Sturm auf Damaskus: Realität oder Schauspiel?

Sturm auf Damaskus: Realität oder Schauspiel?

Andrej Ontikow
22.07.2012, 09:04
Russland und China haben den westlichen Resolutionsentwurf des UNO-Sicherheitsrates über Syrien blockiert. Der Entwurf sah harte Sanktionen gegen die Regierung in Damaskus vor, sollte diese eine Reihe von Forderungen nicht erfüllen
Der ständige Vertreter Russlands bei der UNO, Vitali Tschurkin, erläuterte die Haltung Moskaus: „Der Entwurf zeichnete sich durch maximale Einseitigkeit aus. Die Drohungen mit Druck und Sanktionen waren ausschließlich an die Regierung Syriens adressiert. Das spiegelt die Realitäten der jetzigen Situation im Lande nicht wider.“Die Realitäten sind aber so beschaffen, dass man nicht die Regierung Syriens, sondern die unversöhnliche Opposition zügeln muss. Ihre Formationen haben unverhohlen den Beginn der Umsetzung des Planes „Vulkan in Damaskus – Erdbeben in Syrien“ erklärt. Im Rahmen dieses Planes sollen die Aufständischen, ihren eigenen Worten zufolge, etwa 30 000 Kämpfer gegen die Hauptstadt eingesetzt haben.

 

Share This:

   Sende Artikel als PDF   

Comments are closed.