Wird die AfD nachhaltig die Welt verändern?

Unter dieser Überschrift hatte ich gestern angefangen Notizen zu machen, dann war ich zu müde zum schreiben, hab aber versehentlich "veröffentlichen" statt "speichern" geklickt; ein bisschen genauer wollte ich schon werden als 2 Sätze.

Jou, dennoch:

Die Antwort lautet ganz klar: Nein!

Die AfD ist wirtschaftspolitisch neoliberal, sie ist NATO-loyal und EU-orientiert.

Sie ist eine gewöhnliche bundesdeutsche Partei.

Die AfD wird in die Parlamente einziehen, wodurch sie bereits eingezogenen Parteien Plätze wegnimmt.

Das mögen die nicht.

"Geht doch rüber in den Osten!"  wie man früher zu Linken gesagt hatte kann man hier nicht anbringen, also diffamiert man sie als "Rechtsradikale", "Rechtspopulisten", "Nazis".

SPD, Linke und Grüne investieren Steuergelder für ihren Wahlkampf, beispielsweise in die neue Stasi-Abteilung der Antonio Amadeo Stiftung für die Suche nach sogenannten Hasskommentaren im Internet.

Das ist übler als die AfD, denn erstens riecht es nach Blockwartmentalität.

Damit ist es richtig nahe am Nazisysthem dran.

Dann handelt es sich um eine reine Wahlkampfstrategie, die moralinsauer getarnt wird, in short, Korruption.

Zuletzt ist es moralisch pervers: Steuerfinanzierter gewerbsmäßig betriebener Antifaschismus ist nicht nur abstossend, er ist schädlich!

Abstossend ist er, weil er das Erbe derer, die ihre Existenz, ihre Gesundheit und Leben eingesetzt hatten, die faschistischen Herrschaften in Italien, Deutschland, Spanien und anderen Ländern zu stürzen plündert und beschmutzt.

Schädlich ist er, weil jedes Geschäftsmodell wirtschaftlich scheitert, sobald nach dem von ihm vermarkteten Produkt keine Nachfrage mehr besteht. Was bedeutet, dass unsere Berufsantifaschisten immer neuen Nachschub an NAZIs erfinden und erzeugen müssen um ihre Einnahmen abzusichern.

Antifaschismus ist eine persönliche Haltung, keine Futterkrippe.

Jemand kann sein Geld als Tischler, Ingenieur, Arbeiter, was auch immer verdienen und etwas gegen Faschisten haben.

Dann ist er Antifaschist.

Mehr nicht.

 

Share This:

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Comments are closed.