Nadja Drygalla ist nun endgültig rehabilitiert

und macht, wie das Foto unten zeigt, auch einen recht fröhlichen Eindruck.

Vermutungen der Springerpresse, sie habe als 1 bis 5-jahre alter Säugling in böser Absicht Abhörgeräte in ihren Schnuller eingebaut um das Umfeld ihrer Familie für Mielkes privates Überwachungsprogramm auszuhorchen, konnten nach umfassenden forensischen Untersuchungen nicht näher bestätigt werden.

 

Quelle: www.rudern.de/nationalteam/frauen-riemen

Share This:

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Comments are closed.