Das Erdogan-Regime, der islamistische Terrorismus an der Macht, bedroht die Existenz der Menschheit

Sicher sagen wieder einige: "aber da steht die USA dahinter!"

Natürlich, ohne die Rückendeckung der USA hätte es Erdogan nur zu einem faschistischen Provinzdespoten gebracht.

Aber er kocht seine eigene Suppe!

Als Mitglied der NATO ist es besonders gefährlich, wenn ein aggressives faschistisches Regime die Türkei übernimmt und Reichsphantasien verwirklichen will.

Er hat nicht nur die USA im Rücken, er hat auch die Bundesregierung hinter sich stehen!

Der Unterschied zwischen ISIS, Al Nusra etc. und der AKP ist, dass die AKP es geschafft hat, legal einen funktionierenden, traditionellen Nationalstaat zu übernehmen, der sehr gut mit dem Westen vernetzt ist!

Sie hat es per Wahlen geschafft, die Macht zu übernehmen, was sie formaljuristisch legitimiert.

Es gibt in der Türkei keinen Al Sisi, der wie in in Ägypten diesem Spuk rechtzeitig ein Ende setzen kann.

Leute, die es nie schaffen werden zu lernen, wie man differenziert, mögen hier einwerfen: Aha, da ist dir der Sturz der legitimen Regierung recht und bei Assad nicht…

In Ägypten wurde die Angelegenheit innerägyptisch geregelt, in Syrien ist es ein Umsturzversuch von Außen.

Daher ist es das Kardinal-Problem, dass es in der Türkei keine politische Kraft gibt, welche das terroristische  AKP-Regime beenden könnte.

Es mag gut sein, dass der heutige Zwischenfall in der NATO abgesprochen war, wobei ich das nicht glaube, es mag sein, dass er nur zwischen Türkei und der Kriegsgeiler-Fraktion in den USA abgesprochen war, auf die Merkel beispielsweise pisst sowieso jeder, die tut was man ihr befielt und Schluss, warum sie in Gespräche einbeziehen, entscheidend aber ist, dass die türkische Regierung keine Skrupel hat, die militärische Konfrontation zwischen NATO und Russland zu provozieren!

Ich lese, etwa auf RT, unsere Presse würde die Fakten bewusst verdrehen.

Das ist zu höflich formuliert angesichts des Ereignisses.

Unsere Presse ist ein intellektuelles Krebsgeschwühr, das sich in den Gehirnen naiver Leser und Zuschauer einnistest und geistige Metastasen bildet.

Sie ist Bestandteil von Kriegsführung!

Sammelt die Namen der Mitarbeiter, wenn es zum großen Krieg kommt und die Menschheit überlebt, wird es unweigerlich eine Art Nürnberger Tribunal geben, der Tod durch den Strang muss auch für kriegsvorbereitende Journalisten in Betracht gezogen werden!

Es ist dabei unerheblich, ob sie so arbeiten, weil sie zu dumm sind Zusammenhänge erfassen zu können, unfähig sind zu recherchieren und mangelhaft gebildet, ob sie in ihren Schmieden so erzogen wurden, dass sie ihren Job nicht besser können oder ob sie aus bösem Willen handeln.

Es werden Exempel statuiert werden müssen!

Noch haben sie die Gelegenheit zur Umkehr.

Aber der Punkt kommt, da es zu spät sein wird, dann gibt es keine Ausreden mehr, kein Vergeben und kein Vergessen, dann sollen sie gejagt und erlegt werden!

Eine Eskalation zwischen NATO und Russland oder China ist der Rubikon. Dieses ist keine Drohung, dieses ist ein Hinweis darauf, wie es enden wird!

Wie geistig benebelt Menschen durch dem Pressemüll mittlerweile sind kann man daran ermessen, dass sie diskutieren, ob da jetzt an der türkischen Darstellung was dran sein könnte und das Flugzeug ein paar Sekunden im türkischen Luftraum gewesen ist oder nicht.

Die Türkei hat genau das getan, was Putin gesagt hat, in meinen Worten: sie hat als Luftwaffe der ISIS, Al Nusra etc eine militärische Aktion gegen Russland verübt!

Manche halte Erdogan für unberechenbar.

Nein! Er ist absolut berechenbar!

Er betreibt die Wiedererrichtung des osmanischen Reiches als islamischer Gottestaat. Die Terrororganisationen, die in Syrien tätig sind, sind seine Brüder. Die Kurden bekämpft er, weil deren nationalstaatliche Bedürfnissen ein Hindernis für ihn darstellen. Mit den USA und der NATO-Koalition, den Saudis und anderen Golfmonarchisten hätte er sein Ziel, einen Teil Syriens zu erobern, durchführen können, er hätte mit dem IS einen Einheit bilden können, und so auch einen Teil des Irak seinem Reich einverleiben, das Eingreifen Russlands hat dem einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Die Türkei provozierte von Anfang an, heute verübte sie ihren ersten Kriegsakt als Staat gegen Russland.

Interessant ist, dass bisher nur nationalkonservative Kräfte in Europa angemessen kommentiert haben, Lega Nord und Front National.

Wahrscheinlich sind die Linken zu sehr damit beschäftigt, ein Reserve-Arbeitslosen-Heer gegen die Arbeitnehmer Europas aufzubauen, um sich mit solchen Kinkerlitzchen abzugeben.

Der Sozialdemokrat Steinmeier steckt wie immer seinen 4kantschlüsselkopf in jeden Dickdarm, der sich ihm darbietet. Das ist besonders verwerflich, da der deutsche Außenminister kein unbeteiligter Dritter ist und die Bundesregierung zu den wichtigsten Unterstützern des islamofaschistischen Erdogan-Regimes gehört. Die Bundesregierung betreibt den Einfall der Erdogan-Clique in die EU. Das Wort eines deutschen Außenministers hätte in dieser Affäre starkes Gewicht, da muss Stellung bezogen werden, ein weinerliches "zum Streiten gehören immer 2" ist jämmerlich und überflüssig.

Man muss auch da differenzieren: es geht nicht mehr um den Beitritt einer Türkei wie vor vielen Jahren, bei der man sagen kann, es ist doch egal, ob die auch noch zur EU gehört oder nicht, es geht um die Integration eines islamistisch-terroristischen Regimes! Genauso gut könnte man den IS in die EU holen!

Erdogan und seine Bande sind sehr gut im Ausnutzen gesetzlicher Möglichkeiten, sie werden auf diese Weise mit den Gesetzesmöglichkeiten der EU vernetzt, und dadurch erheblich in ihren Handlungsmöglichkeiten erweitert!

Abgesehen davon bedeutet es einen gewaltigen politischen Sieg dür die AKP und Erdogan.

Das bedeutet auch für die Türken großen Schaden, die mit Erdogans Politik nicht einverstanden sind, in der Türkei und in der EU, in deren Institutionen Erdogans Bande dann gesetzlich Mitspracherecht und Entscheidungsgewalt hat.

Die Türkei zum sicheren Drittstaat zu erklären bedeutet, die Gegner Erdogans zum Abschuss freigeben und eine gesetzlich verankerte Mitsprache seiner Bande erweitert das Territorium auf dem er sie bekämpfen kann um die EU und macht die EU-Staaten zu seinen Helfershelfern.

Das sind sie sowieso könnte man sagen, aber jetzt sind es noch die politischen Entscheidungen der Regierungen, dann wird es juristisch dingfest gemacht und irreversibel, solange die EU existiert.

Nun, im Falle eines großen Krieges wird das eh nicht lange sein.

Es sind Erdogans Terroristen, die am Freitag dem 13.11.15 in Paris einfache Passanten abgeschlachtet haben!

Nicht im Sinne der Befehlskette natürlich, aber von der Türkei ausgerüstet, finanziert, protegiert, geheimdienstlich versorgt und sie nutzen die Türkei als Einfallstor in den Westen.

Jede NATO-Regierung weiß das.

Steinmeier sondert Binsenweisheiten ab, wenn er sagt, das darf jetzt nicht eskalieren. Eine solche dummdreiste Belehrung braucht die russische Regierung nicht.

Russlands Regierung ist nicht blöd genug, sich zu militärischer Unbesonnenheit provozieren zu lassen, aber im Gegensatz zur deutschen Regierung wird sie notwendige Schritte gehen, die nicht sofort und laut ausposaunt werden, aber langfristig spürbar sein werden.

Dennoch ist wichtig, dass die Bürger der EU-Staaten begreifen: wird die Türkei nicht gestoppt, wird sie weiter provozieren. Der Angriff auf ein Passagierflugzeug im Sinai, der Angriff auf gewöhnliche Passanten in Paris und der heutige Angriff auf eine russische Militärmaschine sind eine Kette von Terrorakten innerhalb einer einheitlichen Strategie im Rahmen einer einheitlichen Ideologie!

Sie wird die Bürger der EU in den sicheren Untergang treiben, wenn die das nicht erkennen und danach handeln!

 

Aktualisierung: wenigstens von Sevim Dagdelen war jetzt etwas Vernünftiges  zu hören!

 

 

 

 

 

 

 

Share This:

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Comments are closed.