• Category Archives Türkei
  • na so ein Zufall aber auch

    Reuters berichtet am Mittwoch, den 22.03.17 über Erdogan:

    Am Abend des selben Tages die Meldung aus London: 5 Tote, zahlreiche Verletzte vor dem Parlament, als ein Hyundai in Passanten fuhr.

    Auch wenn kein Zusammenhang im Sinne einer chain of command hergestellt werden kann, Erdogan hat nicht persönlich befohlen das zu tun, ist der Zusammenhang direkt!

    Erdogan weist die Auslandstürken an, mittels Erhöhung der Geburtenrate die europäischen Länder via Siedler- Kolonialismus zu erobern.

    Erdogan bedroht die Bürger Europas mit Mord in den Straßen!

    Ein Islamoterrorist mordet in Westminster.

    Geheuchelte Anteilnahme der deutschen Politik.

    Islamoterrorismus kennzeichnet der Angriff auf willkürliche Personen.

    In diesem Falle sind 3 französische Schulkinder unter den Opfern.

    Explizite Waffen benötigt man gar nicht, alles kann zur Waffe werden. Isamoterroristen agieren mit der Einschüchterung der "Ungläubigen".

    Die westlichen Politiker an der Macht haben die Islamoterroristen groß gemacht, die westlichen Politiker an der Macht haben Erdogan groß gemacht, die westlichen Regierungen an der Macht haben die Schleusen geöffnet, die Islamoterroristen über Europa zu verteilen.

    Das ist kein Zufall! Ich habe seit Jahren vor Erdogan gewarnt, da war er noch Wests best friend.

    Ich erwähne das hier, um zu dokumentieren, dass es absehbar war, wie der Mann sich entwickelt, denn was ich sehen kann, das können andere auch sehen!

    Man muss natürlich sehen wollen!

    Erdogan und die EU-Parteien verfolgen ein und die selbe Politik!

    Ihr Ziel ist die soziale und kulturelle Vernichtung der Völker Europas!

    Soziale und kulturelle Vernichtung ist kein Selbstzweck. Völker mit dysfunktionaler Sozialstruktur und kultureller Beliebigkeit können keine Widerstandskraft entwickeln. Sie sind zur Sklaverei verurteilt.

    Sehr gut beobachten konnte man das an der Geschichte Russlands der letzten 25 Jahre.

    Die Globalisten glaubten nach dem Ende der UdSSR, sie könnten sich Russland als Beute reißen. In den 90gern sah es auch tatsächlich so aus! Sie hatte etwas übersehen: die Wirtschaft der UdSSR war sozialistisch, der Marxismus hatte gemäß staatlicher Verordnung die Funktion der Religion übernommen, alles andere allerdings, dafür hatte Stalin mit der Beseitigung der Trotzkisten gesorgt, blieb konservativ! Nur der Schock, den die Niederlage des Sozialismus verursacht hatte, musste überwunden werden.

    Die soziale und kulturelle Vernichtung der Deutschen wird seit Jahrzehnten mittels des sogenannten Bildungssystems betrieben und hat, jedenfalls in Westdeutschland, gut funktioniert.

    Jetzt ist der Rest Europas dran.

    Die Islamoterroristen sind nicht vom Himmel gefallen. Sie wurden seit den 80ger Jahren systematisch aufgebaut.

    Erst gegen die UdSSR, dann gegen Russland und die anderen Staaten in Europa.

    Wird der IS aus Syrien und Irak vertrieben, verteilt er sich woanders hin.

    Schweden bereitet den IS-Rückkehrern Privilegien vor, von denen Schweden nur träumen können, da man die armen keinen Putzelchen ja resozialisieren muss.

    Was tatsächlich stattfindet, ist eine Truppenstationierung!

    Möglich, dass schwedische Linkspolitiker, die sich mit Pussy Hat fotografieren lassen, in der Tat zu blöd sind, das zu erkennen.

    Andere sind es nicht. Der "Berater" Poroschenkos Carl Bildt ist es sicher nicht.

    Von der Ukraine aus werden Islamoterroristen, die sogenannten Medschli, gegen die Krim eingesetzt.

    Islamoterroristen werden im Westen generell als Freiheitskämpfer, Demokraten etc. verkauft, wo sie eingesetzt werden, die Interessen der EU und des US-Deep-State mit terroristischen Mitteln durchzusetzen.

    Werden sie gegen die Völker Europas und der USA stationiert, nennt man sie "Geflüchtete".

    Jetzt kann ich noch den Pflichtsatz anbringen: das heißt natürlich nicht, dass alle… Ja, blabla, natürlich nicht. Es steckt aber eine Strategie dahinter! Du bewegst Massen, die das Wasser sind, in dem deine Leute schwimmen!

    Mit normaler Migration hat das nichts zu tun! Es migrieren Menschen seit Menschengedenken. Den einen gelingt ein Neustart woanders, anderen nicht. So ist das Leben.

    Diese gesamten "Migrationsströme" der letzten 1 1/2 Jahre waren eine gesteuerte politische Aktion!

    Eine politische Aktion derer, die jedesmal, wenn ein Angriff auf der Straße geschieht, Anteilnahme heucheln, aber die Propagandaapparate heiß laufen lassen, zu verhindern, dass Menschen sich ein Bewusstsein von der Situation verschaffen.

    Dei Leute wollen keine Rassisten sein, darum trauen sie sich noch nicht einmal zu denken, dass über die "Flüchtlingsströme" Truppen stationiert werden.

    Man darf aber auch nicht den Denkfehler der Rechten machen und die "Islamisierung" als Ziel annehmen.

    Der Islam ist eine Religion, die mit dem kulturellen Erbe Europas nicht kompatibel ist. Für Erdogan persönlich mag er auch tatsächlich ein Ziel sein, in dem Sinne, wie der Islam die Ideologie des osmanischen Reiches war. Er ist darüber hinaus nur Mittel zum Zweck. Er polarisiert zwischen Einheimischen und Zuwanderern und hält das Band in den Orient aufrecht. Er bildet eine gemeinsame Glaubenswelt unter Zuwanderern, wodurch diejenigen, welche nicht zu den "Truppen" gehören, rekrutierbar bleiben.

    Es lassen sich ausreichend Verse finden, die geeignet sind, willkürlichen Terror zu rechtfertigen:

    "

     * "Das Kämpfen ist euch vorgeschrieben… Nehmt aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreift sie und schlachtet sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmt keinen von ihnen zum Freund oder Helfer". (Sure 4.91)

    * "Kämpfet wider jene von denen, welchen die Schrift gegeben ward (Juden/Christen) die nicht glauben an Allah und an den jüngsten Tag und nicht verwehren, was Allah und sein Gesandter verwehrt haben… bis sie den Tribut aus der Hand gedemütigt entrichten…. Allah schlag sie tot! Wie sind sie verstandeslos."  (Sure 9.29.30)

    * "Und erschlagt sie (Juden und Christen), wo immer ihr auf sie stoßt…" (Sure 2.187)

    * "Und bekämpft sie, bis die Verführung aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist." (Sure, 2.189)

    * "Siehe, der Lohn derer, welche Allah und seinen Gesandten befehden… ist nur der, dass sie getötet oder gekreuzigt oder an Händen und Füßen  wechselseitig verstümmelt… werden (Sure. 5.37)

    * "…So haut ein auf ihre (der Ungläubigen) Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.." (Sure 8.12)

    * "Und kämpft wider sie, bis kein Bürgerkrieg mehr ist, und bis alles an Allah glaubt…"(Sure 8.40)

    * "Schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen" (Sure 8.57)

    * "sind  aber die heiligen Monate verflossen, so erschlagt die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packt sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf." (Sure 9.5)

    * "Bekämpft sie; Allah wird sie strafen durch eure Hände…"(Sure 9.14)

    * Denen gehört das Paradies – die auf dem Wege Allahs streiten, die töten und getötet werden; ihnen gehört die wahre Verheißung. (Sure. 9.112)

    * "O ihr, die ihr glaubt, kämpft wider die Ungläubigen an euren Grenzen, und wahrlich, lasset sie die Härte in euch verspüren. Und wisset, dass Allah mit denen ist, die ihn fürchten (Sure 9.124)

    * "Aber für die Ungläubigen sind Kleider aus Feuer geschnitten; gegossen wird siedendes Wasser über ihre Häupter (Sure 22.20), das ihre Eingeweide und ihre Haut schmilzt; und eiserne Keulen sind für sie bestimmt (Sure 22.21)

    … Schmecket die Strafe des Verbrennens… "(Sure22.22)

    * "Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande… Und hätte Allah gewollt, wahrlich, er hätte selber Rache an ihnen genommen; jedoch wollte er die einen von euch durch die anderen prüfen. Und diejenigen, die in Allahs Weg getötet werden… einführen wird er sie ins Paradies". (Sure 47.4-7)

    * "Werdet daher nicht matt und ladet (sie) nicht zum Frieden, während ihr die Oberhand habt; denn Allah ist mit euch… Das irdische Leben ist nur ein Spiel und ein Scherz, und so ihr glaubt und Allah fürchtet, wird er euch euren Lohn geben"  (Sure.47.37 f)

    * "…und ihr  sollt mit ihnen Kämpfen oder sie werden Muslime…"(Sure 48.16)

    * "Gläubige sind nur die, welche an Allah und an seine Gesandten glauben und hernach nicht zweifeln, und die mit Gut und Blut in Allahs Weg eifern. Das sind die Wahrhaftigen…"(Sure 49.15)

    "

    Terrororganisationen rekrutieren gescheiterte Existenzen, indem sie diesen etwas anbieten, wodurch sie sich der Mehrheitsgesellschaft überlegen fühlen können. Auserwählter Gottes zu sein, einem esoterischen Zirkel anzugehören, der den Widerspruch zwischen der eigenen Existenz und der Mehrheitsgesellschaft rationalisiert, ist der perfekte Boden.

    Die Mittel zum Erfolg werden von Geheimdiensten bereitgestellt.

    In allen Fällen Islamoterrorismuses der letzten Jahre fällt auf, dass die Täter polizeibekannt waren.

    Die Linksterroristen der 70ger und 80ger Jahre haben so agiert, nur musste das aufgegeben werden, nachdem die UdSSR verschwand und das in unbestimmter Zukunft angesiedelte Paradies auf Erden nicht mehr als Alternative zur Gegenwart zur Verfügung stand.

    Analysten sprechen davon, dass der Islam den Kommunismus als Feindbild des Westens abgelöst habe. Das ist richtig. Aber zu kurz gegriffen. Der Islam hat den Kommunismus eben auch als propagierbaren Gegenentwurf zur westlichen Gesellschaft abgelöst und somit als Rechtfertigung, die westlichen Gesellschaften anzugreifen.

    Es hat also auch eine entsprechende Folgerichtigkeit, wenn Neo-Linke sich mit dem Islam vereinigen.

    Widerstand, der sich in Terrorismus manifestiert, hat nicht die Aufgabe, positive Ziele durchzusetzen. Im Gegenteil. Seine Aufgabe ist es, das gesellschaftliche Leben zu zersetzen.

    An der RAF kann das dargestellt werden. Die RAF hatte keinerlei sinnvollen Zielsetzungen anzubieten, sie legte nur eine militärische Strategie vor, die den Befreiungsbewegungen der 3.Welt abgekupfert war. Sie nannte das "Guerilla und Widerstand", also eine bewaffnete Elite, die auf der Basis eines konspirativen Netzwerkes aus "Zivilisten" arbeitet.

    Diese Elite schwadronierte in nebulösen Begriffen von "Neuer Mensch" und "Kollektiv", unter denen man sich alles und nichts vorstellen konnte.

    Islamoterroristen haben dem gegenüber den Vorteil, sich auf eine historisch gewachsene Basis berufen und ethnische Gruppen ansprechen zu können, die schon im Kontext zu der Religion erzogen wurden, deren Traditionen und Wertvorstellungen aus dieser Religion abgeleitet sind.

     

    Die Wahlen in Frankreich stehen an.

    Die Wahlen in Frankreich entscheiden darüber, ob die EU weiter existieren wird oder nicht.

    Gewinnt Marine le Pen die Wahl, werden die Terror-Strukturen, die in Frankreich stationiert wurden, von der Leine gelassen!

    Dafür sind sie da! Dafür wurden sie stationiert!

    Sie sind Leute, die nichts zu verlieren haben und in Länder gebracht werden, mit welchen sie nichts verbindet.

    Ziel der EU ist nicht das Wohlergehen der Normalbevölkerung, Ziel der EU ist die Enteignung und Versklavung der Normalbevölkerung!

    Heute wurde auch der Große Nagus der Sozialdemokraten in das Amt eingeschworen.

     

    (Nebenbei gefragt: Was hat Mutti eigentlich der Friede angetan, dass BILD plötzlich zum sozialdemokratischen Kampfblatt mutiert?)

    Faszinierend ist daran nur die Logik: Nach den Spielregeln der repräsentativen Demokratie an die Macht gewählte Politiker sind eine Bedrohung der Demokratie.

    Erdogan taucht in dieser Reihe auf, weil die EU-Granden sich engebildet hatten, er würde nach ihrer Pfeife tanzen, dieser wiederum sich einbildet, die EU-Granden müssten nach seiner Pfeife tanzen.

    " "Beenden Sie die unsäglichen Nazivergleiche! Zerschneiden Sie nicht das Band zu denen, die Partnerschaft mit der Türkei wollen! Respektieren Sie den Rechtsstaat und die Freiheit von Medien und Journalisten! Und: Geben Sie Deniz Yücel frei!" lamentiert der Große Nagus.

    NAZI-Vergleiche sind in vielerlei Hinsicht Unsinn, dennoch beinhalten sie einen Kern Wahrheit: die EU, ich sagte das schon öfter, ist die territoriale Vollendung der Ziele Adolf Hitlers!

    Hitler war nicht, wie linke Propaganda behauptet, ein glühender Vertreter eines deutschen Nationalismus, Hitler verheizte die Deutschen und Deutschland für ein Ziel, das in der EU seine Vollendung findet.

    Vor Lachen vom Stuhl gefallen bin ich, als ich las, der Schulz sei mit 100% zum Führer der Sozialdemokraten gewählt worden!

    Was mehr muss man noch wissen?

    Dieses zu 100% austauschbare, durch nichts charakterisierbare Bürkratenseelchen?

    Sag mit, wem du folgst, ich sage dir, wer du bist!

    Schulz, der Lockführer des Schulzzuges.

    Das armseligste daran?

    Schulzes Werbekampagne imitiert die Werbekampagne Donald Trumps!

    Unsere Sozen sind ein so geistloser Eimer voll Gülle, dass ihnen nichts besseres einfällt, als die schlecht zu imitieren, gegen welche sie agitieren!

    Der Große Nagus, der ganz klein wurde, als in Kiew 2014 das Ergebnis seiner eigenen Verhandlungen weggeputscht wurde, Bundespräsident.

    Das Neutrum Schulz Bundeskanzler.

    Mehr-Geld-für-die-EU-Erzengel Siggi  Außenminister.

     

    Lange Rede kurzer Sinn:

    Bereitet euch auf eines vor:

    Der April steht ins Haus!

    Wird Marine le Pen die Wahl in Frankreich gewinnen, wird Deutschland Krieg gegen Frankreich führen!

    Nicht als Deutschland. Nööö, im Namen der EU!

    Nicht mit der Bundeswehr. Mit Banden islamistischer Terroristen, die viele mitreißen können, die in Gettos leben und leider eben keine Ingenieure und Zahnärzte sind, auf deren Schultern die Zukunft Europas ruht und die, wie Schulz sagt, "wertvoller als Gold" wären, sondern Menschen sind, die ihre Heimat verloren haben und keine neue gefunden. Vorstellbar, dass Erdogan das zu seinem Vorteil nutzt.

    Es kommt zu diversen anderen Maßnahmen.

    Die EU wird ihr Vichy-Regime errichten, von dessen Fußvolk sogar angenommen werden kann, dass es das Vorgehen der Behörden gegen die Islamoterroristen als "Polizeigewalt" bezeichnen und den üblichen Mist von wegen "Rassismus" blabla ablassen wird. Ich nehme an, Pétains Aufgabe wird von Emmanuele Macron übernommen, denn man ist jetzt "links".

    Und jede Maßnahme, die gegen Frankreich ergriffen wird, verkauft man Euch als "Verteidigung der Demokratie".

    Die sogenannten "Populisten" sind eine Bewegung der gesellschaftlichen Selbstverteidigung gegen Verträge, die zum Nachteil der Gesellschaft geschlossen werden. Sie nutzen die Mittel der Legalität. In Frankreich ist es die Front National, welche die Demokratie verteidigt, da sie die Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb des Landes einem abstrakten, bürokratischen und ferngesteuerten Apparat entzieht und, soweit das die repräsentative Demokratie ermöglicht, in die Hände er Bewohner des Landes zurück gibt. Der Vorgänger des Großen Nagus Gauck hat das in unvergessliche Worte gekleidet: "Nicht die Eliten sind das Problem, das Problem sind die Völker!"

    Das "Freidensprojekt" EU ist nämlich nur so lange "Friedensprojekt", solange die Menschen sich zu den Lemmingen der EU machen.

    Das tragische an Lemmingen ist, dass sie immer erst dann kapieren, dass irgendetwas nicht stimmt, wenn sie bereits die Schlucht hinunterstürzen.

    Wie es ausgehen wird, dafür zitiere ich den Großen Nagus: Die Zukunft ist „eben nicht ,alternativlos'. Im Gegenteil: Die Zukunft ist offen, und sie ist überwältigend ungewiss!“

    Allianzen sind vorbereitet.

     

     

     

    Korrektur: Scotland Yard korrigierte die Anzahl der Todesopfer von London auf 4!

     

    Anmerkung: Die Zitate aus dem Koran dienen als Beispiele, die von Imamen im Dienste Erdogans oder Saudi Arabiens genutzt werden können, um bestimmte Menschen zu agitieren.

    Solches habe ich selbst schon persönlich erlebt.

    Sie können aber auch gänzlich anders interpretiert werden, das hängt von der Religionsauslegung ab.

    Tatsächlich bietet der Koran viele Möglichkeiten, ebenso, wie die Texte der Bibel.

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Saddam Erdogans heilsamer Schock

    Falsche Freunde sind schlimmer als echte Feinde.

    Als echte Feinde standen sich die Warschauer-Vertrags-Staaten und der NATO-Pakt gegenüber.

    Sie waren echte Feinde, denn sie basierten auf miteinander unvereinbaren Wirtschaftskonzepten und waren an gegensätzlichen Staatszielen orientiert.

    Sie folgten unterschiedlichen Philosophien.

    Man nennt diese Welt heute bipolar. (Das klingt irgendwie nach manisch-depressiv.)

    Genau genommen war die damalige Welt aber multipolar.

    Neben oder zwischen diesen beiden Machtblöcken – – –

    Ich sollte das besser formulieren: der Planet Erde war multipolar aufgeteilt.

    Die beiden traditionell Machtblöcke bezeichneten Gebilde, sie waren 2 Welten auf einem Planeten. Dazwischen gab es aber die im Wesentlichen von der Bundesrepublik Jugoslawien geführte "Gemeinschaft unabhängiger Staaten", ein lockerer Zusammenschluss auf unterschiedlichste Weise organisierter Länder, und es gab als nochmals eigenständige Welt die Volksrepublik China.

    Es gab kleinere und größere Länder, die eigentlich nirgendwo verbindlich dazu gehörten.

    Beide großen Machtblöcke, der sogenannte Ostblock und der komischerweise normalerweise nicht Westblock genannte Westblock buhlten um die Gunst der Länder, die nicht zu ihnen gehörten oder nutzten die internen Klassenkämpfe, um sie auf ihre jeweilige Seite zu ziehen.

    Dabei nutzte der Westen die jeweils herrschende Klasse, der Osten die Befreiungsbewegungen als Verbündete im Land.

    Sehr grob, linolschnittartig dargestellt. Die Aussage, um die es dabei geht ist, dass mit einigen Ausnahmen jeweils die nationalen Kräfte, die dem einen oder andern Block nahestanden, unterstützt wurden, es sich aber, wenn man so will, vor allem um Manipulationen der internen Kräfteverhältnisse handelte.

    Direkte Interventionen, wie beispielsweise der Vietnamkrieg, waren selten.

    Mit der Kapitulation der KPdSU und dem Zerfall erst des Ostblockes und dann der UdSSR änderte sich das schlagartig.

    Da nun global Verwirrung herrschte und dem Westblock kein nennenwerter Feind mehr gegenüber stand, ging der Westblock zur offenen Aggression über.

    Als Symbolfigur dieser Entwicklung kann man Saddam Hussein sehen.

    Als CIA-Agent hatte er die Aufgabe zunächst die Politik der Baath-Partei im Sinne des Westens zu beeinflußen und dann als Präsident für den Westen eine Stellvertreterpolitik im Nahen Osten zu betreiben.

    Aber Saddam war auch sein eigener Herr.

    Er stellte sich mit dem Westen ebenso wie mit der UdSSR gut.

    Das Land führte er autoritär, sehr brutal aber auch sehr erfolgreich. Der Irak erreichte unter ihm das Niveau westlicher Industrienationen.

    Der Westen hielt ihn, weil er für ihn den Stellvertreterkrieg gegen den Iran führte.

    Saddam hatte aber auch das Problem, das alle haben, die in kurzer Zeit große Erfolge zeitigen, nämlich sein Land in die Schuldenfalle getrieben.

    Warum diesen ganzen Sermon noch einmal erzählen?

    Weil eben unser verehrter Sultan Recep Tayyip Erdoğan erstaunliche Ähnlichkeiten aufweist!

    Für mich reichen die Anhaltspunkte, die wir mittlerweile zusammentragen können, aus, um meine Vermutung, die USA hatten versucht ihn wegzuputschen, bestätigt zu sehen.

    Die wichtigsten dabei sind die Reaktionen des Westens.

    Zunächst in der Putschnacht, als eine offensichtlich vorbereitete Berichterstattung von vollendeten Tatsachen ausging, der zu Folge Erdogan sich auf der Flucht nach Deutschland befände und das Militär die Kontrolle habe.

    Die Begründung der Putschisten, das Widerholen der immer gleichen Floskeln von wegen "Demokratie" und Glump und Zeug, die mal wieder verteidigt würden.

    Davor konnte Erdogan eigentlich tun und lassen, was er wollte, die Presse war immer auf seiner Seite, die westliche Politik unterstützte ihn in allem.

    Er hat sich immer Verbündete gesucht, die ihm bei der Erreichung seiner Ziele nutzen.

    Nun wird er nach und nach zum schrecklichen Diktator, obwohl er sich eigentlich in keiner Weise anders verhält als vorher und auch keine anderen Ziele verfolgt.

    Der sogenannte Flüchtlingsdeal wird in der für diplomatische Hergänge üblichen Geschwindigkeit liquidiert.

    Das Dementi des türkischen Außenministeriums, die US-Atomwaffenstation Incirlik auch für Russland zu öffnen, war kein Dementi: „Wir werden mit jedem kooperieren, der gegen die Daesh kämpft. Wir tun dies schon für eine Weile, und wir öffneten die Luftbasis Incirlik für diejenigen, die im Kampf gegen die Daesh aktiv vorgehen." wird der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu zitiert.

    Für meine Ohren klingt das nach Diplomatensprech für "Amis verpisst euch!"

    Besonders wenn man es in Zusammenhang mit weiteren Formulierungen des türkischen Außenministers bringt: „Putin sagt ihnen (den westlichen Ländern – Anm. d. Red.) die Wahrheit ins Gesicht, die Wahrheit über ihre Irrtümer und Fehltritte. Ihrerseits halten sie Russland und die Türkei für Länder der zweiten Sorte. Und sie ärgern sich, wenn diese ‚zweitklassigen Staaten’ es wagen, Kritik gegen sie zu richten.“ (zitiert nach Sputnik-News)

    Im gleichen Interview nimmt er eindeutig Stellung zu den Ereignissen in der Ukraine: " „Schauen Sie, was mit der Ukraine passiert ist. Sie haben das Land stets bedroht und gezwungen, zwischen ihnen (dem Westen – Anm. d. Red.) und Russland zu wählen. Sie sagten, ‘du wirst entweder mit uns sein oder mit Russland’. Diese Herangehensweise taugt nichts. Was heute in der Ukraine passiert, ist die Widerspiegelung des Hauptproblems in der Region“.

    Das ist besonders wichtig! Ich habe dieses Jahr mehrfach darauf hingewiesen, dass die NATO einen Krieg gegen Russland entweder auf der Krim oder in Syrien provozieren will.

    Um Krieg über Syrien zu forcieren müsste sie von der Türkei aus agieren.

    Wahrscheinlich war der Putsch im Rahmen der Vorbereitungen dazu gedacht.

    Sein Scheitern machte diesen Plan zunichte.

    In den letzten Tagen hörten und lasen wir von Terroranschlägen, die auf der Krim geplant und vereitelt wurden. Was auch immer es war, es geschah etwas, das die Spannungen zwischen Moskau und Kiew anheizen sollte!

    Die Stellungnahme des türkischen Außenministers lässt keinen Zweifel offen, dass mit einer Kollaboration der Türkei nicht gerechnet werden kann.

    Aus meiner Sicht hat die Türkei außenpolitisch die richtigen Konsequenzen aus dem Putsch gezogen.

    Ich begrüße das sehr!

    Innenpolitisch ist die Frage nicht so leicht zu beantworten.

    Zunächst muss der interne Krieg gegen die Kurden schleunigst aufhören und der Friedensprozeß wieder aufgenommen werden.

    Natürlich hat der Putsch auch die politische Handlungsfähigkeit der fortschrittlichen Kräfte in der Türkei extrem geschwächt.

    Wir werden sehen, wie sich das weiter entwickelt, aber klar ist, dass man sie nicht aus geopolitischen Interessen dem Sultanat opfern darf.

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Islam und Faschismus, Faschismus und Islam

    Ein Gastbeitrag von ChL

    Muslim & Rätekommunist

     

    Vorbemerkung:  Dieser Artikel soll in den nächsten Wochen genauer ausgeführt werden,angesichts der Aktualität gibt es aber jetzt schon eine Vorabversion:

    Im Namen des Islam werden seit geraumer Zeit ungeheure Verbrechen begangen, von den westlichen Ländern einschließlich  der Bevölkerung  dieser Länder zumeist kaum beachtet seit 2011 vor allem in Syrien, aber es scheint daß jetzt der Terror in die westlichen Länder zurückkehrt.

    Warum Zurückkehrt? Die Terroristen kehren zu Ihren Herren zurück um es auf den Punkt zu bringen.

    Schon immer versuchen Kreise in den westlichen Ländern terroristische Söldnerbanden für ihre Ziele zu benutzen, das heißt für den ungezügelten Kapitalismus, für die Bevölkerungskontrolle, für die Unterdrückung der unteren Schichten, für imperialistische Unterdrückung nicht kontrollierter Länder.

    Natürlich auch Terroristen die in islamischer Verkleidung auftreten.  Irregeleitete sind einfach

    zu steuern und zu kontrollieren, das geht mit Menschen die glauben Muslime zu sein recht einfach

    wenn sie nichts hinterfragen und sich nie richtig mit dem Islam befaßt haben.

    Daß Kreise aus den USA Al Kaida gegründet hatten wird nicht einmal abgestritten:

    https://www.youtube.com/watch?v=3ULq-OfQLS4

    https://www.youtube.com/watch?v=OJTv2nFjMBk

    Ungeachtet des tatsächlichen Inhaltes versuchen Kreise aus den Herrschenden und Besitzenden immer wieder seit es Religionen gibt sie für ihre Ziele zu instrumentalisieren. Gleiches geschieht auch mit dem Islam.

    Die ersten die dies taten waren die Omajaden, die aus dem Kalifat eine Erbdynastie aufbauten. Dazu waren dann auch fleissig ihre Geschichtsschreiber und Hadith-Erzähler aktiv. Und wie konnte es auch kommen, daß egal aus welcher Sicht mensch auch Prophet Mohammed auch betrachtet  – sein Schwiegersohn, seine Enkel und alle weiteren Nachfolger wurden ermordet ermordet jeweils von Herrschern die Ihre Legitimation vom Islam ableiteten…

    Der Wahhabismus kann dabei durchaus als erfundene Religion bezeichnet werden.  Heute haben wir es zudem mit den Muslimbrüdern zu tun, die mit den Wahhabiten/Salafisten eine finstere Allianz geschlossen haben.

    Die Geheimgesellschaft der Muslimbrüder schöpft auch aus der Nazi-Ideologie bzw. ist mit dieser kompatibel. Der Großmufti von Jerusalem Amin al-Husseini  befand sich seit 1941 im deutschen Reich  und unterstützte dem Aufbau muslimischer SS-Divisionen. Noch im Mai 1945 konnte er mit einen Flugzeug aus dem zerstörten Berlin in die Schweiz ausfliegen. Von da aus gelangte er nach Ägypten, dem Ursprungsland der Muslimbrüder, zu denen al-Husseini weitgehende Beziehungen hatte.

    Die Muslimbrüder wurden 1954 in Ägypten verboten, wichtige Persönlichkeiten fanden Zuflucht in Saudi-Arabien.  Muslimbrüder und Wahhabiten sind nicht dasselbe, aber derzeit scheint es eine Allianz zu geben. Beide Strömungen unterstützten den Kampf gegen die libysche und syrische Regierung und die von Ihnen bezahlten Söldner treten in faschistischer Form auf.

    D.h. die Bevölkerung wird terrorisiert, Andersdenkende werden massakriert und der von ihnen propagierte Staat hat Züge die mit der NS-Zeit durchaus verglichen werden konnten. Vielleicht nicht von ungefähr, viele deutsche Nazis fanden ab 1945 bei der Muslimbrüderschaft und in Saudi-Arabien Zuflucht.

    In Syrien wird u.a. gefordert, „Christen nach Beirut, Alawiten ins Grab“, syrische Frauen dürfen nach in Saudi-Arabien ansässigen Predigern geraubt und vergewaltigt werden, Gefangene werden öffentlich enthauptet, Moscheen und Kirchen in Brand gesetzt  usw. usw.

    Auch in Libyen hat sich die faschistische Praxis deutlich gezeigt, christliche Friedhöfe werden zerstört, wichtige Stätten nicht-wahhabitischer Muslime werden mit Baggern plattgemacht, verstorbene Angehörige von Gaddafi werden aus den Gräbern geholt, die schwarze Bevölkerung Libyens mußte fliehen oder in Lagern leben. In Tunesien kam ein Prediger auf die Idee, daß jüdische Frauen sterilisiert werden sollten.

    Die führenden Muslimbrüder sind von Stellung her meist wohlhabende Geschäftsleute, gehören auf jeden Fall zur wirtschaftlichen und politischen Elite. Dazu haben sie beste Verbindungen zum internationalen Kapital. Die wahhabitischen Kämpfer  sind im Gegensatz dazu Menschen aus der Unterschicht, Irregeleitete mit Hilfe des Islam wahabitischer Lesart.

    Die USA lassen gerne Kriege führen, die scheidende US-Außenministerin Clinton sprach offen aus: „We created Al Kaida“. So sind die Wahhabiten, denen im Krieg gegen „Ungläubige“, und dazu zählen auch Muslime mit anderer Ansicht faktisch, alles erlaubt ist.

    Das hat nichts mit Islamophobie zu tun, im Gegenteil,  auch viele Muslime sehen die Wahhabiten, Salafisten und Muslimbrüder als faschistisch/faschistoid an. Auch sogenannte Christen und sogenannte Juden griffen und greifen in der Geschichte ja auch gerne zu menschenverachtenden Mitteln. Seien es Christen die im Mittelalter den „heiligen Krieg“ erfanden und ihn bei der Eroberung Jerusalems 1099 auch praktizierten und in drei Tagen mindestens 20.000 Einwohner töteten. Oder der Staat Israel, der im Namen des Judentums in Palästina ein Apartheidregime aufgebaut hat.

    Es gibt ein einzigartiges Dokument das kurz und Bündig aufzeigt daß der Islam so wie er von Prophet Mohammed verkündet wurde und von seinen legitimierten Nachfolgern (nicht den selbsternannten Kalifen) praktiziert wurde nichts mit dem Terrorwahn zu tun hat, ein Dokument aus dem 7. Jahrhundert:

    Vor der Schlacht von Siffin (657) gab Imam Ali , der Schwiegersohn von Prophet Mahammedim Kampf u.a. folgende Anweisungen:
    – Beginnt niemals selbst einen Krieg . Gott liebt nicht das Blutvergießen. Kämpft nur in der Verteidigung.
    – Greift niemals den Feind zuerst an; schlagt seine Angriffe zurück, aber dies kräftig, tapfer und mutig.
    – Verfolgt und tötet niemals jene, die aus dem Schlachtfeld oder aus dem Treffen fliehen. Das Leben ist Ihnen teuer. Laßt sie leben, solange der Tod ihnen zu leben erlaubt.
    – Tötet niemals einen Verwundeten, der sich nicht selbst verteidigen kann.
    – Entblößt niemals einen Verwundeten oder Toten, um seinen Panzer oder sein Gewand zu erhalten.
    – Verstümmelt niemals einen Toten, um ihn zu demütigen.
    – Plündert oder brandschatzt niemals.
    – Belästigt und schändet niemals die Sittsamkeit einer Frau.
    – Verletzt niemals eine Frau, auch wenn sie Euch verflucht oder verletzt.
    – Verletzt niemals ein Kind.
    – Verletzt niemals eine alte oder behinderte Person.

    Auch Prophet Mohammed sah zu Lebzeiten voraus daß der Islam sich in sein Gegenteil verkehren wird. Imam Ali sagt voraus daß sich Menschen den Islams wie ein Kleid benutzen werden.

    Das ist was heute geschieht.

    Dessen ungeachtet bleibt der spirituelle Kern des Islam davon unberührt.

    Diesen können die Terroristen und Ihre Hintermänner nicht zerstören. Letztendlich wird der wahre Islam zusammen mit allen fortschrittlichen Menschen den Sieg davontragen gegen die Barbarei.

     

    Ein paar weiterführende Links:

    http://www.eslam.de/manuskripte/buecher/nahdsch-ul-balagha/nahdsch-ul-balagha_inhalt.htm

    (überlieferte Ansprachen von Imam Ali)

    http://pdfbooksfree.pk/the-voice-of-human-justice-pdf-free-download/

    (da geht es hauptsächlich um das Wirken Imam Ali nach dem Tod von Prophet Mohammed)

    Und dieses Buch zeigt deutlich wie schnell nach dem Tode von Prophet Mohammed der Islam mißbraucht wurde:

    http://www.eslamica.de/buecher-nach-themen/schia-und-sunna/150/die-kalifen-und-die-gefaehrten-eine-kritische-analyse?c=101

     

     

     

    Update 2.August:

    https://urs1798.wordpress.com/2016/08/02/abartige-szenen-am-absturzort-eines-russischen-helikopters-welche-die-tagesschau-verschweigt-update-fake-chloringas-aleppo-idlib-ruaf-jihadijulian-warcrimes/

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • War – the next Level

    Das ist jetzt alles Spekulation hier, da ich für nichts Beweise vorlegen kann. Eine Verschwörungstheorie, wie man so sagt.

    Ich habe vor Monaten darauf hingewiesen, dass sich in Deutschland syrische Verhältnisse entwickeln könnten, allerdings im Laufe der kommenden 10 Jahre.

    Und in der Tat: die letzte Woche erinnert mich doch sehr an Syrien 2011!

    Kurz gefasst: was, wenn ein geheimdienstlich vorbereiteter Angriff der USA auf Deutschland stattgefunden hat?

    Spinnerei? Unmöglich?

    Mal sehen:

    Syrien hatte ganz genau so angefangen. Einzelne Terrorattacken. Gespaltene politische Situation, die medial angeheizt wurde.

    Dass in München ein einzelner Amokläufer den gesamten Freitag Abend bis 2:00h Morgens lahmgelegt hat, das schleiße ich aus.

    Dass Obama schon eine halbe Stunde mach "Beginn" des Ereignisses, angeblich Schüße eines einzelnen Teenagers in einer Shoppingmall in München, zum Thema seiner Pressekonferenz macht, ist so ungewöhnlich, dass es Verdacht bei mir erweckt!

    Am Nachmittag und Abend vorher bin ich 2 mal im Abstand von etwa 1 1/2 Stunden an einer anderen Mall, den Pasing-Arcaden, vorbei gefahren, auch dort befand sich, Donnerstag Abend wohlgemerkt, ein ungewöhnlich hohes Polizeiaufgebot, so, dass ich in der Lokalpresse nachgesehen habe, was wohl los gewesen sein könnte, fand aber nichts.

    Am Freitag flogen den ganzen Tag Hubschrauber über der Stadt.

    Etwa zeitgleich mit dem "Amoklauf" im Oly alarmierte der Chefredakteur der Abendzeitung die Polizei, in der Nähe des Verlagshauses habe er Schüße gehört. Das Dementi, in Wirklichkeit habe es sich dabei um ein paar Böller gehandelt, die Punks auf einer Party gezündet hätten, ist mehr als müde!

    Marienplatz und Stachus, das innerste Zentrum der Stadt, verbunden durch eine Fußgängerzone, meldeten Bewaffnete und Unruhe unter den Passanten ob der Bewaffneten. Unmöglich, dass das eine durch Twitter und Facebook ausgelöste Unruhe war.

    Und nun, watch this, ein Video vom Hofbräuhaus:

     

    Das Hofbräuhaus ist richtig weit weg vom Oly.

    Siehe Google-Maps (ich verdiene derzeit mein Geld größtenteils als Kurierfahrer, ich nutze Google-Maps als Navi, und jedenfalls in München ist es fast 100% zuverlässig):

    Hb-Oly

    Für Leute, die München nicht kennen: Die Münchner sind Leute, die man wirklich nicht leicht aus der Ruhe bringt!

    Die Stadt wird lahm gelegt, das am Freitag Abend, Zufahrtsstraßen und Hauptbahnhof abgeriegelt, in Tschechien die Grenzstädte mit Einsatzkräften besetzt, Österreich mobilisiert die Antiterroreinheit Cobra, GSG9 wird nach München eingeflogen, 2600 bewaffnete Beamte der Polizei und des SEK sind im Einsatz.

    Wie immer das Narrativ gesponnen wird, es kann unmöglich sein, dass das wegen eines einzelnen durchgeknallten Teenagers in einem Einkaufszentrum passiert ist, selbst wenn man hinzu addiert, dass die Polizei davon ausgegangen sein soll, dass 2 weitere Täter flüchtig gewesen sind!

    Es hat schon öfter Schießereien in München gegeben. Selten, aber es gab sie. Vor einigen Jahren etwa, als ein Zuhälterkrieg tobte. Da wurde auch kein Aufhebens drum gemacht.

    Eine so umfangreiche Aktion, wie diese, ist eine kriegsähnliche Abwehrmaßnahme.

    Kann es sein, dass ein realer Angriff stattgefunden hat, und es der Polizei gelungen ist, diesen abzuwehren?

    Eventuell, weil sie im Vorfeld eine Warnung erhalten hatte?

    Und im zeitlichen Umfeld noch 3 weitere Massaker, in Würzburg, in Reutlingen und in Ansbach.

     

    Man kann nicht von Terror reden, ohne von Geheimdiensten zu reden.

    Ein Terrorangriff, dessen Ursprung sich nicht in irgend einer Weise auf einem Geheimdienst zurück führen lässt, ist eine extreme Ausnahme.

    Das bedeutet nicht, dass der Geheimdienst diesen Terroranschlag selbst ausführt. Es läuft eher so, dass, nennen wir sie ruhig "inoffizielle Mitarbeiter", eingesetzt werden, um bestimmte Personen mit labilem Charakter in solche Aktionen hinein zu manipulieren!

    Es heißt, der IS habe ungefähr 4000 Aktive über die sogenannte Flüchtlingswelle in Deutschland stationiert.

    Aber der IS selbst ist eine von der NATO initiierte Terrororganisation.

    Ohne Unterstützung der NATO, der Golfmonarchien und Israels wäre der IS niemals so handlungsfähig geworden.

    Jetzt kommt die Frage nach dem "Warum?"!

    Was hätten die Amis davon?

    Obomba nannte Deutschland einen der engsten Verbündeten der USA.

    Schützt das vor einem amerikanischen Angriff? Im Gegenteil! Die Erfahrung sagt, die Amerikaner greifen einen echten Feind selten an. Den können sie nicht einschätzen. Sie greifen den an, der mit ihnen Freundschaft geschlossen hat!

    Sie greifen an, wenn der liebe Freund nicht mehr nach ihrer Pfeife tanzt!

    Merkel, die im Gegensatz zu Obomba am Freitag in der Versenkung verschwunden war, tanzt nach ihrer Pfeife. Das ist wahr.

    Jetzt kommt mein Punkt, fleißige Leser*innen (man verzeihe mir diese kleine Ironie mit dem Sternchen) meiner Seite haben es vielleicht schon vermutet, womit ich das ganze in Zusammenhang bringe: im nächsten Jahr finden in Frankreich die Präsidentschaftswahlen statt!

    Il Front National repräsentiert ein Drittel der Franzosen. Ein weiteres Drittel, darunter auch Gegner der FN, was die demokratische Bandbreite dokumentiert, will wie die FN raus aus der EU.

    Für einen Austritt aus der NATO leißen sich nicht nur diese 2 Drittel, sondern durchaus auch Mitglieder oder Anhänger der Sarko-Partei als auch der sogenannten Sozialisten begeistern.

    Großbritannien wurde durch den Brexit nicht geschwächt, im Gegenteil. Das ist hierfür wichtig. Zwar bin ich sehr unzufrieden damit, dass Großbritannien nach dem Brexit eine extrem reaktionäre Richtung eingeschlagen hat und eher auf eine Rekonstruktion des Empire aus ist, aber geschwächt wurde die EU.

    Na gut, was schert es die Briten, womit Johannes Löw zufrieden oder unzufrieden ist.

    Wie wird sich Deutschland nach dem FREXIT verhalten?

    Marine le Pen hatte schon oft betont, sie könne sich sehr gut ein Bündnis Frankreich, Russland, Deutschland vorstellen, wenn Deutschland sich auf seine nationale Souveränität besinnt.

    Russland selbst macht ständig gute Angebote.

    Fassen wir es zusammen: Großbritannien besinnt sich auf sein Empire und arbeit daran. Frankreich und Russland verbünden sich und laden Deutschland ein zu werden "im Bunde der Dritte".

    Kontext: der CIA-Putsch gegen Erdogan ist gescheitert, Erdogan säubert radikal die Institutionen von US-affiliates und belebt die bis zum Abschuss des russischen Fliegers hervorragenden Beziehungen zu Russland neu.

    Es finden unübersehbar massive Machtverschiebungen zu Ungunsten Washingtons statt!

    Zu Ungunsten Washingtons?

    Don Trump hat der amerikanischen Arbeiterklasse gewaltige Versprechungen gemacht. Und Don Trump muss liefern!

    Wenn er Präsident wird. Es gibt niemanden, der nicht weiß, dass Trump ein Gangster ist. Aber er ist der klassische amerikanische Gangster. Ein Typ aus dem Volk, der sich nach ganz oben gegangstert hat.

    Das klingt für Amerikaner nach einem Mann, dessen Wort etwas gilt.

    Trump sagt: "America first!" Er kündigt an, sich um die Innenpolitik zu kümmern und erklärt die Regime-Change-Politk der letzten 2 Jahrzehnte zum Desaster, das aufhören muss.

    Für ein Trump geführtes Amerika sind diese Verschiebungen der Macht-Tektonik keine wirkliche Bedrohung. Nichts, womit man keine Deals aushandeln kann.

    Aber für ein Soros-Clinton-Sanders-Wallstreet-geführtes Amerika sind sie ein Blick in den Abgrund!

    Für sie hängt viel davon ab, wie Deutschland sich in diesen Entwicklungen positioniert.

    Bleibt Deutschland Amerikas Kettenhund oder reißt der Hund sich von der Kette los?

    Ich kann mir gut vorstellen, dass führende Wirtschaftskreise in Deutschland einer Distanz zu Washington unter dem Gespann Clinton/Sanders nicht abgeneigt sind. Die Angriffe auf die deutsche Automobilindustrie und auf die Deutsche Bank gehen von den USA aus und zielen auf eine Übernahme von deren Marktanteilen durch amerikanische Konzerne und Banken. Das kann ihnen nicht recht sein.

    Obomba hat die aktuelle Hauptaufgabe, für Clinton und Sanders das Bett zu machen.

    Und zu einem gemachten Bett gehört es, wenn schon die Türkei und Frankreich nicht mehr zu halten sind, so doch Deutschland fest anzuketten.

    Es liegt also sehr nahe, dass amerikanische Geheimdienste einen Warnschuss abgegeben haben!

     

    Jupp, das einfach mal zum drüber nachdenken. Ich hätte noch mehr dazu zusagen, aber es ist schon fast Mitternacht, und morgen geht die Lohnarbeit weiter. Also bis hierher.

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Anti-Erdogan-Putsch inside-job? Ich glaube nicht!

    Was mich stutzig macht: für gewöhnlich werden wir lächerlich gemacht, wenn wir false-flag-Aktionen vermuten. Unsere Begründungen werden als Verschwörungstheorien abgetan.

    Betreffs des Putschversuches in der Türkei wird das plötzlich, natürlich nicht ohne sich vorher abzusichern, indem man darauf verweist, dass normalerweise nur Verschwörungstheoretiker so denken, der Inside-Job offizielle Mediendiskussion.

    Meine erste Reaktion am Freitag war: die NATO will ihn wegputschen, weil er die Konfrontation mit Russland herunterfährt.

    Dann hatte ich mir auch überlegt, ein wenig nach "Nacht der langen Messer 1934" schaut es schon aus.

    Aber dass die gesamte Medienlandschaft des Westens das plötzlich auch so aufgreift, erzeugt in mir das Misstrauen: die NATO hat da etwas zu verbergen!

    Ein Typ wie Erdogan, der Tobsuchtsanfälle kriegt, wenn jemand einen blöden Witz über ihn reißt, der reagiert auf einen Putsch wie Godzilla, das muss jedem klar gewesen sein, der auch nur erwogen hatte, sich an so etwas zu beteiligen.

    Türkische Militärs wissen, dass sie all-in spielen, wenn sie sich mit Erdogan anlegen. Sie gehen nicht so, wie es ja auch allgemein in den Medien benannt wird, dilettantisch vor. Das türkische Militär ist sehr erfahren, auch im putschen.

    Sie wissen: das bedeutet Sieg oder höchst langwieriger, schmerzhafter Tod, dazwischen liegt nichts.

    Stünde Erdogan schlussendlich als Mastermind dahinter, er würde  wahrscheinlich eher den weisen Staatsmann und Versöhner geben. Sein Image polieren.

    Ich glaube, die NATO wollte Erdogan loswerden, ist aber gescheitert. Die Putschisten handelten schlecht vorbereitet, weil sie sich zu sicher gefühlt hatten.

    Aber wissen können wir noch nichts.

    Erdozilla

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Lemony Snicket’s Von Nizza nach Ankara

    Die Ereignisse in der Türkei und in Frankreich sind in der Tat rätselhaft, und ich haben nicht mehr Informationen als alle anderen auch.

    Mir ist an den Kommentaren aufgefallen, dass viele Leute mit einem Militärputsch gegen Erdogan sympathisieren würden.

    Nun bin ich ja so ziemlich der erste in Deutschland gewesen, der gegen Erdogan polemisiert hat, zu einer Zeit, als dieser Mann allgemein ob seiner Erfolge in der Wirtschaftspolitik noch hohes Ansehen genoss, man kann mir also kaum unterstellen, ich würde diesen Mann verteidigen, wenn ich sage: die Nachricht von diesem Militärputsch ist eine schlechte und keine gute!

    Es gibt Ausnahmen, aber ein Militärputsch ist in den seltensten Fällen eine gute Nachricht!

    Ein Volksaufstand, und das Militär schlägt sich auf die Seite des Volkes.

    Das wäre eine gute Nachricht gewesen.

    Erdogans Erfolge beruhen aber darauf, dass er auf einen überdurchschnittlich hohen Rückhalt in der Bevölkerung bauen kann.

    Ein Putsch gegen einen solchen Präsidenten ist ein Putsch gegen das Volk.

    Colonel Gaddafi kam damals via Militärputsch an die Macht. Das war eine dieser Ausnahmen. Der Putsch war unblutig und alle waren froh, den Päderasten Idris los geworden zu sein. Einen Volksaufstand hätte es wegen der Lethargie der libyschen Bevölkerung nicht gegeben. Insofern wurde eigentlich nur einem unfähigen König die Nachricht überbracht, dass seine Dienste nicht länger erwünscht sind und nun bessere die Geschicke des Landes in die Hand nehmen.

    So ungern das mache hören mögen: der Putsch gegen Erdogan erinnert viel mehr an den Putsch gegen Allende, auch wenn die Politiken der beiden Präsidenten nichts gemeinsam haben.

    Ich gebe auch zu bedenken, dass dieser Putsch genau dann eintrat, als Erdogan die Forderungen, die Russland gestellt hatte, als Voraussetzung dafür, die Verhältnisse zwischen Ankara und Moskau zu normalisieren, vollständig erfüllt hatte und das türkisch-russische Pipeline-Projekt wieder diskutiert wird.

    Es geschah, als Kerry in Moskau weilte.

    Leute, da stinkt was ganz gewaltig!!!!!!!!!!!!

    Gleicher Gestank kommt aus Nizza!

    Um das nicht wiederholen zu müssen, verweise ich auf den Beitrag der Propagandaschau:

    Terror oder Tragödie

    Es gibt nicht das geringste Anzeichen für einen Terroranschlag!

    Dass der Typ Tunesier war und scheinbar ein Schläger lässt keinen Rückschluss auf einen terroristischen Hintergrund zu!

    Mir fiel als erstes die Geschichte vom "Manchurian Candidate" in der Version von 2004 ein.

    Obwohl islamistischer Terror im Vorfeld der WM geradezu herbeigeredet wurde, es fanden keine Angriffe statt!

    Hollande hätte sich schwer getan, eine Verlängerung des Ausnahmezustandes zu rechtfertigen.

    Da kam diese Aktion doch tatsächlich wie vom Pizza-Boten!

    Lemony Snicket' Rätselhafte Ereignisse

     

     

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Die Scheindebatte um den Islam und die AfD

     

    I

    Den Linken werden Rechte zu wenig verfolgt, den Rechten werden Linke zu wenig verfolgt. Man könnte sagen, Rechte und Linke leiden an Verfolgungswahn, nur eben nicht in dem Sinne, wie der Volksmund das Wort gebraucht, sondern sie leiden unter dem Wahn, die vermeintlich andere Seite verfolgen zu müssen.
    Wer oder was die andere Seite ist, was sie repräsentiert und anstrebt hat hierbei keinerlei Bedeutung. Die eigene Seite weiß, die andere Seite sind Schurken, die Übles wollen.
    Ich will damit nicht in Abrede stellen, dass sich auf beiden Seiten üble Schurken finden lassen.
    Religionen gehen in der Regel davon aus, dass grundsätzlich alle Menschen Schurken sind.
    Ohne die Schurkenhaftigkeit der menschlichen Seele, die gereinigt und geläutert werden müsse, könnte keine Religion existieren.
    Kinder finden alle lieb. Das unschuldige Kindchen, es wird zu einem schurkischen Erwachsenen herangezüchtet um durch die Vertreter der Religion von seiner Schurkenhaftigkeit befreit werden zu können.

    Die westliche Wertegemeinschaft verbindet ein Problem: sie ist nihilistisch!

    Sie erlebt nicht mehr den cartesianischen Aufschrei gegen Gott, sie rebelliert nicht gegen den Schöpfer, sie zieht nicht das Schwert gegen den Allmächtigen und ruft ihm zu: "Ich bin dir ebenbürtig!" – denn dies setzt den Glauben an diesen Gott voraus!

    Der westlich wertegemeinschaftliche Mensch ist nicht der Manfred des Lord Byron, der sich der schwarzen Magie ergibt, nicht um eines Vorteils willen, sondern nur um den allmächtigen Schöpfer herauszufordern.

    Der westliche wertegemeinschaftliche Mensch unterscheidet sich dem Prinzip seiner Existenz nach nur wenig vom Vieh auf der Weide.

    Das Vieh frisst Gras und geniest die Sonne, bespringt sich zwischendurch, der westliche wertegemeinschaftliche Mensch arbeitet um am Gelde teilhaftig zu werden, das sein Gras ist, welches er wieder ausgibt, was seine Sonne ist, und bespringt sich zwischendurch.

    Es wirkt more sophisticated, aber ich sprach ja vom Prinzip. Sie kennen es ja, die alte Geschichte von Schein und Sein.

    Nun, ein Unbehagen bleibt ihm: er will tiefgründig wirken, sich bedeutsam wissen. Die Religion gibt dem Individuum Bedeutsamkeit als Echo aus der Ewigkeit. Ohne Religion findet sich diese Bedeutsamkeit schwieriger. Und so wird man links oder rechts. Man findet die eigene Bedeutsamkeit in der politischen Verortung.

    Die AfD feierte ihre Walpurgisnacht, indem sie die Leitlinien ihres Parteiprogramms verabschiedete.

    Um diese Walpurgisnacht herum tobte eine geradezu groteske Debatte der Religionslosen um die Positionierung der AfD zum Islam.

    Das im Bundestag vertretene Parteienkartell war sich einig: hier wird das Grundgesetz gebrochen!

    Keine Minarette? Kein Ruf des Muezzin? Hilf Gott, die Religionsfreiheit steht auf dem Spiel!

    Herr Rechtsanwalt Dr.Gysi, der prominenteste Rentner der Linken, sieht schon auf die Straßen von Pfaffenhofen an der Ilm Beiruter Verhältnisse der 70ger und 80ger Jahre des vergangenen Jahrhunderts zukommen!

    Lassen wir die Polemik: Gysi ist kein bisschen blöd, Gysi ist ein in sich selbst verliebter Opportunist! Er weiß, wann er Unsinn redet, glaubt aber Leute manipulieren zu können.

    Eiligst hetzt der Boss der evangelischen Kirchen herbei und – beschwört das Grundgesetz. Kein Zweifel, auch hier geht es alleine um Manipulation!

    Der Glotzenmufti Mazyek erhält Fernseh-Verstärkung von einem Vertreter der Erdogan-Agentur Ditib, Murat Kayman, welcher ebenfalls fleißig (und arrogant) von "seinem" "unserem" GG sprach, welches hier gebrochen würde.

    Alle scheinen sich einig, ohne Minarette ist Deutschlands Zukunft verloren!

    Ist das so? Einig sind sie sich vor allem in einer Sache: Konkurrenz schadet ihren Geschäften!

    So heftig Lärm um Nicht gemacht, und das über Wochen, fängt nach einer gewißen Zeit immer an, wie fauliger Fisch zu stinken! (Poetisch, was?! Erst überreizte Ohren, dann überreizte Nase!)

    Die Moslemführer machen ihren Job, aber seit wann schwingen Gottlose das Flammenschwert für Gebetshäuser?

    Irgend etwas muss die AfD richtig machen, wenn sich die gesamte aktuelle Politelite aufführt wie Tippi Hedren in Alfred Hitchcocks "Vögel"!

    II

    Eine Islam-Diskussion hat Berechtigung.

    Erdogan will, ich schreibe seit Jahren darüber und sichtlich hat sich das mittlerweile eigentlich bis in den Mainstream herumgesprochen, das Osmanische Reich wieder errichten, noch größer und mächtiger als vor dem 1.Weltkrieg, expandierend nach Europa.

    Militärisch ist er dazu kaum in der Lage.

    Aber er hat den Islam als Waffe!

    Wie der Westen seit Jahren versucht, die Welt mit NGOs zu erobern, so kann Erdogan Moscheen und islamische Verbände einsetzen und tut das auch.

    Ich empfehle wirklich es im Kopf zu behalten, dass die Zeit sehr wahrscheinlich kommen wird, dass Moslemverbände die Mittel der Farbenrevolutionen einsetzen werden!

    Man darf nicht vergessen, dass diese Mittel in vielen islamischen Ländern eingesetzt wurden und Erdogans Apparate sie genau lernen konnten!

    Er hat dabei die Unterstützung der Soros-Clinton-Linken!

    In Griechenland und Mazedonien kann man den Einsatz der Mittel durch die "Flüchtlings-Unterstützer" bereits erkennen.

    Diese Flugblatt-Aktionen beispielsweise, welche die in Griechenland gestrandeten auffordern, in Massen die mazedonische Grenze zu stürmen, tragen alle Anzeichen!

    Die Menschen, die in Idomeni gestrandet sind, haben das berechtigte Anliegen nach besseren Bedingungen.

    Die griechischen Behörden sind von der Situation überfordert.

    Die Gestrandeten werden mittels anonymer Flugblätter aufgerufen, zu einem bestimmten Zeitpunkt sich als Masse zusammenzufinden, die einen Akt des zivilen Ungehorsams begeht – illegal nach Mazedonien einwandern – der die Behörden entweder in die Defensive drängt oder nur durch den Einsatz von Gewalt beendet werden kann.

    Vereinzelte "Helfer" betätigen sich als Koordinatoren.

    NGOs, Pro Asyl in diesem Falle, treten auf den Plan und beschuldigen die Behörden der Unmenschlichkeit.

    Wir sehen das komplette Muster, wie es von Kairo bis Kiew erfolgreich war.

    Die Migranten spielen dabei als Menschen keine Rolle, sie sind das einsetzbare Fußvolk, wendet man den Begriff "Migrationswaffe" an, sind sie das Kanonenfutter!

     

    Jetzt hat man viele dieser Leute mit Anreizen "auf ein besseres Leben" zur Migration bewegt. Das entspricht den Agitationen zum Umsturz wie in Libyen, Syrien, Ukraine etc. mit völlig irrealen Phantasien von einer "besseren Zukunft", die einträten, wenn nur der Regime Change erst einmal geglückt ist.

    Und für die Mehrheit dieser Migranten gibt es kein Zurück mehr, wie es nach den Umstürzen in den von Farbenrevolutionen heimgesuchten Staaten keines mehr gab und die Leute sich gezwungenermaßen den neuen Bedingungen unterordnen mussten, obwohl diese nun weit schlechter sind als vorher.

    Wir haben jetzt haufenweise Migranten aus islamischen Ländern in Europa gestrandet, und ich erinnere an die Ausführungen von Karl Marx aus der "Kritik der hegelschen Rechtsphilosophie":

    "Das religiöse Elend ist in einem der Ausdruck des wirklichen Elendes und in einem die Protestation gegen das wirkliche Elend. Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks.

    Die Aufhebung der Religion als des illusorischen Glücks des Volkes ist die Forderung seines wirklichen Glücks. Die Forderung, die Illusionen über seinen Zustand aufzugeben, ist die Forderung, einen Zustand aufzugeben, der der Illusionen bedarf. Die Kritik der Religion ist also im Keim die Kritik des Jammertales, dessen Heiligenschein die Religion ist.“

    Radikaler ausgedrückt von Lenin:

    „Die Ohnmacht der ausgebeuteten Klassen im Kampf gegen die Ausbeuter erzeugt ebenso unvermeidlich den Glauben an ein besseres Leben im Jenseits, wie die Ohnmacht des Wilden im Kampf mit der Natur den Glauben an Götter, Teufel, Wunder usw. erzeugt. Denjenigen, der sein Leben lang arbeitet und Not leidet, lehrt die Religion Demut und Langmut hienieden und vertröstet ihn mit der Hoffnung auf himmlischen Lohn. Diejenigen aber, die von fremder Arbeit leben, lehrt die Religion Wohltätigkeit hienieden, womit sie ihnen eine recht billige Rechtfertigung ihres ganzen Ausbeuterdaseins anbietet und Eintrittskarten für die himmlische Seligkeit zu erschwinglichen Preisen verkauft. Die Religion ist das Opium des Volks. Die Religion ist eine Art geistigen Fusels, in dem die Sklaven des Kapitals ihr Menschenantlitz und ihre Ansprüche auf ein halbwegs menschenwürdiges Leben ersäufen.“

    Und wenn wir diese beiden Zitate haben, erkennen wir Erdogans Plan, den Migranten, welche keine Verbesserung ihres Lebens erfahren werden, sondern irgendwo in Europa gestrandet sind, in Erstaufnahmeeinrichtungen, irgendwelchen Sozialhilfe-Strukturen ohne Perspektive, oder als Lohn-Dumping-Masse im Konkurrenzkampf mit Einheimischen, in kriminelle Strukturen eingebunden, wie auch immer, den Islam als Retter in der Not anzubieten!

    An dieser Stelle kann man auch plötzlich den eigentlichen Grund erkennen, warum Religionskritik zu Rassismus umdefiniert wird.

    Denn die Religionskritik wird auf diese Weise mundtot gemacht!

    Auch das folgt dem bekannten Muster, mit dem die Antideutschen die Linke zertrümmert haben, oder dem jämmerlichen Rest, der von der Linken übrig war, den Todesstoß versetzt hatten: aus "Kritisierst du Israel, bist du Antisemit" wurde "Kritisierst du den Islam bist du Rassist".

    Sehen wir uns die GRÜNEN an wie die Führung der Die Linke, lesen wir beispielsweise das idiotische Gelalle der Kipping oder hören die bösatigen Manipulationsversuche des Ra.Dr.Gysi, kommen wir nicht umhin, festzustellen, dass das, was sich als Linke anbietet, unter vollständiger Kontrolle der Antideutschen steht und antideutsch auch in dem Sinne ist, als es die Zielsetzung verfolgt, das deutsche Volk strukturell zu zerschlagen, zu marginalisieren, zu entrechten und im Dienste amerikanischer Interessen endgültig zu versklaven.

    Erdogan weiß gut, wie er diese Situation für seine eigenen Zwecke nutzen kann.

    Die AfD setzt dem eine konservative bürgerliche Romantik entgegen.

    Es ist aber nicht die Schuld der AfD, die einzige handlungsfähige Kraft in Deutschland zu sein, die dem etwas entgegensetzt!

     

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Die saporoger Kosaken reagieren richtig auf den osmanischen Sultan

    Ich hatte nach dem Böhmermann-Video, bei dem es mir nicht eigentlich um den Böhmermann ging, sondern um das Verhalten der Bundesregierung, oder des Bundesstages insgesamt, noch einen zweiten gemacht mit historischen Texten, der merkwürdigerweise von YouTube sich in das Nirvana verflüchtigte. Vielleicht hat aber auch gar nicht die Zensurabteilung von YouTube zugeschlagen, sondern die von Heiko Maas oder die von Anetta Kahane, und irgend einer von deren eifrigen Denunzianten hat die Löschung gefordert.

    Ich wechsle mal zu Vimeo und versuche es dort.

     

    Warum finde ich das Thema so wichtig, dass ich mir so viel Arbeit damit mache? Ein Fernsehfuzzi reiht Begriffe aus der Porno-Sprache aneinander und verbindet die mit einem ausländischen Staatschef. Das wird aus dem Programm des Fernsehens genommen. Der Staatschef will Satisfaktion.

    Na und? – könnte man sagen.

    Ist aber nicht so nebensächlich, wie es scheint!

    Komplex A:

    Erdogan ist der neue Beste Freund der Bundesregierung.

    Die Bundesrepublik Deutschland macht sich in jeder Beziehung zum Erfüllungsgehilfen Erdogans.

    Erdogan ist das, was man einen faschistischen Führer nennt.

    Komplex B:

    Die Bundesregierung führt ständige Hetzkampagnen gegen Russland.

    Alles, was sie Russland unterstellt lässt sich zwar bei Überprüfung in Russland nicht feststellen, Erdogans Türkei hingegen handelt exakt so, wie die Bundesregierung es von Russland behauptet.

    Der Krieg tobt, die Türkei ist NATO-Außengrenze, der Krieg tobt an dieser Grenze und die Bundesregierung führt uns in den Krieg NATO versus Russland.

    Komplex C:

    Die Bundesregierung unterstützt Erdogan in allem, was bedeutet, die Bundesregierung handelt mit!

    Die Bundesregierung macht sich zum Erfüllungsgehilfen Erdogans sogar auf dem Territorium der Bundesrepublik Deutschland.

    In der Verfolgung des kurdischen Widerstandes macht sie das bekanntermaßen schon immer.

    Das gefährdet nicht nur Deutsche, es gefährdet deutsche Staatsbürger türkischer Herkunft und Bürger der Türkei, die in Deutschland leben, aber keine Erdogan-Unterstützer sind.

    An dieser Stelle wollen wir mal darauf hinweisen, was das Wort "Asyl" überhaupt bedeutet, nachdem wir täglich damit unter Dauerbeschallung stehen: nämlich Personen vor dem ungerechtfertigten Zugriff eines Staates zu schützen!

    Wie intensiv der türkische Geheimdienst in Deutschland tätig ist und die türkischen Communities ausspioniert oder beeinflusst können wir derzeit zwar nicht beurteilen, ebenso wenig können wir die Zusammenarbeit türkischer und deutscher Geheimdienste in der Sache beurteilen, weil die ja geheim ihren Dienst versehen, aber wir müssen den Einfluss des türkischen Staates in Deutschland zurück drängen, und bei nicht geheimen Einflussnahmen können wir anfangen.

     

    Die ukermärker Kröte hat in Zwischenzeit ihrem Herren zugestimmt, und Deutschland unter die Oberhoheit der Türkei gestellt.

    Man kann sagen: Deutschland ist eh schon kein Land mehr, sondern nur noch ein Wirtschaftsraum, aber wir bezahlen es zu teuer, dieses Berliner Geschmeiß nicht so rasch wie möglich aus den Ämtern zu entfernen!

    Wir können uns noch ein Beispiel ansehen: Pussy Riot in der Christ Erlöser Kathedrale.

    Über deren Prozess konnte sich das Gemerkel überhaupt nicht genug das Maul zerreißen, wobei es in deren Prozess nicht darum ging, dass die gegen Putin ihren Unflat abgelassen hatten, sondern es in der Christ Erlöser Kathedrale taten, was wenn man einmal durchgehen lässt, hunderte Trittbrettfahrer produzieren würde.

    Die Trittbrettfahrer sind für Putin ungefährlich, behindern die Gläubigen aber an der Ausübung ihrer Religion.

    Daran sieht man, dass die Spitzen der Vertreter des deutschen Staates überhaupt nicht wissen was sie tun, sondern sich lediglich irgendwie inszenieren und jedesmal, wenn es um eine politische Frage geht, mit hundertprozentiger Zielsicherheit versagen!

    Sie haben überhaupt keine Prinzipien, nach denen sie vorgehen, keine Kriterien, nach denen sie Entscheidungen treffen.

    Dass die SPD im Bundestag ein bisserl dagegen anquackt ist egal. Sie sind mit dem faschistischen Erdogan-Regime ebenso im Bunde wie die Ucker-Kröte und haben von Anfang an mit gespielt.

    Man braucht sich ja nur Steinmeiers Statement zu Gemüte führen:

    „Das war eine schwierige Entscheidung. Für beide Alternativen gibt es gute Gründe. Die SPD geführten Ressorts haben nach sorgfältiger Überlegung gegen die Erteilung der Ermächtigung gestimmt. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Bundeskanzlerin. Wir sind der Auffassung, dass die Ermächtigung zur Strafverfolgung nicht hätte erteilt werden sollen. Meinungs-, Presse- und Kunstfreiheit sind höchste Schutzgüter unserer Verfassung.“

    Das ist nur armseliges, unpolitisches Bürokratengelaber.

    Oppermann gibt den politisch korrekten Korithenkacker ohne zu erkennen, worum es geht: " „Ich halte die Entscheidung für falsch. Strafverfolgung von Satire wegen ‚Majestätsbeleidigung‘ passt nicht in moderne Demokratie.“

    Alleine schon, weil Deutschland keine Demokratie ist, schon gar keine moderne, sondern ein bürokratisches Monster; allerdings fühlen sich Bürokraten in so etwas wohl, und die SPD ist von einer Arbeiterpartei zu einer Bürokratenpartei mutiert.

    Das bedeutet nicht, dass der armseligste Dödel nicht der Volker Kauder ist, welcher sich aufplustert: " „Die Entscheidung der Bundesregierung im Fall Böhmermann ist richtig. Satire darf alles, aber nicht jede Beleidigung ist Satire. Wo die Grenze liegt, entscheiden in unserem Rechtsstaat die Gerichte. Deswegen hat die Bundesregierung hier richtig gehandelt.“

    Aha. Und was ein SF-Roman oder ein Liebesroman ist entscheiden dann auch die Gerichte in "unserem" Rechtsstaat. Überhaupt entscheiden dann demnächst die Gerichte, was Literatur ist und was nicht, was Mathematik ist und was nicht, was Limonade ist und was nicht… Dem schwappt ja wohl irgend etwas in seiner Eierbirne, bloß kein Gehirn. Rotz nehme ich an. Ist aber nur ne Vermutung, weil er so viel Schleim absondert, wissen kann ich es nicht, ich bin ja kein Arzt.

    (Politiker zitiert nach DWN)

    Es kann nur eines geben: ABWÄHLEN!

    Und ich bin mir sicher, dass das daran mal wieder ein paar Millionen Menschen mehr in Deutschland begriffen haben.

    Jeder har seine Erfahrungen mit der Lebensrealität und weiß wie es läuft. Wollt Ihr wirklich weiterhin Kreaturen unterstützen, die sich mit Leuten wie Erdogan gemein machen?

    Denkt immer daran: heute trifft es diesen Böhmermann, aber schon morgen kann es dich treffen! Wenn die Bundesregierung so einen Schnuller vom deutschen Fernsehen "ausliefert", was denkst du, Mr. oder Mrs. XY, welchen Stand du hast?

    Keinen Deut besser ist freilich die Hofpresse: die versucht sich sowohl beim empörten Publikum als auch bei der Regierung einzuschleimen und flüchtet in Bürokratismus. Ein Beispiel: FAZblöd schreibt:

    FAZblöd

    Auch der Hinweis auf Gewaltenteilung ändert nichts daran, dass es eine politische Entscheidung war. Der Hinweis auf Gewaltenteilung unterstreicht nur, was für ein feiges Gezücht diese Leute sind, und dass der deutsche Bürokratenstaat stets Möglichkeiten offen lässt, sich hinter Formalitäten zu verstecken. Der Hinweis auf die Gewaltenteilung besagt nur, dass dieser F(r)AZ ebenso wenig begriffen hat, wovon er schreibt, wie die Bundestagsparteien begriffen haben, worüber sie reden.

    Freilich sollte man sich seriös ausdrücken und keine unflätigen Worte verwenden, aber das ist Menschen vorbehalten, die man respektieren kann, eine Regierung, wie Deutschland sie hat, darf man gar nicht respektieren.

    Dass Erdogan persönlich Strafanzeige gestellt hat, steht ihm zu wie jedem anderen auch. Die Regierung hätte ihm sagen können, dieser Rechtsweg stünde ihm natürlich offen, ein Ansuchen an die Regierung der BRD sei aber zurück zu weisen.

    Das wäre Gewaltenteilung gewesen: juristisch kann er dagegen vorgehen, aber die Politik mischt sich nicht ein.

    Die Politik hat sich aber eingemischt durch das Verhalten der Bundesregierung und sich auf Seiten des faschistischen Erdogan-Regimes gegen die Bundesbürger gestellt!

    Erdogan weiß das auch, der ist übel aber kein Dummkopf. Er wollte die Bundesregierung absichtlich vorführen und wusste, dass das ein Klacks sein wird!

     

     

    Kurz zur Gestaltung: ich habe ja keine Mitteilung erhalten, warum dieser Video so böse ist, dass er nicht existieren darf, bin also auf Vermutungen angewiesen, und ich könnte mir vorstellen, dass die Darstellung des Sultans Anstoß genommen hat.

    Die entspricht völlig dem "Was guckst du"-Klischee. Hier bedenke man: erstens stellt es den Sultan dar, und nicht den normalen Türken. Zweitens sind die Worte des Sultans extrem großmäulig und selbstverliebt., natürlich konstruiere ich eine Analogie zu Erdogan. Drittens passt es auch in so fern gut zu Erdogan, da der Sultan die Kosaken angegriffen hatte, aber den Kosaken in Verdrehung der Tatsachen Überfälle vorwirft. Etwas, dessen sich Erdogan ebenfalls permanent bedient. Siehe Syrien. Erdogan greift Syrien an und führt sich dann auf, er sei angegriffen worden, Erdogan lässt ein russisches Flugzeug abschiessen, führt sich dann über eine vermeintliche Luftraumverletzung auf, Erdogan versorgt die Terrorristen und beschwert sich, wenn die Versorgungswege gekappt werden, die Liste ist fortsetzbar.

    Also, hier der Video:

    Der Sultan des osmanischen Reiches befielt den Saporoger Kosaken Unterwerfung und erhält eine geharnischte  Antwort, nach

    GogolNikolaj Wassiljewitsch Gogol (1809 – 1852)

    Die Saporoger Kosaken und der Sultan der Türkei nach Gogol from Johannes Loew on Vimeo.

     

     

    Und ein weiterer Video: "Brief der Saporoger Kosaken an den Sultan von Konstantinopel" von

     

    apollin2Guillaume Apollinaire (1880 – 1918)

     

    "Brief der Saporoger Kosaken an den Sultan von Konstantinopel" von Guillaume Apollinaire from Johannes Loew on Vimeo.

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Böhmermanns Erdogan-Schmähgedicht

    Die Bundesregierung ist zu feige, auch nur irgendeinen deutschen Staatsbürger zu schützen gegen Angriffe von außen!

    Die Bundesregierung macht den Bückling, als wäre Deutschland eine türkische Kolonie!

    Tragt dieses Gedicht eurer Webcam (oder qualitativ hochwertiger) vor, und ladet es auf YouTube und anderswo hoch!

    Wir müssen gegen diese Schändlichkeit Widerstand leisten!

    Wo kommen wir denn hin, wenn jeder Drecksfaschist der Bundesregierung Befehle erteilen kann, wie sie mit Staatsbürgern unseres Landes umgehen soll!?!

     

    erdowahn

    Dass dieses feige berliner Gezücht nicht sofort dem türkischen Klerikalfaschisten und Terrorpaten klar macht, dass er hier im Land rein gar nichts zu melden hat, ist der eigentliche Skandal!

    Erinnert sich noch jemand, dass der Steinmeier zu feige war, einen deutschen Staatsbürger aus Guantanamo rauszuholen?

    Ihr schadet euch selbst, wenn Ihr diesen Parteien noch Eure Stimme gebt!

    WÄHLT SIE AB!!!!!!

     

     

     

    Hier der Text schriftlich:

     

    Sackdoof feige und verklemmt

    Ist erdogan der präsident

    Sein gelöth stinkt schlimm nach döner

    Selbst ein schweinefurz riecht schöner

    Er ist der mann, der mädchen schlägt

    Und dabei gummimasken trägt

    Am liebsten mag er ziegen ficken

    Und minderheiten unterdrücken

    Kurden treten christen haun

    Und dabei kinderpornos schaun

    Und selbst abends heissts statt schlafen

    Fellatio mit hundert schafen

    Ja, erdogan ist voll und ganz

    Ein präsident mit kleinem schwanz

    Jeden türken hört man flöten

    Die dumme sau hat schrumpelklöthen

    Von ankara bis istanbul

    Weiß jeder dieser mann ist schwul

    Pervers verlaust und zoophil

    Retschip fritzl präklopil

    Sein kopf so leer wie seine eier

    Der star auf jeder gangbang-feier

    Bis der schwanz beim pinkeln brennt

    Das ist retschip erdogan

    Der türkische präsident

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF   

  • Die Mastsäue schachern und die Hirten schlafen

    Womit fangen wir an, wenn wir über die EU-Türkei-Charade nachdenken wollen?

    Dass um die sogenannten Flüchtlinge, die Merkel gar nicht leib genug haben kann, mit der Türkei geschachert wird, als rede man über das Vieh im Schlachthof?

    Ich weiß was Bessres: fangen wir mit der Logik an!

    Also, die Türkei soll das Schlachtvieh, Verzeihung, die Flüchtlinge behalten.

    Dafür kriegt sie Geld, Visafreiheit und EU-Beitritt, womit das Schlachtvieh dann doch in der EU landet, obwohl die Türkei ja ganz viel kriegt, sie aus der EU draußen zu halten, aber am Ende kommen sie eben zusammen mit der ganzen Türkei in die EU.

    Das nennt man merkelsche Logik und das wird fürderhin Pflichtfach für Physik-Studenten.

    Oder kommt dann nur die Türkei in die EU oder die EU in die Türkei und die Flüchtlinge werden angekettet, damit sie nicht weiterreisen können?

    Das Schlachtvieh im Schlachthaus wird ja auch angekettet, damit es nicht ausreist, und mit Blick auf Sultan Erdogans Gebaren können wir festhalten, dass der jedenfalls ein Schlachter ist, was ihn als Schlachthaus-Boss qualifiziert.

    Was labern die eigentlich mit dem Großwesir Ahmet Davutoglu?

    Bis die Türkei dann in der EU ist oder die EU in der Türkei nimmt die Türkei jeweils einen aus Griechenland und die EU nimmt im Gegenzug einen aus der Türkei???

    Ich glaub, seit die Drogenconnection vom Volker Beck wegfällt, sind die alle auf Entzug und ham nen Turkey!

     

     

     

    Share This:

       Sende Artikel als PDF