Tut sich was?

Freitag der 20.Juni, morgens, zu kalt für die Jahreszeit, der Regen plätschert auf die Fensterbank.

Kaffe kochen, News checken.

Flüchtlinge

Was für ein heuchlerisches Drecksgesindel!

Dabei sollten Zeitabfolgen doch sogar Belämmerten unschwer erkennbar sein.

Fällt es allen auf?

Erst künden USA und EU an, in ein Gebiet Demokratie und Freiheit zu bringen.

Dann zerstören sie die dortigen Lebensgrundlagen.

Dann flennen sie Krokodielstränen über Flüchtlingswellen.

Die Artikel selbst braucht man nicht lesen.

Was interessiert es, was diese Kreaturen zum Thema abzuschleimen haben?

Aber fällt uns was auf?

So viele Flüchtlinge wie seit dem 2.Weltkrieg nicht mehr – –

Genau.

Offenbar flüchten die Menschen seit sie von der heiligen Demokratie und Freiheit heimgesucht werden.

Der 3.Weltkrieg tobt, und keiner nennt ihn so.

Der Krieg der USA und ihrer europäischen Lakaien gegen den Rest der Welt.

Irgendwer, ich habe vergessen wer, aber vielleicht kennen Sie das Zitat, hatte mal gesagt: "Gott schütze die Menschen vor ihren Befreiern!" Ein Franzose oder ein Russe.

Ein noch Mitte Februar weitgehend friedliches Land, die Ukraine, heute ein brennendes Land und bald völlig zerstört, von Gefechten und Flüchtlingsströmen durchzogen.

Täglich überqueren etwa 10000 die Grenze nach Russland, heißt es.

Über 400000 bisher sind die offiziellen Angaben aus Moskau.

Die Presse will uns einen Freidensplan Poroschenkos verkaufen, den keiner ernst nehmen kann. Als Friedensplan. Als Perfidie allerdings schon.

Poroschwitz

schreibt Springers Welt. Zwei Scherzbegriffe: "Dezentralisierung der Macht".

Klingt nach Entgegenkommen. Auf so einen Blödsinn sollte man aber wirklich nicht reinfallen: es heißt in der Realität, der Oligarch Poroschenko muss sich die Macht mit den regionalen Oligarchen geschickt aufteilen: Achmetow, Timoschenko, Krawtschuk, Kutschma, Kolomojskij, wie auch immer sie heißen, sie haben sich das Land seit der sogenannten Unabhängigkeit untereinander aufgeteilt und jeder ist darauf bedacht, seine Pfründe zu behalten. Dezentralisierung heißt tatsächlich, dass jeder einzelne von ihnen seine Regionalmacht ausbaut um die Bevölkerung zu seinem eigenen Vorteil ausplündern und ausbluten zu lassen.

Die Kämpfe finden in Achmetows Bojarenreich statt, die Armee tut die Drecksarbeit für ihn, der zur Nationalgarde erhobene Rechte Sektor auch, nur handelt letzterer aus eigenem Antrieb.

Der zweite Scherzbegriff ist das Wort "russische und ukrainische Söldner" für Personen, die ihre Heimat verteidigen.

Generös wird ihnen angeboten, freiwillig ihr Land zu verlassen und ihr Habe zu verlieren.

So umschreibt man ethnische Säuberung.

Zunächst ein Lehrstück in sorgfältiger Recherche: aus dem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" zu dem hier beschriebenen Umstand:

Poroschwitz 2

Ein und die selbe Zeitung bringt es fertig, jammerndes Wehklagen zu erheben ob dem grausamen Schicksal von Flüchtlingen, die zu erzeugen sie selbst betreibt:

SZ FlüchtlingsSoll ich mir jetzt den Scherz erlauben, und den hier aus der SZ zitierten Bericht noch aus "Welt", "Zeit" wie auch immer anführen? Lassen wir's, wir wissen, dass es keine 2 unterschiedlichen Zeitungen in Deutschlands Mainstream gibt.

GariFrack webde

lesen wir bei WEB.de.

Man gibt sich kritisch, indem man die Binsenweisheit anführt, Politiker brächten Unliebsames während Spektakeln wie der WM durch.

Aber man gibt kritiklos die Begründung, "von russischem Gas unabhängig" mit an.

Studien, durch welche ich mich gequält habe, unter anderem vom MIT (Massachusetts Institute of Technology), das ja nun kaum in Verdacht geraten kann, Industrie-feindlich zu sein, belegen ausführlich, dass Fracking ein wirtschaftlicher Fehlschlag ist.

Die "Ernte", erklären uns die Wissenschaftler, beginnt mit einem immensen Ausstoß und nimmt dann exponentiell ab.

Dei Kosten der Gasgewinnung stehen in keinem Verhältnis zum Ergebnis.

Beim aktuellen Gaspreis muss davon ausgegangen werden, dass die Einahmen aus dem Gasverkauf noch nicht einmal die Investitionskosten decken.

Ein Feld ist nach 7 bis 10 Jahren erschöpft, wobei die letzten 4 bis 7 Jahre lediglich minimalte Gas-Erträge unter hohem und bis zu letzt ansteigendem Einsatz gewonnen werden können.

Das ist wie gesagt nicht was ich sage, ich könnte das natürlich gar nicht beurteilen, das ist das, was das MIT sagt.

Wir schließen daraus: die Konzerne machen so oder so Minusgeschäft mit dem Schiefergas. Auch wenn Russland kein Gas liefert und die EU mit Fracking-Gas gespeist wird, fahren die Konzerne keine Gewinne ein!

Es sei denn – der Gaspreis steigt! Und zwar um  mindestens 1/3 zum jetzigen.

Raten Sie, wer die Zeche zahlt!

Damit sind wir noch nicht am Ende!

Fracking ist ein Bombenteppich.

Durch Fracking wird die Beschaffenheit des Bodens und damit die betroffene Erdschicht zerstört.

Welchen Grad an Verwüstung das nach sich zieht, kann jetzt noch gar nicht abgesehen werden.

Für mittelfristige und erst recht für Langzeitschäden gibt es keinerlei zuverlässige Forschungsergebnisse.

Keine, die bis Dato dem MIT bekannt sind jedenfalls. Und ich denke, das MIT ist eine Einrichtung, die davon wüsste, wenn es sie gäbe.

Damit sind wir aber noch nicht durch.

Unser Fachmann für alles, der "ich-will-mehr-Geld-aus-der-Steuerkasse-für-mich-Sozialdemokrat Sigi Gabriel versprich, toxische Substanzen zu erlauben sei nicht geplant.

In der FR hört sich das so an:

Sigis TraumWir erinnern uns an die "umweltfreundlichste Energie aller Zeiten", die Nukleartechnologie, die den Strom billig macht: nur leider sagte man nicht dazu, dass die Entsorgung der Brennstäbe vom Steuerzahler berappt werden müssen, womit die Kosten zwar nicht auf der Stromrechnung, aber in der Steuerabrechnung auftauchen. Verborgen, versteht sich.

Und wie vertrauenswürdig die Umweltverträglichkeitsprüfungen sind, na da reicht es sich die Geschichte um die "Asse" in das Gedächtnis zu rufen, eine Atombombe in der Landschaft, die wir unserer Kanzlerin und damaligen Umweltministerin mit Physik-Diplom Merkel zu verdanken haben.

2911_BN_Fracking

So oder so wird das Grundwasser mit chemischen Substanzen verunreinigt, wie immer auch Physik-Chemie-und-überhaupt-alles-Genie Sozialdemokrat Gabriel es nennen mag.

Die Kosten der Beseitigung der Folgeschäden kennen wir jetzt noch nicht, aber wir können sicher sein, dass der Steuerzahler dafür zur Kasse gebeten wird.

Die Reinigung des Wassers wird die diesbezüglichen Verbraucherkosten steigen lassen.

Und damit das Ganze gewinnbringend wird, steigt der Gaspreis um wenigstens ein Drittel!

Plötzlich bekommt das irrationale Verhalten der Yatz und Klitsch und NAZI-Dreck in den Verhandlungen mit Russland einen Sinn.

Plötzlich bekommt der zeitgleiche wirtschaftskriegerische Angriff der EU-Kommission auf die South-Stream einen Sinn.

Das Gas wird teuerer, da Russ is schuld!

"Die Gewalt der ISIS-Miliz im Irak" habe "Hunderttausende zur Flucht gezwungen" heißt es oben im Screenshot unter Spiegel.

Nun, die ISIS, das ist die islamische Version des Rechten Sektor, die es in Syrien nicht geschafft hat, die Macht an sich zu reißen.

Die uns von der Presse als Kämpfer für Demokratie und Freiheit angepriesenen Kannibalen wenn sie, nicht nur als Organisation, sondern als exakt die selben Personen Syrien mit Terror überzeihen, die sich trotz Pressekampagnen, Finanzierung, Training und Ausrüstung durch USA, EU und Arabische Liga nicht gegen den syrischen Staat behaupten konnten und nun in den Irak weiterziehen.

Hunderttausende werden noch auf der Flucht von den Helden für Demokratie und Freiheit in Kiew sein. Den "Leuten hier auf dem Maidan", wie GRÜNE zu sagen pflegten.

Sie werden es sein, weil der Widerstand gegen die Politik der sogenannten Demokratien des Westens so marginal ist, dass er kaum in's Gewicht fällt.

Der Donbass ist erst der Anfang.

Es ist zwangsläufig, da die Menschen in der Ukraine unter IWF-Konditionen und nach Unterzeichnung des Assoziierungsabkommens nicht mehr wissen werden, wovon sie leben sollen!

Warum verhungern und erfrieren für eine Bande geistig unterentwickelter, die der Westen an die Macht geputscht hat?

Man wird ihnen eine einzige Option offen lassen: geh zum Militär…

Bekämpfe deine Leute, deine Nachbarn, deine Freunde, ziehe weiter gen Russland, damit Fett-Sigi, NAZI-Versteher Steinmeier, wer auch immer und deren Hintermänner sich an euren Verlusten schadlos halten können und die Bewohner der EU der Erhöhung ihrer Lebenserhaltungskosten für Frieden, Freiheit und Demokratie zujubeln dürfen!

Hatte Steinmeier nicht unlängst gar ganz der sozialdemokratische Altruist und Klassenkämpfer die Industrie gemahnt, nicht immer nur den schnöden Mammon im Auge zu haben, sondern für die höheren Werte der EU auch mal Einbußen in Kauf zu nehmen in Form von zerstörten Wirtschaftsbeziehungen zu Russland?

Tzja, mit Einbußen wird er kaum die Petrodollar-Industrie gemeint haben.

 

Share This:

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Comments are closed.