Wer GRÜNE, SPD oder Union wählt, wählt Krieg!

Der Bürgerkrieg in der Ukraine ist Tatsache geworden.

Man scheut sich noch, die Ereignisse so zu benennen, man hofft auf eine Deeskalation, aber die Deeskalation wird es nicht mehr geben.

Kämpfe werden sich ausweiten und verteilen.

Der sozialdemokratische NAZI-Unterstützer Steinmeier glaubt immer noch, er könne die Bevölkerung Deutschlands für blöd verkaufen.

Selten erlebt man einen so frechen Scheißkerl wie den:

Stemneierliest man im Spiegel.

Steinmeier, einer, der aktiv die Eskalation vorantreibt spielt das Unschuldslamm. "Niemand habe vorhersehen können…"-? Übersetzt: Steinmeier hatte sich tatsächlich eingebildet, Russland lasse sich von Abschaum wie er es ist in die Enge treiben.

Steinmeier, der die faschistische Machtübernahme von Rechter Sektor und Swoboda unterstützt hat, wirft den Russen "Nationalismus" vor, die ein NAZI-Regime an ihrer Grenze nicht dulden werden.

Steinmeier, der an der internationalen Etablierung von NAZIs aus der Ukraine arbeitet und deren ideologische Ausrichtung verschweigt glaubt an eine rasche und erfolgreiche Vollendung des Unternehmens Barabarossa unter American Lead und versucht sich bei den Kriegsgegnern einzuschleimen.

Kommt es zum Krieg, kann eines jetzt schon als sicher gelten: Steinmeier wird zu denen gehören, die als Kriegsverbrecher abgeurteilt und hingerichtet werden!

Nicht, weil ich das sage. Ich weiß ja überhaupt nicht, ob ich diesen Krieg überleben werde.

Sondern weil es in der Natur der Sache liegt! Steinmeiers Rolle ist gut dokumentiert, seine Reden und Handlungen können nicht vertuscht werden. Viele, die ihn jetzt noch nicht durchschauen, werden das spätestens 6 Monate nach Kriegsausbruch tun. Weil sie die Ergebnisse seines Wirkens am eigenen Leib zu spüren bekommen.

Ein Teil der deutschen Bevölkerung, der mit dem einfachen Weltbild "Guter Westen – Böse Andere" jetzt noch fein lebt, wird in der Realität aufknallen und begreifen.

Ein Kriecher in alle Ärsche wie Steinmeier ist noch um einiges ekelerregender als Hardcore-Kriegstreiber, die den Mumm haben, zu ihren Untaten zu stehen.

Aber möglicherweise ist Steinmeier damit genau die Symbolfigur dessen, was SPD heute ist.

Deutsche Spione im Schatten einer OSZE-Mission einzusetzen ist eine weitere Eskalation der Verantwortungslosigkeit der Politiker dieses Landes.

Weil man diese Struktur, die fast die letzte verbliebene ist, welche einen Hauch Chance hat, dem Treiben entgegenzusteuern, auf diese Weise diskreditiert und untergräbt.

Die Einkreisung von Slavjansk mit einer voll gerüsteten Angriffsarmee, 15000 Soldaten, über 200 Panzer, Helis etc. kann der Auslöser zur militärischen Vernichtung Europas werden!

Yatz und Timoschenko sind geistig ganz unübersehbar unzurechnungsfähig. Die Putschclique ist verzweifelt, da es den Menschen in der Ukraine nicht entgangen ist, dass sie das Land von einer schwierigen Situation in eine unlösbare manövriert haben, obwohl Alternativen möglich gewesen sind.

Es hat eine gewisse Logik, dass Poroschenko noch nicht so abgeschrieben ist, wie die Anderen. Jeder hält Poroschenko für einen Räuberhauptmann in Kaschmiranzug, aber er ist ein Überlebenskünstler. Er hat bisher aus jeder Situation Gewinn ziehen können, er war an jeder Regierung beteiligt. Ein Gangster und Opportunist wie er kann bei einigen den Glauben nähren, dass doch noch Hoffnung bestünde.

Tatsächlich besteht sie aber nicht. Die Ukraine ist als Staat und Ökonomie verloren.

Machthaber retten sich aus einer solchen Lage, indem sie einen Krieg anzetteln.

Die Kiewer Junta hetzt gegen die Russen, weil sie so einen Sündenbock kreieren kann und wenn Krieg ausbricht haben sie die Möglichkeit, ihr Versagen zu vertuschen. Glauben sie jedenfalls. Ob es funktioniert ist ungesichert.

Der Westen hetzt fleißig gegen die Russen mit, denn die Junta ist nur ihr Hunderudel. Die EU hat Milch und Honig versprochen, kann aber nicht liefern.

Ein Angriff auf Slavjansk zwingt Russland zum Eingreifen!

Die Psychopathenfraktion unter den NATO-Führern mag dieses Eingreifen als Vorwand nutzen, selbst militärisch zu agieren.

Sie können sich der Kriegshetzer der Presse und der Politik sicher sein.

Möglicherweise reicht es zeitlich noch nicht einmal mehr bis zur Europawahl.

Dennoch will ich daran erinnern: wählen wen auch immer, Tante Erna und Onkel Lutz meinetwegen, aber nicht GRÜN, SPD und Union.

Wählen ist nur ein symbolischer Akt und das Europa-Parlament ein teurer, aber unnötiger Schwatzverein.

Aber es ist ein Zeichen, das man setzen kann. Immerhin können sich die Kriegsparteien dann nicht mehr so selbstverliebt darin gebärden, wie sie es in den letzen Monaten taten.

Share This:

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Comments are closed.