Der neueste Trick der NATO

Erdogan hat in etwa Verantwortungsbewusstsein, Kultur und Intelligenz eines Drogendealers, der an der Berliner Hauptschule vertickt. Mich dünkt deß gedachte ich schon. (sorry, aber ich konnte mich jetzt wirklich im Zusammenhang nicht zurückhalten, dies in einem abgewandelten Wagnerzitat auszudrücken).

Nun, Wiseguy Erdogan hat ein Problem: der Rex der Schule hat ihm schon mal den Hintern versohlt (Stichwort Phantom 4) und das Syndikat in Washington scheint darüber nachzudenken, ihm sein Revier wegzunehmen. Schließlich beansprucht die Oberherrschaft sowieso einer der richtig schweren Jungs, der Nette Bibi, der auch gerne Sprüche klopft, aber im Gegensatz zu Wiseguy Erdogan hat der die Bücher auch verstanden, die er während seines Studiums gelesen hatte. Insofern kann der durchaus Aggression und Kompromissbereitschaft strategisch sinnvoll als Mittel zum Zweck einsetzen und muss sich nicht als HauDruff-Rabauke profilieren. Erdogan sollte langsam begreifen, das die HauDruff-Rabauken in der Oberschicht der Gangsterszene gerne auch "Fallobst" genannt werden. Will heißen, sie sind leicht faulig und wenn man sie nicht mehr benötigt, wirft man sie auf den Kompost.

Dieser Kompostgeruch scheint in Ankara bereits erschnüffelbar zu sein, denn PressTV meldet heute, Erdogan erwäge, die PKK als Hebel für den illegalen Angriffskrieg auf Syrien ansetzen zu wollen. Da es seitens der syrischen Armee keine pflichtvergessenen Aktionen gegen die Türkei gibt, glaubt er offensichtlich, die Kurdenkarte kann immer gespielt werden und ein in der Türkei unpopulärer Angriffskrieg auf Syrien kann getarnt werden als Anti-Terror-Maßnahme.

Ich hoffe nur, dass die türkische Bevölkerung ihren Präsidenten jetzt langsam mal aus dem Palast holt und ihm ne Karriere als Dönerverkäufer verpasst.

Die Strategie des Imperiums ist ja eigentlich sehr einfach zu durchschauen: es sind immer die fortschrittlichen, entwickelten Länder der, nehmen wir als Arbeitsbegriff: ehemaligen 3. Welt, die vernichtet werden. Sie sind jetzt selbstständig handlungsfähige Nationen mit wachsendem Bevölkerungswohlstand, Industrialisierung und funktionsfähigem Bildungswesen. Es sind die Länder, welche dem Imperium den Rang ablaufen werden, wenn sie ihren Weg weitergehen, die ernsthafte Konkurrenten auf dem Weltmarkt werden und politisches Gewicht erlangen, so, dass sie vereint dem euro-amerikanischen Imperium das Entscheidungsmonopol darüber entreißen, wie die Welt zu funktionieren habe.

Ebenso wie im Irak und Libyen ist es auch in Syrien noch nicht einmal eine Überlegung, wie es nach Assad weitergehen soll – es soll nämlich gar nicht weitergehen. Ein handlungsunfähiger Staat, korrupte Geschäftsleute und haufenweise verzweifeltes Menschenmaterial, an dem Wohltätigkeitsorganisationen sich dumm und deppert verdienen können sind der einzige Partner, den der Westen haben will!

Ein heruntergekommener Kolonialherr wie die Türkei ist der perfekte Bluthund: Zunächst ködert man ihn: "Du darfst zurückkommen in den exklusiven Club, wenn du brav bist. Beweise dich, dass du einer von uns bist!"

Natürlich bedeutet ein Krieg gegen Syrien auch den Zusammenbruch der Türkei und schwups ist auch die als möglicher Global Player ausgeschaltet.

"So blöd wie die Kreuzkümmelfresser möcht ich auch mal sein" denkt sich dann der Nette Bibi bei Girls und Cocktail am Mittelmeerstrand, der ohne einen einzigen Mann zu verlieren gleich beide Reviere einsackt.

Appendix:

Share This:

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Comments are closed.