Herr RA Dr.Gysi oder warum das Volk die Linke hasst

Um Missverstaendnisse zu vermeiden: ich bin so etwas wie ein konservativer Kommunist und nicht froh darüber, dass die Linke keine Perspektive mehr ist.

Früher hat man uns vorgeworfen, wir wollten den Leuten ihren sauer erarbeiteten Besitz weg nehmen.

Ich hatte versucht zu vermitteln, dass genau das Gegenteil der Fall ist, aber dass der Kapitalismus eine zwangsläufige Entwicklung beinhaltet, die die Menschen um ihren Besitz bringt und nur eine andere Wirtschaftsordnung ihnen eine materielle Sicherheit in Frieden ermöglicht.

Es war nicht wirklich vermittelbar.

Die Menschen in Westdeutschland profitierten gut vom Imperialismus und glaubten, das würde in alle Ewigkeit so weitergehen.

Leider haben die meisten Menschen nicht genug Weitsicht, um Katastrophen, auf die sie zusteuern, vorzubeugen, sie lernen aus der Erfahrung.

Das war nach dem 1.Weltkrieg so, nach dem 2. und es wird den aktuell lebenden Generationen nicht anders gehen.

Aber es sind eben jetzt schon zu viele, die von den Segnungen des Imperialismus nichts abbekommen.

Es sind jetzt schon zu viele, die erleben: ich kann arbeiten so viel ich will, mich an jedes Gesetz halten – mein Leben geht dennoch den Bach runter!

Sie suchen nach Auswegen.

Deutschland gilt als die 4. stärkste Wirtschaftsmacht der Erde, zuweilen die 3. – dennoch bleibt die Menschenwürde ein frommer Wunsch auf Papier und Rentner sammeln Pfandflaschen.

Herr Rechtsanwalt Dr. Gysi hält 2 mal hintereinander die selbe Rede.

Einmal als Pressekonferenz seiner Partei und einmal als Interview durch einen Vertreter der Lügenpresse.

Pflichtgemäß für einen Linken weist  Herr Rechtsanwalt Gysi darauf hin, dass Armut kein Resultat von Flüchtlingen sei, sondern von Besitzverteilung.

Dann macht er aber nicht den Kapitalismus als System dafür verantwortlich, nein, der Schäuble ist schuld!

Ich kann darauf nur antworten: macht diese Linke zur Bundesregierung, probiert es aus, ihr werdet einen noch schlimmeren Reinfall erleben als mit Rot-GRÜN.

Sie werden exakt das gleiche tun, was Schäuble und die Merkel-Regierung tun, sie werden versuchen den Kapitalismus und die imperiale Vorherrschaft zu retten, nur mit so ungleich viel weniger Kompetenz, dass wir fürchten müssen, sie lassen sich von Soros und Buffett beraten, nur um nicht zugeben zu müssen, dass sie keine Ahnung haben aber nicht die Union fragen wollen.

Man kann das schon davon ableiten, dass Gysi nach seinem Russlandbesuch zwar für eine Aufhebung der Sanktionen ist, aber nicht, weil er es als wirtschaftskriegerischen Akt gegen Russland, der nicht zu rechtfertigen ist, erkennt, als imperiale Aggression des Westens zur Unterdrückung einer fremden Nation, nein der Herr Rechtsanwalt Dr.Gysi stellt die unglaublich tiefsinnige Analyse an, dass die russische Regierung aus trotzigen Männern bestünde und deshalb darauf besteht, die Krim sei Russland und man solle Männer halt nicht in ihrem Trotz herausfordern, was die Sanktionen täten.

Gysi lobt den Sozi Maas, die Vorratsdatenspeicherung nicht verschärfen zu wollen – wozu auch, die NSA hat ja eh alles gespeichert – will aber den Vorschlag, Personalausweise ausreisewilliger Extremisten einzuziehen prüfen, auch wenn er als DDRler mit Einschränkung von Bürgerrechten doch seine Bedenken habe.

Der Herr Rechtsanwalt Dr. Gysi hat also noch nicht in Erfahrung bringen können, dass Leute, die Zugriff auf Kriegswaffen haben auch Zugriff auf falsche Papiere haben und es eher die Ausnahme ist, dass man seinen Personalausweis zum Massaker mitnimmt um ihn dann blöderweise im Handschuhfach liegen zu lassen.

Herr Rechtsanwalt Dr.Gysi stellt fest: Krieg löst keine Probleme.

Aber sicher löst Krieg Probleme! Für die Rüstungsindustrie schafft er Milliardenumsätze und für die sonstige Wirtschaft räumt er Konkurrenten aus dem Weg.

Er löst auch Finanzmarktprobleme.

So erfährt man über den IWF, dass die von Soros geleiteten Quantum-Funds sich mit mehreren Milliarden in ukrainischen Staatsanleihen verkalkuliert hatten, da sie davon ausgegangen waren, durch das Assoziierungsabkommen mit der EU würden sie um 1/3 ihres Wertes steigen.

Blöderweise sind sie aber durch den Februarputsch und seine Folgen in das Bodenlose gefallen, und nun will Soros mittels Krieg die Gewinne doch noch einfahren.

Wir sehen also, Krieg löst eine Menge Probleme.

Nur eben nicht für die  Loser.

Gysi hätte wenigstens darauf hinweisen können, dass die Kriege, die der Westen für seine Vorherrschaft führt, die Flüchtlingsströme erst erzeugt, die er so wacker gegen PEGIDA verteidigt. Keine Kriege, keine Flüchtlinge. Keine Plünderung der Herkunftsländer, keine Flüchtlinge.

Der größte Hammer aber ist, dass der Herr Rechtsanwalt Dr. Gysi feststellt, dass Arme nun einfach mal blöd sind und "Ossis" zurück geblieben und der Führung durch die Akademikerkaste bedürfen.

Dass ihre Bedürfnisse und Lebensvorstellungen nicht ernst genommen werden brauchen, sondern von Wissenschaftlern, Künstlern, etc. weg-aufgeklärt werden müssen – kurz, was die Leute, über die er da redet, als links-grüne Umerziehung verstehen, müsse halt verbessert werden.

Ich habe in meinem Leben ein paar Medienausbildungen begonnen, in der Regel habe ich sie abgebrochen.

Es ging nie um Vermittlung von handwerklichen Fertigkeiten, es ging ausschließlich und einzig um Umerziehung: die Aufgabe meiner kulturellen Identität und meiner politischen Einstellung war immer das Einzige, was von mir verlangt wurde! Um das zu erreichen wurde massiver Psychoterror gegen mich ausgeübt.

Das ist es nun, was Gysi als Allheilmittel gegen PEGIDA vorschlägt: die Menschen sollen einsehen, dass sie kulturell Untermenschen sind, aber heilbar, sie brauchen sich nur dem amerikanisierten Mainstram anpassen!

Und daran sollen sich die Kirchen und Parteien und Gewerkschaften beteiligen, alle, die dem dummen Volk mental überlegen seien.

Herr Rechtsanwalt Dr.Gysi lässt es sich auf der Pressekonferenz nicht nehmen, den Medien die besonders wichtige Rolle bei der Aufklärung des dummen Volkes zuzugestehen.

Erfreuen tut es den Herrn Rechtsanwalt Dr.Gysi, dass so viele zu den Regierungskundgebungen, zu denen auch die Presse aufruft, gehen, viel mehr als zu PEGIDA und was ist es nicht für ein starkes Zeichen, die Kollegin Frau Doktor Angela Merkel huscht bei der Mahnwache vorbei!

Da ist man doch gleich begeistert: ein Volk, eine Demokratie, eine Kanzlerin!

Und da wird der Sinn von PEGIDA klar: es soll die These sein, gegen die sich die Einheit der Nation unter Führung der EU als Einheit präsentieren kann!

PEGIDA hat die Aufgabe, die Leute von ihren realen Problemen abzulenken.

Und PEGIDA hat die Aufgabe, Presse, Bundestag und Masse zur Einheit zu schweißen.

Herr Rechtsanwalt Dr. Gysi, ich bin kein Akademiker, ich bin Prolet!

Ich kann lesen und schreiben und bis 3 zählen und mich unterhalten und zwischen Gut und Böse unterscheiden und zwischen richtig und falsch unterscheiden und Lichtschalter bedienen, alles ganz ohne täglich von einem Herrn Studiosus an der Hand genommen zu werden!

Was ich nicht kann, ist, am Bankett der Reichen Kaviar und Hummer und Entrecôte fressen bei Schampus und Chablis und über die Blödheit der Armen schwadronieren, die Ihnen Ihr Seiden-Smoking-Sozialistenleben erst ermöglichen!!!

 

"Doch Gysi ist ein ehrenwerter Mann!"

 

Update:

Die erwähnte Mahnwache unter dem Motto: "Wer nicht mit seiner Regierung marschiert ist NAZI" ist noch schlimmer als erwartet gewesen.

Noch irgendwer eine Frage, wem der sogenannte Fundamentalismus nutzt, der ganze Länder vom Nahen Osten bis an die chinesische Grenze und Nordafrika zerstört, der Russland und China angreift und Europa unter Brüssel vereint?

 

Share This:

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Comments are closed.