Ein Album von Lana del Rey als sie noch nicht so hieß

Seit 2010 ist die am 21. Juni 1986 unter dem Namen Elizabeth Grant geborene New-Yorkerin Lana del Rey ein internationaler Star der Musikszene. Sie war einer der Top-Acts auf dem i-tunes-Festival, ihre Konzerte im Hammersmith Odeon London oder im Olympia Paris sind auf Monate vorher ausverkauft, ihre Alben finden weiteste Verbreitung etc. Soweit alles allgemein bekannt.

Und Ehre wem Ehre gebührt, auch ich bin der jungen Lady verfallen; ihre leicht ins Todes-sehnsüchtige neigenden, jedoch das Leben feiernden Lieder sind oft stark emotional geladen, werden von ihr in ihrem weichen Mezzo aber so kühl und distanziert vorgetragen, dass sie eine Spannung erzeugen, die mir mitten in die Seele fährt.

Mir geht es mit ihr als Künstlerin so: eine wie die hat es seit sehr, sehr langer Zeit nicht mehr gegeben, im Grunde fällt mir sowieso nur Nico von The Velvet Underground ein, wenn ich nach Vergleichen suche.

Es ist ein CD aufgetaucht, die sie in den Jahren 2005/6 unter dem Namen May Jailer aufgenommen hatte: „Sirens“.

Es handelt sich um 15 Lieder, die sie, alleine mit einer von ihr selbst gespielten Akustik-Gitarre begleitet, singt.

Natürlich nicht die großen weltgeschichtlichen Themen, die den Hauptteil dieses Blogs hier ausmachen, sondern Lieder eines Teenage-girls, die von den Aufs- und Abs im Leben eines Mädchens, das sich anschickt erwachsen zu werden, handeln.

Es ist aber trotzdem ein wunderschönes Album, das eine wunderbare Stimmung verbreitet, wenn man beispielsweise bei ein paar Zigaretten und einem Glas Landwein relaxt und seinen Gedanken freien Lauf lassen will.

Das Album ist nicht im Handel erhältlich und kann hier kostenlos heruntergeladen werden:

 

May Jailer (Lana del Rey): Sirens

 

lanadelrey-0906

 

Notiz für den Copyright-Owner: die Zur-Verfügung-Stellung der Dateien auf dieser Seite erfolgen ausschließlich kostenlos und dienen der Weiterverbreitung der Musik. Sollte der Copyright Owner nicht einverstanden sein damit bitte keinen Stress machen, sondern den Betreiber der Seite unter der in „Über Mich“ angegebenen E-Mail-Adresse kontaktieren.

 

 

 

 

Share This:

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Comments are closed.