New in Theaters: Americas upcoming Jazenjuk Michael Moore

Der #womensmarch, er ist beunruhigend, und das lässt sich einfach durch die Figur Michael Moore darstellen.

Beunruhigend, denn wie viele haben sich hier in das Netz der Spinne locken lassen!

Wir werden von Michael Moore in der nahen Zukunft weit mehr hören, als uns lieb sein kann!

Michael Moore stellt einen spezifischen Typus des Neo-Linken dar, jenen, vor dem man sich am meisten in Acht nehmen muss!

Ehe ich fortsetze, sollte man sich diesen Video angesehen haben (leider finde ich das Original-Posting nicht mehr, aber dieses hier wird wohl noch eine Zeit lang verfügbar sein:

 

Die gesamte Heuchelei, moralische Minderwertigkeit und Falschheit dieses Menschen kann diesem Statement entnommen werden!

Man muss das einordnen: Michael Moore ist ein A-List Celebrity! Er ist Oscar-Preisträger, den Oscar erhielt er für seinen Film, der die Gun-Policy der Demokraten via Kino verbreitet hat, was ihn automatisch auf die A-List setzt. Das geht einher damit, dass er nahezu überall die Möglichkeit des Zugriffs bekommt.

Er war häufiger Gast im Weißen Haus zur Regierungszeit Obamas.

Die Studios, mit denen er arbeitet, haben direkte Kontakte zum Pentagon und zu den Geheimdiensten. Viele Blockbuster Movies könnten ohne diese Verbindungen gar nicht gemacht werden! Diese Kontakte benötigen sie, weil es sonst unmöglich wäre, die vielen Kriegsfilme und Actionfilme zu machen, die Hollywood monatlich rausbringt.

Zu diesem Thema kann man auf YouTube oder Vimeo viel finden, sehr informativ ist ein Buch von David L. Robb aus dem Jahre 2004 " Operation Hollywood: How the Pentagon Shapes and Censors the Movies".

Er sitzt direkt an der Quelle!

Sieht man sich das obige Statement an, erkennt man folgendes: oberflächlich erklärt er, die Interventionspolitik der USA abzulehnen.

Tatsächlich aber unterstützt er dezidiert die Kriegsziele! Und das auf eine sehr perfide Art und Weise: er stellt die Sache als friedlichen, demokratischen Protest gegen eine diktatorische Regierung dar, auf die diese Regierung mit Gewalt reagiert habe, weshalb das Volk gezwungen war, zu den Waffen zugreifen!

Er beginnt damit, der syrischen Regierung zu sagen, sie sollen doch zurücktreten, sie sei fürderhin als Machthaber unerwünscht, das müssten sie doch verstehen. Dann wendet er sich an die Aufständischen, die er als syrisches Volk bezeichnet, welches durch schwere Zeiten ginge, spricht ihnen Mut zu, vergleicht ihren Kampf mit der amerikanischen Revolution. Die Opfer, die ihr Kampf brächte müssten eben sein. "Sometimes people have to die, sadly!"

Zu diesem Zeitpunkt wusste jeder, der es wissen wollte, dass es in Syrien keine Revolution gibt, sondern eine mit salafitischen Söldnerheeren geführten Angriffskrieg! Zu diesem Zeitpunkt wussten alle, die es wissen wollten, dass dieser Angriffskrieg lange vor 2011 unter der Federführung von Jeffrey D. Feltman und Bandar bin Sultan in die Wege geleitet worden war.

Es sind diese Söldner, denen er zuruft: "Be brave, don't give up, history is on your side!"

Dass gerade Michael Moore hier auf Zeitungs- und Fernsehpropaganda hereingefallen ist, und nur naiv ein Sprüchlein klopft, wie viele YouTuber es tun, ist absolut ausgeschlossen!

Dieser Mann gehört zum inneren Kreis des Establishments! Er ist der Supermarkt-Verkäufer der Eliten!

Mit anderen Worten: er lügt im Dienste der Obama-Regierung, die er oberflächlich kritisiert!

Er lügt als professioneller Lügner!

Er ist ein vollauf professioneller politischer Agitator der Globalists! Ununterbrochen war er unterwegs, von Veranstaltung zu Veranstaltung, gut bezahlt freilich, Wahlkampf für Hillary zu machen, sich gleichzeitig als Gegner der Invasionen zu inszenieren.

Er ist einer, der nicht sagen kann, er sei auf die Medien hereingefallen und wisse nicht, dass Hillary die Kandidaten der Invasionen ist.

Viele der Marschiererinnen können das, für sie zählt, dass Hillary eine Vagina hat, der Rest ist ihnen egal. Auch das weiß Michael Moore.

Eine große Mehrheit der Menschen in den USA ist gegen die Invasionen, spricht man sie direkt darauf an.

Auf der anderen Seite sind die Invasionen irgend etwas, das weit weg ist, sie beschäftigen sich nicht damit.

Sagt ein Celebrity, Assad ist ein Diktator, der sein eigenes Volk abschlachtet, sie glauben es unhinterfragt.

Michael Moors "Ansprache" an die Syrer richtet sich in Wirklichkeit gar nicht an die Menschen in Syrien. Es richtet sich an die Menschen in den USA. Sie sollen Michael sehen, den politisch engagierten Celebrity! Ihnen verkauft er die Regime Change Policy!

"Sogar Michael Moore hat gesagt, Assad ist ein schrecklicher Diktator, der gestürzt werden muss! Die Syrer wollen, was unsere Founding Fathers uns beschert haben!"

Dies den Amerikanern zu erklären ist seine Aufgabe!

Dass die Regime Change Policy exakt die gleichen Ziele verfolgt, aber auf bösartigere Weise, nämlich so, dass die Leute in den Ländern selbst das Land zerstören sollen, es ein Leichtes wird, den Rahm abzuschöpfen, kommt dann nicht mehr in den Sinn.

Und billiger kommt es, hach wie gut, auch, wenn die Schmutzarbeit von den Opfern selbst erledigt wird!

Ein Beispiel, das zum Klassiker werden sollte, ist die Ukraine, wo Joe Bidens Sohn höchstselbst eingesetzt wurde, den Energiesektor im Dienste Washingtons zu lenken, das Finanzministerium via Natalie Jaresko von der Wirtschaftsabteilung der US-Botschaft in Kiew direkt übernommen wurde, ganz zu schweigen natürlich von Victoria "Fuck the EU" Nulands Jatzenjuk, den sie, heulheul, fallen lassen mussten, weil seine Korruption zu offensichtlich war und damit der US-Ukraine-Connection gefährlich wurde.

Zu dem Fußvolk eines solchen #womensmarch dringt das nicht mehr durch.

Zu diesem Fußvolk dringt es nicht mehr durch, dass es für die Angegriffenen keinen Unterschied macht, ob sie von US-Soldaten oder gedungenen Mördern geschlachtet werden.

Es gehört zu den Aufgaben eines Michael Moore, dafür zu sorgen, dass das auch so bleibt!

Und so ist für den in den USA geplanten "Maidan" gegen Donald Trump ein Michael Moore notwendig!

Einer, der bekannt ist, als Linker, als Ich will Rechte für alle", aufzutreten.

Einer, der es vermag, die Ziele der Globalisten als humanitären Fortschritt verkaufen zu können!

Der Supermarktverkäufer, der jetzt Regime Change in Washington im Sonderangebot hat!

Für den #womensmarch konnten die Frauen angekarrt werden, welche enttäuscht gewesen sind, daß Hillary nicht in das Weiße Haus einzieht.

Das Geschlecht ist der einzige Inhalt dieser Veranstaltung gewesen. Anbei natürlich mit viel, viel Werbung für "planned parethood".

Es ist das perfekte Spiel: jeder Mann, welcher diese Veranstaltung ablehnt, setzt sich in die Nesseln. "Ja, willst wohl Frauen unterdrücken und in ihren Rechten, in ihrer Unabhängigkeit beschneiden!" schallt ihm entgegen.

Frauen, welche das ablehnen: "Puh, du Verräterin an deinen Schwestern!"

Als Multiplikator dutzende aus Hollywoods Entertainment-Industrie, in LA, in NY, in Washington und in weitere große Städten als Köder ausgestreut.

Stars zum anfassen in New York! Wann bekommt man das schon mal?

In LA kommen sie alle aus ihren Villen spaziert. So manche Twitterin kriegt sich gar nicht mehr ein:

For all the wrong reasons, wie ich betonen möchte!

Celebrities lassen sich zum Fußvolk herab, das Fußvolk fühlt sich geadelt.

The show must go on. Die Mode-Zeitschriften stehen schon in den Startlöchern, ein blühendes Geschäft daraus zu machen:

Es ist nicht mehr als ein Geschäft.

Dei aktuellen Celebs gehören zu den Gewinnern des Spuks, der New World Order heißt, denn als deren Diener haben sie ihre Karrieren gemacht, sie werden zu den Verlieren gehören, wenn dieser Spuk vorbei sein wird!

Und Michael Moore, er ist der Frau, der es jetzt wissen will!

Moore sieht seine Chance gekommen sich als Politiker zu etablieren. Er wird viel mehr als bisher, in den Medien vertreten sein.

Speziell in Deutschland! Denn in Deutschland, da regiert ja nun die medienernannte Frontfrau der freien Welt, wie man da und dort lesen kann.

Dass die Frauen, die auf diese Celebrity-Maidan-Show reinfallen sich selbst in den Fuß schießen, wie die Ukrainer sich in den Fuß geschossen haben, ist eine der tragischen Ironien daran.

Unwahrscheinlich, dass Michael Moore die Erfüllung seiner Ambitionen erleben wird. Aber Leute wie er machen es der neuen Regierung schwerer, sinnvolle Ergebnisse zu erzielen vor allem für diejenigen, für welcher er sich vorgeblich einsetzt!

Für ihre persönlichen Ambitionen kann es den Leuten in der Regierung Trump nämlich wirklich egal sein. Da hat jeder einzelne mehr, als er für die Versorgung seiner Familie bis über die dritte Generation hinaus braucht!

Share This:

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Comments are closed.