Europas Justizapparate schaffen in schweigender Eintracht die bürgerliche Rechtsordnung ab

Hätte man es bei Politikern mit normalen Menschen zu tun, dann würde das Treffen in Vilnius überhaupt nicht stattfinden. Es gibt nichts zu diskutieren! Die USA erklären, sie wollen einen Angriffskrieg führen und es ist ihnen egal, was die UNO dazu sagt. Das bedeutet: sie planen ein Verbrechen und geltendes Recht schert sie nicht. OK, keinen Verbrecher schert geltendes Recht, sonst wäre er ja kein Verbrecher. Vilnius heißt: Die US-Führer sind Verbrecher auf der Suche nach Komplizen. Alleine sich dort mit Kerry zu treffen bedeutet die Verabredung zu einer Straftat! Was selbst strafbar ist. So einfach ist das. Das hat noch nicht einmal etwas mit Politik zu tun.

Jeder, der dabei erwischt wird, sich zu einer Straftat zu verabreden, ist erst einmal in U-Haft zu nehmen, ganz gleich, ob es um einen Tankstellenraub oder einen Angriffskrieg geht.

Die Schwere der Schuld ist dann im Einzelfall zu klären, wozu eine Gerichtsverhandlung abzuhalten ist.

Das sage nicht ich. Das ist überall in Europa geltendes Recht.

Wo sind sie also, unsere sauberen Halbgötter in Robe, unsere ehrenwerten Bürger, die es sich anmassen über andere urteilen zu dürfen, die Richter und Staatsanwälte, die so selbstgefällig auftreten, wenn sie etwa 16jährige aus Vorstadtvierteln vor dem Kadi haben?

Sie werden sich rausreden, es würde ja eine Erklärung verabschiedet, die das Ergebnis der UN-Inspekteure abwartet. Ja und?

Vor den Augen der Öffentlichkeit wird das schwerste Verbrechen geplant und vorbereitet, welches die bürgerliche Rechtsordnung kennt und man plappert über den Termin, wann der Coup ausgeführt werden soll!

Einzig akzeptabel wäre eine klare und unmissverständlich formulierte Absage an die USA, ihr Komplize zu sein/werden!

Ein Beispiel: sie treffen sich mit einem Zuhälter, der behauptet, eine von seinen „Hühnern“ habe ihm Geld unterschlagen und er prügelt jetzt „zur Strafe die Scheiße aus ihr raus“, sie sollen der weilen Schmiere stehen.

Quatschen sie ihn dann auch voll: „Warte doch erst einmal ab, lieber Freund, vielleicht hat sie das Geld ja in der Hosentasche. Und wenn nicht, prügle sie dann.“

Nein, entweder sie hindern ihn daran, oder sie sind mitschuldig. Aus. Wer von einer geplanten Straftat weiß und sie geschehen lässt ist Beteiligter, Schluss!

Es gibt auch kein Gewohnheitsrecht, die Straftat geschehen zu lassen, nur weil sie wissen, dass ein Zuhälter ohnehin ein notorischer Krimineller ist.

Sie tun nichts, weil sie feige sind und sich fürchten, er könnte ihnen auch eine verpassen? Na geh’n sie doch wenigstens zur Polizei, Feigheit ist auch keine Ausrede, die gilt!

Das ist bürgerliches Recht, und wenn es auch dem einen oder anderen nicht gefällt, ein anderes haben wir nicht. Es ist, zum tausendsten Mal, das geltende Recht.

Und es gilt für Politiker, für Justizangehörige, etc. gleichermassen wie für Vorstadtjugendliche.

Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich!

Wir werden in einen Krieg gestürzt, von dem niemand erahnen kann, was er bewirken wird, wie er sich zutragen wird, weil es mit einem solchen Krieg keine Erfahrung gibt.

Wir wissen, unsere Biografien werden zerrissen, unsere wirtschaftlichen Lebensgrundlagen zerstört, unsere Pläne für das eigene Leben zerschlagen; ihr habt das noch nicht so geschluckt, dass ihr es selber glaubt? Tut es besser!

Das ist aber nur der Anfang, wie er auf jeden Krieg zutrifft.

Dieser Krieg, der da kommen wird, ist nicht einschätzbar, er wird mit Waffen und Mitteln ausgefochten, für die in einem solchen Ausmaß keine Erfahrungswerte gibt.

Die Amis denken, ihnen kann es egal sein, sie sind jenseits des Atlantik und sicher und auf Europa sei geschißen.

Wollt ihr wirklich vollgeschissen werden, nur um eure Herren von der Wallstreet etc. zu pleasen?

Es ist absolut unvorhersehbar, was am Ende herauskommen wird!

Diese ganze Dampfplauderei über 3 Tage, harten Schlag, 3 Wochen, blablabla: Geht Bier saufen, ihr Stammtischgeneräle! Ihr habt das Thema nicht begriffen!

Das Thema ist: Die USA wollen einen Angriffskrieg führen, und die von den USA bedrohten Nationen können diesmal endgültig nicht mehr zulassen, dass sie damit davonkommen!

GREIFEN DIE USA SYRIEN AN, IST ES DIE PFLICHT JEDER NATION, ZU IHRER PRÄVENTIVEN NOTWEHR DIE USA ANZUGREIFEN!!!! Wenn auch nicht das „Homeland“, so doch die über die Welt verteilten militärischen Einrichtungen.

(Was kein Aufruf sein soll, das zu tun, sondern eine Feststellung ist, mit welchen Reaktionen die USA zu rechnen haben.)

Denn das Toben der USA ist völlig willkürlich und außer Kontrolle! Es kann jeden treffen, zu jeder Zeit!

Stoppt man diese Psychos nicht jetzt, ist der Planet bald nur mehr ein Schrotthaufen. Haben das die deutschen Amiknechte auch nicht erfasst, die Mehrheit der Weltbevölkerung weiß es schon.

 

 

Share This:

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Comments are closed.