• Tag Archives ARD
  • a whole lotta shakin‘ going on

     

    Es wird gesagt, auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn.

    Unter Hühnern scheint das so zu sein.

    Auf ARD-Mitarbeiterinnen trifft das nicht zu!

    Denn auch eine ARD-Mitarbeiterin, die auf Beitragszahlerkosten Halligalli in Washington DC macht, versteht nicht, was vor ihrer Nase abläuft.

    CIA und NSA haben seit der Wahl im November letzen Jahres versucht, Donald Trumps Amtsantritt zu verhindern.

    Klappte nicht.

    Sie versuchen seit dem Amtsantritt seine Präsidentschaft zu sabotieren, als auch einen Putsch gegen ihn zu inszenieren.

    Bei den Soros-Obama-Clinton Medien tauchen permanent Leaks auf, deren Urheberschaft nicht zu ermitteln ist.

    Am Samstag, 4.März 2017 morgens wirft Präsident Trump eine Handgranate über Twitter: seine WahlKampagne wurde von Obomba ausspioniert!

    Obomba versinkt im Nirgendwo, seine Mitarbeiter lassen verlauten, er habe keine dahingehenden Befehle erlassen, er hätte sich nicht in "unabhängige" Untersuchungen des Justizministeriums eingemischt, welches in dieser Zeit von Loretta Lynch geleitet wurde, die am Sonntag zum bewaffneten Kampf gegen die aktuelle Regierung aufrief.

    Hühnerstallartiges Treiben in den demokratischen Medien CNN, MSNBC, New York Times usw. John McCain sieht Trump schon fallen. Gemeinsam mit den Demokraten versucht er in den USA ein Bild zu erzeugen, Trump wäre ein russischer Spion.

    Trump lässt verkünden, er erwarte eine Untersuchung der Angelegenheit seitens der zuständigen Gremien des Kongresses und wird sich bis zum Untersuchungsergebnis öffentlich nicht mehr groß dazu äußern!

    Dann!

    Dienstag der 7.März 2017.

    Wikileaks öffnet den lange angekündigten Vault 7!

    Eine Atombombe!

    Über 8000 Dokumente, wie die CIA weltweit ihre Überwachungen des digitalen Raums durchführen oder die digitalen Technologien nutzen, alles und jeden auszuspionieren, einschließlich aller Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika, obwohl das definitiv gesetzwidrig ist! Und wie sie Spuren legt, ihre Überwachungen den Russen in die Schuhe zu schieben!

    Dennoch weniger als 1% der Daten, die Wikileaks zur Verfügung stehen!

    Die Sabrina Fritz von der ARD schreibt: (Übrigens mit einem Tag Verspätung. Warum braucht die ARD so lange, wo doch Frankfurt eine Hauptzentrale der CIA-Überwachungsstruktur ist und es die Deutschen damit ganz besonders angeht?)

    Ach Sabrina – ich darf doch Sabrina sagen, oder? – was muss der liebe Gott tun, damit du es schaffst, 1 und 1 zusammen zu zählen?

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Der Tag, an dem Monsieur Houellebecq die Kinnlade runterfiel

    Da schafft es doch tatsächlich ein französischer Journalist, seiner Hoffnung, dass die in Frankreich herrschenden EU-Parteien auch weiterhin herrschen werden, mit dem Wort "Inshallah" Ausdruck zu verleihen:

    https://elynitthria.net/wp-content/uploads/2017/02/merkel-_frenchJurno18.02.17.mp4

    Man kann natürlich sagen "na und, das ist halt in der arabischen Sprache "so Gott will!" – aber das wäre Realitätsverweigerung. Ein Franzose drückt das nicht mit diesem Wort aus, Moslems tun es!

    Mir scheint es, als sei es Frau Merkel auch unangenehm.

    In Medienkreisen ist es eine auffällige Mode, mit Islam herum zu kokettieren. Die Propagandaschau twitterte:

    Ich kannte diese Person nicht, da ich den Dreck von ARD, ZDF etc. nicht konsumiere und musste googeln, wer die ist. Wow, die Korrespondentin für – RUSSLAND und post-UdSSR! Oder ist das eine andere? Ich kenne diese Leute nicht!

    Ich stieß auf einen dezidiert – und ich will das deutlich betonen: DEZIDIERT ANTIAMERIKANISCHEN Bericht über die SIKO, der als von dieser Frau angekündigt wurde.

    Einleitend wird Albrights überfressenes deutsches Schoßhündchen Fischer von Marietta Slomka zum tapferen Recken stilisiert, der sich Rumsfeld entgegen stellte!

    Die gleichen Personen, welche Menschen wie mir Antiamerikanismus vorgeworfen haben, als ich die von Kriegstreibern beherrschte Außenpolitik der USA angriff, und nicht zuließen, dass wir uns gegen diese Diffamierung wehren konnten, wurden nun zu Propagandisten gegen die USA, quasi von einem Tag auf den anderen!

    Veranstaltung und Presse sind der USA gegenüber feindlich eingestellt, aber die Kontinuität bleibt erhalten: John McCain, der oberste Kriegstreiber, er wird als Held der SIKO gefeiert, als der heimliche Führer der USA!

    Der Bericht wird mal wieder so gestaltet, als habe Donald Trump etwas gegen Moslems an sich. Von der Leichens Spruch, man müsse zwischen Moslems und Islamisten unterscheiden, was durch die Trump-Regierung in keinster Weise je in Zweifel gezogen wurde, stellt diese Frau Schleimenz (kein Tippfehler, mir gefiel es, den Namen so zu schreiben!) als Kritik an der US-Regierung dar.

    Ich persönlich hatte nie etwas dagegen, wenn ein Mensch aus einer intensiven Beschäftigung mit einer Religion zu der Überzeugung gelangt, sie spräche die Wahrheit und schließt sich daheraus dieser Gemeinschaft an.

    Aber das beobachte ich hier nicht. Ich sehe bei der ZDF-Tante nur die oberflächliche Selbstdarstellung einer identitätsfreien Person, die sich originell vorkommt damit, sich in, ich nenne es mal, islamischer Ornamentik zu schmücken.

    Es ist auch nicht witzig, in keinster Weise! Weil, womit sie sich da wichtig machen will, tatsächlich entweder eine weitgehende Islamisierung Deutschlands voraussetzen würde oder nach sich zöge!

    Findet diese auf intellektuellem Kleinkinder-Niveau angesiedelte ZDF-Tante das so toll, soll sie doch in ein islamisches Land übersiedeln. Gibt genug!

    Den Franzosen kenne ich freilich noch weniger.

    Aber was sagt sein Auftritt mir?

    Nach all den Jahren des Terrors, der Frankreich erschüttert, in einer Periode, in der seit 8 Tagen "Allahhu akbar"-brüllende Moslems in Frankreich randalieren

    https://elynitthria.net/wp-content/uploads/2017/02/830672795189207040_D1vPXeclBAYRPx-r.mp4

     

    bringt er seine Hoffnung, ein EU-Präsidentschaftskandidat möge die nächste Wahl gewinnen, mit einem islamischen Ausspruch zum Ausdruck?

    Mir wird gruselig dabei. Und an Zufälle glaube ich nicht.

     

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • War is Peace, Freedom is Slavery, Ignorance is Strength

    Der wesentliche Moment im Interview, das Bill O'Rilley mit Donald Trump geführt hat, war: BO'R wollte den POTUS verleiten, etwas übles über Präsident Putin zu sagen, knallte dabei aber mit dem Kopf voll Karacho gegen die Wand, da der POTUS aussprach, was normalerweise auszusprechen jede Karriere im Westen schlagartig beenden würde:

    "BO'R: Aber Putin ist ein Killer!

    POTUS: Glauben Sie, unser Land ist unschuldig?

    (…)

    Hier sind viele Killer unterwegs, glauben Sie mir!"

    Inzwischen war Super Bowl. Die Mannschaft, auf die Don Trump gesetzt hatte, gewann!

    Das ist kein Witz: die Race War Agitatoren… Aber seht es euch selbst an, das Internet ist voll davon, hier ein Tweet, der beschreibt, was geschah:

    So grotesk das auch ist, "Black Lives Matter" hat in Atlanta, wo das Spiel stattfand, tatsächlich eine Demo gemacht unter dem Slogan "Not My Champions"! mit der Begründung, die Gewinner-Mannschaft, New England Patriots, sei die "weißeste Mannschaft" der Major League!

    Rassenhass erzeugen ist hier wie dort der große Renner, nur dass man hier eben gerne von bösen Deutschen versus arme "Geflüchtete" spricht.

    Hier ein Video-Zusammenschnitt mit den Kommentaren von Mark Dice:

     

    Das muss man sich nun auf der Zunge zergehen lassen: diese Frau von MSNBC beginnt mit einer Frage, die folgende Phrase beinhaltet: "Wir verurteilen Trumps Behauptung, dass wir genauso böse sind wie Russland…" Man beachte daran: sie setzt voraus, Russland sei das ultimative Böse!

    Zuletzt versteigen sich die Behauptungen dahin, Trump wolle Journalisten umbringen!

    Das ganze ist nur als Frage/Antwort inszeniert, tatsächlich handelt es sich um das Herausschleudern von Propaganda-Aussagen. Die genau eines bezwecken sollen: Hass gegen Russland schüren!

    Wir haben hier ein signifikantes Beispiel, wo von den Medien nicht nur gesagt werden kann, sie verzerrten die Wahrheit, sie drehen die offensichtlichen Ereignisse gezielt in ihr Gegenteil!

    Trumps Vorstoß, das Verhältnis zu Russland auf eine vernünftige Basis stellen zu wollen, wird hier dazu genutzt, Trump Faschismus andichten zu wollen, einhergehend mit dem Ziel, ein "Unternehmen Barbarossa" möglich zu machen!

    Bei dem genannten Beispiel fällt mir als besondere Widerwärtigkeit noch auf, dass die von Trump vollkommen richtig kritisierte Presse die Gelegenheit nutzt, sich als armes Öpferchen zu inszenieren.

    Wir müssen im Auge behalten: die deutschen Nachrichten plappern den amerikanischen hirnbefreit nach!

    Erwartet nicht, unsere Medien würden noch irgend etwas recherchieren, sie sind reine Papageimedien, weshalb ich eigentlich dazu über gegangen bin, mir fast nur noch die amerikanischen anzusehen, was die Entwicklungen in den USA anbelangt und sehe mir nur den Neiderschlag in den deutschen an, um zu wissen, welche Propagandasülze in die deutschen Köpfe gespritzt wird.

    Da ich ja hier einiges über Berkeley dargelegt habe, eine kurze Abschweifung dorthin, es gibt einen Beitrag von der ARD dazu, der gut in diesen Beitrag hineinpasst.

    Wieder so einer, der sich von GEZ-Gebühren High-Life in Kalifornien bezahlen lässt:

    https://www.tagesschau.de/ausland/breitbart-milo-yiannopoulos-101.html

    Der Sshluss lautet:

    Dass Milo ein homosexueller Jude ist, der einen schwarzen Boyfriend hat, erwähnte ich bereits.

    Die ARD spricht hier von dem "schwarzen Journalisten" Shaun King, der in Milos Fadenkreuz gelangt sein soll.

    Das ist keine Falschmeldung, Milo hat ihn öfter mal negativ erwähnt.

    Die ARD stellt das hier so dar, als sei das aus rassistischen Motiven heraus.

    Guess what!!!?

    Shaun King mag Journalist sein. Als solcher macht er sich aber häufiger mal lächerlich. Beispielsweise als er zur Halbzeit des Super-Bowl-Spiels aufgrund des Punktestandes die Niederlage der "New England Patriots" voraussagte mit der Begründung, das geschehe denen, auf die Donald Trump setzt.

    Viel Wichtiger ist, und in diesem Zusammenhang wird er von Milo erwähnt, dass Shaun King einer der Führer von George Soros Rassenhass-Erzeugungsmaschine "Black Lives Matter" ist!

    Sollte das dem Schandmaul der ARD entgangen sein? Oder ist der in seinem Job so perfekt, dass er, wenn die Verweigerung der Zwangsgebühren für die sogenannten Öffentlich-Rechtlichen nicht zu existenzvernichtenden Konsequenzen für viele Verweigerer führen würde, es damit gerade mal zum Hartz4-Empfänger schaffte?

    Ach so, nein, er könnte sich ja beim Spiegel oder sonst einer Fake-News-Schleuder bewerben!

    Und da Rassismus ja das derzeit beliebteste Virtue-Signalling-Thema ist, nicht nur in den USA, nein auch in Deutschland, beende ich mit einer Compilation  zum Thema "Mauerbau" zwischen USA und Mexico, die ebenfalls Mark Dice zusammengestellt hat:

     

    PS: Wie so oft gilt, dass ich zu faul zum korrigieren bin, also Formalismusfanatiker: freut Euch, wenn Ihr was findet! Irgend etwas muss es ja auch geben, worüber sich Kleingeister freuen können!

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • In Sachen deutscher Mainstream vs Tony Soprano

    Die Nominierungsparteitage der Republikaner und der Demokraten sind gelaufen.

    Die deutsche Presse war im Wahlkampffieber: allen möglichen Blödsinn über Don Trump verbreitend, wie man es von ihr gewohnt ist, wenn es um Staatschefs geht, die gestürzt werden sollen, jubelperserte sie bis zur Peinlichkeit Hillary Clinton zu, als würden die Berichterstatter*innen aus dem Spendentopf der Demokraten bezahlt.

    Entsprechend wurde die Kür Don Trumps nur mit dem üblichen Rumgeätze begleitet, dieweilen es bei Hillarys Kür zu einer sehr aufschlussreichen Sequenz kam:

     

    Bevor ich weiter rede, stelle ich dem die Pressekonferenz, um die es geht, gegenüber:

     

    Man kann sich natürlich fragen, was diese Frau Buttler den leiben langen Tag auf Kosten des Beitragszahlers macht, wenn sie noch nicht einmal weiß, dass es sich um eine Pressekonferenz und nicht um einen Wahkampfauftritt Don Trumps handelt.

    Diese Frau Buttler, die auf Kosten des deutschen Beitragszahlers Highlife in Washington macht, lügt gleich mehrfach.

    Das FBI hatte das Verfahren gegen Hillary eingestellt, was in weiten Teilen der amerikanischen Öffentlichkeit als skandalös angesehen wird.

    Trump ruft nicht auf, Hillarys Account zu hacken, er weist darauf hin, dass es gut wäre, wenn die Rußen die fehlenden Emails hätten, aus dem einfach ersichtlichen Grunde, da, wenn sie verschwunden sind, niemand nachvollziehen kann, was Hillary gelöscht hat.  Dass das FBI nichts gefunden haben will ist schwer nachvollziehbar, angesichts der Technologie, welche ihm zur Verfügung steht. Um eine Festplatte FBI-sicher zu löschen, muss man ein Verfahren anwenden, welches diese mindestens 129 mal überschreibt, was bedeutet, man hat sie, frau hat sie, da wir ja von Hillary sprechen, bewusst und gezielt FBI-sicher gelöscht, oder das FBI hat sie selber gelöscht.

    Das ist das Vehikel, aber nicht das wesentliche an der Sequenz: das wesentliche ist, dass die anwesenden Journalisten Trump festnageln wollen, im Dienste Putins zu handeln!

    Was die deutsche Presse dann noch lauter imitiert.

    Sehen wir uns nun den Phoenix-Beitrag "Parteitag der US-Demokraten: Interview mit Julianne Smith am 28.07.2016", einer außenpolitischen Beraterin von Obama und Hillary an:

    Und dann erkennen wir sofort, was Sache ist:

    Don Trumps Haltung zu Russland ist: "Es ist gut für uns, wenn wir mit Russland auskommen!"

    Das ist der entscheidende Punkt!

    Die Demokratin hingegen macht deutlich, die Aggression gegen Russland würde unter Hillary gesteigert werden – für mich nichts neues, aber gut, es aus deren Mund zu hören!

    Sie macht sogar noch mehr deutlich – sie will Krieg!

    Das erkennt man an der Aussage, Hillary überlege, safe zones in Syrien errichten zu wollen. Diese Sicherheitszonen waren schon oft im Gespräch und wurden von Syrien abgelehnt. Sie sind ein Euphemismus für "amerikanische Besatzungsmacht" und nur mittels Einmarsch der USA durchführbar.

    Das weiß diese Frau auch.

    Trump geht weiter, indem er das über die NATO sagt, was jeder vernünftige Mensch über die NATO sagt: sie wurde vor Jahrzehnten unter gänzlich anderen weltpolitischen Bedingungen gegründet und hat heute, so, wie sie ist, ihre Grundlage verloren.

    Diese Frau Smith hyperventiliert: "Noch nie hat ein amerikanischer Präsident die NATO in Frage gestellt!"

    Tja, Lady, für alles gibt es ein erstes Mal!

    Wichtiger aber ist, dass Don Trumps Ankündigung, das Verhältnis USA-Russland auf eine partnerschaftliche Basis stellen zu wollen, den gesamten Kriegskurs der NATO gegen Russland zusammenbrechen lassen würde, was auch peinlich für die deutsche Journaille ist, denn ihre gesamte Kriegpropaganda gegen das Feindbild Russland würde plötzlich für alle als solche erkennbar werden!

    Da hat man so viele schöne Karrieren darauf aufgebaut, die unwissenden Teile der Bevölkerung gegen Russland zu verhetzen, und nun das!

    Wie sollten sie denn ihre Hetzkampagnen gegen Russland fortsetzen wollen, wenn die Amis selbst plötzlich nicht mehr mitmachen?

    Der letzte ist ein faules Ei, und die deutsche Presse bliebe als letzte übrig.

    Wir wissen nicht, was eine Präsidentschaft Trump tatsächlich bringen wird.

    Die Ankündigungen sind:

    Die Beendigung illegaler Einwanderung in die USA, nicht die Beendigung von Einwanderung, wie die Unterstelllung lautet! Trump sagt immer deutlich, es geht ihm darum, zu wissen, wer einwandert, und darum lasse er nur legale Einwanderung zu.

    Zerschlagung des Drogenhandels.

    Hohe Zölle für amerikanische Firmen, die im Ausland produzieren lassen, gute Konditionen, wenn sie in den USA produzieren.

    Steuererleichterungen für kleines und mittleres Gewerbe.

    Jobs bis zum Abwinken.

    Ein kooperatives Verhältnis zu Russland.

    Zerschlagung von ISIS.

    Neuverhandlung fast aller staatlichen Auslandsverträge.

    An Weihnachen begrüßt man sich mit "Marry Christmas!"

    Das sind die Dinge, die Don Trump in jedem Falle einhalten muss, denn damit begründet er seinen Anspruch auf die Präsidentschaft!

    Wie es genau aussehen wird, wir wissen es nicht.

    Wie Hillarys Präsidentschaft genau aussehen wird, das können wir allerdings wissen! Wir kennen sie seit Jahrzehnten, und sie hat mit allem, was sie anpackte, Tod und Verderben gebracht!

    Tatsächlich ist die Wahl Hillary oder Trump die Wahl Krieg oder Frieden!

    Das sehen viele Leute, aber eben nur die, welche nicht auf Sprach-Codes reinfallen, sondern die Dinge nach ihrer Substanz hin beurteilen.

    Oder auf den Blödsinn, es sei ein Wert an sich, eine Frau würde in das Oval Office einziehen. In den beiden Amerikas gab es schon bemerkenswerte Präsidentinnen, Dilma Rousseff sei hier genannt und Christina Fernandez de Kirchner. Komischerweise soll es in den USA wichtig sein, dass das Präsidentenamt an eine Frau geht, während es in Argentinien und Brasilien bestenfalls egal ist, die Amtsinhaberinnen aber keine Globalistinnen waren und Freundinnen Russlands, weshalb unsere Presse gegen sie lästerte, wenn sie sie überhaupt erwähnte.

    Diese beiden Frauen waren als Präsidentinnen bemerkenswert und übten ihr Amt ehrlich aus. Hillary hat mit ihnen nicht gemeinsam außer das Geschlecht!

    Darum ende ich diesen Beitrag mit einem Video, den James Corbett für GRTV machte:

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF