Update 01 Myanmar

RT verbreitet folgenden Video:

den sie betiteln mit „Buddhistische Mönche beteiligen sich an Protesten in Myanmar“.

Dabei handelt es sich um völlige Unkenntnis von Kultur und Religion.

Jeder Buddhist ist angehalten, einen Teil seines Lebens als Mönche zu verbringen.

Das können sein Tage, Wochen, Monate, Jahre oder ein Leben lang. Man kann es mehrmals tun, oder einfach nur einmal, weil man nicht so gläubig ist, aber die Tradition es so verlangt.

Es ist den Insignien zu entnehmen, dass es sich hier um Parteimitglieder der NLD handelt.

Dass sie gerade eine Mönchische Phase durchlaufen, trifft keinerlei zusätzliche Aussage.

   Send article as PDF