Propaganda von ihrer dümmsten Seite

Der U.S. Attorney for the Southern District of New York, also Bundesstaatsanwalt für den südlichen Distrikt in New York, wozu Manhattan gehört, ist einer der renommiertesten juristischen Posten, den die USA zu vergeben haben.

Er ist für das Zentrum der Finanzelite zuständig, der Posten erfasst unter anderem die Wall Street.

Ein U.S.Attorney  wird vom Präsidenten einsetzt und alle 4 Jahre wird geprüft, ob er weiterhin das Amt bekleidet oder ob er ausgetauscht wird.

Es gibt 93 davon.

In der Regel läuft das so, dass die ihren Rücktritt einreichen und daraufhin entschieden wird, ob sie bleiben oder gehen.

In der aktuellen Amtsübergabe von Obama zu Trump haben 50 bereits ihren Rücktritt eingereicht, die verbleibenden 43 wurden diese Woche vom Justizministerium aufgefordert, sie möchten doch bitte ihren Rücktritt jetzt einreichen.

Das ist reine Routine, ihre Amtszeit läuft nämlich aus.

Nun trug sich zu, dass der für den südlichen Distrikt von New York, Preet Bharara pressewirksam erklärt hatte, er wolle seinen Rücktritt nicht einreichen, Trump müsse ihn schon feuern!

Promt hat Trump ihn Tags darauf auch gefeuert.

Unsere Presse, Zeit, ARD, wie der Schwachsinn immer heißt, macht da großes Aufhebens drum rum. Natürlich, weil das bekanntermaßen nur eine Papageienpresse ist, wissen die gar nicht wovon sie reden. Sie plappern dem Sprecher der Demokraten im Kongress Charles Schumer nach dem Maul, bzw. werden sie wahrscheinlich ein Presseoutlet aus dessen Büro verarbeiten.

Schumer redet daher, die Fälle, welche das Büro des Südlichen Distrikts am Laufen hat, könnten nicht mehr weiter bearbeitet werden, wenn Bharara geht. Völliger Blödsinn! Der U.S.Attorney ist ein politischer Posten. Er hat die Leitung des Büros, aber die Fälle werden von Berufstaatsanwälten und deren Personal bearbeitet. Es werden ja auch VW-Autos weiter gebaut, wenn der Vorstandsvorsitzende von VW entfernt wird. Wir haben es also mit der üblichen Demokraten-Propaganda zu tun, die von unserer Presse einfach nachgeplappert wird!

Bharara meckert herum, Trump habe ihm im November angeboten, er könne auch nach einem Regierungswechsel weiter machen.

Das mag ja sein. 2 von Obamas U.S.Attorneys hat Trump behalten, d.h. er hat ihren Rücktritt abgelehnt.

Da Bharara sich aber so unbotmäßig verhalten hat, und darauf bestand, gefeuert zu werden, wurde er es.

Eines der üblichen politischen Manöver der Dems. Nicht wert, beachtet zu werden. A non-issue, oder Viel Lärm um Nichts!

 

 

Faksimile der Clinton-Administration an Jeff Sessions:

 

 

Share This:

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Comments are closed.