• Tag Archives Hollywood
  • Eine Merkwürdigkeit aus Chris Carters Werkstatt

    Schön Leute, ich weiß wie das jetzt wirkt.

    Aber ich wollte das unbedingt teilen.

    Ich weiß nicht, wem alles das bekannt ist, aber diverse Hollywood-Produktionen beinhalten hidden messages.

    Bekannter geworden ist zum Beispiel, dass "Batman-The Dark Knight Rises" das Connecticut school shooting at Sandy Hook Elementary School vorhergesagt haben soll. Tatsächlich beinhaltete dieser Film einen Angriff auf ein "Sandy Hook", was zu mehrwöchiger Diskussion im Internet geführt hat.

    Infowars hat sich damit ausführlich befasst. Allerdings wäre es doch sehr pathetisch, einen konkreten Anschlag via Blockbuster Movie anzukündigen.

    Ich habe die Tage mal wieder die 20eth Century Fin de Siecle Serie "Millennium" ausgegraben.

    In der Folge 2.7 „19:19“, deutsch „Die Kinder von Broken Bow“, ausgestrahlt erstmals 23.10.1998, fiel mir das auf:

    Der Originaltitel "19:19" bezieht sich auf die entsprechende Stelle in der Offenbarung:

    Offenbarung 19:19: "Und ich sah das Tier und die Könige der Erde und ihre Heere versammelt, Krieg zu führen mit dem der auf dem Pferde saß und seinem Heere."


    Was mir hier besonders hervorsticht, ist die Reihenfolge: Libyen – Syrien – Iran.

    Wir beachten die Abläufe, dass Libyen und Syrien Anfang 2011 gleichzeitig angegriffen wurden, NATO sich dann aber erst einmal auf den Sturz Colonel Gaddafis konzentriert hat.

    Ende der 90ger Jahre hatte es gerade begonnen, dass Gaddafi und der Westen aufeinander zu gegangen sind!

    Man dachte damals eigentlich, die Zwistigkeiten zwischen dem Westen und Libyen werden nun beigelegt.

    Man wäre auch nicht auf die Idee gekommen, Libyen und Iran in eine Reihe zu setzen, da sich der Iran und Gaddafi spinnefeind gewesen sind! Es war ja 2011 durchaus so, dass der Iran sich mit Obama gegen Gaddafi verbündet hatte. Ich hatte denen damals Emails geschrieben, dass sie ja wohl ein bisserl blöd sind, sich mit Obama gegen Gaddafi zu verbünden; die USA lassen den Iran nicht vom Hacken, nur weil sie den Vernichtungskrieg gegen die Jamahirija unterstützen, denn Libyen ist für die USA im Prinzip vernachlässigbar, den Iran hassen sie seit der Botschaftsbesetzung, das haben die sozusagen persönlich genommen.

    Auch Trump verhält sich dem Iran gegenüber auffällig irrational. "Iran, the world’s largest state sponsor of terrorism", wie er behauptet, ist schlicht Quatsch, das ist Saudi Arabien, aber offensichtlich hat Trump auch seine israelischen Berater, die ihm das täglich in dieser Form bestätigen. Ich kann noch nicht unterscheiden, in wieweit er sich dem Ian gegenüber taktisch verhält und in wieweit seine Rhetorik da ein sich-vergaloppieren wiederspiegelt.

    Folgt man jedenfalls dem ehemaligen Oberbefehlshaber der NATO, General Wesley Clarke, so waren Angriffe auf Libyen und Syrien vor dem 11.September 2001 gegenüber dem Militär niemals zur Sprache gekommen. Seine Ausführungen vom 03.Oktober 2007:

    Wesley Clark: A Time to Lead from Commonwealth Club on FORA.tv

     

    Interessant hierbei ist, dass Wesley Clarke von einem "politischen Putsch" spricht, dessen Ausführende unter Bush, und wie wir wissen später unter Obama, die Politik der USA bestimmten.

    Das ist die selbe Fraktion, die jetzt eine Entmachtung Donald Trumps versucht.

    Die Namen der sichtbaren Aktivisten sind zwar andere, sie heißen heute John McCain und Michael Moore und ihre Rhetorik ist eine andere geworden.

    Da man unter Obama als Zuschauer wohl auch nicht auf die Idee gekommen wäre, McCain und Michael Moore in einer Koalition zu finden, sucht man den gemeinsamen Nenner, und der ist die Aggression gegen Russland.

    Und hierzu findet sich in der selben Millennium-Episode eine ausgesprochen interessante Sequenz:

    (Anklicken öffnet den Video in einem neuen Fenster. Ich hoffe, das geht so als Zitat durch und verursacht keinen Urheber-Rechts-Streß.)

    https://elynitthria.net/wp-content/uploads/2017/02/Millennium-2.7.mp4

     

    Ich schreibe darüber, weil wir der Situation gegenüberstehen, dass das klassische Kriegs-Establishment, vertreten durch McCain und das Hollywood-Establishment vertreten durch Michael Moore ganz offen zusammenwirken.

    Hat Chris Carter in dieser Episode etwas ausgeplaudert, als hidden message, was in Hollywood längst Diskussion hinter verschlossenen Türen war?

    Offen darüber reden wäre damals auf keinen Fall gegangen, schließt man aus der Episode, dass in Hollywood Dinge besprochen wurden, über die noch nicht einmal das Militär informiert wurde!

    Was wiederum unsere Schönheitskönigin Michael Moore beleuchtet als eine in eine Strategie eingebundene Gestalt. Seien Weltruhm erlangte er mit einem Film, der die Entwaffnung der amerikanischen Zivilbevölkerung propagierte! Weltruhm wird gesteuert und es kommt selten vor, dass sogenannte Dokumentarfilme in Cineplex Kinos laufen. Der Film war auch seine  Eintrittskarte in die VIP-Lounge der A-List-Celebs! Die bewaffnete Zivilbevölkerung ist die letzte verfügbare Macht, welche den Staat von etwas abhalten kann. (Das neigt jetzt zwar in das Paranoide, aber man kann sogar eine Querverbindung zu Sandy Hook herstellen, wenn man bedenkt, dass der Aufhänger für Michael Moores Film das Schul-Massaker vom 20. April 1999 in der Highschool von Columbine war.)

     

    Offenbarung 19:20 "Und das Tier ward bewältigt und mit ihm der Lügenprophet, der die Zeichen vor ihm her gethan, mit welchen er verführte, die da nahmen den Stempel des Tieres und die sein Bild anbeteten; sie wurden beide lebendig geworfen in den See des Feuers, das mit Schwefel brennt."

    19:21 "Und die übrigen wurden getötet mit dem Schwerte des Reiters, das aus seinem Munde gieng, und alle Vögel wurden gesättigt von ihrem Fleisch."
     

    Den Lügenprophet können wir auch interpretieren, richtig? Mainstream Media!

     

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • New in Theaters: Americas upcoming Jazenjuk Michael Moore

    Der #womensmarch, er ist beunruhigend, und das lässt sich einfach durch die Figur Michael Moore darstellen.

    Beunruhigend, denn wie viele haben sich hier in das Netz der Spinne locken lassen!

    Wir werden von Michael Moore in der nahen Zukunft weit mehr hören, als uns lieb sein kann!

    Michael Moore stellt einen spezifischen Typus des Neo-Linken dar, jenen, vor dem man sich am meisten in Acht nehmen muss!

    Ehe ich fortsetze, sollte man sich diesen Video angesehen haben (leider finde ich das Original-Posting nicht mehr, aber dieses hier wird wohl noch eine Zeit lang verfügbar sein:

     

    Die gesamte Heuchelei, moralische Minderwertigkeit und Falschheit dieses Menschen kann diesem Statement entnommen werden!

    Man muss das einordnen: Michael Moore ist ein A-List Celebrity! Er ist Oscar-Preisträger, den Oscar erhielt er für seinen Film, der die Gun-Policy der Demokraten via Kino verbreitet hat, was ihn automatisch auf die A-List setzt. Das geht einher damit, dass er nahezu überall die Möglichkeit des Zugriffs bekommt.

    Er war häufiger Gast im Weißen Haus zur Regierungszeit Obamas.

    Die Studios, mit denen er arbeitet, haben direkte Kontakte zum Pentagon und zu den Geheimdiensten. Viele Blockbuster Movies könnten ohne diese Verbindungen gar nicht gemacht werden! Diese Kontakte benötigen sie, weil es sonst unmöglich wäre, die vielen Kriegsfilme und Actionfilme zu machen, die Hollywood monatlich rausbringt.

    Zu diesem Thema kann man auf YouTube oder Vimeo viel finden, sehr informativ ist ein Buch von David L. Robb aus dem Jahre 2004 " Operation Hollywood: How the Pentagon Shapes and Censors the Movies".

    Er sitzt direkt an der Quelle!

    Sieht man sich das obige Statement an, erkennt man folgendes: oberflächlich erklärt er, die Interventionspolitik der USA abzulehnen.

    Tatsächlich aber unterstützt er dezidiert die Kriegsziele! Und das auf eine sehr perfide Art und Weise: er stellt die Sache als friedlichen, demokratischen Protest gegen eine diktatorische Regierung dar, auf die diese Regierung mit Gewalt reagiert habe, weshalb das Volk gezwungen war, zu den Waffen zugreifen!

    Er beginnt damit, der syrischen Regierung zu sagen, sie sollen doch zurücktreten, sie sei fürderhin als Machthaber unerwünscht, das müssten sie doch verstehen. Dann wendet er sich an die Aufständischen, die er als syrisches Volk bezeichnet, welches durch schwere Zeiten ginge, spricht ihnen Mut zu, vergleicht ihren Kampf mit der amerikanischen Revolution. Die Opfer, die ihr Kampf brächte müssten eben sein. "Sometimes people have to die, sadly!"

    Zu diesem Zeitpunkt wusste jeder, der es wissen wollte, dass es in Syrien keine Revolution gibt, sondern eine mit salafitischen Söldnerheeren geführten Angriffskrieg! Zu diesem Zeitpunkt wussten alle, die es wissen wollten, dass dieser Angriffskrieg lange vor 2011 unter der Federführung von Jeffrey D. Feltman und Bandar bin Sultan in die Wege geleitet worden war.

    Es sind diese Söldner, denen er zuruft: "Be brave, don't give up, history is on your side!"

    Dass gerade Michael Moore hier auf Zeitungs- und Fernsehpropaganda hereingefallen ist, und nur naiv ein Sprüchlein klopft, wie viele YouTuber es tun, ist absolut ausgeschlossen!

    Dieser Mann gehört zum inneren Kreis des Establishments! Er ist der Supermarkt-Verkäufer der Eliten!

    Mit anderen Worten: er lügt im Dienste der Obama-Regierung, die er oberflächlich kritisiert!

    Er lügt als professioneller Lügner!

    Er ist ein vollauf professioneller politischer Agitator der Globalists! Ununterbrochen war er unterwegs, von Veranstaltung zu Veranstaltung, gut bezahlt freilich, Wahlkampf für Hillary zu machen, sich gleichzeitig als Gegner der Invasionen zu inszenieren.

    Er ist einer, der nicht sagen kann, er sei auf die Medien hereingefallen und wisse nicht, dass Hillary die Kandidaten der Invasionen ist.

    Viele der Marschiererinnen können das, für sie zählt, dass Hillary eine Vagina hat, der Rest ist ihnen egal. Auch das weiß Michael Moore.

    Eine große Mehrheit der Menschen in den USA ist gegen die Invasionen, spricht man sie direkt darauf an.

    Auf der anderen Seite sind die Invasionen irgend etwas, das weit weg ist, sie beschäftigen sich nicht damit.

    Sagt ein Celebrity, Assad ist ein Diktator, der sein eigenes Volk abschlachtet, sie glauben es unhinterfragt.

    Michael Moors "Ansprache" an die Syrer richtet sich in Wirklichkeit gar nicht an die Menschen in Syrien. Es richtet sich an die Menschen in den USA. Sie sollen Michael sehen, den politisch engagierten Celebrity! Ihnen verkauft er die Regime Change Policy!

    "Sogar Michael Moore hat gesagt, Assad ist ein schrecklicher Diktator, der gestürzt werden muss! Die Syrer wollen, was unsere Founding Fathers uns beschert haben!"

    Dies den Amerikanern zu erklären ist seine Aufgabe!

    Dass die Regime Change Policy exakt die gleichen Ziele verfolgt, aber auf bösartigere Weise, nämlich so, dass die Leute in den Ländern selbst das Land zerstören sollen, es ein Leichtes wird, den Rahm abzuschöpfen, kommt dann nicht mehr in den Sinn.

    Und billiger kommt es, hach wie gut, auch, wenn die Schmutzarbeit von den Opfern selbst erledigt wird!

    Ein Beispiel, das zum Klassiker werden sollte, ist die Ukraine, wo Joe Bidens Sohn höchstselbst eingesetzt wurde, den Energiesektor im Dienste Washingtons zu lenken, das Finanzministerium via Natalie Jaresko von der Wirtschaftsabteilung der US-Botschaft in Kiew direkt übernommen wurde, ganz zu schweigen natürlich von Victoria "Fuck the EU" Nulands Jatzenjuk, den sie, heulheul, fallen lassen mussten, weil seine Korruption zu offensichtlich war und damit der US-Ukraine-Connection gefährlich wurde.

    Zu dem Fußvolk eines solchen #womensmarch dringt das nicht mehr durch.

    Zu diesem Fußvolk dringt es nicht mehr durch, dass es für die Angegriffenen keinen Unterschied macht, ob sie von US-Soldaten oder gedungenen Mördern geschlachtet werden.

    Es gehört zu den Aufgaben eines Michael Moore, dafür zu sorgen, dass das auch so bleibt!

    Und so ist für den in den USA geplanten "Maidan" gegen Donald Trump ein Michael Moore notwendig!

    Einer, der bekannt ist, als Linker, als Ich will Rechte für alle", aufzutreten.

    Einer, der es vermag, die Ziele der Globalisten als humanitären Fortschritt verkaufen zu können!

    Der Supermarktverkäufer, der jetzt Regime Change in Washington im Sonderangebot hat!

    Für den #womensmarch konnten die Frauen angekarrt werden, welche enttäuscht gewesen sind, daß Hillary nicht in das Weiße Haus einzieht.

    Das Geschlecht ist der einzige Inhalt dieser Veranstaltung gewesen. Anbei natürlich mit viel, viel Werbung für "planned parethood".

    Es ist das perfekte Spiel: jeder Mann, welcher diese Veranstaltung ablehnt, setzt sich in die Nesseln. "Ja, willst wohl Frauen unterdrücken und in ihren Rechten, in ihrer Unabhängigkeit beschneiden!" schallt ihm entgegen.

    Frauen, welche das ablehnen: "Puh, du Verräterin an deinen Schwestern!"

    Als Multiplikator dutzende aus Hollywoods Entertainment-Industrie, in LA, in NY, in Washington und in weitere große Städten als Köder ausgestreut.

    Stars zum anfassen in New York! Wann bekommt man das schon mal?

    In LA kommen sie alle aus ihren Villen spaziert. So manche Twitterin kriegt sich gar nicht mehr ein:

    For all the wrong reasons, wie ich betonen möchte!

    Celebrities lassen sich zum Fußvolk herab, das Fußvolk fühlt sich geadelt.

    The show must go on. Die Mode-Zeitschriften stehen schon in den Startlöchern, ein blühendes Geschäft daraus zu machen:

    Es ist nicht mehr als ein Geschäft.

    Dei aktuellen Celebs gehören zu den Gewinnern des Spuks, der New World Order heißt, denn als deren Diener haben sie ihre Karrieren gemacht, sie werden zu den Verlieren gehören, wenn dieser Spuk vorbei sein wird!

    Und Michael Moore, er ist der Frau, der es jetzt wissen will!

    Moore sieht seine Chance gekommen sich als Politiker zu etablieren. Er wird viel mehr als bisher, in den Medien vertreten sein.

    Speziell in Deutschland! Denn in Deutschland, da regiert ja nun die medienernannte Frontfrau der freien Welt, wie man da und dort lesen kann.

    Dass die Frauen, die auf diese Celebrity-Maidan-Show reinfallen sich selbst in den Fuß schießen, wie die Ukrainer sich in den Fuß geschossen haben, ist eine der tragischen Ironien daran.

    Unwahrscheinlich, dass Michael Moore die Erfüllung seiner Ambitionen erleben wird. Aber Leute wie er machen es der neuen Regierung schwerer, sinnvolle Ergebnisse zu erzielen vor allem für diejenigen, für welcher er sich vorgeblich einsetzt!

    Für ihre persönlichen Ambitionen kann es den Leuten in der Regierung Trump nämlich wirklich egal sein. Da hat jeder einzelne mehr, als er für die Versorgung seiner Familie bis über die dritte Generation hinaus braucht!

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Die Verlierer agitieren das amerikanische Volk gegen seine eigenen Interessen

    Gegen Trump haben viele verloren, aber 2 besonders: die Demokraten und das Hollywood-Establishment!

    Von manchen Hollywood-Stars weiß man, was sie von den Dems kassiert haben für die Clinton-Unterstützung, von anderen nicht, aber eines ist sicher: das sind alles Leute, die nicht aus dem Bett aufstehen, ohne dafür bezahlt zu werden!

    OK, das ist ihre Sache.

    Das Hollywood-Establishment, es fühlt sich als die einzige wahre und echte Elite der USA, der Welt.

    Meryl Streep, Meril Strip, wie seit den Golden Globes manche Person die Schreibweise abänderte, verstieg sich bei genannter Veranstaltung so weit, zu meinen, ohne sie gäbe es nichts außer Football und Mixed Martial Arts, wovon sie behauptet, es seine gar keine Arts.

    Was für eine Arroganz!

    Im Laufe eines Jahres bringt das heutige Hollywood schon ein paar wenige leidlich gute Sachen raus, in erster Linie allerdings produziert es technisch aufgeblasenen Müll!

    Die wahren, die echten Künstler, sie kommen gar nicht erst zum Zug, sterben aus, oder sie flüchten Hollywood.

    Abel Ferrara, der heute in Rom lebt, kommt mir in den Sinn.

    Ein paar der Hollywood-Rebellen blieben übrig. 2 waren übrigens auch am Abend mit Meryl, Mel Gibson und Vince Vaughn, und deren Gesichtern sieht man deutlich an, dass sie gar nicht glauben können, was sie da gerade erleben:

    Die Frau in Weiß neben Mel, weiß nicht wer sie ist, gehört sichtlich auch nicht zu Meryls neuen Fans, wenngleich sie wesentlich disziplinierter die Fassung bewahrt!

    Die Wahl Trumps war auch eines: es war eine Demütigung der Hollywood-Stars, die sich von den Dems engagieren ließen!

    Sie waren Hillarys Trumpf, sie waren die Garantieerklärung, ihr die Präsidentschaft zu verpassen, sie versagten!

    Versagten sie?

    Vielleicht nicht wirklich. Sie hatten sich überschätzt, sie glaubten zu genügen, sie genügten nicht. Sie sinnen auf Rache!

    Was der Aufmarsch in Washington am Tage nach Don Trumps Vereidigung in erster Linie gewesen ist: ein Bad der unterlegenen Stars in der Menge!

    Der "Womens March", er war vor allem eines: ein Hollywood-Inszenierung!

    Ich bin die Streams aller Fernsehanstalten durchgegangen, ABC, CNN, sogar den von der New York Times, die keine Fernsehanstalt ist, aber gestreamt hat. Im Schnelldurchlauf natürlich und einige nur stichprobenartig, ich nehme mir dafür keine 3 Tage 24 Stunden Zeit, denn das hätte es sonst gedauert.

    (Bei Scarlet Johannson innehalten: "Sie kann jeden Mist erzählen, sie sieht jedenfalls immer verdammt gut aus dabei!" schießt mir durch den Kopf – fragt sich, ob das wirkliche in Kompliment ist?!? – ich fürchte, nein! Ich bin mir sicher, es ist eher beleidigend! Tja, Scarlet, selber schuld! Was gibst du dich auch dafür her! Schön sie ist Schauspielerin, sehr viel mehr als in das Bild passen muss sie nicht!)

    A-List Stars, B-List-Stars, C-List Stars durchmischt auf der Bühne, ein paar Alibi-Nobodys dazwischen, Möchtegerns, die hoffen, hier eine Karriere begründen zu können, Mitarbeiter von CNN, die mit Trump eine Rechnung offen haben, weil er sie als "Fake News" outet, und Vertreter der Dems, die Senatorin von California, der unvermeidliche Arsenij Petrowytsch Jazenjuk der Dems, Michael Moore.

    Was mir vor allem auffiel: schriftlich liest man von 200 und was weiß ich wie vielen Tausend, aber die Kamera zeigt nie, nicht ein einziges Mal, die Crowd! Keine Kamerafahrt, Keine Aufnahmen vom Hubschrauber oder wenigstens von Häuserdächern, nur die Bühne und der Platz vor der Bühne!

    Die großen Fernsehanstalten Amerikas sind immer mit Hubschraubern dabei! Viele der Stars werden mit Hubschraubern eingeflogen.

    Warum gönnen sie sich alo den Triumph nicht, und zeigen die 200 und sonstwie Tausend?

    Weil sie nicht da gewesen sind!

    18 000 Busse wurden bestellt und angekarrt.

    Im Wesentlichen war da, was die örtlichen Parteieinrichtungen der Dems auffahren konnten.

    Schon während der Amtseinführung hätten viele tausend kommen sollen, die Berichte von vor Ort gehen um ein paar hundert da und ein paar hundert dort, und die benehmen sich so, dass sich alle normalen Leute von ihnen abgestoßen fühlen. Krawallmacher um des Krawallmachens willen. Personen, die nichts zu sagen haben und sich dadurch Aufmerksamkeit verschaffen, dass sie übergriffig gegen andere werden. Sie behindern Besucher der Inauguration daran, zur Veranstaltung zu gelangen, Zeitungskästen brennen, ein Typ, der den Brand löschen will, wird von Demonstranten geschlagen, die interessanterweise die gleichen schwarz-roten Antifa-Fahnen tragen wie die "Antifaschistische Aktion" hier:

    Hier die organisierten Antideutschen, dort die organisierten Antiamerikaner.

    Autos werden demoliert, Schaufensterscheiben eingeschlagen, Individuen angegriffen, man kann sich dutzende Videos auf YouTube ansehen davon, ich empfehle die Suchbegriffe mit dem Wort "purge" zu kombinieren. Es sind immer kleine Gruppen, die besonders eskalativ auftreten.

    "Purge", "Säuberung" zu deutsch, ist eine Horror-Filmreihe der letzten 3 Jahre, in der es darum geht, dass eine Nacht im Jahr alle straffrei rauben, morden und vergewaltigen dürfen, so viel sie wollen.

    Es sagt sehr viel aus, wenn Menschen zu den "Protestlern" für "Bürgerrechte", "Minderheitenrechte", "Frauenrechte", was auch immer, genau diese Filmreihe einfällt!

    Niemand mag "Purger!" Das wissen die nur noch nicht. Die können froh sein, dass Trump ihnen die Chance zum Rückzug einräumt, denn eines ist ganz sicher: lässt er sie platt machen, erhöht das seine Zustimmungswerte!

    Kommen wir auf den Event zurück.

    Wie lächerlich ist es, wenn Hollywood-Stars sich als den Stimme des "gemeinen Volkes" ausgeben?

    Wenn eine Madonna meint, sie wolle das Weiße Haus in die Luft jagen, und von "Revolution of Love" spricht? Dabei als routinierter Show-Star ihren Text sogar ablesen muss, so begeistert ist sie dabei?

     

    Achten wir auf Michael "Jatzenjuk" Moors politische Ambitionen. Der Entertainer, der zweistellige Millionen-Gewinne damit macht, die Agenda der Dems und Soros zu propagieren.

    Er redet schon einige Zeit davon, der Organisator des Anti-Trump-Widerstandes, respondere des Washingtoner "Maidan", werden zu wollen. Er verspricht sich davon, ein Leader der Dems zu werden.

    Jahr ein Jahr aus beginnt er seine Selbstdarstellungen mit der gleichen Geste, ein Papier hochzuhalten, ein paar dumme Sprüche dazu und es dann zu zerreißen. Wird das ihm nicht selbst langsam langweilig?

     

    Ich habe den Typen schon persönlich kennengelernt, und die einzigen beiden Sätze, die an diesem Auftritt authentisch waren, das weiß ich daher zu 100%, sind: "Give me some water!" und "Hey, Ashley Judd is here!"

    Er tritt gleich als Werbefigur für "planned parenthood" auf!

    Was ist "planned parenthood"? Eine Organisation, die Abtreibung propagiert und die Föten, derer sie habhaft wird, an Institute der Pharmaindustrie verkauft, die Genforschung etc. betreiben. Mit anderen Worten: der Neo-Feminismus als Ideologie, Frauen zu Ersatzteillagern und Breeder der Pharmaindustrie zu machen!

    Auch eine Form der Progression! Und was für eine! Damit wollt ihr "Revolution" machen?

    Nach ihm kommt Ashley Judd, sie unterbricht den Washingtoner "Jatz", denn wenn der mal zu reden anfängt, dann hört der niemals wieder auf, es sei denn er schläft ein oder wird aufgehört.

    Den Eindruck, bald einzuschlafen, macht er hier allerdings nicht.

    Und worum geht's bei ihr? Passend zu "planned parenthood" um's Bumsen! Auf eine Art, wie in Billig-Songs von Ke$ha, deren einer das "Glory Hole" besingt – wer nicht weiß, was das ist, kann's googeln.

    Der mix with porn, er war die ganze Zeit der Anti-Trump-Kampagne inhärent, er darf auch heute nicht fehlen!

    Wie peinlich kann ein "Celebrity" noch werden, ehe sie es selber bemerkt?

    Es musste ein "Womens March" sein, denn Hillary was supposed to be the first woman in the White House, Hollywood wollte sie dazu machen, und Hollywood musste feststellen, nicht mächtig genug dafür zu sein.

    Was Hollywood-Stars nicht erkennen, aber fast alle Amerikaner wissen: beispielsweise ein Straßenbauarbeiter leistet pro Tag mehr als ein Hollywoodstar in einem Jahr, verdient aber in einem ganzen Leben Arbeit weniger als mancher Hollywood-Star für die Partizipation an einem einzigen Film bekommt!

    Nicht, dass ich den Hollywood-Leuten ihr Geld missgönne, aber wenn sie anfangen, von Gerechtigkeit zu reden – – – c'm on! Fuck you self, bitch!

    Die Dems, die Globalists setzen auf einen Hollywood-geführten "Maidan" in Washington?

    The USA ain't no Ukraine, Morons! Ich sage euch, worauf das rausläuft: die Leute werden weniger Geld für Kino, DVD/Blu-ray und Merchandise ausgeben. Das wir passieren.

    Was für tolle Revolutionen waren das schon, die ihr in den letzten Jahren unterstützt habt aus euren "hängenden Gärten von Cordoba"? Revolutionen sind gedacht, das Leben im Lande zu verbessern, eure führen dazu, dass die Leute nicht einmal mehr zu essen und in der Ukraine im Winter nichts zu heizen haben, dass sie dank eurer "Revolutionäre" dem Nachbarn nicht mehr trauen und zu hunderttausenden oder Millionen vor den Errungenschaften der "Befreiung" in das Ausland abwandern.

    Die USA sind mit einer Notbremse ausgestattet, dem 2.Verfassungszusatz! Schon vergessen?

    Und Michael "Jatzenjuk" Moore, du wirst kein Governor, Schwarzeneggers Fußstapfen sind dir zu groß, und du wirst auch kein Congressman. Geh nach Hause, genieß dein Geld und lass die Leute in Frieden!

    Alles, was ihr von jetzt an versucht, kann einem Donald Trump nicht schaden. Vielmehr spült es eure eigenen Produkte direkt in die Ramschkiste.

     

     

     

    Korrektur:

    Die offiziellen Zahlen, wie viele Menschen den Womens March besucht haben stimmen, geht man den hashtag #womensmarch auf twitter durch! Was aber um so trauriger ist, da es am sonstigen Inhalt meines Textes nichts ändert, sondern lediglich dokumentiert, wie leicht zu viele Leute manipulierbar sind.

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Sex and Drugs and nasty secrets

    Der Post wird scheußlich, aber das Thema ist relevant.

    Die Angriffe der Geheimdienste gegen Don Trump haben einen neuen Tiefpunkt erreicht, der nicht absehbar war, weil er die Latte so niedrig hängt, dass ein normaler Mensch nicht darauf kommt, es könne eintreten.

    Die "russian-hacking"-Kampagne endete vorläufig als Lachnummer.

    Ich stelle die Frage: was sagt das über die Urheber und ihre Follower, wie etwa deutsche Politiker und Medien, aus?

    Rusische Medien, vor allem RT hätten den Wahlausgang beeinflusst, weil sie über Hillary nicht in den westlich vorgeschriebenen Jubeltönen berichteten?

    Glaubt denn wirklich jemand, russische Medien hätten in den USA einen stärkeren Einfluss auf die Meinungsbildung als amerikanische?

    Das sind ja in den USA nicht nur die Nachrichten und Zeitungen. Die sind eher zweitrangig.

    Die Demokratische Partei hat eine ganze Latte Celebrities aufgeboten, was relevanter ist.

    Die Schmuddelecke:

    Madonna, stellte mit ihrem "Blowjob"-Spruch einmal mehr unter Beweis, dass sie geistig nie über ihre Existenz als Dirne in New York hinausgewachsen ist.

    Miley Cyrus, die nach ihrem außerordentlichen Erfolg als Teenie-Star in "Hanna Montana" sich nur noch mit Porno für Verklemmte im Gespräch halten kann.

    http://thevine.com.au/entertainment/celebrity/terry-richardson-releases-miley-cyrus-photos-havent-seen-enough-nsfw/

    Aber propagiert Clinton.

    Katy Perry verspricht Nackt-Posings.

    Der etwas seriösere Nachwuchs:

    Chloé Grace Moretz macht sich auf dem Parteikongress zum Affen, und zwar richtig:

    https://www.youtube.com/watch?v=Zkh7nJdg-tg

    Es wirkt nämlich nicht wenig peinlich, wenn die Tochter einer Multimillionärin, deren eigenes Konto als sie 11 Jahre alt war bereits mehrere Millionen Dollar aufwies, einen auf "armes Töchterchen einer Single Mom" macht und die Zeit beschreibt als "It wasn't easy!"

    Rumor has it, dass sie 70 000$ für diesen Auftritt erhalten hat. Katy Perry 150 000.

    Die "erste Garnitur":

    Robert de Niro verwechselt sich mit einer seiner Rollen als Mafia-Schläger und poltert herum, er würde Trump "in die Fresse hauen!"

    Beyoncé Knowles, Obombas Leib-Singer und obligatorischer Gast auf dessen Parties, darf nicht fehlen, sie wurde für eine Gage von mehreren Millionen engagiert um als Top-Act der Siegesfeier aufzutreten, die – oups – nicht stattfinden konnte.

    Die Liste kann fortgesetzt werden.

    Die Dems bezahlen diese Personen so teuer, weil sie davon ausgehen, dass jede einzelne angesichts der Celebritie-Hysterie vieler Amerikaner mehrere Millionen Wählerstimmen aus der Zielgruppe, auf die sie ausgelegt sind, einbringt. Das war sicher auch so, aber es reichte nicht aus, wie allgemein bekannt.

    Die Schmuddelecke ist nun der Ort, von dem aus die Geheimdienste sich retten wollen, da das armselige Papierchen zum russian hacking, man kann den Rotz hier einsehen: https://www.dni.gov/files/documents/ICA_2017_01.pdf, nur eine einzige Gruppe von Menschen überzeugen konnte, deutsche Journalisten und Politiker, der Welt dümmste und minderwertigste ihrer Zünfte!

    Sie begeben sich auf die Ebene von Hollywoods Multimilliarden-Pornoindustrie:

    2017/01/Trump-Intelligence-Allegations.pdf

    Endlich haben die kleinen Wixxxer aus den deutschen Redaktionsstuben einen Text, der ihrem Niveau entspricht! Ihnen empfehle ich: Solltet ihr die oben verlinkten Bilder von Miley Cyrus noch nicht kennen, legt sie euch unter die Matratze für die Nächte, in denen eure Frauen fremdgehen!

    Angeekeltes Kopfschütteln in Moskau. Putin: Völliger Unsinn, wir haben kein kompromittierendes Material zu Trump!

    DWN berichtet, dieser "Bericht" sei bereits während des Wahlkampfes mehreren Zeitungen, darunter die New York Times, angeboten worden, die hätten dankend abgelehnt.

    CNN, ohnehin der diskreditierteste Sender in den USA, gab sich nun dafür her. Viel scheinen die nicht mehr zu verlieren zu haben.

    Tatsächlich ist es für mich beruhigend, dass die CIA nun so tief in den Limbo gegangen ist.

    Es beweist etwas wichtiges!

    Dieses Papier sagt über Trump aus, dass er niemals in eine Sexfalle getreten ist! Es sagt aus, dass weder westliche Dienste noch Geschäftskonkurrenten derartiges gegen ihn einsetzen konnten! Hätten sie etwas, sie hätten was sie hier taten, nicht nötig! Und ging er denen nicht auf den Leim, dann ist er es auch nicht, wie hier behauptet, Russen!

    Die Sexfalle, das klingt wie schlechtes Hollywood, ist aber leider eine Tatsache, ist eines der am häufigsten eingesetzten Mittel!

    Am leichtesten geht das mit disziplinlosen Reichen, gegen die man Nutten einsetzen kann, die den Mann zu Dingen anreizen, durch welche er erpressbar wird.

    Funktioniert das nicht, nutzt man die Möglichkeit einer Geliebten.

    Dafür gibt es einen einfachen Grund: das ist der einzige wirklich zuverlässige Weg, einen Mann sowohl auszuhorchen als auch zu manipulieren! Man muss den Mann dazu bringen, Vertrauen zu entwickeln, weil er es aus sich heraus will,  und er muss freiwillig seine Kontrollmechanismen außer Kraft setzen. Das geht am ehesten, am kostengünstigsten und verdeckt auf diese Weise zu erreichen!

    So mancher "Sozialrevolutionär" der 80ger und 90ger Jahre würde sich die Augen reiben, wenn er in Erfahrung brächte, welche seiner Dulcineas niemals ein persönliches Interesse an ihm hatte, sondern von den zuständigen Behörden buchstäblich ihm ins Bett gelegt wurde! Aber, hey Alter, sieh's positiv: das beantwortet dir wenigstens alle offen gebliebenen Fragen, warum die  Beziehung so unvermittelt oder schäbig den Orkus hinab ging! Sie hat sich zwar nie für dich interessiert, aber sie hat dich auch nicht verlassen, weil sie dich plötzlich scheiße fand!

    Das nur als "Bonmont", damit man sich eine klarere Vorstellung machen kann, in welchem Ausmaß diese Dinge betrieben werden.

    "Ausmaß" ist auch das Schlüsselwort, warum die Soros-Clinton-Linke Trump unter allen Umständen zu verhindern versucht, oder wenn das nicht funktionieren sollte, so in die Ecke zu treiben versucht, dass er seine Politik nicht umsetzen kann!

    Erstens: Trump bietet reale Alternativen an! Ganz egal, ob man die im einzelnen befürwortet oder nicht, sie ergeben ein Gesamtkonzept, welches aller Voraussicht nach besser funktionieren wird als der gegenwärtige Kurs in Wirtschaft und Politik des Westens. Damit ist die gesamte euro-amerikanische Herrschaftsclique der letzten 2 Jahrzehnte bloßgestellt! Zur Erinnerung, unsere Alternativlos-Kanzlerin. Was sagt sie dann noch? Ihre Alternativlosigkeit ist nicht von ihr erfunden, das hätte sie garnicht im Kreuz, sie folgt den Anweisungen aus Washington.

    Zweitens: die Folgen der außenpolitischen Abenteuer der Obama-Administration, Clinton und Bush davor.

    Beispiel Syrien: was für Langzeitfolgen kann das haben? Sie alle haben mitgemacht. Bei einem Verbrechen, das seinesgleiche sucht! Der Angriffskrieg via Dschihadis from all over the world, unter Begleitung der Marschtrommeln der westlichen Presse und Politiker! Einschließlich der Linken, beachtet man das Agieren der Kipping-Bande, Verweis auf "Adopt a Revolution".

    Gegenwärtig, über 100 Jahre später, fordern die Herero Entschädigung für die deutsche Besatzung. Früher oder später muss Syrien Reparationen fordern, das Land ist so zerstört, es kommt aus eigener Kraft nicht mehr auf die Füße, alleine deswegen sind unsere westlichen Gutmenschen an der Spitze  so scharf darauf, diesen Krieg unbedingt mit einem Sieg der Dschihadis abschließen zu können, denn was sie angerichtet haben, wird auf sie zurückfallen. Sicher, sie werden den Schaden vergesellschaften und der arbeitenden Bevölkerung aufbürden, indem sie Steuergelder dafür aufwenden, und auch dann wird es die linken Propagandaschreihälse geben, die diese Perfidie rechtfertigen mit irgendeiner deutschen Erbschuld. In der Tat müssten die zur Kasse gebeten werden, welche den Krieg unterstützt haben, und da wäre die Kipping eine davon.

    Im ersten Moment habe ich gestutzt, dass die Verfasser des CIA-Papieres "russian hacking" auf die Idee kommen, eine russisch-amerikanische Gemeinschaftsanstrengung zur Vernichtung von ISIS als negative Perspektive anzusprechen, wo sie doch immer behaupten, ISIS bekämpfen zu wollen. Wieso verraten sie sich so plump? Naja, genau darum. Diese Koalition wäre das Ende von ISIS.

    Wie dem auch sei, das ist nur ein Beispiel dessen, was sie angerichtet haben in den letzen 20 Jahren, das im Grunde nie wieder gut gemacht werden kann.

    Ein grundlegender Kurswechsel der amerikanischen Außenpolitik und damit der westlichen Außenpolitik offenbart alle Fehler, die getan wurden.

    Diese genannten Dinge betreffen Deutschland direkt mit. Es gibt noch vieles, das die USA intern anbelangt. Stichwort "drain the swamp!"

    Die Presse hat ein Interesse daran, dass Trump scheitert, denn sie würden gnadenlos der Lüge überführt. Selbst der treudoofste TV-Glotzer käme nicht umhin, sich betrogen zu fühlen.

    Zuletzt noch die Pressekonferenz von heute. Man merkt Trump an, dass er jetzt schon verbrauchter ist, als noch vor 2 Wochen. Das Dauerfeuer wirkt. Das Niveau der Angriffe ist so gering geworden, der Geschmack so schlecht, offenbar ist ihnen alles egal geworden, sie haben zu viel zu verlieren. Sie werden nicht aufhören weiter zu feuern.

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Psychogramm eines Volllidioten

    Dass unser Bildungssystem die Schwachköpfe fördert und die Talentierten unterdrückt weis glaube ich fast jeder.

    Unter den Schwachköpfen nun gibt es zwei Sorten:

    Die eine lässt es sich stillschweigend gefallen, ist sich durchaus bewusst, eigentlich wenig tauglich zu sein, lehnt es aber nicht ab, die angedeihenden Vorteile abzugreifen.

    Nun, der Person ist im Prinzip nicht wirklich etwas vorzuwerfen, jeder ist sich selbst der Nächste. Dass man auf diese Weise seine Kultur und letztendlich sein Land zugrunde richtet bemerkt diese Person nicht, sie ist schließlich ein Schwachkopf.

    Schlimm wird es erst, wenn ein Schwachkopf seinen, nennen wir es hier mal Erfolg, nicht mehr vernünftig zu deuten weis und sich plötzlich tatsächlich für Klasse hält!

    Einer der zentralen Gedanken in der Philosophie Platos ist die Lehre von den Ideen.

    Kurz zusammengefasst sagt er, dass alles in einer spirituellen Reinform existiert, das ist die Idee von etwas, die sich dann in einer weniger vollkommenen Ausprägung  im greifbaren Universum manifestiert.

    Soweit ich weis kommt daher der Begriff „Idealismus“ und ich kann von mir sagen in diesem Sinne Platos mich als Idealist zu verstehen.

    Demnach gehe ich auch von dem Ideal eines Vollidioten aus.

    Sie sehen, der Idealismus im Sinne Platos hat nichts mit der gängigen Idee des Volksmundes von einem Idealisten zu tun, demnach selbiger ein lieber, guter Mensch ist, welcher aus Wohlmeinung handelt (Johannes ist kein Wohlmeiner), sondern es ist schlicht eine Interpretation des Seins.

    Der Vollidiot ist.

    Und folglich ist auch seine ideelle Vollkommenheit.

    Diese sich vorzustellen fällt vielen Menschen wahrscheinlich nicht leicht. Man denkt möglicherweise als erstes an die Hollywood-Vorstellung einer Klapse. In der Tat aber ist das eine nur sehr unvollkommene Manifestation des Vollidioten. Billiges Klische, schlecht ausgedacht.

    Wollen sie eine wirklich gelungene Version eines Vollidioten gehen sie aber ruhig auf den Umweg über Hollywood – bis Deutschland – dort finden sie den Homo Celebretus Til Schweiger.

    Til Schweiger hat das 08/15-Drehbuch vom Kriegsveteran, der jetzt an der Heimatfront für die Sicherheitsbehörden gegen das organisierte Verbrechen kämpft und dabei nur Gutes tut – Ein Idealist in Volksmunds Sinne! –  für eine deutsche Produktion abgekupfert.

    Laut Promo spielt er darin eine Art deutschen Bundesmarshal, der in einem fiktiven Zeugenschutzprogramm kleine Mädchen beschützt nachdem er in Afghanistan seinen Mann stand. Die Promo informiert uns, dass die Geschichte Äktschn und Gefühl kombiniert.

    Ohne unsere Lebenszeit mit Ansehen des Filmes zu verschwenden lernen wir: Bund ist geil, Afghanistan macht Helden und die sind auch noch für uns da, wenn alle afghanischen Mädchen die Schulbank drücken und die afghanischen Buben Jeans tragen und alle gemeinsam fröhliche Liedchen singend aus dem Brunnen Made in Germany Frischwasser schlürfen.

    Im Vorfeld der Premiere klärt uns Tili dann via BILD auf, dass auch er ein echter Kerl ist, der Film kein Scheiß, denn er weis wovon er redet, er war bei der Truppe, die Teutonias Freiheit am Hindukusch verteidigt mittendrin!

    Verkündete er uns gestern die frohe Botschaft, die wir alle längst ersehnten, die in der Heimat um unsere bedrohte Freiheit Zitternden, dass wir keine Angst haben brauchen, auch im Feldlager gibt es Pizza Hut und Burgerking und eine Dose Bier kostet nur 80 Cent, so ging es heute via Videobotschaft ans Eingemachte:

    Gekleidet in Uniform unserer Jungs an der Front und mit dem lässigen James-Dean-Blick des Hollywood-Veteranen plaudert eine leicht angesoffene Reibeisenstimme von der Fiesheit des, O-Ton: Feindes! – der sich immer neue und noch gemeinere Methoden ausdenkt, unschuldige Menschen in die Luft zu sprengen und zu zerfetzen und der psychischen Stärke der Helden in Aktion, die das alles nur ertragen können durch Verdrängen, und er lässt uns wissen, dass das nicht immer klappt.

    Til weis um die Unbilden des Krieges und die Opferbereitschaft der BundesWehrmacht.

    Was Til nicht weiß ist, dass die dort gar nichts zu suchen hat.

    Dass die sogar gesetzeswidrig dort ist. Und Til hat nicht genug Grips um zu erkennen, dass dieses Gesetz, welches definiert, dass die Bundeswehr ausschließlich zur Landesverteidigung eingesetzt werden darf,  durch den dummen Spruch eines prolligen SPD-Politikers auszuhebeln einen Akt der Rechtsbeugung darstellt, der die Verantwortungslosigkeit auch der Judikative unseres Landes schändlich vorführt als Farce und dass das katastrophale Folgen hat!

    Er weiß nicht, dass die Afghanen einen nationalen Befreiungskampf führen gegen eine räuberische Besatzungsmacht, die sich nicht schämt, den internationalen Opiate-Handel und das organisierte Verbrechen auf Kosten des Steuerzahlers abzusichern.

    Es ist ihm auch egal. Er ist ein talentloser Schwachkopf, der bereits so verblödet ist, dass er sich in seiner Verkörperung des Vollidioten wohl fühlt.


    Share This:

       Sende Artikel als PDF