Erdogan wird pathetisch und ein Muslimbruder lässt die Hosen runter

print

Sehen wir uns diese Ausgabe von News Analysis an:

 

 

Wer bitte würde wollen, dass derartige Soziopathen wie dieser Muslimbruder aus Beirut über sein Land herrscht?

Bedenken sie: das sind die Leute, welche die Bundesregierung unterstützt!

In ihrem Namen!

Wer verfolgt hat, wie Syrien im Laufe der letzten 2 Jahre Parzelle für Parzelle von den Insurgenten in Schutt und Asche gelegt worden ist wo immer sie auftauchten: kann der Erdogan noch als normalen Menschen ansehen, nachdem dieser den Satz aussprach: "Geburten sind immer schmerzhaft, in Syrien findet eine heilige Geburt statt!"

Oder erkennt er ihn als eine menschenverachtende Bestie?

Es gibt nur eine einzige vernünftige Erklärung, warum es der Regierung Assad gelungen ist, eine derartig massiv vom Imperium und seinen Ausläufern in Türkei, Saudi Arabien, Katar, etc. unterstützte Attacke gegen das Land zurückzudrängen: das syrische Volk lehnt die Angreifer ab!

Was Erdogan hier sagt, ist: das Abschlachten des syrischen Volkes sei eine heilige Geburt!

Wir sehen gerade die Entwicklung, wie viele auch aus dem antiimperialistischen Lager beginnen, mit Mursi zu sympathisieren.

Mir hat das Verfassungsreferendum in Ägypten gesagt: Mursi ist ein ägyptischer Erdogan!

Noch sitzt er schwach im Sattel, noch setzt das Imperium auf mehrere Pferde in Ägypten, auch Erdogan musste langsam anfahren ehe er volle Fahrt aufnahm.

of-Saudi-Arabian-Wahhabists

Die Muslimbrüder können strategisch arbeiten, sie haben jahrzehntelange Erfahrung darin, eine Generation schulte die nächste.

Der Muslimbruder aus Beirut in dem Video macht keinen Hehl daraus: er will die Herrschaft der Muslimbruderschaft über alle islamisch dominierten Länder, er will sie alle in ein Saudi Arabien verwandeln.

Er ist nur etwas weniger diplomatisch als andere, er leistet sich das, weil er Mursi und Erdogan auf Erfolgskurs sieht!

Sehen sie ihn sich an: so einen würden sie doch noch nicht einmal in ihrer Nachbarschaft haben wollen, wenn sie ehrlich sind.

Verweigern sie es, zu unterstützen, dass den Syrern solche als Herrscher aufgezwungen werden.

Wenn sie es schon nicht für die Syrer tun wollen, dann tun sie es für sich selbst: denn diese Leute kennen keine Grenzen: gehört ihnen die Umma, kommen die ehemals christlichen Länder als nächstes dran!

Sie können nicht anders, es ist ihre Ideologie: die Ordnung der Welt nach ihrer Vorstellung von Islam, der Ausprägung Saudi Arabiens, gilt ihnen als die Ordnung der Welt nach dem Willen Gottes, dem sie gehorchen.

Sie verfügen über Kämpfer, die Ungläubige zu töten für heilige Pflicht halten und den eigenen Tod nicht fürchten!

Und ungläubig ist, wer anders lebt als sie!

Ihre Kämpfer rekrutieren sie aus Gesellschaftsschichten, die nichts zu verlieren haben.

Und die in Libyen sehen konnten, dass sie sich mit Waffen alles nehmen können, was sie wünschen!

Sie haben nichts gelernt, was geeignet ist, eine Gesellschaft aufzubauen, aber jetzt wurden und werden sie an Waffen trainiert.

Haben sie ein Land zerstört, gibt es dort bald nichts mehr zu holen für sie, dann ziehen sie weiter zum nächsten.

Mag sein, ihre imperialen Unterstützer glauben, sie dann erst einmal Richtung Russland kanalisieren zu können.

Aber glauben sie, es nutzt ihnen etwas, wenn Russland von Terror überzogen wird?

Und glauben sie mir, die Gewalt steigt exponentiell an: je instabiler die anderen Länder werden, desto instabiler wird auch ihres!

Sie können gar nichts daraus gewinnen!

Brave New World 2013.

 

 

Share This:

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF