Der Sultan ist schon so geschrumpft, dass er nur noch an die unterste Schublade rankommt

Die Geschichte ist schnell erzählt:

der Moslembruder Sultan Erdogan ist so tief gesunken, dass ihm nichts besseres einfällt, als zu versuchen die Leute gegen Ägypten aufzubringen, indem er Israel ins Spiel bringt.

Also der, der mit Israel gegen Syrien und Libyen plottet/geplottet hat…

Denn, so interpretiere ich das, jetzt wird’s richtig lustig: da hat sich der Erdogan schon so gefreut, dass er die alte Garde der kemalistischen Militärs im Knast versenkt hat und so die Konkurrenz ausgeschaltet – da wandern in Ägypten scharenweise die Spitzen der Moslembrüder in den Knast und Mubarak kommt frei! Böses Omen…

Der Husni hinwiederum wird auf seine best buddies in Washington, denen er ja nun wirklich fast jeden Wunsch von den Lippen abgelesen hatte, leicht angefressen reagieren.

Immerhin haben die ihn ja in den Knast gesteckt, sein Land angezündet, seinen Freund und Nachbarn Gaddafi ermordet und seine Kohle gemopst. So etwas empfindet man gemeinhin als undankbar. Ein Berufungsprozess wegen seiner Rolle gegen die Otpor-Revolution könnte so manches geheimdienstliches Material an die Öffentlichkeit bringen.

El Baradei, der 2x hintereinander vergeblich versucht hatte, seinen Schreibtisch zu kapern, verkroch sich vorsorglich ins schöne Wien (wünschen wir ihm, echtes Wiener Schnitzel vom Kalb nicht mit Schnitzel wiener Art vom Schwein zu velwechsern).

Die US-Kolonie EU kündigt inzwischen an, Ägypten keine Waffen mehr zu liefern.

Ich denke, man wird in Russland schon mal die Taschenrechner aus der Schreibtischschublade hervorholen dürfen.

Share This:

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Comments are closed.