei mit 100% zum Führer der Sozialdemokraten gewählt worden!

    Was mehr muss man noch wissen?

    Dieses zu 100% austauschbare, durch nichts charakterisierbare Bürkratenseelchen?

    Sag mit, wem du folgst, ich sage dir, wer du bist!

    Schulz, der Lockführer des Schulzzuges.

    Das armseligste daran?

    Schulzes Werbekampagne imitiert die Werbekampagne Donald Trumps!

    Unsere Sozen sind ein so geistloser Eimer voll Gülle, dass ihnen nichts besseres einfällt, als die schlecht zu imitieren, gegen welche sie agitieren!

    Der Große Nagus, der ganz klein wurde, als in Kiew 2014 das Ergebnis seiner eigenen Verhandlungen weggeputscht wurde, Bundespräsident.

    Das Neutrum Schulz Bundeskanzler.

    Mehr-Geld-für-die-EU-Erzengel Siggi  Außenminister.

     

    Lange Rede kurzer Sinn:

    Bereitet euch auf eines vor:

    Der April steht ins Haus!

    Wird Marine le Pen die Wahl in Frankreich gewinnen, wird Deutschland Krieg gegen Frankreich führen!

    Nicht als Deutschland. Nööö, im Namen der EU!

    Nicht mit der Bundeswehr. Mit Banden islamistischer Terroristen, die viele mitreißen können, die in Gettos leben und leider eben keine Ingenieure und Zahnärzte sind, auf deren Schultern die Zukunft Europas ruht und die, wie Schulz sagt, "wertvoller als Gold" wären, sondern Menschen sind, die ihre Heimat verloren haben und keine neue gefunden. Vorstellbar, dass Erdogan das zu seinem Vorteil nutzt.

    Es kommt zu diversen anderen Maßnahmen.

    Die EU wird ihr Vichy-Regime errichten, von dessen Fußvolk sogar angenommen werden kann, dass es das Vorgehen der Behörden gegen die Islamoterroristen als "Polizeigewalt" bezeichnen und den üblichen Mist von wegen "Rassismus" blabla ablassen wird. Ich nehme an, Pétains Aufgabe wird von Emmanuele Macron übernommen, denn man ist jetzt "links".

    Und jede Maßnahme, die gegen Frankreich ergriffen wird, verkauft man Euch als "Verteidigung der Demokratie".

    Die sogenannten "Populisten" sind eine Bewegung der gesellschaftlichen Selbstverteidigung gegen Verträge, die zum Nachteil der Gesellschaft geschlossen werden. Sie nutzen die Mittel der Legalität. In Frankreich ist es die Front National, welche die Demokratie verteidigt, da sie die Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb des Landes einem abstrakten, bürokratischen und ferngesteuerten Apparat entzieht und, soweit das die repräsentative Demokratie ermöglicht, in die Hände er Bewohner des Landes zurück gibt. Der Vorgänger des Großen Nagus Gauck hat das in unvergessliche Worte gekleidet: "Nicht die Eliten sind das Problem, das Problem sind die Völker!"

    Das "Freidensprojekt" EU ist nämlich nur so lange "Friedensprojekt", solange die Menschen sich zu den Lemmingen der EU machen.

    Das tragische an Lemmingen ist, dass sie immer erst dann kapieren, dass irgendetwas nicht stimmt, wenn sie bereits die Schlucht hinunterstürzen.

    Wie es ausgehen wird, dafür zitiere ich den Großen Nagus: Die Zukunft ist „eben nicht ,alternativlos'. Im Gegenteil: Die Zukunft ist offen, und sie ist überwältigend ungewiss!“

    Allianzen sind vorbereitet.

     

     

     

    Korrektur: Scotland Yard korrigierte die Anzahl der Todesopfer von London auf 4!

     

    Anmerkung: Die Zitate aus dem Koran dienen als Beispiele, die von Imamen im Dienste Erdogans oder Saudi Arabiens genutzt werden können, um bestimmte Menschen zu agitieren.

    Solches habe ich selbst schon persönlich erlebt.

    Sie können aber auch gänzlich anders interpretiert werden, das hängt von der Religionsauslegung ab.

    Tatsächlich bietet der Koran viele Möglichkeiten, ebenso, wie die Texte der Bibel.

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • The next Season of: An American Horror Story

    Ich starte mit einem Report, der sehr gut zusammenfasst, was mir in den letzten 2 Wochen auch aufgefallen ist.

    Viele amerikanische Quellen lassen sich zusammengefasst dahingehend auswerten, zu diesen Schlüßen zu kommen, es nimmt mir viel Arbeit ab, wenn es schon eine schöne Zusammenfassung gibt. Dieser hier hat den zusätzlichen Vorteil, dass der Kanal explizit nicht zu den Trump-Unterstützern gehört und somit unverdächtig ist, im Sinne des POTUS zu berichten.

    Jetzt noch ein paar Punkte zur Ergänzung.

    Eine Sache war aufgefallen, und die muss mit der allergrößten Beunruhigung aufgenommen werden: Trumps Vize Mike Pence ist seinem Präsidenten auf der SIKO offensiv in den Rücken gefallen!

    Außenminister Lawrow tat das einzig richtige: er verließ noch während dessen Rede den Vortragssaal.

    Folgend der letzten Pressekonferenz, die Donald Trump gab, wäre es die Aufgabe von Mike Pence gewesen, über Sergej Lawrow den Kontakt zum Kreml herzustellen.

    Anstatt dessen demonstrierte Mike Pence einen offenen Schulterschluss mit dem Soziopathen John McCain.

    Not good!

    Ich habe in der letzten Zeit öfter Andeutungen gelesen, Pence würde  lediglich darauf warten, Trump ersetzen zu können.

    Seine Chancen stehen dafür allerdings schlecht, er ist in seinem Amt nur, weil Trump ihn dort platziert hat, im Trump-Volk ist er darüber hinaus wenig verankert und die Basis der Clinton-Soros-Linken hasst ihn mehr als Trump.

    Die Multimillionen-Clowns und Upper-Class-Hooker aus Hollywood haben noch nicht aufgegeben, Hillary zu installieren. Die All-Times-Schönheitskönigin Michael Moore plaudert ganz offen im Fernsehen seine Phantasien aus, wie Trump auch ohne die verfassungsmäßigen Mittel des Amtes enthoben und inhaftiert, und Hillary als Interims-Herrschein eingesetzt werden könnte.

    Jedesmal, wenn ich Michael "fat Yatz" Moore höre, denke ich mir: "Schönheitskönigin, wäre Trump der NAZI, als der du ihn zu zeichnen versuchst, hättest du längst wegen Hochverrats vor einem Erschießungskommando gestanden oder würdest hängen! Offensichtlich weißt du gar nicht, was ein NAZI ist!"

    Aber so einfach ist es freilich nicht.

    Wir müssen uns immer im Bewusstsein halten, der Typ ist ein A-List-Celeb, und dann erkennen wir seine wahren Hintergründe. Er ist ein Agitator im Dienste des Deep State! Er ist deren Mouthpiece, ohne dass diese ihm den Rücken freihalten, würde er sich nicht so aufführen.

    Nicht zufällig hielt Trump parallel zur SIKO eine Rally in Florida ab.

    Er demonstriert damit, dass er immer noch die Macht der Arbeiterklasse hinter sich hat.

    Die #SIKO bestand im Wesentlichen darin, dass eine Pappnase nach der anderen die von Wolfgang Ischinger gemacht Vorgabe abgenickt hat, mit Ausnahme Lawrows natürlich, der die, allerdings ebenfalls längst bekannte, Position Russlands formulierte.

    Man kann sich die ganzen Reden und Runden der SIKO hier ansehen:

    https://www.securityconference.de/de/mediathek/munich-security-conference-2017/filter/video/

    Aber das intellektuelle Niveau ist so minderwertig, dass ich abrate, seine Zeit damit zu verschwenden. Hey, ihr habt mich, ich würde es euch schon mitteilen, wenn was erwähnenswert wäre.

    Klar, die Idiotie eines Poroschenko etwa steigert sich zusehends, und er merkt gar nicht, dass er nur der Muschik ist, der an der Tafel essen darf um den Regenten in Moskau zu ärgern. Er durfte noch nicht einmal eine eigene Rede halten, sondern nur in der Runde mit John McCain sitzen.

    Es bringt keinen Erkenntnisgewinn, sich das anzusehen. Aber wer möchte, der Link ist da, und in  aller Fairness muss gesagt werden, die Seite ist gut aufgebaut!

    Der greise McCain will als Führer der Republikaner den POTUS stürzen, und ich fürchte, seine Chancen sind besser, als die der Demokraten. Die sind ein desolater Haufen, über den sich jeder nur noch lustig macht. Sie stehen unter der Fuchtel der Clintons, aber dagegen regt sich leiser Widerstand. Chelsea hat diese Woche versucht, ihre politische Karriere zu starten, wurde aber abgewürgt.

    Dennis Kucinich, der mir erstmals 2011 in das Bewusstsein getreten ist, als er einer der wenigen Kongressabgeordneten war, der offen gegen den Krieg gegen Libyen eintrat, ist Demokrat, der sich mit seiner Partei sichtlich unwohl fühlt, und wenig verholen vor einem Putsch gegen Trump warnt. Dabei ist interessant, dass er auch den Vorwürfen rund um #pizzagate nicht widerspricht:

    Ich halte die im Eingangsvideo angesprochene Vermutung, dass die Color-Revolution gegen Trump für Mai angesetzt ist, für realistisch.

    Warum?

    Im Mai findet eine Schicksalsentscheidung statt, welche die Weichen für Europa und die ganze Welt stellen wird: schafft es Marine le Pen Präsidentin Frankreichs zu werden oder setzt sich die EU-Elite durch?

    Das wird auch der entscheidende Faktor sein, ob Donald Trump gestürzt wird oder sein Programm umsetzen kann!

    Ich habe vor Monaten bereits darauf hingewiesen: so pathetisch das klingt, mit den Präsidentschaftswahlen in Frankreich steht oder fällt alles!

    Siegt Le Pen, sind wir mittelfristig aus dem Schneider. Siegt einer der anderen, rückt der 3.Weltkrieg näher!

    Mittelfristig, denn natürlich werden die sagenumwobenen Eliten, die EU-Bürokraten und ihre Lemminge alles tun, genauso wie in den USA, ihre Präsidentschaft zu sabotieren.

    Bürgerkrieg schließe ich da keineswegs aus. Die von Linken unterstützten Moslem-Unruhen, die seit einigen Tagen Frankreich erschüttern, kann man als Vorbote gelten lassen.

    Die Eliten sagen nicht: "OK, wir haben verloren!" und treten ab. Sie sagen: "Wenn diese scheiß Wahlen nicht das Ergebnis erzielen, das wir wollen, dass scheiß auf die Wahlen!"

    Dennoch bremst es den Marsch auf Moskau aus.

     

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Die Bilder werden klarer

    Beginnen wir mit der Congresswoman Tulsi Gabbard.

    Ein Fernsehinterview vom Freitag 27.01.17 zu ihrem Syrienaufenthalt :

    Was sie hier vertritt entspricht in nehezu jeder Hinsicht dem, was ich auf diesem Blog hier über die Jahre zu Syrien dazustellen versucht hatte. Ich bin sehr froh, dass das jetzt im Kongress der USA angekommen ist! Man arbeitet ungerne umsonst, hier beginnt eine Entwicklung in die Richtung, in welche ich die Dinge sich entwickeln sehen möchte.

    Kurz zusammengefasst: der Krieg muss beendet werden, die Terroristen müssen zerschlagen werden, die Menschen müssen in ihre Heimat zurück kehren können!

    Zur Erinnerung: Tulsi Gabbard ist Kongressabgeordnete für Hawaii und war als Offizierin im Irak eingesetzt.

    Sie gehört zu jenen Leuten, die aus der Kriegserfahrung heraus zu dem Schluss gekommen sind, die Interventionspolitik der USA abzulehnen!

    Während des Wahlkampfes unterstützte sie Bernie Sanders, solange er unterstützbar war. Als Don Trump sein Kabinett zusammenstellte, traf er sich auch mit ihr, Gerüchten zu Folge kam sie als Leiterin des Außenministeriums in Frage, da Trump ja glaubwürdige Leute benötigt, um die Interventionspolitik der USA beenden zu können.

    Diese merkwürdige Idee, die USA solle sich um ihre eigenen Angelegenheiten kümmern und andere Länder in Frieden lassen, stößt ja bekanntermaßen bei Demokraten wie Republikanern auf massiven Widerstand!

    Sie entschied sich allerdings, weiterhin Hawaii im Kongress vertreten zu wollen.

    Dass sie jetzt eine fact finding mission in Syrien durchgeführt hatte, schwebt nicht im luftleeren Raum!

    Die Beendigung des Interventionismus ist keine Sache, die von heute auf morgen mal so einfach möglich ist.

    Und das beschränkt sich nicht auf den Militärisch-Industriellen-Komplex! Das sind die Drahtzieher, schon klar, das sind die, welche Don Trump auf die Abschussliste gesetzt haben, aber das Problem hat ja eine viel größere Dimension!

    Denn dieser M-I-K hat eine gewaltige Waffe: die Redaktionsstuben der Zeitungen und Rundfunkanstalten! Welche nun seit 2011 ein Dauer- und Flächenbombardement auf die Köpfe der Bevölkerungen regnen lassen, um sie kriegs-loyal zu stimmen.

    Wer versucht hatte, dagegen zu argumentieren, bekam das Prädikat "Putin-Troll".

    Wir haben das gesamte "klassische" politische Spektrum, das zwar aus meiner Sicht nicht mehr existiert, aber virtuell noch in den Köpfen herumspukt, von ganz links, in den USA siehe Gestalten wie Michael Moore, in Deutschland siehe die Prinzesschen-Kipping-Fraktion mit ihrer "Adopt a Revolution", in dem über alle "Parteigrenzen" hinweg diese modernen Kriege propagiert wurden.

    Tja, nicht meine Schuld, ich berichte es nur: die einzige erfolgreiche Partei, die dadurch aufgefallen ist, sich ziemlich geschlossen gegen diesen Krieg auszusprechen, ist die AfD!

    Sehr perfide: die Menschen wurden jahrelang auf Krieg getrimmt, wer sich gegen diesen Krieg gestellt hatte, wurde zum Boogeyman aus der rechten Ecke gestempelt.

    Und, sorry babes, der King of the Boogeymen ist jetzt POTUS! (Das Wort gefällt mir, klingt irgendwie römisch! Ich glaube, in Zukunft werde ich für "President of the United States" immer POTUS sagen!)

    Es muss eine Strategie her, wie die Köpfe der Menschen von der Völkermord-Propaganda gereinigt werden und ihre Sicht der Dinge in den Zustand der Normalität zurück versetzt wird!

    Den Gehirngewaschenen müssen wieder eine klare Sicht entwickeln können!

    Das ist Teil dessen, warum die offiziellen Medien so aggressiv auf den POTUS reagieren: sie haben die Menschen in Kriege hineingelogen, sie haben die Menschen in Regime Changes hineingelogen, sie stellen sich gerne selbst als das Leuchtfeuer des Gutmenschlertums dar, jedoch ein klares Bild lässt sie als Lügner, als Betrüger, Konformisten, Opportunisten und Mordkomplizen dastehen!

    Die ganze Asyl-Geschichte gehört dazu! Ein Ende des Krieges bedeutet, die Menschen können in ihre Heimat zurückkehren! Sie können sich zuhause ihr eigenes Leben aufbauen und sich aus der Abhängigkeit von den westlichen Almosenverteilern befreien!

    Aber der Reihe nach, hier sind wir noch nicht!

    Als erstes müssen die Terrororganisationen zerschlagen, die Terroristen neutralisiert werden.

    Neutralisieren bedeutet: sie können sich ergeben und unterwerfen, oder sie werden vernichtet!

    Ein Teil wird ersteres tun, ein anderer Teil wird letzteres erleben!

    Das ist nichts anderes als Krieg! Der selbe Krieg, der seit 2011 in Syrien und Nordafrika tobt, nur eben, dass die USA die Seite wechseln vom Aggressor zum Verteidiger.

    Die USA waren das Tool der Globalists zur Vernichtung der Staaten, der gewachsenen Lebensstrukturen.

    Trump nimmt ihnen dieses Instrument weg! Er führt die USA aus der Tyrannei der Globalists.

    Die Globalists kontrollieren das gesamte politische Spektrum. Von links bis rechts. "Links und rechts" ist ihr Spiel!

    Sich dem zu entziehen beginnt da, zu fragen: was ist richtig, was ist falsch?

    Um das beurteilen zu können, muss man die Vorschläge untersuchen nach: Kann das funktionieren? Funktioniert es nicht? Welche mittel- bis langfristigen Ergebnisse zeitigt es?

    Der POTUS lässt sich im Krieg gegen diesen Terrorismus nicht auf ein klares Statement gegen Folter festlegen.

    Wer ihm übel will, freut sich! Folter finden alle böse, man hat also wieder etwas, womit man ihm andichten kann!

    Seine Position ist aber völlig klar!

    Sie besteht darin: Ich sage dem Feind nicht vorher, womit er rechnen kann!

    Ich sage ihm nicht, dann und dann setze ich dies oder jenes gegen dich ein, ich sage aber auch nicht, ich setze es nicht ein!

    Das ist ein Krieg! Krieg bedeutet: entweder ich vernichte den Feind oder der Feind vernichtet mich!

    Je weniger der Feind über mich weiß desto besser!

    Und nicht übersehen: dieses Gerede um Folter wird aus der Ecke derer hochgespielt, welche bisher die Terroristen unterstützt haben!

    Lasst sie reden.

    Sich zu sehr darauf einzulassen macht überhaupt keinen Sinn. Es ist eine reine Scheindebatte, die das Ziel, den Krieg gegen Syrien zu beenden, unterlaufen soll, indem irgend ein Unterpunkt moralisch hochgekocht wird. 

    Trump sagt: "Ich überlasse die Entscheidungen darüber den Generälen, sind sie der Meinung der Einsatz dieser Mittel sei sinnvoll, so sollen sie sie einsetzen, halten sie die Mittel für ineffektiv, so sollen sie es bleiben lassen! Ich gebe ihnen diese Macht!"

    (Nicht ganz wörtlich korrekt wiedergegeben was die Formulierung betrifft, aber inhaltlich korrekt.)

    In dem Kontext, man hat es mit einem Feind zu tun, der nicht die geringsten Skrupel kennt, bei dem, was er einsetzt!

    Eingebettet in eine Strategie, für den Feind möglichst unvorhersehbar zu bleiben.

    Mehr ist es nicht. Dabei sollte man es derzeit belassen.

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Kaffeesatzleserei und Präsidenten

    Ehe ich einsteige ein Interview mit german-foreign-policy, das anzuhören ich empfehlen möchte:

    Folgen von Trumps Wahlsiegs auf deutsche Außenpolitik – Offensivere deutsche Weltpolitik?

    Man stellt viel Verwirrung fest, die Leute ringen um Positionierung, man hört abenteuerlichstes, absurdes, schleimiges, die ganze Palette.

    Der Mann von g-f-p ist sehr zurückhaltend in seinen Einschätzungen, vernünftig, andere betreiben Kaffeesatzleserei.

    Ich will gar keine Namen nennen, weil es um die Individuen dabei nicht geht, aber ein paar Punkte abklappern: ein Autor meint, die Trump-Wähler würdensich wohl die Augen reiben, weil Trump noch in seiner Victory-Speech von der harten Linie gegenüber Hillary abgerückt sei.

    Hillary ist besiegt: warum sollte Trump nachtreten? Für den Zweifelsfall ist der Special Prosecutor nicht vom Tisch. Sollte sie hinterrücks werden, kann man das aufgreifen. Aber Hillary ist auch denunziert, es geht nicht mehr um sie, jetzt geht es darum, die Propaganda, welche den Wahkampf bestimmt hat, zu entfernen, Positionen zu erklären und die Figuren auf den Spielfeld richtig zu platzieren.

    Dass die pro-Hillary-Anti-Trump-Proteste aus der Soros-Ecke gesteuert werden, kommt mittlerweile auch auf CNN und wird sogar von Bernie bestätigt:

    Und weil Bernie konstruktive Mitarbeit zusagt, gestehe ich seinem Rückzugsgefecht zu, den Blödsinn zu wiederholen, Trumps Inhalte würden Ausländerfeindlichkeit, Homosexuellenfeindlichkeit, Muslimfeindlichkeit und Frauenfeindlichkeit beinhalten, denn man kann nicht ad hoc sagen: "OK, ich geb's zu, das war Propaganda!"

    Zuletzt habe ich behauptet, Bernie gäbe einen guten Oppositionspolitiker ab, und wir brauchen Bernies Leute, um die USA auf den richtigen Weg zu bringen!

    "Unify the Country!" ist jetzt der erste notwendige Schritt, denn solange es den Eliten gelingt, Terror in die Straßen zu tragen, können sie jedes Projekt sabotieren!

    Dazu aber jetzt nicht mehr, ich werde auf die angekündigten Inhalte, für die Trump steht, in einem Extra Text genauer eingehen, noch so viel: lasst euch nicht von Kaffeesatzlesern in die Irre führen!

    Ihr habt richtig gelesen, ich hatte oben geschrieben, "wir brauchen".

    Manche sagen Deutschland könne sich ja jetzt von den USA unabhängiger machen.

    Sie verstehen es immer noch nicht. Es geht nicht um das Land USA, es geht um die Eliten, die one percent, die NEOCONS, wie immer man sie nennen mag.

    Und es zeichnet sich ab, dass deren Plan dahingeht, jetzt Deutschland als Frontstaat auszubauen!

    Darum der Video zu Beginn des Artikels, von der Leichen und Merkel setzen deutlich auf Ausbau der Bundeswehr, damit nicht genug, sie setzen auf die "europäische Armee".

    Der Hoffnungsschimmer: die Rechnung wird ohne die Franzosen gemacht! Also, ohne Frankreich keine EU und ohne EU keine "europäische Armee", und die Chancen stehen gut für Marine le Pen, was Frexit bedeutet!

    Dann:

    Die deutschen Medien sind die aggressivsten und verlogensten Anti-Trump-Medien, und sie lassen nur geringfügig nach.

    Das jüngste Omen aber ist die Designation Steinmeiers zum Bundespräsidenten.

    Mir ist eigentlich egal, wer Grüßaugust ist, es geht mir hierbei um das Symbol!

    Der Kern- und Angelpunkt von Steinmeiers Karriere ist der Februar 2014 in Kiew, als Steinmeier sich den Putschisten angeschlossen hat!

    In der Folge hatte das Außenministerium unter Steinmeier sogar ein Papier herausgegeben, welches als deutliche Direktive der Bundesregierung gewertet werden kann, wie die Ereignisse in der Ukraine zu deuten seien!

    Steinmeier hat bis heute keine Selbstkritik geübt!

    Steinmeier hatte damals nicht im Dienste der USA als Land gehandelt, er hat damals im Dienste der Eliten gehandelt, gegen die Trump antritt!

    Wird jetzt Steinmeier Bundespräsident, dann wei die Bundesrepublik im Dienste eben der selben Eliten gegen die USA unter Trumps Führung positioniert werden soll!

    Wow! Hätte jemals jemand erwartet, ich schlage mich auf die Seite der USA?

    Hier habt ihr es!

    Denn gegen die USA hatte ich noch nie etwas, ich hatte immer nur etwas gegen diese Eliten, und die USA als Verbündeten gegen diese Eliten zu haben, ist das Beste, was je passieren konnte!

     

     

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Merkel uns Hollande gehen zum offenen Faschismus über

     

    Soweit es Hollande betrifft ist das unter Berücksichtigung geltender Gesetze freilich nur eine Lachnummer – ein Mann, der 4 Monate davon entfernt ist, mit einem gewaltigen Tritt in den Steiß aus dem Amt katapultiert zu werden!

    Aber Vorsicht, im Faschismus gilt kein Recht!

    In Deutschland sind wir die glücklichen Gewinner mit der Auswahl für 2017

    a: Merkel regiert weiter mit  den Grünen;

    b: wir bekommen das selbe in rot-rot-grün; hierbei wird die Gysi-Kipping-Meute alle kritischen Stimmen in der Linken neutralisieren, aber dafür verkauft man als Fortschritt Blödsinn wie Veganerfraß auf Staatsbanketts zu servieren und eine gruselige Gestalt des Typs Lamya Kaddor zur Bundespräsidentin zu machen.

    Hier muss man einschränken, dass im Krieg nicht gewählt wird, was uns weiterhin schwarz-rot unter Merkel beschert.

    Wie auch immer, für die Lebensrealität kann es uns eh egal sein.

    Wie komme ich darauf? Keine gemeinsame Pressekonferenz der "Normandie 4", keine gemeinsame Darlegung nach dem Syrien-Gespräch ohne Merkels Nazi-Pitbull Poroschenko.

    Das macht das Ende jeder Kompromissmöglichkeit sichtbar. So spricht man nicht als Diplomat, man raspelt immernoch irgendwie Süßholz, diese Tatsache an sich ist eine eindeutige Aussage!

    Merkels Beitrag auf ihrer Pressekonferenz ist eine gutmensch-sabbernde Kriegserklärung! Ein verlogener Dreck, mit dem der Angreifer sich als rechtmäßig tarnen will.

    Sie folgt auf den Fuß der ebensolchen feigen – feige, da diese heulsusige Selbstdarstellung eines Völkermörders, der im Begriff ist, einen Weltkrieg zu entfachen alleine ästhetisch so ekelerregend ist – Kriegserklärung Kerrys:

     

     

    Die von der ukermärkischen Kröte gewünschten Sanktionen beinhalten das Verbot russischer Medien in der EU.

    Das Verbot russischer Medien ist ein Vorbote zur Generalsäuberung gegen unabhängige, realitätsorientierte Medien, wie diesen Blog hier, um die totalitäre Einheitspropaganda der Konzernmedien unwidersprochen in die Köpfe der Menschen hämmern zu können!

    In den USA wird seit geraumer Zeit diskutiert, dass das Geschwätz um "russische Hackerangriffe auf die Wahlen" zur  Vorbereitung gehört, einen Wahlsieg Don Trumps zu verhindern, gewinnt er, warn's die Rußen und die Wahl ist ungültig, mit allen Mitteln ist Hillary zur Imperatorin zu krönen.

    Ähnliches ist von den nächsten Wahlen in Frankreich zu erwarten, sollte Marine LePen und die kulturkonservative aber wirtschaftlich sozialistische FN anders nicht verhindert werden können.

    Wenn es überhaupt noch zu Wahlen in Frankreich kommen wird.

    Der Brexit konnte noch rechtzeitig zur Show-Veranstaltung ohne Wert umgewendet werden,  meiner Ansicht nach, indem man den Eton-Schüler Boris Johnson als Agent platziert hatte. Vielleicht fällt dem einen oder anderen auf, dass Johnson der einzige Brexit-Politiker ist, dem das einen Karrierekick beschert hat.

    In Frankreich wird das nicht gehen, dort wendet man den "Alles Rechte"-Trick an, in diesem Sinne muss begriffen werden, dass die EU nun eine Medienkampagne gestartet hat, sogenannte Rechte Parteien seien von Russland unterwandert.

    Es ist so weit, Leute, die Spiele sind eröffnet und das notorisch opportunistische Deutschland steht mal wieder auf der falschen Seite!

    Andere EU-Länder schrecken noch davor zurück.

    Man muss jetzt aber täglich mit dem Schlimmsten rechnen!

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • quamvis sint sub aqua

    Das Gemerkel verlangt mehr Sanktionen gegen Russland, die GRÜNEN sekundieren mit ihrem üblichen Gekreische.

    Was an der jeweiligen Basis möglicherweise nicht bekannt ist, an der Spitze weiß man es: die Syrische Armee mit Unterstützung des Iran und Russland vernichtet die Terroristen!

    Die NATO-Staaten und die Golfmonarchien haben ihren Krieg gegen Syrien verloren.

    Sie heben die Eskalationsstufe auf das nächste Level: den Krieg gegen Russland!

    Ich will Alexander Neu nicht in den Rücke fallen wenn er sagt:

    weil er ja immerhin einen Schritt in die richtige Richtung macht, muss es aber kritisieren, weil sein Statement analytische Fehler beinhaltet!

    Es sind keine 2 Züge, die auf dem selben Geleis aufeinander zu rasen, die USA und mit ihr die BRD intensivieren die imperialistische Aggression gegen Russland, und Russland muss seine Antworten verschärfen!

    Es gibt kein "Zum Streiten gehören immer 2" in der Auseinandersetzung.

    Der westliche Imperialismus ist gewissenlos, er vernichtet alles, was seiner Machtentfaltung im Wege ist und das sich nicht wehrt!

    In der Tat hat sich die Welt bereits gedreht. Die Lords of the western World sind zu weit gegangen, ihre Demontage hat begonnen.

    Nun sind sie von der Art, dass sie lieber den ganzen Planeten in den Abgrund reißen, auf den sie zusteuern, als sich friedlich zurück zu ziehen.

    Will die Linke Glaubwürdigkeit zurück erlangen, so beendet sie den Schmusekurs mit GRÜN und SPD.

    Für den Klassenstandpunkt gilt das selbe, was Jesus predigt: man kann nicht Diener zweier Herren sein!

    Gut möglich, dass es vor den Präsidentschaftswahlen in den USA bereits zum Krieg kommt, da Don Trumps Chancen mit jedem Tag steigen.

    Immer, wenn ich etwas von dem mitbekomme, wie die deutschen Medien den Wahlkampf in den USA darstellen, kommt es mir so vor, als seien diese Medien Tein der Clinton-Kampagne, aber, hey, nichts ist unwichtiger für diesen Wahlkampf als die Meinung der deutschen Kolonialmedien, also wird Clinton wohl nichts springen lassen. Nein, die Teutonenmedien sind von so unterirdischer Qualität, dass sie ihren Müll ganz freiwillig produzieren.

    Es hat noch nicht einmal etwas von politischer Propaganda, es ist eine Mixtur aus Celebrity-Gossip und Hofberichterstattung für die designierte Imperatorin!

    Dennoch scheint sie zu wirken, ich habe schon mit Personen gesprochen, die es eigentlich besser wissen können, welche welche auf die Anti-Trump-Propaganda hereinfallen!

    Der Grund scheint mir darin zu liegen, dass heutzutage alles mit dem selben Tagging behandelt wird. Sie müssen gar nicht mehr begründet werden.

    Man schreibt/sagt "rassistisch, sexistisch, xenophob, homophob", und schon ist die Sache abgehandelt. Wer hinterfragt, bekommt die selben Tags aufgebrannt, fertig.

    Der Locker-Room-Talk wurde von der Presse breitgetreten. Der war mies, aber, aber er war das, was reiche Männer reden. Er mag in die Rubrik Sexismus passen, aber in welche Rubrik ordnen wir ein, dass 7 Frauen Bill Clinton bezichtigen, sie vergewaltigt zu haben und mindestens 3 weitere der sexuellen Belästigung,  während sie Hillary bezichtigen, sie unter Druck gesetzt zu haben, damit sie ihrem Mann nicht schaden können?

    Dass eine Frau lügt, mag noch geschehen. Dass mehrere Frauen unabhängig von einander an die Öffentlichkeit gehen, von einen amerikanischen Ex-Präsidenten vergewaltigt worden zu sein und aussagen, Hillary habe das Cover-up gemacht, dies sollte dann doch zu denken geben, gerade jenen Bessermenschen, die bei jeder Gelegenheit die oben genannten Tags verteilen! Dies nicht zu thematisieren verdeutlicht die ganze Heuchelei, welche den Propagandisten eigen ist.

    Jetzt mischt auch noch Deutschlands ungustöseste und überflüssigste Politikerin, Claudia Roth, mit, und beschimpft Don Trump ob des Locker-Room-Talks ohne William Clintons Geschichte als Serienvergewaltiger zu benennen. Mehr braucht man über Claudia Roth nicht wissen! ("Äh, Johannes, du verlinkst den Herrn Broder…" sagte mir eine innere Stimme. "Ja ich weiß, aber wenn doch für die gute Sache ist!")

    Vom gegenwärtigen Stadium aus besehen, ist Don Trump tatsächlich eine gute Chance, diesen kommenden Krieg zu verhindern und er ist Amerikas letzte Chance, sich gesichtswahrend aus der aktuellen globalen Terrorpolitik zurück zu ziehen!

    Clinton bedeutet 3.Weltkrieg, und auf den seid ihr nicht vorbereitet!

     

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Straßenszenen von der Krim September 2014

    Da ich ja ein sogenannter professioneller Fotograf bin waren meine Bilder von der Krim eigentlich nicht zur Veröffentlichung bestimmt.

    Ich bin da einfach nur rumgelaufen und habe Schnappschüsse gemacht, ohne mich um Winkel, Ausschnitt, Perspektive etc zu kümmern, was für professionelle Fotografen durchaus verpflichtend ist.

    Auf german-foreign-policy.com habe ich jetzt aber einen Artikel gelesen, der folgenden Satz beinhaltet: " Zudem hätten die westlichen Staaten neue Sanktionen gegen Russland zu verhängen, weil Moskau die Krim in ein "Konzentrationslager" verwandelt habe." meint der größenwahnsinnige Poltergeist Poroschenko.

    Mit der Einschätzung Steinmeiers in dem Artikel bin ich inhaltlich nicht d'accord, aus dem einfachen Grunde, da ich es eher so sehe, dass Merkel und Steinmeier das bekannte "guter Bulle böser Bulle"-Spiel abziehen. Die ukrainische Regierung wäre viel zu schwach, Berlin zu spalten. Auf internationaler Ebene wissen ja alle, dass die nichts weiter als kleine Hinterhof-Gangster sind, welche alleine durch die EU und die USA gehalten werden. Sie sind sozusagen wie Patienten, die am Tropf hängen. Kein Mensch nimmt sie ernst, im Gegensatz zur durch die Presse "informierte" Bevölkerung wissen Diplomaten schon meistens, was tatsächlich gespielt wird, sie sind schließlich Beteiligte, und die Ukraine hätte man längst verhungern lassen, würde man sie nicht gegen Russland einsetzen können.

    Nuuu, wie dem auch sei, ich hab mich jetzt doch entschlossen, dann zeig ich halt mal ein paar mehr Bilder aus dem "Konzentrationslager"; 3 aus Bachtschyssaraj hatte ich ja schon in die letzten beiden Artikel gepackt, jetzt noch ein paar von anderen Orten. Wir werden in Zukunft sicherlich mit Märchenstunden von der "annektierten Krim" des Typs "Poroschenko" durch unsere kranke Presse belästigt werden.

    Alles Bullshit. Die Krim hat genau 2 Probleme: erstens die Subversions- und Diversantentätigkeiten Kiews. Zweitens die Aggressionspolitik des Westens, vor allem aber der EU, welche schlicht die Entscheidung der Leute auf der Krim, sich von der Ukraine zu lösen und Russland anzuschließen, nicht akzeptieren und die Leute ihrem Willen zwingen will.

    Das alles hat natürlich schädliche Auswirkungen auf den Alltag der Menschen.

    Poroschenko weiß das, der einer Administration, sollte man von so etwas in der Ukraine überhaupt reden können, vorsteht, die die Ukraine in ein Völkergefängnis verwandelt hat – das Wort KZ ist Blödsinn, wenn es um eine Territorium dieser Art geht. Und wenn jemand die Krim zum "KZ" gemacht hat, dann die Poroschenko-geführte Regierung, denn es ist die Ukraine, welche den Krimbewohnern die Wege abschneidet, zeitweilig die Energieversorgung, die Handelswege für Nahrung und andere notwendige Güter, es ist Russland, welches die Versorgung vom russischen Festland aus organisiert, einschließlich des Baus einer Brücke.

    Es ist die Ukraine, welche Terroristen auf die Krim schleust oder auf der Krim aktiviert, wie beispielsweise die Medschli.

    Poroschenko weiß das, Steinmeier weiß das auch.

    Und  die BILD-Zeitung weiß es, die kräftig sich ins Zeug legt, dafür zu sorgen, dass das Leben auf der Krim schlechter wird und die Fortschritte beim Wiederaufbau behindert werden.

    Es ist der Klassiker: man tränendrüst etwas von "Demokratie, Freiheit und Menschenrechten", die Freiheit, welche man meint, ist, für die geopolitischen Interessen des Westens zu sterben, die Demokratie, die man meint, die Agenten des Westens zu unterstützen, und die Menschenrechte, die man meint, das Recht, dem Westen zu dienen.

    Hier kommt noch ein weiterer Klassiker hinzu, ethnische und religiöse Konflikte zu schüren, die es ohne den Westen überhaupt nicht gäbe. Und auf der Krim nicht geben wird.

    Die Bilder sind genau 2 Jahre alt. in Zwischenzeit hat sich, was ich gehört habe, vieles weiter verbessert.

     

    Beginnen wir mit dem Nachteben in Sevastopol. Etwas wenig Strom, was daran liegt, dass die Krim damals noch von der Ukraine aus versorgt wurde, heute besser, da Russland eine Stromversorgung für die Krim gebaut hat!

    OK, wir sehen, in Sevastopol alles völlig normal, könnte auch Italien oder Spanien sein, ist aber die Krim.

     

    Number next Wenden wir uns dem Nachmittag in Yalta zu:

    So, diese Auswahl reicht jetzt erst einmal für das quod erat demonstrandum, dass das Leben auf der Krim seinen völlig normalen Gang nimmt, was der faschistische Drecksarsch Poroschenko von seinem Herrschaftsbereich, wo der Staat, oder was als solcher dort gilt, Krieg gegen die Bevölkerung des eigenen Landes führt, gedeckt, unterstützt und gesponsert von Berlin und der EU, definitiv nicht behaupten kann.

    Was mich dazu führt noch einmal zu warnen: lasst euch von dem sozialdemokratischen NAZI-Knecht Steinmeier nicht einlullen! Der weiß genau alles auch, was ich weiß, nur noch mehr, wollte er also tatsächlich etwas Gutes leisten, müsste er vehement gegen die Sanktionen und für die Separation der Krim eintreten!


    Er müsste öffentlich machen, wie er den Putsch in Kiew erlebt hat und aussprechen, was für mörderische Verbrecher dort an der Macht sind.

    Das Blut, das in der Ukraine fließt, klebt ebenso an Steinmeiers Händen wie er mitverantwortlich dafür ist, dass der Wiederaufbau der Krim permanent an von außen herangetragene Erschwernisse stößt!

     

    PS: es kann jeder gerne die Fotos für nicht-kommerzielle Zwecke unter Angabe der Quelle weiterverwenden.

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Vitaly Churkin zum Angriff der US-Luftwaffe auf die syrische Armee

    Vitaly Churkin (Russian Federation) on Syria – Security Council Media Stakeout (17 September 2016)

     

    Vitaly Churkin macht deutlich, dass Russland nicht an ein Versehen glaubt, sondern von einer gezielten Provokation ausgeht.

    Ist das so richtig formuliert?

    Nein!

    Nur geistig minderbemittelte glauben den Amerikanern, wenn sie von einem Versehen sprechen. Sie wollten, dass ihre Flugzeuge beschossen werden, um einen Vorwand für einen großangelegten Angriff zu erhalten. Daran kann gar kein Zweifel bestehen.

    Ich habe schon wiederholt darauf hingewiesen, die beiden Hotspots, über die die Amerikaner den Krieg mit Russland starten wollen, sind Syrien und/oder die Krim.

    Weitere Möglichkeiten wären noch Transnistrien oder das Baltikum, da klappt das mit der Eskalation aber nicht. Von der Leichens Dumpfbacken von der Bundeswehr kann man dort stationieren, aber die sind zermatscht nach 5 Minuten wenn sie nur einen Meter die Russische Grenze überqueren.

    Der Versuch über Armenien-Aserbaidschan dieses Jahr hat auch noch nicht das gewünschte Level an Eskalation erreichen können.

    Ich gehe davon aus, dass wir in naher Zukunft mehr aus der germanskischen Kriegstreiber-Presse über Medschli hören/lesen werden.

    Die nennen sich "Rat der Krimtartaren". Tatsächlich sind sie so Rat der Krimtartaren wie ich Rat der Isarthaler bin.

    Für die westlichen Propagandaschleudern macht das nichts.

    In Syrien haben die Amerikaner schon mehrere "Räte" die nichts repräsentieren außer sich selbst in Lobbies von Kempinski Hotels zu alleinigen Vertretern des syrischen Volkes erklärt.

    Die Medschli gibt es schon sehr lange. Die hatten schon in der UdSSR Terroranschläge und Morde als Auftragnehmer der USA verübt.

    Die Strategie der Amerikaner ist basisbanal. Sie glauben, die Tartaren sind Moslems, folglich werden sie sich auf Dauer auch in Unruhe versetzen lassen wie Tschetschenien oder der Nahe Osten und Nordafrika.

    Die Agitation unter den Tartaren wegen der Deportation 1944 funktioniert auch nicht. Die Tartaren wissen, dass sie deportiert wurden, nicht weil sie Tartaren sind, sondern weil sie mit der Hitlerschen Wehrmacht kollaboriert hatten, nichts, worauf ein Mensch stolz ist, die sind heute froh, wenn sie ihre Ruhe haben.

    Man sollte die Sache so sehen: die deutsche Presse, die in den Fußstapfen des Unternehmen Barbarossa unterwegs ist, mag deutsche Hirne beeinflußen können, vor Ort kriegen sie aber keine besseren Kollaborateure als die paar Terroristen, die keiner abkann!

    Im Gegenteil: die Leute auf der Krim wollen, dass der Wiederaufbau zügig voran geht, tschetschenische Verhältnisse sind so ziemlich das letzte, worauf die scharf sind!

     

    Abschließend noch ein aktueller Video von russland.eu zum Thema "Banderafaschisten wollen die Krim zurück":

     

     

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF