Neues vom Tage

Die GRÜNEN als auch mindestens ein bayrischer Konservativer schlagen vor, Flüchtlinge aus Syrien unter verkürztem Prozedere aufzunehmen, weil Flüchtlinge aus Syrien ohnehin nach dem Gesetz asylberechtigt sind.
Das klingt erst einmal einleuchtend und nur ein Unhold könnte sich dagegen aussprechen, da die heutigen Verhältnisse in Syrien bekanntermassen einem einfachen Menschen keine akzeptablen Lebensbedingungen bieten.
Natürlich spreche auch ich mich nicht dagegen aus.
Ich will aber auf etwas hinweisen: noch einmal, ja, Flüchtlinge aus Syrien muss man aufnehmen, dennoch zeigt sich genau in diesem Vorschlag die gesamte Perfidie und Bösartigkeit der gegenwärtigen Politik!
Fasst man die aktuellen Ereignisse am den griechischen Inseln gegenüberliegenden Ufer des Mittelmeeres zusammen, bleibt als Schlussfolgerung nämlich nur übrig, dass dieser Vorschlag Teil der NATO-Kriegsstrategie ist!
Denn nüchtern betrachtet werden die Perspektiven der Menschen in Syrien auf 2 Optionen reduziert:
Entweder du wirst Untertan des IS
Oder du wirst umgesiedelt, bestenfalls in die EU
Die Entity Syrien wird endgültig von der Oberfläche des Planeten ausgelöscht, finde dich damit ab!
Die Gründe: kein in die Materie halbwegs eingearbeiteter Mensch wird bestreiten, dass die türkische Regierung der eigentliche Pate des IS ist.
Die Offensive der Türkei ging in die nächste Phase, neuerliche Eskalation des Krieges gegen die Kurden, der neben der syrischen Armee effektivsten Kampfverbände gegen den IS.
Der IS speist sich über die Türkei und wickelt seine Geschäfte über die Türkei ab; Berichte kursieren, dass Erdogans Sohn selbst in das Öl-Schmuggel-Geschäft des IS verwickelt ist.
Eine Flugverbotszone, wie sie von den USA längst gewollt wird und nun greifbare Formen annimmt kann sich schlechterdings nicht gegen den IS richten, da dieser über keine Luftwaffe verfügt, sie richtet sich dezidiert gegen den syrischen Staat.
Israel bombardiert syrische Stellungen und Amtsgebäude, bereitet den Einmarsch auf die Golanhöhen vor.
Washingtons Administratoren sind böse, aber sie sind nicht blöd.
Sie wissen, dass die Bande von Säufern in Hotellobbies, welche von ihnen seit Jahren zur einzigen legitimen Vertretung Syriens ausgerufen wurde, niemals „on the ground“ in Syrien etwas zu melden haben wird.
Sie dient der amerikanischen Diplomatie als PR-Gag.
Die reale Frage ist: wieviel des syrischen Territoriums wird Erdogan occupieren und wieviel Israel, die Entscheidung darüber trifft Washington.
Das wird nicht schnell gehen, denn bis der IS sich offiziell Erdogan unterordnet wird es noch ein langes, blutiges Schlachten geben.
Es wird Kontrakte mit Washington und Israel benötigen.
Absprachen mit der NATO.
Zuletzt wird Assad so lange durchhalten können, wie er Rückhalt aus Moskau genießt.
Auch Teheran spielt eine Rolle sowie die Rivalität zwischen Ankara und Riad. Details können sich verschieben, aber die Türkei ist ein Vorposten der NATO, darum wird Washington es bevorzugen, das Territorium zwischen Türkei und Israel aufzuteilen.
Eine andere Lösung wird Washington nicht akzeptieren, sie haben Assads Sturz beschlossen, sie geben keine Zielsetzung auf.
Wo Assads Truppen weichen nimmt der IS Stellung.
Wer sich unter dem IS nicht beugt, ist zum Tode verurteilt oder flüchtet.
Menschen können nicht ewig in Flüchtlingslagern leben, sie müssen irgendwo neu anfangen.
Also siedelt man sie in die EU um.
Anzunehmen dass die Route jetzt aus der Türkei über Griechenland und Mazedonien geht, sei rein den Wegbarkeiten geschuldet, wäre zu kurz gegriffen.
Die Situation ist: Menschen, die nie vorhatten ihr Land zu verlassen, deren Land aber nun im Namen von Freiheit ind Demokratie von der Erdoberfläche getilgt wird, treibt man nach Griechenland, wo sie schon alleine aufgrund der Finanzpolitik der EU nicht versorgt werden können.
Die EU hat ihre gesamte Macht eingesetzt, auch aus Griechenland einen failed State zu machen.
Die Griechen haben sich gegen das Diktat der brüsseler Fremdherrschaft ausgesprochen, nicht nur die, welche im Referendum Oxi sagten, zusammen mit den radikalen Kräften KKE, Goldene Morgenröte, Anarchisten und was es in der Politik noch für Grüppchen und Sekten gibt, kann festgehalten werden, dass die Kolaborateure der Troika im Volk nahezu keinerlei Rückhalt haben.
Man straft das griechische Volk ab, indem man es zerschlägt, so, wie man das syrische Volk zerschlagen hat.
Syrischen Flüchtlingen schnell und unbürokratisch, wie das politisch gerne genannt wird, helfen, sicher, was soll man jetzt auch noch anderes tun.
Aber man darf nicht übersehen und niemand darf vergessen, dass es die schnellen und unbürokratischen Helfer der Menschheit sind, welche die Misere erst verursacht haben!
Haben sie es verursacht aus Inkompetenz und Arroganz, dem Rest der Menschheit vorschreiben zu wollen, wie er zu leben und zu sterben hat, was der Zentralkern sowohl GRÜNEN Strebens ist als auch Washingtons, oder war es geplant in Hinterstübchen von einigen Chefstrategen des westlichen Imperialismus?
Müßig zu spekulieren, ich selbst denke, vieles geschieht aus Fehlentscheidungen heraus und die Entscheider sind zu eitel und zu feige den Tatsachen in’s Auge zu blicken, sie handeln mit den Ergebnissen weiter, verteidigen die Entscheidungen und treffen noch schädlichere Folgeentscheidungen.
Und sie tun es so lange wie sie auf den Podesten der Macht thronen.
Im Besitz der Macht zu sein reicht in der Regel, weil uns anderen, uns Untertanen, ja gar nichts anderes übrig bleibt, als mit den Entscheidungen der Machthaber zu leben.
Die Menschen, welche Syrien verlassen müssen ebenso die Menschen in Griechenland haben nicht verdient, was über sie gekommen ist und sie haben es nicht selbst verschuldet.
Die Schuldigen sind bekannt und einfach zu identifizieren: Wer sich für die Kriege unserer Zeit ausspricht und sie unterstützt, der ist erkannt!
Wir hören oft den Satz „eine militärische Lösung kann es nicht geben, es muss eine politische…“ blablabla.
Wer sagt, das Problem kann zwar nicht militärisch gelöst werden, wir müssen aber zuerst militärisch intervenieren um den Boden für Lösungen zu bereiten, der bezeugt, dass er die Psyche eines Zuhälters hat, der Mädchen entführt und so lange vergewaltigt, bis sie freiwillig für ihn auf den Strich gehen.
Poroschenko, dessen Vater jedenfalls mit Frauenhandel und illegaler Prostitution eine Menge Schnee gemacht hat, spuckt große Töne gegen Russland zu einer Militärparade und zieht Truppen um den Donbass zusammen.
Er wird in Berlin erwartet und wir können uns sicher sein, dass er Rückendeckung für eine erneute Offensive gegen die Volksrepubliken abbetteln will.

Share This:

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Comments are closed.