Entsetzliche Neuigkeiten: Napoleon war in Wirklichkeit das Opfer!

Aus supergeheimen Staatsarchiven der UdSSR, die erst jetzt gefunden wurden, weil sie in etwa 500 Meter tiefen Kellern unterhalb Kiews lagern, geht hervor, dass in Wirklichkeit nicht Napoleon in Russland einmarschiert ist, sondern vielmehr die Russen Frankreich überfallen hatten.

"Das war ein Anschlag auf die Demokratie!" erklärte Ministerpräsident Jazenjuk vor internationalen Pressevertretern.

In einer Depesche des Generals Kutusow an Zar Nikolai I. heißt es wörtlich: "Um die für etwa 170 Jahre später geplante EU zu verhindern müssen wir vor allem den Nationalstolz der Franzosen brechen!"

"Auf Chèvre und Baguette verzichten zu müssen führt dazu, dass die Franken nicht mehr wissen wer sie sind!" weist der General seine Offiziere an.

Damals erbeuteten die Russen viele Tonnen Baguette und Chèvre, die sie in die Ukraine abtransportierten.

"Sollen die Uken sich damit tot fressen, dann sind wir die auch gleich los!" offenbaren sich die hinterlistigen Pläne des Zaren in einem anderen Schreiben.

Der Herr Ministerpräsident der Ukraine legte die Briefe als auch ein Bild des ersten demokratischen Kaisers, das seine Verzweiflung über die Bosheit der Russen belegt, der Weltöffentlichkeit vor.

napoGross

Eine internationale Expertenrunde von führenden Wissenschaftlern aus der EU und den USA bestätigten die Echtheit der Dokumente.

Bundeskanzlerin Angela Merkel berief umgehend eine Krisensitzung ein.

"Das reicht nicht!" kritisierte die Grünenabgeordnete Beck, "Das ist der endgültige Beweis, dass Russland aus dem Weltsicherheitsrat ausgeschlossen gehört und wir den Platz bekommen!"

Share This:

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Comments are closed.